Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Doku "Verfolgte Töchter, verlorene Söhne"

Doku "Verfolgte Töchter, verlorene Söhne"

21. Juli 2009 um 1:56

aufgrund der immer wiederkehrenden heissen diskussionen umehrenmorde, habe ich mich entschlossen, einen thread zu eröffnen, in dem es um die primären ursachen geht. ich denke, dass die religion (also der islam) hierbei nur eine nebenrolle spielt und mit den wahren motiven der täter nicht viel zu tun hat.
ich habe vor längerer zeit zu dem thema die doku "verfolgte töchter, verlorene söhne" gesehen, der meiner meinung nach den zwiespalt der jungen in europa lebenden frauen und männer (aus dem islamischen kulturkreis im allgemeinen) sehr aufschlussreich schildert.
schaut es euch bitte an, wenn ihr zeit und interesse habt (laufzeit ca. 45 min):

http://www.youtube.com/watch?v=U7ol2LCZmMs&feature=ch annel_page

warum kontrollieren, verprügeln, töten brüder ihre schwestern oder deren liebhaber im namen der ehre? warum folgen einwandererenkel, die hier geboren und aufgewachsen sind, traditionen, die aus der heimat ihrer eltern oder großeltern stammen? die sache mit der ehre ist für die frauen und die jungen männer zugleich eine last. "das größte problem", sagt ein junger türke, "ist nicht, dass meine schwester ausgeht, sondern dass alle reden. selbst wenn sie mit einem jungen was trinken geht und sie gar nichts miteinander haben. darüber wird ja schon gelästert. wenn sie mit einem jungen gesehen wird, dann reden sie schlecht über mich. dann ist es schon schande für die familie."

was haltet ihr davon?

lg

Mehr lesen

21. Juli 2009 um 11:00

Ja,
aber es ist eben nicht in erster linie der glaube, sondern viel mehr die mentalität, erziehung usw.
dass so ein verständnis von "ehre" nicht tragbar ist, ist allen "normalen" menschen klar und ich bin die letzte, die so etwas unterstützt, weil ich eben liberal erzogen wurde, trotz religiöser familie.
aber es ist halt nicht so einfach, solch ein gedankengut von heute auf morgen auszumerzen, sondern eine sache, die, wie ich hoffe, von generation zu generation an bedeutung verlieren wird.

"ich sags ja: multikulti bringt ja sooooo viele vorteile. macht das leben bunter...
und nerviger!"

es hätte vorteile mit sich bringen können, wenn einiges, auch von deutscher, anders gemacht worden wäre. damit will ich die schuld nicht nur einer seite in die schuhe schieben. wie hätten sich so viele leute, die in scharen hergekommen sind, integrieren sollen, wenn sie doch eh ihr vaterland, ihr volk direkt von der Haustür haben? sie brauchen sich nicht zu integrieren, weil es einfach nicht notwendig ist, wenn alle nachbarn ihre sprache sprechen. so ist im verlauf der jahre in deutschland eine parallelgesellschaft entstanden, welche viele probleme mit sich gezogen hat, v.a. kriminalität.

was ich sagen will ist, dass es eben nicht damit getan ist, zu sagen, "die wollen sich nicht integrieren, also sollen sie wieder zurück".
wohin sollen denn die jungen leute, die die heimat ihrer eltern, wenn überhaupt, nur aus dem urlaub kennen? viele können nicht mal richtig die muttersprache, geschweige denn richtig deutsch, sondern nur irgendeine gossensprache, die kein normaler mensch versteht.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen