Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Großbritanniens Weg zum Scharia-Staat

Großbritanniens Weg zum Scharia-Staat

3. Februar 2008 um 21:20

Muslimische Männer dürfen nun in Polygamie leben und für jede Frau staatliche Sozialleistungen beantragen. Das dürfen natürlich britische Steuerzahler finanzieren. Wie lange dauert es noch bis uns europäische Regierungen dazu zwingen, aus Rücksicht auf Muslime in Kopftüchern rumzulaufen und auf Alkohol und Schweinefleisch zu verzichten? Es kann nur eine Frage der Zeit sein. Schämen sollen sich diese Leute, die für ein Paar Stimmen ihr eigenes Land in den Abgrund reiten. Widerlich.


http://www.telegraph.co.uk/news/main.jhtml;jsessio-nid=PGW33LCIVIOG1QFIQMFSFF4AVCBQ0IV0?xml=/news/2008-/02/03/nbenefit103.xml

Mehr lesen

3. Februar 2008 um 21:26

Auf jeden Fall!
Besser so, wenn alles so wird! Das ist die Wahrheit (Zitat: Bruce Darnell)

Gefällt mir

3. Februar 2008 um 21:47
In Antwort auf heloua

Auf jeden Fall!
Besser so, wenn alles so wird! Das ist die Wahrheit (Zitat: Bruce Darnell)

@Heloua
Das meinst du nicht ernst. Der Grund warum viele Muslime nach Europa kommen ist genau der, dass wir nichts mit dem Islam zu tun haben. Genau deswegen sind wir so entwickelt, während islamische Staaten noch im tiefsten Mittelalter stecken. Willst du in so einem Land leben? Willst du dass dein Mann noch 3 andere Frauen hat? Würdest du gerne in Saudi-Arabien leben? Ich glaube nicht. Jeder Schritt Richtung Islamisierung ist ein Schritt Richtung Abgrund.

Was fehlt dir denn in Deutschland? Du darfst deine Religion offen ausleben und du darfst machen was du willst. Macht es dir wirklich was aus dass ich nicht so rumlaufe wie du? Fändest du es wirklich gut wenn man mich zwingen würde, so zu leben wie du? Ich glaube dir nicht dass du in einem Land leben willst, wo alle Frauen verhüllt sind und ihren Mann mit 3 weiteren Frauen teilen müssen. Wenn es wirklich so wäre, wärest du jetzt nicht hier, sondern in Saudi-Arabien.

Gefällt mir

3. Februar 2008 um 23:00
In Antwort auf emmyn

@Heloua
Das meinst du nicht ernst. Der Grund warum viele Muslime nach Europa kommen ist genau der, dass wir nichts mit dem Islam zu tun haben. Genau deswegen sind wir so entwickelt, während islamische Staaten noch im tiefsten Mittelalter stecken. Willst du in so einem Land leben? Willst du dass dein Mann noch 3 andere Frauen hat? Würdest du gerne in Saudi-Arabien leben? Ich glaube nicht. Jeder Schritt Richtung Islamisierung ist ein Schritt Richtung Abgrund.

Was fehlt dir denn in Deutschland? Du darfst deine Religion offen ausleben und du darfst machen was du willst. Macht es dir wirklich was aus dass ich nicht so rumlaufe wie du? Fändest du es wirklich gut wenn man mich zwingen würde, so zu leben wie du? Ich glaube dir nicht dass du in einem Land leben willst, wo alle Frauen verhüllt sind und ihren Mann mit 3 weiteren Frauen teilen müssen. Wenn es wirklich so wäre, wärest du jetzt nicht hier, sondern in Saudi-Arabien.

Ich finde es einfach lächerlich
wenn ihr von der "Islamisierung von Europa" schreibt. SO was wird es nie geben. Ich bin sehr zufrieden hier zu leben.
Falls du wirklich wissen willst, wie ich denke, dann lies doch mal den Threat von mir "Was ihr hören wollt...oder auch nicht". Auf den kamen kaum Reaktionen, obwohl IHR immer wollt, dass wir Muslime uns von solchen Sachen distanzieren. Und wenn wir das machen, dann reagiert ihr nicht.
ZB der Sohn von Osama Bin Laden hat sich im Fernsehen von Terrorismus und seinem Vater distanziert, aber das interessiert ja keinen.

Gefällt mir

3. Februar 2008 um 23:15
In Antwort auf heloua

Ich finde es einfach lächerlich
wenn ihr von der "Islamisierung von Europa" schreibt. SO was wird es nie geben. Ich bin sehr zufrieden hier zu leben.
Falls du wirklich wissen willst, wie ich denke, dann lies doch mal den Threat von mir "Was ihr hören wollt...oder auch nicht". Auf den kamen kaum Reaktionen, obwohl IHR immer wollt, dass wir Muslime uns von solchen Sachen distanzieren. Und wenn wir das machen, dann reagiert ihr nicht.
ZB der Sohn von Osama Bin Laden hat sich im Fernsehen von Terrorismus und seinem Vater distanziert, aber das interessiert ja keinen.

@Heloua
Woher weißt du dass es das nie geben wird? Muslime werden schließlich in absehbarer Zeit die Mehrheit der europäischen Bevölkerung bilden, und dann können sie natürlich jede Staatsform demokratisch wählen, die sie wollen. In der Türkei findet die Islamisierung auch auf demokratischem Wege statt, weil die gewählte Regierung es eben so will. Und was kann die Minderheit, die lieber einen säkularen Staat will, dagegen machen? Gar nichts.

Natürlich ist es toll wenn Muslime sich von der Scharia distanzieren, doch sind solche Leute leider in der Minderheit.

Gefällt mir

3. Februar 2008 um 23:36
In Antwort auf emmyn

@Heloua
Woher weißt du dass es das nie geben wird? Muslime werden schließlich in absehbarer Zeit die Mehrheit der europäischen Bevölkerung bilden, und dann können sie natürlich jede Staatsform demokratisch wählen, die sie wollen. In der Türkei findet die Islamisierung auch auf demokratischem Wege statt, weil die gewählte Regierung es eben so will. Und was kann die Minderheit, die lieber einen säkularen Staat will, dagegen machen? Gar nichts.

Natürlich ist es toll wenn Muslime sich von der Scharia distanzieren, doch sind solche Leute leider in der Minderheit.

Ich kann dir sagen wieso
es sowas niemals geben wird! Weil sonst Irak auch amerikanisch werden würde, oder Afghanistan deutsch und amerikanisch. Und hat da mal jemand dran gedacht? Und wenn die Muslime irgendwann mal in der Mehrheit sein werden in Europa dann kann man was dagegen tun. Die Deutschen leiden ja nicht alle an Unfruchtbarkeit. Bloß hat keiner mehr lust auf Kindern.

Und: Ist dein Freund nicht auch Moslem? Solltest du ihn heiraten und Kinder bekommen, dann trägst auch DU zur Islamisierung Europas bei!

Gefällt mir

3. Februar 2008 um 23:52

Deutsche lernen in Deutschland türkisch
weil sie sonst in ihrem Umfeld nicht mehr einkaufen können.

http://de.youtube.com/watch?v=Np9mo6bMtPI

Da soll noch einer sagen, das wäre nur Zukunfstmusik !

Dort soll eine Moschee von 7,4 Mill. Euro entstehen, die Hälfte zahlt das Land und die EU ! Wie blöd kann man sein ? Ich fass es nicht ..

Gefällt mir

4. Februar 2008 um 0:10
In Antwort auf heloua

Ich kann dir sagen wieso
es sowas niemals geben wird! Weil sonst Irak auch amerikanisch werden würde, oder Afghanistan deutsch und amerikanisch. Und hat da mal jemand dran gedacht? Und wenn die Muslime irgendwann mal in der Mehrheit sein werden in Europa dann kann man was dagegen tun. Die Deutschen leiden ja nicht alle an Unfruchtbarkeit. Bloß hat keiner mehr lust auf Kindern.

Und: Ist dein Freund nicht auch Moslem? Solltest du ihn heiraten und Kinder bekommen, dann trägst auch DU zur Islamisierung Europas bei!

@ H...., Häh ?
"es sowas niemals geben wird! Weil sonst Irak auch amerikanisch werden würde, oder Afghanistan deutsch und amerikanisch. "

Häh ? was n das für ein merkwürdiges Pseudo Argument, bzw. ein total unzutreffender Vergleich ? Leben die Amis konstant im Irak ? Haben sie vor dort zu leben und sich auszubreiten so wie die Türken/Moslem hier ? Nein ? Also ... was soll dann dieser komplett unlogische Vergleich aufzeigen ?

Gefällt mir

4. Februar 2008 um 0:15
In Antwort auf heloua

Ich kann dir sagen wieso
es sowas niemals geben wird! Weil sonst Irak auch amerikanisch werden würde, oder Afghanistan deutsch und amerikanisch. Und hat da mal jemand dran gedacht? Und wenn die Muslime irgendwann mal in der Mehrheit sein werden in Europa dann kann man was dagegen tun. Die Deutschen leiden ja nicht alle an Unfruchtbarkeit. Bloß hat keiner mehr lust auf Kindern.

Und: Ist dein Freund nicht auch Moslem? Solltest du ihn heiraten und Kinder bekommen, dann trägst auch DU zur Islamisierung Europas bei!

............
Warum das? Meine Kinder werden natürlich ohne Religion aufwachsen. Ich würde eher sagen dass ich zur Entislamisierung beitrage, denn sonst würde mein Freund seine Kinder mit einer anderen Frau muslimisch erziehen.

Gefällt mir

4. Februar 2008 um 0:32
In Antwort auf emmyn

............
Warum das? Meine Kinder werden natürlich ohne Religion aufwachsen. Ich würde eher sagen dass ich zur Entislamisierung beitrage, denn sonst würde mein Freund seine Kinder mit einer anderen Frau muslimisch erziehen.

Vielleicht meinst
DU das deine Kinder ohne Religion aufwachsen und was ist, wenn das dein Freund nicht will? Die Kinder von den Großeltern beeinfluss werden? Sich für den Islam entscheiden? Und das werden sie früher oder später!

Gefällt mir

4. Februar 2008 um 0:33
In Antwort auf lybian

@ H...., Häh ?
"es sowas niemals geben wird! Weil sonst Irak auch amerikanisch werden würde, oder Afghanistan deutsch und amerikanisch. "

Häh ? was n das für ein merkwürdiges Pseudo Argument, bzw. ein total unzutreffender Vergleich ? Leben die Amis konstant im Irak ? Haben sie vor dort zu leben und sich auszubreiten so wie die Türken/Moslem hier ? Nein ? Also ... was soll dann dieser komplett unlogische Vergleich aufzeigen ?

Ja sorry,
genau so hört sich für mich die Islamisierung Europas an.

Gefällt mir

4. Februar 2008 um 0:38

UND WENN
Europa islamisiert wird. Was kümmert das mich? Für mich ist es toll, für euch die Hölle. Dann könnt ihr ja in die USA gehen.

Gefällt mir

4. Februar 2008 um 0:47
In Antwort auf heloua

Vielleicht meinst
DU das deine Kinder ohne Religion aufwachsen und was ist, wenn das dein Freund nicht will? Die Kinder von den Großeltern beeinfluss werden? Sich für den Islam entscheiden? Und das werden sie früher oder später!

@Heloua
Ich habe das mit meinem Freund gründlich ausdiskutiert. Ich habe gesagt, wenn er seine Kinder unbedingt islamisch erziehen will, muss er das mit einer anderen Frau tun. Nun, anscheinend bin ich ihm wichtiger, denn er ist damit einverstanden dass unsere Kinder ohne Religion aufwachsen und dass unsere Söhne (falls wir welche bekommen) nicht beschnitten werden.

Wie sollen sie denn von den Großeltern beeinflusst werden? Sie leben in Tunesien, wir leben hier. Außerdem werde ich immer dabei sein wenn sie ihre Großeltern besuchen und darauf achten, dass sie ihnen keine Ideen in den Kopf setzen. Du kannst mir glauben, ich kann da sehr rigoros sein. Wenn schon, dann werden meine Kinder eher von meinen Eltern beeinflusst, die ja hier sind.

Ehrlich gesagt glaube ich nicht dass ein Kind, das zum selbstständigen und kritischen Denken erzogen wurde, sich jemals für den Islam oder irgendeine andere Religion entscheiden kann. Und so werde ich meine Kinder erziehen.

Gefällt mir

4. Februar 2008 um 1:02
In Antwort auf heloua

UND WENN
Europa islamisiert wird. Was kümmert das mich? Für mich ist es toll, für euch die Hölle. Dann könnt ihr ja in die USA gehen.

@Heloua
Wenn es für dich so toll ist, warum lebst du nicht in Saudi-Arabien oder im Iran? Warum warten bis es in Deutschland so weit ist, wenn der Gottesstaat woanders schon längst Realität ist?

Gefällt mir

4. Februar 2008 um 1:09
In Antwort auf emmyn

@Heloua
Ich habe das mit meinem Freund gründlich ausdiskutiert. Ich habe gesagt, wenn er seine Kinder unbedingt islamisch erziehen will, muss er das mit einer anderen Frau tun. Nun, anscheinend bin ich ihm wichtiger, denn er ist damit einverstanden dass unsere Kinder ohne Religion aufwachsen und dass unsere Söhne (falls wir welche bekommen) nicht beschnitten werden.

Wie sollen sie denn von den Großeltern beeinflusst werden? Sie leben in Tunesien, wir leben hier. Außerdem werde ich immer dabei sein wenn sie ihre Großeltern besuchen und darauf achten, dass sie ihnen keine Ideen in den Kopf setzen. Du kannst mir glauben, ich kann da sehr rigoros sein. Wenn schon, dann werden meine Kinder eher von meinen Eltern beeinflusst, die ja hier sind.

Ehrlich gesagt glaube ich nicht dass ein Kind, das zum selbstständigen und kritischen Denken erzogen wurde, sich jemals für den Islam oder irgendeine andere Religion entscheiden kann. Und so werde ich meine Kinder erziehen.

Wenn du meinst
es ist ja deine Sache. Wenn du meinst, dass der Islam oder generell Religionen mit "unselbstständigen Denken" zu tun hat, ich denke, dann kann man dir wirklich nichts anderes sagen. Ich möchte von mir selber sagen, dass ich eine intelligente Frau bin und mich noch nie unterdrücken lassen habe. Trotzdem trag ich Kopftuch und bete und gehöre dem Islam an. Und bin auch noch stolz drauf. Und noch nie hat jemand anderes für mich gedacht. Mein Mann beeinflusst mich da überhaupt nicht, er sagt, auch wenn ich vom Glauben abfallen würde, ist ja meine Sache. Und heisst das jetzt alles, dass wir nicht denken können, wir Muslimas? Weil wir dem Islam angehören?

Gefällt mir

4. Februar 2008 um 1:10

Ach so,
deine Vorfahren sind für mein Leben hier verantwortlich? Dass ich hier arbeite und mein eigenes Geld verdiene. Jaaaa sicher.

Gefällt mir

4. Februar 2008 um 1:12
In Antwort auf emmyn

@Heloua
Wenn es für dich so toll ist, warum lebst du nicht in Saudi-Arabien oder im Iran? Warum warten bis es in Deutschland so weit ist, wenn der Gottesstaat woanders schon längst Realität ist?

Ihr überteibt wirklich!
Geht doch in die USA, am besten in die Südstaaten, da gibt es weder viele Türken noch Muslime. Oder Isreal und geht mit den Juden um Araber zu erschießen. Oder wieso macht ihr das nicht gleich in Deutschland, wenn ihr Angst vor einer Islamisierung habt?

Gefällt mir

4. Februar 2008 um 1:37
In Antwort auf heloua

Wenn du meinst
es ist ja deine Sache. Wenn du meinst, dass der Islam oder generell Religionen mit "unselbstständigen Denken" zu tun hat, ich denke, dann kann man dir wirklich nichts anderes sagen. Ich möchte von mir selber sagen, dass ich eine intelligente Frau bin und mich noch nie unterdrücken lassen habe. Trotzdem trag ich Kopftuch und bete und gehöre dem Islam an. Und bin auch noch stolz drauf. Und noch nie hat jemand anderes für mich gedacht. Mein Mann beeinflusst mich da überhaupt nicht, er sagt, auch wenn ich vom Glauben abfallen würde, ist ja meine Sache. Und heisst das jetzt alles, dass wir nicht denken können, wir Muslimas? Weil wir dem Islam angehören?

QHeloua
Nein. Es ist was anderes wenn du jahrelang indoktriniert wurdest, etwas zu glauben. Was man als Kind eingetrichtert bekommt, wird man sehr schwer oder gar nicht wieder los. Manche Sachen kann oder will man dann nicht mehr hinterfragen, zumindest ist es sehr schwer so etwas zu tun. Ich weiß es ja von mir selbst. Man macht sich Vorwürfe und glaubt, man kommt in die Hölle. Für mich sind streng religiöse Menschen nicht dumm, sondern einfach Opfer einer Erziehung, die aus ihnen Sklaven einer fixen Idee macht.

Auf der anderen Seite wird kaum jemand, der in seiner Kindheit dazu erzogen wurde, alles zu hinterfragen und frei zu denken, auf die Idee kommen, die unlogischen religiösen Behauptungen zu akzeptieren. Du wirst zum Beispiel immer versuchen, das Unlogische umzuinterpretieren, weil du an deiner Religion festhalten musst. Aber für jemanden der das nicht muss, bleiben Religionen einfach nur unlogisch und sind es nicht Wert, dass man sich große Gedanken darüber macht.

Gefällt mir

4. Februar 2008 um 1:48
In Antwort auf emmyn

QHeloua
Nein. Es ist was anderes wenn du jahrelang indoktriniert wurdest, etwas zu glauben. Was man als Kind eingetrichtert bekommt, wird man sehr schwer oder gar nicht wieder los. Manche Sachen kann oder will man dann nicht mehr hinterfragen, zumindest ist es sehr schwer so etwas zu tun. Ich weiß es ja von mir selbst. Man macht sich Vorwürfe und glaubt, man kommt in die Hölle. Für mich sind streng religiöse Menschen nicht dumm, sondern einfach Opfer einer Erziehung, die aus ihnen Sklaven einer fixen Idee macht.

Auf der anderen Seite wird kaum jemand, der in seiner Kindheit dazu erzogen wurde, alles zu hinterfragen und frei zu denken, auf die Idee kommen, die unlogischen religiösen Behauptungen zu akzeptieren. Du wirst zum Beispiel immer versuchen, das Unlogische umzuinterpretieren, weil du an deiner Religion festhalten musst. Aber für jemanden der das nicht muss, bleiben Religionen einfach nur unlogisch und sind es nicht Wert, dass man sich große Gedanken darüber macht.

Ich habe nichts indoktiniert bekommen
ich hab alles aus freien Willen gemacht. Na ja du kannst mir jetzt glauben oder nicht. Ich wurde nie eingesperrt. Meine Eltern wissen doch, dass dieses gezwungene Zeug nichts mit Glauben zu tun hat, sondern hat uns das alles selbst zu interessieren hat, damit wir glauben.

Also für mich klingt der Koran überhaupt nicht unlogisch. Gott (swt) hat uns nur die Beweise als Geschenk gegeben. Schweinefleisch ist nicht gut, das wissen auch Wissenschaftler. Durch Beschneidung ist man besser durch Krankheiten geschützt, ist genauso bewiesen. Genauso ist Alkohol schlecht, zerstört Gehirnzellen und die Leber und führt zu Abhänigkeit, das wissen wir doch alle usw. Für die Ehe ist Sex wichtig, vor allem um seine Frau glücklich zu machen. Klingt das für dich unlogisch???

Gefällt mir

4. Februar 2008 um 1:53
In Antwort auf lybian

Deutsche lernen in Deutschland türkisch
weil sie sonst in ihrem Umfeld nicht mehr einkaufen können.

http://de.youtube.com/watch?v=Np9mo6bMtPI

Da soll noch einer sagen, das wäre nur Zukunfstmusik !

Dort soll eine Moschee von 7,4 Mill. Euro entstehen, die Hälfte zahlt das Land und die EU ! Wie blöd kann man sein ? Ich fass es nicht ..

Subhan Allah
Allah tut was Er will.
Eine Moschee kann nur gut sein. Immer mehr kommen auf den geraden Weg und lernen, alhamdulillah.

www.diewahrereligion.de

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen