Home / Forum / Gesellschaft & Leben / "Die Welt geht unter, aber wir reden darüber, ob die AfD gestärkt wird?

"Die Welt geht unter, aber wir reden darüber, ob die AfD gestärkt wird?

16. Dezember 2018 um 2:12

In einem anderen Thread habe ich mich gerade an diesen Satz erinnert, den ich vor wenigen Wochen in einem Interview mit Klaus Töpfer gelesen habe.

https://www.google.com/amp/s/amp.n-tv.de/politik/Augenblick-mal-Die-Welt-geht-unter-aber-wir-reden-darueber-ob-die-AfD-gestaerkt-wird-sagt-Klaus-Toepfer-article20674915.html

Das ist natürlich ein wenig überspitzt, aber ich finde tatsächlich trifft es den Nagel auf den Kopf.
Wir reden hauptsächlich über immer wieder dieselben Probleme, sei es die AfD, böse Flüchtlinge oder den bösen Islam.

Dabei kommt für mich ein viel größeres Problem deutlich zu kurz: nämlich unsere liebe Umwelt.
Unsere Meere sind voll mit Plastik. In unseren Körpern ist Mikroplastik, der Klimawandel schreitet weiter fort. Naturkatastrophen nehmen zu.

Also meint ihr nicht auch, wir sollten uns langsam mal den wirklich wichtigen Problemen widmen?

Mehr lesen

16. Dezember 2018 um 4:20

Nicht ganz. Mit der AfD ginge die Welt ein bisschen schneller unter.

Der durchschlagende Erfolg der Grünen bei den letzten Wahlen ist u. a. auch dem letzten Sommer geschuldet, wo der ein oder andere doch gemerkt hat, dass sich unser Klima verändert und man dieser Veränderung nun endlich mal entgegenwirken muss.

Gerade Mikroplastik entwickelt sich gerade zum Fluch unserer Zeit.

Der Bund aktualisiert regelmäßig seinen Einkaufsratgeber Mikroplastik, für alle die, die begriffen haben, dass jeder einen Beitrag dazu leisten kann.

https://www.bund.net/service/publikationen/detail/publication/bund-einkaufsratgeber-mikroplastik/

Es ist erschreckend, dass gerade Mikroplastik im Babysonnenschutz von HIPP (die das Image haben besonders "umweltfreundlich" zu sein) zu finden ist. Die anderen sind aber auch nicht besser. Bübchen packt Mikroplastik in Babyshampoo Sensitiv.

Eucerin z. B. kommt getarnt als Apothekenkosmetika daher, was den Eindruck erweckt, dass die doch kontrollierter und reiner sein müssten. Fehlanzeige!

So lange sich der mündige Bürger verarschen lässt und nicht durch sein Kaufverhalten, seine ihm zur Verfügung stehende Macht ausübt und genau diese Produkte mit Mikroplastik nicht mehr kauft, wird sich nicht viel ändern.

Der Markt orientiert sich am Absatz und wenn mit Mikroplastik kein Absatz mehr zu machen ist, dann wird ein "Umdenken" geschehen.

Es ist ein Fortschritt, dass auf vielen kosmetischen Produkten inzwischen "vegan" drauf steht und es ist an der Zeit, dass zusätzlich der Vermerk "ohne Mikroplastik" eingeführt wird.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2018 um 0:01
In Antwort auf dory_981615

Nicht ganz. Mit der AfD ginge die Welt ein bisschen schneller unter.

Der durchschlagende Erfolg der Grünen bei den letzten Wahlen ist u. a. auch dem letzten Sommer geschuldet, wo der ein oder andere doch gemerkt hat, dass sich unser Klima verändert und man dieser Veränderung nun endlich mal entgegenwirken muss.

Gerade Mikroplastik entwickelt sich gerade zum Fluch unserer Zeit.

Der Bund aktualisiert regelmäßig seinen Einkaufsratgeber Mikroplastik, für alle die, die begriffen haben, dass jeder einen Beitrag dazu leisten kann.

https://www.bund.net/service/publikationen/detail/publication/bund-einkaufsratgeber-mikroplastik/

Es ist erschreckend, dass gerade Mikroplastik im Babysonnenschutz von HIPP (die das Image haben besonders "umweltfreundlich" zu sein) zu finden ist. Die anderen sind aber auch nicht besser. Bübchen packt Mikroplastik in Babyshampoo Sensitiv.

Eucerin z. B. kommt getarnt als Apothekenkosmetika daher, was den Eindruck erweckt, dass die doch kontrollierter und reiner sein müssten. Fehlanzeige!

So lange sich der mündige Bürger verarschen lässt und nicht durch sein Kaufverhalten, seine ihm zur Verfügung stehende Macht ausübt und genau diese Produkte mit Mikroplastik nicht mehr kauft, wird sich nicht viel ändern.

Der Markt orientiert sich am Absatz und wenn mit Mikroplastik kein Absatz mehr zu machen ist, dann wird ein "Umdenken" geschehen.

Es ist ein Fortschritt, dass auf vielen kosmetischen Produkten inzwischen "vegan" drauf steht und es ist an der Zeit, dass zusätzlich der Vermerk "ohne Mikroplastik" eingeführt wird.

Ich schrieb ja letztens schon, das wenn wir noch ein paar weitere Sommer/"Winter" wie diese jetzt haben, dazu noch ein "paar" Naturkatastrophen, die Grünen noch deutlich mehr Zuwachs bekommen.

An Weihnachten sollen in Berlin 12°C werden das ist doch Wahnsinn! 

Ich achte bei meinen Pflege und auch Reinigungsmitteln auch schon seit einiger Zeit drauf. Ich kann da die App/Internetseite Codecheck empfehlen 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2018 um 0:47

Puuh...ähm da fragst du mich was...keine ahnung ehrlich gesagt. Ich hab mittlerweile meine Produkte, die ich nutze und schaue da gar nicht mehr rein. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen