Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Frauenmarsch - Davon gehört?

Frauenmarsch - Davon gehört?

8. Juni um 4:57

Am 9.6 2018 ist dieser Frauenmarsch in Berlin Kreuzberg.
Es geht wohl um den Schutz der Frauen in Asylantenheimen und auch so in Deutschland die von Mitbewohnern meist mit muslimischen Hintergrund, angefasst werden bzw. denen Gewalt angetan wird.

Was haltet ihr davon?

Ich bin politisch eher neutral aber würde als Mann trotzdem gerne für Frauen Flagge zeigen.

Mehr lesen

Top 3 Antworten

8. Juni um 8:16
In Antwort auf schwarzl1cht

Am 9.6 2018 ist dieser Frauenmarsch in Berlin Kreuzberg.
Es geht wohl um den Schutz der Frauen in Asylantenheimen und auch so in Deutschland die von Mitbewohnern meist mit muslimischen Hintergrund, angefasst werden bzw. denen Gewalt angetan wird.

Was haltet ihr davon?

Ich bin politisch eher neutral aber würde als Mann trotzdem gerne für Frauen Flagge zeigen.

Es ist sehr löblich, dass du für Frauen Flagge zeigen möchtest, aber dann rate ich dir dazu, nicht unbedingt einen, von der AfD initiierten, Pseudomarsch zu nutzen, der das Mäntelchen lediglich benutzt, um Fremdenhass und Angst vor der berühmten Islamisierung Deutschlands zu schüren. 
Es gibt diverse Frauenhäuser überall in Deutschland, die voll sind von Frauen und Kindern, die von ihren Ehemännern/Vätern und Freunden halbtot geprügelt werden und es müssen Gelder bereitgestellt werden, damit die Vernetzung der Frauenhäuser koordiniert wird und neue Unterkünfte gebaut werden können. Für sowas (als Beispiel) auf die Straße zu gehen, finde ich sinnvoller als die rechtspopulistische Dreckschleuderei  zu unterstützen.
 

13 LikesGefällt mir

9. Juni um 19:45
In Antwort auf rubenbauer

Ich kann's, denke ich, kurz machen, weil, wie ich an allen deinen Beiträgen sehe, jegliche Diskussion mit dir ohnehin ins Leere läuft: Du bist für mich das klassische Ergebnis der gleichgeschalteten Lehre und der steten Impfungen des Systems.

Wenig bis keine Argumente, aber immer die systemkonforme, "antifaschistische" Pfeife im Mund. Nazis klatschen und Deutschland, halt's Maul. - Ein (nationaler) Demokrat, für den ich mich halte, wird und muss das ertragen, er kennt es ja auch zur Genüge...


Der Rubenbauer

Oh, war’s doch zu viel Text, oder haben dich die ganzen Zahlen verwirrt? 
 

9 LikesGefällt mir

8. Juni um 8:35
In Antwort auf evaeden

Ich weiß nichts von diesem Marsch, mein Beitrag bezieht sich also nicht darauf. 

Aber einzelne Frauen oder alleinerziehende Frauen in Asylantenheimen haben es nicht immer einfach. 

Ich habe eine Weile an einer Einrichtung fuer Kinder gearbeitet die neben einem Asylantenheim war. Wir haben die Kinder aus dem Heim immer zuegig aufgenommen, damit sie dem Heimleben tagsueber entkommen. 

Alleinstehende Frauen in dem Heim hatten es nicht einfach. Ein Kind ist ab einem gewissen Zeitpunkt immer ohne Essen gekommen. Wir haben die Mutter darauf angesprochen und sie hat geweint und erzaehlt, dass die Maenner ihre Sachen wegnehmen.

Sie war erst zusammen mit ihrem Mann im Heim, der wurde dann verlegt und ab dem Zeitpunkt hatte sie es ziemlich schwer. Sie war auch noch die einzige Afrikanerin in diesem Heim und hatte auch keine Unterstützung von Landsleuten. 

Ich faende es schon wichtig solche Frauen mehr zu schuetzen und zu unterstuetzen. 

Ganz sicher, aber Thilda hat es schon sehr richtig dargestellt. Das waren nämlich auch meine Bedenken. Es ist schon übel, wie manche Strömungen hilfsbereite und auch vielleicht uninformierte und etwas naive Menschen instrumentalisen wollen. Da muss man wirklich aufpassen.

8 LikesGefällt mir

8. Juni um 7:17
In Antwort auf schwarzl1cht

Am 9.6 2018 ist dieser Frauenmarsch in Berlin Kreuzberg.
Es geht wohl um den Schutz der Frauen in Asylantenheimen und auch so in Deutschland die von Mitbewohnern meist mit muslimischen Hintergrund, angefasst werden bzw. denen Gewalt angetan wird.

Was haltet ihr davon?

Ich bin politisch eher neutral aber würde als Mann trotzdem gerne für Frauen Flagge zeigen.

Schutz der Frauen in Asylantenheimen ? Magst Du das näher erläutern ??

Gefällt mir

8. Juni um 8:16
In Antwort auf schwarzl1cht

Am 9.6 2018 ist dieser Frauenmarsch in Berlin Kreuzberg.
Es geht wohl um den Schutz der Frauen in Asylantenheimen und auch so in Deutschland die von Mitbewohnern meist mit muslimischen Hintergrund, angefasst werden bzw. denen Gewalt angetan wird.

Was haltet ihr davon?

Ich bin politisch eher neutral aber würde als Mann trotzdem gerne für Frauen Flagge zeigen.

Es ist sehr löblich, dass du für Frauen Flagge zeigen möchtest, aber dann rate ich dir dazu, nicht unbedingt einen, von der AfD initiierten, Pseudomarsch zu nutzen, der das Mäntelchen lediglich benutzt, um Fremdenhass und Angst vor der berühmten Islamisierung Deutschlands zu schüren. 
Es gibt diverse Frauenhäuser überall in Deutschland, die voll sind von Frauen und Kindern, die von ihren Ehemännern/Vätern und Freunden halbtot geprügelt werden und es müssen Gelder bereitgestellt werden, damit die Vernetzung der Frauenhäuser koordiniert wird und neue Unterkünfte gebaut werden können. Für sowas (als Beispiel) auf die Straße zu gehen, finde ich sinnvoller als die rechtspopulistische Dreckschleuderei  zu unterstützen.
 

13 LikesGefällt mir

8. Juni um 8:28
In Antwort auf daphne0105

Schutz der Frauen in Asylantenheimen ? Magst Du das näher erläutern ??

Ich weiß nichts von diesem Marsch, mein Beitrag bezieht sich also nicht darauf. 

Aber einzelne Frauen oder alleinerziehende Frauen in Asylantenheimen haben es nicht immer einfach. 

Ich habe eine Weile an einer Einrichtung fuer Kinder gearbeitet die neben einem Asylantenheim war. Wir haben die Kinder aus dem Heim immer zuegig aufgenommen, damit sie dem Heimleben tagsueber entkommen. 

Alleinstehende Frauen in dem Heim hatten es nicht einfach. Ein Kind ist ab einem gewissen Zeitpunkt immer ohne Essen gekommen. Wir haben die Mutter darauf angesprochen und sie hat geweint und erzaehlt, dass die Maenner ihre Sachen wegnehmen.

Sie war erst zusammen mit ihrem Mann im Heim, der wurde dann verlegt und ab dem Zeitpunkt hatte sie es ziemlich schwer. Sie war auch noch die einzige Afrikanerin in diesem Heim und hatte auch keine Unterstützung von Landsleuten. 

Ich faende es schon wichtig solche Frauen mehr zu schuetzen und zu unterstuetzen. 

4 LikesGefällt mir

8. Juni um 8:35
In Antwort auf evaeden

Ich weiß nichts von diesem Marsch, mein Beitrag bezieht sich also nicht darauf. 

Aber einzelne Frauen oder alleinerziehende Frauen in Asylantenheimen haben es nicht immer einfach. 

Ich habe eine Weile an einer Einrichtung fuer Kinder gearbeitet die neben einem Asylantenheim war. Wir haben die Kinder aus dem Heim immer zuegig aufgenommen, damit sie dem Heimleben tagsueber entkommen. 

Alleinstehende Frauen in dem Heim hatten es nicht einfach. Ein Kind ist ab einem gewissen Zeitpunkt immer ohne Essen gekommen. Wir haben die Mutter darauf angesprochen und sie hat geweint und erzaehlt, dass die Maenner ihre Sachen wegnehmen.

Sie war erst zusammen mit ihrem Mann im Heim, der wurde dann verlegt und ab dem Zeitpunkt hatte sie es ziemlich schwer. Sie war auch noch die einzige Afrikanerin in diesem Heim und hatte auch keine Unterstützung von Landsleuten. 

Ich faende es schon wichtig solche Frauen mehr zu schuetzen und zu unterstuetzen. 

Ganz sicher, aber Thilda hat es schon sehr richtig dargestellt. Das waren nämlich auch meine Bedenken. Es ist schon übel, wie manche Strömungen hilfsbereite und auch vielleicht uninformierte und etwas naive Menschen instrumentalisen wollen. Da muss man wirklich aufpassen.

8 LikesGefällt mir

8. Juni um 8:39
In Antwort auf daphne0105

Ganz sicher, aber Thilda hat es schon sehr richtig dargestellt. Das waren nämlich auch meine Bedenken. Es ist schon übel, wie manche Strömungen hilfsbereite und auch vielleicht uninformierte und etwas naive Menschen instrumentalisen wollen. Da muss man wirklich aufpassen.

Ich habe ja geschrieben....mein Beitrag bezieht sich nicht auf den Marsch.

Aber einzelne Frauen oder alleinerziehende Frauen haben es in diesen Heimen nicht immer einfach. 

Darueber sollte man reden koennen. 

4 LikesGefällt mir

8. Juni um 9:23
In Antwort auf daphne0105

Ganz sicher, aber Thilda hat es schon sehr richtig dargestellt. Das waren nämlich auch meine Bedenken. Es ist schon übel, wie manche Strömungen hilfsbereite und auch vielleicht uninformierte und etwas naive Menschen instrumentalisen wollen. Da muss man wirklich aufpassen.

Das wird mir jetzt aber wieder zu politisch und führt nur zu sinnlosem Streit.

Wenn Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht. Das weiß ich als Bürger mit Erziehung und Charakter von ganz allein, da kann und muss mich keine Strömung instrumentalisieren, weder AfD noch Linke.

Apropos AfD. Wenn diese Leute nicht in den Parlamenten säßen, würde einem so manches als Normalbürger schlichtweg verschwiegen (so wie früher, als Grüne und Linke noch nicht parlamentarisch vertreten waren).



http://www.parldok.thueringen.de/ParlDok/dokument/56994/ausschreitungen-in-der-asylbewerberunterkunft-ohrdruf-landkreis-gotha-bei-der-festnahme-eines-irakischen-asylbewerbers.pdf


Der Rubenbauer

5 LikesGefällt mir

8. Juni um 9:33

Nach dem was hier im Thread steht, würde ich bei dem Marsch nicht mitmachen.

Ansonsten meine Meinung:
Würde ich - mit meinen Kindern obendrein - fliehen müssen, wollte ich echt gern in eine Asylunterkunft nur für Frauen und Kinder.
Weil ich wollte auch mit meinen männlichen Landsleuten in so einer Situation nicht in so eine Unterkunft. Es gibt nun mal immer mindestens 5% Idioten - bei Frauen und Männern(!) - und die können einem das Leben zur Hölle machen. Während ich wohl den weiblichen Idioten noch ankäme, will ich mir das bei den Männern (noch dazu zusammengerudelt und in der Mehrzahl. sprich zahlenmäßig noch mehr Idioten) jetzt nicht vorstellen...


Insoferne sollte man sich da wirklich etwas überlegen.

1 LikesGefällt mir

8. Juni um 9:42
In Antwort auf thilda1978

Es ist sehr löblich, dass du für Frauen Flagge zeigen möchtest, aber dann rate ich dir dazu, nicht unbedingt einen, von der AfD initiierten, Pseudomarsch zu nutzen, der das Mäntelchen lediglich benutzt, um Fremdenhass und Angst vor der berühmten Islamisierung Deutschlands zu schüren. 
Es gibt diverse Frauenhäuser überall in Deutschland, die voll sind von Frauen und Kindern, die von ihren Ehemännern/Vätern und Freunden halbtot geprügelt werden und es müssen Gelder bereitgestellt werden, damit die Vernetzung der Frauenhäuser koordiniert wird und neue Unterkünfte gebaut werden können. Für sowas (als Beispiel) auf die Straße zu gehen, finde ich sinnvoller als die rechtspopulistische Dreckschleuderei  zu unterstützen.
 

Japp, da bin ich ganz bei dir! Es fehlen nämlich sehr sehr viele Frauenhäuser bei denen Frauen auch ihre älteren Kinder mitnehmen können. Das ist ein grosses Problem. 

3 LikesGefällt mir

8. Juni um 9:55
In Antwort auf kapuzze

Japp, da bin ich ganz bei dir! Es fehlen nämlich sehr sehr viele Frauenhäuser bei denen Frauen auch ihre älteren Kinder mitnehmen können. Das ist ein grosses Problem. 

Und wie willst du die finanzieren? - Noch mehr Geld???


Der Rubenbauer

3 LikesGefällt mir

8. Juni um 10:00
In Antwort auf rubenbauer

Und wie willst du die finanzieren? - Noch mehr Geld???


Der Rubenbauer

z.B.

Ich denke die Folgekosten traumatisierte (gerade im Kindesalter fatal) und damit schlimmsetnfalls nicht gesellschaftsfähige Menschen durchzufüttern, wären auch nicht unbeträchtlich.

Dann lieber weniger Geld an der richtigen Stelle eingesetzt...


Erzähl mal, was würdest du denn machen, wenn du flüchten müsstest. nehmen wir mal als Beispiel ein Meteorit verwüstet Teile deiner Heimat und du hast die Wahl zwischen sterben oder fliehen.
Rundum freut sich aber keiner auf deine Ankunft, da massenhaft Menschen raus wollen...

1 LikesGefällt mir

8. Juni um 10:20
In Antwort auf kreuzunge

z.B.

Ich denke die Folgekosten traumatisierte (gerade im Kindesalter fatal) und damit schlimmsetnfalls nicht gesellschaftsfähige Menschen durchzufüttern, wären auch nicht unbeträchtlich.

Dann lieber weniger Geld an der richtigen Stelle eingesetzt...


Erzähl mal, was würdest du denn machen, wenn du flüchten müsstest. nehmen wir mal als Beispiel ein Meteorit verwüstet Teile deiner Heimat und du hast die Wahl zwischen sterben oder fliehen.
Rundum freut sich aber keiner auf deine Ankunft, da massenhaft Menschen raus wollen...

Bitte verstehe mich jetzt um Gottes willen nicht falsch.
Als Gutmensch kann ich dir absolut folgen und gebe dir recht.

Als Wutmensch erinnere ich an den Fall Susanna aus Mainz/Wiesbaden, der gerade durch die Medien geht. Da sind Eltern mit ihren 6 (!!) Kindern aus dem Irak "geflüchtet" und fliegen dann wieder (offenbar mit zum Teil gefälschten Papieren) von Düsseldorf via Istanbul nach Erbil.
Wie viel Geld kosten 8 Flugtickets Düsseldorf - Erbil? Wie kommen "Geflüchtete" an so viel Geld??? Und wie erkläre ich meiner (deutschen) Mutter als Armutsrentnerin, dass wegen solcher "Geflüchteten" kein Geld für eine bessere Brille und einen komfortableren Rollator in den (deutschen) Kassen ist?

Wenn ein Meteorit Teile meiner Heimat verwüstet - WER baut dann meine Heimat wieder auf? Müsste nicht ich das tun? Oder darf ich wirklich erwarten, dass diejenigen meine Heimat wieder aufbauen, die mich bereits aufgenommen und "durchgefüttert" haben???


Der Rubenbauer

5 LikesGefällt mir

8. Juni um 18:09
In Antwort auf schwarzl1cht

Am 9.6 2018 ist dieser Frauenmarsch in Berlin Kreuzberg.
Es geht wohl um den Schutz der Frauen in Asylantenheimen und auch so in Deutschland die von Mitbewohnern meist mit muslimischen Hintergrund, angefasst werden bzw. denen Gewalt angetan wird.

Was haltet ihr davon?

Ich bin politisch eher neutral aber würde als Mann trotzdem gerne für Frauen Flagge zeigen.

Mach doch. Stell dich zwischen die AfD-Wähler und protestiere gegen Gewalt an Frauen durch deutsche Männer. Wirst viel Spaß mit den Kameraden haben, garantiert.

Dass es dir nur um Gewalt an Frauen durch Männer "meist mit muslimischen Hintergrund" geht ist dann doch etwas sehr durchsichtig.

6 LikesGefällt mir

8. Juni um 18:18
In Antwort auf rubenbauer

Bitte verstehe mich jetzt um Gottes willen nicht falsch.
Als Gutmensch kann ich dir absolut folgen und gebe dir recht.

Als Wutmensch erinnere ich an den Fall Susanna aus Mainz/Wiesbaden, der gerade durch die Medien geht. Da sind Eltern mit ihren 6 (!!) Kindern aus dem Irak "geflüchtet" und fliegen dann wieder (offenbar mit zum Teil gefälschten Papieren) von Düsseldorf via Istanbul nach Erbil.
Wie viel Geld kosten 8 Flugtickets Düsseldorf - Erbil? Wie kommen "Geflüchtete" an so viel Geld??? Und wie erkläre ich meiner (deutschen) Mutter als Armutsrentnerin, dass wegen solcher "Geflüchteten" kein Geld für eine bessere Brille und einen komfortableren Rollator in den (deutschen) Kassen ist?

Wenn ein Meteorit Teile meiner Heimat verwüstet - WER baut dann meine Heimat wieder auf? Müsste nicht ich das tun? Oder darf ich wirklich erwarten, dass diejenigen meine Heimat wieder aufbauen, die mich bereits aufgenommen und "durchgefüttert" haben???


Der Rubenbauer

Empörst du dich als Wut- und Gutmensch denn auch so sehr über jede durch Deutsche Männer begangene Vergewaltigung?

Wie, davon hast du noch nie etwas gehört?



 

4 LikesGefällt mir

8. Juni um 18:27
In Antwort auf rubenbauer

Das wird mir jetzt aber wieder zu politisch und führt nur zu sinnlosem Streit.

Wenn Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht. Das weiß ich als Bürger mit Erziehung und Charakter von ganz allein, da kann und muss mich keine Strömung instrumentalisieren, weder AfD noch Linke.

Apropos AfD. Wenn diese Leute nicht in den Parlamenten säßen, würde einem so manches als Normalbürger schlichtweg verschwiegen (so wie früher, als Grüne und Linke noch nicht parlamentarisch vertreten waren).



http://www.parldok.thueringen.de/ParlDok/dokument/56994/ausschreitungen-in-der-asylbewerberunterkunft-ohrdruf-landkreis-gotha-bei-der-festnahme-eines-irakischen-asylbewerbers.pdf


Der Rubenbauer

Also mir als Normalbürger wird auch ohne die rechtsradikalen Parlamentarier nichts verschwiegen, die übergroße Anzahl der Tatverdächtigen bei Sexualdelikten sind Deutsche:

https://www.ksta.de/nrw/kriminalitaet-drastisch-mehr-vergewaltigungen----meiste-tatverdaechtige-sind-deutsche-26148532

5 LikesGefällt mir

8. Juni um 18:37
In Antwort auf dacapo555

Also mir als Normalbürger wird auch ohne die rechtsradikalen Parlamentarier nichts verschwiegen, die übergroße Anzahl der Tatverdächtigen bei Sexualdelikten sind Deutsche:

https://www.ksta.de/nrw/kriminalitaet-drastisch-mehr-vergewaltigungen----meiste-tatverdaechtige-sind-deutsche-26148532

...Ist in Deutschland ja eigentlich logisch. Wobei es bei Sexualdelikten eine hohe Dunkelziffer gibt. Nicht alles wird angezeigt, gerade in einer Ehe oder Beziehung.

3 LikesGefällt mir

8. Juni um 18:48
In Antwort auf rubenbauer

Und wie willst du die finanzieren? - Noch mehr Geld???


Der Rubenbauer

Ja sicher, der Bund verschleudert ständig Steuergelder. Dann sollen sie das vernünftig einsetzen, wo es gebraucht wird. Und scheinbar gibt es da ziemlichen Bedart. 
Ist doch traurig, wenn eine Frau von ihrem Mann misshandelt wird, flüchten will, ihren Sohn ü13 aber nicht mitnehmen kann und dann wieder zurück zum prügelnden Mann gibt.


Das ist übrigens eine Problematik, die auch sehr sehr viele deutsche Frauen betrifft https://www.google.de/amp/www.sueddeutsche.de/panorama/haeusliche-gewalt-alex-lebt-im-frauenhaus-1.3665193!amp

3 LikesGefällt mir

8. Juni um 19:53
In Antwort auf rubenbauer

Bitte verstehe mich jetzt um Gottes willen nicht falsch.
Als Gutmensch kann ich dir absolut folgen und gebe dir recht.

Als Wutmensch erinnere ich an den Fall Susanna aus Mainz/Wiesbaden, der gerade durch die Medien geht. Da sind Eltern mit ihren 6 (!!) Kindern aus dem Irak "geflüchtet" und fliegen dann wieder (offenbar mit zum Teil gefälschten Papieren) von Düsseldorf via Istanbul nach Erbil.
Wie viel Geld kosten 8 Flugtickets Düsseldorf - Erbil? Wie kommen "Geflüchtete" an so viel Geld??? Und wie erkläre ich meiner (deutschen) Mutter als Armutsrentnerin, dass wegen solcher "Geflüchteten" kein Geld für eine bessere Brille und einen komfortableren Rollator in den (deutschen) Kassen ist?

Wenn ein Meteorit Teile meiner Heimat verwüstet - WER baut dann meine Heimat wieder auf? Müsste nicht ich das tun? Oder darf ich wirklich erwarten, dass diejenigen meine Heimat wieder aufbauen, die mich bereits aufgenommen und "durchgefüttert" haben???


Der Rubenbauer

Wie soll man dich denn verstehen, wenn du behauptest, dass deine arme Mutter wegen der Flüchtlinge keinen schnittigeren Rollator bekommt? Glauben Menschen wie du denn allen Ernstes, dass Menschen mit Hartz 4, prekär Beschäftigte oder eben Rentner, die an der Altersarmut kratzen mehr Geld bekommen würden, wenn Deutschland keine Flüchtlinge aufgenommen hätte? 
„Ihr“ instrumentalisiert auch echt alles für die „eure“ Zwecke, was?! 

3 LikesGefällt mir

8. Juni um 20:03
In Antwort auf evaeden

Ich weiß nichts von diesem Marsch, mein Beitrag bezieht sich also nicht darauf. 

Aber einzelne Frauen oder alleinerziehende Frauen in Asylantenheimen haben es nicht immer einfach. 

Ich habe eine Weile an einer Einrichtung fuer Kinder gearbeitet die neben einem Asylantenheim war. Wir haben die Kinder aus dem Heim immer zuegig aufgenommen, damit sie dem Heimleben tagsueber entkommen. 

Alleinstehende Frauen in dem Heim hatten es nicht einfach. Ein Kind ist ab einem gewissen Zeitpunkt immer ohne Essen gekommen. Wir haben die Mutter darauf angesprochen und sie hat geweint und erzaehlt, dass die Maenner ihre Sachen wegnehmen.

Sie war erst zusammen mit ihrem Mann im Heim, der wurde dann verlegt und ab dem Zeitpunkt hatte sie es ziemlich schwer. Sie war auch noch die einzige Afrikanerin in diesem Heim und hatte auch keine Unterstützung von Landsleuten. 

Ich faende es schon wichtig solche Frauen mehr zu schuetzen und zu unterstuetzen. 

Genau um diese Art Probleme geht es unter anderem.

Ich hab auch gehoert das Christen oder Jesiden? In solchen Fluechtlingsheimen von Moslems bedroht und geschlagen werden, meisst soll es so sein das muslimische maenner jesidische frauen schlagen und anderes.

1 LikesGefällt mir

8. Juni um 20:04

Das frage ich mich bei so vielen Männern im "besten Alter", die auf gofem angemeldet sind und sich um Deutschland sorgen...

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen