Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Gefährlicher islam? friedlicher westen?

Gefährlicher islam? friedlicher westen?

25. Oktober 2007 um 19:52

Um mit dem westen auf einer stufe zu stehen, bräuchten moslems noch paar millionen WTC. Natürlich... die osmanen etc hatten auch ihre kriege und schlachten. auch heute gibt es noch viel gewalt in islamischen ländern. Aber ist das vergleichbar mit der westlichen geschichte? Ich glaube nicht. Es geht hier nicht darum, dass die christen böse zu moslems waren, sondern darum, wer terror-,krieg-, oder gewalttechnisch vorne liegt. Ständig wird in den raum gerufen, die moslems haben gewalt im blut, sie steinigen menschen, etc. aber wenn man mal alles zusammen, geschichtlich betrachtet, hat der westen doch mehr auf dem kerbholz oder lieg ich falsch?


IMPERIALISMUS! Fast ganz afrika+indien wurden besetzt und zu deutschen, britischen, französischen kolonien gemacht

1.WELTKRIEG! 10.000.000 menschen sterben. Kriegsschuldfrage: alle sind sich einig: deutschland ist alleinverantwortlich (versailler vertrag)

2. WELTKRIEG! 50.000.000 tote. Die frage der schuld muss hier nicht geklärt werden.

VIETNAMKRIEG! Vergeltungsangriffe der usa. Wieder millionen tote.

RECONQUISTA! Zurückeroberung andalusiens von christen. (nachdem moslems, christen, juden jahrzehnte lang friedlich miteinander lebten) aber die christen haben die moslems vertieben.

Hexenverbrennung, Inquisition, Kreuzzüge, judenverfolgung .... >christen

indiander.... vertrieben, getötet von zugewanderten europäern

BUSH! Christ. Fundamentalist. Er behauptete (was das weiße haus natürlich dementierte) dass er den anti-terror krieg im auftrag gottes begonnen hat.

China. Menschenrechtsverletzungen. 100.000 hinrichtungen im jahr. Zusätzliche folter.

Camp x-ray, guantanamo. Pentagon bestätigt gerüchte um folter. Die moslemischen gefangenen werden misshandelt.

DDR. Hunderte menschen starben an der innerdeutschen grenze.

1961, maurice papon lässt hunderte algerische demonstranten umbringen

CIA unterstützt terroristische organisation von exilkubanern, um die kubanische regierungen zu stürzen.

Dreißig-jährige krieg: 3-4 millionen tote, spanischer bürgerkrieg, golfkrieg

napoleonische kriege.. (anfang 19.jhdt)

ATOMBOMBEN! Hiroshima: 140.000 tote, nagasaki: 76.000 tote.

Offizielle atomMÄCHTE: China, frankfreich, GB, russland, usa. Diese länder DÜRFEN nukleare waffen besitzen.

... das reicht fürs erste


das muss jetzt auch keiner persönlich nehmen. war ja schließlich keiner aktiv an den geschichten beteiligt (hoff ich doch)... mich würde es nur mal interessieren, wie ihr darüber denkt.

Mehr lesen

25. Oktober 2007 um 21:42

Gibt es
keine meinungen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2007 um 22:06
In Antwort auf jep_12323332

Gibt es
keine meinungen?

Doch
das kann man garnicht vergleichen!!!
sieht man sich das osm. reich an was die da gemacht haben!!!!! da kriegt man stielaugen! die haben nur ermordet und getötet!!!!!! und andere unterworfen!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2007 um 22:25
In Antwort auf missperfect8

Doch
das kann man garnicht vergleichen!!!
sieht man sich das osm. reich an was die da gemacht haben!!!!! da kriegt man stielaugen! die haben nur ermordet und getötet!!!!!! und andere unterworfen!!!!!!

Wow
sehr schlagfertig und überzeugend deine "argumente"... wenn wir schon dabei sind, was haben die osmanen denn so gemacht ? bei deinen 3 ausführlichen sätzen kommt das nicht ganz so klar rüber...

HIIIIIIIIIILFE! gibt es hier halbwegs normal-intelligente (IQ 100 aufwärts) ? jemand der kleines bisschen ahnung von geschichte hat??? nur bisschen. bitte nicht angesprochen fühlen, miss imperfekt. ich hätte gerne richtige argumente.

zudem wird gar nicht in frage gestellt wie grausam die osmanen waren, wenn du es nachvollziehen kannst, sind ALLE aufgezählten dinge (oben) schlimm! es ist nicht damit getan, dass man sagt: "guck dir ma die osmanen an, was die gemacht ham, aldä" ich will vergleiche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2007 um 22:35
In Antwort auf jep_12323332

Wow
sehr schlagfertig und überzeugend deine "argumente"... wenn wir schon dabei sind, was haben die osmanen denn so gemacht ? bei deinen 3 ausführlichen sätzen kommt das nicht ganz so klar rüber...

HIIIIIIIIIILFE! gibt es hier halbwegs normal-intelligente (IQ 100 aufwärts) ? jemand der kleines bisschen ahnung von geschichte hat??? nur bisschen. bitte nicht angesprochen fühlen, miss imperfekt. ich hätte gerne richtige argumente.

zudem wird gar nicht in frage gestellt wie grausam die osmanen waren, wenn du es nachvollziehen kannst, sind ALLE aufgezählten dinge (oben) schlimm! es ist nicht damit getan, dass man sagt: "guck dir ma die osmanen an, was die gemacht ham, aldä" ich will vergleiche.

CEM:
die osmanen haben menschen umgebracht und die halbe welt mit gewalt unterworfen"!!!
mein iq ist übrigens 130 aufwärts und ich hab ahnung!!!!!!!!deshalb nicht vergleichbar!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2007 um 22:46
In Antwort auf missperfect8

CEM:
die osmanen haben menschen umgebracht und die halbe welt mit gewalt unterworfen"!!!
mein iq ist übrigens 130 aufwärts und ich hab ahnung!!!!!!!!deshalb nicht vergleichbar!!!!!!

Ich bitte um
vergleiche, relationen!!

>>die osmanen haben menschen umgebracht und die halbe welt mit gewalt unterworfen<<

ach echt? was haben die menschen während den weltkriegen gemacht? limbo getanzt?


du weißt schon, dass die IQ-tests im internet genauso richtig sind, wie deine rechtschreibung?!?!


es ist sehr wohl vergleichbar. gewalttaten sind gewalttaten. punkt. deine aussage kommt einer resignation gleich... dir fällt einfach nix ein, miss imperfekt, gebs ruhig zu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2007 um 22:55
In Antwort auf jep_12323332

Ich bitte um
vergleiche, relationen!!

>>die osmanen haben menschen umgebracht und die halbe welt mit gewalt unterworfen<<

ach echt? was haben die menschen während den weltkriegen gemacht? limbo getanzt?


du weißt schon, dass die IQ-tests im internet genauso richtig sind, wie deine rechtschreibung?!?!


es ist sehr wohl vergleichbar. gewalttaten sind gewalttaten. punkt. deine aussage kommt einer resignation gleich... dir fällt einfach nix ein, miss imperfekt, gebs ruhig zu

Natürlich fällt mir was ein
das ist nicht vergleichbar!!!!!kriege gibts andauernd nur moslems sind da viel schlimmer!!!!
und was du für einen iq hast will ich garnicht wissen der ist bestimmt 80!"!!
du bist bestimmt so eine frustrierte die keinen abkriegt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2007 um 23:07
In Antwort auf missperfect8

Natürlich fällt mir was ein
das ist nicht vergleichbar!!!!!kriege gibts andauernd nur moslems sind da viel schlimmer!!!!
und was du für einen iq hast will ich garnicht wissen der ist bestimmt 80!"!!
du bist bestimmt so eine frustrierte die keinen abkriegt

...
die dummheiten wechseln, aber die dummheit bleibt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2007 um 23:08


danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2007 um 23:16

Wusste ich doch nicht
hat sich angehört wie so ne frustrierte alte

find ich gut was du sagst so denk ich auch!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2007 um 23:19
In Antwort auf missperfect8

Wusste ich doch nicht
hat sich angehört wie so ne frustrierte alte

find ich gut was du sagst so denk ich auch!!!!

Oh nein
jetzt ist sie auch noch schizophren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2007 um 23:22

Klar
hab ich argummente, guck bei maybe dann siehst dus!!!!!das gleiche denk ich auch!
und überhaupt meinst du bist hübsch oder was? siehst aus wie so eine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2007 um 23:44

Gaanz
ruuuhiiig... nicht aufreeegen... mitleid wäre eher angebracht sie hat halt nicht so viele wörter im wortschatz. "eyy gugg disch ma an" ist eben einfacher

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2007 um 16:37

O dermann
lesen. erst lesen... und dann reden...

hier geht es nicht um die "bösen" christen. keine sorge.

>>Sollen wir ueber die Millionen Menschen, die der Islam in seinen Expansionskriegen getoetet hat<<

ja genau DARÜBER sollen wir reden! so blöd bist du ja gar nicht. ich will über die GANZE vergangenheit diskutieren.... orient, okzident. wer hat mehr gewalt und menschenleben auf dem gewissen. den todeszahlen nach zu urteilen würd ich mal behaupten der westen. kannst ja gerne gegenbeweise liefern, dafür ist dieses thema ja da. stellst du sklaverei mit mord auf eine stufe? und noch mal es geht NICHT UM CHRISTEN allein. es geht um menschen aus islamisch und christlich GEPRÄGTEN ländern und die schei*ße die sie produziert haben. wie gläubig sie waren und aus welchen motiven sie gehandelt haben spielt KEINE rolle. nur die TAT spielt die rolle. verstehen. wenn du schon so tust als hättest du ahnung dann schreib doch was über die moslemische vergangenheit. mit "Wie viele Sklaven haben die Muslime in JAHRHUNDERTE gemacht? Viel mehr als die Briten und Franzosen!" ist das nicht getan. berücksichtige ALLES dabei! GESAMTVERGLEICH

"vermeintliches" geschichts-wissen kann ja jeder vortäuschen... ich hätte gerne fundiertes wissen. wie bereits gesagt... ein "guckt euch mal an" kannst du dir sparen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2007 um 20:53
In Antwort auf jep_12323332

Wow
sehr schlagfertig und überzeugend deine "argumente"... wenn wir schon dabei sind, was haben die osmanen denn so gemacht ? bei deinen 3 ausführlichen sätzen kommt das nicht ganz so klar rüber...

HIIIIIIIIIILFE! gibt es hier halbwegs normal-intelligente (IQ 100 aufwärts) ? jemand der kleines bisschen ahnung von geschichte hat??? nur bisschen. bitte nicht angesprochen fühlen, miss imperfekt. ich hätte gerne richtige argumente.

zudem wird gar nicht in frage gestellt wie grausam die osmanen waren, wenn du es nachvollziehen kannst, sind ALLE aufgezählten dinge (oben) schlimm! es ist nicht damit getan, dass man sagt: "guck dir ma die osmanen an, was die gemacht ham, aldä" ich will vergleiche.

Immer wieder Dein blablabla
und das mit eines hier angeblichen 23-jährigen Deutschen.

Das ich nicht lache
Schade eigentlich wie ihr uns veräppelt.
Taquiya pur

Die Ex-Musleme warnen immer wieder davor und werden mit Todesdrohungen belohnt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2007 um 21:55

Keiner ist Schuld, KEINER
Immerhin ist die USA der Garant unserer Demokratie und westlichen Kultur :bien

Vor allem kamen die meisten Nobelpreisträger aus den USA!!
Und gebe es kein Microsoft und Echolot. Nicht auszudenken für die Moslems
Stellt Euch nur mal vor, die Russen hätten es damals mit gutem Recht geschafft ganz Deutschland platt zu machen?
Japp was nun?

Der letzte Satz

sagt doch auch alles, oder

< war ja schließlich keiner aktiv an den Geschichten beteiligt, ach nee Unschuldslämmer die geschächtet wurden gab es schon immer!!
.
Ich wähle immer meine friedlichen Volksverräter (kleiner Ausrutscher meinerseits)

http://www.youtube.com/watch?v=Lp3QO0Hx-uk

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2007 um 22:54

Der Westen
Der einzige Grund, warum der Westen mehr Menschen auf dem Gewissen hat, ist sein technischer Fortschritt. Mit einer Atombombe kann man natürlich mehr Menschen umbringen als mit einem Stein. Das sagt aber gar nichts über die größere Gewaltbereitschaft des Westens. Man möchte sich gar nicht vorstellen wie die Welt aussehen würde, wenn Moslems technisch so entwickelt wären wie der Westen.

RECONQUISTA - wie du schon sagtest - ZURÜCKeroberung. Muslime haben das christliche Land besetzt und aus den dort lebenden Christen Dhimmis gemacht. Natürlich haben die Christen das Land zurückerobert sobald sie konnten - das war auch ihr gutes Recht. Wer Reconquista als Terror des Westens bezeichnet, sollte sich über Israel nicht beschweren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2007 um 23:43
In Antwort auf jep_12323332

Gibt es
keine meinungen?

Doch
Das Internet geschaffen von den Heiligen Muselmänner machts möglich!

*grins


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2007 um 0:58
In Antwort auf emmyn

Der Westen
Der einzige Grund, warum der Westen mehr Menschen auf dem Gewissen hat, ist sein technischer Fortschritt. Mit einer Atombombe kann man natürlich mehr Menschen umbringen als mit einem Stein. Das sagt aber gar nichts über die größere Gewaltbereitschaft des Westens. Man möchte sich gar nicht vorstellen wie die Welt aussehen würde, wenn Moslems technisch so entwickelt wären wie der Westen.

RECONQUISTA - wie du schon sagtest - ZURÜCKeroberung. Muslime haben das christliche Land besetzt und aus den dort lebenden Christen Dhimmis gemacht. Natürlich haben die Christen das Land zurückerobert sobald sie konnten - das war auch ihr gutes Recht. Wer Reconquista als Terror des Westens bezeichnet, sollte sich über Israel nicht beschweren.

Hmm
das ding ist, dass es aber um tatsachen geht. deine aussage ist nur eine spekulation. wieso bleiben wir nicht bei den tatsachen? über das was WÄRE kann man ja lange sprechen. aber kannst ja gerne bei deinem konjunktiv bleiben.

zurückeroberung... schön und gut... wenn aber eine friedliche situation in gewalt umwandelt wird, bleibt es dennoch gewalt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2007 um 1:02
In Antwort auf agueda_12473261

Immer wieder Dein blablabla
und das mit eines hier angeblichen 23-jährigen Deutschen.

Das ich nicht lache
Schade eigentlich wie ihr uns veräppelt.
Taquiya pur

Die Ex-Musleme warnen immer wieder davor und werden mit Todesdrohungen belohnt!

Du
bist mit abstand die seltsamste person hier in diesem forum.

oder du hast einfach nur extreme schwierigkeiten dich gut auszudrücken bzw etwas im kontext zu schreiben.

oder du bist einfach nur sehr verwirrt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2007 um 1:33
In Antwort auf jep_12323332

Hmm
das ding ist, dass es aber um tatsachen geht. deine aussage ist nur eine spekulation. wieso bleiben wir nicht bei den tatsachen? über das was WÄRE kann man ja lange sprechen. aber kannst ja gerne bei deinem konjunktiv bleiben.

zurückeroberung... schön und gut... wenn aber eine friedliche situation in gewalt umwandelt wird, bleibt es dennoch gewalt.

.....
Na ja, die Tatsache ist eben dass der Westen entwickelter ist. Aber ich denke trotzdem dass man nicht viel Phantasie braucht um sich vorzustellen, was wäre wenn...

Die muslimische Eroberung Spaniens war keine friedliche Angelegenheit. Dass alle später friedlich zusammengelebt haben, hängt damit zusammen dass Christen keine andere Wahl hatten. Wenn du die Geschichte kennst, wirst du wissen dass sie rechtlich nicht auf der gleichen Stufe mit Muslimen standen. Das nenne ich nicht Zusammenleben, sondern Unterdrückung. Du kannst ja auch sagen dass Sklaven in Amerika friedlich mit ihren Herren gelebt haben, nur weil es keiner gewagt hat, sich zu beschweren.

Was denkst du dann über Israel? Die Juden wollten einfach nur friedlich im Land der Palästinenser leben und wurden von ihnen attackiert. Haben sie deiner Meinung nach das Recht dazu?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2007 um 9:43
In Antwort auf emmyn

.....
Na ja, die Tatsache ist eben dass der Westen entwickelter ist. Aber ich denke trotzdem dass man nicht viel Phantasie braucht um sich vorzustellen, was wäre wenn...

Die muslimische Eroberung Spaniens war keine friedliche Angelegenheit. Dass alle später friedlich zusammengelebt haben, hängt damit zusammen dass Christen keine andere Wahl hatten. Wenn du die Geschichte kennst, wirst du wissen dass sie rechtlich nicht auf der gleichen Stufe mit Muslimen standen. Das nenne ich nicht Zusammenleben, sondern Unterdrückung. Du kannst ja auch sagen dass Sklaven in Amerika friedlich mit ihren Herren gelebt haben, nur weil es keiner gewagt hat, sich zu beschweren.

Was denkst du dann über Israel? Die Juden wollten einfach nur friedlich im Land der Palästinenser leben und wurden von ihnen attackiert. Haben sie deiner Meinung nach das Recht dazu?

Der westen ist entwickelter?
natürlich! und wieso? weil sie die ganze menschheit (fast alle) ausgebeutet haben und das sind die gründe wieso es die "entwicklungsländer" schwer haben einen eigenen fortschritt zu erzielen.
sprich: (neo-)kolonialismus und globalisierung.
oder was meinst du?

die juden waren die friedlichen nachbarn der palästinenser? und die palästinenser haben die armen juden attackiert?

bitte um aufklärung! verstehe ich überhaupt nicht, was du meinst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2007 um 13:44
In Antwort auf dahlia_12520821

Der westen ist entwickelter?
natürlich! und wieso? weil sie die ganze menschheit (fast alle) ausgebeutet haben und das sind die gründe wieso es die "entwicklungsländer" schwer haben einen eigenen fortschritt zu erzielen.
sprich: (neo-)kolonialismus und globalisierung.
oder was meinst du?

die juden waren die friedlichen nachbarn der palästinenser? und die palästinenser haben die armen juden attackiert?

bitte um aufklärung! verstehe ich überhaupt nicht, was du meinst.

@lesenlesen
Natürlich ist der Westen entwickelter, hier fand ja auch die industrielle Revolution statt. Ohne den Westen gäbe es in muslimischen Ländern keinen einzigen Fernseher.

Was die Juden und Palästinenser angeht, ich habe sie nur mit Christen und Muslimen in Spanien damals veglichen. Wer sich über die Reconquista beschwert, sollte sich auch über Palästinenser beschweren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2007 um 14:02
In Antwort auf emmyn

@lesenlesen
Natürlich ist der Westen entwickelter, hier fand ja auch die industrielle Revolution statt. Ohne den Westen gäbe es in muslimischen Ländern keinen einzigen Fernseher.

Was die Juden und Palästinenser angeht, ich habe sie nur mit Christen und Muslimen in Spanien damals veglichen. Wer sich über die Reconquista beschwert, sollte sich auch über Palästinenser beschweren.

Mein satz fing auch mit
NATÜRLICH an. habe doch gar nicht gesagt, dass der westen nicht entwickelter ist, habe nur gefragt "wieso denn wohl?" - - (neo-)kolonialismus und globalisierung!

nenne mir bitte eine sache, warum man sich über palästinenser beschweren sollte?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2007 um 14:16

Meinst du wirklich,
dass es deswegen ist, weil der westen den bezug zur religion verloren hat?
das ist deiner meinung nach der grund, warum der westen so fortschrittlich ist?
ich denke mal nicht. als kleines gegenbespiel: in bayern sind die menschen sehr konservativ und zu meist katholisch geprägt, ist dieser teil deutschlands nun nicht so entwickelt? nein, bayern ist hoch im rennen.

will sagen, das ich denke, dass die meisten ländern früh ausgebeutet wurden von den kolonialmächten bis zu dieser zeit ging es den meisten leuten gut und sie hatten keine sorgen. und es ist nun mal so, dass die ausgebeuteten länder in südamerika, afrika und in asien zu finden sind. das ist das hauptproblem gewesen und seitdem können diese länder keine eigene gute wirtschaft aufbauen, da sie in abhängigkeit dieser länder geraten sind.

dein uropa hat nicht ganz unrecht, denn ich sehe es genauso, dass die menschen in die kirche rennen (wie du sagtest), wenn es ihnen schlecht geht. der unterschied liegt darin, dass die menschen im westen (man kann nicht mal vom westen sprechen, denn hier gibt es auch viele gläubige finde ich), sagen wir allgemein, ungläubige finden dann den weg zu GOTT, wenn es ihnen schlecht geht und sie z.b. geld, haus, auto und ihre frau verloren haben, dann rennen sie zur "kirche". die gläubigen warten nicht auf so einem moment, sondern widemn jeden tag GOTT, wenn sie glücklich sind und wenn sie traurig sind.
bin irgendwie vom thema abgewischen, wenn du meinst unterentwicklte länder bzw. die menschen glauben eher an GOTT und entwickelte menschen nicht, dann bestätigt es meinerseits die theorie, dass die menschen, wenn sie zur vollkommenheit streben und das ultimative glück im leben haben, GOTT nicht mehr danken oder gar ihn leugnen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2007 um 15:22
In Antwort auf dahlia_12520821

Mein satz fing auch mit
NATÜRLICH an. habe doch gar nicht gesagt, dass der westen nicht entwickelter ist, habe nur gefragt "wieso denn wohl?" - - (neo-)kolonialismus und globalisierung!

nenne mir bitte eine sache, warum man sich über palästinenser beschweren sollte?

@lesenlesen
Ich glaube, du hast meinen Vergleich nicht verstanden. Es ging um die Reconquista in Spanien, die Cem als Gewaltakt bezeichnet hat. Dabei haben Christen nur ihr eigenes Land zurückerobert, das ihnen von Muslimen weggenommen wurde. Ich meinte nur, man sollte bei seinen Beurteilungen immer die gleichen Maßstäbe benutzen. Wer Christen verurteilt weil sie für ihr Land gekämpft haben, sollte eigentlich auch die Palästinenser verurteilen.

Ich glaube nicht dass der Kolonialismus viel damit zu tun hat, dass muslimische Länder sich nicht entwickelt haben. Ägypten zum Beispiel war viel entwickelter als es noch britische Kolonie war.

Ich versuche mich mal an einer Erklärung:

Die Aufklärung in Europa konnte nur stattfinden, weil man sich klar von der Religion distanziert hat, was in muslimischen Ländern nicht möglich ist. Ein säkularer Staat ist im Islam einfach nicht vorstellbar, und mit religiösen Schranken gibt es keinen Fortschritt. Der muslimischen Welt fehlt die Aufklärung, ohne die wir bestimmt nicht so entwickelt wären wie wir es heute sind.

Die katholische Kirche hat Europa jahrhundertelang dominiert und vor allem Fortschritte in Astronomie und Medizin verhindert (siehe z.B. Gallilei oder das Verbot, Leichen zu sezieren). Als es damit zu Ende war, ging es mit der Entwicklung der Wissenschaften steil bergauf.

Ich denke dass vor allem die Religion schuld daran ist, dass Muslime sich nicht entwickelt haben. Sie ist immer noch überall und bestimmt alle Lebensbereiche und alle Wissenschaften. Sie ist auch schuld daran dass sich Muslime nicht so sehr für Wissenschaften interessieren, die für den Fortschritt so notwendig sind, wie z.B. Physik. Denn warum sollen sie nach Antworten suchen wenn sie glauben, sie hätten sie schon im Koran gefunden.

Religion (egal welche) tötet die Neugier im Menschen und lehrt ihn, mit Halbantworten zufrieden zu sein und nicht nachzufragen. Wir haben uns davon befreit und weiterentwickelt und Muslime sind teilweise noch im 6. Jahrhundert gefangen.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2007 um 15:31
In Antwort auf jep_12323332

Du
bist mit abstand die seltsamste person hier in diesem forum.

oder du hast einfach nur extreme schwierigkeiten dich gut auszudrücken bzw etwas im kontext zu schreiben.

oder du bist einfach nur sehr verwirrt

Ach ja?
Immer wieder ausweichen von meinen Argumenten die Dir nicht passen? Logisch.
Wer bisst Du denn eigentlich?
Jedenfalls niemals ein Deutscher sowie der größte Teil der hiergeborenen Moslems will es auch nicht.

Die Europäer mit ihrer Demokratie sind nur das Mittel im Geiste Allahs!






Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2007 um 15:53
In Antwort auf agueda_12473261

Ach ja?
Immer wieder ausweichen von meinen Argumenten die Dir nicht passen? Logisch.
Wer bisst Du denn eigentlich?
Jedenfalls niemals ein Deutscher sowie der größte Teil der hiergeborenen Moslems will es auch nicht.

Die Europäer mit ihrer Demokratie sind nur das Mittel im Geiste Allahs!






Die Europäer mit ihrer Demokratie
Editiert
sind nur das Mittel zum Zweck Allahs
Siehe Erdogan, es soll sich bewahrheiten:
Freust Dich doch, oder?


"Die Demokratie ist nur der Zug auf dem wir aufsteigen bis wir an unserem Ziel angekommen sind.
Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2007 um 16:00
In Antwort auf emmyn

@lesenlesen
Ich glaube, du hast meinen Vergleich nicht verstanden. Es ging um die Reconquista in Spanien, die Cem als Gewaltakt bezeichnet hat. Dabei haben Christen nur ihr eigenes Land zurückerobert, das ihnen von Muslimen weggenommen wurde. Ich meinte nur, man sollte bei seinen Beurteilungen immer die gleichen Maßstäbe benutzen. Wer Christen verurteilt weil sie für ihr Land gekämpft haben, sollte eigentlich auch die Palästinenser verurteilen.

Ich glaube nicht dass der Kolonialismus viel damit zu tun hat, dass muslimische Länder sich nicht entwickelt haben. Ägypten zum Beispiel war viel entwickelter als es noch britische Kolonie war.

Ich versuche mich mal an einer Erklärung:

Die Aufklärung in Europa konnte nur stattfinden, weil man sich klar von der Religion distanziert hat, was in muslimischen Ländern nicht möglich ist. Ein säkularer Staat ist im Islam einfach nicht vorstellbar, und mit religiösen Schranken gibt es keinen Fortschritt. Der muslimischen Welt fehlt die Aufklärung, ohne die wir bestimmt nicht so entwickelt wären wie wir es heute sind.

Die katholische Kirche hat Europa jahrhundertelang dominiert und vor allem Fortschritte in Astronomie und Medizin verhindert (siehe z.B. Gallilei oder das Verbot, Leichen zu sezieren). Als es damit zu Ende war, ging es mit der Entwicklung der Wissenschaften steil bergauf.

Ich denke dass vor allem die Religion schuld daran ist, dass Muslime sich nicht entwickelt haben. Sie ist immer noch überall und bestimmt alle Lebensbereiche und alle Wissenschaften. Sie ist auch schuld daran dass sich Muslime nicht so sehr für Wissenschaften interessieren, die für den Fortschritt so notwendig sind, wie z.B. Physik. Denn warum sollen sie nach Antworten suchen wenn sie glauben, sie hätten sie schon im Koran gefunden.

Religion (egal welche) tötet die Neugier im Menschen und lehrt ihn, mit Halbantworten zufrieden zu sein und nicht nachzufragen. Wir haben uns davon befreit und weiterentwickelt und Muslime sind teilweise noch im 6. Jahrhundert gefangen.


Der islam
verbietet keinem menschen nach wissem zu streben, er fordert es sogar dies zu tun,
da du schreibst die katholische kirche verhinderte fortschritte.

du schreibst ja speziell muslime an, da du meinst der islam verhindert jeglichen fortschritt. und warum ist ganz südamerika abhängig vond en industriestaaten und afrika und asien? also jetzt nicht die muslimischen länder gemeint, dann erkläre mir mal warum es dort nicht aufwärts geht, wenn kolonialismus nicht daran schul ist.

jordanien, libanon, kuwait, VAE, malysia zählen die auch für dich zu muslimische länder? ich finde nicht, dass diese länder keine fortschritte aufweisen.

aber um dir etwas zu erklären, der libanon zum beispiel ein sehr schönes und fortschrittliches land, doch dann kamen z.b. israelis und haben beschlossen es mal zu zerstören. etwas anderes nicht vergessen, der iran strebt an sich auch wirtschaftlichen fortschritt zu erlauben, wenn das öl bald alle wird, sie wollen eine friedliche aomnutzung, doch wer verbietet ihren fortschritt oder will es zumindest so?

ich finde nicht, dass die religion die neugier im menschen tötet. ich kann da nur für mich sprechen. ich werde stutzig bei einer "wissenschaft" die evolution, da mir zum beispiel die biologielehrer und auch die professoren an der uni immer ihre theorien uns mitgeitelt haben, zugleich immer gesgat haben, dass sie selbst manchmal daran zweifeln, dass der ursprung des lebens genau so abgelaufen sein muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2007 um 17:53

Mal ehrlich
@Schlaumeier
zig Themen aus den Medien zapfen kann mittlerweile jeder in dieses Forum setzen. Bravo
ATOMBOMBEN! Hiroshima: 140.000 tote, nagasaki: 76.000 tote.

Erkläre mir doch mal näher über die Geschichte, auf und warum ausgerechnet dort und nicht über Deutschland abgeworfen wurde.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2007 um 18:05
In Antwort auf agueda_12473261

Mal ehrlich
@Schlaumeier
zig Themen aus den Medien zapfen kann mittlerweile jeder in dieses Forum setzen. Bravo
ATOMBOMBEN! Hiroshima: 140.000 tote, nagasaki: 76.000 tote.

Erkläre mir doch mal näher über die Geschichte, auf und warum ausgerechnet dort und nicht über Deutschland abgeworfen wurde.


Ich denke, dass
cem sicherlich keine probleme darin sieht, dir die geschichte zu erzählen, aber eine frage an dich, sagen wir mal er erzählt dir dann die geschichte und dann? was hast du damit erreicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2007 um 18:16
In Antwort auf dahlia_12520821

Ich denke, dass
cem sicherlich keine probleme darin sieht, dir die geschichte zu erzählen, aber eine frage an dich, sagen wir mal er erzählt dir dann die geschichte und dann? was hast du damit erreicht?

Nun gut
Wer soviel Thesen in den Raum stellt, braucht sicher keine Pressesprecherin.
Das kann er der Allwissende selber, oder?

*grins

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2007 um 18:25
In Antwort auf agueda_12473261

Nun gut
Wer soviel Thesen in den Raum stellt, braucht sicher keine Pressesprecherin.
Das kann er der Allwissende selber, oder?

*grins

Natürlich
habe mich nur gefragt, was du damit bezwecken willst.

rein theoretisch kann er dir die ganze geschichte aufschreiben, doch dieses wird er sicherlich mit hilfe der medien machen wie jeder andere mensch auch.
ob nun die todeszahlen aufzulisten oder den genauen herrgang dieses abwurfes spielt doch keine rolle.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2007 um 19:12
In Antwort auf dahlia_12520821

Natürlich
habe mich nur gefragt, was du damit bezwecken willst.

rein theoretisch kann er dir die ganze geschichte aufschreiben, doch dieses wird er sicherlich mit hilfe der medien machen wie jeder andere mensch auch.
ob nun die todeszahlen aufzulisten oder den genauen herrgang dieses abwurfes spielt doch keine rolle.


Lass es sein
lesenlesen

<oder den genauen herrgang dieses abwurfes spielt doch keine rolle.>
Sag mal wie herzlos seid ihr nur, ihr geht wirklich über Leichen.

Heute noch leiden Millionen dieser Menschen und deren Nachkommen unter extremen Gesundheitsschäden,
ebenso die Folgen vom Atomkraftwerk Tschernobyl


Ja die Wirtschaft boomt bis zum nächsten Crash.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2007 um 19:26
In Antwort auf agueda_12473261

Lass es sein
lesenlesen

<oder den genauen herrgang dieses abwurfes spielt doch keine rolle.>
Sag mal wie herzlos seid ihr nur, ihr geht wirklich über Leichen.

Heute noch leiden Millionen dieser Menschen und deren Nachkommen unter extremen Gesundheitsschäden,
ebenso die Folgen vom Atomkraftwerk Tschernobyl


Ja die Wirtschaft boomt bis zum nächsten Crash.

Oh nein!
du hast mich falsch verstanden!

ich dachte zunächst du seist herzlos als ich deinen ertsen thread gelesen hatte, aber bist du ja auch nicht wies scheint.

wollte damit sagen, egal ob er nun eine zahl aus dem internet "gezapft" hat, was jeder kann (wie du meintest) oder ob er nun die geschichte des abwurfs dir beschreibt, spielt keine rolle, weil die geschichte doch auch "abgezapft" wäre.

das meinte ich mit es spielt keine rolle ob nun zahl oder geschichte.

das es schrecklich ist und war, sehen wir glaube ich alle drei so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2007 um 20:40
In Antwort auf dahlia_12520821

Der islam
verbietet keinem menschen nach wissem zu streben, er fordert es sogar dies zu tun,
da du schreibst die katholische kirche verhinderte fortschritte.

du schreibst ja speziell muslime an, da du meinst der islam verhindert jeglichen fortschritt. und warum ist ganz südamerika abhängig vond en industriestaaten und afrika und asien? also jetzt nicht die muslimischen länder gemeint, dann erkläre mir mal warum es dort nicht aufwärts geht, wenn kolonialismus nicht daran schul ist.

jordanien, libanon, kuwait, VAE, malysia zählen die auch für dich zu muslimische länder? ich finde nicht, dass diese länder keine fortschritte aufweisen.

aber um dir etwas zu erklären, der libanon zum beispiel ein sehr schönes und fortschrittliches land, doch dann kamen z.b. israelis und haben beschlossen es mal zu zerstören. etwas anderes nicht vergessen, der iran strebt an sich auch wirtschaftlichen fortschritt zu erlauben, wenn das öl bald alle wird, sie wollen eine friedliche aomnutzung, doch wer verbietet ihren fortschritt oder will es zumindest so?

ich finde nicht, dass die religion die neugier im menschen tötet. ich kann da nur für mich sprechen. ich werde stutzig bei einer "wissenschaft" die evolution, da mir zum beispiel die biologielehrer und auch die professoren an der uni immer ihre theorien uns mitgeitelt haben, zugleich immer gesgat haben, dass sie selbst manchmal daran zweifeln, dass der ursprung des lebens genau so abgelaufen sein muss.

@lesenlesen
Ich weiß nicht von welchem Fortschritt in Malaysia oder Jordanien du sprichst. Kuwait hat das Glück, Öl zu besitzen, aber das kann man nicht Fortschritt nennen, denn das Öl ist nur zufällig da.

Du glaubst doch selber nicht dass der Iran eine friedliche Atomnutzung will. Jedem ist doch klar dass sie eine Atombombe wollen um sie den Israelis auf den Kopf zu werfen.

Es gibt unzählige Beweise, die die Evolutionstheorie unterstützen, und wenn dir ein Biologieprofessor gesagt hat, dass er daran zweifelt, kann er kein guter Professor sein. Jeder ernsthafte Biologe glaubt heute an die Evolutionstheorie. Ich sehe dass du es ablehnst daran zu glauben, weil dir der Koran eine ganz andere Geschichte erzählt. Für mich ist es ein eindeutiger Beweis dafür, dass du wegen der Religion überhaupt keine Lust hast, etwas Neues zu erfahren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2007 um 20:46
In Antwort auf dahlia_12520821

Meinst du wirklich,
dass es deswegen ist, weil der westen den bezug zur religion verloren hat?
das ist deiner meinung nach der grund, warum der westen so fortschrittlich ist?
ich denke mal nicht. als kleines gegenbespiel: in bayern sind die menschen sehr konservativ und zu meist katholisch geprägt, ist dieser teil deutschlands nun nicht so entwickelt? nein, bayern ist hoch im rennen.

will sagen, das ich denke, dass die meisten ländern früh ausgebeutet wurden von den kolonialmächten bis zu dieser zeit ging es den meisten leuten gut und sie hatten keine sorgen. und es ist nun mal so, dass die ausgebeuteten länder in südamerika, afrika und in asien zu finden sind. das ist das hauptproblem gewesen und seitdem können diese länder keine eigene gute wirtschaft aufbauen, da sie in abhängigkeit dieser länder geraten sind.

dein uropa hat nicht ganz unrecht, denn ich sehe es genauso, dass die menschen in die kirche rennen (wie du sagtest), wenn es ihnen schlecht geht. der unterschied liegt darin, dass die menschen im westen (man kann nicht mal vom westen sprechen, denn hier gibt es auch viele gläubige finde ich), sagen wir allgemein, ungläubige finden dann den weg zu GOTT, wenn es ihnen schlecht geht und sie z.b. geld, haus, auto und ihre frau verloren haben, dann rennen sie zur "kirche". die gläubigen warten nicht auf so einem moment, sondern widemn jeden tag GOTT, wenn sie glücklich sind und wenn sie traurig sind.
bin irgendwie vom thema abgewischen, wenn du meinst unterentwicklte länder bzw. die menschen glauben eher an GOTT und entwickelte menschen nicht, dann bestätigt es meinerseits die theorie, dass die menschen, wenn sie zur vollkommenheit streben und das ultimative glück im leben haben, GOTT nicht mehr danken oder gar ihn leugnen.

@lesenlesen
Du kannst doch nicht Bayern mit einem islamischen Staat vergleichen! Bayern ist säkular und hier kann jeder glauben was immer er will. Außerdem glaubt doch keiner mehr dass wir von Adam und Eva kommen, was ja alle Muslime glauben. So etwas verhindert den Fortschritt. Der Glaube an einen Gott stört die Wissenschaft nicht, wohl aber der Glaube dass die Erde in 6 Tagen erschaffen wurde, denn wir wissen mittlerweile alle dass das nicht stimmt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2007 um 20:49
In Antwort auf emmyn

@lesenlesen
Ich weiß nicht von welchem Fortschritt in Malaysia oder Jordanien du sprichst. Kuwait hat das Glück, Öl zu besitzen, aber das kann man nicht Fortschritt nennen, denn das Öl ist nur zufällig da.

Du glaubst doch selber nicht dass der Iran eine friedliche Atomnutzung will. Jedem ist doch klar dass sie eine Atombombe wollen um sie den Israelis auf den Kopf zu werfen.

Es gibt unzählige Beweise, die die Evolutionstheorie unterstützen, und wenn dir ein Biologieprofessor gesagt hat, dass er daran zweifelt, kann er kein guter Professor sein. Jeder ernsthafte Biologe glaubt heute an die Evolutionstheorie. Ich sehe dass du es ablehnst daran zu glauben, weil dir der Koran eine ganz andere Geschichte erzählt. Für mich ist es ein eindeutiger Beweis dafür, dass du wegen der Religion überhaupt keine Lust hast, etwas Neues zu erfahren.

So gesehen
hat es dann überall mit glück und zufall zu tun, oder?

denn ich kann öl in mengen haben, aber z.b. nicht wissen, was man damit alles machen kann.
ich habe dir länder aufgezählt, die muslimisch geprägt sind und trotzdem gut leben können. die muslimische ärzte haben und muslimische professoren usw., will damit nur zeigen, dass diese länder dort nicht gleich als ungebildet abgestempelt werden sollen/dürfen.

ein passendes beispiel: hast du von dem arzt aus malaysia gehört, der muslime ist und der dazu noch ins all wollte?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2007 um 22:41
In Antwort auf dahlia_12520821

So gesehen
hat es dann überall mit glück und zufall zu tun, oder?

denn ich kann öl in mengen haben, aber z.b. nicht wissen, was man damit alles machen kann.
ich habe dir länder aufgezählt, die muslimisch geprägt sind und trotzdem gut leben können. die muslimische ärzte haben und muslimische professoren usw., will damit nur zeigen, dass diese länder dort nicht gleich als ungebildet abgestempelt werden sollen/dürfen.

ein passendes beispiel: hast du von dem arzt aus malaysia gehört, der muslime ist und der dazu noch ins all wollte?

@lesenlesen
Wenn der Westen keine Autos gebaut hätte, wäre das Öl der islamischen Länder total nutzlos.

Denkst du denn dass ich glaube, es gäbe keinen einzigen muslimischen Arzt oder Professor? Du musst doch nicht immer irgendwelche Beispiele bringen. Alles was ich sage ist, dass es nicht so viele muslimische Wissenschaftler gibt, vor allem nicht solche, die international erfolgreich sind.

Länder die du aufgezählt hast leben nicht gut, zumindest nicht nach unserem Standard. Keines dieser Länder kannst du annähernd mit Deutschland vergleichen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2007 um 23:04
In Antwort auf emmyn

@lesenlesen
Wenn der Westen keine Autos gebaut hätte, wäre das Öl der islamischen Länder total nutzlos.

Denkst du denn dass ich glaube, es gäbe keinen einzigen muslimischen Arzt oder Professor? Du musst doch nicht immer irgendwelche Beispiele bringen. Alles was ich sage ist, dass es nicht so viele muslimische Wissenschaftler gibt, vor allem nicht solche, die international erfolgreich sind.

Länder die du aufgezählt hast leben nicht gut, zumindest nicht nach unserem Standard. Keines dieser Länder kannst du annähernd mit Deutschland vergleichen.

Mit öl
kann man auch noch andere dinge anstellen außer zum autofahren verwenden.

die länder, die aufgezählt habe, sind länder denen es relativ gut geht, nicht vergleichbar mit usa und deutschland, stimmt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2007 um 11:12
In Antwort auf dahlia_12520821

Mit öl
kann man auch noch andere dinge anstellen außer zum autofahren verwenden.

die länder, die aufgezählt habe, sind länder denen es relativ gut geht, nicht vergleichbar mit usa und deutschland, stimmt!

........
"Mit öl kann man auch noch andere dinge anstellen außer zum autofahren verwenden."

Das stimmt. Und das alles können wir auch dem Westen verdanken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2007 um 11:43

Mir gefallen die Kindereien...
... immer.
"Und das habt ihr gemacht, und das habt ihr gemacht und das habt ihr gemacht... und ihr seid so gemein, deshalb sind wir die Guten. Außerdem können wir das alles mit "Fakten" belegen".

Und erzähl mir bitte nicht, dass du mit deinem Threat nicht polarisieren willst.

FAKT ist, dass HEUTE wieder ein islamistischer Attentäter, der 25 Menschen mit in den Tot gerissen hat in der Zeitung steht!!!

Wen interessiert's bitte was vor 100 Jahren war?

Du hast recht, ich war und bin nicht aktiv an unserer Weltgeschichte beteiligt, also erübrigt sich dein Threat!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2007 um 14:56

Bessere Argumente werden
wir wahrschenlich NIE von dir lesen außer ISLAM=LÜGE. Gäääääähn, langsam wirds langweilig. Du benimmst dich wie ein Grundschulkind, dass alles von seinen Eltern so eingesagt bekommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2007 um 15:01

Nicht zu vergessen
die versuchte Eroberung Jerusalems. Christen und Muslims und Juden lebten hier friedlich zusammen, der Herrscher über Jerusalem war Christ der später an Lebra starb. Sein nachfolger (der Mann seiner Schwester) ließ anordnen, alle Muslims zu töten. Es gab einen Tagelangen Krieg, den die Christen angezettelt haben, nur um die Heilige Stadt Jerusalem (die für Christen, Muslims und Juden sehr heilig und wichtig ist) für sich alleine zu haben. Den Krieg gewannen dank Saladine die Moslems.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2007 um 15:27
In Antwort auf charis_12772788

Nicht zu vergessen
die versuchte Eroberung Jerusalems. Christen und Muslims und Juden lebten hier friedlich zusammen, der Herrscher über Jerusalem war Christ der später an Lebra starb. Sein nachfolger (der Mann seiner Schwester) ließ anordnen, alle Muslims zu töten. Es gab einen Tagelangen Krieg, den die Christen angezettelt haben, nur um die Heilige Stadt Jerusalem (die für Christen, Muslims und Juden sehr heilig und wichtig ist) für sich alleine zu haben. Den Krieg gewannen dank Saladine die Moslems.

Und wen...
... interessieren deine "WirMoslemssinddieBesten"-Geschichten?

Das ist genau so interessant wie das Ausfallen deiner Haare!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2007 um 15:28

Wie du vielleicht
mal merken würdest, wenn du lesen könntest, dass ich ein eigentlich sehr toleranter Mensch bin und genauso viel von Terroristen, Polygamie und Steinigungen halte wie du. LERN LESEN!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2007 um 16:15

Ich glaube an Gott/Allah
und das wird sich nicht ändern! Ich distanzier mich von der Gesellschaft die einige Sachen falsch ausleben, zB die Sunna unseres Propheten aber ich werde mich bestimmt nicht von meiner Religion distanzieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2007 um 17:03

@CEM
Hi Cem,

ich finde das ziemlich interessant, dieses Thema, dieser Vergleich, dieser Jahrtausende andauernde Konflikt. Wer hat wen umgebracht, tja eigentlich aus humaner Sicht sollten wir uns weniger gedanken machen welche religion die millionen von opfern hatten genau so wenig wir uns um die religionszugehörigkeit derjenigen die die Täter sind/waren machen sollten, vielmehr sollte uns klar sein das Menschen starben und immer noch sterben und das im Namen von Gott/Allah.....

Es ist leicht für die westliche Welt alles denjenigen in die Schuhe zuschieben, die doch so fremd für sie sind, die so anders sind als alle hier. Wir sollten uns doch grundlegendere Gedanken über dies alles machen. Ich bin mir sicher, dass wir (normalen) Menschen die in der westlichen welt leben, aufgewachsen sind nur einen bruchteil dessen wissen was auf unserem Planeten geschieht. Der westlichen Welt passt es doch alles dem Islam in die Schuhe zu schieben, den schwarzen Peter unterzujubeln, es erleichtert somit einiges, wir (die westliche welt) muss sich dann keine Sorgen mehr machen da doch der feind klar definiert ist und ja schon so viel gegen ihn unternommen wird (USA). Tja so eine schöne Lüge die wir uns da alle einreden lassen. Aber ja natülich wir Moslems sind die jenigen die nicht denken die "nur" nach einem Buch leben, die sich der Wissenschaft widersetzten. Es ist nicht immer alles so wie es scheint oder wie es uns vorgegeben wird. Mann sollte immer in der Lage sein, bevor man sich über ein Geschehen einen vorgang eine Tat eine Meinung bildet auch diese Situationen durch die verschiedenen brillensichten zu sehen. Klar haben Christen viele Menschen getötet, klar wurden viele Kreuzzüge geführt, doch für die heutige generation ist dies alles in eine schwarze vergangenheit abgetrifftet, doch es gibt diese Kreuzzüge auch heute nur sind diese nicht mehr so offensichtlich wie damals: USA, Irland !!!!!!!!! Tja ich glaube aber nichts desto trotz sollte mann einen großen schlussstrich unter deiner berechnung sezten würden die Christen um breiteslänge gegen die moslems gewinnen. Denn keine andere religion hat seit ihrer Entstehung so viel leid und terror über die menschheit gebracht........

lg
Leyla

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2007 um 17:03
In Antwort auf charis_12772788

Ich glaube an Gott/Allah
und das wird sich nicht ändern! Ich distanzier mich von der Gesellschaft die einige Sachen falsch ausleben, zB die Sunna unseres Propheten aber ich werde mich bestimmt nicht von meiner Religion distanzieren.

@heloua
Was heißt da falsch ausleben? Wenn ein Mann seine Frau schlägt weil sie ihm nicht gehorcht, tut er doch genau das was ihm der Koran erlaubt. Steinigung ist eine Strafe für Ehebrecherinnen. Ja oder nein? Was kann man da falsch interpretieren?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2007 um 18:44
In Antwort auf charis_12772788

Nicht zu vergessen
die versuchte Eroberung Jerusalems. Christen und Muslims und Juden lebten hier friedlich zusammen, der Herrscher über Jerusalem war Christ der später an Lebra starb. Sein nachfolger (der Mann seiner Schwester) ließ anordnen, alle Muslims zu töten. Es gab einen Tagelangen Krieg, den die Christen angezettelt haben, nur um die Heilige Stadt Jerusalem (die für Christen, Muslims und Juden sehr heilig und wichtig ist) für sich alleine zu haben. Den Krieg gewannen dank Saladine die Moslems.

Vor dem Vergessen,........
lebten, die Christen und Juden friedlich in dem Gebiet. Ganz einfach, weil mohamed und seine muselmanninen noch garnicht erfunden waren. Die kamen irgendwann viel spaeter. Und das auch noch ungebeten.
Mit Konstantinopel war auch irgendwie so was.

Einer meiner Heros isse Alexander der Grosse!!



mimimi!?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen