Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Frage an A-Z (Araber bis Zeugen Jehovas)

Frage an A-Z (Araber bis Zeugen Jehovas)

13. Juli 2007 um 10:45

Mal abgesehen davon, an was ihr glaubt, in welcher Tradition ihr aufgewachsen seid oder was für eine politische Überzeugung ihr habt:
Wie stellt ihr euch vor, wird unser Zusammenleben auf diesem Planeten in 50 oder 100 Jahren aussehen? Was denkt ihr wirklich?
Wäre schön, wenn es mal einen Austausch geben könnte, ohne irgendwelche marktschreierischen Parolen, die andere in ihren geistigen Weichteilen treffen sollen...

Mehr lesen

13. Juli 2007 um 11:30

Wer weiß, ob die Erde solange noch "lebt",
denn die Porarität, von Nord- und Südpol verändert sich, ein Supervulkan im Yellowstone-Nationalpark ist seit 1000 Jahren überfällig und die nächste Eiszeit hätte es eigentlich auch schon geben müssen.
Also ist die Frage nicht, wie das Zusammenleben aussieht, sondern wenn die Erde nicht zerstört wird, leben dann noch Menschen hier?

Gefällt mir

13. Juli 2007 um 11:32
In Antwort auf eisigerengel

Wer weiß, ob die Erde solange noch "lebt",
denn die Porarität, von Nord- und Südpol verändert sich, ein Supervulkan im Yellowstone-Nationalpark ist seit 1000 Jahren überfällig und die nächste Eiszeit hätte es eigentlich auch schon geben müssen.
Also ist die Frage nicht, wie das Zusammenleben aussieht, sondern wenn die Erde nicht zerstört wird, leben dann noch Menschen hier?

Es soll heißen
Polarität.

Gefällt mir

13. Juli 2007 um 13:05

Es wird die Hölle auf Erden....
In den nächsten 20 Jahren werden wir kein sauberes Trinkwasser mehr haben. Die Pest wird sich überall verbreiten. Ratten und giftig-mutierende Tiere werden uns Menschen zerstören.Die Menschen haben seit der 50'er nicht nachgedacht. Tiere und Bäume wurden ausgerottet. Seen umgeleitet. Die Menschen sind die intelligentesten Lebewesen, von Gott erschaffen. Diese Intelligenz wird nun uns allen zum Verhängnis. Nun, ich kann mir vorstellen, das nach 100 Jahren, mehr verrückte Menschen, Kannibalen und nur ältere Menschen geben wird. Keine Kinder. Und alle Menschen, die noch nicht verrückt geworden sind, da es kein Wasser und essen gibt, die werden anfangen nach Gott zu suchen. Wenn es stimmt was ich gelesen habe, dann soll es keine Religionen mehr geben. Das heißt; Back to the Roots. Nur Juden und Araber.

Gefällt mir

13. Juli 2007 um 13:23
In Antwort auf leyla000

Es wird die Hölle auf Erden....
In den nächsten 20 Jahren werden wir kein sauberes Trinkwasser mehr haben. Die Pest wird sich überall verbreiten. Ratten und giftig-mutierende Tiere werden uns Menschen zerstören.Die Menschen haben seit der 50'er nicht nachgedacht. Tiere und Bäume wurden ausgerottet. Seen umgeleitet. Die Menschen sind die intelligentesten Lebewesen, von Gott erschaffen. Diese Intelligenz wird nun uns allen zum Verhängnis. Nun, ich kann mir vorstellen, das nach 100 Jahren, mehr verrückte Menschen, Kannibalen und nur ältere Menschen geben wird. Keine Kinder. Und alle Menschen, die noch nicht verrückt geworden sind, da es kein Wasser und essen gibt, die werden anfangen nach Gott zu suchen. Wenn es stimmt was ich gelesen habe, dann soll es keine Religionen mehr geben. Das heißt; Back to the Roots. Nur Juden und Araber.

Achso, und es werden....
Menschenähnliche Monster auf die Erde geschickt oder auch auf Erden geboren, die das Leben der Menschen zum Leiden bringen werden. Das habe ich auch aus dem Islamischen Buch.

Gefällt mir

13. Juli 2007 um 13:29

@indianview
hi,

meiner Meinung nach könnten wir alle auch heute friedlich zusammenleben, wenn es einige Faktoren nicht geben würde.

Glaubst du denn im Rest, das es bei diesen ganzen Kriegen, Aufruhen und Kämpfen um Religion geht?

Ich bezweifle das, Kriege werden immer aus den selben Gründen geführt, die da währen MACHT und GELD, Religion ist nur ein Deckmantel.............

Politiker verwenden diesen Mantel um die Leute zu verwirren und diese auf ihre Seite zu stellen, doch eigentlich müssten wir uns einfach nur die Frage stellen wer denn von Kriegen profitiert, die armen Gläubigen, die armen Kinder dennen beigebracht wird es ist gut für die Religion zu sterben?

Wir müssen ein wenig über den Tellerrand sehen, nicht immer das Glauben was uns Medien versuchen einzutrichtern..... Manche hier behaupten hier im Westen können Sie frei denken, nicht so wie wir Moslems denen alles vom Glauben vorgegen wird.

Ich denke Menschen die hier im Westen leben (mich natürlich mit eingeschlossen) werden doch am meisten manipuliert, gerade wir können nicht mehr Denken, uns wird alles vorgegen, ich denke es ist jetzt an der Zeit unsere Marionettenspieler auszutrixen und uns selber Meinungen zu bilden!!!!!!!!!Dann steht uns auch eine friedliche Zukunft gegenüber.

LG
Leyla

Gefällt mir

13. Juli 2007 um 13:33
In Antwort auf leyla2111

@indianview
hi,

meiner Meinung nach könnten wir alle auch heute friedlich zusammenleben, wenn es einige Faktoren nicht geben würde.

Glaubst du denn im Rest, das es bei diesen ganzen Kriegen, Aufruhen und Kämpfen um Religion geht?

Ich bezweifle das, Kriege werden immer aus den selben Gründen geführt, die da währen MACHT und GELD, Religion ist nur ein Deckmantel.............

Politiker verwenden diesen Mantel um die Leute zu verwirren und diese auf ihre Seite zu stellen, doch eigentlich müssten wir uns einfach nur die Frage stellen wer denn von Kriegen profitiert, die armen Gläubigen, die armen Kinder dennen beigebracht wird es ist gut für die Religion zu sterben?

Wir müssen ein wenig über den Tellerrand sehen, nicht immer das Glauben was uns Medien versuchen einzutrichtern..... Manche hier behaupten hier im Westen können Sie frei denken, nicht so wie wir Moslems denen alles vom Glauben vorgegen wird.

Ich denke Menschen die hier im Westen leben (mich natürlich mit eingeschlossen) werden doch am meisten manipuliert, gerade wir können nicht mehr Denken, uns wird alles vorgegen, ich denke es ist jetzt an der Zeit unsere Marionettenspieler auszutrixen und uns selber Meinungen zu bilden!!!!!!!!!Dann steht uns auch eine friedliche Zukunft gegenüber.

LG
Leyla

Liebe naddel 82 geborene!
Dein Leib lebt im Westen, aber nicht deine Seele!

Gefällt mir

13. Juli 2007 um 23:27

Du fragst was wir wirklich denken?
Wenn es so weiter geht, bezüglich der Religionen, und nicht "MEHR" gegenseitiges verständnis eintreten wird, werden sehr viel Kriege auf uns zukommen und wir werden uns gegenseitig töten...

Ich hoffe nicht das es so weit kommen wird und auch das uns die liebe Erde noch etwas bestehen bleibt. Damit auch unsere Kinder was davon haben

Gefällt mir

13. Juli 2007 um 23:42

Nee,wir nicht,
aber unsere Enkel und Urenkel usw.
DARUM sollten wir uns bemühen,die Erde ein wenig schonender zu behandeln.Dabei sollten wir nicht immer darauf warten,bis Regierungen etwas tun,sondern schauen,welche Möglichkeiten wir haben.
Derer gibt es genug.

<<<Fest steht; aus vergangenen Fehlern wird nix gelernt.

Das war schon vor ewigen Zeiten so; das wird auch so bleiben.<<<

Wenn man auf diesem Standpunkt bleibt und nicht wenigstens versucht,ein wenig an einem bestehenden Mißstand zu ändern,wird sich auch nix tun.
Wenn ich meinen Kindern zeige,dass Engagement für oder gegen etwas wichtig ist,habe ich die berechtigte Hoffnung,dass sie ihren Kindern dieses auch vermitteln.

Was das Miteinander betrifft-wie wäre es,wenn jeder mal schaut,wie's dem/der Nachbarn/Nachbarin geht?
Sicher ist das globale Denken auch wichtig-aber die Welt fängt nun mal vor der eigenen Haustür an.

Anstatt über Relgion und deren "richtige" oder "falsche" Auslegung zu streiten,könnte man sich doch mal für die Rechte anderer einsetzen - z.B. bei amnesty.Oder sich besser informieren,welche Firmen immer noch auf Kinderarbeit setzen,fair trade-Produkte unterstützen usw usw.Das mag zwar auf den ersten Blick nichts sein,was in 50-100 Jahren relevant sein könnte,aber durch weniger Armut und mehr Bildung haben Menschen die Chance,nachhaltig ihr Leben zu verbessern und dies auch an ihre Kinder weiterzugeben.

Ist ein wenig off-topic geraten-ich finde es eben wichtiger,darüber nachzudenken,was man tun kann,damit die Erde in diesem Zeitrahmen noch lebenswert ist.

Gefällt mir

13. Juli 2007 um 23:50

Angenommen
wenn es so zutreffen WÜRDE,wie du schreibst,wäre die Erde zu diesem Zeitpunkt immer noch von Überbevölkerung betroffen,daran gibt es nichts zu rütteln.

Gefällt mir

15. Juli 2007 um 16:25

Dann lieber den Wetterbericht
als eure düsteren Prognosen
Aber mal im Ernst, die Mehrheit derjenigen die hier so gut wie keine erstrebenswerte Zukunft sehen, sagen doch von sich, dass sie an Gott glauben. Wenn aber eurer Meinung nach nur die Menschen selber die Zukunft bestimmen und Gott darin keine Rolle spielt, wozu dann glauben?
Ausser @derya scheint auch keiner die Hoffnung zu haben, dass jeder Beitrag am Ende doch etwas ändern könnte. Wozu dann das Religions-Hickhack wenn anscheinden von keiner Seite aus damit gerechnet wird, dass Gott tatsächlich einmal eingreift und diejenigen zu Verantwortung zieht, die die Hände in den Schoß gelegt hatten und sich einen feuchten Dreck um seine Anforderungen gekümmert haben?
Interessant ist, dass sowieso alles darauf hinweist, dass die Menschen nicht in der Lage sind, die "Karre aus dem Dreck" zu ziehen. Wieso aber weigern wir uns dann so beharrlich in Betracht zu ziehen, dass es ohne göttliche Einflußnahme keine vernünftige Lösung gibt? Das ist ein Punkt, an dem ich immer hängen bleibe.

Gefällt mir

16. Juli 2007 um 7:44

...
ich hab mal ein buch gelesen. man dachte bis zum schluss, dass es in der vergangenheit spielt. keinen fortschritt, keine technik, mittelalter halt. nur, dass es rieseninsekten gab und einiges anderes ungewöhnliches. irgendwann erfuhr man, dass maschinen jeder art verboten sind. für maschinelle arbeiten wurden diese riesenviechter genutzt. der grund dafür wurde erst am ende erzählt. es gab neun atomkriege, die die menschheit neunmal beinahe ausgerottet haben.

Gefällt mir

18. Juli 2007 um 17:12

Im Jahre 2050
wird sich die Bevölkerungzahl auf 10 Milliarden Menschen belaufen, soweit ich das mitbekommen habe. Schöner wird es wohl nicht werden. Ich sehe die Zukunft düster. Kann man auch nicht anders....

Gefällt mir

19. Juli 2007 um 8:46
In Antwort auf leyla000

Es wird die Hölle auf Erden....
In den nächsten 20 Jahren werden wir kein sauberes Trinkwasser mehr haben. Die Pest wird sich überall verbreiten. Ratten und giftig-mutierende Tiere werden uns Menschen zerstören.Die Menschen haben seit der 50'er nicht nachgedacht. Tiere und Bäume wurden ausgerottet. Seen umgeleitet. Die Menschen sind die intelligentesten Lebewesen, von Gott erschaffen. Diese Intelligenz wird nun uns allen zum Verhängnis. Nun, ich kann mir vorstellen, das nach 100 Jahren, mehr verrückte Menschen, Kannibalen und nur ältere Menschen geben wird. Keine Kinder. Und alle Menschen, die noch nicht verrückt geworden sind, da es kein Wasser und essen gibt, die werden anfangen nach Gott zu suchen. Wenn es stimmt was ich gelesen habe, dann soll es keine Religionen mehr geben. Das heißt; Back to the Roots. Nur Juden und Araber.

Okay, dann
zurück nach Algerien, wenn Deutshcland eh dann sooo aussieht!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

  • Was haltet ihr von dieser Regelung?

    31. Juli 2007 um 0:10

  • Los, rückt mit eurer Lieblingswerbung raus

    1. August 2007 um 21:58

  • Wo liegt der Unterschied?

    2. Juli 2007 um 14:01

  • Schade, dass es hier so beengend ist

    15. Juni 2007 um 23:39

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen