Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Erfahrung mit Umckaloabo ?

Erfahrung mit Umckaloabo ?

5. Oktober 2004 um 8:11

Huhu, kleine Frage, hat Jemand Erfahrung mit dem Medikament (pflanzliche Basis) Umckaloabo, z.B. bei Bronchitis oder ähnlichem gemacht?

Habe angefangen, das zu nehmen, da ich ne Virusinfektion habe. Habe viel gehört, die einen sagen dies, der andere jenes, kennt sich Jemand aus?
Hat Jemand das Medikament mal eine Zeit genommen?

Auf den Internetseiten steht überall das Gleiche, nur kein "Anwenderbericht"...

LG ANJUNA

Mehr lesen

5. Oktober 2004 um 8:24

Hi anjuna....
ich kenne das medikament zwar nicht, aber ich hab gestern dein posting gelesen.

so wie es sich anhört hast du wohl ne erkältung, also lass deinem körper einfach zeit und ruhe, trinke ausreichend (z.b. ne teemischung, gibt es in den drogerien für erkältung oder speziell bronchities) und nimm, wenns dein kreislauf aushält und du kein fieber hast, abends mal ein heißes bad und dann ab ins bett.

ne erkältung vergeht auch ohne, dass du wer weiß was einfährst.

dir alles liebe und gute besserung und solltest du höheres fieber für länger als 2 tage und stärkeres unwohlsein bekommen, dann ab zu arzt!

kitty

*dir mal ein hustenbonbon und ne packung taschentücher rüberreicht*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2004 um 9:42

Ich...
habe mir das Zeugs letzte Woche geleistet, weil eine Erkältung (mit Halsschmerzen und Kopfweh) im Anflug war.
Geholfen hat's nix, weil es sich als keine einfache Erkältung sondern als Virusgrippe entpuppt hat.

Bei einer Bronchitis und Virusinfektion gehörst du zum Arzt und dann ins Bett. Ruh dich aus und gönn' deinem Körper eine Auszeit.

Hier im Büro nehmen viele das Zeugs und sind ganz zufrieden. Ich kaufs nicht mehr. Ist auch schweineteuer...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2004 um 16:20

Hallo Anjuna,
Mit Bronchitis und Umckaloabo hab ich noch keine Erfahrungen, da halte ich persönlich Schleimlöser wie Gelomyrtol für angebrachter. Aber die Oberen Atemwege sprechen sehr gut auf das Zeugs an.
Es wirkt entzündungshemmend, verhindert also dadurch Nachfolgeinfektionen und stimuliert das körpereigene Abwehrsystem besonders im Bezug auf Ohrenentzündung, Halsentzündung oder Nasennebehöhlenbeschwerden.
Meinem Jüngsten hat es nach 4 Mittelohrentzündungen bis zum 2. Geburtstag erheblich effektiver geholfen als Antibiotika, und mein Mann hat damit seine chronische Nasennebehöhlenentzündung nach 25 (!) Jahren jährlichen Antibiotikumgaben in den Griff bekommen.
Es wird auch von dem klass.Homöopathen, bei dem wir in Behandlung waren, bei solchen Sachen häufig empfohlen.

Für eine Bronchitis würde ich Dir eher raten, viel zu trinken (mind. 2,5 l am Tag), am besten Wasser oder Thymiantee, evtl. Gelomyrtol Forte (durch ätherische Öle schleimlösende Kapseln) aus der Apotheke besorgen und Dich eine Weile zu schonen.
Der Arzt darf Dir sowieso nichts anderes als Antibiotika verschreiben (Ein Hoch auf die Gesundheitsreform ), aber wenn es nach 3 Tagen nicht merklich besser ist, würde ich mich da trotzdem mal hinbewegen, zumindest zum Abhören.
Falls Du durch die Husterei Halsweh bekommst, wird es Dir sicher gute Dienste leisten.

LG und gute Besserung

Igelbaby

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2004 um 1:29

SUPER!
Mein Sohnemann bekommt dieses Wundermittelchen gleich zu Anfang von einer Erkältung... Entweder wir haben schnell reagiert, und es kommt erst gar nicht zu einer richtigen Erkältung. Oder aber wir waren bissl zu spät.. Aber dann geht es mit Umckaloabo umso schneller wieder weg.. Der Preis ist schon heftig, aber ich bin von der Wirkung überzeugt.. Inzwischen schon die ganze Family...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen