Home / Forum / Gesellschaft & Leben / "Es gibt kein Rassismus,.."

"Es gibt kein Rassismus,.."

7. Juli 2007 um 21:04

"...das liegt in der Natur des Menschen andere zu kritisieren und zu verachten die nicht so sind wie sie selber, weil jeder Mensch seine Kultur und Nation erhalten will..." lach

Mehr lesen

14. Juli 2007 um 22:58

Japp
und diesen "urrsinn" den du gerade aufgezählt hast, nennt man rassismuss. das hat jeder, der eine mehr der andere weniger. und es gibt sowas i jedem land, allein dadurch, dasdas eben jeder hat. ach, was erzähl ich dir überhaupt sowas. würdest du eh nich nchvollziehen können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2007 um 22:38
In Antwort auf dua_11898144

Japp
und diesen "urrsinn" den du gerade aufgezählt hast, nennt man rassismuss. das hat jeder, der eine mehr der andere weniger. und es gibt sowas i jedem land, allein dadurch, dasdas eben jeder hat. ach, was erzähl ich dir überhaupt sowas. würdest du eh nich nchvollziehen können.

Ähm
nö ich bin kein rassist,...

ach wenn ein araber,afrikaner oder türke nen deutschen hasst,dass wirds nicht so als rassismus bezeichnet,(..ey wieviele türken gibt es die deutsche net leiden können,..oder auch andere,..genug!)und wenn dann ein deutscher nen araber oder türken hasst, gilt das als rassismus,.. wenn ein deutscher sagen wir mal nen österreicher hasst oder franzosen, das wird dann nicht soooooooooooo als rassismus bezeichnet,..

das ist mir irgendwie aufgefallen, der rassismus beschränkt sich irgendwie immer auf afrikaner oder türken,araber usw,...

ich frag mich z.b manchmal,..warum werden moslems so gehasst (die frage stelle ich ganz neutral) und warum werden z.b inder oder chinesen oder japaner usw net so gehasst?

Das kann doch kein zufall sein dass moslems so gehasst werden??

Also ich persönlich bezeichne mich nicht als rassist, ich sage immer wieder mal was gegen moslems, oder deutsche, oder was weiss ich was,gegen alle^^ aber ohne rassistischen hintergrund, und im grunde hasse ich keinen menschen auf der welt, sondern bin einfach nur traurig über vieles und enttäuscht warum menschen so sind,...aber das ist nunmal das leben, es gab schon immer hass zwischen menschen und es wirds leider immer geben

da kann man nichts machen,...deshalb wäre es einfach am besten wenn jeder in dem land lebt wo er einfach passt,..dass is leider so

mir tun immer diese jungen mädchen mit kopftuch leid, sorry und noch bei der hitze,..die sind doch noch so jung

is schon paar wochen her, es war ein sehr sehr regnerischer tag, ich lief durch die stadt und konnte nicht glauben was ich sah,...mitten in der stadt,im regen,aufm boden,eine frau mit koptftuch,sie schaute auf den boden,so richtig unterdrückt und schwach sah sie aus und bettelte also ich hät fast angefangen zu heulen weil mir sowas echt leid tut,...wenn der islam doch so toll ist wo es heisst dass ein moslem jedem helfen soll (vor allem moslems), ja dann frag ich mich warum die da so alleine war und keiner ging zu ihr und fragte sie was usw =(

und bezeichne mich nicht als rassist du dumme kuh echt =(

ich bin 100% ein besserer mensch wie du!,...glaub mir das,...

soviel gedanken wie ich sie mir mache, nicht nur über menschen, auch über die natur, pflanzen, tiere, wie oft ich drunter leide, wieviel leid es auf der welt gibt und dass ich am liebsten die ganze welt umarmen will damit alles gut wird =(

was erzähl ich dir überhaupt sowas. würdest du eh nich nchvollziehen können.

du dumme nuss echt,..=(


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2007 um 23:53
In Antwort auf verdammt123

Ähm
nö ich bin kein rassist,...

ach wenn ein araber,afrikaner oder türke nen deutschen hasst,dass wirds nicht so als rassismus bezeichnet,(..ey wieviele türken gibt es die deutsche net leiden können,..oder auch andere,..genug!)und wenn dann ein deutscher nen araber oder türken hasst, gilt das als rassismus,.. wenn ein deutscher sagen wir mal nen österreicher hasst oder franzosen, das wird dann nicht soooooooooooo als rassismus bezeichnet,..

das ist mir irgendwie aufgefallen, der rassismus beschränkt sich irgendwie immer auf afrikaner oder türken,araber usw,...

ich frag mich z.b manchmal,..warum werden moslems so gehasst (die frage stelle ich ganz neutral) und warum werden z.b inder oder chinesen oder japaner usw net so gehasst?

Das kann doch kein zufall sein dass moslems so gehasst werden??

Also ich persönlich bezeichne mich nicht als rassist, ich sage immer wieder mal was gegen moslems, oder deutsche, oder was weiss ich was,gegen alle^^ aber ohne rassistischen hintergrund, und im grunde hasse ich keinen menschen auf der welt, sondern bin einfach nur traurig über vieles und enttäuscht warum menschen so sind,...aber das ist nunmal das leben, es gab schon immer hass zwischen menschen und es wirds leider immer geben

da kann man nichts machen,...deshalb wäre es einfach am besten wenn jeder in dem land lebt wo er einfach passt,..dass is leider so

mir tun immer diese jungen mädchen mit kopftuch leid, sorry und noch bei der hitze,..die sind doch noch so jung

is schon paar wochen her, es war ein sehr sehr regnerischer tag, ich lief durch die stadt und konnte nicht glauben was ich sah,...mitten in der stadt,im regen,aufm boden,eine frau mit koptftuch,sie schaute auf den boden,so richtig unterdrückt und schwach sah sie aus und bettelte also ich hät fast angefangen zu heulen weil mir sowas echt leid tut,...wenn der islam doch so toll ist wo es heisst dass ein moslem jedem helfen soll (vor allem moslems), ja dann frag ich mich warum die da so alleine war und keiner ging zu ihr und fragte sie was usw =(

und bezeichne mich nicht als rassist du dumme kuh echt =(

ich bin 100% ein besserer mensch wie du!,...glaub mir das,...

soviel gedanken wie ich sie mir mache, nicht nur über menschen, auch über die natur, pflanzen, tiere, wie oft ich drunter leide, wieviel leid es auf der welt gibt und dass ich am liebsten die ganze welt umarmen will damit alles gut wird =(

was erzähl ich dir überhaupt sowas. würdest du eh nich nchvollziehen können.

du dumme nuss echt,..=(


Oh je
wo fang ich da an, wo hör ich da auf...
es wäre besser wenn jeder in dem Land lebt wo er einfach passt... mmh... deswegen ist eigentlich auch für Muslime die Auswanderung aus einem ungläubigen, also nicht-muslimischen Land Pflicht. Mein Mann und ich haben auch vor auszuwandern, wenn er eben mit seinem Studium fertig ist. Ich bin Deutsche, ja vielleicht passe ich nicht nach Deutschland, weil ich Muslima bin- da fühlt man sich hier schon manchmal fremd. Wahrscheinlich fühle ich mich wohler in marokko, weil ich da eben ansatzweise so aussehe wie alle Frauen (na ja, mit blauen Augen wird man auch dort als fremd gesehen). Aber gastfreundlicher und toleranter sind sie dort auf alle Fälle. Und Gast bin ich ja quasi eh nicht, wenn ich dort lebe, und meine Kinder dort zur Schule gehen, und ich irgendwann auch arabisch kann...

Aber zurück zu deinem Post.
Dir tun die Mädels mit Kopftuch leid? Das ist ja lustig- uns tun die Mädels leid, die halb nackt auf der Straße rumrennen- weil wir wissen was sie erwartet. Und es macht uns traurig zu sehen was sie für ein Lebensystem anstreben, was ihre Ziele vor Augen sind...
"und noch bei der Hitze"... das hab ich auch schon des öfteren gehört. Erstmal, es gibt dünne Stoffe, und in der Sahara zum Beispiel, wo man 50 Grad gewöhnt ist, neigt man auch nicht dazu, wie die deutschen Touris alles auszuziehen damit die Haut verbrennt und man Hautkrebs fördert- nein- bei Sonne packt man sich eher ein, denn das schützt und ist besser für die Haut und man hat nicht das Gefühl zu verbrennen. Und meine parade Antwort ist immer: "ja, im Sommer ist es heiß. Aber die Hölle ist heißer" Da wird man sich wünschen, man könnte nur 30 Grad abkriegen...
"und die sind doch noch so jung".. Ich bin 20. Gerade junge Mädels müssen sich richtig gut bedecken, für alte Frauen ist das Kopftuch nicht mehr Pflicht- klar- die Attraktivität lässt nach. Gerade wenn man jung ist, muss man aufpassen, weil man viel leichter und vermehrt von Männern angeguckt wird. Ich wurde sogar mit islamischer Kleiderordnung angemacht in marokko- da gibt es halt leider Männer die sich nicht benehmen können nach islamischer Vorschrift.
Und arme Menschen tun mir auch leid. Aber hast du denn die Frau gefragt ob sie unglücklich ist, weil sie schwach und unterdrückt ist? Sorry- so einen Schwachsinn habe ich selten gehört. Dass es immernoch so ein falsches Bild von der Frau im Islam und vom Kopftuch gibt hier! Das liegt wahrscheinlich daran, dass eine Frau mit Kopftuch selbst nie befragt wird. Wenn überhaupt dann irgendwelche "Bestsellerautorinnen" die von Islam so viel Ahnung haben, wie ich vom Reifen wechseln (gar keine).
Genau wie meine Oma- die schnappt auch nur auf was die Allgemeinheit propagiert. Und zwar, was ein Deutscher in "hoher Position" in einem islamischen Land lebens so von sich gegeben hat. Das sagt ja alles. Aber Kontakt zu Musliminnen hat sie natürlich nicht, hat auch noch nie mit einer gesprochen... tztztz.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2007 um 0:22
In Antwort auf abena_11904963

Oh je
wo fang ich da an, wo hör ich da auf...
es wäre besser wenn jeder in dem Land lebt wo er einfach passt... mmh... deswegen ist eigentlich auch für Muslime die Auswanderung aus einem ungläubigen, also nicht-muslimischen Land Pflicht. Mein Mann und ich haben auch vor auszuwandern, wenn er eben mit seinem Studium fertig ist. Ich bin Deutsche, ja vielleicht passe ich nicht nach Deutschland, weil ich Muslima bin- da fühlt man sich hier schon manchmal fremd. Wahrscheinlich fühle ich mich wohler in marokko, weil ich da eben ansatzweise so aussehe wie alle Frauen (na ja, mit blauen Augen wird man auch dort als fremd gesehen). Aber gastfreundlicher und toleranter sind sie dort auf alle Fälle. Und Gast bin ich ja quasi eh nicht, wenn ich dort lebe, und meine Kinder dort zur Schule gehen, und ich irgendwann auch arabisch kann...

Aber zurück zu deinem Post.
Dir tun die Mädels mit Kopftuch leid? Das ist ja lustig- uns tun die Mädels leid, die halb nackt auf der Straße rumrennen- weil wir wissen was sie erwartet. Und es macht uns traurig zu sehen was sie für ein Lebensystem anstreben, was ihre Ziele vor Augen sind...
"und noch bei der Hitze"... das hab ich auch schon des öfteren gehört. Erstmal, es gibt dünne Stoffe, und in der Sahara zum Beispiel, wo man 50 Grad gewöhnt ist, neigt man auch nicht dazu, wie die deutschen Touris alles auszuziehen damit die Haut verbrennt und man Hautkrebs fördert- nein- bei Sonne packt man sich eher ein, denn das schützt und ist besser für die Haut und man hat nicht das Gefühl zu verbrennen. Und meine parade Antwort ist immer: "ja, im Sommer ist es heiß. Aber die Hölle ist heißer" Da wird man sich wünschen, man könnte nur 30 Grad abkriegen...
"und die sind doch noch so jung".. Ich bin 20. Gerade junge Mädels müssen sich richtig gut bedecken, für alte Frauen ist das Kopftuch nicht mehr Pflicht- klar- die Attraktivität lässt nach. Gerade wenn man jung ist, muss man aufpassen, weil man viel leichter und vermehrt von Männern angeguckt wird. Ich wurde sogar mit islamischer Kleiderordnung angemacht in marokko- da gibt es halt leider Männer die sich nicht benehmen können nach islamischer Vorschrift.
Und arme Menschen tun mir auch leid. Aber hast du denn die Frau gefragt ob sie unglücklich ist, weil sie schwach und unterdrückt ist? Sorry- so einen Schwachsinn habe ich selten gehört. Dass es immernoch so ein falsches Bild von der Frau im Islam und vom Kopftuch gibt hier! Das liegt wahrscheinlich daran, dass eine Frau mit Kopftuch selbst nie befragt wird. Wenn überhaupt dann irgendwelche "Bestsellerautorinnen" die von Islam so viel Ahnung haben, wie ich vom Reifen wechseln (gar keine).
Genau wie meine Oma- die schnappt auch nur auf was die Allgemeinheit propagiert. Und zwar, was ein Deutscher in "hoher Position" in einem islamischen Land lebens so von sich gegeben hat. Das sagt ja alles. Aber Kontakt zu Musliminnen hat sie natürlich nicht, hat auch noch nie mit einer gesprochen... tztztz.

Lissyloo
>>wo fang ich da an, wo hör ich da auf...
es wäre besser wenn jeder in dem Land lebt wo er einfach passt... mmh... deswegen ist eigentlich auch für Muslime die Auswanderung aus einem ungläubigen, also nicht-muslimischen Land Pflicht.<<

Jetzt echt ? Ist es wirklich Pflicht für Muslime wie Du schreibst, aus einem "ungläubigen Land auszuwandern" ?

Ich finde die Parole "jeder in sein Land zurück", erstmal überhaupt nicht zwingend richtig, sondern z.B. dann, wenn beide Kulturen so extrem gegensätzlich leben wollen, dass es zu Streit kommt. Dann fände ich es auch besser, wenn jeder in dem Kulturkreis lebt wo er sich am wohlsten fühlt.


>>Aber gastfreundlicher und toleranter sind sie dort auf alle Fälle<<

Du sagst, dass Muslime in einem muslimischen Land auf jeden Fall toleranter sind ?
Wem und vor allem WAS gegenüber ?? Also ich habe da, je nach (muslimischen) Land einen völlig anderen Eindruck ! Es gibt dort doch sehr viele gesellschaftliche Vorschriften, die man einzuhalten hat, die vor allem die FRAUEN einzuhalten haben ! Und ich rede nicht davon, dass man Frauen das Recht abspricht "halbnackt" rumzulaufen, wie Du ja findest, dass es viele in Deutschland tun. Geh in den Iran, geh nach Algerien, geh in die Türkei, Tunesien usw. aufs Land. Dort mag man gastfreundlicher sein als bei uns, aber toleranter ist man dort mit Sicherheit nicht ! Schon gar nicht den Frauen gegenüber.

>>Wenn überhaupt dann irgendwelche "Bestsellerautorinnen" die von Islam so viel Ahnung haben, wie ich vom Reifen wechseln (gar keine).<<

Das ist echt eine Frechheit wie geringschätzig Du von diesen "Bestellerautorinnen" sprichst. Deiner Meinung nach hat eine Frau, die dort aufgewachsen ist, die seit ihrer Kindheit unterdrückt wurde, nur weil sie ein Mädchen ist, ... die zum Teil schlimmstes erlebt haben, nur jemand der keine Ahnung hat ! Woher willst DU das wissen, ob die Ahnung haben oder nicht ? Bist Du Dort aufgewachsen ??(und woher willst DU wissen, ob die nen Reifen wechseln können oder nicht!?).

Du verhältst Dich mit solchen Äußerungen nicht nur selbst maßlos intolerant, weil du deren Meinung als Schwachsinn abtust, sondern auch überaus geringsschätzig diesen Frauen gegenüber!

Mach deine Erfahrungen in Maroko selbst ... nicht nur mal eben im Urlaub .. lebe erstmal dort, .. vorher kannst Du Dir gar keine allgemeingültig zutreffende Meinung machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2007 um 20:34

...
Ich winde mich nicht heraus. Im Islam soll man alles mit Koran und Sunnah belegen, sich also auf Allahs Worte stützen. Ein Muslim spricht nicht von seiner Meinung, man kann sich ja nicht seine Meinung machen über Vorschriften und Verbote, man muss sich an das halten, was Allah vorschrieb und der Prophet (sas) so ausführte. Und du kannst über mich was erfahren, natürlich, stell deine Fragen, solange sie nicht zu persönlich sind beantworte ich sie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2007 um 20:46

...
Natürlich unterhalte ich mich mit meiner Familie, auch manchmal mit meiner Oma. Mehr natürlich über belangloses, viel Kontakt habe ich nie gehabt, und seit ich konvertiert bin eh nicht mehr. Sie ist freundlich und hat sich wohl damit abgefunden. Sie hat keinen Kontakt zu Musliminnen, damit meinte ich natürlich, sie hat noch nie eine Muslimin befragt wie das denn ist in der Religion, bevor sie rumposaunt hat, Frauen hätten keine Rechte oder so'n Scheiß.
Ich habe Kontakt zu Nicht-Muslimen, das hatte auch der Prophet (sas) und er war da auch mal zum Essen eingeladen. Was für viele einfach nicht zu verstehen ist hier, wir wissen dass wir in gewissen Dingen aufpassen müssen mit Nicht-Muslimen. Zum Beispiel könnten wir zu Sünden verleitet werden, oder wir kriegen Alkohol oder Schweinefleisch unter gejubelt, deswegen soll man nicht vertrauen- das ist schon passiert, ich habe das schon mitgekriegt. Das muss man eben im einzelnen Fall auch abwägen. Diese Dinge werden immer nur in Deutschland von Nicht-Muslimen breitgetreten. Ich habe doch auch keine Probleme mit meinen Eltern!


Na ja, Männer sind in ihren Trieben recht gleich. Ein Mann fühlt sich von einer Frau mit schönen Körperformen, schönem Haar, von nackter Haut natürlich angezogen. Das ist mit ein Grund warum sie die Frau bedeckt- das ist ja auch ungefährlicher so. Damit werden auch Seitensprünge vermieden, und ein anständiger muslimischer Mann sollte sich auch an seine Kleiderordnung halten, da gibts ja auch Vorschriften, und sowohl Frau als auch Mann sollten den Blick senken gegenüber dem anderen Geschlecht, um auch gar nicht erst auf "dumme Ideen" zu kommen, und daraus entsteht ein gutes Lebensystem, glückliche Ehen und Respekt voreinander.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2007 um 21:01
In Antwort auf sage_11854410

Lissyloo
>>wo fang ich da an, wo hör ich da auf...
es wäre besser wenn jeder in dem Land lebt wo er einfach passt... mmh... deswegen ist eigentlich auch für Muslime die Auswanderung aus einem ungläubigen, also nicht-muslimischen Land Pflicht.<<

Jetzt echt ? Ist es wirklich Pflicht für Muslime wie Du schreibst, aus einem "ungläubigen Land auszuwandern" ?

Ich finde die Parole "jeder in sein Land zurück", erstmal überhaupt nicht zwingend richtig, sondern z.B. dann, wenn beide Kulturen so extrem gegensätzlich leben wollen, dass es zu Streit kommt. Dann fände ich es auch besser, wenn jeder in dem Kulturkreis lebt wo er sich am wohlsten fühlt.


>>Aber gastfreundlicher und toleranter sind sie dort auf alle Fälle<<

Du sagst, dass Muslime in einem muslimischen Land auf jeden Fall toleranter sind ?
Wem und vor allem WAS gegenüber ?? Also ich habe da, je nach (muslimischen) Land einen völlig anderen Eindruck ! Es gibt dort doch sehr viele gesellschaftliche Vorschriften, die man einzuhalten hat, die vor allem die FRAUEN einzuhalten haben ! Und ich rede nicht davon, dass man Frauen das Recht abspricht "halbnackt" rumzulaufen, wie Du ja findest, dass es viele in Deutschland tun. Geh in den Iran, geh nach Algerien, geh in die Türkei, Tunesien usw. aufs Land. Dort mag man gastfreundlicher sein als bei uns, aber toleranter ist man dort mit Sicherheit nicht ! Schon gar nicht den Frauen gegenüber.

>>Wenn überhaupt dann irgendwelche "Bestsellerautorinnen" die von Islam so viel Ahnung haben, wie ich vom Reifen wechseln (gar keine).<<

Das ist echt eine Frechheit wie geringschätzig Du von diesen "Bestellerautorinnen" sprichst. Deiner Meinung nach hat eine Frau, die dort aufgewachsen ist, die seit ihrer Kindheit unterdrückt wurde, nur weil sie ein Mädchen ist, ... die zum Teil schlimmstes erlebt haben, nur jemand der keine Ahnung hat ! Woher willst DU das wissen, ob die Ahnung haben oder nicht ? Bist Du Dort aufgewachsen ??(und woher willst DU wissen, ob die nen Reifen wechseln können oder nicht!?).

Du verhältst Dich mit solchen Äußerungen nicht nur selbst maßlos intolerant, weil du deren Meinung als Schwachsinn abtust, sondern auch überaus geringsschätzig diesen Frauen gegenüber!

Mach deine Erfahrungen in Maroko selbst ... nicht nur mal eben im Urlaub .. lebe erstmal dort, .. vorher kannst Du Dir gar keine allgemeingültig zutreffende Meinung machen.

...
Die Auswanderung nennt sich Hijrah, und der Prophet (sas) machte sie damals zur Pflicht. Aus dem ungläubigen in das gläubige Land. Man muss es zumindest vor Augen haben, also wir planen das jetzt schon gedanklich. Es ist einfach auch so gedacht, weil man unter muslimischer Regierung leben soll, weil man unter Umständen bekämpft wird, und weil man in nicht-muslimischen Ländern leichter zu Sünden verleitet wird.

Also, "auf dem Land" bedeutet meistens die Leute haben viel Ahnung von Traditionen, und wenig von Islam, nur deswegen verbreitet sich die Annahme, die Frau hätte es im Islam so wahnsinnig schwer, und alles wäre so ungerecht.
Doch, andersgläubigen gegenüber ist Marokko zum Beispiel toleranter als Deutschland- ich kenne beide Seiten, ich war als Christin in beiden Ländern, und als Muslima mit Kopftuch. Ich weiß also wovon ich rede.
Und in Marokko leben macht keinen großen Unterschied zu dem was wir im Moment machen wenn wir dort sind, oder glaubst du wir sind dort im 5 Sterne Hotel und am Strand, und bleiben 7 Tage? normalerweise bleiben wir 2 mal im Jahr etwa einen Monat, und leben dort mit der Familie meines Mannes zusammen. Natürlich wird es anfangs eine Umstellung sein, aber die Sprache werde ich schnell drauf haben, und ich kenne auch eine deutsche Muslima die dort auch schon läner lebt in Casablanca.

Wegen der Sache mit den "Bestsellerautorinnen" kam meine Aussage wohl falsch an, du hast nicht verstanden was ich klar machen wollte.
Wenn man in Deutschland in die Bücherei geht findet man viele Bücher über den Islam, sogar Koranübersetzungen. Aber alle von Deutschen, oder Muslimen die ihre Religion nicht verstanden haben. Man muss deswegen immer die Quellen überprüfen und kann nicht auf das Geschwätz von jedem hören!
Und man findet immer Bücher von Frauen die erzählen wie sie unterdrückt wurden und geschlagen wurden- ich habe selber so ein Buch gelesen. Aber was ich sagen will- nur sowas kommt in die Buchläden. Die Geschichten von Millionen vpon Frauen die glücklich sind in ihrer Ehe und im Islam, die kommen nicht ins Buchregal. Woran liegt das?- Man strebt hier an, ein negatives Bild zu verbreiten. Ich kenne viele Muslimas, und diese kennen auch wieder viele. Keine einzige wird unterdrückt oder geschlagen. Man sucht in Deutschland solange bis man irgendwo in Bagdad eine gefunden hat, die was böses erzählen kann. Es gibt einige Homepages, auf denen man wirklich gute Bücher findet:
www.dar-us-salam.de
www.muslim-buch.de
www.em-buch.com

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2007 um 21:34

...
Das hab ich nicht abgestritten, auch in der Bibel steht zum Beispiel, man muss sein Haar bedecken als Frau, sonst soll man es sich abrasieren. Und es gibt natürlich auch Frauen hier, die nicht halbnackt rumrennen.
Aber im Islam ist es Sünde, mehr als Gesicht und Hände zu zeigen, also da fängt die Nacktheit schon an. Sünden führen in die Hölle, gute Taten ins Paradies. Daran glauben wir.
Eine Muslima die kein Kopftuch trägt kann dennoch früher oder später ins Paradies eingehen, das entscheidet allein Allah. Jeder wird anhand der Sünden die er begangen hat bestraft. Jeder Muslim, so glauben wir, geht jedoch irgendwann ins Paradies ein. Ob und wie lange er vorher in der Hölle muss, wird Allah entscheiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2007 um 21:58

Ja,okay,gut
ich wollte dich nicht über deine Religion belehren. Schön, wenn einige Christen auch wirklich lesen und tun was in der Bibel steht. Es halten sich wahrscheinlich noch mehr Christen nicht an die bibel als Muslime an den Koran und die Sunnah.
Ich habe ja nur gesagt was man im Islam glaubt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2007 um 22:35

...
Schön, gegenseitige Toleranz ist gut. Freut mich dass du dich interessierst. Vielleicht magst du ja mal auf meine Homepage kommen, da hab ich einiges über den Islam gesammelt, und schreibe da momentan auch zu meiner Schwangerschaft rein. Kannst dich auch in meinem Gästebuch verewigen, da sind noch nicht viele drinnen. =) www.faizah.de.vu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2007 um 1:23

Verdammt und zugenäht!
bezeichne mich nicht als dumm kuh...blablabla. aber wenn du meinst.

du meinst du wärst ein 100% besserer mensch als ich??, das ich nicht lache!
schau dir doch mal meinen blog an. wenn du so ein guter mensch bist, wirst du auch zeit dafür haben.
ich versuche mit diesem blog menschen mal die augen zuöffnen, damit sie nicht immer mit der rosaroten brille durch die gegend laufen.

aer bitte...

mfg, tasha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2007 um 1:28
In Antwort auf verdammt123

Ähm
nö ich bin kein rassist,...

ach wenn ein araber,afrikaner oder türke nen deutschen hasst,dass wirds nicht so als rassismus bezeichnet,(..ey wieviele türken gibt es die deutsche net leiden können,..oder auch andere,..genug!)und wenn dann ein deutscher nen araber oder türken hasst, gilt das als rassismus,.. wenn ein deutscher sagen wir mal nen österreicher hasst oder franzosen, das wird dann nicht soooooooooooo als rassismus bezeichnet,..

das ist mir irgendwie aufgefallen, der rassismus beschränkt sich irgendwie immer auf afrikaner oder türken,araber usw,...

ich frag mich z.b manchmal,..warum werden moslems so gehasst (die frage stelle ich ganz neutral) und warum werden z.b inder oder chinesen oder japaner usw net so gehasst?

Das kann doch kein zufall sein dass moslems so gehasst werden??

Also ich persönlich bezeichne mich nicht als rassist, ich sage immer wieder mal was gegen moslems, oder deutsche, oder was weiss ich was,gegen alle^^ aber ohne rassistischen hintergrund, und im grunde hasse ich keinen menschen auf der welt, sondern bin einfach nur traurig über vieles und enttäuscht warum menschen so sind,...aber das ist nunmal das leben, es gab schon immer hass zwischen menschen und es wirds leider immer geben

da kann man nichts machen,...deshalb wäre es einfach am besten wenn jeder in dem land lebt wo er einfach passt,..dass is leider so

mir tun immer diese jungen mädchen mit kopftuch leid, sorry und noch bei der hitze,..die sind doch noch so jung

is schon paar wochen her, es war ein sehr sehr regnerischer tag, ich lief durch die stadt und konnte nicht glauben was ich sah,...mitten in der stadt,im regen,aufm boden,eine frau mit koptftuch,sie schaute auf den boden,so richtig unterdrückt und schwach sah sie aus und bettelte also ich hät fast angefangen zu heulen weil mir sowas echt leid tut,...wenn der islam doch so toll ist wo es heisst dass ein moslem jedem helfen soll (vor allem moslems), ja dann frag ich mich warum die da so alleine war und keiner ging zu ihr und fragte sie was usw =(

und bezeichne mich nicht als rassist du dumme kuh echt =(

ich bin 100% ein besserer mensch wie du!,...glaub mir das,...

soviel gedanken wie ich sie mir mache, nicht nur über menschen, auch über die natur, pflanzen, tiere, wie oft ich drunter leide, wieviel leid es auf der welt gibt und dass ich am liebsten die ganze welt umarmen will damit alles gut wird =(

was erzähl ich dir überhaupt sowas. würdest du eh nich nchvollziehen können.

du dumme nuss echt,..=(


Die arme alte Frau
im Regen hat bestimmt nen Ehemann mit coolem Schlitten und nem schicken Häuschen im Heimatland.
Auch Muslime wissen, wann Schluss ist und der beste Weg, um zu betteln ist die Moschee und nicht die Straße.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper