Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Frauen als Gebärmaschinen, Sexualobjekte und Putzfrauen?

Frauen als Gebärmaschinen, Sexualobjekte und Putzfrauen?

28. September 2012 um 22:35

Wollen wir das wirklich? Was sagt ihr zu solchen Aussagen?

Typischerweise kommt der erste Vorwurf von Frauen und ist nichts anderes als ein weibliches Primitiv-Argument ("östrogen-reaktiver Schnappreflex"), weil Frauengedanken vor allem um Sex, Frust, Schönheit, Mutter und Kindheit kreisen. Das wird genauer erklärt unter Warum Frauen nur minderwärtig argumentieren können,


Wir hingegen glauben, dass Monomutterschaft die Metastase der Gesellschaft ist, und Monomütter auf gar keinen Fall ein Kultobjekt sein dürfen, sondern im Gegenteil, dass die Monomutterschaft geächtet werden sollte.

Monomutterschaft = alleinerziehende Mutter

Wir hingegen befürworten die Biologie und propagieren deshalb natürlich-angeborene weibliche Geschlechterspezialisationen, wie zum Beispiel Kinder kriegen, kochen und putzen.

Unter Hitler war Pornografie verboten. Wir hingegen betrachten Pornografie als wichtig, weil wir eine ganzheitliche Sicht der Frau haben. Wir haben Respekt vor der evolutionären Rolle der Frau als Familiensubjekt und Sexobjekt.

Das letzte Mal als wir nachgeschaut haben, hatten Frauen immer noch 2 große Milchdrüsen, ein breiteres Becken und mehr Schminke im Gesicht

Was wir wollen, ist ein Bewusstsein zu schaffen, sodass Frauen MEHR Anerkennung für ihre weiblichen Eigenschaften wie Konfliktscheue, Heimweh und Schläfrigkeit erhalten und Männer mehr Anerkennung für männliche Eigenschaften wie konzeptionelles Denken, Gespür für Trends und Mut, damit beide Geschlechter sich ihrer Eigenschaftsausrichtungen und somit ihrer optimalen Aufgabenfelder bewusst werden, statt unnötig zu Konkurrenten zu verkommen.


Die besten Frauen können unter Anstrengung das, was mittelmäßige Männer von sich aus aus dem Ärmel schütteln. In ihrem eigenen Spezialgebiet sind Frauen natürlich besser als der Durchschnittsmann. Aber würde man die Top10 besten Männer gegen die Top10 besten Frauen vergleichen, oder zufällig ausgewählte Männer mit zufällig ausgewählten Frauen in einem Gebiet vergleichen, das kein Spezialgebiet des einen oder des anderen ist, würde sich fast immer zeigen, dass Frauen nicht wirklich konkurrieren können.


Frauen können es sich nicht vorstellen, sich den ganzen Tag um Kinder zu kümmern

Falsch. Den ganzen Tag im Büro sitzen ist viel stressiger/langweiliger.
Mit den eigenen Kindern Bücher zu lesen, in der Natur spazieren zu gehen und zu lachen ist für eine normale Frau mit eines der schönsten Beschäftigungen und für die Gesellschaft mit eine der nachhaltigsten Grundlagen. Und wenn der Mann von der Arbeit nach Hause kommt, duftet das Haus nach leckeren Plätzchen. Er nimmt die Frau in den Arm und lobt sie dafür, so gut auf Haus und Kinder aufgepasst zu haben.

Wenn ich genug Geld/Erfolg habe, werden sich die Männer um mich reißen.

Nein, werden sie nicht.
Warum Männer Karrierefrauen sogar abstoßend finden ist im folgenden Artikel dargelegt: Karrierefrauen sind eine evolutionäre Sackgasse

Für eine normale Frau ist es schön
Kinder aufwachsen zu sehen
für die Familie zu backen
das Haus schön einzurichten
Sticker auf die Hosen der kleinen Racker anzunähen

Das machen richtige Frauen am liebsten, das können sie am besten.


Das alles findet ihr auf dieser Seite: http://bloganddiscussion.com/frauenhaus/frauenfeindlichkeit-chauvinismus-misogynietische-verallgemeinerungen/

Kommentiert es selbst wenn euch danach ist, ich sage dazu nichts. *sprachlos*

Mehr lesen

29. September 2012 um 3:28

Noch mehr witzig/heitere erkenntnisse von dieser website:
Frauen sind also von der Natur so designt MÖGLICHST FRÜH schwanger zu werden statt KARRIERE zu machen, während Männer ihr Leben lang gute Geschlechtszellen haben, und deshalb für große Leistungen vorgesehen sind (Gameten und Moneten)

Deshalb
reifen Mädchen früher (erreichen aber insgesamt nicht den Schneid und den intellektuellen End-Standard von Männern, da man ja zum Familienfrauen-Dasein, nur den Intellekt einer Kinderlehrerin haben muss)
werden üblicherweise (in allen Kulturen und Naturvölkern, außer der jetzigen westlichen Kultur) mit 12 oder 13 verheiratet
denken nur an Sex
finden ältere-als-sie-selbst Männer attraktiv (was übrigens eine der Erfolgszutaten für langlebige Partnerschaften ist)
machen fast überhaupt keine Anstalten, selbst durch Erfolg aufzufallen.

Die Natur hat es so eingerichtet, dass Frauen unfähiger und uninteressierter sind bezüglich allem (außer Haus, Kinder, Sex). Nur Männer sollen im Sinne der Evolution Großes vollbringen und nur Männer HABEN Großes vollbracht. Es gibt in der Geschichte der Menschheit fast keine berühmten Frauen (außer Sängerinnen), die durch positive eigenhändige Leistung aufgefallen sind.


Warum Hausfrauen/Familienfrauen die besseren Frauen sind

Frauen, die einer Erwerbsarbeit nachgehen STATT eine Familienfrau zu werden (Kinder, Haus, Mann) sind eine widernatürliche Dekadenzerscheinung moderner Gesellschaften.

Statt SYMBIOTISCH mit Männern als Familienkreierer zusammenleben, verschwenden sie ihre Zeit als KONKURRENTINNEN der Männer und als RABENMÜTTER (oder gar als Nicht-Mütter).

(Natürlich können Frauen in dem Sinne keine Konkurrentinnen sein, denn Frauen machen im Erwerbsleben fast alles schlechter als Männer (deshalb müssen Politiker auch so sehr nach Vaginalquoten schreien, denn Frauen packens alleine nicht). Aber sie sind Konkurrentinnen in dem Sinne, dass sie Männern die Arbeitsplätze wegnehmen.)


Wenn eine Frau meint, das Zeug für die Karriere zu haben, so ist es am besten KEINE Karriere zu machen und statt dessen zahlreiche männliche Kinder zu zeugen, denn dann haben diese männlichen Nachkommen die Karrieregene der Frau und können selbst Karriere machen.

1) Karrierefrauen sind Zicken.

Aus zwei Gründen sind Karrierefrauen charakterlich widerlich:
Sie müssen biestig sein, weil sie der Boss sind.
Und außerdem sind sie biestig, weil einsame Frauen (Stichwort Alte Jungfer) nun einmal ekelhaft sind (einsame Männer zerfließen in Selbstmitleid und Zynismus, einsame Frauen werden unausstehlich).

Karrierefrauen weisen also 2 Totschlageigenschaften auf: Sie sind alt UND charakterlich unheilbar degeneriert.

http://bloganddiscussion.com/frauenhaus/583/evolution-paarungverhalten-partnerwahl-karrierefrauen-hausfrauen-familienfrauen/

Gefällt mir

30. September 2012 um 11:17

Bereits derjenige oder diejenige, die eine
Frau als "Gebärmaschine" bezeichnen, verdienen es rechts und links geohrfeigt zu werden, weil jeder, der so etwas sagt, seine EIGENE MUTTER damit auf das tiefste und schändlichste beleidigt.
Es ist nun mal so von der Natur gewollt, daß nur die Weibchen unten offen sind und daher nur diese Leben austragen und somit weitergeben können, und daher bringen wir ihnen (Frauen und Müttern) unser Leben lang den allerhöchsten Respekt entgegen, denn ohne ihr Ja zum Leben würden wir alle nicht leben.

Gefällt mir

4. Oktober 2012 um 22:21

Noch einige links
http://bloganddiscussion.com/frauenhaus/192/alleinerziehende-muetter-schaden-der-gesellschaft/


http://bloganddiscussion.com/frauenhaus/1306/diskutieren-ueber-germfotzigkeit/

http://bloganddiscussion.com/frauenhaus/72/was-sind-huren-was-sind-schlampen/

http://bloganddiscussion.com/frauenhaus/62/frauen-denken-nur-an-sex/

http://bloganddiscussion.com/frauenhaus/280/die-wertlosigkeit-der-frau-in-kultur-und-zivilisation-oder-manner-sind-besser-als-frauen-in-jedem-bereich/#comment-9192


http://bloganddiscussion.com/argumentevonfemastasen/52/oestrogenbasierte-argumente/

http://bloganddiscussion.com/argumentevonfemastasen/1444/frauen-haben-nichts-geleistet-weil-sie-schon-immer-unterdrueckt-waren/

http://bloganddiscussion.com/argumentevonfemastasen/46/anti-feministen-sind-zu-extrem/

http://bloganddiscussion.com/argumentevonfemastasen/43/was-ist-ein-troll-oder-bitte-den-anti-feministen-nicht-futtern/

http://bloganddiscussion.com/frauenhaus/97/definition-vergewaltigung/





http://bloganddiscussion.com/frauenhaus/338/wie-schlimm-sind-vergewaltigungen/#die_vagina_als_waffe

http://bloganddiscussion.com/argumentevonfemastasen/1370/maennliche-beschneidung-vs-weibliche-beschneidung/#comment-631

http://bloganddiscussion.com/frauenhaus/frauenfeindlichkeit-chauvinismus-misogynietische-verallgemeinerungen/#%26%238220%3Bfrauen_k%C3%B6nnen_alles%2C_was


http://bloganddiscussion.com/argumentevonfemastasen/95/vergewaltigungen-warum-werden-nur-so-wenige-verurteilt/


http://bloganddiscussion.com/argumentevonfemastasen/289/uterusquoten-frauenquoten-quotenfrauen/


wünsche fröhliches stöbern

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Tach auch
Von: ichliebewassermelone
neu
29. September 2012 um 12:00

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen