Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Eigene Wohnung mit meinem Freund

Eigene Wohnung mit meinem Freund

10. Februar 2005 um 11:22

Ich bin mit meinem Freund schon über ein Jahr zusammen. In ca. 2 Wochen werden wir in unsere Wohnung einziehen. Ich habe jetzt schon die totale Panik, irgendetwas falsch zu machen, bezüglich putzen oder kochen. Ich möchte es ihm mehr als nur Recht machen, weil er von seiner Mama daheim so "verwöhnt" wurde.

Dann hab ich auch noch Panik, dass wir irgendwann auseinandergehen und wir nicht wissen, was wir mit der Wohnung machen sollen.

Habt ihr Erfahrungen mit sowas gemacht?

Mehr lesen

10. Februar 2005 um 11:34

Ähm...
...wieso musst du putzen und kochen? teilt ihr euch die arbeit nicht auf? und wenn er von zu hause von mama verwöhnt wurde, wird es vielleicht mal zeit, dass er auch was macht. wie alt seit ihr denn?

wenn ihr auseinander geht...dann wird sich einer eine neue wohnung suchen müssen und der andere wird vielleicht in der wohnung bleiben.

ich habe dir auch deinen anderen beitrag geantwortet

gruß, tigerle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2005 um 11:57

Halloechen2
mach Dir doch jetzt noch keinen Stress. Lass alles auf Dich zu kommen, und wieso ängstigt es Dich, das er so verwöhnt wurde, Du bist nicht seine Mama, also teilt Euch die Hausarbeiten ein. Ich gehe doch mal davon aus, das Ihr beide iim beruf steht. Also Kopf HOch, Brust raus und ran den Feind (Panik) Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2005 um 12:39

Bloß nicht verwöhnen!
Wenn du deinen Freund in eurer Wohnung weiterhin so verwöhnst, wie er es von seiner Mutter gewohnt ist, dann wirst du wohl auf Dauer nicht glücklich mit ihm. Wirst wohl eher seine Skalvin. Am besten von Anfang an klare Regeln setzen, wer was im Haushalt macht.
Und was mit der Wohnung passiert, wenn ihr mal nicht mehr zusammen seid.. da würd ich mir jetzt noch keine gedanken machen. Gibt sicherlich noch genug andere Dinge, die erledigt bzw. überdacht werden sollten.

Liebe Grüße
Wonky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2005 um 13:09

Danke...
für eure antworten, wir sind beide 21. Natürlich werden wir uns die Hausarbeit aufteilen, aber leider kann ich nicht recht kochen, naja aber verhungern werden wir schon nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2005 um 13:23

""
ich finde es ist ein bisschen früh jetzt schon zusammen zu ziehen. ich habe es bei so vielen leuten gesehen, dass alles erst gut gelaufen ist, aber als sie dann zusammen gezogen sind, die beziehung den bach runter gegangen ist.
ich bin der meinung, jder sollte erst einmal für sich alleine gewohnt haben, so kann man den anderen besser einschätzen und herausfinden, was er/sie für ein (wohnungs-)typ ist.
wenn du panik hast, dann würd ich das erst recht sein lassen.. irgendwann zieht man evtl. eh mit einem partner zusammen, solane sollte man seine eigegenen 4 wände zu schätzen wissen.

und die mutterrolle solltest du echt nicht einnehmen...wenn er jetzt nicht lernt, zu kochen, wann dann???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2005 um 13:30

Hi
Also ich bin mit meinem Freund nach 1 Monat schon zusammen gezogen. E hat alles prima geklappt. Wir haben uns alles aufgeteilt. Jeder mußte was machen. Wir wohnten 2 Jahre zusammen. Dann kam der Knall. Er wollte, dass ich richtig koche und auch den Haushalt schmeiß. Also mehr wie er, da er ja schwer arbeiten muß und ich ja "nur" am Comp sitz. Ja und das gab dann so Krach dass er ausgezogen ist. Im Nachhinein haben wir über alles geredet und jetzt verstehen wir uns besser als vorher. Aber ob ich das nochmal so machen würde? Ja. Man muß nur VORHER alles klären, damit es nicht wegen diesen alltägliche Sachen zum Streit kommt. Und irgendwann kommt der Punkt. Spätestens dann, wen du deinen Hobby nachgehst und nicht mehr so viel Zeit hast zu putzen kochen... Arbeitet ihr beide? Also kommt ihr zur gleichen zeit heim? Lass dich bloß net drauf ein, wer zuerst heim kommt fängt schon mal n zu kochen. Hab ich auch gesagt, und ich war immer als erster daheim..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2005 um 13:39
In Antwort auf insa_11864750

Danke...
für eure antworten, wir sind beide 21. Natürlich werden wir uns die Hausarbeit aufteilen, aber leider kann ich nicht recht kochen, naja aber verhungern werden wir schon nicht.

Dann kocht ihr eben...
...zusammen...dann lernt ihr es beide und so schwer ist kochen echt nicht.

tigerle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2005 um 15:31
In Antwort auf kinga_12670498

Hi
Also ich bin mit meinem Freund nach 1 Monat schon zusammen gezogen. E hat alles prima geklappt. Wir haben uns alles aufgeteilt. Jeder mußte was machen. Wir wohnten 2 Jahre zusammen. Dann kam der Knall. Er wollte, dass ich richtig koche und auch den Haushalt schmeiß. Also mehr wie er, da er ja schwer arbeiten muß und ich ja "nur" am Comp sitz. Ja und das gab dann so Krach dass er ausgezogen ist. Im Nachhinein haben wir über alles geredet und jetzt verstehen wir uns besser als vorher. Aber ob ich das nochmal so machen würde? Ja. Man muß nur VORHER alles klären, damit es nicht wegen diesen alltägliche Sachen zum Streit kommt. Und irgendwann kommt der Punkt. Spätestens dann, wen du deinen Hobby nachgehst und nicht mehr so viel Zeit hast zu putzen kochen... Arbeitet ihr beide? Also kommt ihr zur gleichen zeit heim? Lass dich bloß net drauf ein, wer zuerst heim kommt fängt schon mal n zu kochen. Hab ich auch gesagt, und ich war immer als erster daheim..

Hallo...
ich komme immer früher von der arbeit heim als er. Für mich ists auch logisch, dass ich während dessen schon zu kochen beginne, er mir aber dann hilft, derweil vielleicht eine kleinigkeit putzt oder staubsaugt und tisch deckt, zusammenhelfen ist natürlich sehr wichtig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2005 um 16:03

Hallo!
Ichglaube, ein bischen Angst ist oft dabei, wenn man zusammen zieht. Ich würde allersdings nie mit einem Mann zusammenziehen, der direkt von Mama kommt!

Außerdem solltest du von vornherein NICHT die Rolle der Hausfrau übernehmen - sonst bleibt die dir nämlich. Ich habe am Angfang auch gedacht, dass ich es ihm ja schön machen will, mehr Zeit habe und vorallem auch viel besser kochen kann. Und jetzt? Arbeite ich mindestens soviel wie er und habe jede Woche das Drama, wenn der Hausputz ansteht und der Herr einfach nicht dran gewöhnt ist, den zu übernehmen. Heute bin ich dankbar, wenn er einmal im Moment was zu essen macht... Könnte mich sooo ärgern, dass ich ihn am Anfang verwöhnt habe.

Also: NIE VERWÖHNEN und alles so machen wollen wie seine Mama!

LG, Nindscha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2005 um 16:09

Leute
Ihr macht das Mädel ja Angst und Bange. Jeder muß da durch, sie geht doch nicht auf den Henkersstuhl, sonder versucht mit einem Freund zusammen zuziehen. Wird schon gut gehen kleines halloechen. Nur Mut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2005 um 16:45

...der ist gut!
ich lach mich nass - Pruuuuuuuuust!
Robse - sag Deiner Frau nen lieben Gruß von mir für den Satz - ich bin ihr auf ewig dankbar!!!!
Phyllis, deren Papa neulich mit Wörterbuch und ausländischer Tütensuppe am Herd stand!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2005 um 14:47

kenn ich...
wir sind knapp 2 Jahre zusammen und ziehen nächste Wochein unsre Wohnung...
Ich glaub diese Ängste hat jeder, lass es einfach auf Dich zukommen. Du wirst sehen, dass es irgendwie läuft

wir habens so geregelt, dass der Mietvertrag nur auf einen läuft, falls es wirklich mal Zoff gibt, kann der andre dann ausziehen-ohe Probleme.

LG Venice

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen