Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Gerichtsurteil: Muslimische Mädchen müssen mitschwimmen!

Gerichtsurteil: Muslimische Mädchen müssen mitschwimmen!

2. Juli 2009 um 20:51

http://www.spiegel.de/schulspiegel/0,1518,633940,00.html

ich begrüße dieses urteil! die mädchen werden so nicht mehr ausgegrenzt und mit passender islamischer bekleidung muss das möglich sein!

was mich wirklich entsetzt hat:

"Die Eltern des Mädchens hatten beim Schulamt vergeblich die Befreiung ihrer Tochter vom Schwimmunterricht beantragt. Sie erklärten, sie befürworteten eine strenge Auslegung des Korans. Diese gebiete ihnen, Kinder schon ab dem siebten Lebensjahr vor sexuellen Versuchungen zu bewahren."

welche sexuelle versuchung im SIEBTEN lebensjahr?????

also, hallo? mit 7 jahren denkt kein kind über sex nach! ich bin nun wirklich jeden tag mit meinen kindern und auch anderen kindern durch meine ehrenamtlichen tätigkeiten zusammen und ich habe selten einen derartigen schwachsinn gehört.

und schulschwimmen findet vormittags statt, da hat das öffentliche schwimmbad geschlossen! da kann auch kein fremder mann schauen!

soviel dummheit und ignoranz müßten verboten werden!

lg

thalia

Mehr lesen

2. Juli 2009 um 21:01

Also, wenn ich jetzt richtig gelesen habe,
eine Klobürste hat natürlich nur einen IQ von der Höhe des Behälters, in der sie steht,

sind die Eltern mit ihrem Befreiungsantrag nicht durchgekommen und müssen ihre Tochter zum Schulschwimmen schicken.

Im Übrigen hat auch eine Klobürste noch nie Sex von Kindern beobachten können.

Allerdings haben die Kleinen schon mal Schwierigkeiten, auf der großen Toilette die Balance zu halten undd nicht ins Loch zu fallen, was ich auch schon gesehen habe. Da wurde nur der Hintern nass.

Gefällt mir

2. Juli 2009 um 21:08

Wieso ausgegrenzt?
was unterstellen den fundamentalistische glaubensanhänger kleinen kindern?

wie verdammenswürdig ist das denn bitte schön?????

und noch mal?

welche ausgrenzung?

lesen... verstehen?

ich schrieb: mit passender islamischer kleidung, die es durchaus gibt!

ist schon schwierig zu lesen, wenn man so begrenzt ist wie du!

thalia

Gefällt mir

2. Juli 2009 um 21:09

Einspuch!
Ich habe noch nie ein Mädchen gesehen, das die Hose anlässt beim Pieseln!

Viele lassen sogar die Klotür offen, weil sie Angst haben, sie kämen sonst nicht mehr raus.

Alles schon erlebt!

Wo ist das Schamgefühl da?

Gefällt mir

2. Juli 2009 um 21:31

Vor Lachen umgekippt.
Kuckst du hier:

http://www.stern.de/lifestyle/mode/:Haschema-Mein-Badetag-Fundi-Fr au/590868.html

Gefällt mir

2. Juli 2009 um 23:01

Als ich mit 9 Jahren nach Deutschland kam
wurde gleich in der 3. Klasse der Grundschule Schwimmunterricht angeboten. Meine Eltern haben mich angemeldet (können selber nicht schwimmen). Leider ist nach ein paar Monaten das Schwimmbad abgebrannt und somit hab ich nie Schwimmen gelernt. Trotzdem plantsch ich im Urlaub IMMER mit Hose und Jellaba im Meer.

Gefällt mir

2. Juli 2009 um 23:04
In Antwort auf klobuerste2

Vor Lachen umgekippt.
Kuckst du hier:

http://www.stern.de/lifestyle/mode/:Haschema-Mein-Badetag-Fundi-Fr au/590868.html

Für FUNDAMENTALISTINNEN????
Was soll denn das?

Ich bin sicher keine Fundamentalistin und ich würde mir sowas kaufen (wie gut, dass es Tekbir auch in München gibt).

Gefällt mir

2. Juli 2009 um 23:14

Absoluter Schwachsinn
Nötigung Minderjähriger wegen Schwimmunterrricht
Damit wird wiedermal gezeigt, dass Muslime eine Extrawurscht und um jeden Preis auffallen wollen
ICH würde mir zur Not auch so einen Kartoffelsack überziehen, um in einem muslimischen Land NICHT aufzufallen, obwohl die Frauen unter ihren Kutten schwitzen bis Zum-geht-nicht-mehr und die "Herren der Schöpfung" in Bermudas und Shirts rumlaufen

Gefällt mir

2. Juli 2009 um 23:20

Ja vollsauben schon.
Aber ich wechsel die Kleidung nachdem ich ausm Meer draußen bin. Sonst werd ich auch krank. Hatte ich alles schon.

Gefällt mir

2. Juli 2009 um 23:21
In Antwort auf thalia1908

Wieso ausgegrenzt?
was unterstellen den fundamentalistische glaubensanhänger kleinen kindern?

wie verdammenswürdig ist das denn bitte schön?????

und noch mal?

welche ausgrenzung?

lesen... verstehen?

ich schrieb: mit passender islamischer kleidung, die es durchaus gibt!

ist schon schwierig zu lesen, wenn man so begrenzt ist wie du!

thalia


Ich habe im Muslim-Markt ein Mädchen - "Badekostüm" gesehen, so zugeschlossen haben nicht mal unsere Grossmütter gebadet. Selten sooo gelacht

Gefällt mir

2. Juli 2009 um 23:30
In Antwort auf klobuerste2

Vor Lachen umgekippt.
Kuckst du hier:

http://www.stern.de/lifestyle/mode/:Haschema-Mein-Badetag-Fundi-Fr au/590868.html

Habs gerade gesehen
Ist ja noch kapuziger als die Klamotten beim Muslimmarkt Muss weinen vor Lachen

Gefällt mir

3. Juli 2009 um 0:29

Welche sexuelle versuchung im SIEBTEN lebensjahr?????
ne passiert hier auch gar nicht. Und damit auch die Muslimas das endlich begreifen sollen sie sich nun auch ausziehen. Allah ....
Ich hoffe es gibt bald genügend Privatschulen für Muslime so wie es diese auch für Juden und Christen gibt.
Jede Muslima die sich nicht entblößen möchte wird einen Weg finden! Unglaublich Menschen zum ausziehen zwingen zu wollen. Interessiert doch sonst nicht wenn man uns ganz bewußt ausschließt indem man gegen Islam hetzt, so dass Muslimas die eine Schaukel für ihr Kind nutzen möchte als Terrroristen gesehen wurde und umgebacht würde. Wo bleiben die Stimmen. Allah ist gerecht.

Gefällt mir

3. Juli 2009 um 9:20

*plantsch*
Zum Einen teile ich das bereits vorgetragene Argument, dass die Fähigkeit zu Schwimmen Leben retten kann. Allein deswegen finde ich schon, dass der Schwimmunterricht auch Kindern muslimischer Eltern mehr nutzt als es schaden kann.

Desweiteren müssen die Eltern ja seeeehr schmutzige Fantasien haben, wenn sie bei halbnackten 7jährigen an sexuelle Verführung demken
Nach Freud sollte die frühkindliche sexuelle Phase so weit abgeschlossen sein und bis zur Pubertät ist es ja auch noch etwas hin....

Von daher verstehe ich die Intuition der Eltern überhaupt nicht!
Der Gedanke jedoch, dass solche Fälle Ausnahmen sind, beruhigt mich schon deutlich. Wie man hier im Thread lesen kann, halten auch die meisten Musliminnen, die sich zu Wort gemeldet haben, den Schwimmunterricht für sinnvoll.

Ich finde auch, dass das Gerichtsurteil nicht anders hätte ausfallen *dürfen*. Wir leben in einem (prinzipiell) säkularen Land und auch die unten genannten Baptisten mussten sich dem letztendlich anpassen. Insofern wäre es ziemlich ungerecht und ungerechtfertigt gewesen, den Muslimen ein Recht zuzugestehen, dass hier auch sonst niemand hat.

LG
Ele

Gefällt mir

3. Juli 2009 um 9:26

Gottlos,
Ich will nur kurz darauf aufmerksam machen, dass sich zwei Musliminnen hier positiv zum Schwimmunterricht geäußert haben und nur Amina dagegen hält.
Insofern finde ich deine pauschale Aussage ("das ist das problem mit dem islamischen gläubigen:") über Muslime hier nicht ganz angebracht.
Es gibt durchaus Streitpunkte, wo die Musliminnen hier im Forum ziemlich geschlossen eine andere Meinung haben als die Nicht-Muslime, aber das ist zumindest hier "Gott sei Dank" nicht der Fall

Gefällt mir

3. Juli 2009 um 9:50

Amina äußert sich
für gewöhnlich dennoch nicht gegen ihre "Schwestern" im Forum, so wie ich es bisher mitbekommen habe.

Ich wüsste diesbezüglich aber auch zu gerne, ob sie das nur im Forum tut um die Fronten zu verhärten oder ob sie anderen, moderaten Muslimen tatsächlich so tolerant gegenüber steht.

Viel Spaß an dieser Stelle noch

Gefällt mir

3. Juli 2009 um 10:27
In Antwort auf heloua

Für FUNDAMENTALISTINNEN????
Was soll denn das?

Ich bin sicher keine Fundamentalistin und ich würde mir sowas kaufen (wie gut, dass es Tekbir auch in München gibt).

Du
hast aber schon gelesen dass das Ding bis zum Hitzeschlag führen kann und dazu nicht richtig im Wasser Sitzt?
Dann lieber leichte Stoffe, wenn man schon muss. Ich empfehle übrigens Jogging-Bekleidung (die richtige, nicht das normale Sportzeug wo bloß "Jogging" drauf steht, sondern diese ganz leichten atmungsaktiven Sachen, da gibts die Shirts auch mit langem Arm). Ich kam im letzten Jahr in Spanien tatsächlich in die Verlegenheit, in voller Laufmontur ins Wasser zu hüpfen (Badeanzug vergessen...und es war heiß!), jedenfalls bleibt das Zeug auch mit Wasser vollgesogen sehr leicht, rutscht nirgendwohin und war innerhalb von 10 Minuten Heimweg bereits in der leichten Morgensonne halb getrocknet.
So. Das wärs mit meinem Beitrag zum Thema verhülltes Schwimmen

Gefällt mir

3. Juli 2009 um 15:07

Wenn ich Kopftuch trage
kann ich doch nicht mit Badeanzug am Strand rumhüpfen

Gefällt mir

3. Juli 2009 um 15:08
In Antwort auf polmanina

Du
hast aber schon gelesen dass das Ding bis zum Hitzeschlag führen kann und dazu nicht richtig im Wasser Sitzt?
Dann lieber leichte Stoffe, wenn man schon muss. Ich empfehle übrigens Jogging-Bekleidung (die richtige, nicht das normale Sportzeug wo bloß "Jogging" drauf steht, sondern diese ganz leichten atmungsaktiven Sachen, da gibts die Shirts auch mit langem Arm). Ich kam im letzten Jahr in Spanien tatsächlich in die Verlegenheit, in voller Laufmontur ins Wasser zu hüpfen (Badeanzug vergessen...und es war heiß!), jedenfalls bleibt das Zeug auch mit Wasser vollgesogen sehr leicht, rutscht nirgendwohin und war innerhalb von 10 Minuten Heimweg bereits in der leichten Morgensonne halb getrocknet.
So. Das wärs mit meinem Beitrag zum Thema verhülltes Schwimmen

Danke für den Tipp
Dann werd ich im August gleich mal ins Sportgeschäft schauen!

Gefällt mir

3. Juli 2009 um 15:23
In Antwort auf heloua

Danke für den Tipp
Dann werd ich im August gleich mal ins Sportgeschäft schauen!

Nimm
keine NoNames, Adidas oder Nike...wobei Adidas preiswerter ist. Das Zeug hält auch noch Jahre, und wenn mans täglich wäscht. So ein ganz ganz dünner Stoff ist das, mit Minilöchern (dunklere Stoffe sind aber nicht durchsichtig. Viel Erfolg

Gefällt mir

3. Juli 2009 um 15:28

Dieses urteil begrüsse ich auch,
es trägt vorallem zur integration bei und die mädchen gelten nicht als aussenseiter indem sie sich wie andere auch am schwimmunterricht beteiligen!!!

Gefällt mir

3. Juli 2009 um 15:40

...
die frage des schwimmunterrichtes stellt sich mir eigentlich auch gar nicht, weil die kinder eben schwimmen lernen MÜSSEN. das ist von freiwilligkeit so weit von entfernt.... lichtjahre!

das ist ein muss, gerade wenn man am meer wohnt! ich finde es schlimm, wenn man das nicht kann!

@amina: ich weiß ja, dass du mich ansonsten ja ignorierst, was mcih auch gar nicht stört, ich antworte dennoch auf deine beiträge, da ich deinem unhöflichen beispiel nicht folgen möchte. dennoch gehe ich davon aus, dass der ein oder andere spitzel hier dir davon berichtet. daher:

"Welche sexuelle versuchung im SIEBTEN lebensjahr?????

ne passiert hier auch gar nicht."

wann hat jemals ein 7 jähriges kind ein anderes 7 jähriges kind sexuell belästigt, angestarrt oder sonst irgendetwas in der art?

quelle außer die blödzeitung, die zuerst mit dem toten gesprochen hat?

na ja, ich gehe ohnehin nicht von einer antwort aus, einer konkreten ernstgemeinten ohne phrasen, aber vielleicht überraschst du mich ja tatsächlich mal positiv.

@heloua: es ist schade, dass der unterricht damals bei dir ausfiel. für mich wäre es unabdingbar richtig schwimmen zu können, da ich mich halt auch gern mal im tiefen wasser bewegen möchte, von daher...! aber wenn dir das ausreicht, dann ist das auch in ordnung so!

Gefällt mir

3. Juli 2009 um 15:59
In Antwort auf thalia1908

...
die frage des schwimmunterrichtes stellt sich mir eigentlich auch gar nicht, weil die kinder eben schwimmen lernen MÜSSEN. das ist von freiwilligkeit so weit von entfernt.... lichtjahre!

das ist ein muss, gerade wenn man am meer wohnt! ich finde es schlimm, wenn man das nicht kann!

@amina: ich weiß ja, dass du mich ansonsten ja ignorierst, was mcih auch gar nicht stört, ich antworte dennoch auf deine beiträge, da ich deinem unhöflichen beispiel nicht folgen möchte. dennoch gehe ich davon aus, dass der ein oder andere spitzel hier dir davon berichtet. daher:

"Welche sexuelle versuchung im SIEBTEN lebensjahr?????

ne passiert hier auch gar nicht."

wann hat jemals ein 7 jähriges kind ein anderes 7 jähriges kind sexuell belästigt, angestarrt oder sonst irgendetwas in der art?

quelle außer die blödzeitung, die zuerst mit dem toten gesprochen hat?

na ja, ich gehe ohnehin nicht von einer antwort aus, einer konkreten ernstgemeinten ohne phrasen, aber vielleicht überraschst du mich ja tatsächlich mal positiv.

@heloua: es ist schade, dass der unterricht damals bei dir ausfiel. für mich wäre es unabdingbar richtig schwimmen zu können, da ich mich halt auch gern mal im tiefen wasser bewegen möchte, von daher...! aber wenn dir das ausreicht, dann ist das auch in ordnung so!

Grr, schon wieder zu schnell...!
weiter im text:

@persephone:

"Ich halte ebenfalls nichts von dieser Sache und ich finde Schwimmkurse sollte privat nach freiem Willen besucht werden und es sollten unbedingt Zeiten im Freibad bzw Hallenbad angeboten werden, die nur für Frauen bzw kleine Kinder sind. Ich würde es sehr begrüßen."

nein, sie sollten nicht privat und nicht nach freiem willen stattfinden, da solche elternteile, wie du z.b. ihnen das schwimmen sonst nicht beibringen.

und nein, es sollten keine extrazeiten eingerichtet werden. wir leben hier in einem staat, wo nicht explizit männer und frauen bei jeder kleinigkeit getrennt werden. das sollte auch beibehalten bleiben und nicht für jeden ein extrafaß aufgemacht werden. paß dich an! oder geh eben nicht schwimmen!!! außerdem ist es ja wohl ein unterschied ob behinderte ins wasser gehen oder nicht? diese menschen brauchen mehr platz und mehr betreuung, vom arbeitsaufwand für das personal brauchen wir ja gar nicht sprechen!
von senioren kenne ich das jetzt nicht, aber auch das ist für mich noch ein unterschied, weil diese damen und herren das vielleicht ein klein wenig ruhiger und gesitteter brauchen als der rest! sie sind halt alt, ... deshalb senioren!

und nur für einen kleinen rest frauen, einen extratag einzurichten, für wen denn noch alles?

demnächst können dann die "normalos" (man beachte bitte die tüddelchen!) nicht mehr schwimmen gehen, weil z.b. 5 muslimas die halle besetzen!

"kannst du auch etwas anderes ausser beleidigen?"

ja, kann ich! ich bringe aber dir und anderen dieselbe höflichkeit und ignoranz entgegen, die ihr mir auch entgegenbringt, demzufolge, amina, ddkmid und dir nicht!

du hast es nicht geschafft einmal zu erklären, warum kleine kinder nicht-schwimmen gehen dürfen, warum sie für euch kleine sexobjekte sind, wenn sie sich ausziehen. zumindest macht ihr sie dazu!

das ist für mich nicht in ordnung! ihr haltet sie von der gemeinschaft zurück und demzufolge von der vielgepriesenen integration!

@rassami: dein beistand für ddkmid in allen ehren. irgendwie macht dich das ja auch sympathisch, aber das hat er nicht verdient. er kann gut austeilen, aber ganz schlecht einstecken!

@all: fakt ist doch nun mal, dass der schwimmunterricht verpflichtender schultunterricht ist, an denen sämtliche zur schule dazugehörigen kinder teilnehmen müssen!

warum grenzen muslime ihre kinder bewußt aus, wenn es möglichkeiten gibt ihre kinder teilnehmen zu lassen?

was haben denn einige für ein problem? seid ihr schon verhüllt auf die welt gekommen? ich bin nicht der meinung, dass man sich selbst jedem zeigen sollte, und ich finde schon, wenn jemand probleme hat im badeanzug in die badeanstalt zu gehen, dann soll er sich bedecken dürfen, um himmels willen, aber es auch dann zu verbieten oder gar extraunterricht oder extratage zu verlangen, das ist ein bißchen viel des guten und sprengt definitiv den rahmen! da stellt sich mir doch ganz einfach die frage, ob jemand ein problem mit dem mensch-sein hat!?!?

@eleo: pm gibts heute abend!

lg

thalia

Gefällt mir

3. Juli 2009 um 18:41

...
"Dafür brauch ich keine Schule, wo im Unterricht mehr gehänselt wird, als das sie es beigebracht bekommen."

warst du schon mal im schwimmunterricht dabei? ich ja, und ich habe da keinerlei hänseleien erlebt. natürlich brüsten sich kinder mit ihrem können, das tun sie aber auch im matheunterricht etc.! runterputzen allerdings habe ich seltenst erlebt. kann es sein, dass du gern pauschalisierst?

"Ich muss dich leider enttäuschen in der nächst grösseren Stadt von und aus, gibt es schon ein Damenbad. Da sind Männer in der Zeit unerwünscht"

du enttäuschst mich weder, noch überraschst du mich. du schreibst, wie ich es erwarte! ich bin froh, dass es das hier so nicht gibt, außer im saunabereich. da finde ich es in ordnung, wenn es getrennt ist. ansonsten will ich auch als familie schwimmen gehen! und wem das nicht gefällt, muss hier weiterhin, so staat will, draußen bleiben!

"Wenn du genau gelesen hättest, hättest du gemerkt, dass ich mich diesbezüglich gar nicht geäussert habe "

nun, du hast es nicht genau gelesen! du möchtest getrennte badetage! was liegt denn nahe daran zu denken, dass ihr die kleinen zu sexobjekten degradiert, da sie ja nicht miteinander schwimmen dürfen?

" Du bist blind vor Hass und merkst es noch nicht einmal"

oh jaaaa, ich hasse dich den gaaaanzen lieben langen tag, weil ich ja soooo nichts besseres zu tun habe. das ist der witz des jahrhunderts.

wir haben gute freunde, die moslems sind. sie sind aber im hier und jetzt angekommen! sie leben den islam mit würde und anstand, sie erklären ihn und vermitteln ihn mir auf glaubhafte weise,... wenn ich frage und wir diskutieren! sie würden niemals auf die idee kommen mich überreden zu wollen und vor allem erzählen sie mir nicht, wie wahr der islam ist und dass sämtliche ungläubige frauen in deutschland durch sämtliche betten ihrer städte v.... fliegen!

ja, und jetzt erzähl mir nicht, dass das hier nicht des öfteren geschrieben wurde!

und ansonsten, glaube von mir, was du willst, aber erwarte nicht, dass eure (amina, deine) hetzereien hier kommentarlos stehen bleiben!

thalia






Gefällt mir

3. Juli 2009 um 18:59

...
"reitet ständig auf diesem 7-jährig rum. Ich hab mir den Artikel jetzt mal durchgelesen. Auch andere Artikel. Meist geht es um elf-oder zwölfjährige Kinder, nicht um Siebenjährige.
(Diese strenge Form kenne ich ehrlich gesagt auch gar nicht. In der strengsten Auslegung des Islams, die mir bekannt ist, gelten Mädchen ab 9 Jahren als "reif" , wenn sie dann schon ihre Periode haben. Das ist aber selten. Normalerweise müssen sich die Mädchen ab der Pubertät verhüllen.)"

rassami, es war ja nun mal ein gegenstand dieses berichts. und generell ist in der dritten klasse schwimmunterricht. auch da wurden schon mädchen von ferngehalten.

und selbst, wenn es 11-12 jährige mädchen sind, auch dann finde ich es unmöglich!

was ich mich frage, warum das keiner von euch lesen will und man mir immer hass unterstellt: es gibt doch möglichkeiten der bedeckung. nutzt sie doch einfach, nur schließt die kinder davon nicht aus!

das ist alles, was ich in der hinsicht dazu sage. nur ist keiner willens das zu lesen!

"Und vergesst bitte nicht, dass das nur eine Minderheit ist. Es gibt nur wenige strenge Fundamentamentalisten hier. Die Mehrheit lässt ihre Kinder schwimmen. Man sieht doch auch auf der Straße Mütter mit Kopftuch, die kleine Mädchen mit ganz kurzen Kleidern bei sich haben. Die meisten sind nicht so extrem streng. "

dein wort in gottes/allahs gehörgang, was die fundamentalisten angeht. nur diese drängen sich halt gefährlich in den vordergrund (siehe amina). ruhige moslems, die ihren glauben ebenfalls ausleben, aber gemäßigter sind fallen nicht mit der tür ins haus! und, laut bericht sollen es halt schon mehr fundis sein und ich finde es dann schon eine sauerei, wenn dafür dann schon wieder steuergelder verplempert werden, wenn das auch anders geregelt werden könnte! (siehe bedeckung!)

ich behaupte nicht, dass es für moslems einfach ist in einer welt zu leben ( wie eben in deutschland!), die manchmal durch vorurteile und hass dem islam entgegengestellt ist. aber das ist nicht überall so. bisweilen kann ich die ressentiments halt nachvollziehen. ich stelle mir vor, ich begegne amina oder persephone ( hier nur virtuell ) und ja, ich bekomme eine vorstellung davon,

wie islam nicht sein sollte!

unterdrückend und voller hass auf menschen, die eben nicht vollständig ihrer argumentation (wobei? welche?) folgen!

daher: religion ist privatsache und sollte auch so ausgelebt werden! rücksicht nicht nur sich selbst, sondern auch anderen gegenüber! bisher ist davon nichts zu spüren!

lg

thalia


Gefällt mir

3. Juli 2009 um 19:18

...
jetzt nur mal auf die schnelle, weil ich wenig zeit habe:

weil auf ein kind unweigerlich ein zweites folgt!

meinst du eigentlich wirklich, dass es nur ein einziges kind in deutschland gibt, was dem schwimmunterricht fernbleibt?

grundsätzlich: demnächst kommt die deutsche familie flodder, die die betonpfeiler einer brücke anbetet und halt sagt, dass ihr kind ebenfalls nicht mitschwimmen darf. (übertrieben formuliert!)
und dann? man hat keinerlei rechte aus schulsicht, dem zu widersprechen!

es müssen halt schon gesetze in der hinsicht her, sonst könnte sich einfach so jeder aus der affäre ziehen!

lg

thalia

Gefällt mir

3. Juli 2009 um 20:02

Tja, wie gewünscht...
wenn du nicht ernsthaft diskutieren willst, wieso schreibst du dann?

kapierst du nicht, dass man in einem land gewisse rechtsgrundlagen braucht?

ach, na ja, verschenkte liebesmüh!

thalia

Gefällt mir

3. Juli 2009 um 20:33

....
"ich wurde im Schwimmunterricht wirklich sehr stark gehänselt, weil ich eben noch nicht so weit war wie manch andere Mädchen. Das hat mein Selbstbewusstsein wirklich zerstört und meine damalige Lehrerin meinte nur zu meinen Eltern, ich solle mich nicht so anstellen."

das ist natürlich schlimm, das ist keine frage und darüber brauchen wir auch gar nicht reden. da bin ich ganz bei dir.

allerdings solltest du dir als erwachsene ( als kind ist die reflektion ja nicht soooo möglich!) die frage stellen:

wie unfähig war die lehrerin?

und, wie unfähig waren scheinbar deine eltern ( ist jetzt nicht als der angriff gemeint, als wie er klingt!) auf deine pein zu reagieren? manchmal haben eltern ( und das sage auch ich als elternteil!) einfach tomaten auf den augen und manchmal können wir einfach aufgrund unseres zeitmangels schon mal die nöte der kinder nicht verstehen! niemand ist perfekt!

aber schließe doch nicht nur von dir auf andere ( kein angriff, einfach nur eine tatsache!)!

es geht doch nicht allen so. eigentlich hätten deine eltern hinter dir stehen müssen und auf die lehrerin zugehen müssen, hätte das nichts geholfen, hätten sie direkt auf die kinder zugehen müssen (DAS klappt auf jeden fall!)

ein beispiel aus meinen kindertagen: ich war ebenfalls etwas zu gut proportioniert, ich kann mich aber nicht daran erinnern jemals gehänselt worden zu sein. das hätte sich auch niemand getraut, da ich verbal und auch non-verbal sehr selbstbewußt war.

das was wir tun müssen ist das selbstbewußtsein der kinder zu stärken! nicht sie fernhalten von dingen, die einen selbst belastet haben oder belasten könnten. nicht um sie unbedingt hart zu machen, aber um ihnen zu zeigen, dass sie darüber stehen, dass sie mehr wert sind als jemand, der, um von sich selbst und seinen mängeln abzulenken, sich über andere erheben muss.

das ist zumindest meine variante des lebens. ich will dir deine nicht ausreden! jeder muss selbst wissen, was er mit seinem leben und den seinen anstellen will und natürlich auch kann!

"Ich möchte getrennte Badetage, weil ich es Leid bin von irgendwelchen Herren angesprochen zu werden und begafft zu werden. Trotz Kinder passiert mir das nämlich noch recht häufig, was ich irgendwie traurig finde. Eine Mutter mit Kinder ist nicht auf einen Flirt aus, sondern will die Zeit mit ihren Kindern verbringen."

ganz ehrlich? das ist mir noch nie passiert mit dem ansprechen und ich bin nicht hässlich. vielleicht strahle ich auch ein unbewußtes: sprich mich nicht an, sonst...? aus, keine ahnung. es gibt einige dinge, in der hinsicht, die mir einfach nicht passieren würden, und wenn doch? ich denke, mir würde eine passende antwort einfallen! und begaffen? auch das, ich fühle mich selbst zu gut, als dass mich das stören würde! das ist wie hundekot den der hund ausversehen im haus von sich gelassen hat. ich könnte mich darüber natürlich unendlich aufregen.einmal was sagen, wegmachen und gut ist!

ich persönlich sehe das so, dass man einigen dingen, die einem im leben so wiederfahren oder wiederfahren würden, zu viel bedeutung beimißt. aber das liegt sicher an der persönlichkeitsstruktur!
ich kann da halt nur für mich sprechen!

"Nenne bitte eine Stelle von mir wo ich gegen irgendwenn gehetzt habe?"

in dem anderen thread, hast du mich als unruhestifter auch genannt, und ich habe lediglich anfangs deine fragen beantwortet, wenn ich auch zum thema ( rein von wissenstand her) natürlich nicht so viel sagen kann!

was ich mich halt frage, ist, wenn ihr einen derartigen wissensdurst nach dem wahren islam habt, und ihr wißt, was für wellen ihr auslöst, da ja bekannt ist, dass fundamentalisten darauf antworten, warum fragt ihr nicht per pm?

gegen positive meinungen gegenüber dem islam habe ich nichts ( wie oft habe ich das in den letzten wochen eigentlich schon geschrieben? tausendmal? seufz!), aber es muss möglich sein, dass buch der bücher zu kritisieren und nicht gleich als nicht-wisser, nicht-wissend-wollend und schlampig- hingestellt zu werden!

das macht mich zickig! und dagegen gehe ich vor! weiterhin!

und ja, amina ist für mich eine fundamentalistin par excellence!

thalia



Gefällt mir

3. Juli 2009 um 20:35

...
ich dachte immer, schlimmer gehts nimmer, aber du beweist deutlich das gegenteil!

dümmlich halt!

macht nix, schlaf du mal weiter!

thlaia

Gefällt mir

3. Juli 2009 um 20:47

...
@t4u: wie immer, tu dir keinen zang an!

@persephone: t4u ist sehr idealistisch eingestellt, aber er ist in der regel friedlich, wie ich auch, es sei denn, es kommen menschen daher, die einem etwas von der wahren religion erzählen, dass man nur mit religion etwas wert sei, dass man entweder den islam nicht verstanden hat oder ihn nicht verstehen will ( manchmal liegt es einem auch einfach nicht???), dass es in deutschland den moslems so schlecht ergeht und dass hier ein krieg herrschen würde!

liest man das einmal und schreibt was dazu, okay, aber ständig diese indoktrination geht einem wirklich auf den senkel! das erträgt kein vernünftig denkender mensch!

und irgendwann wird man halt zickig oder bockig in seinem fall!

und ich habe gegen keine religion etwas. ich diskutiere gern darüber, ich nehme gern anteil, aber ich möchte, wie er auch, nicht bekehrt werden!

denn:

ich spreche jetzt nur für mich:

ich bin sehr glücklich mit meinem leben. ich würde es um nichts in der welt eintauschen wollen, weder hinsichtlich der religion, noch sonst irgendwie!

thalia

Gefällt mir

3. Juli 2009 um 21:27

...
"vorallem in der heutigen Zeit, weil sie meistens totales Desinteresse zeigen oder absolut überfordert sind. Wieviele Lehrer schauen bei Schlägereien auf den Schulhof weg? Leider die Mehrheit........."

nun, ich erlebe das genau andersherum. ich bin beinahe täglich ein paar stunden in der schule, einfach aus spaß an der sache! vielleicht bald als offizielle schulbegleiterin... mal sehen!

ich habe diesen eindruck nicht. der einzige eindruck der mich beschleicht ist, dass eltern ihre kinder hin und wieder nicht erziehen. es sind nur ausnahmen, aber diese ausnahmen sind leider recht schlagkräftig. das problem ist dann aber, dass die lehrer gegen solche kinder keine schulgesetzliche handhabe haben. wäre da mehr möglich, würde auch weniger passieren! allerdings empfinde ich das bei uns als nicht so gravierend, was vermutlich auch daran liegt, das es eine reine grundschule ist.
also, bei uns, und ich kann ja nur von unserer schule sprechen, schaut niemand weg!

"Wenn die Eltern auf die Kinder zugehen und veruschen mit ihnen zu reden, dann verschlimmert das oftmals die Situation. Das musste ich mehr als einmal am eigenen Leib erfahren."

genau das habe ich andersherum erlebt und zwar bei meiner ältesten tochter, die von einem berüchtigten mädchen belästigt wurde. zuerst hat die lehrerin das thema angesprochen und als das noch nicht ganz erledigt war, hat mein mann bei dem mädchen noch mal nachgehakt. der deutliche nachdruck hat gefehlt,... vielleicht? jetzt regelt sie ihre sachen selbst und will keine einmischung, was ich als schön empfinde. dennoch habe ich ein auge drauf!

"Selbstbewusstsein muss ein Kind in der Pubertät erstmal entwickeln und wenn dieses Kind deutlich anders ist als andere, dann ist es umso schwerer."

ich habe nun kein kind in der pubertät, ich spreche also nicht aus der erfahrung als mutter sondern nur aus eigener. ich kenne das so nicht. das klingt sicher komisch, aber ich habe niemals an mangelndem selbstbewußtsein gelitten. ich habe niemals zu den reichen und schönen gehört, aber ich wollte da auch nie hin! ich habe mich bewußt für die aussenseiter entschieden und habe ein friedliches leben als teenie ohne tussigehabe, lidschatten, nagellack und minirock geführt.

und ich denke, man kann seine kinder auch dahin erziehen ein gesundes selbstbewußtsein aufzubauen! beispiel: meine große tochter ist mit ihren etwas über 9 jahren ein echter kleiner zwerg. gerade mal 125 cm groß. sie ist die kleinste in der klasse. und es stört sie nicht die bohne. ihre freundin vom rhönrad ist allerdings genau so klein und hat sich letztens erst beklagt, warum sie so klein bleibt! warum auch? klein oder groß, dick oder dünn, macht das einen so wesentlichen unterschied? wichtig ist doch, dass man glücklich ist und was im kopf hat und ich denke, genau so sollte man es den kindern auch vermitteln!

"Ich wollte mir kein Wissen über die Wahrheit der Religion aneignen. Ich wollte lediglich eine Frage beantwortet haben. Da dieses ein Kulturforum ist und Religion ein Teil der Kultur ist, nehme ich mir das Recht heraus hier danach zu fragen."

du wolltest von den "wissenden" etwas wissen , aber dir war doch klar, dass der koran keine eigenen aussagen zuläßt? wenn du selbst nicht willens bist sie zuzulassen!

also, von daher... sagen wir mal, ich verstehe deinen ausgangspunkt, ich verstehe, was dich dahin treibt, allerdings würde ich persönlich nicht das heil in der religion suchen!

aber, das bleibt dir unbenommen und ich will und werde dir das nicht ausreden! dazu hätte ich auch keinerlei rechte!

thalia

Gefällt mir

3. Juli 2009 um 21:36

...
explizit?

nirgendwo, aber du hast anhand deiner postings dieses gefühl der suche vermittelt! (was ist falsch daran?)

vielleicht lag ich da falsch. für diese annahme entschuldige ich mich dann! ansonsten bin ich immer noch derselben meinung!

thalia

Gefällt mir

3. Juli 2009 um 21:43

...
also, in erster linie:

warum immer christentum gegen islam?

oder atheismus gegen religion?

kann es nicht nebeneinander bestehen, wenn beide seiten grundlegende sachen einfach akzeptierenwürden? ich finde eigentlich keine religion/ atheismus besonders gut oder besonders schlimm. jeder findet halt das im leben, was er sucht!

ja, was mann und kinder anbetrifft, stimmt das, allerdings zählt zum heil für mich noch mehr dazu!

thalia

Gefällt mir

3. Juli 2009 um 22:47

...
"Der Unruhestifter Nr 1 meldet sich zu Wort

meine Frage an dich, wenn dieses Forum doch ach so schlimm ist, warum schreibst du noch hier?

Kann man nicht wenigstens den friedlichen Usern hier, die an einer vernünftigen Diskussion interessiert sind, dieses Forum für einen Austausch nutzen lassen, ohne ständige Vorwürfe, Beleidigungen etc?"

weil du, nicht das erste mal übrigens, unter seinen post geschrieben hast.

in der kernaussage "vernünftigen Diskussion interessiert sind, dieses Forum für einen Austausch nutzen lassen, ohne ständige Vorwürfe, Beleidigungen etc?"

Gefällt mir

3. Juli 2009 um 22:49
In Antwort auf thalia1908

...
"Der Unruhestifter Nr 1 meldet sich zu Wort

meine Frage an dich, wenn dieses Forum doch ach so schlimm ist, warum schreibst du noch hier?

Kann man nicht wenigstens den friedlichen Usern hier, die an einer vernünftigen Diskussion interessiert sind, dieses Forum für einen Austausch nutzen lassen, ohne ständige Vorwürfe, Beleidigungen etc?"

weil du, nicht das erste mal übrigens, unter seinen post geschrieben hast.

in der kernaussage "vernünftigen Diskussion interessiert sind, dieses Forum für einen Austausch nutzen lassen, ohne ständige Vorwürfe, Beleidigungen etc?"

Und weiter gehts...
in der kernaussage "vernünftigen Diskussion interessiert sind, dieses Forum für einen Austausch nutzen lassen, ohne ständige Vorwürfe, Beleidigungen etc?" stimme ich dir zu, aber t4u ist kein unruhestifter, nicht mehr als jeder andere hier auch!

thalia

ps.: wer will meinen laptop haben? ich verschenke ihn zum halben preis!

Gefällt mir

6. Juli 2009 um 14:15

Ich finds super
Alle wollen integriert werden aber ihre eigenen Regeln haben! Das geht nicht. In einem gewissen MAß kann man sein Glaube leben wie er will. Aber Schule ist hier in deutschland pflicht und da gehört auch schwimmen dazu. Basta!

Mich grauts auch davor, was ist wenn was passiert. Aber ich kann sie auch nicht einfach befreien! Das ist der Grund warum ich nicht verstehe warum alle sagen das deutsche so gegen ausl. sind. Sie machen sich doch selber schlecht!!!
Sie wohnen hier und müssen nunmal damit leben wenn hier regeln sind die den nicht passen! Wenn ich auswandern SOLLTE würde ich mich vorher schlau machen über Straßenregeln/Schulwesen/Krankheitsbild etc. Wenn dort etwas ist was mir nicht gefällt (womit ich nicht leben kann) dann ziehe ich doch nicht dahin. Und versuche dann auch noch für alles ausnahmen zu bekommen

Wir gehen auch schwimmen mit badeanzug, wenn es denen zu freizügig ist dann sollen sie es sein lassen! In Berlin gibt es EXTRA ein Bad wo Sie mit GANZkörperbekleidung baden dürfen. Und ich wurde früher weggeschickt weil ich mit T_Shirt baden wollte. Und dem Mädchen tut schwimmen ja nicht weh! Auserdem sind dort keine gäste sondern nur Schulen!!!!!!! Keine Extrawurst, und wenn dann für alle!

Gefällt mir

6. Juli 2009 um 15:29

Das andere Schamgefühl
der "westlichen" Länder ist aber durchaus offensichtlich, findest du nicht?

Natürlich kann man nicht alle Eventualitäten im Vorraus klären. Und noch schlimmer: Das perfekte Land wird wohl kaum jemand finden können (irgend etwas ist immer suboptimal).
Aber man kann Prioritäten setzen und von denen ausgehend Informationen heraus suchen.
Wenn jemandem seine religiösen Gefühle das Wichtigste sind, dann zieht er besser nicht in ein säkulares Land um dann beständig gegen den Strom zu schwimmen. Ich als Atheistin würde auch nicht in ein theokratisches Land ziehen, es sei denn, ich bin auch gewillt, mich anzupassen.

Gefällt mir

6. Juli 2009 um 22:42

Keine Ahnung, was ein strenger Moslem ist
Ich war ein Viertel Jahr in der Reha in Bad Aibling. Die Schön-Kliniken sind zu 30% in Besitz der Emirate, weil sie Weltruf haben. Dort konnte ich hautnah mitverfolgen, wie die Scheichs mit ihren 4-6 Frauen auf Station waren, er in Bermudas und lüftig im T-Shirt. Die armen Frauen zugepackt, dann mit einer Art Nasenspange im Gesicht, damit die Sauerstoffzufuhr gewährleistet war. Der schmale Augenschlitz war noch mit einem Maschengitter versehen, so dass die arme Frau kaum sehen konnte beim Gehen. (Und hatte dadurch hat einen Unfall provoziert, weil sie das herannahende Auto nicht gesehen hatte)
Die Unhöflichkeit der Männer war in der Reha sprichwörtlich. Sich beim Lift anzustellen, hatten diese "Herren" nicht nötig - da wurde mit den Ellbogen gearbeitet. Ein Oberarzt hatte öfters Auseinandersetzungen mit diesen Patienten. Einmal meinte er resigniert: "Was will man auch von Nomaden erwarten, die vor 3 Generationen noch Schaf- und Ziegentreiber waren"
Solche Eindrücke haben die Patienten von den arabischen Menschen mitgenommen. Das Gros der Menschen wird diese Erlebnisse (mehr oder weniger kritiklos) mit nachhause nehmen und das ist das Fatale daran.

Gefällt mir

7. Juli 2009 um 10:24
In Antwort auf eleonor

Das andere Schamgefühl
der "westlichen" Länder ist aber durchaus offensichtlich, findest du nicht?

Natürlich kann man nicht alle Eventualitäten im Vorraus klären. Und noch schlimmer: Das perfekte Land wird wohl kaum jemand finden können (irgend etwas ist immer suboptimal).
Aber man kann Prioritäten setzen und von denen ausgehend Informationen heraus suchen.
Wenn jemandem seine religiösen Gefühle das Wichtigste sind, dann zieht er besser nicht in ein säkulares Land um dann beständig gegen den Strom zu schwimmen. Ich als Atheistin würde auch nicht in ein theokratisches Land ziehen, es sei denn, ich bin auch gewillt, mich anzupassen.


danke

Gefällt mir

7. Juli 2009 um 10:49
In Antwort auf eleonor

Das andere Schamgefühl
der "westlichen" Länder ist aber durchaus offensichtlich, findest du nicht?

Natürlich kann man nicht alle Eventualitäten im Vorraus klären. Und noch schlimmer: Das perfekte Land wird wohl kaum jemand finden können (irgend etwas ist immer suboptimal).
Aber man kann Prioritäten setzen und von denen ausgehend Informationen heraus suchen.
Wenn jemandem seine religiösen Gefühle das Wichtigste sind, dann zieht er besser nicht in ein säkulares Land um dann beständig gegen den Strom zu schwimmen. Ich als Atheistin würde auch nicht in ein theokratisches Land ziehen, es sei denn, ich bin auch gewillt, mich anzupassen.

...
ich glaube, das kann ich so unterschreiben!

ich bin dafür, dass jeder seine religion und seinen nicht-glauben ausleben sollte! im gewissen rahmen!

beispiel eben schwimmbad, worauf ja keiner reagiert, weil er dann ja zugeben müßte, dass es eine lösung wäre:

burkinis für alle die es möchten und die, die es nicht möchten tun es eben nicht!

sowas nennt man in einem säkularen staat anpassung, wozu scheinbar nicht jeder in der lage ist!

es wird aber von den fanatikern verlangt, dass der rest, der auch noch in der mehrheit ist in diesem säkularen staat, sich der kleinen minderheit anpassen soll!

ich denke die große mehrheit des staates sollte, wie in form der burkinis zugeständnisse machen, da nun mal jeder ein anderes schamgefühl hat, aber die anpassungsfähigkeit sollte von den muslimen kommen und nicht nur vom mehrheitlichen rest!

ansonsten muss er oder sie in ein land ziehen, wo eben die verhältnisse andersrum sind!

lg

thalia

Gefällt mir

7. Juli 2009 um 11:15

Ja, aber warum wäre es kein Problem mehr?
Weil die eine Seite (der Staat) den Muslimen 100% entgegen kommen würde, ohne selbst etwas zu verlangen! Ist das wirklich gerecht? Ist das immer machbar? Und wenn dies einmal geschehen würde, wer will dann noch so alles sein Recht auf eine Extrawurst durchboxen?

Btw.: Ich habe generell etwas gegen religiöse Schulen. Das ist der einzige Grund, warum ich auch gegen muslimische Schulen bin. Prinzipiell finde ich auch: Warum gibt es so viele christliche Schulen und keine anders-religiösen? Ich würde aber eher christlichen Schulen den staatlichen Geldhahn zudrehen, denn dass auf Staatskosten teilweise die Schöpfungslehre als Fakt gelehrt wird (Bericht "Mit der Bibel zum Abitur", auf Youtube zu finden, wenn es interessiert) finde ich unmöglich!

Getrennter Schwimmunterricht? Was genau würde dadurch deiner Meinung nach erreicht werden?
Immerhin finde ich, dass dem persönlichen Schamgefühl durch muslimisch einwandfreie Badekleidung bereits Rechnung getragen wird.
Man könnte vielleicht (finde ich persönlich aucb schon nicht so ganz toll) Mädchen und Jungs getrennt unterrichten, aber Muslime von den anderen Kindern abgrenzen? Immer weiter? Eigene Schulen sollen sie haben, sie sollen zu eigenen Zeiten schwimmen gehen..... usw usf. Könnte der Effekt nicht doch gegenteilig zu dem sein, was du dir davon erhoffst?
Ich habe auch ein ganz gutes Beispiel: Sonderschulen! (Anmerkung: Es geht mir nur um dieses Trennen und natürlich nicht um die Defizite die zur Aufnahme an einer Sonderschule führen können)
Ist die Akzeptanz beeinträchtigter Menschen gestiegen, seitdem die Kinder schon für gewöhnlich nicht mehr mit diesen in Berührung kommen? Doch wohl ganz klar nein! "Du bist doch behindert!" oder "Behindi!" sind doch sehr beliebte Beleidigungen unter Kindern und Jugendlichen.
Die Trennung dieser Kinder in der Schule hat das Gefühl "Das sind die *Anderen*" noch verstärkt! Und die Gefahr sehe ich auch bei Muslimen.

Gefällt mir

7. Juli 2009 um 11:15

...
weil er, wenn er sich hier nicht im gewissen rahmen anpassen kann, dahin gehen sollte, wo er besser seinen glauben ausleben kann!

und da gibt es viele möglichkeiten: die gesamte islamische welt steht ja offen!

nein, keinen getrennten unterricht, da dann wieder eine trennung von mädchen und jungen bedeutet. ich finde es gut, wenn sie im unterricht, auch im normalen schulunterricht, voneinander lernen können... und damit meine ich keine hänseleien!

und muslimische schulen, ja, dann aber bitte privat bezahlt!

für die normalen schulen fehlt auch schon das geld. ich finde, da sollte erst einmal das geld reingesteckt werden, dann kann man auch über die anderen formen der unterstützung nachdenken!

thalia

Gefällt mir

7. Juli 2009 um 11:16

So
Ich sage nun doch was dazu...ich versuche es ganz ruhig, und hoffe, eine entsprechend ruhige Antwort zu bekommen

Einerseits ja - es würde wohl einige Probleme lösen, wenn man einfach "Sondereinrichtungen" für Muslime macht. Nur, und dieses Argument ist nicht so nebensächlich - dann kommen Juden, Buddhisten, Zeugen Jehovas, die Partei Bibeltreuer Christen (gibts wirklich!), Scientology, Hinz und Kunz, und fragen durchaus berechtigterweise, wann denn IHRE Sonderwünsche erfüllt werden. Und dann? Wie willst du begründen, dass Muslime ihre eigenen Einrichtungen bekommen, der Rest aber nicht (und es allen zu erfüllen ist definitiv nicht möglich)? Das sind alles auch keine Kleingruppen.

So etwas ist doch auch keine "Alles oder nichts"-Frage. Es gibt sinnvolle Kompromisse. Es gibt Ethikunterricht für die, die das übliche Angebot von Religionsunterricht nicht wahrnehmen können oder wollen, es gibt private Nachmittagsschulen verschiedener Kulturkreise, es gibt schließlich auch bei solchen Clashs von Vorstellungen wie dem Schwimmunterricht Kompromissangebote - das erwähnte Schwimmen der Mädchen in Bekleidung (va wenn man bedenkt, dass beim Schwimmunterricht keiner da ist außer den Schulklassen, normalerweise...). Warum geht all das nicht, warum müssen auf Teufel komm raus Extragesetze und Extrawürste her, obwohl es genügend anderer Gruppen gibt, die so etwas auch nicht (mehr) für sich einfordern? Das verstehe ich nicht.

Gefällt mir

7. Juli 2009 um 11:17
In Antwort auf eleonor

Ja, aber warum wäre es kein Problem mehr?
Weil die eine Seite (der Staat) den Muslimen 100% entgegen kommen würde, ohne selbst etwas zu verlangen! Ist das wirklich gerecht? Ist das immer machbar? Und wenn dies einmal geschehen würde, wer will dann noch so alles sein Recht auf eine Extrawurst durchboxen?

Btw.: Ich habe generell etwas gegen religiöse Schulen. Das ist der einzige Grund, warum ich auch gegen muslimische Schulen bin. Prinzipiell finde ich auch: Warum gibt es so viele christliche Schulen und keine anders-religiösen? Ich würde aber eher christlichen Schulen den staatlichen Geldhahn zudrehen, denn dass auf Staatskosten teilweise die Schöpfungslehre als Fakt gelehrt wird (Bericht "Mit der Bibel zum Abitur", auf Youtube zu finden, wenn es interessiert) finde ich unmöglich!

Getrennter Schwimmunterricht? Was genau würde dadurch deiner Meinung nach erreicht werden?
Immerhin finde ich, dass dem persönlichen Schamgefühl durch muslimisch einwandfreie Badekleidung bereits Rechnung getragen wird.
Man könnte vielleicht (finde ich persönlich aucb schon nicht so ganz toll) Mädchen und Jungs getrennt unterrichten, aber Muslime von den anderen Kindern abgrenzen? Immer weiter? Eigene Schulen sollen sie haben, sie sollen zu eigenen Zeiten schwimmen gehen..... usw usf. Könnte der Effekt nicht doch gegenteilig zu dem sein, was du dir davon erhoffst?
Ich habe auch ein ganz gutes Beispiel: Sonderschulen! (Anmerkung: Es geht mir nur um dieses Trennen und natürlich nicht um die Defizite die zur Aufnahme an einer Sonderschule führen können)
Ist die Akzeptanz beeinträchtigter Menschen gestiegen, seitdem die Kinder schon für gewöhnlich nicht mehr mit diesen in Berührung kommen? Doch wohl ganz klar nein! "Du bist doch behindert!" oder "Behindi!" sind doch sehr beliebte Beleidigungen unter Kindern und Jugendlichen.
Die Trennung dieser Kinder in der Schule hat das Gefühl "Das sind die *Anderen*" noch verstärkt! Und die Gefahr sehe ich auch bei Muslimen.


100% zustimmung.

danke, eleo!

lg

thalia

Gefällt mir

7. Juli 2009 um 11:45

Gott, rassami...
weißt du, wie dankbar ich dir für diese stimme der vernunft bin?

ich weiß, wir sind uns sicherlich nicht immer einig. muss man auch nicht immer sein. sonst wird es ja auch langweilig!

ich stehe auch dazu, dass ich hier recht zynisch andere angehe, weil mich zum teil diese fundamentalistischen züge einfach annerven,

aber, genau das ist es, was ich meine!

wenn ein kompromiss da ist, wieso nimmt man ihn nicht? wieso muss an der einen seite immer gezogen und gezerrt werden, bis man sich wirklich hasst?

danke, danke, danke ( und das meine ich nicht, weil ich mich bei dir einschleimen will, sondern, ja, weil ich das tatsächlich so empfinde!)

lg

thalia

Gefällt mir

7. Juli 2009 um 12:03

...
nein, auch keinen getrennten sportunterricht.

ich habe mich damals gern mit den jungs gemessen, weil sie manchmal einfach härter drauf waren, als so die meisten mädchen. das ist nicht dramatisch, aber eben eine tatsache!

natürlich gefällt das nicht allen mädchen und nicht allen jungs, aber es hat uns nicht geschadet zusammen sport zu machen.

wieso reduzierst du die weiblichkeit darauf, dem männlichen geschlecht gefallen zu müssen? gibts nichts wichtigeres im leben?

ich verlasse mein haus doch auch nicht jeden tag um von männern gesichtet zu werden!

thalia

Gefällt mir

7. Juli 2009 um 12:11


"Das Mindeste wäre getrennten Schwimmunterricht anzubieten oder die Möglichkeit muslimische Schulen zu errichten. Dann wäre vieles kein Problem mehr."

Nein das stimmt, dann wären wir aber auch nicht mehr in DEUTSCHLAND!
Mann kann doch nicht getrennten Schwimmunterricht verlangen!!!! Weswegen??? Weil sie extrawürste haben wollen??? Ich bin mit deuter rechtgebung auch nicht zufrieden und kann nicht einfach sagen ich schwimm nicht mehr mit ich fühl mich zu fett, oder ich will aber kein englisch machen weil ich deutsche bin! Sowas macht man nicht!
Was ist so schlimm an SCHWIMMEN??? Mann das sind KINDER als wenn die mit 7 in der Umkleide verschwinden und doktorspiele machen, ey gehts noch??? Mann sie sollen SCHWIMMEN lehrnen und sich nicht drum drücken weil die eltern das nicht wollen!

Gefällt mir

7. Juli 2009 um 12:51
In Antwort auf thalia1908


100% zustimmung.

danke, eleo!

lg

thalia


Sprichst mir komplett aus dem Herzen Hätte ich nicht treffender formulieren können

Gefällt mir

7. Juli 2009 um 15:28


du reduzierst dich doch ständig auf deinen körper!

du tust nichts anderes als das. hast du dir mal durchgelesen, was du alles forderst? es geht vor allem um den körper!

werde erwachsen!

"Wem schadet es wenn jemand mit einen Burkini schwimmen geht?
Niemanden, also ist es kein Kompromiss von der deutschen Seite aus. Die deutsche Seite fordert und fordert und sieht nicht, dass die Menschen auf der anderen Seite einfach nch nicht bereit dazu sind."



ah ja, es muss also jemandem schaden, damit es ein kompromiss ist? merkst du eigentlich, was du da schreibst? es ist also tatsächlich so, dass du dich nur gut fühlen kannst, wenn du das bekommst, was du willst?

noch mal, werde erwachsen!

ehrlich, wie hat jemand mit solch einem gehirn sprechen geschweige denn schreiben gelernt?

ich habe festgestellt, dass ich hier mit jemandem kommuniziere, der die einfachsten regeln des zusammenlebens nicht verstanden hat! wäre ja nicht schlimm, wenn du es wenigstens zugeben würdest! aber nein, du pochst auf deinem recht!

das ist für mich auf seine ganz eigene art fundamentalismus!

thalia

Gefällt mir

7. Juli 2009 um 15:40

...
"und wenn eine Muslimin ihren Körper vor den Blicken anderer waren möchte, dann respektiere ich das.

Respekt ist wichtig im Umgang mit seinen Mitmenschen. Diesen Respekt zeigst du aber leider nicht."

du lügst, dass sich die balken biegen!

du bist eine ausgemachte und schamlose lügnerin!

lügen, lügen, lügen, was anderes kannst du nicht!

denn, das schrieb ich oben:

"ich begrüße dieses urteil! die mädchen werden so nicht mehr ausgegrenzt und mit PASSENDER ISLAMISCHER BEKLEIDUNG muss das möglich sein!"

und ich schrieb weitehrin:

"frauen sollen und können von mir aus gern kopftuch tragen!"

doch zu dumm zum lesen!

lügnerin!

thalia

thalia

Gefällt mir

7. Juli 2009 um 17:07

Tja
da sind wir uns einig. Und wenn es auch islamische Privatschulen gibt, verstehe ich dieses Geschrei umso weniger...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen