Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Frage an religiöse Frauen, besonders Muslimas

Frage an religiöse Frauen, besonders Muslimas

1. Juli 2009 um 19:21

Hallo zusammen

Ich fall mal mit der Tür ins Haus
Meine 1.Frage: Angenommen, euch fallen merkwürdige, aber eher harmlose Veränderungen im Intimbereich auf. Zufällig wohnt ihr aber in irgendeinem Dorf im Ausland und die nächste FrauernÄRZTIN ist mehrere Hundert Kilometer weg und ihr habt kein Auto (oder keine Zeit). Bei euch um die Ecke hat ein FrauenARZT seine Praxis. Geht ihr zu ihm? Und wenn nein, warum nicht? Und wenn doch, gibt es keine Geschlechtertrennung?

Hinweis: Über dieses Thema haben wir neulich im Freundeskreis diskutiert. Eine meiner Freundinnen (Muslimin) sagte, einen Besuch beim Gynäkologen würde ihre Religion verbieten, auch Schamgefühl vor Männern, konnte aber keine Sure nennen. Die anderen beiden (auch Musliminnen) sahen das ganz anders und meinten, das es im medizinischen Bereich eigentlich keine Geschlechtertrennung gäbe und das man jederzeit zum männlichen Arzt könnte. Die erste trägt ein Kopftuch, die beiden anderen nicht.



Mehr lesen

1. Juli 2009 um 19:50


Neeee, so meinte ich das nicht . Ob jemand besser ist, hängt ja nicht vom Geschlecht ab. Ich weiß nur aus meinem Bekanntenkreis, dass Frauen vielen insbesondere vielen Musliminnen lieber sind, als Männer, teilweise wegen Schamgefühlen, aber auch aus religiösen Gründen. Und ich wollte einfach mal wissen ob das stimmt und ob es "religiöstechnisch" auch zu einem Mann zu gehen in Ordnung ist.

Wie gesagt, wir hatten halt die Diskussion und eine meiner Freundinnen beharrte darauf, dass der Islam es einer Frau verbietet zum Gynäkologen zu gehen, teilweise überhaupt zu einem männlichen Arzt. Mit Christen hab ich darüber noch nicht gesprochen, aber ich kann mir vorstellen, dass es da auch den ein oder anderen gibt, der lieber zum Mann geht. Mich interessiert halt, was aus Sicht der Religion in Ordnung ist. Einfach allgemein.

Gefällt mir

1. Juli 2009 um 19:56

Ja
das stimmt. In Europa wohl eher nicht mehr soooo häufig, aber in anderen Teilen der Welt mit Sicherheit noch (habe sowas selbst aus den USA schonmal gehört).

Ich wollte einfach nur wissen, wie das in den Religionen aussieht, weil doch, besonders im Islam, eine Frau sich verdecken soll, vor allem Männern gegenüber. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass die da drüben im Iran ihre Frauen zu nem männlichen Gynäkologen schicken. Deshalb meine Frage: Kommt das durch die Religion oder ist das halt so ein Kulturphänomen?

Gefällt mir

1. Juli 2009 um 21:21
In Antwort auf xx0simona0xx


Neeee, so meinte ich das nicht . Ob jemand besser ist, hängt ja nicht vom Geschlecht ab. Ich weiß nur aus meinem Bekanntenkreis, dass Frauen vielen insbesondere vielen Musliminnen lieber sind, als Männer, teilweise wegen Schamgefühlen, aber auch aus religiösen Gründen. Und ich wollte einfach mal wissen ob das stimmt und ob es "religiöstechnisch" auch zu einem Mann zu gehen in Ordnung ist.

Wie gesagt, wir hatten halt die Diskussion und eine meiner Freundinnen beharrte darauf, dass der Islam es einer Frau verbietet zum Gynäkologen zu gehen, teilweise überhaupt zu einem männlichen Arzt. Mit Christen hab ich darüber noch nicht gesprochen, aber ich kann mir vorstellen, dass es da auch den ein oder anderen gibt, der lieber zum Mann geht. Mich interessiert halt, was aus Sicht der Religion in Ordnung ist. Einfach allgemein.

Selam alaikum
in notfällen darf man sich auch von einem arzt behandeln lassen, aber wenn die möglichkeit besteht bei eienr frau sich untersuchen zu lassen dann muss man das machen.

wa salam

Gefällt mir

1. Juli 2009 um 23:02
In Antwort auf chadija1

Selam alaikum
in notfällen darf man sich auch von einem arzt behandeln lassen, aber wenn die möglichkeit besteht bei eienr frau sich untersuchen zu lassen dann muss man das machen.

wa salam

Genau!
Aber wenns in der Nähe keine Ärztin gibt, dann kann man auch zu einem Arzt gehen. Die Gesundheit geht vor!

Oder glaubst du, im Kreissaal sind NUR Frauen?

Gefällt mir

1. Juli 2009 um 23:30
In Antwort auf xx0simona0xx


Neeee, so meinte ich das nicht . Ob jemand besser ist, hängt ja nicht vom Geschlecht ab. Ich weiß nur aus meinem Bekanntenkreis, dass Frauen vielen insbesondere vielen Musliminnen lieber sind, als Männer, teilweise wegen Schamgefühlen, aber auch aus religiösen Gründen. Und ich wollte einfach mal wissen ob das stimmt und ob es "religiöstechnisch" auch zu einem Mann zu gehen in Ordnung ist.

Wie gesagt, wir hatten halt die Diskussion und eine meiner Freundinnen beharrte darauf, dass der Islam es einer Frau verbietet zum Gynäkologen zu gehen, teilweise überhaupt zu einem männlichen Arzt. Mit Christen hab ich darüber noch nicht gesprochen, aber ich kann mir vorstellen, dass es da auch den ein oder anderen gibt, der lieber zum Mann geht. Mich interessiert halt, was aus Sicht der Religion in Ordnung ist. Einfach allgemein.

Hm
denke nicht dass es in der westeuropäischen Kultur groß mit Religion zu tun hat... ich habe nun gar keine Religion und wurde auch nicht sonderlich konservativ erzogen, möchte aber ebenso außer im Notfall nicht zu einem männlichen Gynäkologen..vielen Bekannten geht es genauso.

Gefällt mir

2. Juli 2009 um 0:35

Wenn eine Schwester
keine andere Möglichkeit findet dann ist es erlaubt. Wo würde man denn mehrere hundert Kilometer fahren müssen?

Gefällt mir

2. Juli 2009 um 20:29

...
ich bin atheistin, darf ich die frage trotzdem beantworten?

mir ist es egal, ob männlicher oder weiblicher gynäkologe. für mich sind die geschlechtslos! ich glaube, es ist reiner zufall, dass ich bisher nur bei männlichen frauenärzten war, aber ich hatte ja auch hebammen, und habe mich immer gut aufgehoben gefühlt!

mir ist das geschlecht wohl auch daher unwichtig, weil mich nur interessiert, dass der arzt was von seinem fach versteht und ich mich dabei gut aufgehoben fühle.

was habe ich davon, wenn der nächste weibliche arzt total unfähig ist, aber der männliche um die ecke gut? ich habe irgendwelche vorgeschobenen religiösen argumente, die mich dran hindern, den aufzusuchen. umgekehrt wäre das natürlich auch so, wird aber sicher nicht passieren!

wer meint, dass das leben schöner so ist, also alles geschlechterspezifisch zu sehen, vor allem in dem punkt: schönes, und vor allem kurzes leben noch!

lg

thalia

Gefällt mir

2. Juli 2009 um 23:15

Ich geh auch nur zu einer Frauenärztin
aber wenn man entbindet oder so, kann man es sich auch als Muslima nicht aussuchen. Wäre aber in so einer Situation kein Problem für mich. In solchen Momenten hat man glaub ich andere Gedanken

Gefällt mir

3. Juli 2009 um 10:36
In Antwort auf heloua

Genau!
Aber wenns in der Nähe keine Ärztin gibt, dann kann man auch zu einem Arzt gehen. Die Gesundheit geht vor!

Oder glaubst du, im Kreissaal sind NUR Frauen?

Bei mir waren es nur frauen alhamdulillah!!
selam alaikum

ich denke, dass sie bei uns im spital drauf geachtet haben, dass îch eine frau als ärztin bei der geburt habe und die hebamme war natürlich auch ne frau ich war sehr froh und musste mich also nicht schämen es war sehr gut organisiert und ich hatte auch ein einzelzimmer maschaallah!!

wa salam

Gefällt mir

8. April 2012 um 19:38

Das ist mir egal
Ich bin Christin und ich gehe zu einem Gynäkologen. Mein Hausarzt ist auch ein Mann. Ich habe damit kein Problem, da das für mich Ärzte sind und ich ihnen vertraue. Solange ich mich wohl fühle ist alles ok. Ich war mal bei einer Gynäkologin und da hab ich total unwohl gefühlt. Ich achte bei meinen Ärzten eher darauf, ob sie einen Kassenvertrag haben und ich leicht zu erreichen sind. Das Geschlecht ist mir dabei egal.

Gefällt mir

8. April 2012 um 22:00

...
Das es verboten ist, stimmt meiner Meinung nach nicht (es steht auch nicht im Koran, dass man nicht zu nem Gynäkologen darf, ich weiß ehrlich nicht wo die des gelesen haben will )


Dann zu der Frage, ich würde um alles in der Welt versuchen zu nem weiblichen Arzt zu gehen. Ich mein weibliche Ärzte verstehen einen doch irgendwie besser & man fühlt sich sicherer.
Ausnahme ist für mich nur wenns um ne Geburt geht (wie weiter unten schon erwähnt) oder wenn man deswegen sterben würde. Aber ich denk dass es fast überall auf der Welt weibliche Ärzte gibt, die nicht 100km entfernt sind


& ich geh auch zu männlichen Ärzten, aber nur dann wenn ich mich nicht ausziehen muss. Also mein Lungenfacharzt is z.B. n Mann

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen