Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Gottes wort

Gottes wort

26. Juli 2008 um 22:27

ich hatte hier mal irgendwo gelesen, wo es um das thema ging: "der koran ist nicht gottes wort"

ich habe mal ein paar sachen rausgesucht, die damals keiner wissen konnte...wenn die ganze sache doch angeblich erfunden ist:

1. Die bewegung der sonne
"Und Er ist es, der die nacht erschuf und den tag, die sonne und den mond, jedes schwebt auf seiner bahn." (Sure 21, ajat 33, al-anbiya)

"Und die sonne läuft zielstrebig auf ihrer bahn." (sure 36, ajat 38, ya-sin)

erst durch astronomische beobachtungen in unserem zeitalter wurde entdeckt, dass sie nicht unkontrolliert ist und sich um ihre eigene achse dreht und gleichzeitig ihr bahn mit 720.000 km/h folgt.



2. die berechnung des mondjahres
"Er ist es, Der die sonne zu einer leuchte und den mond zu einem licht gemacht hat und ihm stationen zugewiesen hat, damit ihr die anzahl der jahre und die berechnung der zeit kennt." (Sure 10, ajat 5, younus)

da der winkel zwischen der ache erde-mond und der achse erde-sonne sich dauernd ändert, sehen wir den mond zu unterschiedlichen zeiten in unterschiedlichen formen. durch berechnungen die diese änderungen einbeziehen, erfolgt die bestimmung des mondjahres.



3. die schichten der atmosphäre
"Er ist es, der für euch alles auf erden erschuf. dann wandte er sich dem himmel zu und bildete ihn zu sieben himmeln, und Er hat macht über alle dinge" (sure 2, ajat 29, al-baqara)

gemäß der modernen meteorologischen definitionen sind die sieben schichten der atmosphäre folgendermaßen angeordnet:
troposphäre, stratosphäre, mesophäre, thermosphäre, exosphäre, ionosphäre, magnetosphäre.

"..so vollendete er sie in zwei tagen als sieben himmel und teilte jedem himmel seine aufgabe zu." (sure 41. ajat 12, fussilat)

tatsächlich hat jede schicht ihre eigene aufgabe - von der entstehung des regen bis zur verhinderung schädlicher strahlung.



4. die schichten der erde
"Allah ist es, der sieben himmel erschaffen hat und von der erde ebensoviel..." (Sure 65, ajat 12, at-talaq)

lithosphäre (flüssig), lithosphäre (fest), asthenosphäre, oberer erdmantel, unterer erdmantel, äußerer kern, innerer kern.



5. regen fällt in bestimmten massen
der, der euch vom himmel wasser hinabsendet, in gebührendem maße, wodurch wir tots land wiederbeleben..." (sure 43, ajat 11, az-zukhruf

es wurde berechnet, dass in einer sekunde von der erdoberfläche 16mil tonnen wasser verdampfen und genauso viel regen fällt in einer sekunde auf die erde. das wasser bewegt sich also in einem ausgeglichenen kreislauf.



6.meere vermischen sich nicht
"den beiden wassern, die sich begegnen, hat er freien lauf gelassen. zwischen beiden ist eine schranke, die sie nicht überschreiten. (sure 55, ajat 19,20, ar-rahman)

wegen der oberflächenspannung (kohäsionskraft) des wassers vermischen sich benachbarte meere nicht.



7. die region, die unserere bewegungen steuert
"wenn er nicht ablässt, werden wir ihn gewiss am schopf ergreifen. dem verlogenen, rebellischen schopf" (sure 96, ajat 16, al-alaq)

vor gerade mal 60 jahren wurde herausgefunden, dass die vorderen stirnlappen der großhirnrinde für planung-und handlungsfähigkeit guten und schlechten verhalten und ob wir lügen oder die wahrheit sagen, verantwortlich ist und funktionalte zentrum für aggressionen ist.



usw...könnte noch mehr schreiben, aber das reicht erstmal









Mehr lesen

27. Juli 2008 um 15:49

Nur
um mal kurz klarzustellen, damit hier keine mißverständnisse entstehen:

der gott der christen ist der gleiche gott der muslime. auf deutsche heitßt er gott und auf arabisch heißt er allah. die arabisch sprechenden christen z.b. in marokko sagen auch allah, obwohl sie die bibel lesen.

und die muslime müssen auch an alle vorherigen propheten (isa [jesus], musa [moses], usw. friede sei auf ihnen und an alle vorherigen herabgesandten göttlichen bücher glauben,

und ein muslim glaubt auch an die bibel, allerdings glauben wir, dass sich im laufe der jahrhunderte fehler in die bibel eingeschlichten (das haben auch bibelforscher festgestellt) und ist darauf zurückzuführen, dass die bibel von der gesellschaft für einen geldbetrag verkauft werden darf und somit leute, die geld brauchten "einfach" mal eine bibel geschrieben haben. und warum findet heute keiner einen fehler oder widerspruch im koran, obwohl sich ja alle mühe gegeben wird, zu beweisen dass der islam angeblich nicht stimmt. ein koran darf im übrigen nicht verkauft werden.

z.b. (diese sind von einer deutschen- nichtislamischen seite)

Hatte Absalom nun drei Söhne oder keinen Sohn?
"Und Absalom wurden drei Söhne geboren und eine Tochter, ..."(2. Samuel 14,27)
"Absalom aber hatte sich eine Säule aufgerichtet, als er noch lebte; die steht im Königsgrund. Denn er sprach: Ich habe keinen Sohn, der meinen Namen lebendig erhält. ..."(2. Samuel 18,18)

Wer reizte David zur Volkszählung? Gott oder der Satan?
"Und der Zorn des HERRN entbrannte abermals gegen Israel, und er reizte David gegen das Volk und sprach: Geh hin, zähle Israel und Juda!" 2. Samuel 24,1)
"Und der Satan stellte sich gegen Israel und reizte David, dass er Israel zählen ließe."(1. Chronik 21,1)

Wie hieß die Mutter des Königs Abija?
"Im achtzehnten Jahr des Königs Jerobeam wurde Abija König über Juda und regierte drei Jahre zu Jerusalem. Seine Mutter hieß Michaja, eine Tochter Uriëls, aus Gibea."(2. Chronik 13,1-2)
"Nach ihr nahm er Maacha, die Tochter Abischaloms, zur Frau; die gebar ihm Abija, Attai, Sisa und Schelomit."(2. Chronik 11,20)


und das kommen des propheten muhammad (s.a.s) steht schließlich auch in der bibel:

Johannes 14:16
der prophet jesus (friede sei auf ihm) sagte voraus, dass ein anderer prophet kommen und und seine nachricht VERVOLLSTÄNDIGEN wird. sein name wird periqlytos oder paraclete oder paracalon sein er wird für immer bleiben.

das wort periqlytos bedeutet lobenswert und das ist die bedeutung des namens muhammad/ahmad (beide namen sind im arabsichen von gleicher bedeutung).

identsich zu dem was im koran steht:

"und als isa (jesus), der sohn maryam, sagte: o kinder israils gewiß, ich bin allahs gesandter an euch, das BESTÄTIGEND, was von der tora vor mir offenbart war, und einen gesandten verkündend, der nach mir kommen wird: sein name ist ahmad/muhammad."
Sura 61, ajat 6

Gefällt mir

27. Juli 2008 um 16:56

Widersprüche in der Bibel
vielleicht interessant für diejenigen die es interessiert:
http://www.bibelzitate.de/

Gefällt mir

27. Juli 2008 um 17:44

Ehrlich gesagt interessiert mich
die Bibel die sowieso nicht im Original ist, kein bisschen.
Wir haben ein paar Pfarrer die Muslime wurden, die eher als Diskussionspartner geeignet sind.

Im Quran steht alles was ich brauche, auch die Richtigstellung über Jesus, allaihi as salam.
Er hat auch den einzigen Gott angebetet, nicht sich selbst.

Gefällt mir

27. Juli 2008 um 18:12

Wieviele Bibeln habt Ihr eigentlich?
Nach einer kurzen Vorstellung fragte ich ihn: "Glaubst du an Gott?" Er sagte: "Ja." ( Gut! ) Dann sagte ich: "Glaubst du, dass es Adam und Eva gab?" Er sagte: "Ja." Ich fragte weiter: "Was ist mit Abraham? Glaubst du, dass er bereit war seinen Sohn Gott zu opfern?" Er sagte: "Ja." Dann fragte ich: "Was ist mit Moses?" Er sagte erneut: "Ja." Dann ich: "Was ist mit anderen Propheten, David, Salomo, und Johannes der Täufer?" Er sagte "Ja." Ich fragte: "Glaubst du an die Bibel?" Erneut sagte er: "Ja." Damit war die Zeit für die große Frage gekommen: "Glaubst du an Jesus? Dass er der Gesalbte (Christus) von Gott ist?" Er sagte einfach: "Ja."

Nun gut, dachte ich. Dies wird einfacher als ich dachte. Der Muslim war gerade dabei getauft zu werden, ohne es zu wissen. Und ich werde derjenige sein, der dies vollziehen wird. Ich war stolz auf mich, dass ich jeden Tag neue Seelen errettet habe und dies wird eine große Leistung sein, einen dieser Muslime zum Christentum zu bewegen. Ich fragte ihn ob er Tee mag und er bejahte. Dann bestellten wir uns Tee und fingen an über mein Lieblingsthema zu sprechen - den Glauben.

Während wir da saßen, und uns unterhielten ( die meiste Zeit redete ich ), merkte ich dass mein Gesprächspartner ein sehr netter, ruhiger und ja ein schüchterner Mensch war. Er hörte mir aufmerksam zu, und unterbrach mich kein einziges Mal. Ich mochte seine Art, und ich dachte, er hätte ein großes Potential guter Christ zu werden. ...


Nachdem wir es im Hause gemütlich gemacht haben, versammelten wir uns am Küchentisch, um, wie jeden Abend, über die Religion zu diskutieren. Mein Vater brachte dann seine Version der Bibel ( King James Version ), ich meine (Revised Standard Version of the Bible), meine Frau eine dritte. Der Priester hatte natürlich eine katholische Bibel, die sieben Kapitel mehr hatte, als die protestantische. Auf diese Weise verbrachten wir mehr Zeit im Streit, welche Bibel die richtige sei, als Muhammad zu überzeugen er solle Christ werden.

Ich kann mich daran erinnern wie ich Muhammad Dinge über den Quran fragte, z.B. wie viele Versionen es seit den letzen 1400 Jahren gäbe. Er sagte mir es gibt nur Einen Quran. Und er wurde nie geändert. Weiter sagte er, dass der Koran von hundert tausenden Leuten weltweit auswendig gelernt worden ist. Dies schien mir unmöglich. Schließlich sind alle biblischen Sprachen ausgestorben, und die Originaldokumente gingen verloren. Wie könnte es sein, dass der Koran unverändert geblieben ist und dass man ihn auswendig von Anfang bis Ende kann?


und hier kannst Du weiter über den ehemaligen Priester lesen, der logischeweise Muslim wurde:

http://www.way-to-allah.com/bekannte/yestes.html

Gefällt mir

27. Juli 2008 um 19:25

Warst Du beim Evangelikalenseminar?
der Quran ist von Anfang bis zum Ende der Zeit ein und der selbe. Auch wenn es Dir nicht gefällt.
Ich meinen DEN Quran. Du kannst auch nicht sagen, eine "Übersetzung" von einem Islamfeind ist Quran.
DER Quran von den MUSLIMEN die Allah folgen ist und bleibt bis zum letzten Tag der Gleiche.

Ahmediyas sind keine Muslime!


Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen!
Die Ahmadiyya-Sekte
Einführung:
Die Ahmadiyya-Sekte gehört ohne Zweifel zu den Sekten, die der
ehrenvolle Gesandte (sws) in seinen Überlieferungen nannte, als er über die
Spaltung der Ummah (Gemeinschaft) nach seinem Tode sprach.
Mu`âwiya berichtete:
>> Allâhs Gesandter (s) hat gesagt:
"Das Volk der Schrift (Christen und Juden) teilten sich in 72
verschiedene Gruppierungen. Diese Gemeinschaft wird in 73
Gruppierungen zerfallen. Von denen sind 72 in der Hölle und nur eine
im Paradies, und zwar diese."<<
(Abû Dâwûd)
Diese Sekte wurde im 19. Jahrhundert (christliche Zeitrechnung (1889)) von
Merza Ghulam Ahmed in Indien gegründet.
Er gab von sich, dass er von Allah (swt) beauftragt wurde, die Welt wieder
auf den rechten Weg zu bringen und die Menschheit auf den Pfad Jesu
Christi (as) zu leiten. Ihm sei von Allah (swt) geoffenbart worden und, dass
jeder, der nach Qadjan (Geburtsort Ahmeds) kommt, sich von diesen
Offenbarungen überzeugen kann.
Die Glaubenslehre der Ahmadiyya:
1. Der Geist des Al Massih (Messias) soll über ihn herabgestiegen und
in ihm inkarniert sein.
2. Das, was ihm offenbart wurde, sei das Wort Allahs (swt), genau wie
der Quran, die Bibel und das Evangelium.
3. Der Al Massih (Messias) werde am Ende der Zeiten in Qadjan
herabsteigen.
4. Qadjan sei die heilige Anbetungsstätte, die im Quran als die
entfernte Moschee metonymisch genannt werde. Sie sei die dritte
heilige Stätte neben Mekka und Medina.
5. Die Pilgerfahrt nach Qadjan sei eine religiöse Pflicht.
6. Ihm seien mehr als zehn Tausend Verse geoffenbart worden.
7. Wer ihn der Lüge bezichtigt, sei ein Ungläubiger.
8. Der Quran al Karim, der Prophet (sws) sowie auch alle Propheten
vor ihm, seien Zeugen auf seine Botschaft und hätten sogar die Zeit
und den Ort seines Prophetentums angegeben.
Das ist seine Glaubenslehre von der er in der Öffentlichkeit sprach und zu
der er in seinem Buch Ahmedanische Beweise und in seiner Schrift At
Tabligh einlud.
Diese Schriften wurden analysiert und man stellte fest, dass sie viele Lügen
und Unterstellungen gegen Allah (swt) und seinem Propheten (sws)
enthielten.
Merza Ghulam Ahmed strebte danach eine neue Religion zu gründen. Zu
dieser lud er ein und wollte viele Anhänger für sich gewinnen, die an ihn
glauben und ihm bei der Verbreitung seiner Lehre helfen mussten.
Zu berücksichtigen ist vor allem, dass zu dieser Zeit die Engländer (die
damals weltgrösste Kolonialmacht) Indien besetzten.
Den Engländern schuldete er Loyalität, Dankbarkeit, Gehorsam und
Ergebenheit und, um das zurückzuzahlen, ließ er sich nichts entgehen. So
sagte er (Ahmed):
Seit meiner Kindheit nun bin ich sechzig kämpfte ich mit Wort
und Schrift dafür, die Moslems loyal, aufrichtig und sympathisch
gegenüber der englischen Regierung zu machen. Ich bemühte mich
sehr, sie vom Glauben an den Dschihad abzuwenden, an den noch
viele Törichte und Analphabeten glauben. Dieser Glaube hindert die
Moslems daran, der englischen Regierung treu und ergeben zu
werden. Ich bin sicher, dass je mehr Anhänger ich habe, umso
unbedeutender wird der Glaube an diesen Dschihad.
Schon der Glaube, dass ich Al Massih (Messias) oder Mahdi bin,
erfordert die Ablehnung und das Leugnen dieses Dschihads. Ich habe
ja viel über die Ungültigkeit auch schon über das Verbot dieses
Dschihads gegen die Engländer geschrieben, die sehr viel Gutes für
uns getan haben und denen wir in aller Ehrlichkeit gehorsam und
ergeben sein sollen.
Dieser Abfall vom rechten Weg des Islam, erschreckte die Muslime. Sie
waren über diese unverschämten Irrtümern und unglaublichen Täuschungen
entsetzt.
Um seine Lehre mit Wort und Schrift überall zu bekämpfen, erhoben sich die
großen Gelehrten und Denker gegen ihn. Unter diesen Persönlichkeiten
waren: Der Hochgelehrte Mohammed Hussein Al Batalawi, Maulaana
Mohammed Ali Al Monkiri, der Begründer der Organisation der Gelehrten
in Indien, der Hochgelehrte Atallah Al Buchaari und der Kämpfer und
große Dichter Dr. Mohammed Iqbaal, der gesagt hat, dass der
Qadjanismus (Ahmadiyya-Bewegung) eine Umwälzung gegen das
Prophetentum Mohammeds (sws) ist, sogar eine Umwälzung gegen den Islam
selbst und eine selbstständige Religion, die sich vom Islam absondert. Er
forderte die volle Abtrennung dieser irregehenden Sekte von der islamischen
Gemeinschaft.

http://al-haq.de.vu/

Gefällt mir

27. Juli 2008 um 19:26

Übrigens, was heißt wie viele Bibeln?
Du willst behaupten Ihr habt nur eine Bibel?

Und diese ist natürlich auch im Original?

Nur die Amerikaner haben mehrere Bibeln?

Gefällt mir

27. Juli 2008 um 19:29

Vertrauen
kann ich einzig dem Quran.
Die Bibel ist nicht im Original, das sagt Dir selbst jeder Christ oder ehemalige Christ der aufrichtig ist.

Gefällt mir

27. Juli 2008 um 19:39

Und im Koran muss ja alles richtig über Christus stehen
JA 100% denn der Quran ist Gottes Wort.

Gefällt mir

27. Juli 2008 um 19:53

Mohammed s.a.s war nicht Zeuge
aber Allah bzw Gott war Zeuge,und Er hat die wahren Zustände was Jesus erlebt hat in seinem offenbarten Wort (der Koran) an Mohammed weitervermittelt.

Gott sagt im Koran,dass Jesus nicht gekreuzigt wurde.

Ich habe diesen Vers gesucht und die Erklärungen eines Koran-Kommentator namens Ibn Kathir gelesen:
er sagt,dass als Jesus von den Plänen seiner Feinde erfahren hat, zu seiner Jünger sagte:wer von euch möchte mein Gestalt annehmen und er wird mit mir ins Paradies kommen,dann sagte der jüngste von Ihnen:Ich bin dafür bereit.Da hat Jesus die Frage nochmal dreimal gestellt und immer meldete sich der jüngste unter ihnen.und schilesslich sagte Jesus zu ihm: Du wirst mein Gestalt annehmen, so dann hat Allah den jüngsten so verwandelt,dass er genau wie Jesus aussah.Inzwischen wurd der wahre Jesus von den Engeln zum Himmel geflogen.Als die römischen Soladten kamen,nahmen sie den Mann,den sie dachten,er wäre Jesus und haben ihn gekreuzigt.

Diese Geschichte laut dem Koran Kommentator Ibn kathir ist aber einfach so erzählt,ohne dass er sagt,dies hat der Prophet erzählt.Diese Geschichte steht nicht im Koran aber sie ist ein Versuch,den Koran Vers zu erklären.

Aber eins ist sicher, Jesus wurde laut Gottes Zeugnis nicht gekreuzigt worden,sondern jemand der ihm ähnlich war.


Jesus wird aber vor dem Ende der Welt zurückkommen und er wird an der Seite der Muslimen stehen und er wird den Antichrist "Dajjal" töten.

Gefällt mir

27. Juli 2008 um 20:48

Leute bitte aufwachen.
anstatt darüber zu diskutieren, solltet ihr die beiden Bücher ersteinmal lesen und nicht copy Paste machen ihr Schlauen.

Qur'an Tafsir von Amir Zaidan gibts hier kostenlos zu lesen:

http://www.muslim-liga.de/download/at-tafsir.pdf
http://www.dunia.de/index.php?id=182&file=0A1B0&no-_cache=1&uid=341


und die Bibel gibts glaub ich in jedem Handel.

im Qur'an haben nichteinmal Wissenschaftler einen Widerspruch gefunden, aber naja hier gibts scheinbar gebildetere Leute als anerkannte Wissenschaftler.

Das lustige an der ganzen Sache ist, dass die Leute hier nicht mal die Islamische Geschichte kennen und denken, dass der ganze Qur'an Gebote und Verbote gibt, obwohl es im Qur'an viele Geschichten gibt und viele meinen es sei ein Gebot , dann eben Christen und Juden zu töten.

Leute bitte aufwachen, und Gehirn einschalten.

Häufig werden für diese Widersprüche schlechte Übersetzungen ausgesucht, ist mir schon häufig aufgefallen.

warum kam überhaupt der Prophet Muhammad?!?
um den Qur'an uns zu interpretieren und in seinen Hadithen uns darüber zu unterrichten.

Es gibt bereits eine Sekte namen Qur'aniya, die schaut überhaupt nicht auf die Hadithe, sondern nur was im Qur'an steht.

Im Qur'an steht übrigens nicht alles, so am Rande, die Hadithe erklären den Qur'an.

Gefällt mir

27. Juli 2008 um 21:13

Aha
ja was ist, gib doch mal ein Beweis, bevor du mich auslachst.

Gefällt mir

27. Juli 2008 um 21:39

Wie kannst Du glauben,dass es zwei oder mehrere Götter gibt
dann bist du ein Polytheist, und somit gehörst Du zu den Höllenbewohner.

Es gibt nur ein Gott,der das Universum erschaffen hat.oder was denkst du? wer hat das Universum erschaffen? Jahwe und nicht Allah.Wenn Jahwe der Schöpfer des Universums sei,denn muss Jahwe nur ein anderer Name für den einzigen Gott Allah.
Allah hat im Islam auch 99 Namen und es ist möglich,dass Allah in anderen Religionen anders heisst,aber es geht um den gleichen Gott,den gleichen Schöpfer des Universums.

Im Koran stehen viele Fakten,die mit der heutigen Wissenschaft erklärbar sind.Diese wissenschaftlichen Wunder im Koran zeigen,dass der Koran das Wort Gottes ist.

www.derletzteprophet.co.cc

unter Wunder des Quran

PS: man kann Koran oder Quran schreiben.Es geht um das gleiche Buch.Man kann Gott Allah oder Jahwe nennen, es geht um den gleichen Gott.

Gefällt mir

27. Juli 2008 um 21:41

Ein beliebtes Argument von Missionaren
ist es, dass Allah nicht der Gott der Christen sei. Das Wort Allah ist im arabischem die allgemeine Bezeichnung für Gott, es wird von Christen genauso gebraucht wie von Muslimen. Pauschal zu behaupten, Allah ist nicht der Gott der Christen, bedeutet die Existenz von Gott zu leugnen. Schauen wir uns dafür einen direkten Vergleich des Wortes Allah im Quran und der Bibel an.


Bismi-llahi-r-rahmani-r-rahim!

Von Abu Imân cAbd ar-Rahmân Robert Squires


Nur ein paar Beispiele für jene, die sich immer noch im Zweifel befinden
Die Bilder unten, mit Ausnahme des ersten Bildes, sind direkt aus der arabischen Bibel entnommen. Bezüglich des Arabischen in al-Kitâb al-Muqadis, dies ist die Bibel, welche von arabischen sprechenden Christen genutzt wird (Von denen es ca. 15- 20 Millionen im mittleren Osten gibt). Damit jene, die mit der arabischen Schrift unvertraut sind, einen Vergleich zu den Bildern haben, ist das erste Bild unten ein Vers aus dem Quran welcher die Schrift der Muslime ist. In den Bildern ist das arabische Wort Allah rot unterstrichen und kann leicht erkannt werden. Beim Vergleich der Bilder sollte man leicht imstande sein, dass Wort Allah deutlich zu sehen, man sieht es in den quranischen und biblischen Bildern. Tatsächlich erscheint das Wort Allah überall in der arabischen Übersetzung der Bibel, da es einfach der Name für den allmächtigen Gott ist. Inschallah (so Gott will) helfen diese Beispiele, die Zweifel zu bezwingen, von denen die irregeführt wurden, dass Muslime einen anderen Gott verehren, entweder von feindlichen Medien oder von christlich missionarischer Propaganda. Wir hoffen, dass es als ausreichende Dokumentation für jene dient, die noch Zweifel darüber haben. Wir konnten uns keinen besseren Weg vorstellen, um diesen Punkt zu prüfen, außerdem wollen wir jeden dazu darüber hinaus ermutigen, eigene kritische und aufgeschlossene Forschungen anzustellen. Bitte vergessen sie nicht die Bilder zu vergleichen


Die reguläre Schreibweise für das Wort Allah

Allah


[Quran 1:1 Deutsche Übersetzung]

"Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen!"

[Quran 1:1 Arabische Umschreibung]

"Bismi-llahi-r-rahmani-r-rahim!"

[Quran 1:1 Arabisch]

Bismi-llahi-r-rahmani-r-rahim!

[Moses 1:1 Deutsche Bibel]

"Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde..."

[Moses 1:1 Arabische Umschreibung]

"Fee al-badi' khalaqa Allahu as-Samaawaat wa al-Ard . . ."

[Moses 1:1 Arabisch]

Fee al-badi' khalaqa Allahu as-Samaawaat wa al-Ard . . .

[Johannes 3:16 Deutsche Bibel]

"Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass..."

[Johannes 3:16 Arabische Umschreibung]

"Li-annhu haakadha ahabba Allahu al-'Aalama hataa badhala . . . "

[Johannes 3:16 Arabische Bibel]

Li-annhu haakadha ahabba Allahu al-'Aalama hataa badhala . . .


[Lukas 1:30 Deutsche Bibel]

"...Maria, du hast Gnade bei Gott gefunden."

[Lukas 1:30 Arabische Umschreibung]

". . . Laa takhaafee, yaa Maryam, li-annaki qad wajadti ni'amat(an) i'nda Allahi."

[Lukas 1:30 Arabisch]

. . . Laa takhaafee, yaa Maryam, li-annaki qad wajadti ni'amat(an) i'nda Allahi.

[Lukas 3:38 Deutsche Bibel]

"...Sohn des Enosch, der war ein Sohn Sets, der war ein Sohn Adams, der war Gottes."

[Lukas 3:38 Arabische Umschreibung]

"bini Anoosha, bini Sheeti, bini Aaadama, abni Allahi."

[Lukas 3:38 Arabisch]

bini Anoosha, bini Sheeti, bini Aaadama, abni Allahi.



Verwendete Quellen:
http://www.islamic-awareness.org/
http://www.bibleserver.com/ Anmerkung: Schauen sie dort der arabischen Bibel nach Allah!

http://www.answering-christianity.de/article16.htm-l

Gefällt mir

27. Juli 2008 um 22:00

Warum wiederholst Du immer wieder die gleichen Lügen, scheint für Dich normal zu sein, Mondgottmärch
na ja die Wahrheit siegt immer über die Lüge.

Für diejenigen die es interessiert, Du bist leider nicht ein bisschen an der Wahrheit interessiert.

Ein Bruder schrieb..

Seit einiger Zeit kursiert das Gerücht Allah (swt) wäre ein Mondgott. Diese abstruse Geschichte wurde selbstverständlich sofort von Islamphoben geschluckt und seitdem verbreitet. Scheinbar gibt es auch eine ganze Reihe von Muslimen und Nicht-Muslimen, die von dieser Geschichte verunsichert sind. Über den Ursprung, Verbreitung und seine Widerlegung.

Erfinder des ganzen ist ein gewisser Robert A. Morey, ein umstrittener Islamkritiker, der durch seine mangelnde, teils erlogene Beweisführung, selbst von vielen Christen nicht mehr anerkannt wird. Vor einigen Jahren beschloss sich Herr Morey ein Buch namens The Islamic Invasion zu verfassen. Primäres Ziel seiner Arbeit war dabei den Beweis aufzuführen, Allah (swt) sei nicht der Gott der Juden und Christen, sondern ein heidnischer Mondgott aus vorislamischer Zeit. Konzentrieren wir uns dabei auf den in deutscher Sprache verfassten Text. Dieser findet Verbreitung als Comic Traktat, sowie als Auszug aus Moreys Buch. Gerade dieser Auszug findet regen Anklang, wenn es darum geht, schnell in einem Forum mit Copy und Paste etwas antiislamische Propaganda zu verbreiten. Das Problem die der Text mit sich bringt, sind die scheinbar sicheren und geprüften Quellen, sowie Bilder die der Verdeutlichung jener Beweise dienen. Oft geraten dadurch einige Muslime in Erklärungsschwierigkeiten und können dem nichts entgegen bringen. Während Islamgegner dem ganzen zustimmen und nun auch mehr oder minder versuchen, Nicht-Muslime davon zu überzeugen. Moreys Behauptungen lösen sich jedoch bei einem Blick in den Quran in Luft auf. Schauen wir uns dafür folgende Ayat an:
Sie fragen dich nach den Neumonden. Sprich: 'Sie sind festgesetzte Zeiten für die Menschen und den Hadsch.'Und es ist keine Frömmigkeit, wenn ihr Häuser von der Rückseite betretet. Frömmigkeit ist vielmehr, (Allah) zu fürchten. So geht in die Häuser durch ihre Türen hinein und fürchtet Allah. Vielleicht werdet ihr erfolgreich sein. [2:189]
Und zu Seinen Zeichen gehören die Nacht und der Tag und die Sonne und der Mond. Werft euch nicht vor der Sonne anbetend nieder, und auch nicht vor dem Mond, sondern werft euch anbetend vor Allah nieder, Der sie erschuf, wenn Er es ist, Den ihr verehrt. [41:37]
Wir sehen also aus diesen Ayat, dass Muslime den Mond zur Zeitrechnung benutzen und es verboten ist den Mond anzubeten. Auf diese Ayat geht Morey selbstverständlich nicht ein, wieso sollte er auch, es widerlegt seine eigene Theorie.
Woher stammen nun die Zitate und Bilder und wie authentisch sind sie? Bei genauer Überprüfung der Quellen stellt sich heraus, dass Morey die Zitate nicht zu Ende führt. Nehmen wir Professor Coon als Beispiel, Morey zitiert das Il oder Ilah sei ein Entwicklungsstadium des Mondgottes gewesen sein. An dieser Stelle führt Morey aber nicht weiter aus was wirklich Professor Coon sagt. Nämlich das ll oder llah zwar ein Entwicklungsstadium des Mondgottes waren, aber zum allgemeinen Begriff für Gott wurden. Auch heute beispielsweise nennen arabische Christen Gott Allah. Einen kleinen Artikel dazu gibt es hier. Professor Coon erklärt auch wie der Mondgott hieß, Wadd, 'Amm, Sin, und Il Mukah. Es ist nicht die Rede davon das der Name Allah in Verbindung Mondgottkult steht. Dies beruht nur auf Moreys persönliche und nicht bewiesene Aussagen. Kommen wir nun noch kurz zu den Bildern, einige davon stammen aus The Ancient Near East: A New Anthology of Texts and Pictures von James B. Pritchard. Auch hier ist nicht die Rede von einem Mondgott sondern einem Sturmgott namens Baal des Blitzes. Je weiter man die Quellen Moreys prüft, desto mehr entlarvt sich ein angeblich wissenschaftlicher Bericht zu einem Gebilde von Fälschungen und haltlosen Behauptungen. Welche Bedeutung hat also der Mond als Symbol im Islam? Zu Zeiten des Propheten Muhammed (saas), gab es eine derartige Symbolik nicht. Auch in späteren Generationen waren Flaggen in verschiedenen Farben z.B. schwarz oder grün, aber stets ohne Symbolik. Erst mit dem osmanischen Reich, nach der Eroberung Byzanz, entschieden sich die Osmanen den Mond als Symbol ihrer Dynastie zu nutzen. So wurde im laufe der Jahrhunderte der Mond fälschlicherweise mit dem Islam assoziiert. Eine Grundlage zur Nutzung dieser Symbolik gibt es jedoch aus islamischer Sicht nicht.
Wer mehr über die Mondgott Thematik erfahren möchte, sollte unbedingt diesen Text lesen http://www.islamic-awareness.org/Qur...h/moongod.h-tml den ich auch als Quelle für diesen Artikel verwendet habe. Er ist zwar in englischer Sprache verfasst, geht jedoch sehr ins Detail und zerschmettert Moreys Theorie in all ihren Behauptungen. Wer also immer noch auf Moreys Mondgott Vertreter stößt, kontert am besten mit diesem Text. Eine längere Diskussion erübrigt sich und die Wahrheit siegt über die Lüge.
http://www.german.faithfreedom.org/forum/viewtopic-.php?t=2950

Gefällt mir

27. Juli 2008 um 23:52

Wer ist Allah?
Einige der größten Missverständ-nisse, die viele Nicht-Muslime über den Islam haben, kreisen um das Wort Allah. Aus unterschiedlichen Gründen sind viele Menschen zu dem Glauben gelangt, dass Muslime einen anderen Gott anbeten, als die Juden und Christen. Das ist absolut falsch, denn Allah ist einfach das arabische Wort für Gott und es gibt nur einen Gott. Lassen wir keinen Zweifel aufkommen Muslime dienen dem Gott von Noah, Abraham, Moses, David und Jesus Friede sei auf ihnen allen. Wie auch immer, es entspricht sicherlich der Wahrheit, dass Juden, Christen und Muslime verschiedene Vorstellungen von dem Allmächtigen Gott besitzen. Beispielsweise lehnen Muslime wie auch die Juden den Glauben der Christen an die Dreieinigkeit und die göttliche Wiedergeburt ab. Dies bedeutet allerdings nicht, dass jede dieser drei Religionen einen anderen Gott verehrt denn, wie wir bereits festgestellt haben, es gibt nur Einen Wahren Gott. Judentum, Christentum und Islam erheben alle Anspruch darauf, Religionen Abrahams zu sein, und jede von ihnen wird als monotheistisch eingestuft. Wie auch immer, der Islam betont, dass die anderen Religionen auf die eine oder andere Art und Weise verändert wurden, und den reinen und sauberen Glauben an den Allmächtigen Gott verleugneten, indem sie Seine wahren Lehren ablehnten und sie mit ihren von Menschen ersonnenen Vorstellungen vermischten.

Als allererstes eine wichtige Bemerkung: Allah ist dasselbe Wort, das auch die arabisch sprechenden Christen und Juden für Gott benutzen. Wenn du eine arabische Bibel in die Hand nimmst, wirst du sehen, dass das Wort Allah überall dort steht, wo im Deutschen Gott geschrieben ist. Dies ist so, weil Allah in der arabischen Sprache ein Wort ist, das dem deutschen Gott entspricht. Allerdings bezieht es sich auf den Einen Gott, von Allah kann man dementsprechend keinen Plural und auch keine weibliche Form bilden, alles in allem entspricht es dem islamischen Gottbegriff.

Es ist interessant, festzustellen, dass das aramäische Wort El, welches das Wort für Gott in der Sprache, die Jesus sprach, ist, dem Wort Allah sicherlich ähnlicher klingt als das deutsche Wort Gott. Dies gilt genauso für die zahlreichen hebräischen Worte für Gott, wie El und Elah, sowie der Plural oder die Verherrlichungsform Elohim. Die Begründung für diese Ähnlichkeiten ist, dass Aramäisch, Hebräisch und Arabisch semitische Sprachen mit gleichem Ursprung sind. Man sollte auch darauf aufmerksam machen, dass bei der Übersetzung der Bibel ins Englische oder ins Deutsche das hebräische Wort El vielfach mit Gott aber auch mit Engel übersetzt wurde! Diese ungenaue Sprache erlaubt unterschiedlichen Übersetzern auf der Grundlage ihrer vorgefassten Meinungen, das Wort so zu übersetzen, wie es ihren Ansichten entspricht. Das arabische Wort Allah birgt nicht derartige Schwierigkeiten oder Doppeldeutigkeit, denn es wird nur für den Allmächtigen Gott allein verwendet. Zusätzlich gibt es im Deutschen keinen erkennbaren Unterschied, wenn das Wort Gott für eine falsche Gottheit benutzt wird, und Gott, wenn der Eine, Wahre Gott gemeint ist. Aufgrund dieser oben aufgezählten Tatsachen, ist die genaueste Übertragung des Wortes Allah ins Deutsche: Der Eine und Einzige Gott oder Der Eine Wahre Gott.

Noch etwas Wichtiges: es sollte darauf hingewiesen werden, dass das arabische Wort Allah, wegen seiner Wurzeln und Herkunft, eine tiefgründige religiöse Botschaft enthält. Dies ist so, weil es von dem arabischen Verb taallaha (oder alaha) stammt, das bedeutet: anzubeten. Daher bedeutet das Wort Allah auf arabisch Der Eine, dem jegliche Anbetung zusteht. Dies entspricht mit wenigen Worten der reinen monotheistischen Botschaft des Islam.

Es genügt zu sagen, dass, nur weil jemand behauptet, ein monotheistischer Jude, Christ oder Muslim zu sein, ihn das nicht davon abhält, ihren verfälschten Glaubensansichten und götzendienerischen Praktiken zu verfallen. Viele Leute, einschließlich mancher Muslime, behaupten, an den Einen Gott zu glauben, auch wenn sie begonnen haben, götzendienerische Praktiken zu übernehmen. Sicher-lich beschuldigen viele Protestanten die Römischen Katholiken wegen ihrer götzendienerischen Anbetung der Heiligen und der Jungfrau Maria. Dementspre-chend wird auch die Griechisch Orthodoxe Kirche von vielen anderen Christen als götzendienerisch angesehen, weil sie in ihren Gottesdiensten Ikonen benutzen. Wie auch immer, wenn du eine römisch katholische oder eine griechisch orthodoxe Person fragst, ob Gott Einer ist, werden sie zweifellos mit Ja! antworten. Diese Feststellung allerdings hält sie nicht davon ab, Geschöpfe anbetende Götzendiener zu sein. Dasselbe gilt für Hindus, die ihre Götter nur als Erscheinung oder Verkörperung des Einen Allerhöchsten Gottes betrachten.

Bevor wir zum Schluß kommen es gibt ein paar Leute da draußen, die offensichtlich nicht auf der Seite der Wahrheit sind, sie wollen den Leuten den Glauben vermitteln, dass Allah einfach nur irgendein arabischer Gott[1] sei, und dass der Islam etwas vollkommen anderes sei mit anderen Worten, dass er keine gemeinsamen Wurzeln mit den anderen Abrahamitischen Religionen (d.h. Judentum und Christentum) habe. Zu sagen, dass Muslime einen anderen Gott anbeten, weil sie Allah sagen, ist genauso unlogisch, wie zu behaupten, die Franzosen beten einen anderen Gott an, weil sie Dieu sagen; die Spanier beten einen anderen Gott an, weil sie Dios sagen oder dass die Hebräer einen anderen Gott anbeteten, weil sie Ihn Yahweh nannten. Zweifellos ist es ziemlich lächerlich, so zu schlußfolgern! Es sollte ebenfalls erwähnt werden, dass die Behauptung, irgendeine Sprache verwende das einzig richtige Wort für Gott, gleichbedeutend mit der Leugnung der Allgemeingültigkeit von Gottes Botschaft an die Menschheit ist, die doch für alle Nationen, alle Rassen und Völker von zahlreichen Propheten, die unterschiedliche Sprachen gesprochen haben, überbracht wurde.

Wir würden unsere Leser gerne über die Motive dieser Leute befragen? Der Grund ist, dass die ultimative Wahrheit des Islam auf festem Boden steht und sein unerschütterlicher Glaube in die Einheit Gottes unantastbar ist. Aufgrund dessen können die Christen seine Doktrien nicht direkt angreifen, anstatt dessen fabrizieren sie Aussagen über den Islam, die nicht wahr sind, so dass die Leute den Wunsch verlieren, mehr zu lernen. Wenn der Islam der Welt auf die richtige Art und Weise vorgestellt würde, dann würde das viele Menschen zum Überdenken und Neuabwägen ihres eigenen Glaubens bewegen. Wenn sie herausfinden, dass es auf der Welt eine allumfassende Religion gibt, die die Menschen lehrt, Gott zu dienen und zu lieben, während sie auch den reinen Monotheismus praktiziert, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass sie letztendlich fühlen, sie sollten die Grundlage für ihren eigenen Glauben und ihre Doktrinen überdenken.

http://www.islamreligion.com/de/articles/195/

Gefällt mir

28. Juli 2008 um 6:06

Hmm
ist das Wissenschaftlich?

Gefällt mir

28. Juli 2008 um 13:16
In Antwort auf nasrullahi

Hmm
ist das Wissenschaftlich?

Sorry für doppelpost aber...
... ich muss sagen du hast wirklich eine Begabung aus einer Seite zu kopieren, du könntest mir auch einfach den Link der Seite geben, anstatt den ganzen Strang hier zu verspammen, ich kenn diese Seite und hab mich mit diesem Ulf Gerkan in Verbindung gesetzt, denn er benutzt gerade die Qur'anübersetzung, die sehr schlecht ist.

Es gibt wie gesagt nur eine Qur'anübersetzung in Deutschland die wirklich gut ist, und das ist die von Amir Zaidan

http://www.muslim-liga.de/download/at-tafsir.pdf


das nächste ist, das einiges vom Kontext gerissen wird, wie wir das üblich kennen. Wenn Allâh einmal sagt, dass er den Menschen aus Erde erschaffen hat und das andere mal sagt, dass er ihn aus Wasser erschaffen hat ist es kein Widerspruch. Denn er erwähnt die Erschaffungselemente in mehreren Versen, aber naja des checken so Leute wie du nicht.

außerdem ist das nicht wissenschaftlich, sondern von irgend so nem Hindufreak.

Gefällt mir

28. Juli 2008 um 15:03

@silbertanne
In einer Sendung,die ich im Fernsehen gesehen habe,haben Archeologe in der Stadt Jerusalem ein Grab gefunden,wo drauf beschriftet steht der Name Jesus.Es wurden auch die Gräber von Maria und Josef,der Verlobbte von Maria.

Die einzige Erklärung für dieses Grab ist,dass es tatsächlich jemand gekreuzigt wurde,der Jesus ähnelte und den man für Jesus gehalten hat.Diese gekreuzigte ist aber nicht wieder auferstanden.

Aber der wahre Jesus ist nicht wiederauferstanden,denn er ist gar nicht am Kreuz gestorben, sondern zum Himmel durch die Engel geflogen.

kannst Du mir dieses Fund erklären, Silbertanne?

Gefällt mir

28. Juli 2008 um 21:04

.....
Mir gehen diese Dummheiten langsam auf die Nerven. Und noch mehr geht es mir auf die Nerven, dass so viele Leute KEINE AHNUNG von Astronomie und ihrer Geschichte haben. Wofür hat Galilei fast sein Leben gelassen? Er dreht sich bestimmt im Grabe um angesichts von so viel Dummheit.

Also: ich hole jetzt nach, was dein Lehrer in der 2. Klasse verpasst hat:

1. Die Bewegung der Sonne:

Der Koran meint damit natürlich die Bewegung der Sonne um die Erde. Damals dachte nämlich alle Welt, die Sonne würde sich um die Erde drehen. So einfach ist das: das Weltbild des Koran ist geozentrisch. Keine Prophezeihung, nur der allgemeine Irrglaube der damaligen Zeit.


2. Die Berechnung des Mondjahres

Meinst du das ernst? Die griechische Astronomie kennst du wohl nicht.


3.Die Schichten Der Atmosphäre

Troposphäre, Stratosphäre, Mesophäre, Thermosphäre, Exosphäre, Ionosphäre, Magnetosphäre

Du hast wirklich keine Ahnung von der Welt. Die ersten 5 Sphären unterteilen die Atmosphäre nach dem Temperaturverlauf, und die letzten zwei nach dem radio-physikalischen Zustand. Die Ionosphäre liegt größtenteils in der Thermosphäre und geht bis in die unteren Schichten der Exosphäre. Sie ist also keine neue Schicht, sondern setzt sich aus schon existierenden Schichten zusammen. Du hast also, je nachdem welche Unterteilung dich interessiert, entweder fünf oder zwei Schichten, aber auf keinen Fall sieben.
Man kann die Menschen nach dem Geschlecht trennen oder nach den Haarfarben blond, braun, schwarz und rot. Nach deiner Logik würden wir zum Schluss kommen dass es 6 Geschlechter gibt: männlich, weiblich, blond, braun, schwarz und rot. Ich würde mich wirklich schämen, mich dieser sinnlosen Wortverdreherei zu bedienen. Glaubt ihr wirklich dass keiner von uns über die zweite Klasse hinausgekommen ist?

Nun sage ich dir woher die 7 Himmel kommen: damals kannte man 7 Umlaufbahnen (auch Himmel genannt) der damals bekannten "Planeten" um die Erde (wohlgemerkt, um die Erde): Sonne, Mond, Merkur, Venus, Mars, Jupiter und Saturn. Die ganze Welt glaubte an 7 Himmel, folglich auch der Koran. Es ist das natürlichste von der Welt dass die 7 Himmel im Koran stehen, weil es damals der weitverbreitete (Irr-)Glaube war. Natürlich gibt es keine 7 Himmel, weder in der Atmosphäre, noch sonst irgendwo.


4. Die Schichten der Erde:

Das Gleiche wie schon bei der Atmosphäre: Lithosphäre und oberer Mantel überschneiden sich, die Asthenosphäre liegt ganz im oberen Mantel.


5. Regen fällt in bestimmten Massen

?????? Ohne Koran wären wir wohl nie auf die Idee gekommen.


6.Meere vermischen sich nicht

Völliger Schwachsinn für Leute, die keine Ahnung von Physik haben.


7. Die Region, die unserere Bewegungen steuert
"wenn er nicht ablässt, werden wir ihn gewiss am schopf ergreifen. dem verlogenen, rebellischen schopf" (sure 96, ajat 16, al-alaq)

vor gerade mal 60 jahren wurde herausgefunden, dass die vorderen stirnlappen der großhirnrinde für planung-und handlungsfähigkeit guten und schlechten verhalten und ob wir lügen oder die wahrheit sagen, verantwortlich ist und funktionalte zentrum für aggressionen ist.


Und diese Sure ist für dich ein Beweis für die Existenz der Stirnlappen?!!! Wenn es nicht so traurig wäre, wäre es lustig. Warum steht im Koran nicht: "der vordere Stirnlappen sind zuständig für dies und jenes, das Kleinhirn ist zuständig für dies und jenes..."? Was hat ein "verlogener, rebellischer Schopf" mit Stirnlappen zu tun?! Ich kann es nicht mal glauben dass ich darüber diskutiere und dass es wirklich Leute gibt, die auf so was hereinfallen.


Bitte, erspart uns weitere Dummheiten. Wer von der Wissenschaft Null Ahnung hat, sollte auch nicht darüber schreiben. Sonst ist es einfach peinlich.


Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen