Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Einreiseverbot für Muslime

Einreiseverbot für Muslime

28. Januar 2017 um 14:07

Hallo an Alle!

Der neue Präsident "Trump", legt weiter Feuer und verabschiedet ein sofortiges Einreiseverbot für Muslime.
Sieben muslimische Staaten und möchte keine Flüchtlinge mehr aufnehmen ( die USA nehmen sowieso kaum welche auf) und bei dem Entscheid -Christen vorziehen.

Ich denke, die Pose kann man jetzt schon in die Richtung "rassistisch" richten.

Was denkt ihr darüber?

Mehr lesen

Top 3 Antworten

2. Februar 2017 um 15:23
In Antwort auf kriemhild3

Hallo an Alle!

Der neue Präsident "Trump", legt weiter Feuer und verabschiedet ein sofortiges Einreiseverbot für Muslime.
Sieben muslimische Staaten und möchte keine Flüchtlinge mehr aufnehmen ( die USA nehmen sowieso kaum welche auf) und bei dem Entscheid -Christen vorziehen.

Ich denke, die Pose kann man jetzt schon in die Richtung "rassistisch" richten.

Was denkt ihr darüber?

@kriemhild3
Einreiseverbot für Muslime! Das ist mal wieder so eine abgrundtief absurde Behauptung und typisch von Links zur Hysterie aufgeblasene Propaganda.

Trumps Reisebeschränkungen betreffen lediglich sieben islamische Länder, von denen aus er die meiste Gefahr sieht, dass islamischer Terror ins Land kommen könnte und es geht vorerst um gerade einmal 90 Tage Visastopp.

Der weit überwiegenden Teil Moslems aus anderen Ländern darf nach wie vor einreisen in die USA. Von einem  Moslembann zu sprechen ist schlicht absurd und versucht krampfhaft, die Menschen gegen Amerikas Politik zu indoktrinieren! 

Warum lese ich hier keine Kritik über Saudi-Arabien, Kuwait, Bahrain und andere, die sich weigerten, auch nur einen einzigen Flüchtling oder Vertriebenen aus Syrien aufzunehmen? Und wie kann es sein, dass am vergangenen Freitag, dem internationalen Holocaust-Gedenktag, kein einziger hier die 16 Länder der Welt kritisierte, die israelischen Juden verboten, Urlaub in ihrem Land zu machen?
Was ist das? Heuchelei, nicht wahr?!

Wo waren Sie, Kriemhild3 und weitere Anti-US-Hetzer hier, als Obama im Jahr 2011 jedem Iraker für sechs Monate verboten hat ins Land zu kommen?

Doch ich weiß schon, Kriemhild3, Die,die sich derzeit in Deutschland Demokraten nennen,  sind extrem schlechte Verlierer. Immer nach dem Motto: "Willst du mein Freund nicht sein, schlag ich dir den Schädel ein!"

Bin gespannt, ob hier eine ernstzunehmende Antwort kommen wird.

45 LikesGefällt mir

2. Februar 2017 um 20:08

Die Bezeichnungen "Lügenpresse", "Pinochiopresse", "Lückenpresse" etc., etc. für die Medien sind ganz entsetzlich! Noch viel, viel entsetzlicher allerdings ist für mich die Tatsache, warum mittlerweile ein stetig wachsender Teil der Bevölkerung ihnen, also den Medien, allenfalls noch Datum, Wettervorhersage und Lottozahlen abkauft.

Anbei werde ich nur eine winzige Anzahl dieser Fake-News vorstellen. Auf Wunsch liefere ich gerne noch sehr viel mehr davon sobald ich wieder Lust habe, mich damit zu beschäftigen.

Beginnen wir doch mal mit einem aktuellen Beispiel:

Als es am 26.01.17 bei der Sendung von Markus Lanz am 26.01.2017 um einen Vergleich der Zuschauerzahlen von Obamas und Trumps Vereidigung geht, verbreitete Lanz bei der Anmoderation noch diese „Fake-News“ von der geringen Menschenmenge und stellte Trump als einen größenwahnsinnigen Verrückten dar. Gleichzeitig werden die Luftaufnahmen während der Sendung gezeigt, wie sie in den öffentlich-rechtlichen Medien verwendet wurden.

Der ebenfalls eingeladene Ranga Yogeshwar, der als harter Trump-Kritiker gilt, wird nach seiner Meinung gefragt. Doch nun geschieht etwas, was offensichtlich nicht in Lanzens Konzept gepasst hat: Ranga Yogeshwar erklärt, dass die Bilder nicht zur gleichen Zeit geschossen wurden (Trumps Bild erfolgte mehr als 20 Minuten vor dem tatsächlichen Ereignis, Obamas Bild hingegen als das Ereignis bereits gestartet war. Desweiteren regnete es bei Trumps Vereisung wahrend bei Obama gutes Wetter war) und entlarvt damit die Fake-Nachricht der Öffentlich-Rechtlichen.

Obwohl Lanz, wie bei ihm üblich wenn er bei seinen Indoktrinationen gestört wird, sofort endlose Wortblasen losließ und sogar versuchte, Yogeshwar doch noch zu irgendwie dazu zu bringen, dass Trump der Lügner sei, blieb Yogeshwar eisern bei seiner Aussage und belegte sie detailliert.

Es dürfte jedem durchschnittlich intelligenten Menschen klar sein, dass sich niemand früher als nötig in den Regen stellt um zu warten. Doch die Fake News verheimlichten das bewusst, da sie ansonsten nicht hätten kreiert werden können.

https://youtu.be/oUlk15EzKDk

Und sofort gehts weiter:

Das Bundesverfassungsgericht urteilt, dass die NPD nicht verboten wird, SPIEGEL ONLINE aber vermeldet das genaue Gegenteil und suhlt sich in unverholener Freude darin. Als die Blase platzt, versucht man sich herauszureden, man habe die Verlesung des Antrages versehentlich mit dem Urteil verwechselt (!).
Ist der SPIEGEL ONLINE-Reporter also noch vor Urteilsverkündung aus dem Gerichtssaal gestürmt und hat seine Fake-News verbreitet, ohne zu wissen, was er tut, weil er Antrag und Urteil nicht unterscheiden kann?

https://de.sputniknews.com/politik/20170117314151276-npd-verbot-falscheilmeldungen/

Auch außerhalb der Politik sind die Lügen-Medien hochaktiv:

https://youtu.be/hTGo5SuyjkY

Aber zurück zu den politischen Fake News, diesesmal von ARD / Tagesschau:
Fake-Trauerzug für Charlie Hebdo: (übrigens erst von den Massenmedien zugegeben als sie bereits überführt waren)
 

31 LikesGefällt mir

3. Februar 2017 um 21:13
In Antwort auf laaviaxxvenator

"Wo waren Sie, Kriemhild3 und weitere Anti-US-Hetzer hier, als Obama im Jahr 2011 jedem Iraker für sechs Monate verboten hat ins Land zu kommen"

Diese Aussage ist auch keinen deut besser als das, was sie in Ihrem ersten Absatz anprangern.

2011 gab es dort kein vollständiges Einreiseverbot für Iraker, sondern lediglich verschärfte Einreisekontrollen bei eben jenen.

Vielen Dank für Ihre Antwort laaviaxxvenator.

Ich werde mir erlauben, Ihnen eine andere Perspektive bezügl. des Einreisestopps resp. des de facto Einreiseverbots unter Obama darzulegen.
Wägen Sie nach Prüfung aller Fakten bitte ab, ob das, was derzeit durch unsere Massen-Medien geht, Ihre Angaben bestätigt oder widerlegt.


Unter Ex-Präsident Obama hat das US-Außenministerium 2011 die Bearbeitung von Asylanträgen aus dem Irak für sechs Monate vollständig eingestellt, das heißt, dass ein volles halbes Jahr kein einziger Antrag bearbeitet wurde. Dies ist de facto ein absoluter Einreisestopp, denn "Verschärfungen", die bis zur vollständigen Lahmlegung gehen, gibt es nicht.
Die Medien vereinbarten Stillschweigen und erst zwei Jahre später, 2013, „sickerte“ gut dosiert die Wahrheit durch. 
Das als sehr seriös bekannte Medium "abc News" brachte als Erste am 20. Nov. 2013 in ihrer TV Nachrichtensendung "NIGHTLINE" diese Tatsache einer breiten Öffentlichkeit zu Gehör.

http://abcnews.go.com/Blotter/al-qaeda-kentucky-us-dozens-terrorists-country-refugees/story?id=20931131
 
Dass diese Wahrheit in unseren Gefilden selbstverständlich noch immer unterdrückt wird, ist der politischen Interessenslage nach, selbsterklärend. Auch die Linken in den USA geben ihr Bestes, im Nachhinein diese Fakten zu verschleiern und, wenns gar nicht mehr anders geht, auch einfach abzustreiten.
Nichtsdestotrotz gibt es nun mal die Aufzeichnung der originalen Ausstrahlung vom 20.11.13. Man muss sie nur finden.

Damals war es den linken Medien, aus Sicht der damaligen Regierung, hoch anzurechnen, dass sie eine mediale oder politische Debatte verhindern konnten. Wie hinreichend in gewissen Kreisen bekannt, konnte und kann man sich immer darauf verlassen, dass das Gedächtnis der breiten Masse so kurz wie der Flügelschlag einer Fliege ist, und zudem mit dem Overload neuer Eindrücke auch diese Zeitspanne noch einmal drastisch verkürzt werden kann.
Die Zeit heilt alle Wunden...!

Hrzl. Grüße.

30 LikesGefällt mir

28. Januar 2017 um 14:23

Abgesehen davon, dass Muslime ja eigentlich nicht unter den Rassebegriff fallen, hat sich das Land auch unter Obama vornehm zurückgehalten, Flüchtlinge etwa aus Syrien aufzunehmen, obwohl die USA gerade unter Obama durch ihr Verhalten das Flüchtlingsproblem ja erst grösstenteils erzeugt hat, indem der halbe Nahe Osten durch ihre Aktionen destabilisiert wurde.


 

8 LikesGefällt mir

28. Januar 2017 um 14:39

Obamas tödliches Erbe

http://www.deutschlandradiokultur.de/drohnenkrieg-obamas-toedliches-erbe.1005.de.html?dram:article_id=376686

4 LikesGefällt mir

28. Januar 2017 um 14:46

Ja-ich bin komplett gegen Drohne, wir wissen gar nicht-was sich da alles abspielt.
Ein Pilot muss noch "menschlich" entscheiden, eine Drohne ist programmiert.
Die Wirtschaft ist ja auch dran, Lieferservice aus der Luft, weil durch das Online shoppen alles überlastet ist, der Nahverkehr.

LG

Gefällt mir

28. Januar 2017 um 14:55

Hallo!

"Er legt Feuer"-in innen sowieso aussenpolitischen Aspekten, er provoziert und reizt aus.
Wahlversprechen werden nicht immer umgesetzt, da es realpolitisch eben nicht immer möglich ist, wir haben da so eine Instanz-den Bundesrat, wo auch die Opposition mit für verabschiedete Gesetze stimmen muss.
Wir haben eine 5 Prozent Hürde-alles Lehren aus der Weimarer Republik.

Es war eine knappe Wahl, kein glorreicher Sieg wie es immer dargestellt wird.

Nach seinem Sieg zeigte er sich durchaus gemässigter, jetzt zeigt sich sein wahres "Antlitz".
Ihm geht es sowieso nur um wirtschaftliche Interessen, nicht um "Menschen".

Wie findest Du als Frau seine Ansichten über Frauen?

LG

Gefällt mir

28. Januar 2017 um 15:09
In Antwort auf kriemhild3

Ja-ich bin komplett gegen Drohne, wir wissen gar nicht-was sich da alles abspielt.
Ein Pilot muss noch "menschlich" entscheiden, eine Drohne ist programmiert.
Die Wirtschaft ist ja auch dran, Lieferservice aus der Luft, weil durch das Online shoppen alles überlastet ist, der Nahverkehr.

LG

Auch eine Drohne wird von einem Operator gesteuert der z.B. in den USA sitzt. Angeblich ist Ramstein in Deutschland zentrale Basis für die Übertragung der Daten.

http://www.swr.de/landesschau-aktuell/rp/kaiserslautern/usa-bestaetigen-ramstein-spielt-zentrale-rolle-im-drohnenkrieg/-/id=1632/did=18580312/nid=1632/dj3vxy/

https://de.wikipedia.org/wiki/Brandon_Bryant

4 LikesGefällt mir

28. Januar 2017 um 15:45

So und jetzt geht es weiter, bei der Pressekonferenz mit der May, hat er gesagt "Folter kann wirksam sein", leider haben die Medien das irgendwie nicht richtig interpretiert.

Das überhaupt ein Präsident einer Demokratie, so etwas sagt-das stellt alle Werte in Frage.

Der IS wird enormen Zulauf bekommen.

1 LikesGefällt mir

28. Januar 2017 um 15:58

Hallo Ragnar!

Das ist auch richtig mit dem blockieren, ich sehe aber eher den Vorteil-das man wirklich alles aus Perspektive ausdiskutieren muss.
Das sind sinnvolle Kontrollinstanzen, ebenso ein Bundesverfassungsgericht.

Das berührt mich gerade der Bürgermeister von Berlin.

http://m.spiegel.de/politik/deutschland/a-1132123.html

Gefällt mir

28. Januar 2017 um 16:21

Ja, Ragnar-Todesstrafe und Folter müssen tabu sein-sehe ich auch so.

1 LikesGefällt mir

28. Januar 2017 um 17:38

Ach Puzze-erwarten, seine Gesetze müssen auch abgesegnet werden.
Der Verband der Muslime will Klage wegen Verfassungsbruch einreichen.

Mehr Angst macht mir das er "dumm" dem IS in die Hände spielt, genauso dumm wie ein Bush damals.

Es ist noch nichts entschieden, dennoch spaltet er bewusst die Welt und Amerika.

Der Knackpunkt wird über Putin gehen, dem möchte er "Sanktionen" lockern-die EU will Gegenteiliges, da muss in der EU schnell eine gemeinsame Option her.
Die NATO muss stark bleiben!
Und eng mit der EU zusammen arbeiten.

Die EU muss jetzt unbedingt eine Armee aufstellen, Verträge gab es schon-in den 50er-ist dann aber nicht umgesetzt worden.

Deutschland muss liberal und demokratisch an den Grundwerten festhalten-ich sehe für die EU eine Chance zur Veränderung.

LG

Gefällt mir

28. Januar 2017 um 17:43
In Antwort auf kriemhild3

So und jetzt geht es weiter, bei der Pressekonferenz mit der May, hat er gesagt "Folter kann wirksam sein", leider haben die Medien das irgendwie nicht richtig interpretiert.

Das überhaupt ein Präsident einer Demokratie, so etwas sagt-das stellt alle Werte in Frage.

Der IS wird enormen Zulauf bekommen.

Das mal exemplarisch aus dem Trump-Bashing-Train raus gepickt. Klar kann man drueber streiten ob man sowas als Politiker nicht laut aussprechen sollte und ich kenne auch das Drumherum nicht.
Aber dass man als Praesident eine unbequeme Wahrheit nicht aussprechen darf halte ich fuer sehr bedenklich.
 

3 LikesGefällt mir

28. Januar 2017 um 18:15
In Antwort auf ocard

Das mal exemplarisch aus dem Trump-Bashing-Train raus gepickt. Klar kann man drueber streiten ob man sowas als Politiker nicht laut aussprechen sollte und ich kenne auch das Drumherum nicht.
Aber dass man als Praesident eine unbequeme Wahrheit nicht aussprechen darf halte ich fuer sehr bedenklich.
 

"Trump-Bashing" sollte das nächste Unwort des Jahres werden -der basht sich ganz alleine.

5 LikesGefällt mir

28. Januar 2017 um 21:00

du solltest mal langsam darüber nachdenken, wie du dich hier im Forum äußerst. Die Admins haben mittlerweile auch ein Auge auf dich...

14 LikesGefällt mir

29. Januar 2017 um 7:00

Dass ist ja so wie zu sagen bald, das wäre in 40 Jahren, wenn uns das Erdöl ausgeht, eine Bälde die seit 50...60 Jahren vermeldet wird.
Resourcenverschwendung regelt sich immer mit dem Preis der Resource ein. Besonders eindrücklich ist das beim Leichtbau im Luftverkehr, wie immer wieder Technologien für den Einbau entworfen und verworfen werden, je nachdem wie die Ölpreisprognose aussieht.
Auf der ungerechten Verteilung hingegen basiert das ganze Leben in unserer westlichen Zivilisation. Wenn wir da abrupt umdenken, DANN gibt es erstmal das massive Chaos. Ganz pragmatisch betrachtet müssen wir hoffen, dass es mit der Ungerechtigkeit so weiter geht, damit alles ganz gemütlich beim Alten bleibt.

Wenn es aber irgend etwas auf diesem Planeten nicht gibt, dann Energieknappheit. Gab es nie, gibt es nicht, wird es nie geben. Energie ist die eine Sache, die wir quasi im unbegrenzten Überfluss zur Verfügung haben.
 

Gefällt mir

29. Januar 2017 um 10:14

Guten Morgen!

Kanada setzt Zeichen!
Will die Flüchtlinge unabhängig vom Glauben aufnehmen!

Tolles Zeichen für die Weltpolitik und die Demokratie!

LG

5 LikesGefällt mir

29. Januar 2017 um 10:37

Ja-gut geschrieben. Ich hatte einen Professor, der war der Jüngste an der Uni Kassel damals-studierte in Berlin Politikwissenschaft-nach einem Jahr schmiss er alles hin-um sich bei attac zu engagieren.
Gegen die Banken, gegen Gipfeltreffen -gegen NGOs.

Ich habe die Proteste von attac immer verstanden und sie haben Recht behalten-mit ihrer Globalisierungskritik.

http://www.attac.de/was-ist-attac/selbstverstaendnis/

Gefällt mir

29. Januar 2017 um 10:46

Wenn herrentag2 über einen "Maßstab der freien Gesellschaft" redet, erlebe ich sogleich einen Wechsel aus Lachkrampf und Magenkrampf. Mit so einem Fürsprecher ist Trump vielleicht gar ein Segen.

Globalisierungskritik... Kritik an etwas, das nur in den Kinderschuhen steckt und von allen Seiten torpediert wird, ist auch nicht sonderlich schwierig.

@ herrentag2
Wir müssen gar nix. Das Streben nach Wachstum und Fortschritt ist immerhin das, was uns zur dominierenden Spezies gemacht und uns allen sämtliche Annehmlichkeiten unseres heutigen Lebens gebracht hat. Zu behaupten man MÜSSE das verleugnen hieße, alles zu verleugnen, was uns Menschen ausmacht. 

Und wieder kann ich dich nur bitten, dir nicht ständig iwelchen Dünnschiss über mich auszudenken. Am Ende glaubt den Mist den du über mich verzapfst noch jemand.

2 LikesGefällt mir

29. Januar 2017 um 12:02

@ herrentag2
Du weißt gar nichts über meinen Wertekanon. Du bist besten Falls fähig die Fakten, die ich konstatiere, zu lesen, und mich ob dieser Fakten die ich nicht beeinflussen kann zu beschimpfen um dein Weltbild zu stärken.

@ ladike
Wir haben lediglich die Rechte und Pflichten, die wir uns selbst auferlegen. Außer man glaubt an eine höhere, göttliche Instanz, die über uns richtet.

Das kann man gut oder schlecht finden und man kann die Werte unserer Gesellschaft gut oder schlecht finden.
Aber ein paar Grundlagen gibt es, auf denen unsere Spezies zu dem herangewachsen ist, was sie heute nunmal ist, und bei so einer Erfolgsstory kann das nicht grundsätzlich alles falsch gewesen sein.
Die Frage ist, was man als "menschlich" erhalten will, was uns als Spezies ausmacht, und was man als geschichtlichen Ballast identifiziert, den man ablegen will.
 

1 LikesGefällt mir

29. Januar 2017 um 13:35

Du ich habe gerade nochmals weiter gedacht, der Irakkrieg war der Anfang allen Übels-er hat den IS erschaffen.

Die Amerikaner nehmen kaum Flüchtlinge auf, obwohl sie die Kriegstreiber im Nahen Osten sind-war die Flüchtlingswelle gewollt und gezielt, um Europa zu schwächen?
Nach unseren Gesetzen sind wir laut Menschenrechten gezwungen, sie aufzunehmen.
Putin treibt Krieg wie die Sowjetunion und unterstützt "Assad"-und spaltet Syrien weiter.
Frankreich geht militärisch in Syrien vor ( dann kam der Anschlag)-der Westerwelle-tritt mit ein in den Syrienkrieg, indem er Jets stellt ( dumme Entscheidung).
Seitdem ist Dtl auch Anschlagsziel.

Trump -der Narzisst-legt in einer Woche so los, das es von Vorurteilen und Rassismus nur Funken fliegen und lässt die Muskeln spielen.
Droht EU mit Aufkündigung des Wirtschaftsabkommens, er will es zu amerikanischen Konditionen.
Unterstützt den Brexit-und Europas Spaltung.
Diskrimminert die Muslime und schürt die Angst vor Terror.
Was betreibt er?
Eine neue Achse zwischen den Grossmächten Russland und Amerika?!
Der neue kalte Krieg um europäische Aussengrenzen?
Putin will sein Zarenreich zurück!
Trump will "den kleinen Mann", für wirtschaftliche Kräfte und die absolute Globalisierung gegen China.
Um menschliche Werte geht es hier schon lange nicht mehr, Russland ist sowas von korrupt und die Menschen bettelarm, das stört einen Putin nicht-kann man mit "Nationalismus" überdecken-sowie Trump das ebenso tut.
"Der kleine politikverdrossene Mann", merkt nicht-wie er von machtmissbrauchenden Menschen manipuliert wird.

Politikverdrossenheit ist das Thema, was angepackt werden muss in Europa.
Zusammen halten, für Werte stehen-"Egointeresse" der Parteien zurückstellen, für das grosse Ganze.
Ein "Ruck" muss durch Europa gehen!
Wir müssen den osteuropäischen Ländern glaubhaft versichern, das wir ihr Versprechen, sich zu Europa zu bekennen -Ernst nehmen und die Grenzen schützen.

LG

Gefällt mir

29. Januar 2017 um 14:52

YES WE CAN

Love you Frau Merkel!!!!

Sie kritisiert ebenfalls Trump! Einige Bundesgerichte kippen den Vorschlag als "verfassungswidrig"!

http://m.spiegel.de/politik/deutschland/a-1132208.html
 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Alleinerziehende Frauen - ist das gerecht????
Von: utek73
neu
4. Februar 2017 um 11:35
Oberflächlichkeit in der Gesellschaft
Von: karamellkuchen
neu
4. Februar 2017 um 11:22

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen