Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Dispoerhöhung

Dispoerhöhung

15. Mai 2003 um 9:35

Guten Morgen!
Ich habe mal eine kurze Frage an Euch und hoffe Ihr könnt mir evtl. helfen.
Also ich bin mit meinem Girokonto bei der Sparkasse und habe, wie jeder andere auch, einen festen Dispo. Nun habe ich aber in meinem letzten Urlaub finanziell ziemlich gut gelebt und hatte diesen Monat einige deftige Ausgaben, die ich nicht einkalkuliert hatte.
Nun würde ich gerne meinen Dispo um ca. 500 Euro erhöhen lassen, damit ich in den nächsten Monaten daran gehen kann ihn wieder auszubügeln und vorallem damit ich nicht in Zahlungsschwierigkeiten komme.
Kann ich nun einfach in die Sparkasse maschieren und diesen Erhöhen lassen von einem Sachbearbeiter oder sogar am normalen Bedien-Schalter?! Ich habe meine letzten 3 Gehaltserhöhungen mit, falls da mal Rückfragen sein sollten. Über ein regelmäßiges Gehalt verfüge ich.
Danke im Voraus für Eure Hilfe.

LG
Batzni

Mehr lesen

15. Mai 2003 um 11:45

Eigentlich
ist es kein Problem. Wie meine Vorschreiberin schon geschrieben hat sind 2-3 Monatsgehälter der regelfall, ABER als ich meinen Dispo erhöht haben wollte (bei der Sparkasse) haben die doch wirklich versucht mich zu erpressen.
Die nette Dame hatte ja vollen Kontoeinblick und wußte demzufolge das ich in dem besagten Monat wirklich Geld brauchte. Nun gut, sie meinte die Bank will von mir aber eine Gegenleistung haben und zwar wollen sie sehen das ich auch spare und nicht immer nur hole.
Klingt einleuchtend. Ich meinte ok, machen wir einen Dauerauftrag auf mein Sparbuch und dann kann ich den Dispo bald wieder verkleinern.
Nee, das wollte sie nicht! sie hat mir einen Tag Zeit gelassen um mich entweder für eine Lebensversicherung zu entscheiden oder eine Riester-Rente oder eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Ersteres brauch ich nicht, beim zweiten gibts noch andere Lösungen und drittes hatte ich schon.
Sie lächelte mich an und meinte nur entweder etwas von ihren Sparanlagen oder ich könnte den Dispo vergessen!
Ich habe mir dann das Geld von meinen Eltern geborgt und habe mein Konto gekündigt un dbei meiner neuen Bank ist das alles kein Problem!

Also falls sie mit Forderungen kommen sollten nur nicht drauf einlasssn, denn die bankangestelten müssen zu bestimmten Zeiten ausgewählte Geldanlagen verkaufen und dafür ist ihnen mitunter jedes Mittel recht.

Schönen Tag noch!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2003 um 12:07

Danke
für Eure schnellen Antworten.
Also ich hatte meinen Dispo vor ein paar Jahren runter setzen lassen, als so eine Art Selbstschutz.
Also 3 Gehälter hoch ist der bei Weitem nicht.
Noch eine kurze Frage.
Kann ich eigentlich zu jeder Sparkasse gehen und das machen lassen, hab ein bißchen muffensausen, weil es eigentlich nicht meine Art ist mein Konto soweit zu überziehen?! Zu meiner Filiale will ich nicht, weil die eine Sachbearbeiterin uns auf dem Kieker hat. Die schreit meine ganzen Bankangelegenheiten durch die Sparkasse, dass jeder mitbekommt was los ist.
Wünsche Euch einen schönen Tag, LG
Batzni

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2003 um 12:41

Krasse Zinsen!
Hallo Batzni,

kannst du dir das Geld nicht von privat leihen?

LG von peas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2003 um 12:46
In Antwort auf winnie_12164884

Krasse Zinsen!
Hallo Batzni,

kannst du dir das Geld nicht von privat leihen?

LG von peas

Nein...
kann ich leider nicht.
Deshalb muß ich auf diese Lösung zurückgreifen. Ist aber nur für kurze Zeit.
Danke für die Info. Mich fuchst es auch, dass ich dafür soviel Zinsen zahlen muß, aber im Moment geht es nicht anders.
LG
Batzni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2003 um 12:52
In Antwort auf batzni

Nein...
kann ich leider nicht.
Deshalb muß ich auf diese Lösung zurückgreifen. Ist aber nur für kurze Zeit.
Danke für die Info. Mich fuchst es auch, dass ich dafür soviel Zinsen zahlen muß, aber im Moment geht es nicht anders.
LG
Batzni

Kleiner tip
geh mal auf www.diba.de und schau Dir den Privatkredit an. Das ist im Prinzip auch ein Dispo. Du mußt nicht wie bei üblichen Krediten eine feste Summe aufnehmen, sondern Du zahlst nur Zinsen für das Geld was Du auch wirklich brauchst. Ich habe mir für den Notfall so ein teil eingerichtet. Wenn ich mal in den Dispo gerate, überweise ich das Geld vom Dibakreditkonto, um den Dipo auszugleichen und zahle so statt 13% nur 7% Zinsen, wenn ich dann wieder genug geld habe, gleiche ich das Dibakreditkonto aus.

LG

RedDevil

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2003 um 13:25

Ist schon 1J. her
damals war es vielleicht noch einfacher

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2003 um 13:47
In Antwort auf RedDevil1

Ist schon 1J. her
damals war es vielleicht noch einfacher

@RedDevil
habe mich auf www.diba.de umgeschaut.

Was ist jetzt besser

Leicht & Frei oder Bequem & Regelmäßig zurückzahlen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2003 um 14:02

Dispo... *grummel*
Ich hab seit letztem Jahr auch n Dispo. Allerdings hab ich da wirklich Schwierigkeiten wieder rauszukommen. Und das nervt wirklich. Ich versuch schon, so gut es geht zu sparen und überleg mir alles dreimal, bevor ich mir was außer der Reihe kaufe. Und trotzdem klappt es nicht ein Stück. Bin schon langsam am Verzweifeln! Könnte mir da vielleicht jemand nen Rat geben?

@batzni
Für gewöhnlich reicht es, wenn du zu nem Sachbearbeiter gehst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2003 um 14:42
In Antwort auf batzni

Danke
für Eure schnellen Antworten.
Also ich hatte meinen Dispo vor ein paar Jahren runter setzen lassen, als so eine Art Selbstschutz.
Also 3 Gehälter hoch ist der bei Weitem nicht.
Noch eine kurze Frage.
Kann ich eigentlich zu jeder Sparkasse gehen und das machen lassen, hab ein bißchen muffensausen, weil es eigentlich nicht meine Art ist mein Konto soweit zu überziehen?! Zu meiner Filiale will ich nicht, weil die eine Sachbearbeiterin uns auf dem Kieker hat. Die schreit meine ganzen Bankangelegenheiten durch die Sparkasse, dass jeder mitbekommt was los ist.
Wünsche Euch einen schönen Tag, LG
Batzni

Also...
Hi Batzni!

..soweit ich weiß kannst du zu jeder Sparkassenfiliale gehen. Ich bin damals auch zur Hauptstelle gegangen, weil die nicht so pingelig sind wie die auf den kleinen Filialen Da gehts in der Regel schneller und problemloser. Ich bin zu nem Berater hingegangen und der hat den Dispo sofort erhöht, total einfach!
Du kannst sogar eine andere Filiale auswählen, die dann künftig für dich "zuständig" sein soll.

Jaja, ist schon blöd wenn man mal ein paar unvorhergesehene Ausgaben hat...vor allem, weils dann ewig dauert bis man den Dispo wieder ausgeglichen hat...
Kenn ich!

Viel Erfolg beim Banktermin!

Gruß
Sol

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2003 um 14:47
In Antwort auf mica_12059259

Dispo... *grummel*
Ich hab seit letztem Jahr auch n Dispo. Allerdings hab ich da wirklich Schwierigkeiten wieder rauszukommen. Und das nervt wirklich. Ich versuch schon, so gut es geht zu sparen und überleg mir alles dreimal, bevor ich mir was außer der Reihe kaufe. Und trotzdem klappt es nicht ein Stück. Bin schon langsam am Verzweifeln! Könnte mir da vielleicht jemand nen Rat geben?

@batzni
Für gewöhnlich reicht es, wenn du zu nem Sachbearbeiter gehst.

@ Alle
Ich danke Euch ganz herzlich für Eure Beiträge.
Ich werde da heute Nachmittag schon etwas mutiger hingehen und meinen Dispo um 500 Euro aufstocken lassen.
Schönen Donnerstag noch,
Batzni

@Dannii20
Also eine konkrete Idee habe ich auch nicht. Man kann halt nur versuchen jeden Monat einen Betrag für die "Rückzahlung" einzubehalten, also dass wenn man jetzt im April z. B. 1.000 Euro im Minus ist, man im Mai nur bis 900 abhebt und im Juni nur bis 800 usw.
Die Bank kann das aber auch für Dich machen, die machen, wenn man es alleine nicht schafft, so eine Art Vertrag mit Dir (die haben so Formulare) und da wird der Dispo jeden Monat um einen bestimmten Vertrag, den Du bestimmen kannst, runtergesetzt, bis alles auf 0,00 ist und dann gehst Du hin und handelst einen neuen Dispo aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2003 um 14:51
In Antwort auf batzni

@ Alle
Ich danke Euch ganz herzlich für Eure Beiträge.
Ich werde da heute Nachmittag schon etwas mutiger hingehen und meinen Dispo um 500 Euro aufstocken lassen.
Schönen Donnerstag noch,
Batzni

@Dannii20
Also eine konkrete Idee habe ich auch nicht. Man kann halt nur versuchen jeden Monat einen Betrag für die "Rückzahlung" einzubehalten, also dass wenn man jetzt im April z. B. 1.000 Euro im Minus ist, man im Mai nur bis 900 abhebt und im Juni nur bis 800 usw.
Die Bank kann das aber auch für Dich machen, die machen, wenn man es alleine nicht schafft, so eine Art Vertrag mit Dir (die haben so Formulare) und da wird der Dispo jeden Monat um einen bestimmten Vertrag, den Du bestimmen kannst, runtergesetzt, bis alles auf 0,00 ist und dann gehst Du hin und handelst einen neuen Dispo aus.

Denk dran...
...die Bank verdient ihr Geld mit den Leuten, die Kredite beantragen oder ihr Konto überziehen. Mit den Zinsen, die man dafür zahlt. Also tust Du Deiner Bank quasi einen Gefallen, wenn Du Dein Konto überziehst.

LG, Val

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2003 um 15:04
In Antwort auf batzni

@ Alle
Ich danke Euch ganz herzlich für Eure Beiträge.
Ich werde da heute Nachmittag schon etwas mutiger hingehen und meinen Dispo um 500 Euro aufstocken lassen.
Schönen Donnerstag noch,
Batzni

@Dannii20
Also eine konkrete Idee habe ich auch nicht. Man kann halt nur versuchen jeden Monat einen Betrag für die "Rückzahlung" einzubehalten, also dass wenn man jetzt im April z. B. 1.000 Euro im Minus ist, man im Mai nur bis 900 abhebt und im Juni nur bis 800 usw.
Die Bank kann das aber auch für Dich machen, die machen, wenn man es alleine nicht schafft, so eine Art Vertrag mit Dir (die haben so Formulare) und da wird der Dispo jeden Monat um einen bestimmten Vertrag, den Du bestimmen kannst, runtergesetzt, bis alles auf 0,00 ist und dann gehst Du hin und handelst einen neuen Dispo aus.

...
Na ja, so an sich versuch ich das ja schon, immer möglichst weniger als den Monat zuvor auszugeben. Aber jetzt hat mich da wieder was reingerissen und alle drei Monate kommt sowieso alles auf einmal. Ich hab auch schon überlegt, den Dispo soweit runterstufen zu lassen, dass ich dann nicht mehr soweit reinrutsche. Also am Ende des Monats. Aber das kann ich momentan auch vergessen. Krieg hier noch ne Krise... Na ja, vielleicht hilft ja das Urlaubsgeld noch ein wenig dabei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2003 um 7:33

Guten Morgen!
Danke nochmals für Eure Ratschläge.
Bin gestern ziemlich ruhig in die Bank rein, zu einem Sachbearbeiter und habe ihn gebeten meinen Dispo um ca. 500 Euro zu erhöhen.
Er hat mein Konto geprüft, nach meinem Gehalt gefragt und gemeint es sei kein Problem. Er müsse nur bei meiner Geschäftsstelle nochmals nachfragen und wenn ich nichts von ihnen hören würde, könnte ich in den nächsten Tagen anhand meines Kontoauszugs sehen, ob die Erhöhung stattgefunden hat.
Ich lasse mich mal überraschen.
Wünsche Euch noch einen schönen, sonnigen Freitag und ein noch schöneres Wochenende.
LG
Batzni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen