Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Gehalt / Praktikum + Steuer Hilfeeeeeeeeeeeeeeee

Gehalt / Praktikum + Steuer Hilfeeeeeeeeeeeeeeee

28. September 2004 um 19:02

Hallo,

hat jemand vielleicht Ahnung ??
Wäre echt nett.
Unser Sohn hat einen Praktikumsplatz gefunden.

Nun kommt aber ein großes ABER.

Die Vergütung soll knapp 500 Euro brutto gekommen und der Chef meint es kommen dann so 380 netto raus.
Kann ja wohl nicht sein oder ?? (
Soviel Abzug

vg sonne

Mehr lesen

28. September 2004 um 19:17

Naja...
... Sozialversicherung ist halt teuer - was meinst du, warum immer ueber die hohen Lohnnebenkosten gejammert wird... Falls da auch Steuer dabei ist (keine Ahnung), kriegt er die aber wieder am Jahresende nach einer Steuererklaerung, falls es bei den 500 pro Monat bleibt - das liegt ja weit unterm Freibetrag.



n

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2004 um 8:50
In Antwort auf oliver_12558894

Naja...
... Sozialversicherung ist halt teuer - was meinst du, warum immer ueber die hohen Lohnnebenkosten gejammert wird... Falls da auch Steuer dabei ist (keine Ahnung), kriegt er die aber wieder am Jahresende nach einer Steuererklaerung, falls es bei den 500 pro Monat bleibt - das liegt ja weit unterm Freibetrag.



n

Das weiß ich auch
das die Abzüge halt sein müssen.

Aber was nützt meinem Sohn denn die Steuererklärung ?
Ich finde die Höhe der Abzüge heftig.
Freibetrag ??

vg sonne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2004 um 9:18
In Antwort auf kirsty_12575986

Das weiß ich auch
das die Abzüge halt sein müssen.

Aber was nützt meinem Sohn denn die Steuererklärung ?
Ich finde die Höhe der Abzüge heftig.
Freibetrag ??

vg sonne

Und ich...
... kann auch nichts dafuer, warum faehrst du mich so an? Falls dein Sohn prinzipiell Lohnsteuer zahlen muss (ich kenn' die Regelung bei Praktika nicht genau, aber vermutlich muss er), dann hat die sein Chef bei den monatlichen Abzuegen schon eingerechnet.

Wer aber im JAHR weniger als (ungefaehr) 7000 Euro brutto verdient, der muss gar keine Lohnsteuer zahlen (das ist der Freibetrag), was aber ja erst am Jahresende festgestellt werden kann. Wenn dein Sohn also eine ganz simple Steuererklaerung abgibt, in der einfach steht, wieviel er verdient hat, bekommt er die monatlich gezahlte Steuer komplett zurueck, die Sozialversicherung (die vermutlich den groessten Teil der Abzuege ausmacht) aber nicht. Genuegt?



n

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2004 um 10:25

Wenn Du es ...
genau wissen möchtest, geh mal nach nettolohn.de

Dort kannst Du Dir alles auf Heller und Pfennig ausrechnen lassen.

LG

Larsen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2004 um 12:15
In Antwort auf oliver_12558894

Und ich...
... kann auch nichts dafuer, warum faehrst du mich so an? Falls dein Sohn prinzipiell Lohnsteuer zahlen muss (ich kenn' die Regelung bei Praktika nicht genau, aber vermutlich muss er), dann hat die sein Chef bei den monatlichen Abzuegen schon eingerechnet.

Wer aber im JAHR weniger als (ungefaehr) 7000 Euro brutto verdient, der muss gar keine Lohnsteuer zahlen (das ist der Freibetrag), was aber ja erst am Jahresende festgestellt werden kann. Wenn dein Sohn also eine ganz simple Steuererklaerung abgibt, in der einfach steht, wieviel er verdient hat, bekommt er die monatlich gezahlte Steuer komplett zurueck, die Sozialversicherung (die vermutlich den groessten Teil der Abzuege ausmacht) aber nicht. Genuegt?



n

Hi nathan
war kein anfahren - pure Verzweiflung.

Wenn ich es schaffen würde hier mal nen smili einzufügen würde ich jetzt einen mit einer Blume nehmen .
Angenommen ?!

Danke Dir für Deine Erklärung !!

vg sonne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2004 um 12:28
In Antwort auf kirsty_12575986

Hi nathan
war kein anfahren - pure Verzweiflung.

Wenn ich es schaffen würde hier mal nen smili einzufügen würde ich jetzt einen mit einer Blume nehmen .
Angenommen ?!

Danke Dir für Deine Erklärung !!

vg sonne

Kein...
... Problem, ich war nur vorhin bisschen gestresst aus andern Gruenden... Wuensche euch jedenfalls, dass eine ganz ordentliche Steuerrueckzahlung zusammenkommen wird, da freut man sich ja immer...



n

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2004 um 14:22
In Antwort auf oliver_12558894

Kein...
... Problem, ich war nur vorhin bisschen gestresst aus andern Gruenden... Wuensche euch jedenfalls, dass eine ganz ordentliche Steuerrueckzahlung zusammenkommen wird, da freut man sich ja immer...



n


Stress - kenne ich ...

Steuerrückzahlung - wann wo wie (
Unsere vom vergangenen Jahr haben wir immer noch nicht. Und wenn ärger ich mich eh wieder nur .
Weil ordentlich ist die bei uns nie ((
Eher zum heulen.

vg sonne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2004 um 21:30

In der berechnung ist keine...
lohnsteuer abgezogen, da die lohnsteuerpflicht erst ab 7664 beginnt.

die rechnung ist wie folgt:

500 eus ./. 7,5 % Krankenversicherung
10 % Rentenversicherung
3,5 % Arbeitslosenversicherung
2,5 % Pflegeversicherung
=23 %
ergibt: 385 eus

die prozente stimmen aber nicht 100 % zumindest die renten- und pflegeversicherung sind geringfügig anders, habs aber leider nicht mehr genau im kopf.

und die aufregung verstehe ich nicht.

gruss

heimwerkerin

und ausserdem bekommt er dann auch später eine "fette rente" und "wird gepflegt", bekommt ein jahr arbeitslosengeld und medizinische leistungen

und das alles kostet und kostet und kostet, weil jeder ein hohes anspruchdenken in bezug auf pflege, arbeitslosen, und krankenversicherung hat.





















Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2004 um 22:41
In Antwort auf kirsty_12575986


Stress - kenne ich ...

Steuerrückzahlung - wann wo wie (
Unsere vom vergangenen Jahr haben wir immer noch nicht. Und wenn ärger ich mich eh wieder nur .
Weil ordentlich ist die bei uns nie ((
Eher zum heulen.

vg sonne

Steuerrückzahlung???
Da muss ich doch mal fragen, dauert das bei eurem FA auch immer so lange? Wir haben zum Bsp. am 27.03.2003 für 2002 abgegeben, der Bescheid kam Ende April 2004. Im Februar 2004 haben wir für 2003 eingereicht, bisher - nichts! In einigen "fetten" Jahren mussten wir mal nachzahlen, da kam der Bescheid innerhalb von 2 Monaten! Liegt darin System?
LG, finki.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2004 um 9:43
In Antwort auf nadya_12038013

Steuerrückzahlung???
Da muss ich doch mal fragen, dauert das bei eurem FA auch immer so lange? Wir haben zum Bsp. am 27.03.2003 für 2002 abgegeben, der Bescheid kam Ende April 2004. Im Februar 2004 haben wir für 2003 eingereicht, bisher - nichts! In einigen "fetten" Jahren mussten wir mal nachzahlen, da kam der Bescheid innerhalb von 2 Monaten! Liegt darin System?
LG, finki.

Bei uns
weiß ich warum es solange dauert..

Was mir aber in früheren Zeit immer wieder aufgefallen ist,
das Steuerklärungen von einem Steuerberater schneller durch sind, als wenn wir das selber gemacht hätten.
Allerdings habe ich den Eindruck das der Staat ruckzuck sein Geld will und wir den längerem Atem haben müßen - egal in was für einem Bereich.

vg sonne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2004 um 10:53
In Antwort auf nadya_12038013

Steuerrückzahlung???
Da muss ich doch mal fragen, dauert das bei eurem FA auch immer so lange? Wir haben zum Bsp. am 27.03.2003 für 2002 abgegeben, der Bescheid kam Ende April 2004. Im Februar 2004 haben wir für 2003 eingereicht, bisher - nichts! In einigen "fetten" Jahren mussten wir mal nachzahlen, da kam der Bescheid innerhalb von 2 Monaten! Liegt darin System?
LG, finki.

Da würde ich mal ...
schleunigst nachfragen.

In den ersten 3 oder 4 Monaten des Jahres knubbeln sich die Anträge schon mal und dann kann es bis zu 8 Wochen Dauern bis der Bescheid kommt. Später im Jahr ist wohl weniger zu tun und dann sind die Durchlaufzeiten auch erheblich kürzer.

Aber ein ganzes Jahr auf den Bescheid warten, kann nicht sein. Vielleicht solltest Du bei der Nachfrage auch mal ein bisschen Dampf machen oder Dich gleich mit der oberen Etage auseinandersetzen.

LG

Larsen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2004 um 11:46
In Antwort auf ramiye_12234163

In der berechnung ist keine...
lohnsteuer abgezogen, da die lohnsteuerpflicht erst ab 7664 beginnt.

die rechnung ist wie folgt:

500 eus ./. 7,5 % Krankenversicherung
10 % Rentenversicherung
3,5 % Arbeitslosenversicherung
2,5 % Pflegeversicherung
=23 %
ergibt: 385 eus

die prozente stimmen aber nicht 100 % zumindest die renten- und pflegeversicherung sind geringfügig anders, habs aber leider nicht mehr genau im kopf.

und die aufregung verstehe ich nicht.

gruss

heimwerkerin

und ausserdem bekommt er dann auch später eine "fette rente" und "wird gepflegt", bekommt ein jahr arbeitslosengeld und medizinische leistungen

und das alles kostet und kostet und kostet, weil jeder ein hohes anspruchdenken in bezug auf pflege, arbeitslosen, und krankenversicherung hat.





















Danke dir
für deine Aufstellung.

Aber meinst Du im Ernst das er in 50 Jahren wirklich noch Rente bekommt ?? Oder es noch Pflegegeld gibt ??Ich finde die Relation einfach
Und wie gesagt er macht ein Praktikum - berufsbegleitend - ein Knochenjob sag ich Dir.

Aber es macht die Arbeit ( Probearbeit war schon ) trotz wenig Geld auf jeden Fall.
Denn ein Teil davon geht alleine für Fahrgeld drauf.

vg sonne


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper