Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Erdogan und der Begriff "Nazi-Praktiken"

Erdogan und der Begriff "Nazi-Praktiken"

5. März 2017 um 15:50

Hallo!

Bin mal wieder sehr entsetzt über das aktuelle Weltgeschehen - nach Trumps Dekretendebakel - folgt nun ein Erdogan der auf dem Weg ist - seinen Machtmissbrauch immer weiter auszubauen.
Skrupellos und die EU hat wenig dagegen gesetzt.
Der Weltjournalist wird benutzt - um Deutschland zu erpressen - für mich hat er jetzt schon etwas heldenhaftes.
Da er als echter Deutschtürke - für Bildung und Aufklärung steht und gelungene Integration - hoffe ich - das die eingeschüchterten Journalisten in der Türkei - sich wieder stark machen.
Frau Merkel muss ganz klar und laut gegen die Türkei und ihre Verletzungen der Menschenrechte, Zensur - und Einschnitte in der Meinungsfreiheit - sprechen.
Und daran erinnern - das die Türkei mal eine der ersten Demokratien war.

Ganz Europa muss sich entschieden gegen die Türkei stellen - da darf kein Erpressungsspielraum mehr sein.
Zum Glück kommt langsam eine Welle der liberalen Demokraten wieder ins Rollen - auch in Frankreich. Das Internet muss mit einbezogen werden - das die rechts-konservativen und Europafeinde - immer wieder für ihre Parolen nutzen.
Facebook gehört vor ein dt Gericht -es kommt seiner Pflicht Hatespeech zu untersagen - nicht nach.
Es geht einfach nur Clicks.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/recep-tayyip-erdogan-wirft-deutschland-handlungen-wie-in-der-nazi-zeit-vor-a-1137389.html

https://www.freitag.de/autoren/ckammenhuber/journalismus-und-hass

https://www.freitag.de/autoren/christian-fueller/grassierende-doppelmoral

Was denkt ihr? Was tun - mit all dem Hass?

LG

Mehr lesen

Top 3 Antworten

6. März 2017 um 9:59
In Antwort auf kriemhild3

Hallo!

Bin mal wieder sehr entsetzt über das aktuelle Weltgeschehen - nach Trumps Dekretendebakel - folgt nun ein Erdogan der auf dem Weg ist - seinen Machtmissbrauch immer weiter auszubauen.
Skrupellos und die EU hat wenig dagegen gesetzt.
Der Weltjournalist wird benutzt - um Deutschland zu erpressen - für mich hat er jetzt schon etwas heldenhaftes.
Da er als echter Deutschtürke - für Bildung und Aufklärung steht und gelungene Integration - hoffe ich - das die eingeschüchterten Journalisten in der Türkei - sich wieder stark machen.
Frau Merkel muss ganz klar und laut gegen die Türkei und ihre Verletzungen der Menschenrechte, Zensur - und Einschnitte in der Meinungsfreiheit - sprechen.
Und daran erinnern - das die Türkei mal eine der ersten Demokratien war.

Ganz Europa muss sich entschieden gegen die Türkei stellen - da darf kein Erpressungsspielraum mehr sein.
Zum Glück kommt langsam eine Welle der liberalen Demokraten wieder ins Rollen - auch in Frankreich. Das Internet muss mit einbezogen werden - das die rechts-konservativen und Europafeinde - immer wieder für ihre Parolen nutzen.
Facebook gehört vor ein dt Gericht -es kommt seiner Pflicht Hatespeech zu untersagen - nicht nach.
Es geht einfach nur Clicks.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/recep-tayyip-erdogan-wirft-deutschland-handlungen-wie-in-der-nazi-zeit-vor-a-1137389.html

https://www.freitag.de/autoren/ckammenhuber/journalismus-und-hass

https://www.freitag.de/autoren/christian-fueller/grassierende-doppelmoral

Was denkt ihr? Was tun - mit all dem Hass?

LG

Interessant ist, dass die meisten Türken in Deutschland Erdogan - Wähler sind.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/recep-tayyip-erdogan-so-gross-ist-sein-einfluss-in-deutschland-a-1105611.html

Soviel zum Thema "Gelungene Integration".

Alles Gelabere von Deutscher Seite bringt da gar nix. Da fühlen die sich alle gleich wieder tödlich beleidigt und das würde eher Wasser auf die Mühlen von "Erdowahn" sein.

Hier hilft nur ignorieren und knallharter Boykott in jeglicher Form, ohne das an die grosse Glocke zu hängen. Wirtschaftlich, touristisch, visamässig usw. und zwar EU weit.

 

21 LikesGefällt mir

5. März 2017 um 18:07

Ich finde Merkel sollte endlich mal den Mund aufmachen und Stellung beziehen, nämlich dass es ja wohl so nicht geht.

​Dass ausgerechnet DER uns das vorwirft... Na ja... Muss ich wohl nix weiter zu sagen.

12 LikesGefällt mir

13. März 2017 um 9:20

Gut - dann verlasse doch diesen Thread!

10 LikesGefällt mir

5. März 2017 um 17:22

Du bist aber schnell auf dem Stand der aktuellen Ereignisse. 

Klar soll wenn moeglich die EU Grenzen aufzeigen,  die Frage ist nur,  wohin soll das dann fuehren,  wenn man nun beginnt populistischen  Parolen Paroli bietet? 
 

3 LikesGefällt mir

5. März 2017 um 18:07

Ich finde Merkel sollte endlich mal den Mund aufmachen und Stellung beziehen, nämlich dass es ja wohl so nicht geht.

​Dass ausgerechnet DER uns das vorwirft... Na ja... Muss ich wohl nix weiter zu sagen.

12 LikesGefällt mir

5. März 2017 um 20:43

Hi Raknar - ah, sorry - Ragnar!

"Deutschtürke" - eingefahren? Was meinst Du? Hast Du ein Problem mit den Gastarbeitern?
Wir haben ja - als deutsche Wirtschaftsboomnation - die Gastarbeiter geholt.
Ich bin mir sicher - Du kannst Deinen Beitrag - noch besser argumentativ ausweiten.

LG

Gefällt mir

5. März 2017 um 20:44
In Antwort auf deaetlunn

Ich finde Merkel sollte endlich mal den Mund aufmachen und Stellung beziehen, nämlich dass es ja wohl so nicht geht.

​Dass ausgerechnet DER uns das vorwirft... Na ja... Muss ich wohl nix weiter zu sagen.

...ja - ich hatte Tränen in den Augen bei den Tagesthemen - jetzt ist der Weltjournalist ein "Terrorist" - harter Tobak!

2 LikesGefällt mir

6. März 2017 um 9:59
In Antwort auf kriemhild3

Hallo!

Bin mal wieder sehr entsetzt über das aktuelle Weltgeschehen - nach Trumps Dekretendebakel - folgt nun ein Erdogan der auf dem Weg ist - seinen Machtmissbrauch immer weiter auszubauen.
Skrupellos und die EU hat wenig dagegen gesetzt.
Der Weltjournalist wird benutzt - um Deutschland zu erpressen - für mich hat er jetzt schon etwas heldenhaftes.
Da er als echter Deutschtürke - für Bildung und Aufklärung steht und gelungene Integration - hoffe ich - das die eingeschüchterten Journalisten in der Türkei - sich wieder stark machen.
Frau Merkel muss ganz klar und laut gegen die Türkei und ihre Verletzungen der Menschenrechte, Zensur - und Einschnitte in der Meinungsfreiheit - sprechen.
Und daran erinnern - das die Türkei mal eine der ersten Demokratien war.

Ganz Europa muss sich entschieden gegen die Türkei stellen - da darf kein Erpressungsspielraum mehr sein.
Zum Glück kommt langsam eine Welle der liberalen Demokraten wieder ins Rollen - auch in Frankreich. Das Internet muss mit einbezogen werden - das die rechts-konservativen und Europafeinde - immer wieder für ihre Parolen nutzen.
Facebook gehört vor ein dt Gericht -es kommt seiner Pflicht Hatespeech zu untersagen - nicht nach.
Es geht einfach nur Clicks.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/recep-tayyip-erdogan-wirft-deutschland-handlungen-wie-in-der-nazi-zeit-vor-a-1137389.html

https://www.freitag.de/autoren/ckammenhuber/journalismus-und-hass

https://www.freitag.de/autoren/christian-fueller/grassierende-doppelmoral

Was denkt ihr? Was tun - mit all dem Hass?

LG

Interessant ist, dass die meisten Türken in Deutschland Erdogan - Wähler sind.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/recep-tayyip-erdogan-so-gross-ist-sein-einfluss-in-deutschland-a-1105611.html

Soviel zum Thema "Gelungene Integration".

Alles Gelabere von Deutscher Seite bringt da gar nix. Da fühlen die sich alle gleich wieder tödlich beleidigt und das würde eher Wasser auf die Mühlen von "Erdowahn" sein.

Hier hilft nur ignorieren und knallharter Boykott in jeglicher Form, ohne das an die grosse Glocke zu hängen. Wirtschaftlich, touristisch, visamässig usw. und zwar EU weit.

 

21 LikesGefällt mir

6. März 2017 um 12:20

Toll - in der Türkei sind die Frauen demonstrieren gegangen - endlich!!!
Muss wieder mehr demonstriert werden - mutige Frauen!
Wurde natürlich gestoppt - ist aber in den Medien......

3 LikesGefällt mir

6. März 2017 um 12:26

Mit wem sprichst Du?
Ironie Off

5 LikesGefällt mir

6. März 2017 um 13:53

Erdogan wirft uns "Nazimethoden" vor. Da kommt mir ein gutes altes Deutsches sprichwort in den Sinn: "Was kümmerst die Eiche, wenn sich ne Sau dran kratzt?"

Erdogan verbietet in seinem Land oppositionelle Rede: Soll er sich doch Nazimethoden bedienen. Soll er uns ruhig "Nazis" nennen. Ich für meinen Teil würde ja hergehen und mal genau zuhören, was seine Minister hier zu sagen haben - vielleicht ist ja "Schmähkritik" dabei, und das ist in Deutschland angeblich strafbar, hab ich mal gehört.

Alternativ könnte man ja den einen oder andere Redner festsetzen und ihm vorwerfen, er sei ein "Türkischer Agent" . Diese ganze Farce hat so viel Lachnummernpotenzial...

5 LikesGefällt mir

6. März 2017 um 15:36
In Antwort auf kriemhild3

Hallo!

Bin mal wieder sehr entsetzt über das aktuelle Weltgeschehen - nach Trumps Dekretendebakel - folgt nun ein Erdogan der auf dem Weg ist - seinen Machtmissbrauch immer weiter auszubauen.
Skrupellos und die EU hat wenig dagegen gesetzt.
Der Weltjournalist wird benutzt - um Deutschland zu erpressen - für mich hat er jetzt schon etwas heldenhaftes.
Da er als echter Deutschtürke - für Bildung und Aufklärung steht und gelungene Integration - hoffe ich - das die eingeschüchterten Journalisten in der Türkei - sich wieder stark machen.
Frau Merkel muss ganz klar und laut gegen die Türkei und ihre Verletzungen der Menschenrechte, Zensur - und Einschnitte in der Meinungsfreiheit - sprechen.
Und daran erinnern - das die Türkei mal eine der ersten Demokratien war.

Ganz Europa muss sich entschieden gegen die Türkei stellen - da darf kein Erpressungsspielraum mehr sein.
Zum Glück kommt langsam eine Welle der liberalen Demokraten wieder ins Rollen - auch in Frankreich. Das Internet muss mit einbezogen werden - das die rechts-konservativen und Europafeinde - immer wieder für ihre Parolen nutzen.
Facebook gehört vor ein dt Gericht -es kommt seiner Pflicht Hatespeech zu untersagen - nicht nach.
Es geht einfach nur Clicks.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/recep-tayyip-erdogan-wirft-deutschland-handlungen-wie-in-der-nazi-zeit-vor-a-1137389.html

https://www.freitag.de/autoren/ckammenhuber/journalismus-und-hass

https://www.freitag.de/autoren/christian-fueller/grassierende-doppelmoral

Was denkt ihr? Was tun - mit all dem Hass?

LG

Manchmal habe ich echt das Gefühl, Populisten sind die einzigen, die das "Medien-Zeitalter" wirklich begriffen haben.

Stell Dir mal vor, das gleiche wäre 50 Jahre früher passiert. Der gleiche Spruch auf einer vergleichbaren Veranstaltung. Hätte in etwa den gleichen Effekt gehabt, wie der berühmte Sack Reis, der in China umfällt - GAR KEINE.
Heute steht das ganze verdammte Universum Kopf und macht Männchen dabei, wenn irgendwer irgendwo irgend etwas sagt - so lange man sich schön darüber aufregen kann.

Beachtlich, oder?

Vielleicht brauchen wir nicht jemanden (oder eher eine ganze Armee), der Kommentare beim Fratzenbuch löscht - sondern erst einmal einen etwas differenzierteren Umgang mit den Informationen, die uns jeden Tag umgeben.

10 LikesGefällt mir

7. März 2017 um 9:24

Das hiesse ja, daß Menschen, die unpässlicher politischer Meinung sind, ausgewiesen werden könnten. Die Forderung mag zwat populistisch erst mal zünden, ist aber wenig durchdacht. Amüsanter fände ich es, wenn Erdogan oder einer seiner Schergen eine Straftat auf deutschen Boden begehen würde und wir ihn dafür einbuchten *g*.

1 LikesGefällt mir

7. März 2017 um 9:35
In Antwort auf kriemhild3

Hallo!

Bin mal wieder sehr entsetzt über das aktuelle Weltgeschehen - nach Trumps Dekretendebakel - folgt nun ein Erdogan der auf dem Weg ist - seinen Machtmissbrauch immer weiter auszubauen.
Skrupellos und die EU hat wenig dagegen gesetzt.
Der Weltjournalist wird benutzt - um Deutschland zu erpressen - für mich hat er jetzt schon etwas heldenhaftes.
Da er als echter Deutschtürke - für Bildung und Aufklärung steht und gelungene Integration - hoffe ich - das die eingeschüchterten Journalisten in der Türkei - sich wieder stark machen.
Frau Merkel muss ganz klar und laut gegen die Türkei und ihre Verletzungen der Menschenrechte, Zensur - und Einschnitte in der Meinungsfreiheit - sprechen.
Und daran erinnern - das die Türkei mal eine der ersten Demokratien war.

Ganz Europa muss sich entschieden gegen die Türkei stellen - da darf kein Erpressungsspielraum mehr sein.
Zum Glück kommt langsam eine Welle der liberalen Demokraten wieder ins Rollen - auch in Frankreich. Das Internet muss mit einbezogen werden - das die rechts-konservativen und Europafeinde - immer wieder für ihre Parolen nutzen.
Facebook gehört vor ein dt Gericht -es kommt seiner Pflicht Hatespeech zu untersagen - nicht nach.
Es geht einfach nur Clicks.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/recep-tayyip-erdogan-wirft-deutschland-handlungen-wie-in-der-nazi-zeit-vor-a-1137389.html

https://www.freitag.de/autoren/ckammenhuber/journalismus-und-hass

https://www.freitag.de/autoren/christian-fueller/grassierende-doppelmoral

Was denkt ihr? Was tun - mit all dem Hass?

LG

Was tun mit all dem Hass, wenn die Antwort auf die Frage einfach wäre, hätte man sie schon längst beantwortet.

Erstmal gibt es viele Staaten, in denen Demokratie kein Thema ist. Wenn man sich mal ganz genau ansieht, was Demokratie eigentlich ist, muss man sich auch fragen, gibt es das überhaupt? Wer von uns wurde jemals gefragt, ob er oder sie mit dem Grundgesetz einverstanden ist. Das Volk herrscht nicht, das ist auch gar nicht möglich in einem so großen Flächenstaat.

Regierende haben in demokratischen Staaten halt immer das Problem, dass ihre Entscheidungen nicht unmittelbar umgesetzt werden können. Das hat den Vorteil, dass man nicht mal schnell ein Gesetz verabschieden kann. Der Nachteil liegt darin, dass halt alle Prozesse sehr lange dauern, die Grundidee wird kritisiert, Lobbyisten mischen mit und am Ende ist es ein Kompromiss ohne wirkliche Besserung.

Die Frage ist, wie kann Europa Erdogan sanktionieren, ohne dass der den Flüchtlings-Deal platzen lässt. Gar nicht. Wenn Erdogan unter Druck gesetzt wird, kommt die nächste Flüchtlingswelle. Die Zahlen gehen ja nicht runter, weil die Zahl der Flüchtlinge sinkt. Dabei muss man bedenken, dass Politik nichts mit Werten oder Moral zu tun hat. Hier geht es nur darum, wer den "Größten" hat. Wenn die Nachteile überwiegen, kommt es nicht zu Sanktionen und einen Erdogan kann man sicherlich nicht mit Gesprächen von seinem Vorhaben abbringen. Es gibt dort keine Lösung, die von außen wirkt. Die türkische Bevölkerung im Gesamten könnte ihn stürzen. Jedoch funktioniert das nicht friedlich und gewaltfrei. Große Diktatoren treten meist mit ihrem Tod ab.

Der Hass hört vielleicht irgendwann auf, wenn alles zerstört ist, um das es sich zu kämpfen lohnt, ....

1 LikesGefällt mir

7. März 2017 um 9:38

Du machst mir Hoffnung -toller Beitrag!

Gefällt mir

7. März 2017 um 11:04

Dieser Türken-Hitler ist doch selber bei den Nazis in die Lehre gegangen. Nicht erst seit jetzt sein heroischer Film a la "Mein Kampf" erschienen ist.

Und unsere Regierungs-Weicheier haben nichst besseres zu tun als sich weiterhin in unterwürfigster Weise anzubiedern. Die Kanzlerin findet es "traurig" und ist genauso gegen Auftrittsverbote hierzulande von türkischen Regierungsmitgliedern zu Wahlkampfzwecken wie ihr kriechender Aussenminister.

Dabei sind andere EU-Länder wie Österreich oder die Niederlande da weniger zimperlich.

Die Eu schafft es mal wieder nicht, hier eine einheitliche Linie zu finden und schiebt weiter die Milliarden an den Bosporus.

7 LikesGefällt mir

7. März 2017 um 11:15
In Antwort auf canisigneus

Dieser Türken-Hitler ist doch selber bei den Nazis in die Lehre gegangen. Nicht erst seit jetzt sein heroischer Film a la "Mein Kampf" erschienen ist.

Und unsere Regierungs-Weicheier haben nichst besseres zu tun als sich weiterhin in unterwürfigster Weise anzubiedern. Die Kanzlerin findet es "traurig" und ist genauso gegen Auftrittsverbote hierzulande von türkischen Regierungsmitgliedern zu Wahlkampfzwecken wie ihr kriechender Aussenminister.

Dabei sind andere EU-Länder wie Österreich oder die Niederlande da weniger zimperlich.

Die Eu schafft es mal wieder nicht, hier eine einheitliche Linie zu finden und schiebt weiter die Milliarden an den Bosporus.

Türkenhitler
Aber da ist schon was dran, ne?
Über Merkels Reaktion bin auch sehr enttäuscht - ich denke - sie wird dieses Jahr politisch massiv Schaden nehmen.
Ihre Alleinstellungsherrschaft ohne Leidenschaft - wird ihr Problem.

3 LikesGefällt mir

7. März 2017 um 14:27

warum?

Ist es bei allen "Bösen rechten Europa Hasser(n)" so, dass alle Unbequemen Bürger (des eigenenen Landes wohlgemerkt) in den Knast wandern sollen und man immer schön bemüht ist, bissl herum zu trollen, damit man auch hübsch polarisiert und immer schön in den Medien bleibt?
Naja gut, was letzteres betrifft, ist die Frage mit dem, was ich so im letzten Jahr beobachte, irgendwie auch fast beantwortet...

1 LikesGefällt mir

7. März 2017 um 18:15

Du meinst Wirtschaftsführerin - das hat sie schon bewiesen - das sie das kann.
Mein Urteil über sie, was die Globalisierung betrifft - fällt nicht gut aus.

Und ich hatte immer den Eindruck, das ihre EU-Politik mehr von Wirtschaft geprägt war - als von reinen authentischen Idealismus und Enthusiasmus.

Auch interessant heute :
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/wikileaks-enthuellung-vault-7-cia-soll-auch-von-deutschland-aus-spionieren-a-1137580.html

Krass oder?
Vielleicht ist die ganze europäische Politik und Netzwelt manipuliert?
Möglich wäre es!
 

Gefällt mir

7. März 2017 um 18:22

Ja - so habe ich auch gelesen. Deswegen rege ich mich auch so auf. Der Schröder hat es nicht geschafft - Putin in die Schranken zu verweisen und ist jetzt es eh zu spät....zumal die meisten Russen arm sind und kaum Möglichkeiten zur Information haben.
Ja -es war ein Putch in der Türkei.
Wenn die erste Wahl rechtens war -hatte die linkskurdische Arbeiterpartei mitregieren müssen - bei ihrem guten Ergebnis.
Dann erfolgte der Vorwurf Wahlbetrug von Erdogan.
Alles inszeniert - in der Zeit hat er politische Gegner stigmatisiert und fertig gemacht und in Gefängnisse gesteckt und selbst eine Riesenmedienblase gestartet.

Gefällt mir

7. März 2017 um 18:25

Der Artikel umschreibt es ganz gut :

http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/erdogans-putsch/story/26654394

Gefällt mir

7. März 2017 um 19:42
In Antwort auf kriemhild3

Der Artikel umschreibt es ganz gut :

http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/erdogans-putsch/story/26654394

ja, der "Putsch" kam irgendwie fürchterlich gelegen, Zufälle ibt es...

Gefällt mir

7. März 2017 um 20:06

Ich gebe dir vollkommen Recht!
Und ich glaube Erdo wartet nur darauf, dass ihm jemand auf die Füße tritt, damit er seinerseits was lostreten kann...

Gefällt mir

7. März 2017 um 20:14
In Antwort auf kriemhild3

Du meinst Wirtschaftsführerin - das hat sie schon bewiesen - das sie das kann.
Mein Urteil über sie, was die Globalisierung betrifft - fällt nicht gut aus.

Und ich hatte immer den Eindruck, das ihre EU-Politik mehr von Wirtschaft geprägt war - als von reinen authentischen Idealismus und Enthusiasmus.

Auch interessant heute :
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/wikileaks-enthuellung-vault-7-cia-soll-auch-von-deutschland-aus-spionieren-a-1137580.html

Krass oder?
Vielleicht ist die ganze europäische Politik und Netzwelt manipuliert?
Möglich wäre es!
 

Ich möchte sogar behaupten, wenn nicht Merkel wäre, täte es ein anderer - nur wirtschaftlich zu denken.... 
Alle Politiker werden von Lobby und Geld diktiert! Sobald sie in den wirklichen Spähren der Macht angekommen sind, interessiert das "Geschwätz" von gestern nicht mehr!
Die Wirtschaft macht Politik - Geld und Macht regiert die Welt.... so war und ist es LEIDER schon immer....

Gefällt mir

7. März 2017 um 20:15
In Antwort auf kriemhild3

Ja - so habe ich auch gelesen. Deswegen rege ich mich auch so auf. Der Schröder hat es nicht geschafft - Putin in die Schranken zu verweisen und ist jetzt es eh zu spät....zumal die meisten Russen arm sind und kaum Möglichkeiten zur Information haben.
Ja -es war ein Putch in der Türkei.
Wenn die erste Wahl rechtens war -hatte die linkskurdische Arbeiterpartei mitregieren müssen - bei ihrem guten Ergebnis.
Dann erfolgte der Vorwurf Wahlbetrug von Erdogan.
Alles inszeniert - in der Zeit hat er politische Gegner stigmatisiert und fertig gemacht und in Gefängnisse gesteckt und selbst eine Riesenmedienblase gestartet.

Warum hätte Schröder seinen Kumpel in die Schranken weisen sollen????
Ironie off

1 LikesGefällt mir

7. März 2017 um 20:19
In Antwort auf miezekatzerl

Ich möchte sogar behaupten, wenn nicht Merkel wäre, täte es ein anderer - nur wirtschaftlich zu denken.... 
Alle Politiker werden von Lobby und Geld diktiert! Sobald sie in den wirklichen Spähren der Macht angekommen sind, interessiert das "Geschwätz" von gestern nicht mehr!
Die Wirtschaft macht Politik - Geld und Macht regiert die Welt.... so war und ist es LEIDER schon immer....

Sphären  wollte ich schreiben....

Gefällt mir

8. März 2017 um 9:59
In Antwort auf miezekatzerl

Sphären  wollte ich schreiben....

Benutzt Du die Autokorrektur?
Die macht die lustigsten Sachen 

Gefällt mir

8. März 2017 um 10:07

Krysam -lange nicht mehr gelesen - den Nick - fühle mich schon als Kriemhild.

Also Ken 
- was möchtest Du aussagen?
Ja - die EU war eine wirtschaftliche Einigung -wurde aber um viele ethische Punkte erweitert.
Leider wissen das die wenigstens EU - Hasser.

Ich setze nur auf Schulz ohne Merkel ....der kann das auch alleine....sag mal Ken, was sagst Du zu den Wikileads Enthüllungen?
Bespitzelung in Dtl durch die CIA?


LG

Gefällt mir

8. März 2017 um 10:38

...Du solltest Deine Beiträge abspeichern - manche sind so gut - das man sie in ein Parteienprogramm aufnehmen könnte. Meine ich ganz ehrlich so!

LG

Gefällt mir

8. März 2017 um 11:00

In D-land AuslanderGezetz nach ist verboten für Auslander politische Tätigkeit d.h. organisieren
von Demos,Kundgebungen usw.(wie in jeder anderen Land)
Er soll nach Vereinigte Staaten fahren  und da versuchen.In USA wohnt auch über 200 000 Turken.

2 LikesGefällt mir

8. März 2017 um 11:46

gern geschehen - Herr Herrentag Ken!
Lockern wir die angespannten Themen doch etwas durch Komplimente auf.
Was in der Türkei so als nächstes passiert - kann man nur noch abwarten und Tee trinken 
Oder Wetten abschliessen,ne?
Du könntest ja die neue Führungsfigur bei Pulse of Europe werden!
Oder Redakteur bei Der Freitag - die hatten letztens über fb einen Teilzeitredakteur gesucht - fand ich voll süss - bei denen geht moderne Teilzeitarbeit.

....wie unterschreibe ich jetzt - habe soviele Nicks...
Krysamunderground oder mrsripleypart2 oder doch holdemaid oder Krysamthineonfire

...am Ende KriemhildeimKeller

Gefällt mir

8. März 2017 um 17:28

....Du weisst schon - das der Yücel - normalerweise arbeitet - als Journalist?

 Herrentag - Du warst doch mal Redakteur - kann man gut davon leben?
Denke zwischen 5000-10 000 Euro wird ein Redakteur verdienen.....ein Ratespiel, was verdient ein Redakteur?

Gefällt mir

8. März 2017 um 17:35
In Antwort auf kriemhild3

Hallo!

Bin mal wieder sehr entsetzt über das aktuelle Weltgeschehen - nach Trumps Dekretendebakel - folgt nun ein Erdogan der auf dem Weg ist - seinen Machtmissbrauch immer weiter auszubauen.
Skrupellos und die EU hat wenig dagegen gesetzt.
Der Weltjournalist wird benutzt - um Deutschland zu erpressen - für mich hat er jetzt schon etwas heldenhaftes.
Da er als echter Deutschtürke - für Bildung und Aufklärung steht und gelungene Integration - hoffe ich - das die eingeschüchterten Journalisten in der Türkei - sich wieder stark machen.
Frau Merkel muss ganz klar und laut gegen die Türkei und ihre Verletzungen der Menschenrechte, Zensur - und Einschnitte in der Meinungsfreiheit - sprechen.
Und daran erinnern - das die Türkei mal eine der ersten Demokratien war.

Ganz Europa muss sich entschieden gegen die Türkei stellen - da darf kein Erpressungsspielraum mehr sein.
Zum Glück kommt langsam eine Welle der liberalen Demokraten wieder ins Rollen - auch in Frankreich. Das Internet muss mit einbezogen werden - das die rechts-konservativen und Europafeinde - immer wieder für ihre Parolen nutzen.
Facebook gehört vor ein dt Gericht -es kommt seiner Pflicht Hatespeech zu untersagen - nicht nach.
Es geht einfach nur Clicks.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/recep-tayyip-erdogan-wirft-deutschland-handlungen-wie-in-der-nazi-zeit-vor-a-1137389.html

https://www.freitag.de/autoren/ckammenhuber/journalismus-und-hass

https://www.freitag.de/autoren/christian-fueller/grassierende-doppelmoral

Was denkt ihr? Was tun - mit all dem Hass?

LG

Mit welchem Hass??
​Einigen Menschen sollte man einen Spiegel vors Gesicht halten-
​Haltet euch alle aus den inneren Angelegenheiten anderer Länder  - in diesem Fall die Türkei- raus!
Die EU und die USA sollten sich generell aus den inneren Angelegenheiten anderer Länder vor allem im nahen Osten raus halten, siehe zum Beispiel Irak und Syrien usw. das Aufzählen hätte kein Ende. Überall wo die EU und USA ihre Hände im Spiel haben, herrscht Chaos und Krieg. So soll weder die EU noch die USA versuchen anderen Ländern über Menschenrechte und Demokratie zu lehren.

 

2 LikesGefällt mir

8. März 2017 um 17:44
In Antwort auf canisigneus

Interessant ist, dass die meisten Türken in Deutschland Erdogan - Wähler sind.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/recep-tayyip-erdogan-so-gross-ist-sein-einfluss-in-deutschland-a-1105611.html

Soviel zum Thema "Gelungene Integration".

Alles Gelabere von Deutscher Seite bringt da gar nix. Da fühlen die sich alle gleich wieder tödlich beleidigt und das würde eher Wasser auf die Mühlen von "Erdowahn" sein.

Hier hilft nur ignorieren und knallharter Boykott in jeglicher Form, ohne das an die grosse Glocke zu hängen. Wirtschaftlich, touristisch, visamässig usw. und zwar EU weit.

 

Komisch, das niemanden in der Türkei interessiert, wie viele Deutsche "Merkel-Wähler" sind. Spricht keiner von. Interessiert keinen. Man hört es kurz in den Nachrichten. Ah, die haben so und so gewählt. Für Otto-normal- Verbraucher ist das wenig interessant.
 

1 LikesGefällt mir

8. März 2017 um 17:51
In Antwort auf meeresflut

Mit welchem Hass??
​Einigen Menschen sollte man einen Spiegel vors Gesicht halten-
​Haltet euch alle aus den inneren Angelegenheiten anderer Länder  - in diesem Fall die Türkei- raus!
Die EU und die USA sollten sich generell aus den inneren Angelegenheiten anderer Länder vor allem im nahen Osten raus halten, siehe zum Beispiel Irak und Syrien usw. das Aufzählen hätte kein Ende. Überall wo die EU und USA ihre Hände im Spiel haben, herrscht Chaos und Krieg. So soll weder die EU noch die USA versuchen anderen Ländern über Menschenrechte und Demokratie zu lehren.

 

Hallo meeresflut!

Siehst Du - hier gehen wir doch konform. Ich bin auch dafür - das es weniger Kriegstreiberei im Nahen Osten gibt.
Du verwechselst da etwas - die EU nicht gemeinschtlich in den Kriegen beteiligt - einzelne Länder sind beteiligt - wie zb Frankreich.
Deutschland nur mit Flugzeugen in Syrien ( da war ich klar dagegen ).
Russland fliegt mit Amerika die meisten Angriffe in Syrien.
Schröder hat ein Nein zum Irakkrieg -durchgesetzt - das hast Du sicherlich verfolgt?
In der EU hat man aus dem Afghanistan Krieg gelernt.

Gerade wegen dieser nicht klaren Verteidigungsstatus der EU - wäre ich für eine einheitliche Militärpolitik und Armee.
Drei narzisstische Grossmächte -mit Alleinstellungsherrschaftsanspruch - das kann nicht lange gut gehen.
Und deswegen - dürfen und müssen wir sehr wohl - die Türkei kritisieren.
Das hat nichts mit einmischen zu tun - es geht um den Weltfrieden.
Aber das verstehen irgendwie viele Menschen nicht.

LG

1 LikesGefällt mir

8. März 2017 um 17:59

Immer diese Fragen. Nein, nur "die Deutschen" sind für Meinungsfreiheit, nur "die Deutschen" sind für kritische Meinungsäußerungen. So ein Schwachsinn. 
Um ein Schritt weiterzugehen, nehmen wir an, in der Türkei herrsche keine Meinungsfreiheit, ist denn sonst überall auf der Welt alles demokratisch und friedlich? Warum haben sich einige Länder zur Aufgabe gemacht, ausgerechnet die Türkei "befreien" zu wollen? Spotlight on Turkey oder wie, nach dem arabischer Frühling, Putsch in Ägypten, Bürgerkrieg in Syrien ist nun die Türkei dran oder wie (Wunschdenken)??

​Hast du dich schon mal genauer damit außeinander gesetzt, warum dieser Journalist inhaftiert wurde? Hast du dich schon mal genauer damit außeinander gesetzt, was er alles geschrieben hat? Hast du dich schon mal genauer damit außeinander gesetzt, das es auch in Deutschland für Journalisten Gesetze gibt? Hast du dich mit der Gesetzeslage in der Türkei befasst? Ist Deutschland und Türkei vergleichbar, im Hinblick darauf, dass die Türkei mit mindestens 4 terroristischen Gruppen zu kämpfen hat, die das Land spalten wollen? Steht Deutschland dieser Gefahr gleichermaßen gegenüber? Hast du schon  mal verglichen & analysiert bevor du Urteile abgibst, ob eine Festnahme berechtigt ist oder nicht ?

2 LikesGefällt mir

8. März 2017 um 18:01

Ach Hochverrat?
Oder doch Landesverrat?
Hatten wir doch alles schon mal auf dem Tisch - wie urteilst Du über Strauss?

http://www.planet-wissen.de/geschichte/deutsche_geschichte/politische_skandale/pwiespiegelaffaere100.html

Gefällt mir

8. März 2017 um 18:05
In Antwort auf meeresflut

Immer diese Fragen. Nein, nur "die Deutschen" sind für Meinungsfreiheit, nur "die Deutschen" sind für kritische Meinungsäußerungen. So ein Schwachsinn. 
Um ein Schritt weiterzugehen, nehmen wir an, in der Türkei herrsche keine Meinungsfreiheit, ist denn sonst überall auf der Welt alles demokratisch und friedlich? Warum haben sich einige Länder zur Aufgabe gemacht, ausgerechnet die Türkei "befreien" zu wollen? Spotlight on Turkey oder wie, nach dem arabischer Frühling, Putsch in Ägypten, Bürgerkrieg in Syrien ist nun die Türkei dran oder wie (Wunschdenken)??

​Hast du dich schon mal genauer damit außeinander gesetzt, warum dieser Journalist inhaftiert wurde? Hast du dich schon mal genauer damit außeinander gesetzt, was er alles geschrieben hat? Hast du dich schon mal genauer damit außeinander gesetzt, das es auch in Deutschland für Journalisten Gesetze gibt? Hast du dich mit der Gesetzeslage in der Türkei befasst? Ist Deutschland und Türkei vergleichbar, im Hinblick darauf, dass die Türkei mit mindestens 4 terroristischen Gruppen zu kämpfen hat, die das Land spalten wollen? Steht Deutschland dieser Gefahr gleichermaßen gegenüber? Hast du schon  mal verglichen & analysiert bevor du Urteile abgibst, ob eine Festnahme berechtigt ist oder nicht ?

Wenn es so ist - wie Du es sagst - warum stellt die Türkei ihn dann nicht vor ein internationales Gericht? In Den  Haag zb?
Das hätte man auch mit Bin Laden - tun sollen.

1 LikesGefällt mir

8. März 2017 um 18:16
In Antwort auf kriemhild3

Hallo meeresflut!

Siehst Du - hier gehen wir doch konform. Ich bin auch dafür - das es weniger Kriegstreiberei im Nahen Osten gibt.
Du verwechselst da etwas - die EU nicht gemeinschtlich in den Kriegen beteiligt - einzelne Länder sind beteiligt - wie zb Frankreich.
Deutschland nur mit Flugzeugen in Syrien ( da war ich klar dagegen ).
Russland fliegt mit Amerika die meisten Angriffe in Syrien.
Schröder hat ein Nein zum Irakkrieg -durchgesetzt - das hast Du sicherlich verfolgt?
In der EU hat man aus dem Afghanistan Krieg gelernt.

Gerade wegen dieser nicht klaren Verteidigungsstatus der EU - wäre ich für eine einheitliche Militärpolitik und Armee.
Drei narzisstische Grossmächte -mit Alleinstellungsherrschaftsanspruch - das kann nicht lange gut gehen.
Und deswegen - dürfen und müssen wir sehr wohl - die Türkei kritisieren.
Das hat nichts mit einmischen zu tun - es geht um den Weltfrieden.
Aber das verstehen irgendwie viele Menschen nicht.

LG

Okay wir wollen zumindest das Selbe - Weltfrieden. Kritik ist wichtig. Ich denke nur, das es über Kritik hinaus geht - es geht um das Erreichen von Eigeninteressen.

Es gibt noch eine Art, wie man Länder in Kriege versetzen kann. Dafür braucht man weder Kampfflugzeuge noch sonst etwas. Man kann es auf politischer Ebene machen, mit Medien, man "kauft" Leute in entsprechenden Ländern, mischt das Volk auf und löst Kriege aus und vieles mehr - Schritt für Schritt... Dann marschiert man in Länder ein, mit der Aussage man wolle Menschenrechte und Demokratie wiederherstellen, aber am Ende bleibt Kohle und Asche.
​Nicht Waffen sind gefährlich, sondern Politik.

​Mfg

2 LikesGefällt mir

8. März 2017 um 19:34

wolltest Du abtauchen  - Ende der Durchsage und so?
Erinnert mich an meine Bahnfahrt - thank you for travelling with deutsche Bahn.

Gefällt mir

8. März 2017 um 19:47

...also ich habe gerade mal auf der Achkommgut Seite gesurft - Broder schreibt da mit. Und Sarrazin - grenzwertige Autoren ....als gute Journalisten werde ich nicht bezeichnen.
Das finde ich noch ekelhafter . komm auf die Schaukel Migrant und diese animierende Foto - das einer neune Werbekampagne eines franzözischen Modelabels in Nichts nachsteht.....wer soll angesprochen werden?
Frustrierte und einsame Endvierziger? Männer?


http://www.achgut.com/artikel/betrachtung_der_einheitsschaukel_kopie

Gefällt mir

8. März 2017 um 21:47

entschuldige bitte , aber du hast hier die hausherren beleidigt .

wenn du mich als mod angehen würdest , dann kratzt mich das nicht , mich hebt hier nichts mehr ab  aber wenn du das gofemteam mit erdogan vergleichst und dadurch beleidigst , ist das etwas anderes .

niemand zwingt dich hier zu sein .

3 LikesGefällt mir

8. März 2017 um 22:29

Dieser Thread ist eine Bestätigung für mich und warum ich Politik hasse.

Menschen lassen sich wegen irgendwelcher "ich hab das sagen" Politiker Affen immer wieder gegeneinander aufbringen... Und für was? Für nichts! Man lässt sich in irgendwelche scheiß Richtungen lenken und jeder hasst am Ende jeden... Krank finde ich das. Zeit und Energieverschwendung, die man dem dreckigsten Geschäft der Welt widmet.

Politik ist die Mutter aller H....... Ich darf das Wort hier nicht schreiben
Alles nur sich selbst prostituierende Ratten. Das ist meine Meinung dazu.

Sorry für meine Wortwahl, aber es ist mir ein Rätsel, warum Menschen sich immer wieder spalten lassen für politische Richtungen und Meinungen, für Menschen die man nicht mal kennt. Verdammt nochmal ihr seit Menschen und das macht uns alle zu einer Einheit, aber schnallen tut das kaum einer.


 

9 LikesGefällt mir

9. März 2017 um 8:38

vllt gibt es in De wirklich noch Politiker,  die nicht hinterhaeltig sind. 

das aendert dennoch nicht meine meinung,  dass die politik voll ist mit schmutzigen waeschen. 

ich teile sekines sicht durchaus. 

3 LikesGefällt mir

9. März 2017 um 10:29

ne Du - bin gerade erst aufgewacht und stehe nicht so auf einheitsschaukelei.....oder Gleichmacherei.....jetzt brauche ich erstmal Koffein damit mein Kopf ins Denken kommt.....

Gefällt mir

9. März 2017 um 10:34

Ach das Ratespiel - ich habe ja auch nachgelesen und war ehrlich gesagt geschockt 
Ich empfinde meine Euroangabe - als gerechtfertigt - weil Journalisten wirklich viel arbeiten/reisen/wenig Privatleben haben und auch in der heutigen Zeit Gefahren im Ausland ausgesetzt sind.
Habe gelesen ein Redakteur bekommt an die 3000 Euro - ja dafür würde ich nicht in die Türkei fliegen und mich einsperren lassen.
Es ist jetzt auch eine Gerechtigkeitsdebatte für die Journalisten - ein Präsidenzfall-für alle internationalen inhaftierten Journalisten und Kritiker.

LG

Gefällt mir

9. März 2017 um 11:01

Ich habs in dem Moment verallgemeinert. Ich hätte dabei schreiben sollen, bis auf sehr wenige Ausnahmen. Bin manchmal bisschen emotional und dann neige ich zur Übertreibung

Keine Ahnung wie es anderen geht, aber ich weiß auch ganz ohne Politik wie ein friedliches zusammenleben funktioniert und ich bin überzeugt davon, dass vieles besser laufen würde unter uns Menschen, wenn es diesen Poltikkram nicht so verstärkt geben würde. Es entstehen viel zu viele Kriege dadurch und die Macht die man vielen dieser Menschen gibt, ist meiner Meinung nach nicht zu unterschätzen. Ich unterstütze sowas nicht. Es ist und bleibt überwiegend Dreck in meinen Augen.

 

Gefällt mir

9. März 2017 um 11:12
In Antwort auf 03sekine

Ich habs in dem Moment verallgemeinert. Ich hätte dabei schreiben sollen, bis auf sehr wenige Ausnahmen. Bin manchmal bisschen emotional und dann neige ich zur Übertreibung

Keine Ahnung wie es anderen geht, aber ich weiß auch ganz ohne Politik wie ein friedliches zusammenleben funktioniert und ich bin überzeugt davon, dass vieles besser laufen würde unter uns Menschen, wenn es diesen Poltikkram nicht so verstärkt geben würde. Es entstehen viel zu viele Kriege dadurch und die Macht die man vielen dieser Menschen gibt, ist meiner Meinung nach nicht zu unterschätzen. Ich unterstütze sowas nicht. Es ist und bleibt überwiegend Dreck in meinen Augen.

 

@sekine

ohne Politik ein friedliches Zusammenleben möglich ist.

Zur Begriffserklärung - Politik leitet sich aus lat. Wort politeia ab und ist das erste Regelwerk von Platon - nach öffentlichen Debatten über Gerechtigkeit in der Gesellschaft.Deswegen heisst es auch Polizei-der gerechte Handler für den Staat.

Die Errungenschaften sind Gerechtigekeit - Gesetze - Jutiz - Gewaltenteilung ( wurde später alles noch weiter ausgeweitet).
Eine Frage an Dich :
Glaubst Du eine Gesellschaft kann ohne Gesetze funktionieren?
Wer trifft dann Entscheidungen und Urteile über zb einen Massenmörder?

Eine Gesellschaft ohne verbindliche Gesetzesgrundlage und Regelwerk - kann nicht funktionieren - dann kommt es zu Anarchie und Chaos - Bürgerkrieg - Machtmissbrauch....sehen exemplarisch in vielen Ländern.

LG

2 LikesGefällt mir

9. März 2017 um 11:23

Ja- da sagst Du was. In den deutschen Medien gibt es eine Vormachtsstellung und ich weiss - von welchem Konzern Du sprichst.
Immerhin werden immer mehr kritische Stimmen dazu laut!

2 LikesGefällt mir

9. März 2017 um 11:38

....ja, das stimmt. Leider schätzt die Gesellschaft Politiker nicht und man hat keinen Respekt mehr.
Ich bin ja wirklich keine Merkelfan - aber als sie da so übelst beschimpft und beleidigt wurde -von pegida Fans - war ich wirklich erschrocken.
Die Polizei total überfordert mit all dem neuen Hass.
Gott sei Dank - durch die smartphones passiert auch etwas Gutes - denn solche Ausfälle kann jeder jetzt dokumentarisch festhalten.
Auch in den USA führt es zu einer neuen Bewegung - wo dunkelhäutige Menschen -  Übergriffe festhalten - Stichwort Polizeigewalt und Bürgerwehren.
In Berlin hat man den U-Bahntreter - der eine junge die Treppe runtergeschubst hat - per Videofahndung gefasst.
Das sind durchaus positive Aspekte.

2 LikesGefällt mir

9. März 2017 um 11:45

...junge Frau sollte da stehen

Gefällt mir

9. März 2017 um 16:07

erwischt - ich habe echt lange überlegt - wie ich umschreibe - aber Danke - für die Aufklärung. Dann sage es mal so.....irgendwie sind wir hier noch der letzte Rest vom Schützenfest 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Kroatien Urlaub auf der Insel Krk
Von: lucy20155
neu
19. März 2017 um 11:50
arbeitet von euch jemand als Betreuungskraft für Senioren?
Von: gabriele19651
neu
17. März 2017 um 22:45
Diskussionen dieses Nutzers
Politikverdrossenheit ade - Pulse of Europe
Von: kriemhild3
neu
6. März 2017 um 16:54

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen