Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Fragen zum Fasten

Fragen zum Fasten

6. April 2004 um 22:18

Hallo

Ich hab in den letzten Tagen ein paar Beiträge zum Thema Fasten gelesen... Und nun interessiert mich das auch ein bissl

Von wann bis wann ist denn die Fastenzeit genau? ich dachte immer, sie beginnt erst am Karfreitag... Und fastet Ihr alle mit christlichem Hintergrund (klingt doof - aber Ihr wisst, was ich meine )?
Darf man da gar nix essen, oder gibt es da vorgeschriebene Zeiten?

Fragen über Fragen...vielleicht kennt Ihr ja auch eine gute Info-Seite zu dem Thema?

Liebe Grüße von der - jetzt ziemlich interessierten -
Venice

Mehr lesen

7. April 2004 um 10:01

Fastenzeit
die katholische fastenzeit beginnt am aschermittwoch und geht bis ostern.
dabei geht es darum auf etwas zu verzichten. früher hat man weniger, oder garnichts mehr, gegessen.
weiß aber nich ob mit den threads hier auch das religiöse fasten gemeint ist.
sieht mir ja eher nach heilfasten aus. davon hab ich aber keine ahnung. aber die anderen sicher, sonst würden sie es ja nicht tun

lg mary

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2004 um 18:56

herrgottsbescheißerle
... also bei mir spielten überlegungen wie der dienst am nächsten eine wichtige rolle; natürlich ging es auch um die solidarität mit notleidenden und die soziale und politische komponente, die ich meiner umgebung schuldig bin. mit dem übersteigen dieser welt und dem teilhaben an der jenseitigen welt gottes hat es diesmal leider etwas gehapert ...

ich hatte vor 5 jahren heilgefastet, um u.a. mit dem rauchen aufzuhören. hab diese zeit in sehr guter erinnerung - es ist eine interessante erfahrung, ohne feste nahrung auskommen zu können. und wenn man sich dann ohnehin schon den ganzen tag mit dem ausscheiden beschäftigt, kann man die zeit auch gut nutzen, um "seelische schlacken" gleich mit loszuwerden *g*
ein gutes buch zum thema ist "fasten" von hellmut lützner.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2004 um 18:57
In Antwort auf winnie_12164884

herrgottsbescheißerle
... also bei mir spielten überlegungen wie der dienst am nächsten eine wichtige rolle; natürlich ging es auch um die solidarität mit notleidenden und die soziale und politische komponente, die ich meiner umgebung schuldig bin. mit dem übersteigen dieser welt und dem teilhaben an der jenseitigen welt gottes hat es diesmal leider etwas gehapert ...

ich hatte vor 5 jahren heilgefastet, um u.a. mit dem rauchen aufzuhören. hab diese zeit in sehr guter erinnerung - es ist eine interessante erfahrung, ohne feste nahrung auskommen zu können. und wenn man sich dann ohnehin schon den ganzen tag mit dem ausscheiden beschäftigt, kann man die zeit auch gut nutzen, um "seelische schlacken" gleich mit loszuwerden *g*
ein gutes buch zum thema ist "fasten" von hellmut lützner.

ach so:
schau mal unter www.fasten.at

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2004 um 13:26


Vielen Dank für Eure Antworten!
Werd mich wohl noch ein bissl damit beschäftigen...
Ich wünsche Euch allen ein wunderschönes Osterfest!

Liebe Grüße,
Venice

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen