Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Frauen in der Musik

Frauen in der Musik

10. Juni 2014 um 22:16

Ich bin vor allem im Bereich Rockabilly/Psychobilly unterwegs - also in Szenen, die relativ konservativ in Sachen Geschlechterrollen unterwegs sind. Frauen kommen oft nur als schmückendes Beiwerk daher - Hauptsache, die Frisur stimmt.
Aktive Mitgestaltung gibt es nur wenig, d.h. Sängerinnen, Musikerinnen, Bookerinnen, Veranstalterinnen etc. sind echte Ausnahmen. Was komisch ist, denn die Frauen, die sich engagieren, sind ja nicht "schlechter" als die Männer.
Woran liegt es also, dass Frauen sich zwar oft über Vorurteile beschweren, aber sich gleichzeitig mit einer Rolle als "schmückendes Beiwerk" zufrieden geben?
Das zieht sich da nicht nur durch die Musik, sondern auch durch anderen Arbeits- und Karrierebereiche.

Was sagt ihr dazu?
Manche behaupten ja, es hinge mit dem anatomischen Prinzip von "Der Mann gibt und die Fraue empfängt" zusammen. Sind euch schon mal Statistiken oder Forschungsergebnisse begegnet, die das untermauern könnten?

Mehr lesen

31. Juli 2014 um 15:30


Ich denke es kommt immer darauf an wie die Frau ist. Einige sind schüchtern. Zu dem zeigten Forschungen, dass viele Mädchen zu wenig Selbstbewusstsein haben. Jede Frau ist anders. Man kann ja auch nicht sagen, dass Männer Fußball mögen. Denn nur EINIGE mögen dies.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen