Home / Forum / Gesellschaft & Leben / GEZ - So langsam reißt mir der Geduldsfaden!

GEZ - So langsam reißt mir der Geduldsfaden!

28. September 2003 um 17:37

Hallo zusammen!
Ich muss meinem Ärger jetzt einfach mal Luft machen!
Als ehrlicher deutscher Bürger wird man nur zur Kasse gebeten. Und da wundert sih der Staat, warum so viele sich nicht bei der GEZ anmelden.
Ich hab durch mein Studium bedingt einen Zweitwohnsitz angemeldet. Weil man ja so lieb und nett (und doof) ist, habe ich meinen Fernseher bei der GEZ angemeldet.
3Monate später bin ich aus der Wohung augezogen und in einer andere ein. In der neuen Wohung habe ich wirklich keinen Fernseher, da ich da noch zusätzlich den Kabelanschluss bezahlen müsste, und mir das einfach zu teuer ist.
Also habe ich mich lieb umgemeldet und meinen Fernseher ab und dafür ein Radio angemeldet. Seit über einem Dreiviertel Jahr versuche ich den Leuten bei der GEZ klar zu machen, dass ich KEINEN Fernseher mehr habe.
Im Moment habe ich Semsterferien. Am Wochenende war ich so nach ca. 1Monat mal wieder in meiner Wohnung. Und siehe da, wie ungewöhnlich, hatte ich wieder einmal mehrerer Rechnung und Mahnbriefe von der GEZ im Briefkasten.
Zwei Briefe waren einfach nur dreist! Jetzt soll ich Mahngebühren zahlen, weil ich ja immer zu spät zahle. Aber ich musste ja immer esrt abklären, dass ich nur ein Radio habe. Aber scheinbar weiß eine Hand nicht, was die andere tut. Denn ich bekomme immer wieder Rechungen über einen Fernseher und ein Radio.
Jetzt habe ich die Schnauze voll. Mein Radio nehme ich wieder aus meiner Wohung mit. Und melde mich komplett ab. Dann mache ich mich bei der Stadt nochmal schlau, ob ich als Student überhaupt zahlen muss. Die Beraterin von damals, war die reinste Katastrophe.
Naja! Zumindestens habe ich gestern wieder einen Brief an die GEZ verfasst, in dem ich erkläre, dass ich nur ein radio habe.
Dieser Verein ist reinste Geldabzocke! Blöden Schwei....

Puhh! Jetzt gehts mir besser!

Mehr lesen

28. September 2003 um 19:11

Noch nicht,
liebe Sun, noch nicht.

@Nette: Du bist übrigens nicht verpflichtet, der GEZ mitzuteilen, daß Du keinen Fernseher hast. Selbst diese Hinweise in deren Briefen auf der Rückseite, daß die das auch gerichtlich durchsetzen können, ist Quatsch. Teile den GEZ-Menschen mit, daß du schon lange keinen Fernseher mehr besitzt, kopiere Deine Abmeldebestätigung und forder bei der GEZ außerdem Auskunft über die zu Deiner Person gespeicherten Daten gemäß 19, 34 BDSG auf, mit der Drohung, diese ggbf. auch gerichtlich durchzusetzen.

Güße,

folldepp

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2003 um 19:23

Genau so einen Ärger...
...hatte ich auch mal mit der GEZ. Bin vor 1 Jahr umgezogen und in der Zeit hat mein Fernseher den Geist aufgegeben. Hab mich dann umgemeldet und der GEZ dies in einem Schreiben mitsamt meiner neuen Anschrift mitgeteilt. Doch das wollten die nicht akzeptieren. In dem Brief stand, dass ein Umzug zwar von ihnen akzeptiert wird, nicht aber, dass mein Fernseher kaputt ging. Hä???

Hatte dann ewig langen Briefwechsel mit denen, bis mir eine Kommilitonin den Tip gab, mich von der GEZ befreien zu lassen und seit dem ist Ruhe im Haus (und ein neuer Fernseher eingezogen).

Ich krieg zwar ständig Briefe á la "bitte melden sie sich an, falls sie mittlerweile ein Gerät haben" (obwohl ich ja befreit bin und das somit egal ist - typischer Fall von "einer weiß net, was der andere schafft"), aber die darf man nicht ignorieren. Einfach die Rückseite ausfüllen "nix hat sich geändert" ankreuzen und abschicken. Ignorierst du nämlich diese Briefe, schicken sie dir irgendwann jemanden vorbei. Aber man muss niemanden von der GEZ in die Wohnung lassen! Nur nervig ist das natürlich trotzdem, wenn man dann jemand abwimmeln muss...

Wie ich aus deinem Posting rauslese, bist du auch Studentin. Dann hol dir auf deinem zuständigen Sozialamt einen Antrag auf Befreiung. Du musst unter gewissen Einkommensgrenzen liegen, aber das ist als Student ja meistens nicht so das Problem. Schau dir mal diesen Link an http://www.studis-online.de/StudInfo/gez_soz.php (außer zwischen studis und online gehören in diese URL keine Bindestriche), da kriegst du nähere Infos.

LG von viel Durchhaltevermögen mit der GEZ!
Superbugie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2003 um 20:32
In Antwort auf ferrer_12868096

Noch nicht,
liebe Sun, noch nicht.

@Nette: Du bist übrigens nicht verpflichtet, der GEZ mitzuteilen, daß Du keinen Fernseher hast. Selbst diese Hinweise in deren Briefen auf der Rückseite, daß die das auch gerichtlich durchsetzen können, ist Quatsch. Teile den GEZ-Menschen mit, daß du schon lange keinen Fernseher mehr besitzt, kopiere Deine Abmeldebestätigung und forder bei der GEZ außerdem Auskunft über die zu Deiner Person gespeicherten Daten gemäß 19, 34 BDSG auf, mit der Drohung, diese ggbf. auch gerichtlich durchzusetzen.

Güße,

folldepp

@ folldepp
Da ich mich ja schon in dem Thread von neulich als GEZ-Nichtzahler geoutet habe, da ich diese Abzocke einfach nicht einsehe, jetzt noch mal eine Frage an Dich:

Wir haben bisher alle Briefe dieses netten Vereins ignoriert, nun warten wir natürlich irgendwann mal auf "hohen Besuch"...Du schriebst, dass man ein Empfangsteil o.ä. im Fernseher ausbauen kann, damit ich nachweisen kann, keine ÖR zu empfangen. Was fürn Ding ist das genau?

Danke schonmal und Gruss
Lilly

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2003 um 21:54
In Antwort auf veva_12867459

Genau so einen Ärger...
...hatte ich auch mal mit der GEZ. Bin vor 1 Jahr umgezogen und in der Zeit hat mein Fernseher den Geist aufgegeben. Hab mich dann umgemeldet und der GEZ dies in einem Schreiben mitsamt meiner neuen Anschrift mitgeteilt. Doch das wollten die nicht akzeptieren. In dem Brief stand, dass ein Umzug zwar von ihnen akzeptiert wird, nicht aber, dass mein Fernseher kaputt ging. Hä???

Hatte dann ewig langen Briefwechsel mit denen, bis mir eine Kommilitonin den Tip gab, mich von der GEZ befreien zu lassen und seit dem ist Ruhe im Haus (und ein neuer Fernseher eingezogen).

Ich krieg zwar ständig Briefe á la "bitte melden sie sich an, falls sie mittlerweile ein Gerät haben" (obwohl ich ja befreit bin und das somit egal ist - typischer Fall von "einer weiß net, was der andere schafft"), aber die darf man nicht ignorieren. Einfach die Rückseite ausfüllen "nix hat sich geändert" ankreuzen und abschicken. Ignorierst du nämlich diese Briefe, schicken sie dir irgendwann jemanden vorbei. Aber man muss niemanden von der GEZ in die Wohnung lassen! Nur nervig ist das natürlich trotzdem, wenn man dann jemand abwimmeln muss...

Wie ich aus deinem Posting rauslese, bist du auch Studentin. Dann hol dir auf deinem zuständigen Sozialamt einen Antrag auf Befreiung. Du musst unter gewissen Einkommensgrenzen liegen, aber das ist als Student ja meistens nicht so das Problem. Schau dir mal diesen Link an http://www.studis-online.de/StudInfo/gez_soz.php (außer zwischen studis und online gehören in diese URL keine Bindestriche), da kriegst du nähere Infos.

LG von viel Durchhaltevermögen mit der GEZ!
Superbugie

Danke für den tip!
Super! Danke für den Tip! Ich werde mich morgen mal an das Sozial- bzw. Bürgeramt wenden und mich mal erkundigen und gegebenenfalls einen Termin vereinbaren.
Wenn ich weiter bin, melde ichmich nochmal bei Euch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2003 um 22:38
In Antwort auf circe_12180145

@ folldepp
Da ich mich ja schon in dem Thread von neulich als GEZ-Nichtzahler geoutet habe, da ich diese Abzocke einfach nicht einsehe, jetzt noch mal eine Frage an Dich:

Wir haben bisher alle Briefe dieses netten Vereins ignoriert, nun warten wir natürlich irgendwann mal auf "hohen Besuch"...Du schriebst, dass man ein Empfangsteil o.ä. im Fernseher ausbauen kann, damit ich nachweisen kann, keine ÖR zu empfangen. Was fürn Ding ist das genau?

Danke schonmal und Gruss
Lilly

Erstmal:
der hohe Besuch wird niemand höherer sein als jemand, der von dir wissen möchte, ob Du Radio und/oder Fernseher besitzt. läßt du ihn nicht in Deine Wohnung oder verplapperst du Dich nicht, dann kann dieser Mensch dir auch nichts. Seine Macht endet genau an der Wohnungstür. Man ist zwar verpflichtet, Auskunft zu erteilen, aber man kann die Wahrheit doch recht frei gestalten.

Du bist auch nicht verpflichtet, irgendjemanden in die Wohnung zu lassen und es wird auch nicht zu einem richterlichen Beschluß kommen.

Zweitens: Ich möchte Dir nichts falsches sagen, daher würde ich Dir empfehlen, einfach bei einer Fachwerkstatt nachzufragen. Wäe interessant zu erfahren, wie teuer sowas ist.

Aber noch etwas grundsätzliches an alle: mal abgesehen von der Penetranz, mit der die GEZ vorgeht, finde ich die 16 Euro im Monat für Radio und Fernseher (Sun: Du kannst zu Hause dann so viele Fernseher/Radios haben wollen, wie Du möchtest, die Gebühr schließt alle Geräte ein) nicht verkehrt und auch nicht zuviel, zumal das Programm wirklich gut ist. Die Polit- und Wissensmagazine, werbefreien guten und alternativen Spielfilme, die Sportschau am Samstag, etc., findet man bei den Privaten zusammen nicht. Und man gibt im Monat soviel Geld für Scheißä aus, da kann man die 16 Euro auch lockermachen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2003 um 22:40

Echt,
ich hab ein Forumalbum? Wie heißt es denn?

Das finde ich ja cool!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2003 um 23:00

Ach ja,
das. Und im Gästebuch, die Sunny, das bist Du?
Es gibt auch ein Album, das nennt sich "Sunys Album", das bist Du aber nicht, sondern wohl die Suny aus den Liebesforen, oder?

Gott, muß in's Bett, das ist mir heute zuviel...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2003 um 0:11

Ich bin braver gez-zahler, aber...
die brüder haben mir bei meinem letzten umzug ebenfalls den letzten nerv geraubt. Ich hatte mich in internet umgemeldet.. und prompt kam ne mahnung. Darauf habe ich erst einmal höflich reagiert und brav den fragebogen ausgefüllt. Die wochen vergingen und ich bekam eine mahnung weil ich das erste schreiben angeblich nicht abgeschickt hätte. Da ist mir der geduldsfaden gerissen und ich habe ihnen einen saftigen brief "unfrei" (sprich nicht frankiert, denn ich sehe nicht ein für den schlampladen noch teures porto zu bezahlen) geschickt.
Seitdem ist ruhe.

Übrigens muss das nicht sein, dass man aufgrund von mahnungen einen gez-menschen vor der tür stehen hat. Mein freund, mit dem ich zusammenleben (und somit keine gez-gebühr für ihn anfällt weil er kein tv + radio hat ), bekommt in regelmäßigen abständen eine mahnung.. und reagiert nicht. Bisher hatten wir noch keinen besuch. Aber ich freue mich schon .

anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper