Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Habt Ihr Vertrauen in der deutschen Justiz?

Habt Ihr Vertrauen in der deutschen Justiz?

5. Oktober 2018 um 18:53

Mein Vertrauen in der deutschen Justiz ist nach dem Höxter Urteil am Boden.

Im Prozess um den Tod zweier Frauen in Höxter sind die beiden Angeklagten zu langjährigen Haftstrafen verurteilt worden.
Angelika W. wurde von dem Gericht zu 13 Jahren und ihr Ex-Mann Wilfried W. zu 11 Jahren Haft verurteilt.


Das ist keine Gerechtigkeit in meiner Wahrnehmung, die beiden haben gemordet und gefoltert bekommen aber nur 13 und 11 Jahre. 

Bei guter Führung wohl 9 und 8 Jahre.....

​Meine Frage an Euch lautet: Habt Ihr noch Vertrauen in der deutschen Justiz?
 

Mehr lesen

5. Oktober 2018 um 20:50

Was für Erfahrungen hattest Du bereits, mit die deutsche Justiz erlebt?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2018 um 1:14

Vorsatz ist kein strafschärfungsgrund, sondern voraussetzung für die delikte. Fahrlässigkeit würde sehr viel geringer bestraft werden. 

und nachdem lebenslang oft 15 Jahre sind, wenn nicht die besondere schwere der schuld fedtgestellt wird, sind wir hier doch mit 13 Jahren nicht weit davon entfernt.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2018 um 8:46
In Antwort auf eragon

Mein Vertrauen in der deutschen Justiz ist nach dem Höxter Urteil am Boden.

Im Prozess um den Tod zweier Frauen in Höxter sind die beiden Angeklagten zu langjährigen Haftstrafen verurteilt worden.
Angelika W. wurde von dem Gericht zu 13 Jahren und ihr Ex-Mann Wilfried W. zu 11 Jahren Haft verurteilt.


Das ist keine Gerechtigkeit in meiner Wahrnehmung, die beiden haben gemordet und gefoltert bekommen aber nur 13 und 11 Jahre. 

Bei guter Führung wohl 9 und 8 Jahre.....

​Meine Frage an Euch lautet: Habt Ihr noch Vertrauen in der deutschen Justiz?
 

Nein. Null.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2018 um 11:40

Grundsätzlich bin ich für keine drakonischen Strafen, aber manche Urteile sind eine einzige "Lachplatte"! (Wie dieses in Höxter) Auch eigene Erfahrungen! Ich und viele Personen aus meinem Bekanntenkreis haben kein Vertrauen in die deutsche Justiz!

10 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2018 um 16:43
In Antwort auf eragon

Mein Vertrauen in der deutschen Justiz ist nach dem Höxter Urteil am Boden.

Im Prozess um den Tod zweier Frauen in Höxter sind die beiden Angeklagten zu langjährigen Haftstrafen verurteilt worden.
Angelika W. wurde von dem Gericht zu 13 Jahren und ihr Ex-Mann Wilfried W. zu 11 Jahren Haft verurteilt.


Das ist keine Gerechtigkeit in meiner Wahrnehmung, die beiden haben gemordet und gefoltert bekommen aber nur 13 und 11 Jahre. 

Bei guter Führung wohl 9 und 8 Jahre.....

​Meine Frage an Euch lautet: Habt Ihr noch Vertrauen in der deutschen Justiz?
 

Das o.g. Beispiel ist doch nur eins für das Versagen von Staat und Justiz.

Viel brisanter sind Fälle, die mild abgeurteilt werden, da die Hauptbeteiligten  einem anderen Kulturkreis angehören und dort Dinge, die bei uns Straftaten sind, vollkommen normal sind. Wie das Mißhandeln von Frauen beispielsweise ...

Oder die Aburteilung von Tätern wie hussein khavari, der Maria Ladenburger erst sexuell Mißbrauchte und sie dann in der Dreisam entsorgte und das mit dem lapdaren Satz vor Gericht "es war doch nur eine Frau" kommentierte. Auch wenn er wohl lebenslang bekommen hat, so wissen wir doch, was damit in D gemeint ist.

Oder der Fall des verstorbenen Boxers G. Rocchigiani: in den 90ern titulierte er einen berliner Verkehrspolizisten mehrmals als A****lo**, bekam dafür 9 Monate ohne Bewährung. Ein Mann, der am selben Tag in Moabit abgeurteilt wurde, weil er kleinen Kindern auf Spielplätzen in die Unterwäsche fasste, bekam 3 Monate auf Bewährung.

Der Staat und die gesamte Justiz sind und waren unangemessen lasch. Für die Falschen hat man merkwürdigerweise immer Verständnis.
 

12 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2018 um 19:08

">https://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/an-maedchen-vergriffen-4-jugendliche-in-haft-nach-gruppenvergewaltigung-57707350.bild.html

Velbert – Im Fall der Gruppenvergewaltigung eines Mädchens (13) in Velbert hat das Wuppertaler Landgericht vier der Täter zu Haftstrafen verurteilt. Der Haupttäter (15) müsse für vier Jahre und neun Monate ins Gefängnis, sagte ein Sprecher.
Der zweite Haupttäter muss für die Vergewaltigung des Mädchens für vier Jahre in Haft.

Wieder ein Trauiger Fall in der Liste, für das Versagen der deutschen Justiz.
 

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2018 um 20:10

was ist daran bitte ok?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2018 um 10:55
In Antwort auf eragon

Mein Vertrauen in der deutschen Justiz ist nach dem Höxter Urteil am Boden.

Im Prozess um den Tod zweier Frauen in Höxter sind die beiden Angeklagten zu langjährigen Haftstrafen verurteilt worden.
Angelika W. wurde von dem Gericht zu 13 Jahren und ihr Ex-Mann Wilfried W. zu 11 Jahren Haft verurteilt.


Das ist keine Gerechtigkeit in meiner Wahrnehmung, die beiden haben gemordet und gefoltert bekommen aber nur 13 und 11 Jahre. 

Bei guter Führung wohl 9 und 8 Jahre.....

​Meine Frage an Euch lautet: Habt Ihr noch Vertrauen in der deutschen Justiz?
 

Muss ich? In DE handelt doch eh jeder willkürlich. 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2018 um 16:24

Ich und meine Familie  - ehrlich gesagt so recht nicht mehr.

Der Fall ging, so vor 3 - 4 Wochen durch die Medien: Prozess in Wuppertal - Gruppenvergewaltingung einer 12 Jährigen in Velbert - 7 Täter Alter 14 - 17 
Stafen - Lächerlich unter 4 Jahr für die 2 Haupttäter. 

Möchte hier nicht ausmalen - wenn das unsere Tochter gewesen währe 

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2018 um 18:47

Das Problem ist, das man in Deutschland den Strafvollzug mit Resozialisierung mischt. 

Das mag bei (jugendlichen) Straftätern mit kleineren Straftaten angemessen sein. Bei Extrem-Fällen ist da allerdings Hopfen und Malz verloren. 

Aber selbst Intensivtäter bekommen häufig eine zweite Chance. 
 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2018 um 21:38

">https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/koks-und-kein-fuehrerschein-nur-bewaehrung-fuer-berliner-totfahrer-58048166.bild.html

Schon wieder ein witz urteil.....

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2018 um 22:20

Das Justizsystem der Amerikaner finde, ich ist weltweit das Beste momentan, wobei es auch so seine Schwächen hat.
 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai um 8:41

Habt Ihr Vertrauen in der deutschen Justiz?

sehr viel mehr als Du in die deutschen Grammatik ^^

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai um 7:55

die des TE, ob das Deine ist, weiß ich nicht.

Ich meckere nicht über Tippfehler, mache ich selbst genug. Aber "in der deutschen Justiz"?!? Gerade wenn man sich zum selbsternannten Vaterlandsretter aufspielt, sollte es für die grammatikalen Grundzüge reichen, finde ich.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai um 11:16

Bist du der Threadersteller ?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai um 14:50

...in deiner Wahrnehmung...das ist der Punkt, Gerechtigkeit definiert sich nicht über die Wahrnehmung, sondern über das, was beweisbar ist und setzt dann die zutreffenden Paragraphen ein. 

Das ist ja eindeutig festgelegt. 

Wenn das Strafmaß unter ein subjektives Befinden rutscht, haben die Beweise schlichtweg nicht gereicht für ein höheres Strafmass. 

Ein Schwurgericht gibt es in Deutschland nicht, wo die Entscheidung von mehreren getroffen oder beeinflusst werden könnte. 


Ja, ich vertraue der Rechtssprechung. 





 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen