Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Flüchtling findet 50000 Euro

Flüchtling findet 50000 Euro

28. Juni 2016 um 23:55

...und übergibt sie den Behörden.


>>>> Für Stadt und Polizei ist er der "Held des Tages": Ein 25-jähriger Flüchtling aus Syrien hat im westfälischen Minden 50.000 Euro Bargeld und Sparbücher mit einem Guthaben von mehr als 100 000 Euro gefunden und beim Ausländeramt abgegeben. Die hundert neuwertigen 500-Euro-Scheine und Bankunterlagen hatte er entdeckt, als er in seiner bislang spärlich möblierten Wohnung einen Schrank aufbaute, den eine karitative Einrichtung gespendet hatte. Sie waren in einer Art Geheimfach unter einem Einlegeboden des Möbelstücks verborgen.

Die meisten Leute hätten das Geld wohl genommen und auch für ihn sei die Entscheidung sehr schwierig gewesen, räumte der junge Mann im Gespräch mit dem Sender "Radio Westfalica" ein. Und doch entschied er sich für die Ehrlichkeit: "Ich bin Moslem und im Koran sagen uns Gott, Allah und der Prophet Mohammed, dass wir das Richtige tun sollen und nichts nehmen dürfen, was uns nicht gehört", sagte der 25-Jährige dem Sender. <<<<<


Na? Wer von euch hätte das Geld behalten?
(rhetorische Frage )

Mehr lesen

29. Juni 2016 um 12:14

Grüß Dich, liebe Rasami
ICH persönlich, finde es GRANDIOS, einfach GROßARTIG

Dieser Ehrlicher Mann, lebt seinen Glauben, und danach, handelt er auch.

Und, was sagt uns das

Das Euer Glaube ehrlich, und gut ist, und absolut NICHTS mit radikalen Unruhestifter im, "Namen Allah's", zu tun hat.

Und diesbezüglich, wäre jetzt die Ausländerbehörde am Zug, um dem Mann, eine gültige, und unbegrenzte Aufenthaltsgenehmigung, zu erteilen!

Nicht mehr und nicht weniger, denn die hat er sich ehrlich, verdient

Liebe Grüße zu Dir von

mishiko'

Gefällt mir

29. Juni 2016 um 12:17

Liebe Sekine,

Gefällt mir

29. Juni 2016 um 22:03

So wird Ehrlichkeit
"belohnt"

Gefällt mir

29. Juni 2016 um 23:48

Also echt
, das finde ich auch blöd.

Gefällt mir

30. Juni 2016 um 0:02

Da sagst du was wahres, liebe Morgenbrise
Es ist besser in unserer Religion, gute Tagen im Verborgenen zu halten. Es ist auch keine Sünde davon es oeffentlich zu tun, aber verborgen ist besser.

(Übrigens wurde genau deshalb Muslimen hier im Forum ständig vorgehalten, nichts gutes zu tun, weil wir halt nichts davon erzählt haben)

Und er, der besagte Flüchtling, hat sich auch nicht damit gerühmt. Er hat das Geld lediglich den Behörden übergeben. Die Polizei hat das dann der Presse gemeldet. Nicht er selbst.


>>'..ich glaube, das hat nichts mit der Religion zu tun..">>

Oh, seinem Fall vermutlich schon. Er beschrieb ja, dass ihm die Entscheidung schwer fiel, aber dass es letztlich die Religion war, die in dazu bewegte, es abzugeben. Ich denke, dass Ramadan ist, tat noch sein übriges.


Gefällt mir

30. Juni 2016 um 0:05
In Antwort auf mishiko3

Grüß Dich, liebe Rasami
ICH persönlich, finde es GRANDIOS, einfach GROßARTIG

Dieser Ehrlicher Mann, lebt seinen Glauben, und danach, handelt er auch.

Und, was sagt uns das

Das Euer Glaube ehrlich, und gut ist, und absolut NICHTS mit radikalen Unruhestifter im, "Namen Allah's", zu tun hat.

Und diesbezüglich, wäre jetzt die Ausländerbehörde am Zug, um dem Mann, eine gültige, und unbegrenzte Aufenthaltsgenehmigung, zu erteilen!

Nicht mehr und nicht weniger, denn die hat er sich ehrlich, verdient

Liebe Grüße zu Dir von

mishiko'

DAS wäre toll, liebe Mishi
Das wuerde ich ihm auch sehr wünschen.

Gute Menschen kann unser Land gar nicht genug haben.

Gefällt mir

1. Juli 2016 um 18:53

Boah, eeeeendlich.
Ich hatte schon befürchtet, dass die erwarteten Reaktionen nie kommen und ich den Thread umsonst gestartet habe.

Wobei mir hier noch zwei drei Leute fehlen, aber ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass die aus Zeitgründen noch nicht hier waren, aber dem u.g. selbstverständlich zustimmen. Ich kenne ja deren Gesinnung.


Also nun zum Punkt:
Ihr (die sich angesprochen fuehlen) seid der Meinung, dass bei positiver Berichterstattung über eine gute Tat, die Herkunft und Religion nicht erwähnt werden sollte, da das eigentlich gar keine Rolle spielt und es nichts darüber aussagt, wie andere Angehoerige dieser Religion oder Herkunft sind, da es überall gute und schlechte, ehrliche und uneheliche usw...gibt.

Fein, einverstanden

Und nun erwarte ich, dass ihr das zukünftig auch bei allen negativen Meldungen so seht. Über Kriminalfälle, oder auch banales negatives.

SELBST DANN, WENN EIN TÄTER SEINE TAT MIT DER RELIGION BEGRÜNDET.

Wenn nicht, werde ich euch daran erinnern.

So...

Gefällt mir

2. Juli 2016 um 9:01
In Antwort auf rassami4

Boah, eeeeendlich.
Ich hatte schon befürchtet, dass die erwarteten Reaktionen nie kommen und ich den Thread umsonst gestartet habe.

Wobei mir hier noch zwei drei Leute fehlen, aber ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass die aus Zeitgründen noch nicht hier waren, aber dem u.g. selbstverständlich zustimmen. Ich kenne ja deren Gesinnung.


Also nun zum Punkt:
Ihr (die sich angesprochen fuehlen) seid der Meinung, dass bei positiver Berichterstattung über eine gute Tat, die Herkunft und Religion nicht erwähnt werden sollte, da das eigentlich gar keine Rolle spielt und es nichts darüber aussagt, wie andere Angehoerige dieser Religion oder Herkunft sind, da es überall gute und schlechte, ehrliche und uneheliche usw...gibt.

Fein, einverstanden

Und nun erwarte ich, dass ihr das zukünftig auch bei allen negativen Meldungen so seht. Über Kriminalfälle, oder auch banales negatives.

SELBST DANN, WENN EIN TÄTER SEINE TAT MIT DER RELIGION BEGRÜNDET.

Wenn nicht, werde ich euch daran erinnern.

So...

Ich kenne nur eine Art von Moslems die nicht diskutieren wollen
die Fundamentalisten, die wollen meist nicht diskutieren, sondern verkünden. Und genau so kommt mir das hier vor. Auch sind deine emotionalen Ausbrüche, keine emotionalen Ausbrüche, sondern Strategien der Manipulation. Also wer zu den selben Mitteln greift wie zb die AFD und Rechte zeigt in meinen Augen eine große ideologische Gemeinsamkeiten.Und dir ist sicher auch klar was ein Fundamentalist ist, dass ist jemand, der das eigene Weltbild zum Maßstab für alle erklärt, so davon überzeugt ist, dass das, woran er glaubt, politisch oder religiös, die Wahrheit und damit die einzige Wahrheit ist und der somit ein fundamentales Problem mit anderen Ansichten hat." erinnere dich an deinen Palästinenser Fred !!

Merkste etwas, du entwickelst dich genau zu solch einer Person, allein schon den Satz, den du hier im Cafe verkündet hast
rassami:
Ich weiß, dass ich mit meinem Verhalten den Geboten meiner Religion zuwider handle. (Wobei ich mir da nicht ganz sicher bin, da es sich um eine Feindin des Islam handelt)

Eine Feindin des Islam ???

Es gibt verschiedene Fundamentalisten , Rechte , Linke und auch Religiöse Fundamentalisten. Ich denke, dass dort sehr oft Menschen zu finden sind, denen es wichtig ist, die an eine Sache glauben und sich so stark damit identifizieren, dass sie Zweifel nicht mehr zulassen wollen." Du handelst und argumentierst , wie Rechte Fanatiker, nur im Bezug zum Islam !

Da ich aber mit Fundamentalisten jeder Art meine Probleme habe, egal ob Religion oder Politische Ausrichtung werde ich dich im Auge behalten !

Und zu deiner Rhetorischen Frage, alle hier im Forum hätten das Geld abgegeben, weil das erhliche Menschen so machen, oder erwartest du eine andere Antwort ?

Gefällt mir

2. Juli 2016 um 10:04
In Antwort auf rassami4

Boah, eeeeendlich.
Ich hatte schon befürchtet, dass die erwarteten Reaktionen nie kommen und ich den Thread umsonst gestartet habe.

Wobei mir hier noch zwei drei Leute fehlen, aber ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass die aus Zeitgründen noch nicht hier waren, aber dem u.g. selbstverständlich zustimmen. Ich kenne ja deren Gesinnung.


Also nun zum Punkt:
Ihr (die sich angesprochen fuehlen) seid der Meinung, dass bei positiver Berichterstattung über eine gute Tat, die Herkunft und Religion nicht erwähnt werden sollte, da das eigentlich gar keine Rolle spielt und es nichts darüber aussagt, wie andere Angehoerige dieser Religion oder Herkunft sind, da es überall gute und schlechte, ehrliche und uneheliche usw...gibt.

Fein, einverstanden

Und nun erwarte ich, dass ihr das zukünftig auch bei allen negativen Meldungen so seht. Über Kriminalfälle, oder auch banales negatives.

SELBST DANN, WENN EIN TÄTER SEINE TAT MIT DER RELIGION BEGRÜNDET.

Wenn nicht, werde ich euch daran erinnern.

So...

Siehst Du Rassami
aufgrund solcher Aussagen, die Menschen in Schubladen zu packen, wie unsicher es in seinem Post unter mir tut, haben hier so einige frühere User, mit denen ich mich austauschte, keine Lust mehr, hier vernünftig zu diskutieren.

Es gibt hier einige Pappenheimer, so auch er, der von Anderen Behauptungen aufstellt, aber selbst diese Leute in bestimmte Ecken drängt, keine andere Meinung zuläßt,

damit haben solche Leute wie er ein Problem. Denn das Schubladendenken, das steckt ganz verschiedene Leute und Meinungen in ein und dieselbe Schublade.

Aufgrund der Mutungen und solche fundamentalistischer Reden über angebliche Fundamentalisten, macht es hier nur noch Spaß, mit den "Resten" zu spielen, vernünftiges Schreiben ist hier für die Katz

Gefällt mir

2. Juli 2016 um 15:18
In Antwort auf salattrommel

Siehst Du Rassami
aufgrund solcher Aussagen, die Menschen in Schubladen zu packen, wie unsicher es in seinem Post unter mir tut, haben hier so einige frühere User, mit denen ich mich austauschte, keine Lust mehr, hier vernünftig zu diskutieren.

Es gibt hier einige Pappenheimer, so auch er, der von Anderen Behauptungen aufstellt, aber selbst diese Leute in bestimmte Ecken drängt, keine andere Meinung zuläßt,

damit haben solche Leute wie er ein Problem. Denn das Schubladendenken, das steckt ganz verschiedene Leute und Meinungen in ein und dieselbe Schublade.

Aufgrund der Mutungen und solche fundamentalistischer Reden über angebliche Fundamentalisten, macht es hier nur noch Spaß, mit den "Resten" zu spielen, vernünftiges Schreiben ist hier für die Katz

Ja, Salattrommel
Es gibt hier eine Gruppe von Usern, sozusagen ein kleiner Mob, der immer jemanden braucht, den sie bashen können.
Ein ziemlich beschämendes Verhalten für eine Gruppe Erwachsener.
Da sind meine Kinder weitaus empathischer und vernünftiger und besser erzogen als diese Erwachsenen.
Und meine Kinder sind alle nicht aelter als zehn.
Bevor diese Gruppe im Forum war, waren hier wunderbare Diskussionen möglich.

Aber sollen sie ruhig Behauptungen aufstellen, provozieren, intrigieren und rumbashen.
Das beeinflusst mich nicht im geringsten.
Es gab hier schon immer User, die mich nicht leiden können (zuuuufälligerweise sind das meistens die, die auch meine Religion nicht leiden können), User die mich mögen, und User die mir einfach neutral gegenüber stehen. Das ist völlig ok.
Die meisten machen sich ohnehin ihr eigenes Bild anhand der Beiträge.
Da kann der Mob noch so oft behaupten, ich wäre rassistisch, radikalislamisch, antisemitisch und was ich noch alles. Wer mich hier länger liest, weiß, dass das alles nicht zutrifft.

Vertreiben kann mich der Mob so ganz sicher nicht. Im Gegenteil

Auf das Bashing und die Provokationen gehe ich heute nicht ein. So langsam langweilt es mich.

Ich hoffe auch du, liebe Salattrommel nimmst dir deren Geschreibsel nicht zu Herzen. Sie sind es nicht wert.

Du weißt schon...was juckt s die Eiche, wenn die Sau sich an ihr reibt.

Haha...und natürlichen hätten sie alle das Geld abgegeben, diese ganzen ach so ehrlichen Menschen... ja schon klar.

Gefällt mir

2. Juli 2016 um 16:11

Ich habe mit dir keine Probleme pipapuzze
und auch nicht mit maghreb, die ist sogar in meiner freundesliste. Sagen wir es mal so bei mir und rassami hack es schon seit der ersten stunde !

Gefällt mir

2. Juli 2016 um 20:49

Vielen
Dank, Puzze und Krysam.

Es tut mir leid, Krysam, dass du immer hierreingezogen wirst von Karl.

Dass ich mit Palästinensern sympathisiere hat nichts mit meiner Religion zu tun.
Ich habe mich sehr intensiv mit dem Nah-Ost-Konflikt befasst. Mein großes Interesse kam durch meinen Mann, einen Palästinenser.
Im Laufe der Jahre habe ich sehr viele Bücher gelesen, auch Bücher von Juden, auch Israelis.
Ich habe mich sehr umfassend informiert, und wäre auch ohne Ehemann zum selben Schluss gekommen.


So, jetzt aber schnell Fußball gucken.

Gefällt mir

2. Juli 2016 um 21:48
In Antwort auf rassami4

Ja, Salattrommel
Es gibt hier eine Gruppe von Usern, sozusagen ein kleiner Mob, der immer jemanden braucht, den sie bashen können.
Ein ziemlich beschämendes Verhalten für eine Gruppe Erwachsener.
Da sind meine Kinder weitaus empathischer und vernünftiger und besser erzogen als diese Erwachsenen.
Und meine Kinder sind alle nicht aelter als zehn.
Bevor diese Gruppe im Forum war, waren hier wunderbare Diskussionen möglich.

Aber sollen sie ruhig Behauptungen aufstellen, provozieren, intrigieren und rumbashen.
Das beeinflusst mich nicht im geringsten.
Es gab hier schon immer User, die mich nicht leiden können (zuuuufälligerweise sind das meistens die, die auch meine Religion nicht leiden können), User die mich mögen, und User die mir einfach neutral gegenüber stehen. Das ist völlig ok.
Die meisten machen sich ohnehin ihr eigenes Bild anhand der Beiträge.
Da kann der Mob noch so oft behaupten, ich wäre rassistisch, radikalislamisch, antisemitisch und was ich noch alles. Wer mich hier länger liest, weiß, dass das alles nicht zutrifft.

Vertreiben kann mich der Mob so ganz sicher nicht. Im Gegenteil

Auf das Bashing und die Provokationen gehe ich heute nicht ein. So langsam langweilt es mich.

Ich hoffe auch du, liebe Salattrommel nimmst dir deren Geschreibsel nicht zu Herzen. Sie sind es nicht wert.

Du weißt schon...was juckt s die Eiche, wenn die Sau sich an ihr reibt.

Haha...und natürlichen hätten sie alle das Geld abgegeben, diese ganzen ach so ehrlichen Menschen... ja schon klar.

Genauso
sieht es aus Rassami. Man sieht ja unter mir Ottileins sich immer wiederholende Liebeshymne . Mal trifft es die, mal die, mal die....keine Sorge, ich kann solche Leutchen schon lang nicht mehr ernst nehmen, vorallem schreiben sie Dinge, die sie Anderen unterstellen. Nur beim Anderen liest man sie nicht, bei ihnen selbst schon

Das Deine Kinder nicht so sind, wie hier der Mob, wundert mich nicht. Denn DU hast sie ja schließlich erzogen

Leider wird der Großteil der Jugend so wie der Mob hier, weil diese ihre besten Vorbilder sind

Gefällt mir

3. Juli 2016 um 11:23

"Rassami Ist eine Rassistin und Provokateurin."
"Rassami diskutiert nicht, sie verkündet, sie diskriminiert und sie verurteilt."

Wenn ich an unsere Rassami denke, tun mir deine unangebrachten, und ausgedachten Zeilen, somit auch deine Gedanken über Rassami, weh.

Und jetzt, erlaube mir eine Frage, bitte:

WIE kommst du überhaupt dazu, über eine Userin wie die Rassami, so etwas unakzeptables zu behaupten

WER bist DU Karl, um dir diese Dreistigkeit, zu erlauben

Du schreibst:

" Das war früher auch mit Maghreb so, bis ich dann hinter die Kulissen blicken durfte!"

Und WARUM, erlaubst du deinen Blicken nicht, auch hinter die "Kulissen" der Rassami zu blicken

Denn, würdest du dass tun, müsstest du dir gestehen, dass du dich auch in Rassami, sehr geirrt hast, und sie genauso ein liebeswerter, und herzensguter Mensch ist, wie unsere Maghreb, oder die Krysam.

A'propos, "Kulissen":

Auf der Bühne des Lebens, spielt jeder Mensch, seine ihm vorgegebene Schauspielrolle, aber seine wahren Gefühle,
und seine Menschlichkeit, findet man erst dann, wenn man hinter die Kulissen seines Daseins, blickt.

"Rassami diskutiert nicht, sie verkündet, sie diskriminiert und sie verurteilt. Findest du es in Ordnung, dass jeder Nicht-Muslim gleich als rechtsradikaler Mob gesehen wird? "

Auch so eine, nicht zutreffende, Behauptung von dir.

Ich, als nicht Muslimin, hatte die Ehre, tiefer in die Seele der Rassami blicken zu dürfen, und hatte keine Sekunde das Gefühl, dass die Rassami mich, als Nichtmuslimin, in die Reihe d. Rechstradikalen Mobs, einordnete.

"Und ich habe noch immer nichts gegen alle Muslime

Ja, lieber Karl,
es besteht KEIN MUSS, ALLE Muslime zu lieben, oder sie zu akzeptieren, ABER, bevor man einen Menschen ob seines Glaubens und seiner Religion, degradiert, sollte man sich genügend Zeit nehmen, um hinter seine "Kulisse", zu blicken.

die mishiko'

















Gefällt mir

3. Juli 2016 um 11:24

Israel hat zwar den Bund gebrochen aber ist trotzdem Gottes erwähltes
Volk geblieben, denn

Aber Israel wird sich als einzige Nation in der Gesamtheit bekehren:

Römer 11,26
und so wird ganz Israel gerettet werden, wie geschrieben steht: Es wird aus Zion der Retter kommen, er wird die Gottlosigkeiten von Jakob abwenden

Hesekiel 36,26-28
Und ich werde euch ein neues Herz geben und einen neuen Geist in euer Inneres geben; und ich werde das steinerne Herz aus eurem Fleisch wegnehmen und euch ein fleischernes Herz geben. Und ich werde meinen Geist in euer Inneres geben; und ich werde machen, dass ihr in meinen Ordnungen lebt und meine Rechtsbestimmungen bewahrt und tut. Und ihr werdet in dem Land wohnen, das ich euren Vätern gegeben habe, und ihr werdet mir zum Volk, und ich, ich werde euch zum Gott sein.

Hesekiel 11,16-19
Ja, ich habe sie fern unter den Nationen sein lassen, ja, ich habe sie in die Länder zerstreut und bin ihnen nur wenig zum Heiligtum geworden in den Ländern, wohin sie gekommen sind. Darum sage: So spricht der Herr, HERR: Ich werde euch aus den Völkern sammeln und euch aus den Ländern zusammenbringen, in die ihr zerstreut worden seid, und werde euch das Land Israel geben. Und sie werden dorthin kommen und alle seine Scheusale und alle seine Gräuel daraus entfernen. Und ich werde ihnen ein Herz geben und werde einen neuen Geist in ihr Inneres geben, und ich werde das steinerne Herz aus ihrem Fleisch entfernen und ihnen ein fleischernes Herz geben.


2. Korinther 3,16
Dann aber, wenn es sich zum Herrn wendet, wird die Decke weggenommen

Micha 4,1-2
Und am Ende der Tage wird es geschehen, da wird der Berg des Hauses des HERRN fest stehen als Haupt der Berge, und erhaben wird er sein über die Hügel. Und Völker werden zu ihm strömen, und viele Nationen werden hingehen und sagen: Kommt, lasst uns hinaufziehen zum Berg des HERRN und zum Haus des Gottes Jakobs, dass er uns aufgrund seiner Wege belehre! Und wir wollen auf seinen Pfaden gehen. Denn von Zion wird Weisung ausgehen und das Wort des HERRN von Jerusalem.

Jeremia 24,7
Und ich gebe ihnen ein Herz, mich zu erkennen, dass ich der HERR bin. Und sie werden mein Volk sein, und ich werde ihr Gott sein; denn sie werden mit ihrem ganzen Herzen zu mir umkehren.

Gefällt mir

3. Juli 2016 um 11:26

@rassami
ICH hätte das Geld behalten und es nutzbringend für meine Familie verwendet.
Den Schrank hätte ich über den Sperrmüll wegschaffen lassen, damit eventuelle Nachforschungen bezüglich des Geldes ins Leere laufen. Ich selbst würde die weitere Verwendung des Geldes geschickt verschleiern, so dass kein Verdacht entsteht....

Ich entscheide, in welcher Situation ich Gutmensch sein will und wann nicht...

Wäre ich Milliardär, so stiftete ich die Hälfte meines Vermögens für wohltätige Zwecke...

Gefällt mir

3. Juli 2016 um 11:36
In Antwort auf salattrommel

Israel hat zwar den Bund gebrochen aber ist trotzdem Gottes erwähltes
Volk geblieben, denn

Aber Israel wird sich als einzige Nation in der Gesamtheit bekehren:

Römer 11,26
und so wird ganz Israel gerettet werden, wie geschrieben steht: Es wird aus Zion der Retter kommen, er wird die Gottlosigkeiten von Jakob abwenden

Hesekiel 36,26-28
Und ich werde euch ein neues Herz geben und einen neuen Geist in euer Inneres geben; und ich werde das steinerne Herz aus eurem Fleisch wegnehmen und euch ein fleischernes Herz geben. Und ich werde meinen Geist in euer Inneres geben; und ich werde machen, dass ihr in meinen Ordnungen lebt und meine Rechtsbestimmungen bewahrt und tut. Und ihr werdet in dem Land wohnen, das ich euren Vätern gegeben habe, und ihr werdet mir zum Volk, und ich, ich werde euch zum Gott sein.

Hesekiel 11,16-19
Ja, ich habe sie fern unter den Nationen sein lassen, ja, ich habe sie in die Länder zerstreut und bin ihnen nur wenig zum Heiligtum geworden in den Ländern, wohin sie gekommen sind. Darum sage: So spricht der Herr, HERR: Ich werde euch aus den Völkern sammeln und euch aus den Ländern zusammenbringen, in die ihr zerstreut worden seid, und werde euch das Land Israel geben. Und sie werden dorthin kommen und alle seine Scheusale und alle seine Gräuel daraus entfernen. Und ich werde ihnen ein Herz geben und werde einen neuen Geist in ihr Inneres geben, und ich werde das steinerne Herz aus ihrem Fleisch entfernen und ihnen ein fleischernes Herz geben.


2. Korinther 3,16
Dann aber, wenn es sich zum Herrn wendet, wird die Decke weggenommen

Micha 4,1-2
Und am Ende der Tage wird es geschehen, da wird der Berg des Hauses des HERRN fest stehen als Haupt der Berge, und erhaben wird er sein über die Hügel. Und Völker werden zu ihm strömen, und viele Nationen werden hingehen und sagen: Kommt, lasst uns hinaufziehen zum Berg des HERRN und zum Haus des Gottes Jakobs, dass er uns aufgrund seiner Wege belehre! Und wir wollen auf seinen Pfaden gehen. Denn von Zion wird Weisung ausgehen und das Wort des HERRN von Jerusalem.

Jeremia 24,7
Und ich gebe ihnen ein Herz, mich zu erkennen, dass ich der HERR bin. Und sie werden mein Volk sein, und ich werde ihr Gott sein; denn sie werden mit ihrem ganzen Herzen zu mir umkehren.

@salattrommel/romy
Was kümmert dich ein Gott, zu dessen auserwähltem Volk DU nicht zählst?

Zum gibt es Menschen, deren "Errettung" hoffnungslos ist....

Ich bekenne mich ganz freimütig dazu....

Gefällt mir

3. Juli 2016 um 11:38

Du konntest
mit den Nazis deinen Frieden machen, weil es vorbei ist. Die Nachkommen können nichts für die Verbrechen von damals. Es ist vorbei.

Für die Palästinenser dagegen ist es nicht vorbei. Und genau da liegt der Punkt.
Sie werden immer noch, jetzt in diesem Moment, unterdrückt, vertrieben, gedemütigt.
Sie können damit noch nicht anschließen weil es noch nicht vorbei ist.
Sie leben seit Jahrzehnten unter einer unsäglichen Besatzung.

Du schreibst: "Es ist NICHT euer Kampf"
Damit meinst du, die Welt soll sich raushalten und Israel machen lassen.

Ich sage NEIN. Dieser Konflikt geht uns alle an, weil er sich auf die ganze Welt auswirkt.
Und weil sie es dort eben nicht schaffen, den Konflikt allein beizulegen.
Israel sitzt am längeren Hebel. Israel ist die Besatzungsmacht und trägt damit die Hauptverantwortung. Und Israel braucht Druck aus der Welt, weil dieser Staat keinen Frieden will und weitermachen würde mit der Vertreibung und Verfolgung, bis es sein Ziel vollständig erreicht hat.

Kümmere dich um dich um die 2-Staatenlösung, oder von mir
aus auch um Annexion mit vollständiger Integration des palästinensischen Volkes.
Erst wenn das erreicht ist, wenn Unterdrückung und Besatzung enden, kann ein Frieden möglich sein.

Gefällt mir

3. Juli 2016 um 11:41
In Antwort auf kenfrieder8

@rassami
ICH hätte das Geld behalten und es nutzbringend für meine Familie verwendet.
Den Schrank hätte ich über den Sperrmüll wegschaffen lassen, damit eventuelle Nachforschungen bezüglich des Geldes ins Leere laufen. Ich selbst würde die weitere Verwendung des Geldes geschickt verschleiern, so dass kein Verdacht entsteht....

Ich entscheide, in welcher Situation ich Gutmensch sein will und wann nicht...

Wäre ich Milliardär, so stiftete ich die Hälfte meines Vermögens für wohltätige Zwecke...

Haha Ken,
du bist wunderbar ehrlich

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Eltern sein - ja oder nein?
Von: silkekh
neu
5. August 2016 um 9:56
Eltern sein - ja oder nein?
Von: silkekh
neu
5. August 2016 um 9:55

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen