Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Echte Chat-Freundschaften?!?

Echte Chat-Freundschaften?!?

26. Juli 2003 um 17:58

Hallo!

Mal ganz abgesehen von Foren: glaubt Ihr, dass man in einem Chatroom "echte" Freunde finden kann oder sogar die große Liebe??
Also, ich rede jetzt nicht von Hilfestellungen und Problemlösungen sondern von diesem stundenlangen chatten, bei welchem Männer wie auch Frauen glauben, dass es etwas bringen würde.

Ehrlich gesagt frage ich mich ständig, ob man nicht dadurch den Bezug zu realen Freunden verliert. Schließlich wird doch bei einem Chat sicherlich auch viel gelogen-oft weiß man doch nicht einmal, ob derjenige Frau oder Mann ist..man kann es ja auch nicht überprüfen..

Wisst Ihr, ich schätze, dass echte Freunde einem auch mal Meinung geigen sollten - echte Freunde holen einen wieder auf den Teppich zurück usw.

Ich selbst hatte zwar auch schon mal eine sehr gute Erfahrung beim Chatten (war sogar bei gofe!), aber ich hätte absolut keine Lust daran, mich jeden Abdend vor den PC zu hängen, in der Erwartung, dass da jetzt ein toller Mensch zu finden wäre..
Ist das nicht pure Zeitverschwendung? Man hört doch so oft, dass viele sich gegenseitig verar*****. Könnte man dann nicht besser abends losziehen, um nette Menschen in seiner Umgebung kennen zu lernen?
Ist meine rein subjektive Meinung, aber ich höre mir gerne auch andere Ansichten dazu an. Vielleicht liege ich ja auch völlig falsch.

Wie seht Ihr das denn?

LG, Greenwave

Mehr lesen

26. Juli 2003 um 19:59

Wie Du schon sagtest..
.. wenn man es nicht extrem darauf anlegt.

Ich meine vor allem diejenigen, die dann ihre nächste Umgebung gar nicht mehr so richtig wahrnehmen.
Auch glaube ich, dass viele andere schöne Freizeitaktivitäten teilweise oder völlig wegfallen, weil man irgendwie den Drang verspürt möglichst schnell wieder am PC zu sitzen und zu chatten.

Kann es nicht dann auch passieren, dass die "echten" Freunde vernachlässigt werden, weil sie gar nicht mehr so geschätzt werden?

Ich muss Gofe jetzt auch wirklich ausschließen, weil ich ja weiß, dass sich hier viele untereinander -wirklich- kennen und sich auch schon getroffen haben.

Aber ist es nicht völlig absurd, seine Freizeit fast nur noch in Chaträumen zu verbringen?
Manchmal denke ich, dass diese Menschen (soll jetzt nicht abwärtend klingen, okay?!) im wirklichen Leben so sehr enttäuscht worden sind, dass sie sich keine realen Freunde mehr zutrauen(?!?).

Auch rede ich nicht von den gemeinsamen virtuellen Stammtischen, bei denen es sicherlich sehr viel zu lachen gibt-das finde ich auch vollkommen okay-und es ist dann auch "nur" zum Spaß !

Kann denn durch das ständige Chatten keine "Abhängigkeit" entstehen?
Würde mich ja doch mal interessieren!

Lieben Gruß zurück
Greenwave

Gefällt mir

27. Juli 2003 um 2:28

Aus eigener Erfahrung...
...kann ich sagen, dass ich durch Chats eine sehr sehr liebe Freundin gefunden habe, auf der anderen Seite aber mein bisheriges Leben beinahe den Bach runter ging.

Wie Werdani schon schrieb, kann man sich in Chats anders ausdrücken, ist offener und geradeaus, wobei man im "wirklichen" Leben vielleicht manchmal Hemmungen hat.

Da ich auch nicht so gerne rede, habe ich mich im Chat unter Gleichgesinnten sehr wohl gefühlt und hatte unbestritten sehr viel Spaß. Allerdings war es irgendwann soweit, dass für mich nur noch der PC und meine virtuellen Freunde zählten, ich meinen Mann, meine Freunde, mein Leben total vergessen habe. Das alles zog sich über fast 6 Monate. Es dauerte dann auch nicht lange, bis ich DEN Mann kennenlernte und meinte, alles bisherige hinschmeißen zu müssen, um IHN kennenzulernen. Schlußendlich trennte ich mich von meinem Mann und pendelte ein halbes Jahr zwischen IHM und zu Hause. Das gute daran war, dass ich ab da keinen Grund mehr hatte, zu chatten, denn ich sah ihn ja jede Woche. Und so landete ich irgendwann wieder in meinem wirklichen Leben ohne Chat, mit realen Menschen um mich herum und mit meinen immer noch vorhandenen realen Problemen.

Heute halte ich von Chats überhaupt nichts mehr. Ich war seit jener Zeit nie wieder in einem um einen Rückfall zu vermeiden. Meine Erfahrung hat mir gezeigt, dass die Leute, die ich virtuell kennen lernte die selben Probleme hatten wie ich und irgendwie aus der Realität flüchten wollten um sich dem Ärger nicht stellen zu müssen. Die Freunde im Chat haben mich natürlich alle in meinen Ansichten und Vorhaben unterstützt. Ich holte mir dort eben die Meinungen, die ich hören bzw. lesen wollte, alles andere blieb außen vor.

Gott sei Dank hat mir mein Mann verziehen und kam zurück zu mir. Heute rede ich mit ihm und ein oder zwei sehr guten Freunden über meine Probleme und stelle mich der Realität. Denn nur sie kennen mich wirklich und können mich einschätzen. Übrigens habe ich die Chat-)Freundin heute immer noch. Wir telefonieren ab und zu und haben uns bisher zweimal gesehen. Aber auch sie hatte genau das gleiche Problem wie ich und hat ihr Leben heute wieder im Griff.

Zur großen Liebe über den Chat... ich weiß nicht. Man verliebt sich ich in die "virtuelle" Art des anderen, ob die Wirklichkeit genauso aussieht, weiß man nicht. Man bastelt sich sein Gegenüber so zusammen, wie man es sich wünscht und merkt früher oder später, dass man falsch liegt. Natürlich hat man auch schon vom Gegenteil gehört, Ausnahmen bestätigen eben die Regel.

Naja, wer just for fun ab und zu in den Chat geht und die Sache voll im Griff hat, soll das gerne weiter tun. Allerdings rate ich jedem davon ab, in einer schwierigen Lebensphase auf diese Weise Rat und Lösungen zu suchen.

Viele Grüße
clio

Gefällt mir

28. Juli 2003 um 9:48

Ja sicher !
Freunde, echte Freunde habe ich schon in CHats & Foren gefunden. Nur mit Liebe - naja da wär ich vorsichtiger...

Aber richtig Gute Freunde habe ich hier bei Gofe gefunden...!!
Aber auch bei anderen www-seiten.
Und ich möchte die alle nicht mehr missen.

LG v. *grasblaettle*

Gefällt mir

28. Juli 2003 um 19:21

Ich glaube daran.
Vielleicht kurz meine Geschichte, damit deutlicher wird, warum ich daran glaube:

Als meine 14jährige Beziehung den Bach runterging, bin ich in einem Liebeskummerchat gelandet. Dort habe ich sehr sehr liebe und einfühlsame Menschen kennengelernt, die mir bei der Bewältigung der Trennung auch supertoll beigestanden haben. Und vor allem weil dieser Chat ein "trauriges" Thema hatte, waren die Gespräche, die dort stattgefunden haben auch sehr intensiv, fast sogar intim. (Ich kann das nicht anders ausdrücken und hoffe ihr versteht mich)
Jeder dort konnte ganz ohne Hemmungen von seinen Gefühlen sprechen, ohne Angst vor Verletzungen zu haben. Und gelogen hat meines Wissens nach auch niemand, weil das bei dem Thema gar nicht zur Debatte steht. Da gehts nicht ums anbaggern, wie in vielen anderen Chats. Natürlich wurde dort auch Quatsch gemacht - ganz klar. Aber durch die Gespräche sind die Leute zusammengeschweißt worden. Sicherlich kann nicht jeder mit jedem gleich gut, aber man hat sich halt die Leute rausgesucht, die einem liegen. Ich habe dort viele Freunde gefunden, wir treffen uns regelmäßig im wirklichen Leben, ich habe dort meinen neuen Partner kennengelernt (den ich für nichts auf der Welt wieder tausche), wir sind inzwischen 1,5 Jahre zusammen.

Leider ist "unser" Chat geschlossen worden, worüber wir so traurig waren, daß mein Freund und ich momentan dabei sind eine komplett neue Seite zu dem Thema Liebeskummer zu machen. Der Chat ist schon online und wird auch gut angenommen. Ich treibe mich fast täglich dort rum, weil ich zum einen helfen will und aber auch meine Freunde sprechen, die in ganz Deutschland verteilt sind. Mittlerweile guckt sogar meine Familie auch öfters mal rein, da wir leider 700km entfernt wohnen.

Die Realität verliere ich deswegen keineswegs aus den Augen. Daran hindern mich schon meine beiden Kinder.

Falls ihr mal Bedarf habt, oder einfach auch mal einen netten Plausch haben mögt, guckt doch mal rein. http://liebeskummerchat.de

LG Ulrike

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen