Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Freundinnen gönnen mir meine Traumhochzeit nicht

Freundinnen gönnen mir meine Traumhochzeit nicht

7. Januar um 15:52 Letzte Antwort: 17. März um 21:14

Hallo liebes Forum.

Ich entschuldige mich schon mal im Voraus für den längeren Text aber ich bin gerade einfach so traurig und enttäuscht dass ich mir das von der Seele schreiben muss. Ich könnte momentan nur noch heulen. Aber von vorne.

Schon seit ich klein bin wünsche ich mir eine richtige Traumhochzeit. Inzwischen bin ich schon fast 10 Jahre mit meinem Partner zusammen. Wir hatten Höhen und Tiefen und oft war ich einfach nur traurig, weil ich dachte er fragt mich niemals. Ich habe lange gewartet aber letztes Jahr hat er mir endlich den Antrag gemacht. Da schon der erste kleine Schock. Nach all der zeit hatte ich mir schon irgendwie was Besonderes erhofft doch der „Antrag“ war einfach nur beim essen in einem Restaurant. Ich war ein paar Tage down, letztendlich konnte ich mich dann aber doch freuen und seitdem sind wir dabei die Hochzeit zu planen. Diese soll nächstes Jahr im Sommer statt finden.

Eigentlich wär jetzt alles gut aber in letzter zeit merke ich immer mehr wie ich bei meinen Freundinnen auf Ablehnung stoße und sie meine Heiratspläne versuchen zu sabotieren. Vielleicht ist es Neid, ich weiß es nicht. Ein paar von ihnen sind schon verheiratet und die Hochzeiten waren eher schlicht, aber das war doch ihre eigene Entscheidung und ist kein Grund mir meine Pläne madig zu machen, oder? Sie können einfach nicht akzeptieren das ich es nicht so schlicht haben will und versuchen andauernd mir reinzureden.

Mal ein paar Beispiele: Ständig gibt es Diskussionen wegen Geld! Wohlgemerkt mit meinen Freunden, nicht mit meinem Partner! Dabei geht es sie doch überhaupt nichts an wie viel Geld wir für unsere Hochzeit ausgeben???? Wir haben momentan 10000 Euro gespart und bis nächsten Sommer können wir nochmal 10000 Euro sparen wenn wir gut auf das Geld achten. Über den Rest würden wir einen Kredit aufnehmen.

Jetzt kann ich mir ständig anhören dass das zu viel Geld ist und dass wir keinen Kredit machen und gefälligst billiger heiraten sollen. Was geht sie das bitte an??? Ja, ich möchte halt eine richtige Prinzessinnenhochzeit und ich finde das ist meine Entscheidung! Allein das Schloss ist sehr teuer, dann kommen noch Ringe, Kleid, Band, Kutsche, Flitterwochen etc. dazu, da ist man locker mal bei 30000 Euro. Ich finde es so unverschämt das sie ständig versuchen mir das auszureden.

Allein beim Kleid riesen Diskussionen ob ich nicht lieber ein billigeres nehmen möchte, statt das sie sich für mich freuen. Der Tag im Brautmodengeschäft war ein einzgies Dessaster.

Dann kommt auch schon das nächste, sie nehmen null Rücksicht auf meine Situation. Ich muss jetzt für die Hochzeit viel sparen und ständig wollen sie Sachen unternehmen die Geld kosten. Andauernd ins Kino, Essen gehen, ins Cafe usw. Ich habe schon tausendmal gesagt ob wir uns nicht einfach mal zuhause treffen können, dann heißt es immer ja können wir schon mal machen und beim nächsten Mal gehen sie dann wieder irgendwo Kaffee trinken. Ich muss dann jedes Mal absagen und dann heißt es immer, einen Kaffee wirst du doch wohl trinken können. Nein! Ich muss sparen, warum akzeptieren sie das nicht???

Inzwischen bin ich kaum noch irgendwo dabei. Über Silvester waren sie zusammen im Mädelsurlaub in Prag und ich konnte natürlich wieder nicht mit. Sie sagen dann immer das sie es total schade finden, aber nächstes Mal planen sie dann ja doch wieder etwas was ich mir nicht leisten kann. Und wenn wir uns dann doch mal treffen gehen wieder die Diskussionen los sobald das Thema Hochzeit zur Sprache kommt.

Ich bin zur zeit einfach nur noch traurig. Die Hochzeit soll doch der schönste Tag im Leben einer Frau sein aber inzwischen kann ich mich kaum noch darauf freuen, weil ich das Gefühl habe das es mir von meinen eigenen Freundinnen nicht gegönnt wird. An manchen Tagen bin ich sogar kurz davor den Kontakt abzubrechen weil ich wirklich oft weine deswegen. So sollten Freunde doch nicht sein, oder? Sollten Freundschaften einem nicht ein gutes Gefühl geben? Sind wir überhaupt noch Freunde?

Traurige Grüße
 

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

8. Januar um 8:59
In Antwort auf lovemelikeyoudo

Hallo liebes Forum.

Ich entschuldige mich schon mal im Voraus für den längeren Text aber ich bin gerade einfach so traurig und enttäuscht dass ich mir das von der Seele schreiben muss. Ich könnte momentan nur noch heulen. Aber von vorne.

Schon seit ich klein bin wünsche ich mir eine richtige Traumhochzeit. Inzwischen bin ich schon fast 10 Jahre mit meinem Partner zusammen. Wir hatten Höhen und Tiefen und oft war ich einfach nur traurig, weil ich dachte er fragt mich niemals. Ich habe lange gewartet aber letztes Jahr hat er mir endlich den Antrag gemacht. Da schon der erste kleine Schock. Nach all der zeit hatte ich mir schon irgendwie was Besonderes erhofft doch der „Antrag“ war einfach nur beim essen in einem Restaurant. Ich war ein paar Tage down, letztendlich konnte ich mich dann aber doch freuen und seitdem sind wir dabei die Hochzeit zu planen. Diese soll nächstes Jahr im Sommer statt finden.

Eigentlich wär jetzt alles gut aber in letzter zeit merke ich immer mehr wie ich bei meinen Freundinnen auf Ablehnung stoße und sie meine Heiratspläne versuchen zu sabotieren. Vielleicht ist es Neid, ich weiß es nicht. Ein paar von ihnen sind schon verheiratet und die Hochzeiten waren eher schlicht, aber das war doch ihre eigene Entscheidung und ist kein Grund mir meine Pläne madig zu machen, oder? Sie können einfach nicht akzeptieren das ich es nicht so schlicht haben will und versuchen andauernd mir reinzureden.

Mal ein paar Beispiele: Ständig gibt es Diskussionen wegen Geld! Wohlgemerkt mit meinen Freunden, nicht mit meinem Partner! Dabei geht es sie doch überhaupt nichts an wie viel Geld wir für unsere Hochzeit ausgeben???? Wir haben momentan 10000 Euro gespart und bis nächsten Sommer können wir nochmal 10000 Euro sparen wenn wir gut auf das Geld achten. Über den Rest würden wir einen Kredit aufnehmen.

Jetzt kann ich mir ständig anhören dass das zu viel Geld ist und dass wir keinen Kredit machen und gefälligst billiger heiraten sollen. Was geht sie das bitte an??? Ja, ich möchte halt eine richtige Prinzessinnenhochzeit und ich finde das ist meine Entscheidung! Allein das Schloss ist sehr teuer, dann kommen noch Ringe, Kleid, Band, Kutsche, Flitterwochen etc. dazu, da ist man locker mal bei 30000 Euro. Ich finde es so unverschämt das sie ständig versuchen mir das auszureden.

Allein beim Kleid riesen Diskussionen ob ich nicht lieber ein billigeres nehmen möchte, statt das sie sich für mich freuen. Der Tag im Brautmodengeschäft war ein einzgies Dessaster.

Dann kommt auch schon das nächste, sie nehmen null Rücksicht auf meine Situation. Ich muss jetzt für die Hochzeit viel sparen und ständig wollen sie Sachen unternehmen die Geld kosten. Andauernd ins Kino, Essen gehen, ins Cafe usw. Ich habe schon tausendmal gesagt ob wir uns nicht einfach mal zuhause treffen können, dann heißt es immer ja können wir schon mal machen und beim nächsten Mal gehen sie dann wieder irgendwo Kaffee trinken. Ich muss dann jedes Mal absagen und dann heißt es immer, einen Kaffee wirst du doch wohl trinken können. Nein! Ich muss sparen, warum akzeptieren sie das nicht???

Inzwischen bin ich kaum noch irgendwo dabei. Über Silvester waren sie zusammen im Mädelsurlaub in Prag und ich konnte natürlich wieder nicht mit. Sie sagen dann immer das sie es total schade finden, aber nächstes Mal planen sie dann ja doch wieder etwas was ich mir nicht leisten kann. Und wenn wir uns dann doch mal treffen gehen wieder die Diskussionen los sobald das Thema Hochzeit zur Sprache kommt.

Ich bin zur zeit einfach nur noch traurig. Die Hochzeit soll doch der schönste Tag im Leben einer Frau sein aber inzwischen kann ich mich kaum noch darauf freuen, weil ich das Gefühl habe das es mir von meinen eigenen Freundinnen nicht gegönnt wird. An manchen Tagen bin ich sogar kurz davor den Kontakt abzubrechen weil ich wirklich oft weine deswegen. So sollten Freunde doch nicht sein, oder? Sollten Freundschaften einem nicht ein gutes Gefühl geben? Sind wir überhaupt noch Freunde?

Traurige Grüße
 

Ich finde es verzerrt,  dass du 30.000 Euro für Hochzeit und Co ausgeben willst...

Aber dir dann nicht mal
1 x dir Woche ein Kaffee, für 3 Euro mit deinen Freundinnen gönnst. 

4 LikesGefällt mir 13 - Hilfreiche Antworten !
7. Januar um 16:16

Nun, abgesehen davon, dass ich 30000 Euro für einen Tag, auch wenn es ein spezieller ist, auch sehr viel finde und es selber nicht machen würde, ist es dennoch eure Entscheidung. Klar, dürfen Menschen in deinem Umfeld dies einmal hinterfragen, allerdings finde ich, dass irgendwann auch mal gut sein muss. Wenn du und dein Verlobter euch das so wünscht, dann ist das so und da hat sich niemand einzumischen.

Allerdings kannst du nicht verlangen, dass deine Freundinnen nun nur noch auf dich und dein (nicht vorhandenes) Budget achten. Also, dass sie dennoch in die Ferien fliegen, ins Kino gehen, usw ist total okay. Wieso lädst du sie nicht einmal zu dir ein zum Kaffeetrinken? Dann sparst du Geld und die Damen sind vielleicht eher dazu zu bringen, einmal etwas günstiges mit dir zu machen.

Hast du deinen Freundinnen schon einmal gesagt, dass dich ihre Reaktion enttäuscht?

Ich wünsche dir alles Gute für deine Traumhochzeit.

1 LikesGefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
7. Januar um 17:42

naja es stört sie wohl dass du mit ihnen nichts mehr machst weil du das Geld dafür nicht hast...   

trotzdem deine Entscheidung!


 aber ich weiß vermutlich wieso sich dein Partner so gesträubt hat vor der Hochzeit...  dem stehen sicherlich schon alle Haare zu Berge bei den Kosten 

Gefällt mir 6 - Hilfreiche Antworten !
7. Januar um 18:34
In Antwort auf lovemelikeyoudo

Hallo liebes Forum.

Ich entschuldige mich schon mal im Voraus für den längeren Text aber ich bin gerade einfach so traurig und enttäuscht dass ich mir das von der Seele schreiben muss. Ich könnte momentan nur noch heulen. Aber von vorne.

Schon seit ich klein bin wünsche ich mir eine richtige Traumhochzeit. Inzwischen bin ich schon fast 10 Jahre mit meinem Partner zusammen. Wir hatten Höhen und Tiefen und oft war ich einfach nur traurig, weil ich dachte er fragt mich niemals. Ich habe lange gewartet aber letztes Jahr hat er mir endlich den Antrag gemacht. Da schon der erste kleine Schock. Nach all der zeit hatte ich mir schon irgendwie was Besonderes erhofft doch der „Antrag“ war einfach nur beim essen in einem Restaurant. Ich war ein paar Tage down, letztendlich konnte ich mich dann aber doch freuen und seitdem sind wir dabei die Hochzeit zu planen. Diese soll nächstes Jahr im Sommer statt finden.

Eigentlich wär jetzt alles gut aber in letzter zeit merke ich immer mehr wie ich bei meinen Freundinnen auf Ablehnung stoße und sie meine Heiratspläne versuchen zu sabotieren. Vielleicht ist es Neid, ich weiß es nicht. Ein paar von ihnen sind schon verheiratet und die Hochzeiten waren eher schlicht, aber das war doch ihre eigene Entscheidung und ist kein Grund mir meine Pläne madig zu machen, oder? Sie können einfach nicht akzeptieren das ich es nicht so schlicht haben will und versuchen andauernd mir reinzureden.

Mal ein paar Beispiele: Ständig gibt es Diskussionen wegen Geld! Wohlgemerkt mit meinen Freunden, nicht mit meinem Partner! Dabei geht es sie doch überhaupt nichts an wie viel Geld wir für unsere Hochzeit ausgeben???? Wir haben momentan 10000 Euro gespart und bis nächsten Sommer können wir nochmal 10000 Euro sparen wenn wir gut auf das Geld achten. Über den Rest würden wir einen Kredit aufnehmen.

Jetzt kann ich mir ständig anhören dass das zu viel Geld ist und dass wir keinen Kredit machen und gefälligst billiger heiraten sollen. Was geht sie das bitte an??? Ja, ich möchte halt eine richtige Prinzessinnenhochzeit und ich finde das ist meine Entscheidung! Allein das Schloss ist sehr teuer, dann kommen noch Ringe, Kleid, Band, Kutsche, Flitterwochen etc. dazu, da ist man locker mal bei 30000 Euro. Ich finde es so unverschämt das sie ständig versuchen mir das auszureden.

Allein beim Kleid riesen Diskussionen ob ich nicht lieber ein billigeres nehmen möchte, statt das sie sich für mich freuen. Der Tag im Brautmodengeschäft war ein einzgies Dessaster.

Dann kommt auch schon das nächste, sie nehmen null Rücksicht auf meine Situation. Ich muss jetzt für die Hochzeit viel sparen und ständig wollen sie Sachen unternehmen die Geld kosten. Andauernd ins Kino, Essen gehen, ins Cafe usw. Ich habe schon tausendmal gesagt ob wir uns nicht einfach mal zuhause treffen können, dann heißt es immer ja können wir schon mal machen und beim nächsten Mal gehen sie dann wieder irgendwo Kaffee trinken. Ich muss dann jedes Mal absagen und dann heißt es immer, einen Kaffee wirst du doch wohl trinken können. Nein! Ich muss sparen, warum akzeptieren sie das nicht???

Inzwischen bin ich kaum noch irgendwo dabei. Über Silvester waren sie zusammen im Mädelsurlaub in Prag und ich konnte natürlich wieder nicht mit. Sie sagen dann immer das sie es total schade finden, aber nächstes Mal planen sie dann ja doch wieder etwas was ich mir nicht leisten kann. Und wenn wir uns dann doch mal treffen gehen wieder die Diskussionen los sobald das Thema Hochzeit zur Sprache kommt.

Ich bin zur zeit einfach nur noch traurig. Die Hochzeit soll doch der schönste Tag im Leben einer Frau sein aber inzwischen kann ich mich kaum noch darauf freuen, weil ich das Gefühl habe das es mir von meinen eigenen Freundinnen nicht gegönnt wird. An manchen Tagen bin ich sogar kurz davor den Kontakt abzubrechen weil ich wirklich oft weine deswegen. So sollten Freunde doch nicht sein, oder? Sollten Freundschaften einem nicht ein gutes Gefühl geben? Sind wir überhaupt noch Freunde?

Traurige Grüße
 

Wenn du keine Meinung zu den Kosten hören willst, dann rede einfach nicht mehr mit deinen Freundinnen über die Kosten der Hochzeit. 

Du kannst nicht von deinen Freundinnen erwarten, dass sie ihr Leben ändern, weil du Geld für deine Hochzeit sparen willst. Das ist deine Sache. Wenn du dir bestimmte Sachen nicht leisten kannst (Kaffee, Urlaub) dann machst du das eben nicht mit. 

Ich muss ehrlich sagen...mir geht es bei Freundinnen auch auf die Nerven wenn sie so große Hochzeiten planen und nur noch darüber reden. Man kann schon alles drüber reden....aber dann ist es auch wieder gut. Ich finde das einfach langweilig. 

2 LikesGefällt mir 7 - Hilfreiche Antworten !
7. Januar um 19:54
In Antwort auf lovemelikeyoudo

Hallo liebes Forum.

Ich entschuldige mich schon mal im Voraus für den längeren Text aber ich bin gerade einfach so traurig und enttäuscht dass ich mir das von der Seele schreiben muss. Ich könnte momentan nur noch heulen. Aber von vorne.

Schon seit ich klein bin wünsche ich mir eine richtige Traumhochzeit. Inzwischen bin ich schon fast 10 Jahre mit meinem Partner zusammen. Wir hatten Höhen und Tiefen und oft war ich einfach nur traurig, weil ich dachte er fragt mich niemals. Ich habe lange gewartet aber letztes Jahr hat er mir endlich den Antrag gemacht. Da schon der erste kleine Schock. Nach all der zeit hatte ich mir schon irgendwie was Besonderes erhofft doch der „Antrag“ war einfach nur beim essen in einem Restaurant. Ich war ein paar Tage down, letztendlich konnte ich mich dann aber doch freuen und seitdem sind wir dabei die Hochzeit zu planen. Diese soll nächstes Jahr im Sommer statt finden.

Eigentlich wär jetzt alles gut aber in letzter zeit merke ich immer mehr wie ich bei meinen Freundinnen auf Ablehnung stoße und sie meine Heiratspläne versuchen zu sabotieren. Vielleicht ist es Neid, ich weiß es nicht. Ein paar von ihnen sind schon verheiratet und die Hochzeiten waren eher schlicht, aber das war doch ihre eigene Entscheidung und ist kein Grund mir meine Pläne madig zu machen, oder? Sie können einfach nicht akzeptieren das ich es nicht so schlicht haben will und versuchen andauernd mir reinzureden.

Mal ein paar Beispiele: Ständig gibt es Diskussionen wegen Geld! Wohlgemerkt mit meinen Freunden, nicht mit meinem Partner! Dabei geht es sie doch überhaupt nichts an wie viel Geld wir für unsere Hochzeit ausgeben???? Wir haben momentan 10000 Euro gespart und bis nächsten Sommer können wir nochmal 10000 Euro sparen wenn wir gut auf das Geld achten. Über den Rest würden wir einen Kredit aufnehmen.

Jetzt kann ich mir ständig anhören dass das zu viel Geld ist und dass wir keinen Kredit machen und gefälligst billiger heiraten sollen. Was geht sie das bitte an??? Ja, ich möchte halt eine richtige Prinzessinnenhochzeit und ich finde das ist meine Entscheidung! Allein das Schloss ist sehr teuer, dann kommen noch Ringe, Kleid, Band, Kutsche, Flitterwochen etc. dazu, da ist man locker mal bei 30000 Euro. Ich finde es so unverschämt das sie ständig versuchen mir das auszureden.

Allein beim Kleid riesen Diskussionen ob ich nicht lieber ein billigeres nehmen möchte, statt das sie sich für mich freuen. Der Tag im Brautmodengeschäft war ein einzgies Dessaster.

Dann kommt auch schon das nächste, sie nehmen null Rücksicht auf meine Situation. Ich muss jetzt für die Hochzeit viel sparen und ständig wollen sie Sachen unternehmen die Geld kosten. Andauernd ins Kino, Essen gehen, ins Cafe usw. Ich habe schon tausendmal gesagt ob wir uns nicht einfach mal zuhause treffen können, dann heißt es immer ja können wir schon mal machen und beim nächsten Mal gehen sie dann wieder irgendwo Kaffee trinken. Ich muss dann jedes Mal absagen und dann heißt es immer, einen Kaffee wirst du doch wohl trinken können. Nein! Ich muss sparen, warum akzeptieren sie das nicht???

Inzwischen bin ich kaum noch irgendwo dabei. Über Silvester waren sie zusammen im Mädelsurlaub in Prag und ich konnte natürlich wieder nicht mit. Sie sagen dann immer das sie es total schade finden, aber nächstes Mal planen sie dann ja doch wieder etwas was ich mir nicht leisten kann. Und wenn wir uns dann doch mal treffen gehen wieder die Diskussionen los sobald das Thema Hochzeit zur Sprache kommt.

Ich bin zur zeit einfach nur noch traurig. Die Hochzeit soll doch der schönste Tag im Leben einer Frau sein aber inzwischen kann ich mich kaum noch darauf freuen, weil ich das Gefühl habe das es mir von meinen eigenen Freundinnen nicht gegönnt wird. An manchen Tagen bin ich sogar kurz davor den Kontakt abzubrechen weil ich wirklich oft weine deswegen. So sollten Freunde doch nicht sein, oder? Sollten Freundschaften einem nicht ein gutes Gefühl geben? Sind wir überhaupt noch Freunde?

Traurige Grüße
 

Meine Güte.  Wäre ich der Typ oder eine Drüber Freundinnen, ich würde das weite suchen. Enttäuscht sein ist deine Passion vermutlich. Du warst sogar beim Antrag enttäuscht.

und ja, deine Freundinnen haben in allem recht. Du übertreibst maßlos. Das ist peinlich. 

plane deine Feier wie du willst aber sprich mit andren nicht mehr darüber. Du merkst ja wie das dein Umfeld empfindet. 

Gefällt mir 12 - Hilfreiche Antworten !
7. Januar um 20:00

Nun, natürlich ist es absolut eure Entscheidung wie ihr heiratet, aber wenn man Leuten etwas aus seinem leben erzählt, haben die dazu halt meist auch eine Meinung. Wenn dir das nicht passt, dann ist es die Konsequenz, dass du weniger mit ihnen darüber sprichst, zumal eure Hochzeit ja eh noch eine ganze weile hin ist, sodass sie ja wohl nicht bis zur Hochzeit ständig thema sein wird und ganz ehrlich: einem Menschen, den ich lieb habe, würde ich auch versuchen, einen kredit für eine Hochzeit aufzunehmen. Wenn Erspartes da ist, würde ich mich nicht einmischen, denn das geht mich nichts an, aber bei einem kredit würde ich auch mal nachfragen ob das durchdacht ist. 

und nein, du hast definitiv keinen Anspruch darauf, dass die anderen 1,5 jahre lang nicht mehr machen worauf sie lust haben, weil du auf deine Hochzeit sparst. Jeder darf selbst entscheiden wofür er sein geld ausgibt und wenn die anderen Silvester in prag verbringen wollen, ist das ihr gutes recht zumal du auch über so einen langen Zeitraum verzicht forderst und nicht lediglich 2-3 Monate. 

2 LikesGefällt mir 3 - Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 7:06
In Antwort auf lovemelikeyoudo

Hallo liebes Forum.

Ich entschuldige mich schon mal im Voraus für den längeren Text aber ich bin gerade einfach so traurig und enttäuscht dass ich mir das von der Seele schreiben muss. Ich könnte momentan nur noch heulen. Aber von vorne.

Schon seit ich klein bin wünsche ich mir eine richtige Traumhochzeit. Inzwischen bin ich schon fast 10 Jahre mit meinem Partner zusammen. Wir hatten Höhen und Tiefen und oft war ich einfach nur traurig, weil ich dachte er fragt mich niemals. Ich habe lange gewartet aber letztes Jahr hat er mir endlich den Antrag gemacht. Da schon der erste kleine Schock. Nach all der zeit hatte ich mir schon irgendwie was Besonderes erhofft doch der „Antrag“ war einfach nur beim essen in einem Restaurant. Ich war ein paar Tage down, letztendlich konnte ich mich dann aber doch freuen und seitdem sind wir dabei die Hochzeit zu planen. Diese soll nächstes Jahr im Sommer statt finden.

Eigentlich wär jetzt alles gut aber in letzter zeit merke ich immer mehr wie ich bei meinen Freundinnen auf Ablehnung stoße und sie meine Heiratspläne versuchen zu sabotieren. Vielleicht ist es Neid, ich weiß es nicht. Ein paar von ihnen sind schon verheiratet und die Hochzeiten waren eher schlicht, aber das war doch ihre eigene Entscheidung und ist kein Grund mir meine Pläne madig zu machen, oder? Sie können einfach nicht akzeptieren das ich es nicht so schlicht haben will und versuchen andauernd mir reinzureden.

Mal ein paar Beispiele: Ständig gibt es Diskussionen wegen Geld! Wohlgemerkt mit meinen Freunden, nicht mit meinem Partner! Dabei geht es sie doch überhaupt nichts an wie viel Geld wir für unsere Hochzeit ausgeben???? Wir haben momentan 10000 Euro gespart und bis nächsten Sommer können wir nochmal 10000 Euro sparen wenn wir gut auf das Geld achten. Über den Rest würden wir einen Kredit aufnehmen.

Jetzt kann ich mir ständig anhören dass das zu viel Geld ist und dass wir keinen Kredit machen und gefälligst billiger heiraten sollen. Was geht sie das bitte an??? Ja, ich möchte halt eine richtige Prinzessinnenhochzeit und ich finde das ist meine Entscheidung! Allein das Schloss ist sehr teuer, dann kommen noch Ringe, Kleid, Band, Kutsche, Flitterwochen etc. dazu, da ist man locker mal bei 30000 Euro. Ich finde es so unverschämt das sie ständig versuchen mir das auszureden.

Allein beim Kleid riesen Diskussionen ob ich nicht lieber ein billigeres nehmen möchte, statt das sie sich für mich freuen. Der Tag im Brautmodengeschäft war ein einzgies Dessaster.

Dann kommt auch schon das nächste, sie nehmen null Rücksicht auf meine Situation. Ich muss jetzt für die Hochzeit viel sparen und ständig wollen sie Sachen unternehmen die Geld kosten. Andauernd ins Kino, Essen gehen, ins Cafe usw. Ich habe schon tausendmal gesagt ob wir uns nicht einfach mal zuhause treffen können, dann heißt es immer ja können wir schon mal machen und beim nächsten Mal gehen sie dann wieder irgendwo Kaffee trinken. Ich muss dann jedes Mal absagen und dann heißt es immer, einen Kaffee wirst du doch wohl trinken können. Nein! Ich muss sparen, warum akzeptieren sie das nicht???

Inzwischen bin ich kaum noch irgendwo dabei. Über Silvester waren sie zusammen im Mädelsurlaub in Prag und ich konnte natürlich wieder nicht mit. Sie sagen dann immer das sie es total schade finden, aber nächstes Mal planen sie dann ja doch wieder etwas was ich mir nicht leisten kann. Und wenn wir uns dann doch mal treffen gehen wieder die Diskussionen los sobald das Thema Hochzeit zur Sprache kommt.

Ich bin zur zeit einfach nur noch traurig. Die Hochzeit soll doch der schönste Tag im Leben einer Frau sein aber inzwischen kann ich mich kaum noch darauf freuen, weil ich das Gefühl habe das es mir von meinen eigenen Freundinnen nicht gegönnt wird. An manchen Tagen bin ich sogar kurz davor den Kontakt abzubrechen weil ich wirklich oft weine deswegen. So sollten Freunde doch nicht sein, oder? Sollten Freundschaften einem nicht ein gutes Gefühl geben? Sind wir überhaupt noch Freunde?

Traurige Grüße
 

Ich versetze mich gerade  in deine Freundinnen und kann irgendwie verstehen was ihnen nicht passt. Du ziehst deinen Egostiefel durch, willst das sie nicht mehr ausgehen, nicht verreisen, dann war dir der Antrag nicht gut genug, er kam auch nicht schnell genug, dann redest du nur darüber das es DEIN großer Tag ist.... dein Mann heiratet auch.... 


Auf mich wirkst du massiv anstrengend

2 LikesGefällt mir 10 - Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 8:59
In Antwort auf lovemelikeyoudo

Hallo liebes Forum.

Ich entschuldige mich schon mal im Voraus für den längeren Text aber ich bin gerade einfach so traurig und enttäuscht dass ich mir das von der Seele schreiben muss. Ich könnte momentan nur noch heulen. Aber von vorne.

Schon seit ich klein bin wünsche ich mir eine richtige Traumhochzeit. Inzwischen bin ich schon fast 10 Jahre mit meinem Partner zusammen. Wir hatten Höhen und Tiefen und oft war ich einfach nur traurig, weil ich dachte er fragt mich niemals. Ich habe lange gewartet aber letztes Jahr hat er mir endlich den Antrag gemacht. Da schon der erste kleine Schock. Nach all der zeit hatte ich mir schon irgendwie was Besonderes erhofft doch der „Antrag“ war einfach nur beim essen in einem Restaurant. Ich war ein paar Tage down, letztendlich konnte ich mich dann aber doch freuen und seitdem sind wir dabei die Hochzeit zu planen. Diese soll nächstes Jahr im Sommer statt finden.

Eigentlich wär jetzt alles gut aber in letzter zeit merke ich immer mehr wie ich bei meinen Freundinnen auf Ablehnung stoße und sie meine Heiratspläne versuchen zu sabotieren. Vielleicht ist es Neid, ich weiß es nicht. Ein paar von ihnen sind schon verheiratet und die Hochzeiten waren eher schlicht, aber das war doch ihre eigene Entscheidung und ist kein Grund mir meine Pläne madig zu machen, oder? Sie können einfach nicht akzeptieren das ich es nicht so schlicht haben will und versuchen andauernd mir reinzureden.

Mal ein paar Beispiele: Ständig gibt es Diskussionen wegen Geld! Wohlgemerkt mit meinen Freunden, nicht mit meinem Partner! Dabei geht es sie doch überhaupt nichts an wie viel Geld wir für unsere Hochzeit ausgeben???? Wir haben momentan 10000 Euro gespart und bis nächsten Sommer können wir nochmal 10000 Euro sparen wenn wir gut auf das Geld achten. Über den Rest würden wir einen Kredit aufnehmen.

Jetzt kann ich mir ständig anhören dass das zu viel Geld ist und dass wir keinen Kredit machen und gefälligst billiger heiraten sollen. Was geht sie das bitte an??? Ja, ich möchte halt eine richtige Prinzessinnenhochzeit und ich finde das ist meine Entscheidung! Allein das Schloss ist sehr teuer, dann kommen noch Ringe, Kleid, Band, Kutsche, Flitterwochen etc. dazu, da ist man locker mal bei 30000 Euro. Ich finde es so unverschämt das sie ständig versuchen mir das auszureden.

Allein beim Kleid riesen Diskussionen ob ich nicht lieber ein billigeres nehmen möchte, statt das sie sich für mich freuen. Der Tag im Brautmodengeschäft war ein einzgies Dessaster.

Dann kommt auch schon das nächste, sie nehmen null Rücksicht auf meine Situation. Ich muss jetzt für die Hochzeit viel sparen und ständig wollen sie Sachen unternehmen die Geld kosten. Andauernd ins Kino, Essen gehen, ins Cafe usw. Ich habe schon tausendmal gesagt ob wir uns nicht einfach mal zuhause treffen können, dann heißt es immer ja können wir schon mal machen und beim nächsten Mal gehen sie dann wieder irgendwo Kaffee trinken. Ich muss dann jedes Mal absagen und dann heißt es immer, einen Kaffee wirst du doch wohl trinken können. Nein! Ich muss sparen, warum akzeptieren sie das nicht???

Inzwischen bin ich kaum noch irgendwo dabei. Über Silvester waren sie zusammen im Mädelsurlaub in Prag und ich konnte natürlich wieder nicht mit. Sie sagen dann immer das sie es total schade finden, aber nächstes Mal planen sie dann ja doch wieder etwas was ich mir nicht leisten kann. Und wenn wir uns dann doch mal treffen gehen wieder die Diskussionen los sobald das Thema Hochzeit zur Sprache kommt.

Ich bin zur zeit einfach nur noch traurig. Die Hochzeit soll doch der schönste Tag im Leben einer Frau sein aber inzwischen kann ich mich kaum noch darauf freuen, weil ich das Gefühl habe das es mir von meinen eigenen Freundinnen nicht gegönnt wird. An manchen Tagen bin ich sogar kurz davor den Kontakt abzubrechen weil ich wirklich oft weine deswegen. So sollten Freunde doch nicht sein, oder? Sollten Freundschaften einem nicht ein gutes Gefühl geben? Sind wir überhaupt noch Freunde?

Traurige Grüße
 

Ich finde es verzerrt,  dass du 30.000 Euro für Hochzeit und Co ausgeben willst...

Aber dir dann nicht mal
1 x dir Woche ein Kaffee, für 3 Euro mit deinen Freundinnen gönnst. 

4 LikesGefällt mir 13 - Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 9:28
In Antwort auf felek_12574006

Ich finde es verzerrt,  dass du 30.000 Euro für Hochzeit und Co ausgeben willst...

Aber dir dann nicht mal
1 x dir Woche ein Kaffee, für 3 Euro mit deinen Freundinnen gönnst. 

Ja, aber es bleibt ja nicht bei einem Kaffee. Das Problem ist ja auch das sich das läppert und ruckzuck sind dann schon wieder 50 Euro weg die ich besser für meine Hochzeit gespart hätte. Dann trinkt man hier mal einen Kaffee, da mal einen Tee, geht da mal ins Kino... Und es ist auch nicht so das ich gar nichts mehr mitmache, z. B. war ich Anfang Dezmber mit ihnen auf dem Weihnachtsmarkt weil sie da unbedingt hinwollten. Hinterher waren halt wieder 10 Euro weg und ich habe mich geärgert.

Die Hochzeit soll der schönste Tag im Leben sein, was ist verkehrt daran, wenn man für seinen Traum spart???? Man bekommt eben nichts geschenkt und muss Opfer bringen wenn man etwas will.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 9:30
In Antwort auf coquette164

Nun, natürlich ist es absolut eure Entscheidung wie ihr heiratet, aber wenn man Leuten etwas aus seinem leben erzählt, haben die dazu halt meist auch eine Meinung. Wenn dir das nicht passt, dann ist es die Konsequenz, dass du weniger mit ihnen darüber sprichst, zumal eure Hochzeit ja eh noch eine ganze weile hin ist, sodass sie ja wohl nicht bis zur Hochzeit ständig thema sein wird und ganz ehrlich: einem Menschen, den ich lieb habe, würde ich auch versuchen, einen kredit für eine Hochzeit aufzunehmen. Wenn Erspartes da ist, würde ich mich nicht einmischen, denn das geht mich nichts an, aber bei einem kredit würde ich auch mal nachfragen ob das durchdacht ist. 

und nein, du hast definitiv keinen Anspruch darauf, dass die anderen 1,5 jahre lang nicht mehr machen worauf sie lust haben, weil du auf deine Hochzeit sparst. Jeder darf selbst entscheiden wofür er sein geld ausgibt und wenn die anderen Silvester in prag verbringen wollen, ist das ihr gutes recht zumal du auch über so einen langen Zeitraum verzicht forderst und nicht lediglich 2-3 Monate. 

Ja ich glaube auch das ich nicht mehr mit ihnen darüber reden werde. Was ich aber auch sehr schade finde weil ich immer dachte das Freundinnen für einander da sind und sich auch für die anderen freuen können. Jetzt kann ich mir nur anhören dass ich mir das nicht leisten kann und dass ich zu hohe Erwartungen habe und enttäuscht werde. Dabei sind sie diejenigen die mich entäuschen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 9:45
In Antwort auf lovemelikeyoudo

Ja ich glaube auch das ich nicht mehr mit ihnen darüber reden werde. Was ich aber auch sehr schade finde weil ich immer dachte das Freundinnen für einander da sind und sich auch für die anderen freuen können. Jetzt kann ich mir nur anhören dass ich mir das nicht leisten kann und dass ich zu hohe Erwartungen habe und enttäuscht werde. Dabei sind sie diejenigen die mich entäuschen.

Das klingt alles nach...

ICH

ICH

ICH

ICH

ICH

ICH

ICH

Freunde sind nicht nur dafür da einen zu unterhalten und sich völlig zurück zu nehmen... damit man seine eigenen Wünsche durchsetzt... wenn ich mir etwas nicht leisten kann ohne das ich mein normales Leben umkrempel... dann ich es mir nicht leisten... und das ist das was deine Freunde dir auch sagen... doch du willst es nicht hören... stattdessen heulst du rum das sie ja ach so ungerecht sind... es dir nicht gönnen usw.

Was kommt als nächstes sollen sie für deine Hochzeit bezahlen? Immerhin sollen sie für dich ja schon nichts mehr unternehmen... sie sollen sich Zuhause in Kämmerlein setzen weil du kein Geld ausgeben willst ausser für deine Hochzeit... niemand von deinen Freunden... niemand und ich brauche niemanden davon zu kennen... um das zu wissen... würde behaupten das er/sie dir keine tolle Hochzeit gönnt... das interpretierst du in deinem Wahn dir selbst zurecht...

Du bist so undankbar... das es ein Wunder ist, das jemand darüber nachdenkt dich zu heiraten... wenn man dich ließt... schreit alles nach Drama Queen... und nach narzistische Persönlichkeitsstörung... wie gesagt...

ICH

ICH

ICH

ICH

NICHT DU!

Gruß
Pav

1 LikesGefällt mir 11 - Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 9:58
In Antwort auf parvus

Das klingt alles nach...

ICH

ICH

ICH

ICH

ICH

ICH

ICH

Freunde sind nicht nur dafür da einen zu unterhalten und sich völlig zurück zu nehmen... damit man seine eigenen Wünsche durchsetzt... wenn ich mir etwas nicht leisten kann ohne das ich mein normales Leben umkrempel... dann ich es mir nicht leisten... und das ist das was deine Freunde dir auch sagen... doch du willst es nicht hören... stattdessen heulst du rum das sie ja ach so ungerecht sind... es dir nicht gönnen usw.

Was kommt als nächstes sollen sie für deine Hochzeit bezahlen? Immerhin sollen sie für dich ja schon nichts mehr unternehmen... sie sollen sich Zuhause in Kämmerlein setzen weil du kein Geld ausgeben willst ausser für deine Hochzeit... niemand von deinen Freunden... niemand und ich brauche niemanden davon zu kennen... um das zu wissen... würde behaupten das er/sie dir keine tolle Hochzeit gönnt... das interpretierst du in deinem Wahn dir selbst zurecht...

Du bist so undankbar... das es ein Wunder ist, das jemand darüber nachdenkt dich zu heiraten... wenn man dich ließt... schreit alles nach Drama Queen... und nach narzistische Persönlichkeitsstörung... wie gesagt...

ICH

ICH

ICH

ICH

NICHT DU!

Gruß
Pav

wie es ihrem partner wohl geht dabei

1 LikesGefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 10:22
In Antwort auf lovemelikeyoudo

Ja, aber es bleibt ja nicht bei einem Kaffee. Das Problem ist ja auch das sich das läppert und ruckzuck sind dann schon wieder 50 Euro weg die ich besser für meine Hochzeit gespart hätte. Dann trinkt man hier mal einen Kaffee, da mal einen Tee, geht da mal ins Kino... Und es ist auch nicht so das ich gar nichts mehr mitmache, z. B. war ich Anfang Dezmber mit ihnen auf dem Weihnachtsmarkt weil sie da unbedingt hinwollten. Hinterher waren halt wieder 10 Euro weg und ich habe mich geärgert.

Die Hochzeit soll der schönste Tag im Leben sein, was ist verkehrt daran, wenn man für seinen Traum spart???? Man bekommt eben nichts geschenkt und muss Opfer bringen wenn man etwas will.

Dann triffst du dich mit Ihnen und trinkst halt nur 1 Kaffee,  kann ja nicht so schwer sein.

Aber ich kann die Freundinnen schon verstehen,  wenn du jetzt total zu machst um wie verrückt auf die Hochzeit zu sparen.

Es hat ja niemand was dagegen.  Aber du solltest dir die Waage dabei halten.

Sonst wird man ganz schnell zu Brautzillah 

1 LikesGefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 10:23
In Antwort auf carina2019

wie es ihrem partner wohl geht dabei

Mein Partner liebt mich und es ist ihm egal wie die Hochzeit ist solange ich glücklich bin 

Sorry aber ihr tut hier alle so als wäre euch das total egal ob eure Hochzeit schön wäre oder nicht, aber das kaufe ich euch nicht ab. Jeder träumt doch von einem ganz besonderen Tag! An den Tag wird man sich ewig erinnern, natürlich möchte man, das der was ganz besonderes wird!

Ich glaube niemandem der behauptet dass ihm die eigene hochzeit egal ist. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 10:27
In Antwort auf lovemelikeyoudo

Mein Partner liebt mich und es ist ihm egal wie die Hochzeit ist solange ich glücklich bin 

Sorry aber ihr tut hier alle so als wäre euch das total egal ob eure Hochzeit schön wäre oder nicht, aber das kaufe ich euch nicht ab. Jeder träumt doch von einem ganz besonderen Tag! An den Tag wird man sich ewig erinnern, natürlich möchte man, das der was ganz besonderes wird!

Ich glaube niemandem der behauptet dass ihm die eigene hochzeit egal ist. 

Ich hatte eine schöne Hochzeit und Flitterwochen unter 1000 Euro...  

1 LikesGefällt mir 5 - Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 10:37
In Antwort auf lovemelikeyoudo

Mein Partner liebt mich und es ist ihm egal wie die Hochzeit ist solange ich glücklich bin 

Sorry aber ihr tut hier alle so als wäre euch das total egal ob eure Hochzeit schön wäre oder nicht, aber das kaufe ich euch nicht ab. Jeder träumt doch von einem ganz besonderen Tag! An den Tag wird man sich ewig erinnern, natürlich möchte man, das der was ganz besonderes wird!

Ich glaube niemandem der behauptet dass ihm die eigene hochzeit egal ist. 

Eine schöne Hochzeit ist aber nicht mit möglichst viel Geld ausgeben gleichzusetzen. Und auch nicht mit "für mich gibt es nur noch das Thema Hochzeit"...

Übrigens wiedersprichst du dir... Oben schreibst du deinem zukünftigen Mann sei es egal, wie die Hochzeit ist und unten schreibst du, du glaubst niemandem, der behauptet, dass ihm die eigene Hochzeit egal sei...

Naja wie auch immer... Unsere Hochzeit inkl. 18 Tage Flitterwochen hat ca. 4'000 Schweizerfranken  also umgerechnet ca. 3700 Euro gekostet... Was ich damals schon recht viel Geld fand...

2 LikesGefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 10:53

Ich finde, dass einige hier sehr angreifend werden .. aber egal. Persönlich lese ich auch nicht heraus, dass deine Freundinnen es dir nicht gönnen. Ich lese aber heraus, dass du sehr viel von deinen Freundinnen erwartest. Du wirst deine Traumhochzeit haben, aber du musst ihnen auch gönnen, trotzdem ihren Spaß haben zu dürfen. Es ist ein Geben und Nehmen. Markant finde ich das Beispiel mit Silvester. Hättest du den erwartet, dass sie sich Silvester komplett nach dir richten?
 

Gefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 11:10
In Antwort auf femprincess

Ich finde, dass einige hier sehr angreifend werden .. aber egal. Persönlich lese ich auch nicht heraus, dass deine Freundinnen es dir nicht gönnen. Ich lese aber heraus, dass du sehr viel von deinen Freundinnen erwartest. Du wirst deine Traumhochzeit haben, aber du musst ihnen auch gönnen, trotzdem ihren Spaß haben zu dürfen. Es ist ein Geben und Nehmen. Markant finde ich das Beispiel mit Silvester. Hättest du den erwartet, dass sie sich Silvester komplett nach dir richten?
 

Ich würde niemals etwas erwarten aber natürlich hätte ich es schön gefunden wenn wir zuhause alle hätten gemeinsam feiern können. So waren halt alle weg und ich war die einzige die zuhause war. Ich habe ihnen das nicht vorgeworfen aber enttäuscht war ich halt trotzdem.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 11:12

Ich weiß auch dass man auch billiger heiraten kann und ich finde das auch nciht schlimm, nur für mich ist das halt nix. Ich weiß nicht warum man das nicht akzeptieren kann.  Wenn das jemand will ist das ja ok aber ich kann mir das für mich halt nicht vorstellen. Ein Schloss bekommt man nicht für 1000 Euro und die Flitterwochen z. b. will ich auf den Malediven machen, das ist halt mein Traum, aber das ist eben auch teuer.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 11:15
In Antwort auf lovemelikeyoudo

Mein Partner liebt mich und es ist ihm egal wie die Hochzeit ist solange ich glücklich bin 

Sorry aber ihr tut hier alle so als wäre euch das total egal ob eure Hochzeit schön wäre oder nicht, aber das kaufe ich euch nicht ab. Jeder träumt doch von einem ganz besonderen Tag! An den Tag wird man sich ewig erinnern, natürlich möchte man, das der was ganz besonderes wird!

Ich glaube niemandem der behauptet dass ihm die eigene hochzeit egal ist. 

Mir war der Hochzeitstag nie sehr wichtig, als Kind träumte ich auch nicht von einer Märchenhochzeit, dass dieser eine Tag der schönste im Leben sein soll, finde ich unrealistisch.

Schulden für die Hochzeit zu machen ist ein schlechter Anfang für die Ehe, das Geld könnte man sinnvoller ausgeben.

 

9 LikesGefällt mir 8 - Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 11:19
In Antwort auf lovemelikeyoudo

Ich weiß auch dass man auch billiger heiraten kann und ich finde das auch nciht schlimm, nur für mich ist das halt nix. Ich weiß nicht warum man das nicht akzeptieren kann.  Wenn das jemand will ist das ja ok aber ich kann mir das für mich halt nicht vorstellen. Ein Schloss bekommt man nicht für 1000 Euro und die Flitterwochen z. b. will ich auf den Malediven machen, das ist halt mein Traum, aber das ist eben auch teuer.

Das stimmt. 

Ich habe in ein gemieteten Raum gefeiert. 

Ein Schloss kostet natürlich mehr. Deine Flitterwochen sind auch teurer... 

Aber man muss halt wissen was man möchte. 

Die Hochzeit war nicht weniger schön,  nur weil es weniger gekostet hat. 

4 LikesGefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 11:20
In Antwort auf lovemelikeyoudo

Hallo liebes Forum.

Ich entschuldige mich schon mal im Voraus für den längeren Text aber ich bin gerade einfach so traurig und enttäuscht dass ich mir das von der Seele schreiben muss. Ich könnte momentan nur noch heulen. Aber von vorne.

Schon seit ich klein bin wünsche ich mir eine richtige Traumhochzeit. Inzwischen bin ich schon fast 10 Jahre mit meinem Partner zusammen. Wir hatten Höhen und Tiefen und oft war ich einfach nur traurig, weil ich dachte er fragt mich niemals. Ich habe lange gewartet aber letztes Jahr hat er mir endlich den Antrag gemacht. Da schon der erste kleine Schock. Nach all der zeit hatte ich mir schon irgendwie was Besonderes erhofft doch der „Antrag“ war einfach nur beim essen in einem Restaurant. Ich war ein paar Tage down, letztendlich konnte ich mich dann aber doch freuen und seitdem sind wir dabei die Hochzeit zu planen. Diese soll nächstes Jahr im Sommer statt finden.

Eigentlich wär jetzt alles gut aber in letzter zeit merke ich immer mehr wie ich bei meinen Freundinnen auf Ablehnung stoße und sie meine Heiratspläne versuchen zu sabotieren. Vielleicht ist es Neid, ich weiß es nicht. Ein paar von ihnen sind schon verheiratet und die Hochzeiten waren eher schlicht, aber das war doch ihre eigene Entscheidung und ist kein Grund mir meine Pläne madig zu machen, oder? Sie können einfach nicht akzeptieren das ich es nicht so schlicht haben will und versuchen andauernd mir reinzureden.

Mal ein paar Beispiele: Ständig gibt es Diskussionen wegen Geld! Wohlgemerkt mit meinen Freunden, nicht mit meinem Partner! Dabei geht es sie doch überhaupt nichts an wie viel Geld wir für unsere Hochzeit ausgeben???? Wir haben momentan 10000 Euro gespart und bis nächsten Sommer können wir nochmal 10000 Euro sparen wenn wir gut auf das Geld achten. Über den Rest würden wir einen Kredit aufnehmen.

Jetzt kann ich mir ständig anhören dass das zu viel Geld ist und dass wir keinen Kredit machen und gefälligst billiger heiraten sollen. Was geht sie das bitte an??? Ja, ich möchte halt eine richtige Prinzessinnenhochzeit und ich finde das ist meine Entscheidung! Allein das Schloss ist sehr teuer, dann kommen noch Ringe, Kleid, Band, Kutsche, Flitterwochen etc. dazu, da ist man locker mal bei 30000 Euro. Ich finde es so unverschämt das sie ständig versuchen mir das auszureden.

Allein beim Kleid riesen Diskussionen ob ich nicht lieber ein billigeres nehmen möchte, statt das sie sich für mich freuen. Der Tag im Brautmodengeschäft war ein einzgies Dessaster.

Dann kommt auch schon das nächste, sie nehmen null Rücksicht auf meine Situation. Ich muss jetzt für die Hochzeit viel sparen und ständig wollen sie Sachen unternehmen die Geld kosten. Andauernd ins Kino, Essen gehen, ins Cafe usw. Ich habe schon tausendmal gesagt ob wir uns nicht einfach mal zuhause treffen können, dann heißt es immer ja können wir schon mal machen und beim nächsten Mal gehen sie dann wieder irgendwo Kaffee trinken. Ich muss dann jedes Mal absagen und dann heißt es immer, einen Kaffee wirst du doch wohl trinken können. Nein! Ich muss sparen, warum akzeptieren sie das nicht???

Inzwischen bin ich kaum noch irgendwo dabei. Über Silvester waren sie zusammen im Mädelsurlaub in Prag und ich konnte natürlich wieder nicht mit. Sie sagen dann immer das sie es total schade finden, aber nächstes Mal planen sie dann ja doch wieder etwas was ich mir nicht leisten kann. Und wenn wir uns dann doch mal treffen gehen wieder die Diskussionen los sobald das Thema Hochzeit zur Sprache kommt.

Ich bin zur zeit einfach nur noch traurig. Die Hochzeit soll doch der schönste Tag im Leben einer Frau sein aber inzwischen kann ich mich kaum noch darauf freuen, weil ich das Gefühl habe das es mir von meinen eigenen Freundinnen nicht gegönnt wird. An manchen Tagen bin ich sogar kurz davor den Kontakt abzubrechen weil ich wirklich oft weine deswegen. So sollten Freunde doch nicht sein, oder? Sollten Freundschaften einem nicht ein gutes Gefühl geben? Sind wir überhaupt noch Freunde?

Traurige Grüße
 

Deine Freundinnen kann ich gut verstehen, du lebst nur für deine Hochzeit und sie ihr normales Leben, verzichten nicht dir zuliebe auf ihre Unternehmungen, wozu sie volles recht haben.

Dann musst du dich damit abfinden. Deine Idee von einer Traumhochzeit klingt nach einer Besessenheit, alles dreht sich nur noch darum.

Meine Hochzeit war schuldenfrei und bescheiden, vielleicht hält gerade deshalb meine Ehe so lange?

2 LikesGefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 11:48

Rede mit deinen Freundinnen. Sag ihnen dass dir dieser Tag sehr wichtig ist und es DIR deshalb wert ist, dafür sehr lange mit sehr vielen Einschränkungen zu leben. Sag ihnen dass du sie vermisst und du trotzdem gern Zeit mit ihnen verbringen möchtest.
Bitte sie darum, wenn sie auch nicht verstehen können warum du deine Hochzeit so planst, um Verständnis und ansonsten bitte sie darum, nicht mehr darüber zu reden.

Was eure Treffen anbelangt: Lade sie zu dir daheim zum Kaffee ein. Und wenn ihr ausgeht, beschränke dich eben auf ein Getränk. Auch wenn ich dich verstehe und nicht wie manche hier verurteile, ich würde mich deshalb auch nicht für über ein Jahr so massiv einschränken, "nur" weil eine Freundin heiratet...
Du hast ja die Wahl, wenn dir deine Hochzeit das wert ist, dann tus. Von deinen Freundinnen kannst du nicht erwarten, dass sie das für dich tun - du hast dein Glück hier selbst in der Hand.

2 LikesGefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 13:26
In Antwort auf lovemelikeyoudo

Ja ich glaube auch das ich nicht mehr mit ihnen darüber reden werde. Was ich aber auch sehr schade finde weil ich immer dachte das Freundinnen für einander da sind und sich auch für die anderen freuen können. Jetzt kann ich mir nur anhören dass ich mir das nicht leisten kann und dass ich zu hohe Erwartungen habe und enttäuscht werde. Dabei sind sie diejenigen die mich entäuschen.

Naja eine Freundin die größenwahnsinnig und komplett besessen ist, sowas ist für Freundinnen schwer zu verstehen. Das ist ja im Grunde auch wie eine Partnerschaft, dreht der Partner plötzlich am Rad und will das Haus in ein Barbieschloss umbauen, alle Wände pink bemalen und nur noch rosa Möbel kaufen, weil es schon immer ihr Traum war Barbie zu sein würde ich auch schwer verstehen.

Du über treibst halt maßlos und bist von deinem Traum komplett besessen, so dass jegliche Vernunft ausgeschaltet wird, du verzichtest lieber auf deine Freundschaften als auf eine Hochzeit die du dir nichtmal leisten kannst. 

Ich würde dich als Freundin abschießen. 

Du bist noch sehr jung aber ich denke je älter du wirst, wenn dich dann mal in deinem Umfeld Krankheit, Tod und Unglück besuchen wird, spätestens dann wirst du erkennen wie unglaublich unwichtig es ist, ob man 1000, 10.000 oder 100.000 Euro für eine Hochzeit ausgibt. 

4 LikesGefällt mir 5 - Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 13:40

ui...

Klar ist das alles Eure Entscheidung und nur Eure. Gar keine Frage. Aber eine Meinung können und sollen Deine Freundinnen schon haben.

Außerdem ist es kein Wunder, dass Deine Freundinnen mit Dir über die Kosten diskutieren. Wenn sie plötzlich auch auf Sparkurs gehen sollen, weil DU gerade nicht das Geld für den Ausflug nach Prag hast. Nicht mit ins Kaffee und zum Essen gehen möchtest, weil DU gerade kein Geld hast (kann man auch mit gehen und eben nur was trinken, geht!) usw. usw. usw. - DU wirfst es IHNEN ja damit ständig vor, dass Du das Geld für die Hochzeit zusammen kratzt - was meinst denn Du, wie sie darauf reagieren sollten? Sich über Deine Vorwürfe an sie, die ja nun mal echt gar nichts für können, auch noch freuen?!? Nein, eher nicht.

Wenn Du sie schon ins Brautmodengeschäft mitnimmst - dann haben sie auch das Recht auf eine Meinung zu den Brautkleidern. Klar suchst Du das aus. Aber wofür sind sie denn dabei? Nichts sagen, nur lächeln und Dich bewundern? Also als Gefolge, nicht als Freundinnen?

So sollten Freunde doch nicht sein, oder?

4 LikesGefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 13:42
In Antwort auf lovemelikeyoudo

Mein Partner liebt mich und es ist ihm egal wie die Hochzeit ist solange ich glücklich bin 

Sorry aber ihr tut hier alle so als wäre euch das total egal ob eure Hochzeit schön wäre oder nicht, aber das kaufe ich euch nicht ab. Jeder träumt doch von einem ganz besonderen Tag! An den Tag wird man sich ewig erinnern, natürlich möchte man, das der was ganz besonderes wird!

Ich glaube niemandem der behauptet dass ihm die eigene hochzeit egal ist. 

klar soll der tag schön werden!
klar möchte man sich erinnern!

dafür muss er aber nicht zig tausend euro kosten

bei manchen leuten bekommt man den eindruck sie heiraten weniger aus liebe als für die angeberei vor den hochzeitgästen an dem tag

2 LikesGefällt mir 5 - Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 13:44
In Antwort auf lovemelikeyoudo

Ich würde niemals etwas erwarten aber natürlich hätte ich es schön gefunden wenn wir zuhause alle hätten gemeinsam feiern können. So waren halt alle weg und ich war die einzige die zuhause war. Ich habe ihnen das nicht vorgeworfen aber enttäuscht war ich halt trotzdem.

ganz ehrlich:  du hast aber kein recht deswegen entäuscht zu sein

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 13:46
In Antwort auf lovemelikeyoudo

Hallo liebes Forum.

Ich entschuldige mich schon mal im Voraus für den längeren Text aber ich bin gerade einfach so traurig und enttäuscht dass ich mir das von der Seele schreiben muss. Ich könnte momentan nur noch heulen. Aber von vorne.

Schon seit ich klein bin wünsche ich mir eine richtige Traumhochzeit. Inzwischen bin ich schon fast 10 Jahre mit meinem Partner zusammen. Wir hatten Höhen und Tiefen und oft war ich einfach nur traurig, weil ich dachte er fragt mich niemals. Ich habe lange gewartet aber letztes Jahr hat er mir endlich den Antrag gemacht. Da schon der erste kleine Schock. Nach all der zeit hatte ich mir schon irgendwie was Besonderes erhofft doch der „Antrag“ war einfach nur beim essen in einem Restaurant. Ich war ein paar Tage down, letztendlich konnte ich mich dann aber doch freuen und seitdem sind wir dabei die Hochzeit zu planen. Diese soll nächstes Jahr im Sommer statt finden.

Eigentlich wär jetzt alles gut aber in letzter zeit merke ich immer mehr wie ich bei meinen Freundinnen auf Ablehnung stoße und sie meine Heiratspläne versuchen zu sabotieren. Vielleicht ist es Neid, ich weiß es nicht. Ein paar von ihnen sind schon verheiratet und die Hochzeiten waren eher schlicht, aber das war doch ihre eigene Entscheidung und ist kein Grund mir meine Pläne madig zu machen, oder? Sie können einfach nicht akzeptieren das ich es nicht so schlicht haben will und versuchen andauernd mir reinzureden.

Mal ein paar Beispiele: Ständig gibt es Diskussionen wegen Geld! Wohlgemerkt mit meinen Freunden, nicht mit meinem Partner! Dabei geht es sie doch überhaupt nichts an wie viel Geld wir für unsere Hochzeit ausgeben???? Wir haben momentan 10000 Euro gespart und bis nächsten Sommer können wir nochmal 10000 Euro sparen wenn wir gut auf das Geld achten. Über den Rest würden wir einen Kredit aufnehmen.

Jetzt kann ich mir ständig anhören dass das zu viel Geld ist und dass wir keinen Kredit machen und gefälligst billiger heiraten sollen. Was geht sie das bitte an??? Ja, ich möchte halt eine richtige Prinzessinnenhochzeit und ich finde das ist meine Entscheidung! Allein das Schloss ist sehr teuer, dann kommen noch Ringe, Kleid, Band, Kutsche, Flitterwochen etc. dazu, da ist man locker mal bei 30000 Euro. Ich finde es so unverschämt das sie ständig versuchen mir das auszureden.

Allein beim Kleid riesen Diskussionen ob ich nicht lieber ein billigeres nehmen möchte, statt das sie sich für mich freuen. Der Tag im Brautmodengeschäft war ein einzgies Dessaster.

Dann kommt auch schon das nächste, sie nehmen null Rücksicht auf meine Situation. Ich muss jetzt für die Hochzeit viel sparen und ständig wollen sie Sachen unternehmen die Geld kosten. Andauernd ins Kino, Essen gehen, ins Cafe usw. Ich habe schon tausendmal gesagt ob wir uns nicht einfach mal zuhause treffen können, dann heißt es immer ja können wir schon mal machen und beim nächsten Mal gehen sie dann wieder irgendwo Kaffee trinken. Ich muss dann jedes Mal absagen und dann heißt es immer, einen Kaffee wirst du doch wohl trinken können. Nein! Ich muss sparen, warum akzeptieren sie das nicht???

Inzwischen bin ich kaum noch irgendwo dabei. Über Silvester waren sie zusammen im Mädelsurlaub in Prag und ich konnte natürlich wieder nicht mit. Sie sagen dann immer das sie es total schade finden, aber nächstes Mal planen sie dann ja doch wieder etwas was ich mir nicht leisten kann. Und wenn wir uns dann doch mal treffen gehen wieder die Diskussionen los sobald das Thema Hochzeit zur Sprache kommt.

Ich bin zur zeit einfach nur noch traurig. Die Hochzeit soll doch der schönste Tag im Leben einer Frau sein aber inzwischen kann ich mich kaum noch darauf freuen, weil ich das Gefühl habe das es mir von meinen eigenen Freundinnen nicht gegönnt wird. An manchen Tagen bin ich sogar kurz davor den Kontakt abzubrechen weil ich wirklich oft weine deswegen. So sollten Freunde doch nicht sein, oder? Sollten Freundschaften einem nicht ein gutes Gefühl geben? Sind wir überhaupt noch Freunde?

Traurige Grüße
 

Sag ihnen einfach was das Hotel kostet das Sie für deine Hochzeit im Schloss buchen müssen damit auch alle Freundinnen an deinem Tag zusammen sind. Dann solltest du ihnen noch klar machen das du bei einer 30.000€ Hochzeit auch entsprechende Geschenke von ihnen erwartest, Sie haben ja auch was von dem schönen Tag. Dann könnt ihr alle zusammen darauf sparen und keiner geht mehr frech einen Kaffee ohne dich trinken.

1 LikesGefällt mir 6 - Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 13:46
In Antwort auf avarrassterne1

ui...

Klar ist das alles Eure Entscheidung und nur Eure. Gar keine Frage. Aber eine Meinung können und sollen Deine Freundinnen schon haben.

Außerdem ist es kein Wunder, dass Deine Freundinnen mit Dir über die Kosten diskutieren. Wenn sie plötzlich auch auf Sparkurs gehen sollen, weil DU gerade nicht das Geld für den Ausflug nach Prag hast. Nicht mit ins Kaffee und zum Essen gehen möchtest, weil DU gerade kein Geld hast (kann man auch mit gehen und eben nur was trinken, geht!) usw. usw. usw. - DU wirfst es IHNEN ja damit ständig vor, dass Du das Geld für die Hochzeit zusammen kratzt - was meinst denn Du, wie sie darauf reagieren sollten? Sich über Deine Vorwürfe an sie, die ja nun mal echt gar nichts für können, auch noch freuen?!? Nein, eher nicht.

Wenn Du sie schon ins Brautmodengeschäft mitnimmst - dann haben sie auch das Recht auf eine Meinung zu den Brautkleidern. Klar suchst Du das aus. Aber wofür sind sie denn dabei? Nichts sagen, nur lächeln und Dich bewundern? Also als Gefolge, nicht als Freundinnen?

So sollten Freunde doch nicht sein, oder?

ist im prinzip ja auch okay wenn sie mit ihren freundinnen nichts mehr unternimmt!!

aber dann auf die freundinnen sauer zu sein weil die sich nicht nach ihr richten (z.b. Silvester) geht gar nicht !!!

sie sollte aufpassen dass sie sie damit nicht verliert!!!

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 13:47
In Antwort auf priya_18415278

Mir war der Hochzeitstag nie sehr wichtig, als Kind träumte ich auch nicht von einer Märchenhochzeit, dass dieser eine Tag der schönste im Leben sein soll, finde ich unrealistisch.

Schulden für die Hochzeit zu machen ist ein schlechter Anfang für die Ehe, das Geld könnte man sinnvoller ausgeben.

 

mir persönlich unerklärlich, so "teuer" zu heiraten wenn man das nötige Kleingeld nicht hat ....

Gefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 13:52
In Antwort auf lovemelikeyoudo

Ich würde niemals etwas erwarten aber natürlich hätte ich es schön gefunden wenn wir zuhause alle hätten gemeinsam feiern können. So waren halt alle weg und ich war die einzige die zuhause war. Ich habe ihnen das nicht vorgeworfen aber enttäuscht war ich halt trotzdem.

Du magst es nicht explizit ausgesprochen haben, aber so wie Du hier schreibst, wirfst Du es ihnen sehr wohl vor.
Und das merkt man auch dann, wenn Du es nicht explizit aussprichst.

Und dass sich mehrere andere nach Deinen Wünschen richten sollen, weil Du das Geld für Deine Hochzeit sparen willst, (und das am besten nicht nur Silvester, sondern das ganze nächste Jahr) IST FALSCH.

Wenn 3 oder 4 (oder wie viele auch immer) Leute nach Prag wollen und einer nicht - hat einer Pech. Und nicht 3 oder 4 Leute haben Pech, damit einer seinen Willen bekommt. So ist das eben. Mag Schade sein, aber das sind die Prioritäten, die DU DIR ausgesucht hast.

3 LikesGefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 13:53
In Antwort auf carina2019

ist im prinzip ja auch okay wenn sie mit ihren freundinnen nichts mehr unternimmt!!

aber dann auf die freundinnen sauer zu sein weil die sich nicht nach ihr richten (z.b. Silvester) geht gar nicht !!!

sie sollte aufpassen dass sie sie damit nicht verliert!!!

also bei mir hätte sie mit so einem Verhalten die Grenze schon fast überschritten, muss ich sagen.

1 LikesGefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 14:25
In Antwort auf lovemelikeyoudo

Mein Partner liebt mich und es ist ihm egal wie die Hochzeit ist solange ich glücklich bin 

Sorry aber ihr tut hier alle so als wäre euch das total egal ob eure Hochzeit schön wäre oder nicht, aber das kaufe ich euch nicht ab. Jeder träumt doch von einem ganz besonderen Tag! An den Tag wird man sich ewig erinnern, natürlich möchte man, das der was ganz besonderes wird!

Ich glaube niemandem der behauptet dass ihm die eigene hochzeit egal ist. 

Ich habe nie von diesem ganz besonderen Tag geträumt. Eine Hochzeit wie du sie planst wäre für mich eher ein Alptraum gewesen. 

Das soll nicht heißen, dass es nicht das richtige für dich ist. Nur, dass nicht jeder das möchte. 

Wir hatten nur meine Eltern und 2 gute Freunde/innen mit als wir geheiratet haben. 

Am nächsten Tag hab es bei uns zu Hause eine Party und Grillen fuer Verwandte und Freunde. War ein schöner Abend. 

Keine Ahnung was es gekostet hat. Es war nicht viel. 

2 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 16:00

Bei solchen Threads frage ich mich halt auch, würde die TE auch jahrelang sparen und dann noch einen Kredit aufnehmen, den sie dann noch Jahre abbezahlen muss , damit ihr Freund einen Tag lang Ferrari fahren kann?

Ich denke wohl eher nicht und ich glaube auch nicht, dass diese Hochzeit, welche sie sich gar nicht leisten können, der sehnlichste Wunsch des Verlobten ist, wahrscheinlich deshalb auch erst der späte Antrag. 

1 LikesGefällt mir 5 - Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 16:08
In Antwort auf lovemelikeyoudo

Ja ich glaube auch das ich nicht mehr mit ihnen darüber reden werde. Was ich aber auch sehr schade finde weil ich immer dachte das Freundinnen für einander da sind und sich auch für die anderen freuen können. Jetzt kann ich mir nur anhören dass ich mir das nicht leisten kann und dass ich zu hohe Erwartungen habe und enttäuscht werde. Dabei sind sie diejenigen die mich entäuschen.

Du bist nur am jammern! Deine Freundinnen wollen dich vor Dummheit und Kredit schützen. Jetzt überleg doch mal! 

die Welt dreht sich nicht um dich.

Gefällt mir 5 - Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 16:10
In Antwort auf lovemelikeyoudo

Mein Partner liebt mich und es ist ihm egal wie die Hochzeit ist solange ich glücklich bin 

Sorry aber ihr tut hier alle so als wäre euch das total egal ob eure Hochzeit schön wäre oder nicht, aber das kaufe ich euch nicht ab. Jeder träumt doch von einem ganz besonderen Tag! An den Tag wird man sich ewig erinnern, natürlich möchte man, das der was ganz besonderes wird!

Ich glaube niemandem der behauptet dass ihm die eigene hochzeit egal ist. 

Wir haben standesamtlich geheiratet und sind dann in den Urlaub. Es war völlig unspektakulär und trotzdem wunderschön. 

1 LikesGefällt mir 3 - Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 16:13
In Antwort auf lovemelikeyoudo

Ja, aber es bleibt ja nicht bei einem Kaffee. Das Problem ist ja auch das sich das läppert und ruckzuck sind dann schon wieder 50 Euro weg die ich besser für meine Hochzeit gespart hätte. Dann trinkt man hier mal einen Kaffee, da mal einen Tee, geht da mal ins Kino... Und es ist auch nicht so das ich gar nichts mehr mitmache, z. B. war ich Anfang Dezmber mit ihnen auf dem Weihnachtsmarkt weil sie da unbedingt hinwollten. Hinterher waren halt wieder 10 Euro weg und ich habe mich geärgert.

Die Hochzeit soll der schönste Tag im Leben sein, was ist verkehrt daran, wenn man für seinen Traum spart???? Man bekommt eben nichts geschenkt und muss Opfer bringen wenn man etwas will.

Tjo... Du verlangst aber das alle anderen auch Opfer bringen und gefälligst nicht zusammen verreisen oder ins Cafe gehen. 

Also normal finde ich dein Verhalten nicht, auch das Geflenne nicht wegen der Art des Antrages, das hätte mich wenn ich dein Verlobter wäre massiv geärgert. Du bist nicht Lady Diana oder ein Hollywoodstar. 

2 LikesGefällt mir 3 - Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 16:55
In Antwort auf lovemelikeyoudo

Mein Partner liebt mich und es ist ihm egal wie die Hochzeit ist solange ich glücklich bin 

Sorry aber ihr tut hier alle so als wäre euch das total egal ob eure Hochzeit schön wäre oder nicht, aber das kaufe ich euch nicht ab. Jeder träumt doch von einem ganz besonderen Tag! An den Tag wird man sich ewig erinnern, natürlich möchte man, das der was ganz besonderes wird!

Ich glaube niemandem der behauptet dass ihm die eigene hochzeit egal ist. 

na dann glaube es halt nicht.

Wobei, es stimmt, EGAL war es mir keineswegs, so eine Hochzeit wäre für mich der totale Horror gewesen. Mein Mann und ich haben so geheiratet, wie wir es wollten: Standesamt mit 2 Trauzeugen + 5 (!) Gästen, gar kein Hochzeitskleid sondern halt schicke Sachen aus dem Schrank, danach alle zusammen Essen gewesen, ENDE. Mit so einer Hochzeit wie Du es Dir wünschst, hätte er sich echt eine andere suchen müssen. Von daher: Nein, egal ist es mir nicht und war es mir auch nicht.

Von den aufwändigen Hochzeiten mit allem drum und dran habe ich 2 als Gast mitmachen müssen - hab mir die ganze Zeit nur sehentlich gewünscht, dass der Tag endlich vorbei ist... und das zoooooooooooooooooog sich ............

Gefällt mir 4 - Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 17:55
In Antwort auf smitee2

Bei solchen Threads frage ich mich halt auch, würde die TE auch jahrelang sparen und dann noch einen Kredit aufnehmen, den sie dann noch Jahre abbezahlen muss , damit ihr Freund einen Tag lang Ferrari fahren kann?

Ich denke wohl eher nicht und ich glaube auch nicht, dass diese Hochzeit, welche sie sich gar nicht leisten können, der sehnlichste Wunsch des Verlobten ist, wahrscheinlich deshalb auch erst der späte Antrag. 

genau meine Meinung.  hab auch gesagt dass er sich deswegen solange Zeit gelassen hat...  der wusste schon was ihm blüht

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 19:13
In Antwort auf coquette164

Nun, natürlich ist es absolut eure Entscheidung wie ihr heiratet, aber wenn man Leuten etwas aus seinem leben erzählt, haben die dazu halt meist auch eine Meinung. Wenn dir das nicht passt, dann ist es die Konsequenz, dass du weniger mit ihnen darüber sprichst, zumal eure Hochzeit ja eh noch eine ganze weile hin ist, sodass sie ja wohl nicht bis zur Hochzeit ständig thema sein wird und ganz ehrlich: einem Menschen, den ich lieb habe, würde ich auch versuchen, einen kredit für eine Hochzeit aufzunehmen. Wenn Erspartes da ist, würde ich mich nicht einmischen, denn das geht mich nichts an, aber bei einem kredit würde ich auch mal nachfragen ob das durchdacht ist. 

und nein, du hast definitiv keinen Anspruch darauf, dass die anderen 1,5 jahre lang nicht mehr machen worauf sie lust haben, weil du auf deine Hochzeit sparst. Jeder darf selbst entscheiden wofür er sein geld ausgibt und wenn die anderen Silvester in prag verbringen wollen, ist das ihr gutes recht zumal du auch über so einen langen Zeitraum verzicht forderst und nicht lediglich 2-3 Monate. 

Ich merke jetzt erst, da fehlt: ich würde versuchen, dem Menschen einen kredit für die Hochzeit AUSZUREDEN! nicht zu nehmen natürlich!

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 19:55
In Antwort auf coquette164

Ich merke jetzt erst, da fehlt: ich würde versuchen, dem Menschen einen kredit für die Hochzeit AUSZUREDEN! nicht zu nehmen natürlich!

Genau. 

Wenn man schon mit einem Kredit, also genau genommen Schulden eine Ehe beginnt ist das nichts tolles. Ich empfinde das auch als absolut materialistisch. Soll es nicht darum gehen, das zwei Menschen sich lieben und ihr Leben miteinander verbringen wollen? Hier geht es irgendwie nur darum im Mittelpunkt zu stehen (wobei der Mann da Zweitrangig ist) und den meisten Glitter und Bling Bling zu haben.

Wenn eine Freundin etwas komisches macht, und mir dann noch krumm nehmen würde das ich für ihre komischen Sachen nicht zurück stecke in meiner Freizeit, sage ich es ihr. Ich würde das von einer Freundin auch erwarten, mir gehörig den Kopf zu waschen wenn ich mich merkwürdig aufführe.



 

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 19:57

OK also irgendwie habe ich das Gefühl dass ich hier völlig falsch verstanden werde. Natürlich will ich nicht dass sie sich wegen mir einschränken oder meine Hochzeit bezahlen  

Aber ich fänd es einfach trotzdem toll wenn man halt ein bisschen berücksichtigen würde dass ich nicht so viel Geld habe. Ich finde das einfach total traurig. Eine andere Freundin z. B. war lange Zeit arbeitslos und hatte kein Geld da konnte man komischerweise immer Sachen machen die kein Geld kosten. Es ist jetzt auch nicht so dass wir uns ständig sehen, vielleicht 1 bis 3 Mal im Monat. Und da kann man sich doch Mal zusammenreißen und was unternehmen was nix kostet wenn man schon weiß dass jemand in der Runde knapp bei Kasse ist?????

Vorhin schon wieder. Wir haben eine WhatsApp Gruppe und da machten sie aus dass sie am Samstag auf ein Konzert gehen wollen. Ich habe daraufhin geschrieben dass sie ja wissen dass ich sparen muss und ob wir am Samstag nicht lieber was Zuhause machen wollen. Antwort: Sehr gerne, du kannst jederzeit was organisieren, aber am Samstag nicht, da gehen wir zum Konzert.

Ich bin einfach nur total enttäuscht.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 20:06
In Antwort auf lovemelikeyoudo

OK also irgendwie habe ich das Gefühl dass ich hier völlig falsch verstanden werde. Natürlich will ich nicht dass sie sich wegen mir einschränken oder meine Hochzeit bezahlen  

Aber ich fänd es einfach trotzdem toll wenn man halt ein bisschen berücksichtigen würde dass ich nicht so viel Geld habe. Ich finde das einfach total traurig. Eine andere Freundin z. B. war lange Zeit arbeitslos und hatte kein Geld da konnte man komischerweise immer Sachen machen die kein Geld kosten. Es ist jetzt auch nicht so dass wir uns ständig sehen, vielleicht 1 bis 3 Mal im Monat. Und da kann man sich doch Mal zusammenreißen und was unternehmen was nix kostet wenn man schon weiß dass jemand in der Runde knapp bei Kasse ist?????

Vorhin schon wieder. Wir haben eine WhatsApp Gruppe und da machten sie aus dass sie am Samstag auf ein Konzert gehen wollen. Ich habe daraufhin geschrieben dass sie ja wissen dass ich sparen muss und ob wir am Samstag nicht lieber was Zuhause machen wollen. Antwort: Sehr gerne, du kannst jederzeit was organisieren, aber am Samstag nicht, da gehen wir zum Konzert.

Ich bin einfach nur total enttäuscht.

Warum? Ehrlich Warum? Worüber bist du enttäuscht? Das sie ihr leben nicht nach deinem Leben richten? Du hast dir ausgesucht deine gesamten Ressourcen in deine Hochzeit zu stecken... und machst noch schulden... die Mädels gehen zu einem Konzert... die können mit ihren Ressourcen machen was immer sie wollen... sie sind Erwachsen...

Es gibt kein Anzeichen dafür das sich deine Freundinnen nicht zusammen reissen... das ist ein Ratschlag den du dir selbst mal geben solltest... Es geht um deine Hochzeit und an dem Tag kannst du rumzicken wie du willst es ist dein Tag... aber alle anderen Tage gehörem jeden... und der nächste Samstag gehört zu den Tagen die jedem gehören...

Ich kann mir nicht helfen, aber dein Kerl tut mir echt leid...

Gruß
Pav

3 LikesGefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 20:32
In Antwort auf lovemelikeyoudo

OK also irgendwie habe ich das Gefühl dass ich hier völlig falsch verstanden werde. Natürlich will ich nicht dass sie sich wegen mir einschränken oder meine Hochzeit bezahlen  

Aber ich fänd es einfach trotzdem toll wenn man halt ein bisschen berücksichtigen würde dass ich nicht so viel Geld habe. Ich finde das einfach total traurig. Eine andere Freundin z. B. war lange Zeit arbeitslos und hatte kein Geld da konnte man komischerweise immer Sachen machen die kein Geld kosten. Es ist jetzt auch nicht so dass wir uns ständig sehen, vielleicht 1 bis 3 Mal im Monat. Und da kann man sich doch Mal zusammenreißen und was unternehmen was nix kostet wenn man schon weiß dass jemand in der Runde knapp bei Kasse ist?????

Vorhin schon wieder. Wir haben eine WhatsApp Gruppe und da machten sie aus dass sie am Samstag auf ein Konzert gehen wollen. Ich habe daraufhin geschrieben dass sie ja wissen dass ich sparen muss und ob wir am Samstag nicht lieber was Zuhause machen wollen. Antwort: Sehr gerne, du kannst jederzeit was organisieren, aber am Samstag nicht, da gehen wir zum Konzert.

Ich bin einfach nur total enttäuscht.

"Sehr gerne, du kannst jederzeit was organisieren"

Ist doch super, wo ist das Problem?

Mach doch gleich den nächsten Termin für ein Treffen bei dir Zuhause aus!

Und gönn ihnen ihr Konzert und ihren Kaffe.

Sie signalisieren doch ganz klar, dass von deiner Seite mal etwas kommen muss - also, werde aktiv! 

2 LikesGefällt mir 4 - Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 20:47
In Antwort auf lovemelikeyoudo

OK also irgendwie habe ich das Gefühl dass ich hier völlig falsch verstanden werde. Natürlich will ich nicht dass sie sich wegen mir einschränken oder meine Hochzeit bezahlen  

Aber ich fänd es einfach trotzdem toll wenn man halt ein bisschen berücksichtigen würde dass ich nicht so viel Geld habe. Ich finde das einfach total traurig. Eine andere Freundin z. B. war lange Zeit arbeitslos und hatte kein Geld da konnte man komischerweise immer Sachen machen die kein Geld kosten. Es ist jetzt auch nicht so dass wir uns ständig sehen, vielleicht 1 bis 3 Mal im Monat. Und da kann man sich doch Mal zusammenreißen und was unternehmen was nix kostet wenn man schon weiß dass jemand in der Runde knapp bei Kasse ist?????

Vorhin schon wieder. Wir haben eine WhatsApp Gruppe und da machten sie aus dass sie am Samstag auf ein Konzert gehen wollen. Ich habe daraufhin geschrieben dass sie ja wissen dass ich sparen muss und ob wir am Samstag nicht lieber was Zuhause machen wollen. Antwort: Sehr gerne, du kannst jederzeit was organisieren, aber am Samstag nicht, da gehen wir zum Konzert.

Ich bin einfach nur total enttäuscht.

Da haben sie doch Recht...

Warum sollen sie Ihre Pläne versauen? 
Lass Ihnen den Spass und mach ein anderen Tag was gratis zusammen. 

Warum sollen sie wegen dir auf den Konzert verzichten? 

Merkst du noch was?  

4 LikesGefällt mir 3 - Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 21:32
In Antwort auf lovemelikeyoudo

Hallo liebes Forum.

Ich entschuldige mich schon mal im Voraus für den längeren Text aber ich bin gerade einfach so traurig und enttäuscht dass ich mir das von der Seele schreiben muss. Ich könnte momentan nur noch heulen. Aber von vorne.

Schon seit ich klein bin wünsche ich mir eine richtige Traumhochzeit. Inzwischen bin ich schon fast 10 Jahre mit meinem Partner zusammen. Wir hatten Höhen und Tiefen und oft war ich einfach nur traurig, weil ich dachte er fragt mich niemals. Ich habe lange gewartet aber letztes Jahr hat er mir endlich den Antrag gemacht. Da schon der erste kleine Schock. Nach all der zeit hatte ich mir schon irgendwie was Besonderes erhofft doch der „Antrag“ war einfach nur beim essen in einem Restaurant. Ich war ein paar Tage down, letztendlich konnte ich mich dann aber doch freuen und seitdem sind wir dabei die Hochzeit zu planen. Diese soll nächstes Jahr im Sommer statt finden.

Eigentlich wär jetzt alles gut aber in letzter zeit merke ich immer mehr wie ich bei meinen Freundinnen auf Ablehnung stoße und sie meine Heiratspläne versuchen zu sabotieren. Vielleicht ist es Neid, ich weiß es nicht. Ein paar von ihnen sind schon verheiratet und die Hochzeiten waren eher schlicht, aber das war doch ihre eigene Entscheidung und ist kein Grund mir meine Pläne madig zu machen, oder? Sie können einfach nicht akzeptieren das ich es nicht so schlicht haben will und versuchen andauernd mir reinzureden.

Mal ein paar Beispiele: Ständig gibt es Diskussionen wegen Geld! Wohlgemerkt mit meinen Freunden, nicht mit meinem Partner! Dabei geht es sie doch überhaupt nichts an wie viel Geld wir für unsere Hochzeit ausgeben???? Wir haben momentan 10000 Euro gespart und bis nächsten Sommer können wir nochmal 10000 Euro sparen wenn wir gut auf das Geld achten. Über den Rest würden wir einen Kredit aufnehmen.

Jetzt kann ich mir ständig anhören dass das zu viel Geld ist und dass wir keinen Kredit machen und gefälligst billiger heiraten sollen. Was geht sie das bitte an??? Ja, ich möchte halt eine richtige Prinzessinnenhochzeit und ich finde das ist meine Entscheidung! Allein das Schloss ist sehr teuer, dann kommen noch Ringe, Kleid, Band, Kutsche, Flitterwochen etc. dazu, da ist man locker mal bei 30000 Euro. Ich finde es so unverschämt das sie ständig versuchen mir das auszureden.

Allein beim Kleid riesen Diskussionen ob ich nicht lieber ein billigeres nehmen möchte, statt das sie sich für mich freuen. Der Tag im Brautmodengeschäft war ein einzgies Dessaster.

Dann kommt auch schon das nächste, sie nehmen null Rücksicht auf meine Situation. Ich muss jetzt für die Hochzeit viel sparen und ständig wollen sie Sachen unternehmen die Geld kosten. Andauernd ins Kino, Essen gehen, ins Cafe usw. Ich habe schon tausendmal gesagt ob wir uns nicht einfach mal zuhause treffen können, dann heißt es immer ja können wir schon mal machen und beim nächsten Mal gehen sie dann wieder irgendwo Kaffee trinken. Ich muss dann jedes Mal absagen und dann heißt es immer, einen Kaffee wirst du doch wohl trinken können. Nein! Ich muss sparen, warum akzeptieren sie das nicht???

Inzwischen bin ich kaum noch irgendwo dabei. Über Silvester waren sie zusammen im Mädelsurlaub in Prag und ich konnte natürlich wieder nicht mit. Sie sagen dann immer das sie es total schade finden, aber nächstes Mal planen sie dann ja doch wieder etwas was ich mir nicht leisten kann. Und wenn wir uns dann doch mal treffen gehen wieder die Diskussionen los sobald das Thema Hochzeit zur Sprache kommt.

Ich bin zur zeit einfach nur noch traurig. Die Hochzeit soll doch der schönste Tag im Leben einer Frau sein aber inzwischen kann ich mich kaum noch darauf freuen, weil ich das Gefühl habe das es mir von meinen eigenen Freundinnen nicht gegönnt wird. An manchen Tagen bin ich sogar kurz davor den Kontakt abzubrechen weil ich wirklich oft weine deswegen. So sollten Freunde doch nicht sein, oder? Sollten Freundschaften einem nicht ein gutes Gefühl geben? Sind wir überhaupt noch Freunde?

Traurige Grüße
 

Naja... unsere Hochzeit hat knappe 20.000 gekostet. Jedoch blieb von dem geschenkten Geld von den Gästen noch was über.

Bei uns ist es so üblich, dass man den Wert des Verzehrs sowie etwas als Geldgeschenk verschenkt. 

Also ein nullsummenspiel

Und die wollten wir mit unseren Freunden feiern. Mich hat keiner nach den Kosten gefragt.

Brich lieber den Kontakt ab. So eine anstrengende Person wie dich braucht keiner. 

Man sollte schon noch leben. Und leben lassen

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 21:51
In Antwort auf lovemelikeyoudo

OK also irgendwie habe ich das Gefühl dass ich hier völlig falsch verstanden werde. Natürlich will ich nicht dass sie sich wegen mir einschränken oder meine Hochzeit bezahlen  

Aber ich fänd es einfach trotzdem toll wenn man halt ein bisschen berücksichtigen würde dass ich nicht so viel Geld habe. Ich finde das einfach total traurig. Eine andere Freundin z. B. war lange Zeit arbeitslos und hatte kein Geld da konnte man komischerweise immer Sachen machen die kein Geld kosten. Es ist jetzt auch nicht so dass wir uns ständig sehen, vielleicht 1 bis 3 Mal im Monat. Und da kann man sich doch Mal zusammenreißen und was unternehmen was nix kostet wenn man schon weiß dass jemand in der Runde knapp bei Kasse ist?????

Vorhin schon wieder. Wir haben eine WhatsApp Gruppe und da machten sie aus dass sie am Samstag auf ein Konzert gehen wollen. Ich habe daraufhin geschrieben dass sie ja wissen dass ich sparen muss und ob wir am Samstag nicht lieber was Zuhause machen wollen. Antwort: Sehr gerne, du kannst jederzeit was organisieren, aber am Samstag nicht, da gehen wir zum Konzert.

Ich bin einfach nur total enttäuscht.

Aber das Mädel war arbeitslos also hätte sie einfach kein Geld und musste sehr viel kürzer treten. Du machst völligem Blödsinn. Da nimmt keiner Rücksicht. Pass auf, dass du dein Umfeld wegen dieser Einstellung nicht verlierst. 

3 LikesGefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 23:38
In Antwort auf lovemelikeyoudo

OK also irgendwie habe ich das Gefühl dass ich hier völlig falsch verstanden werde. Natürlich will ich nicht dass sie sich wegen mir einschränken oder meine Hochzeit bezahlen  

Aber ich fänd es einfach trotzdem toll wenn man halt ein bisschen berücksichtigen würde dass ich nicht so viel Geld habe. Ich finde das einfach total traurig. Eine andere Freundin z. B. war lange Zeit arbeitslos und hatte kein Geld da konnte man komischerweise immer Sachen machen die kein Geld kosten. Es ist jetzt auch nicht so dass wir uns ständig sehen, vielleicht 1 bis 3 Mal im Monat. Und da kann man sich doch Mal zusammenreißen und was unternehmen was nix kostet wenn man schon weiß dass jemand in der Runde knapp bei Kasse ist?????

Vorhin schon wieder. Wir haben eine WhatsApp Gruppe und da machten sie aus dass sie am Samstag auf ein Konzert gehen wollen. Ich habe daraufhin geschrieben dass sie ja wissen dass ich sparen muss und ob wir am Samstag nicht lieber was Zuhause machen wollen. Antwort: Sehr gerne, du kannst jederzeit was organisieren, aber am Samstag nicht, da gehen wir zum Konzert.

Ich bin einfach nur total enttäuscht.

Ich finde das völlig ok von deinen Freundinnen. Sie gehen zum Konzert....aber sie bieten auch an mit dir was zu machen das wenig oder nichts kostet. 

Organisiere doch einfach ein Treffen bei dir zu Hause, mache was leckeres zu essen. 

Sie nehmen dir doch nichts weg, wenn sie ins Konzert gehen. 

Was mich schon etwas interessiert. Was ist denn bei deiner Hochzeit dermassen teuer? 

2 LikesGefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
9. Januar um 6:47

Also liebe TE, wie ist das nun, wenn dein Verlobter morgen drauf kommt, er möchte gerne einen Tag lang Porsche fahren und in Champagner baden, er kann es sich eigentlich nicht leisten aber ist halt sein sehnlichster Wunsch. Man könnte ja 20.000 Euro sparen und für den Rest einen Kredit aufnehmen, den man dann noch abstottert, wärst Du da auch freudestrahlend dabei und sagst ihm ja klar, weil du ihn so bedingungslos liebst?

Sei aber bitte ehrlich bei deiner Antwort. 

1 LikesGefällt mir 3 - Hilfreiche Antworten !
9. Januar um 7:55
In Antwort auf lovemelikeyoudo

OK also irgendwie habe ich das Gefühl dass ich hier völlig falsch verstanden werde. Natürlich will ich nicht dass sie sich wegen mir einschränken oder meine Hochzeit bezahlen  

Aber ich fänd es einfach trotzdem toll wenn man halt ein bisschen berücksichtigen würde dass ich nicht so viel Geld habe. Ich finde das einfach total traurig. Eine andere Freundin z. B. war lange Zeit arbeitslos und hatte kein Geld da konnte man komischerweise immer Sachen machen die kein Geld kosten. Es ist jetzt auch nicht so dass wir uns ständig sehen, vielleicht 1 bis 3 Mal im Monat. Und da kann man sich doch Mal zusammenreißen und was unternehmen was nix kostet wenn man schon weiß dass jemand in der Runde knapp bei Kasse ist?????

Vorhin schon wieder. Wir haben eine WhatsApp Gruppe und da machten sie aus dass sie am Samstag auf ein Konzert gehen wollen. Ich habe daraufhin geschrieben dass sie ja wissen dass ich sparen muss und ob wir am Samstag nicht lieber was Zuhause machen wollen. Antwort: Sehr gerne, du kannst jederzeit was organisieren, aber am Samstag nicht, da gehen wir zum Konzert.

Ich bin einfach nur total enttäuscht.

also langsam hoffe ich nur noch, dass das nicht ernst gemeint ist. Falls Du das meinst, wie Du es schreibst: sei dankbar für das Wunder, dass Du noch Freundinnen hast.

2 LikesGefällt mir 3 - Hilfreiche Antworten !
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest