Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Flüchtling findet 50000 Euro

Flüchtling findet 50000 Euro

28. Juni 2016 um 23:55

...und übergibt sie den Behörden.


>>>> Für Stadt und Polizei ist er der "Held des Tages": Ein 25-jähriger Flüchtling aus Syrien hat im westfälischen Minden 50.000 Euro Bargeld und Sparbücher mit einem Guthaben von mehr als 100 000 Euro gefunden und beim Ausländeramt abgegeben. Die hundert neuwertigen 500-Euro-Scheine und Bankunterlagen hatte er entdeckt, als er in seiner bislang spärlich möblierten Wohnung einen Schrank aufbaute, den eine karitative Einrichtung gespendet hatte. Sie waren in einer Art Geheimfach unter einem Einlegeboden des Möbelstücks verborgen.

Die meisten Leute hätten das Geld wohl genommen und auch für ihn sei die Entscheidung sehr schwierig gewesen, räumte der junge Mann im Gespräch mit dem Sender "Radio Westfalica" ein. Und doch entschied er sich für die Ehrlichkeit: "Ich bin Moslem und im Koran sagen uns Gott, Allah und der Prophet Mohammed, dass wir das Richtige tun sollen und nichts nehmen dürfen, was uns nicht gehört", sagte der 25-Jährige dem Sender. <<<<<


Na? Wer von euch hätte das Geld behalten?
(rhetorische Frage )

Mehr lesen

29. Juni 2016 um 12:14

Grüß Dich, liebe Rasami
ICH persönlich, finde es GRANDIOS, einfach GROßARTIG

Dieser Ehrlicher Mann, lebt seinen Glauben, und danach, handelt er auch.

Und, was sagt uns das

Das Euer Glaube ehrlich, und gut ist, und absolut NICHTS mit radikalen Unruhestifter im, "Namen Allah's", zu tun hat.

Und diesbezüglich, wäre jetzt die Ausländerbehörde am Zug, um dem Mann, eine gültige, und unbegrenzte Aufenthaltsgenehmigung, zu erteilen!

Nicht mehr und nicht weniger, denn die hat er sich ehrlich, verdient

Liebe Grüße zu Dir von

mishiko'

Gefällt mir

29. Juni 2016 um 12:17

Liebe Sekine,

Gefällt mir

29. Juni 2016 um 22:03

So wird Ehrlichkeit
"belohnt"

Gefällt mir

29. Juni 2016 um 23:48

Also echt
, das finde ich auch blöd.

Gefällt mir

30. Juni 2016 um 0:02

Da sagst du was wahres, liebe Morgenbrise
Es ist besser in unserer Religion, gute Tagen im Verborgenen zu halten. Es ist auch keine Sünde davon es oeffentlich zu tun, aber verborgen ist besser.

(Übrigens wurde genau deshalb Muslimen hier im Forum ständig vorgehalten, nichts gutes zu tun, weil wir halt nichts davon erzählt haben)

Und er, der besagte Flüchtling, hat sich auch nicht damit gerühmt. Er hat das Geld lediglich den Behörden übergeben. Die Polizei hat das dann der Presse gemeldet. Nicht er selbst.


>>'..ich glaube, das hat nichts mit der Religion zu tun..">>

Oh, seinem Fall vermutlich schon. Er beschrieb ja, dass ihm die Entscheidung schwer fiel, aber dass es letztlich die Religion war, die in dazu bewegte, es abzugeben. Ich denke, dass Ramadan ist, tat noch sein übriges.


Gefällt mir

30. Juni 2016 um 0:05
In Antwort auf mishiko3

Grüß Dich, liebe Rasami
ICH persönlich, finde es GRANDIOS, einfach GROßARTIG

Dieser Ehrlicher Mann, lebt seinen Glauben, und danach, handelt er auch.

Und, was sagt uns das

Das Euer Glaube ehrlich, und gut ist, und absolut NICHTS mit radikalen Unruhestifter im, "Namen Allah's", zu tun hat.

Und diesbezüglich, wäre jetzt die Ausländerbehörde am Zug, um dem Mann, eine gültige, und unbegrenzte Aufenthaltsgenehmigung, zu erteilen!

Nicht mehr und nicht weniger, denn die hat er sich ehrlich, verdient

Liebe Grüße zu Dir von

mishiko'

DAS wäre toll, liebe Mishi
Das wuerde ich ihm auch sehr wünschen.

Gute Menschen kann unser Land gar nicht genug haben.

Gefällt mir

1. Juli 2016 um 18:53

Boah, eeeeendlich.
Ich hatte schon befürchtet, dass die erwarteten Reaktionen nie kommen und ich den Thread umsonst gestartet habe.

Wobei mir hier noch zwei drei Leute fehlen, aber ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass die aus Zeitgründen noch nicht hier waren, aber dem u.g. selbstverständlich zustimmen. Ich kenne ja deren Gesinnung.


Also nun zum Punkt:
Ihr (die sich angesprochen fuehlen) seid der Meinung, dass bei positiver Berichterstattung über eine gute Tat, die Herkunft und Religion nicht erwähnt werden sollte, da das eigentlich gar keine Rolle spielt und es nichts darüber aussagt, wie andere Angehoerige dieser Religion oder Herkunft sind, da es überall gute und schlechte, ehrliche und uneheliche usw...gibt.

Fein, einverstanden

Und nun erwarte ich, dass ihr das zukünftig auch bei allen negativen Meldungen so seht. Über Kriminalfälle, oder auch banales negatives.

SELBST DANN, WENN EIN TÄTER SEINE TAT MIT DER RELIGION BEGRÜNDET.

Wenn nicht, werde ich euch daran erinnern.

So...

Gefällt mir

2. Juli 2016 um 9:01
In Antwort auf rassami4

Boah, eeeeendlich.
Ich hatte schon befürchtet, dass die erwarteten Reaktionen nie kommen und ich den Thread umsonst gestartet habe.

Wobei mir hier noch zwei drei Leute fehlen, aber ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass die aus Zeitgründen noch nicht hier waren, aber dem u.g. selbstverständlich zustimmen. Ich kenne ja deren Gesinnung.


Also nun zum Punkt:
Ihr (die sich angesprochen fuehlen) seid der Meinung, dass bei positiver Berichterstattung über eine gute Tat, die Herkunft und Religion nicht erwähnt werden sollte, da das eigentlich gar keine Rolle spielt und es nichts darüber aussagt, wie andere Angehoerige dieser Religion oder Herkunft sind, da es überall gute und schlechte, ehrliche und uneheliche usw...gibt.

Fein, einverstanden

Und nun erwarte ich, dass ihr das zukünftig auch bei allen negativen Meldungen so seht. Über Kriminalfälle, oder auch banales negatives.

SELBST DANN, WENN EIN TÄTER SEINE TAT MIT DER RELIGION BEGRÜNDET.

Wenn nicht, werde ich euch daran erinnern.

So...

Ich kenne nur eine Art von Moslems die nicht diskutieren wollen
die Fundamentalisten, die wollen meist nicht diskutieren, sondern verkünden. Und genau so kommt mir das hier vor. Auch sind deine emotionalen Ausbrüche, keine emotionalen Ausbrüche, sondern Strategien der Manipulation. Also wer zu den selben Mitteln greift wie zb die AFD und Rechte zeigt in meinen Augen eine große ideologische Gemeinsamkeiten.Und dir ist sicher auch klar was ein Fundamentalist ist, dass ist jemand, der das eigene Weltbild zum Maßstab für alle erklärt, so davon überzeugt ist, dass das, woran er glaubt, politisch oder religiös, die Wahrheit und damit die einzige Wahrheit ist und der somit ein fundamentales Problem mit anderen Ansichten hat." erinnere dich an deinen Palästinenser Fred !!

Merkste etwas, du entwickelst dich genau zu solch einer Person, allein schon den Satz, den du hier im Cafe verkündet hast
rassami:
Ich weiß, dass ich mit meinem Verhalten den Geboten meiner Religion zuwider handle. (Wobei ich mir da nicht ganz sicher bin, da es sich um eine Feindin des Islam handelt)

Eine Feindin des Islam ???

Es gibt verschiedene Fundamentalisten , Rechte , Linke und auch Religiöse Fundamentalisten. Ich denke, dass dort sehr oft Menschen zu finden sind, denen es wichtig ist, die an eine Sache glauben und sich so stark damit identifizieren, dass sie Zweifel nicht mehr zulassen wollen." Du handelst und argumentierst , wie Rechte Fanatiker, nur im Bezug zum Islam !

Da ich aber mit Fundamentalisten jeder Art meine Probleme habe, egal ob Religion oder Politische Ausrichtung werde ich dich im Auge behalten !

Und zu deiner Rhetorischen Frage, alle hier im Forum hätten das Geld abgegeben, weil das erhliche Menschen so machen, oder erwartest du eine andere Antwort ?

Gefällt mir

2. Juli 2016 um 10:04
In Antwort auf rassami4

Boah, eeeeendlich.
Ich hatte schon befürchtet, dass die erwarteten Reaktionen nie kommen und ich den Thread umsonst gestartet habe.

Wobei mir hier noch zwei drei Leute fehlen, aber ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass die aus Zeitgründen noch nicht hier waren, aber dem u.g. selbstverständlich zustimmen. Ich kenne ja deren Gesinnung.


Also nun zum Punkt:
Ihr (die sich angesprochen fuehlen) seid der Meinung, dass bei positiver Berichterstattung über eine gute Tat, die Herkunft und Religion nicht erwähnt werden sollte, da das eigentlich gar keine Rolle spielt und es nichts darüber aussagt, wie andere Angehoerige dieser Religion oder Herkunft sind, da es überall gute und schlechte, ehrliche und uneheliche usw...gibt.

Fein, einverstanden

Und nun erwarte ich, dass ihr das zukünftig auch bei allen negativen Meldungen so seht. Über Kriminalfälle, oder auch banales negatives.

SELBST DANN, WENN EIN TÄTER SEINE TAT MIT DER RELIGION BEGRÜNDET.

Wenn nicht, werde ich euch daran erinnern.

So...

Siehst Du Rassami
aufgrund solcher Aussagen, die Menschen in Schubladen zu packen, wie unsicher es in seinem Post unter mir tut, haben hier so einige frühere User, mit denen ich mich austauschte, keine Lust mehr, hier vernünftig zu diskutieren.

Es gibt hier einige Pappenheimer, so auch er, der von Anderen Behauptungen aufstellt, aber selbst diese Leute in bestimmte Ecken drängt, keine andere Meinung zuläßt,

damit haben solche Leute wie er ein Problem. Denn das Schubladendenken, das steckt ganz verschiedene Leute und Meinungen in ein und dieselbe Schublade.

Aufgrund der Mutungen und solche fundamentalistischer Reden über angebliche Fundamentalisten, macht es hier nur noch Spaß, mit den "Resten" zu spielen, vernünftiges Schreiben ist hier für die Katz

Gefällt mir

2. Juli 2016 um 15:18
In Antwort auf salattrommel

Siehst Du Rassami
aufgrund solcher Aussagen, die Menschen in Schubladen zu packen, wie unsicher es in seinem Post unter mir tut, haben hier so einige frühere User, mit denen ich mich austauschte, keine Lust mehr, hier vernünftig zu diskutieren.

Es gibt hier einige Pappenheimer, so auch er, der von Anderen Behauptungen aufstellt, aber selbst diese Leute in bestimmte Ecken drängt, keine andere Meinung zuläßt,

damit haben solche Leute wie er ein Problem. Denn das Schubladendenken, das steckt ganz verschiedene Leute und Meinungen in ein und dieselbe Schublade.

Aufgrund der Mutungen und solche fundamentalistischer Reden über angebliche Fundamentalisten, macht es hier nur noch Spaß, mit den "Resten" zu spielen, vernünftiges Schreiben ist hier für die Katz

Ja, Salattrommel
Es gibt hier eine Gruppe von Usern, sozusagen ein kleiner Mob, der immer jemanden braucht, den sie bashen können.
Ein ziemlich beschämendes Verhalten für eine Gruppe Erwachsener.
Da sind meine Kinder weitaus empathischer und vernünftiger und besser erzogen als diese Erwachsenen.
Und meine Kinder sind alle nicht aelter als zehn.
Bevor diese Gruppe im Forum war, waren hier wunderbare Diskussionen möglich.

Aber sollen sie ruhig Behauptungen aufstellen, provozieren, intrigieren und rumbashen.
Das beeinflusst mich nicht im geringsten.
Es gab hier schon immer User, die mich nicht leiden können (zuuuufälligerweise sind das meistens die, die auch meine Religion nicht leiden können), User die mich mögen, und User die mir einfach neutral gegenüber stehen. Das ist völlig ok.
Die meisten machen sich ohnehin ihr eigenes Bild anhand der Beiträge.
Da kann der Mob noch so oft behaupten, ich wäre rassistisch, radikalislamisch, antisemitisch und was ich noch alles. Wer mich hier länger liest, weiß, dass das alles nicht zutrifft.

Vertreiben kann mich der Mob so ganz sicher nicht. Im Gegenteil

Auf das Bashing und die Provokationen gehe ich heute nicht ein. So langsam langweilt es mich.

Ich hoffe auch du, liebe Salattrommel nimmst dir deren Geschreibsel nicht zu Herzen. Sie sind es nicht wert.

Du weißt schon...was juckt s die Eiche, wenn die Sau sich an ihr reibt.

Haha...und natürlichen hätten sie alle das Geld abgegeben, diese ganzen ach so ehrlichen Menschen... ja schon klar.

Gefällt mir

2. Juli 2016 um 16:11

Ich habe mit dir keine Probleme pipapuzze
und auch nicht mit maghreb, die ist sogar in meiner freundesliste. Sagen wir es mal so bei mir und rassami hack es schon seit der ersten stunde !

Gefällt mir

2. Juli 2016 um 20:49

Vielen
Dank, Puzze und Krysam.

Es tut mir leid, Krysam, dass du immer hierreingezogen wirst von Karl.

Dass ich mit Palästinensern sympathisiere hat nichts mit meiner Religion zu tun.
Ich habe mich sehr intensiv mit dem Nah-Ost-Konflikt befasst. Mein großes Interesse kam durch meinen Mann, einen Palästinenser.
Im Laufe der Jahre habe ich sehr viele Bücher gelesen, auch Bücher von Juden, auch Israelis.
Ich habe mich sehr umfassend informiert, und wäre auch ohne Ehemann zum selben Schluss gekommen.


So, jetzt aber schnell Fußball gucken.

Gefällt mir

2. Juli 2016 um 21:48
In Antwort auf rassami4

Ja, Salattrommel
Es gibt hier eine Gruppe von Usern, sozusagen ein kleiner Mob, der immer jemanden braucht, den sie bashen können.
Ein ziemlich beschämendes Verhalten für eine Gruppe Erwachsener.
Da sind meine Kinder weitaus empathischer und vernünftiger und besser erzogen als diese Erwachsenen.
Und meine Kinder sind alle nicht aelter als zehn.
Bevor diese Gruppe im Forum war, waren hier wunderbare Diskussionen möglich.

Aber sollen sie ruhig Behauptungen aufstellen, provozieren, intrigieren und rumbashen.
Das beeinflusst mich nicht im geringsten.
Es gab hier schon immer User, die mich nicht leiden können (zuuuufälligerweise sind das meistens die, die auch meine Religion nicht leiden können), User die mich mögen, und User die mir einfach neutral gegenüber stehen. Das ist völlig ok.
Die meisten machen sich ohnehin ihr eigenes Bild anhand der Beiträge.
Da kann der Mob noch so oft behaupten, ich wäre rassistisch, radikalislamisch, antisemitisch und was ich noch alles. Wer mich hier länger liest, weiß, dass das alles nicht zutrifft.

Vertreiben kann mich der Mob so ganz sicher nicht. Im Gegenteil

Auf das Bashing und die Provokationen gehe ich heute nicht ein. So langsam langweilt es mich.

Ich hoffe auch du, liebe Salattrommel nimmst dir deren Geschreibsel nicht zu Herzen. Sie sind es nicht wert.

Du weißt schon...was juckt s die Eiche, wenn die Sau sich an ihr reibt.

Haha...und natürlichen hätten sie alle das Geld abgegeben, diese ganzen ach so ehrlichen Menschen... ja schon klar.

Genauso
sieht es aus Rassami. Man sieht ja unter mir Ottileins sich immer wiederholende Liebeshymne . Mal trifft es die, mal die, mal die....keine Sorge, ich kann solche Leutchen schon lang nicht mehr ernst nehmen, vorallem schreiben sie Dinge, die sie Anderen unterstellen. Nur beim Anderen liest man sie nicht, bei ihnen selbst schon

Das Deine Kinder nicht so sind, wie hier der Mob, wundert mich nicht. Denn DU hast sie ja schließlich erzogen

Leider wird der Großteil der Jugend so wie der Mob hier, weil diese ihre besten Vorbilder sind

Gefällt mir

3. Juli 2016 um 11:24

Israel hat zwar den Bund gebrochen aber ist trotzdem Gottes erwähltes
Volk geblieben, denn

Aber Israel wird sich als einzige Nation in der Gesamtheit bekehren:

Römer 11,26
und so wird ganz Israel gerettet werden, wie geschrieben steht: Es wird aus Zion der Retter kommen, er wird die Gottlosigkeiten von Jakob abwenden

Hesekiel 36,26-28
Und ich werde euch ein neues Herz geben und einen neuen Geist in euer Inneres geben; und ich werde das steinerne Herz aus eurem Fleisch wegnehmen und euch ein fleischernes Herz geben. Und ich werde meinen Geist in euer Inneres geben; und ich werde machen, dass ihr in meinen Ordnungen lebt und meine Rechtsbestimmungen bewahrt und tut. Und ihr werdet in dem Land wohnen, das ich euren Vätern gegeben habe, und ihr werdet mir zum Volk, und ich, ich werde euch zum Gott sein.

Hesekiel 11,16-19
Ja, ich habe sie fern unter den Nationen sein lassen, ja, ich habe sie in die Länder zerstreut und bin ihnen nur wenig zum Heiligtum geworden in den Ländern, wohin sie gekommen sind. Darum sage: So spricht der Herr, HERR: Ich werde euch aus den Völkern sammeln und euch aus den Ländern zusammenbringen, in die ihr zerstreut worden seid, und werde euch das Land Israel geben. Und sie werden dorthin kommen und alle seine Scheusale und alle seine Gräuel daraus entfernen. Und ich werde ihnen ein Herz geben und werde einen neuen Geist in ihr Inneres geben, und ich werde das steinerne Herz aus ihrem Fleisch entfernen und ihnen ein fleischernes Herz geben.


2. Korinther 3,16
Dann aber, wenn es sich zum Herrn wendet, wird die Decke weggenommen

Micha 4,1-2
Und am Ende der Tage wird es geschehen, da wird der Berg des Hauses des HERRN fest stehen als Haupt der Berge, und erhaben wird er sein über die Hügel. Und Völker werden zu ihm strömen, und viele Nationen werden hingehen und sagen: Kommt, lasst uns hinaufziehen zum Berg des HERRN und zum Haus des Gottes Jakobs, dass er uns aufgrund seiner Wege belehre! Und wir wollen auf seinen Pfaden gehen. Denn von Zion wird Weisung ausgehen und das Wort des HERRN von Jerusalem.

Jeremia 24,7
Und ich gebe ihnen ein Herz, mich zu erkennen, dass ich der HERR bin. Und sie werden mein Volk sein, und ich werde ihr Gott sein; denn sie werden mit ihrem ganzen Herzen zu mir umkehren.

Gefällt mir

3. Juli 2016 um 11:26

@rassami
ICH hätte das Geld behalten und es nutzbringend für meine Familie verwendet.
Den Schrank hätte ich über den Sperrmüll wegschaffen lassen, damit eventuelle Nachforschungen bezüglich des Geldes ins Leere laufen. Ich selbst würde die weitere Verwendung des Geldes geschickt verschleiern, so dass kein Verdacht entsteht....

Ich entscheide, in welcher Situation ich Gutmensch sein will und wann nicht...

Wäre ich Milliardär, so stiftete ich die Hälfte meines Vermögens für wohltätige Zwecke...

Gefällt mir

3. Juli 2016 um 11:36
In Antwort auf salattrommel

Israel hat zwar den Bund gebrochen aber ist trotzdem Gottes erwähltes
Volk geblieben, denn

Aber Israel wird sich als einzige Nation in der Gesamtheit bekehren:

Römer 11,26
und so wird ganz Israel gerettet werden, wie geschrieben steht: Es wird aus Zion der Retter kommen, er wird die Gottlosigkeiten von Jakob abwenden

Hesekiel 36,26-28
Und ich werde euch ein neues Herz geben und einen neuen Geist in euer Inneres geben; und ich werde das steinerne Herz aus eurem Fleisch wegnehmen und euch ein fleischernes Herz geben. Und ich werde meinen Geist in euer Inneres geben; und ich werde machen, dass ihr in meinen Ordnungen lebt und meine Rechtsbestimmungen bewahrt und tut. Und ihr werdet in dem Land wohnen, das ich euren Vätern gegeben habe, und ihr werdet mir zum Volk, und ich, ich werde euch zum Gott sein.

Hesekiel 11,16-19
Ja, ich habe sie fern unter den Nationen sein lassen, ja, ich habe sie in die Länder zerstreut und bin ihnen nur wenig zum Heiligtum geworden in den Ländern, wohin sie gekommen sind. Darum sage: So spricht der Herr, HERR: Ich werde euch aus den Völkern sammeln und euch aus den Ländern zusammenbringen, in die ihr zerstreut worden seid, und werde euch das Land Israel geben. Und sie werden dorthin kommen und alle seine Scheusale und alle seine Gräuel daraus entfernen. Und ich werde ihnen ein Herz geben und werde einen neuen Geist in ihr Inneres geben, und ich werde das steinerne Herz aus ihrem Fleisch entfernen und ihnen ein fleischernes Herz geben.


2. Korinther 3,16
Dann aber, wenn es sich zum Herrn wendet, wird die Decke weggenommen

Micha 4,1-2
Und am Ende der Tage wird es geschehen, da wird der Berg des Hauses des HERRN fest stehen als Haupt der Berge, und erhaben wird er sein über die Hügel. Und Völker werden zu ihm strömen, und viele Nationen werden hingehen und sagen: Kommt, lasst uns hinaufziehen zum Berg des HERRN und zum Haus des Gottes Jakobs, dass er uns aufgrund seiner Wege belehre! Und wir wollen auf seinen Pfaden gehen. Denn von Zion wird Weisung ausgehen und das Wort des HERRN von Jerusalem.

Jeremia 24,7
Und ich gebe ihnen ein Herz, mich zu erkennen, dass ich der HERR bin. Und sie werden mein Volk sein, und ich werde ihr Gott sein; denn sie werden mit ihrem ganzen Herzen zu mir umkehren.

@salattrommel/romy
Was kümmert dich ein Gott, zu dessen auserwähltem Volk DU nicht zählst?

Zum gibt es Menschen, deren "Errettung" hoffnungslos ist....

Ich bekenne mich ganz freimütig dazu....

Gefällt mir

3. Juli 2016 um 11:38

Du konntest
mit den Nazis deinen Frieden machen, weil es vorbei ist. Die Nachkommen können nichts für die Verbrechen von damals. Es ist vorbei.

Für die Palästinenser dagegen ist es nicht vorbei. Und genau da liegt der Punkt.
Sie werden immer noch, jetzt in diesem Moment, unterdrückt, vertrieben, gedemütigt.
Sie können damit noch nicht anschließen weil es noch nicht vorbei ist.
Sie leben seit Jahrzehnten unter einer unsäglichen Besatzung.

Du schreibst: "Es ist NICHT euer Kampf"
Damit meinst du, die Welt soll sich raushalten und Israel machen lassen.

Ich sage NEIN. Dieser Konflikt geht uns alle an, weil er sich auf die ganze Welt auswirkt.
Und weil sie es dort eben nicht schaffen, den Konflikt allein beizulegen.
Israel sitzt am längeren Hebel. Israel ist die Besatzungsmacht und trägt damit die Hauptverantwortung. Und Israel braucht Druck aus der Welt, weil dieser Staat keinen Frieden will und weitermachen würde mit der Vertreibung und Verfolgung, bis es sein Ziel vollständig erreicht hat.

Kümmere dich um dich um die 2-Staatenlösung, oder von mir
aus auch um Annexion mit vollständiger Integration des palästinensischen Volkes.
Erst wenn das erreicht ist, wenn Unterdrückung und Besatzung enden, kann ein Frieden möglich sein.

Gefällt mir

3. Juli 2016 um 11:41
In Antwort auf kenfrieder8

@rassami
ICH hätte das Geld behalten und es nutzbringend für meine Familie verwendet.
Den Schrank hätte ich über den Sperrmüll wegschaffen lassen, damit eventuelle Nachforschungen bezüglich des Geldes ins Leere laufen. Ich selbst würde die weitere Verwendung des Geldes geschickt verschleiern, so dass kein Verdacht entsteht....

Ich entscheide, in welcher Situation ich Gutmensch sein will und wann nicht...

Wäre ich Milliardär, so stiftete ich die Hälfte meines Vermögens für wohltätige Zwecke...

Haha Ken,
du bist wunderbar ehrlich

Gefällt mir

3. Juli 2016 um 11:45
In Antwort auf rassami4

Boah, eeeeendlich.
Ich hatte schon befürchtet, dass die erwarteten Reaktionen nie kommen und ich den Thread umsonst gestartet habe.

Wobei mir hier noch zwei drei Leute fehlen, aber ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass die aus Zeitgründen noch nicht hier waren, aber dem u.g. selbstverständlich zustimmen. Ich kenne ja deren Gesinnung.


Also nun zum Punkt:
Ihr (die sich angesprochen fuehlen) seid der Meinung, dass bei positiver Berichterstattung über eine gute Tat, die Herkunft und Religion nicht erwähnt werden sollte, da das eigentlich gar keine Rolle spielt und es nichts darüber aussagt, wie andere Angehoerige dieser Religion oder Herkunft sind, da es überall gute und schlechte, ehrliche und uneheliche usw...gibt.

Fein, einverstanden

Und nun erwarte ich, dass ihr das zukünftig auch bei allen negativen Meldungen so seht. Über Kriminalfälle, oder auch banales negatives.

SELBST DANN, WENN EIN TÄTER SEINE TAT MIT DER RELIGION BEGRÜNDET.

Wenn nicht, werde ich euch daran erinnern.

So...

@rassami
Wenn ein Handeln religiös begründet ist und dieser Sachverhalt für die Einschätzung einer Tat von Relevanz ist, sollte eine religiöse Kausalität durchaus deutlich werden.

Wie du weißt bin ich fest davon überzeugt, dass unsere Welt ohne Religionen eine bessere wäre!

Und glauben kann jeder an alles, was ihn glücklich macht; nach ethischen und moralischen Grundsätzen im Kant'schen Sinne, versteht sich...

Gefällt mir

3. Juli 2016 um 11:50
In Antwort auf rassami4

Haha Ken,
du bist wunderbar ehrlich

@rassami
Ich weiß, dass du das weißt - und auch schätzt...

Meine Moral ist durch und durch schlüssig!

Gefällt mir

3. Juli 2016 um 11:53

Danke liebe Mishiko
Ja, das hast du sehr richtig erkannt. Nie würde ich Menschen wie dich in die Reihe eines rechtsradikalen Mobs einordnen. Im Gegenteil.

Es gibt viele Nichtmuslime in diesem Forum, die ich sehr schätze und mag.Selbst scharfe Kritiker des Islam sind darunter (Bspw. Kenfrieder oder Proplacido).
Die Relgionzugehoerigkeit spielt da für mich absolut keine Rolle.

Gefällt mir

3. Juli 2016 um 12:04
In Antwort auf kenfrieder8

@rassami
Ich weiß, dass du das weißt - und auch schätzt...

Meine Moral ist durch und durch schlüssig!

@rassami
Eines möchte ich hier klarstellen: Weder lucy noch karlotto sind deine Feinde! Es mag der "ideologische Gegner" sein, aber Feindschaft ist etwas anderes...

Ein Feind muss existentiell vernichtet werden, ein Gegner indes sollte immer eines strittigen Dialoges würdig sein - mit Anspruch auf Bewahrung der Würde und Pietät; ich stellte hier einige verbale Entgleisungen fest, für die ich eigentlich eine öffentliche Entschuldigung erwarten würde...

Gefällt mir

3. Juli 2016 um 12:11

Zum letzten
Absatz mit den "jüdischen Fundis" muss ich Dir Recht geben, otto. Würde es von beiden Seiten Nachgiebigkeit geben, wäre es einfacher.

Oft genug sind auch Scheinangriffe gemacht worden, als wären es die Israelis, dabei haben Palis ihre eigenen Kinder und Frauen getötet, nur um es als isralisches Attentat aussehen zu lassen

Rassami gebe ich Recht, daß es uns alle angeht und Auswirkungen hat auf die ganze Welt, letztendlich auch auf den Weltfrieden.

Gefällt mir

3. Juli 2016 um 12:16

Keine Romy, keine Salattrommel spricht, sondern Jesus allein:

Johannes 12:48
Wer mich verachtet und nimmt meine Worte nicht auf, der hat schon seinen Richter; das Wort, welches ich geredet habe, das wird ihn richten am Jüngsten Tage.


Gefällt mir

3. Juli 2016 um 12:20
In Antwort auf salattrommel

Zum letzten
Absatz mit den "jüdischen Fundis" muss ich Dir Recht geben, otto. Würde es von beiden Seiten Nachgiebigkeit geben, wäre es einfacher.

Oft genug sind auch Scheinangriffe gemacht worden, als wären es die Israelis, dabei haben Palis ihre eigenen Kinder und Frauen getötet, nur um es als isralisches Attentat aussehen zu lassen

Rassami gebe ich Recht, daß es uns alle angeht und Auswirkungen hat auf die ganze Welt, letztendlich auch auf den Weltfrieden.

Noch eines Otto:

Viele Juden sind betäubt von Gott und verstockt:

Römer 11,8
Wie geschrieben steht: Gott hat ihnen einen Geist der Schlafsucht gegeben, Augen, um nicht zu sehen, und Ohren, um nicht zu hören, bis auf den heutigen Tag.

Römer 11,25
Denn ich will nicht, Brüder, dass euch dieses Geheimnis unbekannt sei, damit ihr nicht euch selbst für klug haltet: Verstockung ist Israel zum Teil widerfahren, bis die Vollzahl der Nationen hineingekommen sein wird

Gefällt mir

3. Juli 2016 um 12:24
In Antwort auf kenfrieder8

@salattrommel/romy
Was kümmert dich ein Gott, zu dessen auserwähltem Volk DU nicht zählst?

Zum gibt es Menschen, deren "Errettung" hoffnungslos ist....

Ich bekenne mich ganz freimütig dazu....

@ken auch DU bist eingeladen:
Denn durch die Bekehrung zu Jesus Christus bekommen auch Christen Anteil am Segen Abrahams, verheißen durch Gottes Wort


Galater 3,14
damit der Segen Abrahams in Christus Jesus zu den Nationen komme, damit wir die Verheißung des Geistes durch den Glauben empfingen.

Früher waren wir ausgeschlossen vom Bürgerrecht Israels:

Epheser 2,11-12
Deshalb denkt daran, dass ihr, einst aus den Nationen dem Fleisch nach Unbeschnittene genannt von der sogenannten Beschneidung, die im Fleisch mit Händen geschieht zu jener Zeit ohne Christus wart, ausgeschlossen vom Bürgerrecht Israels und Fremdlinge hinsichtlich der Bündnisse der Verheißung; und ihr hattet keine Hoffnung und wart ohne Gott in der Welt.

Wir sind jetzt MIT-Bürger und MIT-Erben:

Epheser 2,19
So seid ihr nun nicht mehr Fremde und Nichtbürger, sondern ihr seid Mitbürger der Heiligen und Gottes Hausgenossen.

Epheser 3,6
Die Nationen sollen nämlich Miterben und Mit-Glieder am gleichen Leib sein und Mitteilhaber der Verheißung in Christus Jesus durch das Evangelium

Gefällt mir

3. Juli 2016 um 13:58

Hesekiel 36, 22-31
ist ein Vorraussage und eine Zusage an Israel. Einiges davon hat sich schon bewahrheitet (Wiederherstellung des Staates Israel u. a.). Es steht nichts von einem geistigen Israel.

Bitte Otto, von den Pfingstlern distanziere ich mich. Habe mit deren Lehre nichts zu tun.

Hier die Verheißungen aus Hesekiel 36, 22-31:

"Darum sage zum Haus Israel: So spricht der Herr, HERR: Nicht um euretwillen handle ich, Haus Israel, sondern um meines heiligen Namens willen, den ihr entweiht habt unter den Nationen, zu denen ihr gekommen seid. Und ich werde meinen großen, unter den Nationen entweihten Namen heiligen, den ihr mitten unter ihnen entweiht habt. Und die Nationen werden erkennen, dass ich der HERR bin, spricht der Herr, HERR, wenn ich mich vor ihren Augen an euch als heilig erweise. Und ich werde euch aus den Nationen holen und euch aus allen Ländern sammeln und euch in euer Land bringen. Und ich werde reines Wasser auf euch sprengen, und ihr werdet rein sein; von all euren Unreinheiten und von all euren Götzen werde ich euch reinigen. Und ich werde euch ein neues Herz geben und einen neuen Geist in euer Inneres geben; und ich werde das steinerne Herz aus eurem Fleisch wegnehmen und euch ein fleischernes Herz geben. Und ich werde meinen Geist in euer Inneres geben; und ich werde machen, dass ihr in meinen Ordnungen lebt und meine Rechtsbestimmungen bewahrt und tut. Und ihr werdet in dem Land wohnen, das ich euren Vätern gegeben habe, und ihr werdet mir zum Volk, und ich, ich werde euch zum Gott sein. Und ich werde euch befreien von all euren Unreinheiten. Und ich werde das Getreide herbeirufen und es vermehren und keine Hungersnot mehr auf euch bringen; und ich werde die Frucht des Baumes und den Ertrag des Feldes vermehren, damit ihr nicht mehr das Höhnen wegen einer Hungersnot hinnehmen müsst unter den Nationen. Und ihr werdet an eure bösen Wege denken und an eure Taten, die nicht gut waren, und werdet an euch selbst Ekel empfinden wegen eurer Sünden und wegen eurer Gräuel"

Blödsinn nennst Du Gottes Wort, wie auch die Juden Jesus (NOCH) nicht anerkennen:

Römer 11,8
Wie geschrieben steht: Gott hat ihnen einen Geist der Schlafsucht gegeben, Augen, um nicht zu sehen, und Ohren, um nicht zu hören, bis auf den heutigen Tag.

Gefällt mir

3. Juli 2016 um 16:10
In Antwort auf kenfrieder8

@rassami
Eines möchte ich hier klarstellen: Weder lucy noch karlotto sind deine Feinde! Es mag der "ideologische Gegner" sein, aber Feindschaft ist etwas anderes...

Ein Feind muss existentiell vernichtet werden, ein Gegner indes sollte immer eines strittigen Dialoges würdig sein - mit Anspruch auf Bewahrung der Würde und Pietät; ich stellte hier einige verbale Entgleisungen fest, für die ich eigentlich eine öffentliche Entschuldigung erwarten würde...

Wer soll
sich entschuldigen? (Nicht dass ich es mir nicht denken könnte, aber ich frag sicherheitshalber noch mal nach, wen DU meinst)

Ich persönlich bin durchaus zu einem strittigen Dialog, der auch respektvoll abläuft, in der Lage, wie du sicher weißt.

Bestimmten Personen hier fällt das allerdings mehr als schwer, wie auch du ja schon am eigenen Leib erfahren musstest.

Gefällt mir

3. Juli 2016 um 16:24

Das ist ganz selbstverständlich
dass die Siedler endlich mit ihren Aktionen aufhören müssen und bestehende Siedlungen räumen sollten.

Dass die Palis ihre Siebensachen packen sollen, klingt allerdings schon wieder so, als würdest du die Vertreibung unterstützen.

Abgesehen davon, dass viele von ihnen trotz allem SEHR an ihrer Heimat hängen, wo sollen sie denn hin?
In die umliegenden Länder, die rassistisch sind und in denen sie selbst nach 70 Jahren noch als Flüchtlinge geführt werden? Wo sie in der 4., bald 5. Generation immer noch teilweise in Lagern leben, diskriminiert werden?

Oder nach Europa? Amerika? Kanada? Da muss man auch erst mal hin gelangen. Einfach ist das nicht, und willkommen sind sie dort auch nicht wirklich, besonders momentan in der Flüchtlingskrise.

Man kann diesem Konflikt nicht den Rücken kehren, solange er nicht beendet ist und eine akzeptabele Lösung für beide Seiten gefunden wurde!

Gefällt mir

3. Juli 2016 um 16:28

Sehr souveräne Reaktion
@Mishiko

Gefällt mir

3. Juli 2016 um 20:43
In Antwort auf rassami4

Das ist ganz selbstverständlich
dass die Siedler endlich mit ihren Aktionen aufhören müssen und bestehende Siedlungen räumen sollten.

Dass die Palis ihre Siebensachen packen sollen, klingt allerdings schon wieder so, als würdest du die Vertreibung unterstützen.

Abgesehen davon, dass viele von ihnen trotz allem SEHR an ihrer Heimat hängen, wo sollen sie denn hin?
In die umliegenden Länder, die rassistisch sind und in denen sie selbst nach 70 Jahren noch als Flüchtlinge geführt werden? Wo sie in der 4., bald 5. Generation immer noch teilweise in Lagern leben, diskriminiert werden?

Oder nach Europa? Amerika? Kanada? Da muss man auch erst mal hin gelangen. Einfach ist das nicht, und willkommen sind sie dort auch nicht wirklich, besonders momentan in der Flüchtlingskrise.

Man kann diesem Konflikt nicht den Rücken kehren, solange er nicht beendet ist und eine akzeptabele Lösung für beide Seiten gefunden wurde!

Ich verstehe den Absatz von Otto
mit den "sieben Sachen packen", nicht als Vertreibung. Sondern dem Krieg aus dem Wege zu gehen. Sich selbst in Sicherheit zu bringen, vor den Israelis aber auch vor den eigenen Reihen.

Gefällt mir

3. Juli 2016 um 20:51
In Antwort auf rassami4

Sehr souveräne Reaktion
@Mishiko

Schließe mich an
@rassami

Hut ab @mishiko

Gefällt mir

3. Juli 2016 um 22:01

Und er wird es tun
wie man so schön sagt: "Der Mensch denkt...und Gott lenkt..."

Gefällt mir

3. Juli 2016 um 22:04

Wenn ich auf einem
ewigen Pulverfaß sitze, bleibe ich da oder gehe freiwillig in ruhigere und sichere Gefilde.

Vertreiben wäre eine Unfreiwilligkeit, wenn ich mich wegtragen oder wegtreiben ließe, nur mit Widerstand bleibe.

Gefällt mir

3. Juli 2016 um 23:37

Dieses Thema...
häufig in den diversen Medien zu lesen gewesen. Mal waren es 2000 Euro, mal 1000. Mal auch mal 20.000 Euro.
Die Summe 50.000 Euro, zugegeben hoch für mich, lese ich zum 1. Mal...
Und jedes Mal war der Finder ein Asylsuchender.

Finde ich das nur merkwürdig, dass so viel Geld irgendwo "auf den Straßen" rum liegt und "nur" Asylsuchende es finden?

Kommt auf die Umstände an.
Unter diesen Umständen hätte ich das Geld behalten. Schließlich ist der Schrank aus einer karitativen Einrichtung - und wer möchte mir nachweisen, dass ich das dort entnommen habe?...Zusätzlich um mein Gewissen zu beruhigen, würde ich mir denken, dass die Person, der dieses Geld gehören könnte, inzwischen verstorben ist...und ich deshalb diesen wunderbaren Schrank bekommen habe, der mit Sicherheit seinen Nutzen erfüllen wird.

Im nachfolgenden Video seht ihr (zwei Teilig) wie das so ist, wenn Geld "einfach so da rum liegt".
"Geldschein gefunden, ist das deins?"

Gefällt mir

4. Juli 2016 um 0:19
In Antwort auf rassami4

Boah, eeeeendlich.
Ich hatte schon befürchtet, dass die erwarteten Reaktionen nie kommen und ich den Thread umsonst gestartet habe.

Wobei mir hier noch zwei drei Leute fehlen, aber ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass die aus Zeitgründen noch nicht hier waren, aber dem u.g. selbstverständlich zustimmen. Ich kenne ja deren Gesinnung.


Also nun zum Punkt:
Ihr (die sich angesprochen fuehlen) seid der Meinung, dass bei positiver Berichterstattung über eine gute Tat, die Herkunft und Religion nicht erwähnt werden sollte, da das eigentlich gar keine Rolle spielt und es nichts darüber aussagt, wie andere Angehoerige dieser Religion oder Herkunft sind, da es überall gute und schlechte, ehrliche und uneheliche usw...gibt.

Fein, einverstanden

Und nun erwarte ich, dass ihr das zukünftig auch bei allen negativen Meldungen so seht. Über Kriminalfälle, oder auch banales negatives.

SELBST DANN, WENN EIN TÄTER SEINE TAT MIT DER RELIGION BEGRÜNDET.

Wenn nicht, werde ich euch daran erinnern.

So...

Ach so...

Gefällt mir

4. Juli 2016 um 8:05

@sekine
Ob eine Entschuldigung faktisch etwas brächte, sei mal dahingestellt. Aber es hätte einfach Format...

Ließe ich mich im "Eifer des Gefechts" zu Verbalentgleisungen hinreißen, so hätte ich nicht das geringste Problem, mich dafür zu entschuldigen - stehe ich indes auch nach der "Beruhigung" zu meiner Wortwahl, bliebe eine Entschuldigung aus.

Übrigens sollte sich bei meinem Apell nicht nur eine Person angesprochen fühlen - sondern ALLE, die an diesem unsäglichen Disput beteiligt waren!

Abschließend: Heucheln sollte hier tatsächlich keiner, irgendeinen Zwang kann man eh nicht ausüben; aus meiner Sicht hat das schlichtweg nur etwas mit Stil zu tun...

Eine strittige Kommunikation muss nicht zugleich "hässlich" werden...

Gefällt mir

4. Juli 2016 um 8:30

@karlotto
Och, diese regionale Befriedung kriegen auch wir Menschen hin, da bin ich mir absolut sicher. Und ich wette, dass das sogar "gottgewollt" wäre....

Was Flexibilität betrifft... so hatte schon damals der Zionist Herzl erstaunliche Vorschläge, wo denn der Staat Israel geografisch positioniert werden könnte....

Ich sage nur: Die Welt wäre wohl um Einiges friedlicher, wenn die Wahl auf Madagaskar gefallen wäre...

Da die "streitbaren Völker" der Region eh alle aus einem ethnischen Pool stammen erwarte ich eine Vernunftslösung vor Ort: ZWEI Staaten, EIN Jerusalem, das keinesfalls eine "weltlich anerkannte Hauptstadt" wäre!

Gefällt mir

4. Juli 2016 um 9:12
In Antwort auf salattrommel

@ken auch DU bist eingeladen:
Denn durch die Bekehrung zu Jesus Christus bekommen auch Christen Anteil am Segen Abrahams, verheißen durch Gottes Wort


Galater 3,14
damit der Segen Abrahams in Christus Jesus zu den Nationen komme, damit wir die Verheißung des Geistes durch den Glauben empfingen.

Früher waren wir ausgeschlossen vom Bürgerrecht Israels:

Epheser 2,11-12
Deshalb denkt daran, dass ihr, einst aus den Nationen dem Fleisch nach Unbeschnittene genannt von der sogenannten Beschneidung, die im Fleisch mit Händen geschieht zu jener Zeit ohne Christus wart, ausgeschlossen vom Bürgerrecht Israels und Fremdlinge hinsichtlich der Bündnisse der Verheißung; und ihr hattet keine Hoffnung und wart ohne Gott in der Welt.

Wir sind jetzt MIT-Bürger und MIT-Erben:

Epheser 2,19
So seid ihr nun nicht mehr Fremde und Nichtbürger, sondern ihr seid Mitbürger der Heiligen und Gottes Hausgenossen.

Epheser 3,6
Die Nationen sollen nämlich Miterben und Mit-Glieder am gleichen Leib sein und Mitteilhaber der Verheißung in Christus Jesus durch das Evangelium

@salattrommel
Danke für die Einladung, aber ich bin mir absolut gewiss, dass ich mich in meiner "sündenfreien" Welt, ohne die Notwendigkeit einer göttlichen Vergebung, mit Sicherheit wohler fühle.

Ich muss von nichts erlöst werden, sehe das Leben nicht als Leid an und darf meinen Geist ideologisch "unbeschnitten" in alle Richtungen frei entwickeln...

Ich hoffe, du hast für meine Entscheidung Verständnis...

Gefällt mir

4. Juli 2016 um 10:20

@krysam
Also ich finde, das ist eine akzeptable Entschuldigung.

Es ging ja wohl gerade um die Wortwahl, wo einem das "Menschsein" abgesprochen wurde....

...und rassami sollte auch ihre verbalen Fehler überdenken....

In der Sache wird es wohl eher unversönlich bleiben....

Mir kommt es fast so vor, als wenn zwischen den beiden exemplarisch und stellvertretend der Nahostkonflikt in eben jener Unversönlichkeit zum Ausdruck kommt....

Gefällt mir

4. Juli 2016 um 11:11
In Antwort auf dasmeine

Dieses Thema...
häufig in den diversen Medien zu lesen gewesen. Mal waren es 2000 Euro, mal 1000. Mal auch mal 20.000 Euro.
Die Summe 50.000 Euro, zugegeben hoch für mich, lese ich zum 1. Mal...
Und jedes Mal war der Finder ein Asylsuchender.

Finde ich das nur merkwürdig, dass so viel Geld irgendwo "auf den Straßen" rum liegt und "nur" Asylsuchende es finden?

Kommt auf die Umstände an.
Unter diesen Umständen hätte ich das Geld behalten. Schließlich ist der Schrank aus einer karitativen Einrichtung - und wer möchte mir nachweisen, dass ich das dort entnommen habe?...Zusätzlich um mein Gewissen zu beruhigen, würde ich mir denken, dass die Person, der dieses Geld gehören könnte, inzwischen verstorben ist...und ich deshalb diesen wunderbaren Schrank bekommen habe, der mit Sicherheit seinen Nutzen erfüllen wird.

Im nachfolgenden Video seht ihr (zwei Teilig) wie das so ist, wenn Geld "einfach so da rum liegt".
"Geldschein gefunden, ist das deins?"

Ja eine ehrliche Haut
Es gibt wahrscheinlich täglich, irgendjemand der irgendjemandem irgendetwas in Deutschland zurück gibt, das verloren wurde. Über die vielen namenlosen Helden des Alltags, die ein bisschen Gutes tun, wird nicht berichtet. Doch ist es ausgerechnet ein Mann, der aus Syrien stammt und als Flüchtling nach Deutschland gekommen ist.
Damit die Parolen schmetternden Stammtischbrüder, sich Sätze zurufen können wie: Siehste mal, wer hätte das gedacht? - Na ich hätte das gedacht!
Denn der Junge Mann hat genau das getan, was man von jedem anständigen Menschen erwarten kann: Er hat das Richtige gemacht. Er ist eine ehrliche Haut. Und warum sollte er das auch nicht sein?
Nur weil er aus seiner Heimat geflüchtet ist ?
Seltsame Empfindungen bekomme ich nur deshalb, da ich solche Nachrichten des öfteren in den Medien zu lesen bekomme, nur die Summen variirten(wie es schon dasmeine erwähnte), zudem das es sich in dem Fall um einen vorzeige Asylant handelt, der schon seinenen bachelor gemacht hat und gerne in Deutschland Studieren möchte.

Mich stört daran, alle waren Syrer, alle waren Männer- keine anderen Asylanten und keine Frauen ? Ist in meinen Augen höchst seltsam!

beispiele
http://radio7.de/promos/9454/syrischer-asylant-findet-geldbeutel-mit-1-450-euro
http://www.focus.de/politik/deutschland/finder-geschichte-in-alsdorf-ein-fluechtling-findet-1-000-euro-und-macht-das-was-man-von-ihm-erwartet_id_4830466.html

Und das solche Meldung meist dann kommen, wenn die Stimmung gegen Zuwanderung anfängt zu kippen ! Liegt vieleicht an mir, das ich das nicht ganz so glauben kann, möglicherweise bin ich einfach nur durch meine Lebenserfahrung zu skeptisch geworden!

Gefällt mir

4. Juli 2016 um 11:16

Und etwa zum 1000 mal
Lucky kann nicht löschen sie hat über ihr Handy die Funktion nicht etwas zu löschen. Und die Mods müssen trotz andere Meinung neutral sein auch wenn es ihnen nicht gefällt.

Es sind Löscher in beiden lagern unterwegs, gegen die kann ein Mod nichts machen. Wie denn auch - erzähl mal wie soll ein Mod das verhindern ?

Gefällt mir

4. Juli 2016 um 11:59

Wir reden über Lucky
sie ist froh wenn ihr Handy funktioniert, und du kommst mit so sachen wie Desktop Version

Gefällt mir

4. Juli 2016 um 14:03

Na wie oft waren Beiträge von Karl Otto oder kenfrieder
verschwunden ich habe in den letzten 2 Monaten 10 Mutungen auf meinem Haupt Account gehabt, ohne die anderen 008 oder 009. Beiträge von mir verschwanden kurz nachdem ich sie eingestellt hatte, hörst du mich hier rumweinen ?? Ich weiß das es Idioten gibt, Gebe ich deshalb bestimmten Usern hier die Schuld?
Solange ich keine Beweise habe kann ich nicht einfach hingehen und andere Beschuldigen das sie löschen, oder einen Mod dazu bringen zu löschen!

Und noch was die Aussage von Gofem war das es keine Moderatoren waren die gelöscht hatten. Und nun ??

Gefällt mir

4. Juli 2016 um 16:04
In Antwort auf unsicher007

Ja eine ehrliche Haut
Es gibt wahrscheinlich täglich, irgendjemand der irgendjemandem irgendetwas in Deutschland zurück gibt, das verloren wurde. Über die vielen namenlosen Helden des Alltags, die ein bisschen Gutes tun, wird nicht berichtet. Doch ist es ausgerechnet ein Mann, der aus Syrien stammt und als Flüchtling nach Deutschland gekommen ist.
Damit die Parolen schmetternden Stammtischbrüder, sich Sätze zurufen können wie: Siehste mal, wer hätte das gedacht? - Na ich hätte das gedacht!
Denn der Junge Mann hat genau das getan, was man von jedem anständigen Menschen erwarten kann: Er hat das Richtige gemacht. Er ist eine ehrliche Haut. Und warum sollte er das auch nicht sein?
Nur weil er aus seiner Heimat geflüchtet ist ?
Seltsame Empfindungen bekomme ich nur deshalb, da ich solche Nachrichten des öfteren in den Medien zu lesen bekomme, nur die Summen variirten(wie es schon dasmeine erwähnte), zudem das es sich in dem Fall um einen vorzeige Asylant handelt, der schon seinenen bachelor gemacht hat und gerne in Deutschland Studieren möchte.

Mich stört daran, alle waren Syrer, alle waren Männer- keine anderen Asylanten und keine Frauen ? Ist in meinen Augen höchst seltsam!

beispiele
http://radio7.de/promos/9454/syrischer-asylant-findet-geldbeutel-mit-1-450-euro
http://www.focus.de/politik/deutschland/finder-geschichte-in-alsdorf-ein-fluechtling-findet-1-000-euro-und-macht-das-was-man-von-ihm-erwartet_id_4830466.html

Und das solche Meldung meist dann kommen, wenn die Stimmung gegen Zuwanderung anfängt zu kippen ! Liegt vieleicht an mir, das ich das nicht ganz so glauben kann, möglicherweise bin ich einfach nur durch meine Lebenserfahrung zu skeptisch geworden!

Du hast seltsame Empfindungen,
wenn du oefters positive Nachrichten über Flüchtlinge liest?

Hm...mal überlegen, ob du in der Vergangenheit auch diese "seltsamen Gefühle" hattest, wenn gehäuft Negativmeldungen auftauchten, oder ob du dich in dem Fall dann eher bestätigt gefühlt hast....

Gefällt mir

4. Juli 2016 um 16:21
In Antwort auf kenfrieder8

@krysam
Also ich finde, das ist eine akzeptable Entschuldigung.

Es ging ja wohl gerade um die Wortwahl, wo einem das "Menschsein" abgesprochen wurde....

...und rassami sollte auch ihre verbalen Fehler überdenken....

In der Sache wird es wohl eher unversönlich bleiben....

Mir kommt es fast so vor, als wenn zwischen den beiden exemplarisch und stellvertretend der Nahostkonflikt in eben jener Unversönlichkeit zum Ausdruck kommt....

Welche Wortwahl meinst du denn?
Ich steh gerade auf dem Schlauch...

Oder meinst du wegen Rumpelstilzchen?

Ansonsten wurde ich ja wegen meiner Meinung angegriffen, die wollten mich zwingen, ihnen zu glauben, und haben mich deshalb in extremer Weise beschimpft.
Und für eine Meinung entschuldigen...naja...

Meine Wortwahl war vom Niveau her nicht vergleichbar mit deren Entgleisungen.
Nicht nur in dem Thread, auch schon zuvor, bspw. im Antisemismus und Islamophobie-Thread, wo Karl mich als dreckiges Muslimpack, dreckige Lügnerin, hohle Nuss usw. beschimpft hat.

Gefällt mir

4. Juli 2016 um 16:24
In Antwort auf rassami4

Du hast seltsame Empfindungen,
wenn du oefters positive Nachrichten über Flüchtlinge liest?

Hm...mal überlegen, ob du in der Vergangenheit auch diese "seltsamen Gefühle" hattest, wenn gehäuft Negativmeldungen auftauchten, oder ob du dich in dem Fall dann eher bestätigt gefühlt hast....

...
Das ist ein ganz normaler Vorgang, dem wir Alle(!) unterliegen ... So funktionieren nämlich unsere Gehirne- also absolut natürliches Verhalten... http://www.sein-und-wirken.ch/node/24

Gefällt mir

4. Juli 2016 um 16:27

Was macht dich so sicher
dass er gesperrt wurde? In diesem Punkt habt ihr euch schon mal geirrt.

Manchmal löschen User auch einfach ihr Profil, um Eskalationen zu vermeiden, weil man so der Versuchung sich in der Wut weiterhin zu aeussern leichter widerstehen kann.

Gefällt mir

4. Juli 2016 um 16:32

Hahaha, das ist ein weiterer Beweis dafür
dass du einfach nur ne riesige Klappe hast, aber absolut nichts dahinter steckt.
ICH hab nämlich hier gar nichts muten lassen, im Gegensatz zu dir
Nicht mal deine extremen Entgleisungen. Soll ruhig jeder sehen, wie du tickst.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen