Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Finis coronat opus oder Cosmicgirl verlässt die Bühne

Finis coronat opus oder Cosmicgirl verlässt die Bühne

24. März 2004 um 16:05

... zumindest für eine weile

hallo zusammen,

zur info: ich bin ab morgen im urlaub *froifroi* und danach bin ich für einige wochen beruflich im ausland. ich weiss nicht, ob und wann ich wieder an einen internetanschluss komme. ich habe somit erstmal zwangsurlaub von den unendlichen weiten des wwws.

passt auf euch auf und macht nichts, was ich nicht auch tun würde.

seid behütet
alles liebe
cosmic.

es waren einmal zwei brüder.

auf einem hohen berg in der nähe ihres dorfes lebte ein alter greis, von dem die leute sagten, dass er alles wisse. die beiden jungen hatten sich nun in den kopf gesetzt, dem alten greis eine frage zu stellen, die er nicht beantworten konnte.

stundenlang saßen sie auf einer wiese und überlegten und überlegten, welche frage sie dem alten stellen könnten. einer der beiden kletterte auf einen baum, um besser überlegen zu können. auf einem ast neben ihm saß ein kleiner vogel, der leise zwitscherte.

ganz plötzlich schnappte er sich den vogel und hielt ihn in seiner hand fest.

als er zu seinem bruder hinunterkam rief er: *ich hab's! ich weiß, was wir den alten fragen werden.* er zeigte seinem bruder den vogel in seiner hand und sagte: *wir fragen ihn, was ich in der hand halte!*
*er wird antworten, dass du einen vogel in der hand hältst.* erwiderte der andere wenig begeistert.

*ich weiß. aber dann werde ich ihn fragen, ob der vogel tot oder lebendig ist! und wenn er sagt, dass der vogel lebt, dann drücke ich meine hände zusammen. wenn er aber sagt, dass der vogel tot ist, dann lasse ich ihn fliegen!*

diese idee fand auch sein bruder gut und so rannten sie aufgeregt den berg hinauf zu dem alten mann. schon von weitem riefen sie: *alter mann, wir haben eine frage für dich!*

der greis saß meditierend vor seiner hütte. die beiden jungen standen atemlos vor ihm. nach einer weile öffnete er langsam die augen und blickte die beiden zappeligen jungen an.

*so fragt.* sagte der greis.

*alter mann, was halte ich hier in der hand?* fragte der junge und beide brüder starrten den alten gespannt an.

er schloss die augen, dachte einen augenblick nach und öffnete sie wieder. er sagte: *du hast einen vogel in deiner hand.*

die brüder guckten siegesgewiss zum greis und als junge mit dem vogel in der hand fragte: *nun denn. weiser mann, ist der vogel tot oder ist er lebendig?*

daraufhin schloss der greis seine augen wieder. die brüder wurden ganz ungeduldig und als der alte endlich seine augen wieder öffnete, sprach er: *mein sohn. ob der vogel tot oder lebendig ist, das liegt ganz in deiner hand.*

-verfasser unbekannt-

Mehr lesen

24. März 2004 um 16:07

Winke

Alles alles liebe für dich... pass auf dich auf... war schön, dich zu lesen

Liebe Grüße, Lisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2004 um 9:35

Vogel,tot oder lebendig
Hallo Cosmic,
Die Geschichte gefällt mir.Eine bessere Weißheit hätten die beiden "sogenannten"Schlaumeier ? nicht bekommen können.Ob die es aber auch so verstanden haben wie der Alte es gemeint hat?
Wünsche dir ebenfalls alles Gute,viel Erfolg und letztendlich auch Zufriedenheit auf deinem Weg,in eine andere Richtung.Denke mir,du machst es gut und richtig.Pass auf den Lebenswegkreuzungen gut auf,daß du richtig abbiegst
Machs gut und liebe Grüße: Frühchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2004 um 10:07

Viel Spass im Ausland
und komm bald wieder!!

Sabine die lieb grüsst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen