Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Geht unsere Welt "kaputt"??

Geht unsere Welt "kaputt"??

30. Dezember 2006 um 13:58

Hey ihr lieben,


ich frage mich schon lange was zurzeir los ist...mir kommt es vor, dass es immer mehr und mehr Probleme auf der Welt gibt...ja auf der Welt aber natürlich auch direkt vor unserer Haustür herrscht die schreckliche Realität...ich könnte viele Dinge aufzählen die mich Tag für Tag auf ein neues erschrecken und den Kopf schütteln lassen... .
Da sind diese vielen Mörder, Entführer, Verbrecher die unschuldigen Kindern-Mädchen wie Jungen- grausames antun... .
Da sind diese Mütter die ihre kleinen Kinder verhungern, verdursten und verkommen lassen, oder sie ( selbst an Heiligabend) zu Tode quälen... .
Da sind diese Kriege, der Terror der auch bei uns herrscht( man denke an den Sommer 2006- die Bahnhofsbombe)... .
Da ist die Politik, die Reformen, die Diskussionen um unser Land, da ist die Arbeitslosigkeit und das alles scheint sich nicht zu bessern, nein im gegenteil, denn jetzt kommt die Mehrwertsteuer, jetzt kommen die Krankenversicherungszuschläge, jetzt kommen die Benzinpreise (die benzinknappheit) ja all das kommt auf uns zu..aber im gegenzug bekommen wir immer weniger Geld..weil uns immer mehr quasi abgezogen wird...ich habe nicht sonderlich viel ahnung von der Politik aber ist das für uns noch gesund?
Naja und da sind auch noch diese schrecklichen Umweltkatastrophen...Mutter Natur ist "böse" auf uns, dass wir unsere Atmosphäre zerstören,wir gehen unachstsam mit dem um was wir besitzen - aber vorallem die Amerikaner - denken nicht an die Umwelt!
Ja das sind Tatsachen...wir bekommen das alles zurück in Form von Überflutungen, Tsunamis, Tornados, Hurrikans, und und und. Nicht umsonst ist es ende Dezember wohlgemerkt im Winter so unüblich warm..nicht umsonst war es in diesem Sommer so unerträglich heiß...

Ja liebe Leute..ich könnte noch viel dazu erzählen..ich denke viele Leute könnten zu diesen Themen viel erzählen...aber nun stellt sich mir die Frage...Was passiert hier mit uns? Wir sehen fast tatenlos zu wie sich unsere Welt unsere ganze Gesellschaft zum negativen bewegt.
Wir müssen doch was tun?! Oder nicht? Ist es schon zu spät? Ja noch gibt es 6 1/2 Millarden Menschen auf der Welt...und ich denke die meisten davon sind nicht glücklich...ja auf dieser Welt herrscht Ungerechtigkeit...da gibt es Arme Menschen die nichts haben, nichts zu essen, kein Dach über dem Kopf..und auf der anderen seite gibt es Menschen die leben im Überfluss...

Naja eigentlich wollte ich schon aufgehört haben aber mir fällt da soviel zu ein!!

Nun frage ich dann euch...was haltet ihr davon...wie seht ihr das alles...was müssten wir tun....und und und..

Ich danke euch schon mal...
bye bye liebe grüße

Mehr lesen

7. Januar 2007 um 17:40

Ich frage mich gerade
ob unsere Welt kaputt geht oder ob die Berichterstattung immer extremer wird und somit einen Teufelskreis auslöst.

Alle Nachrichten richten sich immer mehr nach dem RTL2-Prinzip. Erschreckender, aufwühlender, beängstigender. DAs zeigte sich u.a. darin, daß nach der Flutkatastrophe Ausschnitte aus Filmen gezeigt wurden, in denen eine Flutwelle eine Stadt zerstört oder immer wieder gezeigt wurde was eine Flutwelle anrichten würde, wenn sie unsere Nord- und Ostsee erreichen würde (was physikalisch unmöglich ist).

Manchmal denke ich, daß es alles auch vorher schon einmal gab, daß es aber nicht medial so präsentiert wurde. Alles fing mit der BSE-Panikmache an, von der heutzutage kein Mensch mehr spricht. Immer wieder kommen andere Horrormeldungen, damit die Einschaltquoten steigen, die Bildzeitung mehr gekauft wird oder was auch immer.

Jemand, der so weit ist, daß er schon fast panisch auf diese Medien reagiert sollte einmal folgendes tun. Sich vornehmen 1 Monat lang auf Fernsehnachrichten zu verzichten und nur rationale, niveauvolle zeitungen lesen, wenn er wissen will, was in der Welt vor sich geht.

Es existieren Ungerechtigkeiten in der Welt, aber sie werden nicht aus der Welt geschafft, indem man sie aufbauscht, aufreiht, größer, schlimmer, gefährlicher erscheinen läßt.

Wer wirklich etwas tun will, z.B. gegen Armut, der kann sich sicherlich erkundigen und etwas auf die Beine stellen. Das sollte nicht nur finanziell erfolgen, man kann sich etwas überlegen und sehen wie man es realisieren kann.

Vor allem fällt mir die Doppelmoral auf. Auf der einen Seite sprechen die Medien von Armut, Ungerechtigkeit usw. Aber gleichzeitig werden in der Werbung Attribute geschürt wie "Geiz ist geil". An Weihnachten gibt keiner den Obdachlosen etwas, keiner spricht mit ihnen, ob man ihnen helfen kann oder überlegt, ob er ihnen nicht einen Job besorgen kann... et cetera. Wer etwas tun will kann dies in seiner nächsten Umgebung tun oder in andere Länder reisen.

Es gibt für alle Probleme Lösungen, aber darauf gehen die Medien nicht ein, sie verbreiten nur Panik ohne Sinn und Ziel, wie mir scheint, so hat das keinen Sinn! Deswegen rate ich dazu, wenn man sich überfordert fühlt einfach mal abzuschalten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2007 um 14:29
In Antwort auf isna4

Ich frage mich gerade
ob unsere Welt kaputt geht oder ob die Berichterstattung immer extremer wird und somit einen Teufelskreis auslöst.

Alle Nachrichten richten sich immer mehr nach dem RTL2-Prinzip. Erschreckender, aufwühlender, beängstigender. DAs zeigte sich u.a. darin, daß nach der Flutkatastrophe Ausschnitte aus Filmen gezeigt wurden, in denen eine Flutwelle eine Stadt zerstört oder immer wieder gezeigt wurde was eine Flutwelle anrichten würde, wenn sie unsere Nord- und Ostsee erreichen würde (was physikalisch unmöglich ist).

Manchmal denke ich, daß es alles auch vorher schon einmal gab, daß es aber nicht medial so präsentiert wurde. Alles fing mit der BSE-Panikmache an, von der heutzutage kein Mensch mehr spricht. Immer wieder kommen andere Horrormeldungen, damit die Einschaltquoten steigen, die Bildzeitung mehr gekauft wird oder was auch immer.

Jemand, der so weit ist, daß er schon fast panisch auf diese Medien reagiert sollte einmal folgendes tun. Sich vornehmen 1 Monat lang auf Fernsehnachrichten zu verzichten und nur rationale, niveauvolle zeitungen lesen, wenn er wissen will, was in der Welt vor sich geht.

Es existieren Ungerechtigkeiten in der Welt, aber sie werden nicht aus der Welt geschafft, indem man sie aufbauscht, aufreiht, größer, schlimmer, gefährlicher erscheinen läßt.

Wer wirklich etwas tun will, z.B. gegen Armut, der kann sich sicherlich erkundigen und etwas auf die Beine stellen. Das sollte nicht nur finanziell erfolgen, man kann sich etwas überlegen und sehen wie man es realisieren kann.

Vor allem fällt mir die Doppelmoral auf. Auf der einen Seite sprechen die Medien von Armut, Ungerechtigkeit usw. Aber gleichzeitig werden in der Werbung Attribute geschürt wie "Geiz ist geil". An Weihnachten gibt keiner den Obdachlosen etwas, keiner spricht mit ihnen, ob man ihnen helfen kann oder überlegt, ob er ihnen nicht einen Job besorgen kann... et cetera. Wer etwas tun will kann dies in seiner nächsten Umgebung tun oder in andere Länder reisen.

Es gibt für alle Probleme Lösungen, aber darauf gehen die Medien nicht ein, sie verbreiten nur Panik ohne Sinn und Ziel, wie mir scheint, so hat das keinen Sinn! Deswegen rate ich dazu, wenn man sich überfordert fühlt einfach mal abzuschalten!

Ja...
...sicherlich kann man versuchen dem zu entgehen...als allererstes mal Danke für deine Antwort...
..nunja..ist das aber nicht schwer sich da rauszuziehen?! Man hört ob man will oder nicht von all den Dingen die passieren , die leute reden darüber, in der schule redet man darüber, ...ja aber ich finde doch du hast sehr recht damit, wenn du sagst das gab es früher auch schon..klar ist ja so alles grausame, böse, negative gab es schon immer...nur heute verdienen die Leute ihr Geld daran deswegen wird es so dargestellt...was nichts daran ändert dass es diese Dinge gibt und das alleine finde ich schrecklich und frage mich selber so oft..warum Menschen so sind...wann kam man in der Geschichte der ganzen Evolution nur auf die Idee, gleichgesinnte, also Menschen die sind wie du, die fühlen, hören, sehen, die ein herz haben die eine seele haben, die auch schmerz fühlen können wie man selbst...wann kam man auf die idee dem anderen unrecht zutun?! Kein Mensch will, dass man ihm selbst etwas tut..egal was..ob beleidigungen oder ob man mordet..keiner will sowas selbst erleben..warum machen sie es dann...seit wann haben Menschen gefallen daran gefunden, andere MENSCHEN auszulöschen, zu demütigen...ach egal was...wann kam man darauf und warum?! Sowas blödes...ja ich denke wir KÖNNTEN alle miteinander in ruhe und frieden leben, alle haben was sie brauchen, jeder ist gleichberechtigt egal wo...naja bleibt ein Traum von so einer Welt zu träumen..das wär ja das Paradies ...ach man...was passiert nur...

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2007 um 17:38

Eyyy
das ist doch nicht euer ernst"schaltet einfach den fernseher aus"
HALLO??
es ist villt so das die medien manchmal übertreiben aber es ist wirklich so schlimm!!
man kann doch nicht den fernseher ausmachen und gut ist?!
und was soll das gerede von wegen das ist doch alles physikalisch unmöglich....
ich meine mein gott vor 50 jahren hätte auch jeder gesagt es ist physikalisch unmöglich das in frankfurt ein tornado entsteht!!!
und stellt euch vor taadaaa es ist passiert!!
ich meine was muss denn noch passieren das die menschen checken das man nicht einfach die augen davor verschließen kann??
okay die amis haben echt dreck am stecken was die globalen katastrofen betrifft aber die sind ja wohl nicht die einzigen!!!!
zum beispiel jeder hier hat ein auto nennt mir mal einen der in seiner familie keinen autofahrer hat und ..."um gottes willen wer konnte das ahnen"...ist autofahren das schlimmste was man als bürger in so einer situation wie in der wir stecken machen kann!
glaubt ihr der aralsee hat sich einfach so aus spaß in luft aufgelöst?;die tornados,sturmfluten,hitze,eisstürme...
passieren aus zufall?;verdirbt die dürre armen bauern so zum vergnügen die ernte????
ich könnte ewig so weitermachen...
wisst ihr das ziemlich viele gletscher durch die hitze schmelzen?!und wenn es kein eis mehr gibt der die sonnenstrahlen in die atmosphäre reflektiert es hier noch heißer wird??
und dann wenn es keinen eis mehr gibt das die ozeane diese strahlen aufnehmen und es..na was galubt ihr?...genau noch heißer wird!!!?
guckt doch mal im internet oder sonstwo uns informiert euch oder guckt mal den film eine unbequeme wahrheit(der öffnet einen die augen)
man müsste nur ein bisschen auf die umgebung achten und man würde merken das was nicht stimmt wir haben januar und wenn ich aus dem fenster gucke sehe ich einen baum mit kirschblüten der blüht rosa!!!!!!!!!!
wollen denn alle unbedingt sterben oder was?!?!?!?!
entschuldigung wenn ich so ausraste ich bin normal nicht so aber bei dem thema könnte ich die decke hochgehen!!!
ich will nich als frittiertes hühnchen enden!!!!!!
alleine die 10 heißesten sommer waren in den letzten 13 jahren....
gott ich hab tausende von beispielen & infos...
aber ich glaube ich habe jetzt schon zu viel geschrieben.....
also leutzz tut mir einen gefallen und passt auf denn die erde macht nicht mehr lange mit...
lg dania





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2007 um 15:36
In Antwort auf ginnie_12056674

Eyyy
das ist doch nicht euer ernst"schaltet einfach den fernseher aus"
HALLO??
es ist villt so das die medien manchmal übertreiben aber es ist wirklich so schlimm!!
man kann doch nicht den fernseher ausmachen und gut ist?!
und was soll das gerede von wegen das ist doch alles physikalisch unmöglich....
ich meine mein gott vor 50 jahren hätte auch jeder gesagt es ist physikalisch unmöglich das in frankfurt ein tornado entsteht!!!
und stellt euch vor taadaaa es ist passiert!!
ich meine was muss denn noch passieren das die menschen checken das man nicht einfach die augen davor verschließen kann??
okay die amis haben echt dreck am stecken was die globalen katastrofen betrifft aber die sind ja wohl nicht die einzigen!!!!
zum beispiel jeder hier hat ein auto nennt mir mal einen der in seiner familie keinen autofahrer hat und ..."um gottes willen wer konnte das ahnen"...ist autofahren das schlimmste was man als bürger in so einer situation wie in der wir stecken machen kann!
glaubt ihr der aralsee hat sich einfach so aus spaß in luft aufgelöst?;die tornados,sturmfluten,hitze,eisstürme...
passieren aus zufall?;verdirbt die dürre armen bauern so zum vergnügen die ernte????
ich könnte ewig so weitermachen...
wisst ihr das ziemlich viele gletscher durch die hitze schmelzen?!und wenn es kein eis mehr gibt der die sonnenstrahlen in die atmosphäre reflektiert es hier noch heißer wird??
und dann wenn es keinen eis mehr gibt das die ozeane diese strahlen aufnehmen und es..na was galubt ihr?...genau noch heißer wird!!!?
guckt doch mal im internet oder sonstwo uns informiert euch oder guckt mal den film eine unbequeme wahrheit(der öffnet einen die augen)
man müsste nur ein bisschen auf die umgebung achten und man würde merken das was nicht stimmt wir haben januar und wenn ich aus dem fenster gucke sehe ich einen baum mit kirschblüten der blüht rosa!!!!!!!!!!
wollen denn alle unbedingt sterben oder was?!?!?!?!
entschuldigung wenn ich so ausraste ich bin normal nicht so aber bei dem thema könnte ich die decke hochgehen!!!
ich will nich als frittiertes hühnchen enden!!!!!!
alleine die 10 heißesten sommer waren in den letzten 13 jahren....
gott ich hab tausende von beispielen & infos...
aber ich glaube ich habe jetzt schon zu viel geschrieben.....
also leutzz tut mir einen gefallen und passt auf denn die erde macht nicht mehr lange mit...
lg dania





Eyyyy....
....sag ma dania haste dir eg. durchgelesen was hier das problem ist???? Als ob ich ( wir ) das nicht wüssten was du da auflistest..genau das war mein anliegen...die welt die hier kaputt geht... nicht gerade vorteilhaft wenn man da so ausrastet und irgendwie so seine wut rauslässt....mit eyy leute und so ...wie sollen wir auf unsere erde aufpassen...ausser an uns selbst zu sparen ( weniger auto fahren, stromverbrauch verringern ) aber das bringts nur minimal..die wirklichen verschmutzer sind am heftigsten die amis..denn jedes land auf der erde hat da son vertrag unterschrieben die umwelt nicht zu sehr zu belasten nur die amis und australien nicht...und genau die amis verbrauchen auch soviel für die muss alles prollig und protzig sein möglichst viel von allem und groß und noch mehr...
ich denke wir wissen genau wie das zurzeit aussieht weißte da musste nicht hier mit so einem "ton" kommen...jeder sieht was passiert da muss man was machen..die medien spielen jz hier keine rolle die verbreitern das immer und die wollen nur geld aber das sei hier nur hinten dran gehängt denn das ändert ja nix an dem was los is

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2007 um 10:59
In Antwort auf ginnie_12056674

Eyyy
das ist doch nicht euer ernst"schaltet einfach den fernseher aus"
HALLO??
es ist villt so das die medien manchmal übertreiben aber es ist wirklich so schlimm!!
man kann doch nicht den fernseher ausmachen und gut ist?!
und was soll das gerede von wegen das ist doch alles physikalisch unmöglich....
ich meine mein gott vor 50 jahren hätte auch jeder gesagt es ist physikalisch unmöglich das in frankfurt ein tornado entsteht!!!
und stellt euch vor taadaaa es ist passiert!!
ich meine was muss denn noch passieren das die menschen checken das man nicht einfach die augen davor verschließen kann??
okay die amis haben echt dreck am stecken was die globalen katastrofen betrifft aber die sind ja wohl nicht die einzigen!!!!
zum beispiel jeder hier hat ein auto nennt mir mal einen der in seiner familie keinen autofahrer hat und ..."um gottes willen wer konnte das ahnen"...ist autofahren das schlimmste was man als bürger in so einer situation wie in der wir stecken machen kann!
glaubt ihr der aralsee hat sich einfach so aus spaß in luft aufgelöst?;die tornados,sturmfluten,hitze,eisstürme...
passieren aus zufall?;verdirbt die dürre armen bauern so zum vergnügen die ernte????
ich könnte ewig so weitermachen...
wisst ihr das ziemlich viele gletscher durch die hitze schmelzen?!und wenn es kein eis mehr gibt der die sonnenstrahlen in die atmosphäre reflektiert es hier noch heißer wird??
und dann wenn es keinen eis mehr gibt das die ozeane diese strahlen aufnehmen und es..na was galubt ihr?...genau noch heißer wird!!!?
guckt doch mal im internet oder sonstwo uns informiert euch oder guckt mal den film eine unbequeme wahrheit(der öffnet einen die augen)
man müsste nur ein bisschen auf die umgebung achten und man würde merken das was nicht stimmt wir haben januar und wenn ich aus dem fenster gucke sehe ich einen baum mit kirschblüten der blüht rosa!!!!!!!!!!
wollen denn alle unbedingt sterben oder was?!?!?!?!
entschuldigung wenn ich so ausraste ich bin normal nicht so aber bei dem thema könnte ich die decke hochgehen!!!
ich will nich als frittiertes hühnchen enden!!!!!!
alleine die 10 heißesten sommer waren in den letzten 13 jahren....
gott ich hab tausende von beispielen & infos...
aber ich glaube ich habe jetzt schon zu viel geschrieben.....
also leutzz tut mir einen gefallen und passt auf denn die erde macht nicht mehr lange mit...
lg dania





Ich sage lediglich Panikmache hilft nicht weiter und plädier für andre Medien als Fernsehen
Was bringen denn die Panikwellen im Fernsehen?! Eine zeitlang ist ein Thema im Mittelpunkt des Interesses, alle Menschen werden angstgestört, aber Anweisungen zu einem vernünftigerem Handeln werden nirgendwo erteilt.

BSE, Gammelfleisch. Denkt ihr wirklich irgendjemand ißt seither weniger Fleisch? Ändert sich irgendetwas an der Massentierhaltung? Nein, der Mensch ist immer nur in so weit interessiert, inwiefern er selbst betroffen ist. Und kaum verschwindet das Thema aus dem Fernseher verläßt es auch wieder sein Bewußtsein.

Den Fernseher ausschalten bringt nichts?! Oh doch! Denn würden nicht alle Menschen tagein tagaus vor der Glotze hängen, hätten sie vielleicht mal Zeit etwas zu verändern. Und es will wohl keiner abstreiten, daß ich durch einmaliges Lesen der ZEIT mehr über die Ursachen der Klimakatastrophe erfahre als durch 20malige Action-Film-Animation auf RTL2.

Ja, die Erde wehrt sich gegen Umweltverschmutzung. Aber es hängen doch viel mehr gesellschaftliche Faktoren dahinter. Die gleichen Medien, die sich darüber aufregen, daß das Klima sich verändert, wettern gegen Arbeitslose. Und wie viele Menschen hätten Probleme mit der Arbeit ohne Kraftfahrzeug. Dies ist nur ein Beispiel wie paradox die Medien sind. Sie stellen auf der einen Seite Joschka Fischer wie einen irren Wilden dar, nur weil er sich einmal politisch engagiert hat und lassen ihn dadurch zu Mr. Stepford mutieren und auf einmal wundern sie sich wo die Umweltbewegung hin ist. Würden sich Menschen radikal umweltpolitisch engagieren, hätten sie einen Bericht über irre Umweltschützer, die unsere Welt bedrohen. Was ich sagen will. Das Fernsehen ist nicht daran interessiert unsere Umwelt zu schützen, sondern es geht nur um die Einschaltquoten. Es geht darum Themen zu finden, die die Menschen interessieren, das kann dann Dieter Bohlens Entführung sein, oder das Spiel mit der Angst einer Naturkatastrophe. Wirklich vernünftige Informationen oder Anleitungen zu einem besseren Handeln gibt es nicht. Es werden keine Alternativen geboten, nur Panik geschürt.

Nur weil man den Fernseher ausschaltet hat man doch keinen Zugang zu Informationen! Es gibt noch Zeitungen! Und zwar auch andere als die Bild-Zeitung.

Lg, isna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest