Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Ein bisschen was zum aufmuntern

Ein bisschen was zum aufmuntern

14. Februar 2003 um 13:45

Wusstest du, dass wenn Schaufensterpuppen richtige Frauen wären, sie zu schmal wären, um Kinder zu kriegen. Es gibt drei Milliarden Frauen, die nicht wie Supermodels aussehen und nur 8, die wie eines aussehen. Marilyn Monroe hatte Grösse 42. Wenn Barbie eine richtige Frau wäre, müsste sie auf allen Vieren kriechen, mit ihren Proportionen ist es unmöglich aufrecht zu gehen. Die Durchschnittsfrau wiegt ungefähr 66 Kilogramm. Die Fotos von Models in Zeitungen sind retuschiert, also auch nicht perfekt. Eine Untersuchung von 1995 zeigt, dass 70 % aller Frauen sich depremiert und schuldig fühlen, nachdem sie 3 Minuten in einem Schönheitsmagazin geblättert haben. Vor 20 Jahren wogen die Models 8 % weniger als die Durchschnittsfrau. Heute wiegen sie 23 % weniger. Ein Englischlehrer schrieb die Worte: " woman without her man is nothing" auf die Tafel und bat die Schüler, die Satzzeichen zu ergänzen.
Die Jungen schrieben: " woman, without her man, is nothing"
Die Mädchen schrieben: " woman! without her, man is nothing"


LG

RedDevil

Mehr lesen

14. Februar 2003 um 13:55

Jawoll
und deshalb - ran an die lasagne & co.

hallo reddevil,

ich verbiete mir schon lang nix mehr. achte hier und dort auf´s essen, mach etwas sport - aber das wars.

weißt du, was ich den größten hammer finde? wenn im diät-forum die 80 - 100 kg schweren sich gegenseitig tipps zum abnehmen geben. völlig ok. aber garantiert findest du unter diese auch eine mit dem spruch: ich will auch 15 kilo abnehmen!!!! wie schwer bist du denn? 59.

ohne worte - sowas kann ich echt nicht nachvollziehen.

danke für die aufmunterung

lg

lily

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2003 um 13:55

Jawoll
und deshalb - ran an die lasagne & co.

hallo reddevil,

ich verbiete mir schon lang nix mehr. achte hier und dort auf´s essen, mach etwas sport - aber das wars.

weißt du, was ich den größten hammer finde? wenn im diät-forum die 80 - 100 kg schweren sich gegenseitig tipps zum abnehmen geben. völlig ok. aber garantiert findest du unter diese auch eine mit dem spruch: ich will auch 15 kilo abnehmen!!!! wie schwer bist du denn? 59.

ohne worte - sowas kann ich echt nicht nachvollziehen.

danke für die aufmunterung

lg

lily

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2003 um 14:27
In Antwort auf oxana_12753055

Jawoll
und deshalb - ran an die lasagne & co.

hallo reddevil,

ich verbiete mir schon lang nix mehr. achte hier und dort auf´s essen, mach etwas sport - aber das wars.

weißt du, was ich den größten hammer finde? wenn im diät-forum die 80 - 100 kg schweren sich gegenseitig tipps zum abnehmen geben. völlig ok. aber garantiert findest du unter diese auch eine mit dem spruch: ich will auch 15 kilo abnehmen!!!! wie schwer bist du denn? 59.

ohne worte - sowas kann ich echt nicht nachvollziehen.

danke für die aufmunterung

lg

lily

Hi Lily
ich gehöre auch zu der Sorte, die sehr dünn sehr schön findet, solange man auf gesunder Basis dort hin kommt, was durchaus auch möglich ist, ohnen das Essen zu erbrechen oder dergleichen...

Ich fühle mich so dünn einfach wohler und gefalle mir besser, aber ich bin sicher, da spielt das Medium Zeitung oder TV eine große Rolle, die unterstützen solche Vorstellungen sicher noch.

Ich weiß nicht, ob es jemals möglich ist, auch mal ein paar Kilo mehr auf die Waage zu bringen, ohne daß sich einige Leute den Mund zerreißen..."Ist die aber dick geworden, sieht ja nicht schön aus" Kaum einer gibt einem ein ein Kompliment dafür, daß man nicht so dünn ist, das ist schade! Denn es sieht oftmals schöner aus als so dünn, das steht nicht jedem, aber wer kriegt noch Komplimente für Kleidergröße 40 oder mehr? Naja, es gibt bei jedem sicher noch Komplimente, aber die meisten Leute finden das nicht schön und würden selbst gerne weniger wiegen, oftmals wegen der Mitmenschen.

Man wird öfter anerkannt wenn man die Top-Maße hat, das ist einfach traurig. Gott sei Dank gibt es auch Ausnahmen.

Also, jeder soll so sein, wie er mag und soll bitte auch so respektiert werden, egal wie leicht,schwer oder wie auch immer er ist.
Kräftigere Menschen wollen so akzeptiert werden, aber die Dünnen auch....

Liebe Grüße
natasha-48 Kilo-trotz-Nutella-Partys

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2003 um 14:47
In Antwort auf dania_12469605

Hi Lily
ich gehöre auch zu der Sorte, die sehr dünn sehr schön findet, solange man auf gesunder Basis dort hin kommt, was durchaus auch möglich ist, ohnen das Essen zu erbrechen oder dergleichen...

Ich fühle mich so dünn einfach wohler und gefalle mir besser, aber ich bin sicher, da spielt das Medium Zeitung oder TV eine große Rolle, die unterstützen solche Vorstellungen sicher noch.

Ich weiß nicht, ob es jemals möglich ist, auch mal ein paar Kilo mehr auf die Waage zu bringen, ohne daß sich einige Leute den Mund zerreißen..."Ist die aber dick geworden, sieht ja nicht schön aus" Kaum einer gibt einem ein ein Kompliment dafür, daß man nicht so dünn ist, das ist schade! Denn es sieht oftmals schöner aus als so dünn, das steht nicht jedem, aber wer kriegt noch Komplimente für Kleidergröße 40 oder mehr? Naja, es gibt bei jedem sicher noch Komplimente, aber die meisten Leute finden das nicht schön und würden selbst gerne weniger wiegen, oftmals wegen der Mitmenschen.

Man wird öfter anerkannt wenn man die Top-Maße hat, das ist einfach traurig. Gott sei Dank gibt es auch Ausnahmen.

Also, jeder soll so sein, wie er mag und soll bitte auch so respektiert werden, egal wie leicht,schwer oder wie auch immer er ist.
Kräftigere Menschen wollen so akzeptiert werden, aber die Dünnen auch....

Liebe Grüße
natasha-48 Kilo-trotz-Nutella-Partys

Hallo natasha
oh, da hab ich mich wohl ein bischen dämlich ausgedrückt. ich pers. finde sehr dünn auch schön - NUR - die meisten sind vom körperbau einfach nicht so. und viele wollen mit gewalt dorthin. schön, wenn du so dünn bist. meine freundin wiegt 55 kg bei 1,75. das hatte die aber schon immer und es wird auch so bleiben. ich würde bei 1,63 niemals 48 kilo wiegen, ohne daß es krank aussieht. so ist halt der körperbau.

weißt du, mir ist annerkennung von leuten, denen die figur wichtiger ist als der mensch, sowas von schnurz.

ein bekannter hat letztes jahr im sommer auf einem fest zu mir gesagt: man, duuuuu hast aber ganz schön zugelegt. meine antwort: findest du? ich glaub mir fehlen noch 5 - 8 kilo. er drehte sich rum und war weg.

was will man denn mit solchen menschen, die andere nur über die figur definieren. ich hab meine anerkennung auch so. logisch wäre ich gerne dünner, vielleicht wäre ich auch gerne reicher und schöner und und und. bei mir müssen 5 kilo runter. wenn es mehr werden bin ich auch nicht undankbar.

so und jetzt mal zum schluß: natürlich respektiere ich jeden, ich bin auch die letzte, die dünnen mädels hungerhaken hinterherschreit. nur wenn es an die gesundheit geht und man über nichts mehr anderes nachdenkt - da hab ich leider nichts so viel verständnis für.

dir einen schönen tag noch und zieh dich warm an (mit 48 kg friert´s sich so leicht

lg

lily

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2003 um 14:55
In Antwort auf dania_12469605

Hi Lily
ich gehöre auch zu der Sorte, die sehr dünn sehr schön findet, solange man auf gesunder Basis dort hin kommt, was durchaus auch möglich ist, ohnen das Essen zu erbrechen oder dergleichen...

Ich fühle mich so dünn einfach wohler und gefalle mir besser, aber ich bin sicher, da spielt das Medium Zeitung oder TV eine große Rolle, die unterstützen solche Vorstellungen sicher noch.

Ich weiß nicht, ob es jemals möglich ist, auch mal ein paar Kilo mehr auf die Waage zu bringen, ohne daß sich einige Leute den Mund zerreißen..."Ist die aber dick geworden, sieht ja nicht schön aus" Kaum einer gibt einem ein ein Kompliment dafür, daß man nicht so dünn ist, das ist schade! Denn es sieht oftmals schöner aus als so dünn, das steht nicht jedem, aber wer kriegt noch Komplimente für Kleidergröße 40 oder mehr? Naja, es gibt bei jedem sicher noch Komplimente, aber die meisten Leute finden das nicht schön und würden selbst gerne weniger wiegen, oftmals wegen der Mitmenschen.

Man wird öfter anerkannt wenn man die Top-Maße hat, das ist einfach traurig. Gott sei Dank gibt es auch Ausnahmen.

Also, jeder soll so sein, wie er mag und soll bitte auch so respektiert werden, egal wie leicht,schwer oder wie auch immer er ist.
Kräftigere Menschen wollen so akzeptiert werden, aber die Dünnen auch....

Liebe Grüße
natasha-48 Kilo-trotz-Nutella-Partys

Dünn steht nicht jedem- da hast Du recht
Hi natasha,

ich wiege bei selber Körpergrösse fast 10kg mehr als Du, ohne dich zu sein.
Ich habe vor Jahren aus liebeskummer mal soviel abgenommen, dass ich 49kg hatte (hatte vorher so 53-55, das fand ich ideal für mich) und ich seh furchtbar aus. Da ich einen recht starken knochenbau hatte, stachen meine Hüftknochen hervor, auch die Knochen im Hals-Dekoltee Bereich (weiss nicht wie sie heissen), das Gesicht war eingefallen und ich fühlte mich oft schlapp. In dieser Zeit wurde hinter meinem Rücken getuschelt, ob ich magersüchtig oder krank wäre.

Man muss auch mit der Veranlagung, die man mitbekommen hat leben können. Letztes Jahr mochteich mich z.B. überhaupt nicht mehr und hab angefangen ins Fitnessstudio zu gehen. Ich habe kein Gramm abgenommen, aber mein Körper hat sich verändert, die Oberschenkel wurden fester, der bauch straffer, die Hosen weiter.

Meine Oberschenkel sind zwar immernoch kräftig, aber sie schwabbeln nicht-es sind Muskeln.
Ich hätte zwar noch gerne ca:3kg weniger, damit ich endlich richtig in Gr. 36 passe (inzwischen hänge ich immer zw.36-38), aber es ist mir nicht so wichtig, dass ich mich dafür sonstwie einschränken lasse. Ich geniesse zum Beispiel gutes essen. Bin ich wirklich bereit für blöder 3kg darauf zu versichten?

Selsbt wenn ich top-Masse hätte, möchte ich dafür nicht anerkannt werden, sondern für das was ich bin was meine Persönlichkeit ausmacht.
Wenn eine mollige frau zufrieden mit sich selbt ist, kann sie attraktiver sein als eine dünne, die sich selbst nicht mag.

Gruss

RedDevil

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2003 um 14:57
In Antwort auf RedDevil1

Dünn steht nicht jedem- da hast Du recht
Hi natasha,

ich wiege bei selber Körpergrösse fast 10kg mehr als Du, ohne dich zu sein.
Ich habe vor Jahren aus liebeskummer mal soviel abgenommen, dass ich 49kg hatte (hatte vorher so 53-55, das fand ich ideal für mich) und ich seh furchtbar aus. Da ich einen recht starken knochenbau hatte, stachen meine Hüftknochen hervor, auch die Knochen im Hals-Dekoltee Bereich (weiss nicht wie sie heissen), das Gesicht war eingefallen und ich fühlte mich oft schlapp. In dieser Zeit wurde hinter meinem Rücken getuschelt, ob ich magersüchtig oder krank wäre.

Man muss auch mit der Veranlagung, die man mitbekommen hat leben können. Letztes Jahr mochteich mich z.B. überhaupt nicht mehr und hab angefangen ins Fitnessstudio zu gehen. Ich habe kein Gramm abgenommen, aber mein Körper hat sich verändert, die Oberschenkel wurden fester, der bauch straffer, die Hosen weiter.

Meine Oberschenkel sind zwar immernoch kräftig, aber sie schwabbeln nicht-es sind Muskeln.
Ich hätte zwar noch gerne ca:3kg weniger, damit ich endlich richtig in Gr. 36 passe (inzwischen hänge ich immer zw.36-38), aber es ist mir nicht so wichtig, dass ich mich dafür sonstwie einschränken lasse. Ich geniesse zum Beispiel gutes essen. Bin ich wirklich bereit für blöder 3kg darauf zu versichten?

Selsbt wenn ich top-Masse hätte, möchte ich dafür nicht anerkannt werden, sondern für das was ich bin was meine Persönlichkeit ausmacht.
Wenn eine mollige frau zufrieden mit sich selbt ist, kann sie attraktiver sein als eine dünne, die sich selbst nicht mag.

Gruss

RedDevil

Oh je
mal wieder zu blöd tum tippen

Sorry

RedDevil

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2003 um 15:10

Hello Peoples...
liebe Nenja, Goldstück, ich mag auch jedes Grammerl an Dir!! Es ist nämlich ein zeichen von Lebensfreude und genuss, das fehlt mir sicherlich öfter mal...

Bei mir ist eh alles so verteilt, daß ich oben rum (außer 75 B, ) sehr schmal bin und ab der Hüfte sehr weiblich geformt bin, krass ausgedrückt, sitzt jegliches Körperfett genau dort....und geht nimmermehr weg...

Ich finde auch, man sollte auf keinen Fall den äußeren Dingen soviel Bedeutung geben, das ist fatal, gerade für junge Menschen.
Bei uns im Bekanntenkreis sind auch viele Männer, die auf dünne Frauen stehen (mein freund ist auch von der Sorte...), bei denen ist eine Frau mit 55 Kilo schon kräftig, finde ich total bekloppt.
Aber mich kennen sie auch mit 56 Kilo und ich hatte für mein Empfinden wirklich einen kräftigen Hintern damals, wenn auch der Rest schlank war.
Aber ich bekam auch von anderen Männern Komplimente, also das ist einfach Geschmackssache.
Aber es wird einem schwer gemacht, wenn man nicht genug Selbstbewußtsein hat, um dagegen anzugehen, wenn einer einen auf das gewicht anspricht, was ich sowieso völlig daneben finde. Das dürfen nur meine besten Mädels...

Wurscht, wie auch immer, ich denke wir sind uns einig, daß man vom Charakter ausgehen sollte und nicht von Figur, Haarfarbe oder dergleichen!

Liebe Grüße an alle!!
Natasha-schleckt-im-Nutellaglas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2003 um 15:12

Eine Selbstbeobachtung
Hallo,

ich habe vor kurzem mal eine interessante selbstbeobachtung gemacht.
Zum Ende meiner Schulzeit wog ich ca. 57-59kg bei 164cm, was nun wirklich nicht dich ist, aber auch nicht gerdae dünn, so durchschnittlich halt. Ok ich sah auch sonst etwas graumäusig aus (langweiliger Haarschnitt, um mein abstehendes Ohr zu kaschieren, unschicke Brille), aber ich fand mich auch zu dich, lief nur in Schlabberklamotten rum.

Als ich mein erstes Studium merkte ich sehr schnell, dass ich das falsche gewählt hatte, mir ging es dadurch ziemlich schlecht und ich nahm ohne es zu mekren üner 5kg ab.
Mit dem Wechsel meines Studiums beschloss ich auch mein äusseres zu ändern, ich liess mein Ohr anlegen, mir einen peppigen rotgefärbeten Kurzhaarschnitt machen, besorgete mir Kontaktlinsen und schickere oft sehr figurbetonte Klamotten. Mit 19 merkte ich zum ersten mal das ich auf Männer wirkte und kostete es aus.

Ich hielt dieses Gewicht etwas 4jahre, bevor ich wieder etwas zulegte. Heute bin ich wieder bei 58. Ich targe immer noch schicke Kleidung, oft auch Figurbetont, betone dabei die Vorzüge (Busen) und kaschiere die Mängel (Hintern) und habe nicht das gefühl unattraktiv zu sein.
Deswegen denke ich attraktivität kommt vielmehr durch Ausstarahlung als durch 5kg mehr oder weniger.
Natürlich gibt es auch für mich ein Gewicht, bei dem ich mich nicht mehr wohl fühle, aber solange es in einem best. Rahmen bleibt ist es ok. itgendwann sollte man einfach Frieden schliessen mit dem was einem Mutter natur gegeben hat und das beste draus machen.

LG

RedDevil

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2003 um 15:18
In Antwort auf RedDevil1

Dünn steht nicht jedem- da hast Du recht
Hi natasha,

ich wiege bei selber Körpergrösse fast 10kg mehr als Du, ohne dich zu sein.
Ich habe vor Jahren aus liebeskummer mal soviel abgenommen, dass ich 49kg hatte (hatte vorher so 53-55, das fand ich ideal für mich) und ich seh furchtbar aus. Da ich einen recht starken knochenbau hatte, stachen meine Hüftknochen hervor, auch die Knochen im Hals-Dekoltee Bereich (weiss nicht wie sie heissen), das Gesicht war eingefallen und ich fühlte mich oft schlapp. In dieser Zeit wurde hinter meinem Rücken getuschelt, ob ich magersüchtig oder krank wäre.

Man muss auch mit der Veranlagung, die man mitbekommen hat leben können. Letztes Jahr mochteich mich z.B. überhaupt nicht mehr und hab angefangen ins Fitnessstudio zu gehen. Ich habe kein Gramm abgenommen, aber mein Körper hat sich verändert, die Oberschenkel wurden fester, der bauch straffer, die Hosen weiter.

Meine Oberschenkel sind zwar immernoch kräftig, aber sie schwabbeln nicht-es sind Muskeln.
Ich hätte zwar noch gerne ca:3kg weniger, damit ich endlich richtig in Gr. 36 passe (inzwischen hänge ich immer zw.36-38), aber es ist mir nicht so wichtig, dass ich mich dafür sonstwie einschränken lasse. Ich geniesse zum Beispiel gutes essen. Bin ich wirklich bereit für blöder 3kg darauf zu versichten?

Selsbt wenn ich top-Masse hätte, möchte ich dafür nicht anerkannt werden, sondern für das was ich bin was meine Persönlichkeit ausmacht.
Wenn eine mollige frau zufrieden mit sich selbt ist, kann sie attraktiver sein als eine dünne, die sich selbst nicht mag.

Gruss

RedDevil

Kurz bemerkt
Muskelmasse ist schwerer als FETT!

Darum nicht die Waage fragen sondern die Kleidung *ggg*

Ganz liebes Grüssle
Dani

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2003 um 15:20
In Antwort auf dania_12469605

Hello Peoples...
liebe Nenja, Goldstück, ich mag auch jedes Grammerl an Dir!! Es ist nämlich ein zeichen von Lebensfreude und genuss, das fehlt mir sicherlich öfter mal...

Bei mir ist eh alles so verteilt, daß ich oben rum (außer 75 B, ) sehr schmal bin und ab der Hüfte sehr weiblich geformt bin, krass ausgedrückt, sitzt jegliches Körperfett genau dort....und geht nimmermehr weg...

Ich finde auch, man sollte auf keinen Fall den äußeren Dingen soviel Bedeutung geben, das ist fatal, gerade für junge Menschen.
Bei uns im Bekanntenkreis sind auch viele Männer, die auf dünne Frauen stehen (mein freund ist auch von der Sorte...), bei denen ist eine Frau mit 55 Kilo schon kräftig, finde ich total bekloppt.
Aber mich kennen sie auch mit 56 Kilo und ich hatte für mein Empfinden wirklich einen kräftigen Hintern damals, wenn auch der Rest schlank war.
Aber ich bekam auch von anderen Männern Komplimente, also das ist einfach Geschmackssache.
Aber es wird einem schwer gemacht, wenn man nicht genug Selbstbewußtsein hat, um dagegen anzugehen, wenn einer einen auf das gewicht anspricht, was ich sowieso völlig daneben finde. Das dürfen nur meine besten Mädels...

Wurscht, wie auch immer, ich denke wir sind uns einig, daß man vom Charakter ausgehen sollte und nicht von Figur, Haarfarbe oder dergleichen!

Liebe Grüße an alle!!
Natasha-schleckt-im-Nutellaglas

Tja Männer
Hast Du auch solche Bekannten, die von einer frau verlangen, dünn zu sein, aber selber einen bierbauch ansetzen.
Mein Ex ist mir mal über den weg gelaufen und meinet, als wir uns kannten wäre ich dünner gewesen. Ich meinte darauf und er hätte mehr Harre gehabt. Fand er gar nicht nett

Noch eine nette Anekdote.
Ein guter Freund hat mir mal das abturnendste Essen mit einer Frau erzählt. Er hat sie in ein tolles Restaurant eingeladen und sie hat sich einen salat und ein wasser bestellt und dann den ganzen Abend rumgemault.

Lss Dir Dein Nutellea weiter schmecken.

LG

RedDevil


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2003 um 15:20
In Antwort auf dania_12469605

Hello Peoples...
liebe Nenja, Goldstück, ich mag auch jedes Grammerl an Dir!! Es ist nämlich ein zeichen von Lebensfreude und genuss, das fehlt mir sicherlich öfter mal...

Bei mir ist eh alles so verteilt, daß ich oben rum (außer 75 B, ) sehr schmal bin und ab der Hüfte sehr weiblich geformt bin, krass ausgedrückt, sitzt jegliches Körperfett genau dort....und geht nimmermehr weg...

Ich finde auch, man sollte auf keinen Fall den äußeren Dingen soviel Bedeutung geben, das ist fatal, gerade für junge Menschen.
Bei uns im Bekanntenkreis sind auch viele Männer, die auf dünne Frauen stehen (mein freund ist auch von der Sorte...), bei denen ist eine Frau mit 55 Kilo schon kräftig, finde ich total bekloppt.
Aber mich kennen sie auch mit 56 Kilo und ich hatte für mein Empfinden wirklich einen kräftigen Hintern damals, wenn auch der Rest schlank war.
Aber ich bekam auch von anderen Männern Komplimente, also das ist einfach Geschmackssache.
Aber es wird einem schwer gemacht, wenn man nicht genug Selbstbewußtsein hat, um dagegen anzugehen, wenn einer einen auf das gewicht anspricht, was ich sowieso völlig daneben finde. Das dürfen nur meine besten Mädels...

Wurscht, wie auch immer, ich denke wir sind uns einig, daß man vom Charakter ausgehen sollte und nicht von Figur, Haarfarbe oder dergleichen!

Liebe Grüße an alle!!
Natasha-schleckt-im-Nutellaglas

Tja Männer
Hast Du auch solche Bekannten, die von einer frau verlangen, dünn zu sein, aber selber einen bierbauch ansetzen.
Mein Ex ist mir mal über den weg gelaufen und meinet, als wir uns kannten wäre ich dünner gewesen. Ich meinte darauf und er hätte mehr Harre gehabt. Fand er gar nicht nett

Noch eine nette Anekdote.
Ein guter Freund hat mir mal das abturnendste Essen mit einer Frau erzählt. Er hat sie in ein tolles Restaurant eingeladen und sie hat sich einen salat und ein wasser bestellt und dann den ganzen Abend rumgemault.

Lss Dir Dein Nutellea weiter schmecken.

LG

RedDevil


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2003 um 15:21
In Antwort auf Dani25

Kurz bemerkt
Muskelmasse ist schwerer als FETT!

Darum nicht die Waage fragen sondern die Kleidung *ggg*

Ganz liebes Grüssle
Dani

Genau

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2003 um 16:04

Na toll *grummel*
Da gehört man zu den 8 Menschen, auf dieser Welt die ein angeborenes Untergewicht haben (1,68 mit 47 kg) und verdient damit noch nicht mal Geld

Ich fand mich immer zu dünn und hab drei Jogginghosen unter ne Jeans gequetscht!
Schwimmen war nicht drin, und Sport *graul*.

Jetzt bin ich super zufrieden!!! Kann mich vollstopfen mit was ich will, und muss meine Klamotten nie verkaufen, weil ich rausgewachsen bin

Und kaum fühlt man sich wohl in seiner Haut, kommen die Männer und machen Komplimente.

Nur wer sich selber liebt, kann auch von anderen geliebt werden!

P.S: Und trotzdem wäre 5 kg ,mehr nicht schlecht! (2,5 rechts und 2,5 links. Nee, das war Spaß )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2003 um 16:06
In Antwort auf dania_12469605

Hi Lily
ich gehöre auch zu der Sorte, die sehr dünn sehr schön findet, solange man auf gesunder Basis dort hin kommt, was durchaus auch möglich ist, ohnen das Essen zu erbrechen oder dergleichen...

Ich fühle mich so dünn einfach wohler und gefalle mir besser, aber ich bin sicher, da spielt das Medium Zeitung oder TV eine große Rolle, die unterstützen solche Vorstellungen sicher noch.

Ich weiß nicht, ob es jemals möglich ist, auch mal ein paar Kilo mehr auf die Waage zu bringen, ohne daß sich einige Leute den Mund zerreißen..."Ist die aber dick geworden, sieht ja nicht schön aus" Kaum einer gibt einem ein ein Kompliment dafür, daß man nicht so dünn ist, das ist schade! Denn es sieht oftmals schöner aus als so dünn, das steht nicht jedem, aber wer kriegt noch Komplimente für Kleidergröße 40 oder mehr? Naja, es gibt bei jedem sicher noch Komplimente, aber die meisten Leute finden das nicht schön und würden selbst gerne weniger wiegen, oftmals wegen der Mitmenschen.

Man wird öfter anerkannt wenn man die Top-Maße hat, das ist einfach traurig. Gott sei Dank gibt es auch Ausnahmen.

Also, jeder soll so sein, wie er mag und soll bitte auch so respektiert werden, egal wie leicht,schwer oder wie auch immer er ist.
Kräftigere Menschen wollen so akzeptiert werden, aber die Dünnen auch....

Liebe Grüße
natasha-48 Kilo-trotz-Nutella-Partys

Willkommen im Club!
Lust auf Nutella?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2003 um 16:11
In Antwort auf shama_12574803

Na toll *grummel*
Da gehört man zu den 8 Menschen, auf dieser Welt die ein angeborenes Untergewicht haben (1,68 mit 47 kg) und verdient damit noch nicht mal Geld

Ich fand mich immer zu dünn und hab drei Jogginghosen unter ne Jeans gequetscht!
Schwimmen war nicht drin, und Sport *graul*.

Jetzt bin ich super zufrieden!!! Kann mich vollstopfen mit was ich will, und muss meine Klamotten nie verkaufen, weil ich rausgewachsen bin

Und kaum fühlt man sich wohl in seiner Haut, kommen die Männer und machen Komplimente.

Nur wer sich selber liebt, kann auch von anderen geliebt werden!

P.S: Und trotzdem wäre 5 kg ,mehr nicht schlecht! (2,5 rechts und 2,5 links. Nee, das war Spaß )

Als Modell
musst du bei angeborenem Untergewicht auch noch gross sein.
Mit 1,68 bist du leider zu klein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2003 um 16:11
In Antwort auf shama_12574803

Na toll *grummel*
Da gehört man zu den 8 Menschen, auf dieser Welt die ein angeborenes Untergewicht haben (1,68 mit 47 kg) und verdient damit noch nicht mal Geld

Ich fand mich immer zu dünn und hab drei Jogginghosen unter ne Jeans gequetscht!
Schwimmen war nicht drin, und Sport *graul*.

Jetzt bin ich super zufrieden!!! Kann mich vollstopfen mit was ich will, und muss meine Klamotten nie verkaufen, weil ich rausgewachsen bin

Und kaum fühlt man sich wohl in seiner Haut, kommen die Männer und machen Komplimente.

Nur wer sich selber liebt, kann auch von anderen geliebt werden!

P.S: Und trotzdem wäre 5 kg ,mehr nicht schlecht! (2,5 rechts und 2,5 links. Nee, das war Spaß )

Als Modell
musst du bei angeborenem Untergewicht auch noch gross sein.
Mit 1,68 bist du leider zu klein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2003 um 16:21
In Antwort auf Dani25

Kurz bemerkt
Muskelmasse ist schwerer als FETT!

Darum nicht die Waage fragen sondern die Kleidung *ggg*

Ganz liebes Grüssle
Dani

Noch was kurz bemerkt
"Muskelmasse ist schwerer als FETT!"
Ist aber ein RIESENunterschied. Denn bildlich geprochen tragen die Muskeln während das Fett getragen werden muss und den Kreislauf daher mehr belastet. Wegen drei Kilo würde ich nicht nervös werden, aber wenn's bedeutend mehr ist, würde ich mir schon Gedanken machen - allerdings nicht wegen der Attraktivität bei den Männeren (bzw. bei mir Frauen ) oder wegen Hochglanzmagazinabbildungen, sondern in eigenem Interesse.

LG
knackboy, für den eine Frau zunächst natürlich sein muss, ein nettes Gesicht, Hirn und eine süsse Stimme haben muss...*träum*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2003 um 16:31
In Antwort auf RedDevil1

Als Modell
musst du bei angeborenem Untergewicht auch noch gross sein.
Mit 1,68 bist du leider zu klein

Stimmt...
...aber wenn man klein fällt Untergewicht nicht so auf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen