Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Einige hier (sowohl Moslems als auch Ungläubige) haben den thread "Warum akzeptieren die Palis ihre

Einige hier (sowohl Moslems als auch Ungläubige) haben den thread "Warum akzeptieren die Palis ihre

22. August 2013 um 22:34

Niederlage nicht" nicht kapiert!

Es ging NICHT darum, wer moralisch/ völkerrechtlich/ nach der Thora/ nach dem Islam im Recht ist, und ob die Palis das Recht haben, Israel anzugreifen, um Jerusalem & co. (zurückzu)erobern.
Es ging darum, warum die Palis, obwohl die ganz genau wissen, dass sie gegen Israel, hinter denen die USA stehen, keine Chance haben, trotzdem Krieg führen, ihre Kinder in den Tod schicken, den Siedlungsbau damit letztendlich vorantreiben, und auf Seiten der Israelis ausschließlich Unschuldige erwischen können.

Es geht nicht darum, wer hat wem wann in der Geschichte das Lang weggenommen.
Es ging darum: Was macht der Islam aus Menschen, dass sie ihre lieber ihre Kinder sterben sehen, als zu akzeptieren, dass in Jerusalem die jüdische Flagge weht?
Das geht mir in den Kopf nicht rein. Wie krank sind diese Leute? Wenn man verloren hat, muss man das auch sehen können. Und die Palis haben verloren, Sie werden das gelobte Land in naher Zukunft niemals zurückbekommen. Das Einzige, was sie mit jedem toten arabischen Selbstmordattentäter bezwecken, ist, den isralis weiter Futter für deren Siedlungspolitik zu geben.

Habt Ihr jetzt die Frage kapiert?

LG, Fürst Prozac

PS: Warum wurde der thread überhaupt gelöscht? Wird hier in diesem Forum etwas zensiert?

Mehr lesen

23. August 2013 um 11:08

Um auf meine Frage zurückzukommen?
Du würdest in dem von Dir benennten Falle zusammen mit Deinem Sohn - ausgestattet mit Messern, die Wohnung stürmen, obwohl da der Vermieter mit zehn Bodyguards - ausgestattet mit Kalaschnikows, auf Euch "warten"?

Du würdest Dein Leben und das Deines Sohnes opfern für eine aussichtslose Sache?

Gefällt mir

23. August 2013 um 20:38

Sie werden ihre Freiheit oder Würde aber nicht dadurch bekommen,
dass sie Raketen (die sehr wohl häufig genug Menschen getöt und schwer verletzt haben) auf Israel anschießen, damit die dann Raketen (aus US-Produktion) auf die Horte eben dieser Terroristen schicken.
Und ich sage ausdrücklich Terroristen, denn ihre Anschläge richten sich ausschließlich gegen unschuldige Zivilisten, während der israelische militär sehrwohl gezielt gegen die Rädelsführer der Raketenangriffe oder Selsbtmordattentate vorgeht.
Zivilie Opfer auf Seiten der Palästinenser kommen dadurch zustande, dass die Terroristen diese absichtlich als menschliche Schutzschilde benutzen.
Und Du weißt ganz genau, dass israel nicht wahllos in Wohnviertel ballert oder gezielt Zivilisten abknallt, so wie die Hamas das mit israelischen Zivilisten macht. Wenn Du da jetzt etwas andere behauptest, dann lügst Du schlichtweg.

Zurück zur Frage: Inwieweit bekommen die Palis mehr Freiheit oder Würde, wenn sie diese Raketen abfeuern oder Selbstmordattentate verüben.
Und natürlich ist das Futter für den Siedlungsbau.
Auch Israel befindet sich in einer internationalen Staatengemeinschaft. Wenn sich die Palis friedlich verhalten würden, gäbe es keine Vorwände, um den Siedlungsbau voranzutreiben. Aber solange die Hamas immer noch das Existenzrecht Israels abstreitet, dann kann israel sehrwohl argumentieren, dann müssen sie sich an die Zwei-Staaten-Lösung ebenfalls nicht halten.

Bevor ich missverstanden werden: Ich kritisiere schon einige Punkte der israelischen Politik. Ich finde, man sollte zivile Familien nicht einfach von ihrer Heimat vertreiben.
Historisch betrachtet ist dieses Land zwischen Mittelmeer und Jordanien Israel. Es gehört den Juden, hat ihnen immer gehört, bis die Araber eindrangen. Die heutige Generation der Araber kann nichts mehr dafür. Sie sollten das Recht haben, sich in einen Staat Israel friedlich zu integrieren.
Doch bei aller Liebe: Soviel Sympathie wie die Hamas auch bei den zivilen Palästinensern genießt (siehe Wahlen), wie groß schätzt Du die Wahrscheinlichkeit, dass eine solche friedliche Integration funktionieren könnte.

Aber meine Frage hast Du ja verstanden. Es geht nicht darum, wem das Land gehört, oder ob auch Israel in ihrer Außenpolitik Fehler macht, sondern was Palästinenser dazu treibt, auf verlorenem Posten ihr Leben zu opfern, für nichts und wieder nichts, außer den israelis weiter Futter für ihren Siedlungsbau zu liefern ala "seht, die bekämpfen uns weiterhin; die wollen gar keinen Frieden oder zwei Staaten, dann können wir gleich neue Siedlungen bauen".

Deine Frage "Was sollen sie denn Deiner Meinung nach tun?" ist eine Gegenfrage. Meinst Du nicht, nichts tun wäre besser als Raketen auf Israel abzufeuern?

Gefällt mir

25. August 2013 um 10:17

Warum geht denn keine
friedliche Lösung?
Jeder bekommt sein eigenes Land gerecht aufgeteilt,fertig.
Es ist echt traurig,daß wegen Macht die Bevölkerung sterben müssen !
Würde man mal die Opfer beiderseits Fragen,was sie eigentlich wollen,würde wahrscheinlich jeder sagen:
Endlich Frieden und ohne Angst Leben!
Aber das Volk wird nicht gefragt,sie dürfen nur ausbaden,was andere in Sicherheit angezettelt haben.
Vielleicht sollte man alle Nationalitäten abschaffen und Grenzen abschaffen und zu einer Nation werden!
Vielleicht gibt's dann endlich mal Frieden,was ich bezweifel,denn Gründe findet man immerzu !

Gefällt mir

26. August 2013 um 20:01

Jetzt schlägts aber 13!
Bitte gib mir irgendwelche Quellen, von mir aus auch Al-Dschasira (aber keine anderen arabischen Quellen), aus denen gezielte israelische Angriffe auf UN-Konvois, Schulen, Schüler auf dem heimweg, oder Krankenhäuser hervorgehen.
Das ist brutalste Verleumdung und Boshaftigkeit.
Das, was Du da anklagst, macht die Hamas, aber nicht das israelische Militär.

"Sauberen Krieg" gegen Israel zu führen wäre dazu im Gegensatz gar nicht mal so schwer. Israelische Machthaber, Generäle, Soldaten, etc. verstecken sich nicht in Wohnblocks, so wie die Hamas-Rädelsführer das tun (und Du weißt, dass die das tun), sondern sind als solche stationiert in Regierungsgebäuden, Kasernen, Militärzentren, und natürlich Kriegsgefährt.

Was die derzeitige Außenpolitik Israles betrifft, so halte ich diese auch für falsch. Die heutige Generation der Palästinenser kann nichts dafür, dass Araber früherer Generationen Landraub in Israel begangen haben. Sie zu vertreiben, ist falsch.
Wie Du schon selbst angedeutet hast, die meisten (nicht alle!!) Palästinenser verhalten sich trotz ihrer durchaus prekären Situation, in der sie sich befinden, relativ vernünfitg. Ich denke, eine Annektion (mit Wahlrecht nur für Israelis) wäre der richtige und auch mögliche Weg.
Diejenigen restlichen Palis, die meinen, einen Partisanen-Bürgerkrieg gegen Israel führen zu müssen, müssten eben dann innenpolitisch ausgemerzt werden.
Aktuell erweckt die israelische Außenpolitik leider auch bei mir den Eindruck, als wolle sie die restlichen Palästinenser aus der Westbank ins Sankt-Nimmerleins-Land vertreiben. Oder nach Gaza?!

Gefällt mir

28. August 2013 um 23:07

Also:
Von den drei Links, die Du mir gesetzt hast, ging es um einen, wo Jugendliche mit Steinen geworfen haben, und die Armee mit Tränengas geantwortet hat, leichtere Verletzungen waren die Folge. Hier kann ich keine Unverhältnismäßigkeit sehen. Sollen die sich denn von früh bis spät mit Steinen bewerfen lassen? Was würdest Du an ihrer Stelle tun? (NICHT, was Du nicht tun würdest ?

Der andere, wo AUS VERSEHEN ein UN-Gebäude getroffen wurde, und sich der Verteidigungsminister sogar dafür entschuldigt hat. Ich habe nie bestritten, dass es im Krieg Kollateralschäden in Form von unschuldigen Zivilisten gibt.

Und schließlich ein "Spiegel"-Bericht, der suggeriert, es wären tatsächlich mit Absicht zwei Uno-Schulen bombardiert worden sein. Leider kommt in diesem Artikel kein einziger Israli (Verteidigungsminister, General o.ä.) zu Wort, so dass ich die Hintergründe dieses Angriffs nicht beurteilen kann. Evtl. haben sich Terroristen in den Schulen versteckt? Ich weiß es nicht, evtl. waren die Angriffe unverhältnismäßig, evtl. aber auch nicht. Kann ich nicht beurteilen, wenn ich nicht beide Versionen kenne.

Alles in allem sind das jetzt einige wenige Beispiele, die allesamt JAHRE zurückliegen, und in de Regel von Unfällen oder auch Verteidigungsfällen ausgegangen werden muss, wo eben beide Seiten die Verhältnismäßigkeit unterschiedlich beurteilen.
Du hast in Deinem post zuvor noch suggeriert, Isralis würden PERMANENT und ABSICHTLICH palästinensische Kinder abknallen und UNO-Mitarbeiter bombardieren.
Das ist maßlos übertrieben und aus dem Zusammenhang gerissen.
So viel zum Thema Einseitigkeit und Dramatisierung bzw. Schönrederei.

Tja, Hamas-Führer wohnen in Wohnhäusern und agieren auch aus diesen heraus. Ob das daran liegt, dass sie kein Geld für Kasernen hätten, oder doch aus Taktik, um die zivilen Opfer in die Höhe zu treiben, keiner weiß es. Fakt ist, Israel kann sie nicht anders bekämpfen, als Kollateralschäden an der Zivilbevölkerung in diesem Wohnblock zu riskieren. Was sollten sie tun? Die Hamas-Führer schalten und walten lassen nach deren belieben, weil sie Zivilisten als menschliche Schutzschilde benutzen?

Was, wenn die Hamas israelische Generäle gezielt in deren Wohnhäusern angreifen würden?
Naja, dann hätten sie endlich mal auf jemanden gezielt, der kein Unbeteiligter ist, und man könnte von einem kriegerischen Akt, statt terroristischen Akt sprechen. Aber nichtmal das tun sie. Sie zielen immer nur auf Zivilisten. IMMER. Und NUR.

Das ist Quatsch, dass Palis automatisch die israelische Staatsbürgerschaft bekommen würden bei einer Annektion. Es wäre ein Leichtes, sie als palästinensische Bewohner Israels zu führen, also als Ausländer. Auch in Deutschland dürfen Ausländer nicht wählen, und in der Türkei dürfen Ausländer auch nicht wählen. Das ist das Normalste der Welt.
Eine Klassifizierung des Wahlrechts nach religiöser Zugehörigkeit ist nocht größerer Blödsinn; allein schon deshalb, weil man seine religiöse Zugehörigkeit nach Belieben ablegen, verändern und wieder zulegen kann.

Eine Annektion würde bedeuten, dass die Palästinenser gegenüber den Israelis die Bevölkerungsmehrheit darstellen. Bei gleichem Wahlrecht würde das dazu führen, dass es im Parlament eine Mehrheit der Araber mit arabischem Präsidenten gäbe, nach aktueller Lage vermutlich das Hamas. Einer Terrororganisation, die das Existenzrecht Israles in Frage stellt.
Wie soll das funktionieren?
Du weißt, das kann nicht funktionieren. israle würde sich selbst vernichten, wenn sie das zulassen würde. Und das weißt Du auch.
Als Lösung bliebe, wie erwähnt, eine Annektion, bei der die Palästinenser als Ausländer geführt werden. Was spricht dagegen?

Und ob die Juden damals erst von den Römern vertrieben wurden, und dann die Araber das Land der Juden besiedelten, oder die Juden direkt von den Arabern vertrieben wurden, spielt doch keine Rolle darin, dass es das Land der Juden ist und immer sein wird.
Es muss einen Kompromiss geben zwischen dieser Tatsache und den Bedürfnissen der heute dort lebenden Palästinensern.

Gefällt mir

31. August 2013 um 20:36
In Antwort auf fuerstprozac

Jetzt schlägts aber 13!
Bitte gib mir irgendwelche Quellen, von mir aus auch Al-Dschasira (aber keine anderen arabischen Quellen), aus denen gezielte israelische Angriffe auf UN-Konvois, Schulen, Schüler auf dem heimweg, oder Krankenhäuser hervorgehen.
Das ist brutalste Verleumdung und Boshaftigkeit.
Das, was Du da anklagst, macht die Hamas, aber nicht das israelische Militär.

"Sauberen Krieg" gegen Israel zu führen wäre dazu im Gegensatz gar nicht mal so schwer. Israelische Machthaber, Generäle, Soldaten, etc. verstecken sich nicht in Wohnblocks, so wie die Hamas-Rädelsführer das tun (und Du weißt, dass die das tun), sondern sind als solche stationiert in Regierungsgebäuden, Kasernen, Militärzentren, und natürlich Kriegsgefährt.

Was die derzeitige Außenpolitik Israles betrifft, so halte ich diese auch für falsch. Die heutige Generation der Palästinenser kann nichts dafür, dass Araber früherer Generationen Landraub in Israel begangen haben. Sie zu vertreiben, ist falsch.
Wie Du schon selbst angedeutet hast, die meisten (nicht alle!!) Palästinenser verhalten sich trotz ihrer durchaus prekären Situation, in der sie sich befinden, relativ vernünfitg. Ich denke, eine Annektion (mit Wahlrecht nur für Israelis) wäre der richtige und auch mögliche Weg.
Diejenigen restlichen Palis, die meinen, einen Partisanen-Bürgerkrieg gegen Israel führen zu müssen, müssten eben dann innenpolitisch ausgemerzt werden.
Aktuell erweckt die israelische Außenpolitik leider auch bei mir den Eindruck, als wolle sie die restlichen Palästinenser aus der Westbank ins Sankt-Nimmerleins-Land vertreiben. Oder nach Gaza?!

...ich möchte keine partei ergreifen

doch es soll wohl auch so sein, dass die palästinenser zurückgedrängt werden um da wohngebiet zu erhalten, für wenn denn eigentlich?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Zitat eines Muslims zu den brennenden Kirchen in Ägypten
Von: johanna042
neu
22. August 2013 um 12:11

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen