Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Erneuter Aufstieg des Heidentums

Erneuter Aufstieg des Heidentums

31. März 2010 um 10:07

Ich spreche mich ja besonders jetzt in den schweren Zeiten für die Kirche wieder für einen Aufstieg des Heidentums aus....
Odin, Thor und die anderen sollten wieder in den Mittelpunkt rücken und diese heuchler Christen ablösen und ihnen zeigen wer der Herr im Haus ist!!!!!!


Hail to Odin
Helrunar

Mehr lesen

31. März 2010 um 11:42

Da hab ich doch mal son passendes Bildchen gesehen...
http://.myconfinedspace.com/wp-content/uploads/2009/05/christianity-my-god-has-a-hamm er-your-god-was-nailed-to-a-cr oss.jpg



(Hab nach dem Bild gegoogelt, daher die komische URL)
(Ach ja: Leerzeichen, die bei langen Zeichenfolgen automatisch eingefügt werden, gehören natürlich nicht in den Link. Wenn es trotzdem nicht funktioniert: Google-Bildersuche: god nailed hammer)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2010 um 0:53


Das Heidentum ist allgemein nicht wirklich ausgestorben. Man braucht sich nur unsere pseudo-chritstlichen Feste anschauen, welche nur als christliche Feste verkleidet wurden. In Wahrheit handelt es sich dabei allerdings ursprünglich um rein heidnische Feste.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2010 um 21:58

Zur Aufklärung
Ich bin Freikirchlerin und sah früher "im heiligen Geist" ( kann auch das Böse benutzten)gruselige Dinge und heute zeigt mir Gott Visionen und Träume meiner Zukunft,was alles haargenau eintraf .Aber die Gesllschaft verdreht und heuchelt.
Warum sieht keiner den Widerspruch der Evolutionstheoretiker ?

Wir Mehrzeller können gar nicht von einer Zelle ( Bakterie) aus dem Meer entstanden sein !Auch der Affe kann nicht '
mal seine Organe für uns spenden, da die Medizin schon damit auf's Schwein kam,welches gerade so unser Körper annehmen würde.

Neandertaler waren eine kurze Zwischentwicklung und die Hautfarbe passte sich den klimatischen Verhältnissen an! Verschiedene Sprachen gab uns Gott,damit wir uns v
Für unsere Naturkatastrophen durch Ozonloch,Berge sprengen,Flußbegradigungen usw. sind wir selbst verantwortlich und die stehen sogar in der Bibel,wie in Jeremia,d e r - H o l o c a u s t ! Gott ließ uns unseren freien Willen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2011 um 0:16

Im Zentrum welchem Heidentums
soll denn die "Mutter Erde" gestanden haben? Im Zentrum des indoeuropäischen Heidentums jdf. stand der Vater Himmel - der Name der Erde ist nicht mal rekonstruierbar, so unwichtig war die.

Euer Heidenkrempel wirkt auf mich ehrlich gesagt wie zu ernst genommene Fantasy. Was die alten Germanen oder gar Kelten geglaubt haben, wissen wir doch so gut wie gar nicht, da ist die Überlieferung schlicht abgerissen. Mit wirklich authentischem Heidentum wie z.B. dem Hinduismus hat das von Euch Zusammenfabulierte wenig zu tun, nix für ungut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2011 um 0:50
In Antwort auf ines_12692177

Zur Aufklärung
Ich bin Freikirchlerin und sah früher "im heiligen Geist" ( kann auch das Böse benutzten)gruselige Dinge und heute zeigt mir Gott Visionen und Träume meiner Zukunft,was alles haargenau eintraf .Aber die Gesllschaft verdreht und heuchelt.
Warum sieht keiner den Widerspruch der Evolutionstheoretiker ?

Wir Mehrzeller können gar nicht von einer Zelle ( Bakterie) aus dem Meer entstanden sein !Auch der Affe kann nicht '
mal seine Organe für uns spenden, da die Medizin schon damit auf's Schwein kam,welches gerade so unser Körper annehmen würde.

Neandertaler waren eine kurze Zwischentwicklung und die Hautfarbe passte sich den klimatischen Verhältnissen an! Verschiedene Sprachen gab uns Gott,damit wir uns v
Für unsere Naturkatastrophen durch Ozonloch,Berge sprengen,Flußbegradigungen usw. sind wir selbst verantwortlich und die stehen sogar in der Bibel,wie in Jeremia,d e r - H o l o c a u s t ! Gott ließ uns unseren freien Willen!

Neandertaler
die waren keine kurze zwischenentwicklung, sondern eigenständig neben unserer gattung. es gab sogar mischungen, wie man in den neuesten forschungen festgestellt hat, und wir hier in europa haben fast alle auch neandertalergene in uns ... du wahrscheinlich auch *gg*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2012 um 17:54
In Antwort auf nikita_12314517

Im Zentrum welchem Heidentums
soll denn die "Mutter Erde" gestanden haben? Im Zentrum des indoeuropäischen Heidentums jdf. stand der Vater Himmel - der Name der Erde ist nicht mal rekonstruierbar, so unwichtig war die.

Euer Heidenkrempel wirkt auf mich ehrlich gesagt wie zu ernst genommene Fantasy. Was die alten Germanen oder gar Kelten geglaubt haben, wissen wir doch so gut wie gar nicht, da ist die Überlieferung schlicht abgerissen. Mit wirklich authentischem Heidentum wie z.B. dem Hinduismus hat das von Euch Zusammenfabulierte wenig zu tun, nix für ungut.

Bekloppt?!
1. Im Mittelpunkt steht dein Persönlicher Gott, mit dem du eine verbindung hast

2. Es gibt Überlieferungen wie z.B. die Edda., oder die Berichte des Tacitus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2012 um 12:45

Wow.
Ich dachte meine Tochter ist nur schräg drauf. Aber das gibts ja wirklich. Aber ok. Die Kirchen gehören einmal richtig abgewatscht für den Müll was sie in den letzten Jahren verzapfen. Vor allem die Katholiken. Mit ihren Kindesmissbräuchen. Diese Scheinheiligen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2012 um 8:10
In Antwort auf zosime_12827729

Wow.
Ich dachte meine Tochter ist nur schräg drauf. Aber das gibts ja wirklich. Aber ok. Die Kirchen gehören einmal richtig abgewatscht für den Müll was sie in den letzten Jahren verzapfen. Vor allem die Katholiken. Mit ihren Kindesmissbräuchen. Diese Scheinheiligen.


lach mich schlapp

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2012 um 10:55

Was denkt ihr eigentlich wer ihr seid?
alles stammt von irgendwem ab. und mich intressierts nicht wirklich denn ich bin glücklich in meiner christlichen gemeinde. die kath. kirche wird immer schwierigkeiten haben weil sie verdammt groß ist. alles hat irgendwo seinen ursprung. ich hab meinen in meiner familie - bei meiner mutter und meinem vater. das ist für mich das maß aller dinge.
die bibel kann einem unglaublich helfen. ich frag mich wie odin oder die ganzen anderen das tun wollen. jesus christus hilft mir in allen lebenslagen und die engel sind immer bei mir. damit bin ich glücklich.
ich kann mir nicht vorstellen das so ein heidnischer gott oder als was ihr das auch immer bezeichnet reales glück vermitteln kann. soweit ich weiß gibt es nämlich kein buch, keine richtige (also fröhliche, nette, sozialkompetente) gesellschaft bei euch. ich kenn ja selbst einige die so denken. die denken auch die brauchen keine hilfe und kommen klar. leben ihr leben einfach so. aber das funktioniert nicht. wer es jetzt nicht lernt, lernt es eben zu einem späteren zeitpunkt.

solche themen machen mich wütend... was denkt ihr eigentlich wer ihr seid? -.-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2013 um 20:47
In Antwort auf ladysummerfeeling

Was denkt ihr eigentlich wer ihr seid?
alles stammt von irgendwem ab. und mich intressierts nicht wirklich denn ich bin glücklich in meiner christlichen gemeinde. die kath. kirche wird immer schwierigkeiten haben weil sie verdammt groß ist. alles hat irgendwo seinen ursprung. ich hab meinen in meiner familie - bei meiner mutter und meinem vater. das ist für mich das maß aller dinge.
die bibel kann einem unglaublich helfen. ich frag mich wie odin oder die ganzen anderen das tun wollen. jesus christus hilft mir in allen lebenslagen und die engel sind immer bei mir. damit bin ich glücklich.
ich kann mir nicht vorstellen das so ein heidnischer gott oder als was ihr das auch immer bezeichnet reales glück vermitteln kann. soweit ich weiß gibt es nämlich kein buch, keine richtige (also fröhliche, nette, sozialkompetente) gesellschaft bei euch. ich kenn ja selbst einige die so denken. die denken auch die brauchen keine hilfe und kommen klar. leben ihr leben einfach so. aber das funktioniert nicht. wer es jetzt nicht lernt, lernt es eben zu einem späteren zeitpunkt.

solche themen machen mich wütend... was denkt ihr eigentlich wer ihr seid? -.-

Autsch.
Mich macht deine hirnlose Naivitaet wuetend. Wie kann man ernsthaft hinter der Kirche stehen und deren Ansichten vertreten?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2013 um 17:33

Tatsächlich?
Super Idee! Man setzt den einen gerechten Gott ab und holt sich Götter nach dem Vorbild der Menschen und macht diese zur Ikonen der Anbetung. Götter des Krieges und Unterdrückung wow, welch eine glückliche Wahl. Wenn das der Ausdruck von der Durchschnittsintelligenz eines Europäers ist, dann Good bye Abendland!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2013 um 9:58
In Antwort auf ines_12692177

Zur Aufklärung
Ich bin Freikirchlerin und sah früher "im heiligen Geist" ( kann auch das Böse benutzten)gruselige Dinge und heute zeigt mir Gott Visionen und Träume meiner Zukunft,was alles haargenau eintraf .Aber die Gesllschaft verdreht und heuchelt.
Warum sieht keiner den Widerspruch der Evolutionstheoretiker ?

Wir Mehrzeller können gar nicht von einer Zelle ( Bakterie) aus dem Meer entstanden sein !Auch der Affe kann nicht '
mal seine Organe für uns spenden, da die Medizin schon damit auf's Schwein kam,welches gerade so unser Körper annehmen würde.

Neandertaler waren eine kurze Zwischentwicklung und die Hautfarbe passte sich den klimatischen Verhältnissen an! Verschiedene Sprachen gab uns Gott,damit wir uns v
Für unsere Naturkatastrophen durch Ozonloch,Berge sprengen,Flußbegradigungen usw. sind wir selbst verantwortlich und die stehen sogar in der Bibel,wie in Jeremia,d e r - H o l o c a u s t ! Gott ließ uns unseren freien Willen!

Zur aufklärung???????
hihi wie geil sich hier alle aufregen....aber zu diesem post muss ich ehrlich sagen: ECHT MAL....niemand sagt dass wir alle aus EINER bakterie stammen.....wenn man keine ahnung hat.....dann lieber nicht mit halbwissen rumprotzen, selbst wenn man freikirchler ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2013 um 19:05

Nein,
ich bin selber Heidin und das was ich am Heidentum sehr schätze, ist seine Freiheit. Durch dieses "die Götter in den Mittelpunkt retten" hätten wir genau die gleiche Situation, die wir jetzt mit den christlichen Kirchen und auch - in den Anfängen - mit dem Islam haben.
Für mich gibt es nur eine Lösung: die KOMPLETTE Trennung von Religion und Staat und die Privatisierung der Religionen. Genau das ist in Deutschland NICHT gegeben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2013 um 12:36

Mit dem Ziel...?
Tut mit Leid, aber ich verstehe nicht ganz was du mit dem Beitrag bezwecken willst. Wenn du an Odin oder Thor glauben willst, dann mach das doch? Andere glauben stattdessen halt lieber an Jesus Christus, Allah, Buddha oder das fliegende Spaghettimonster.

Ich kapiere ehrlich gesagt nicht was manche Leute immer mit ihrem virtuellen Krieg der Religionen bezwecken wollen. Das ist doch heutzutage mehr als nur lächerlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2014 um 10:42

Super Idee
Dann lasst uns das Heidentum hervorholen. Damit die neue Versklavung der Frauen zurückkommt - wir sind ja schon dabei - die weltweite Zwangs-Prostituierung ist schon der Schatten der neuen Sklaverei und weiter, die Versklavung der Kinder. Es lebe das Faustrecht. Der Stärker soll den Kleineren töten. Es braucht keine Abtreibungen mehr, man tötet die Kinder wieder indem man sie auf die Misthaufen wirft - super Idee! Lasst uns das Heidentum heraufbeschwören. Alte Leute totschlagen - man hätte doch Hitler behalten können! Der hat ja das Heidentum wiederbelebt! Menschenopfer, Geisterverehrung! Super Idee. Lasst uns den Mädchen wieder die Füsse einbinden wie bei den Chinesen. Ein Mann soll hundert Konkubinen haben. Einige wenige Reiche beherrschen all die anderen, diese als Sklaven für die Reichen arbeiten. Ah hoch dem Heidentum, dann lasst uns wieder Menschenopfer bringen grossartige Idee. Wir können auch gleich die Gladiatorenkämpfe wieder holen.
Und übrigens im Heidentum gab es kein Stimmrecht für alle. Super Idee. Demokratie zuende - was für eine Perspektive!

Nun wer so einen Blödsinn denkt und schreibt, wie "hol das Heidentum, zurück", der zeigt lediglich wie klein sein Verstand ist - Das ist vergleichbar mit Mangelernährung. Wer keine Vitamine zu sich nimmt, keine Kalorien der wird anorektisch. Und wer seinem Hirn einseitige Ernährung zukommen lässt, zeigt dass seine Denkvolumen massiv hypotrophiert. Von daher rate ich zu einer gesunden Diät, zurück zur intellektuellen Vollwertkost Du Spassvogel Du!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen