Forum / Gesellschaft & Leben

Die Rechtschreibung

29. Oktober um 18:00 Letzte Antwort: 31. Oktober um 17:03

Liebe gefemini- Gemeinde, 
was mir seit geraumer Zeit, nicht nur hier im Forum, auffällt, ist die immer schlechtere Rechtschreibung vieler Beteiligter. Ich bin weit davon entfernt hier als Oberlehrer auftreten zu wollen, aber bilde ich mir das ein, oder habt ihr auch solche Feststellungen? Gerade die jüngere Generation, so ab 18Jahren, ist nicht nur mit Tippfehlern unterwegs, wie ich auch, sondern mit einer Schreibweise, bei der mir meine Augen schon leicht ihren Dienst verweigern wollen? Bitte nicht falsch verstehen. Ich hätte aber gern mal euere Meinung dazu gehört.
Bleibt gesund, LG Frank.

Mehr lesen

29. Oktober um 18:29

Ich bin hier mit dem Handy online und daher ist mir die groß uns Kleinschreibung völlig egal. Ich setze auch kein Komma. Im Berufsleben ist das anders. Es ist mir hier einfach egal. Wen es stört, soll gehen. 

Gefällt mir

29. Oktober um 19:14
In Antwort auf

Ich bin hier mit dem Handy online und daher ist mir die groß uns Kleinschreibung völlig egal. Ich setze auch kein Komma. Im Berufsleben ist das anders. Es ist mir hier einfach egal. Wen es stört, soll gehen. 

Aber auch ein Komma kann wichtig sein

"Komm, wir essen, Opa!" oder "Komm, wir essen Opa!" macht eine Unterschied!

2 LikesGefällt mir

29. Oktober um 19:18
In Antwort auf

Liebe gefemini- Gemeinde, 
was mir seit geraumer Zeit, nicht nur hier im Forum, auffällt, ist die immer schlechtere Rechtschreibung vieler Beteiligter. Ich bin weit davon entfernt hier als Oberlehrer auftreten zu wollen, aber bilde ich mir das ein, oder habt ihr auch solche Feststellungen? Gerade die jüngere Generation, so ab 18Jahren, ist nicht nur mit Tippfehlern unterwegs, wie ich auch, sondern mit einer Schreibweise, bei der mir meine Augen schon leicht ihren Dienst verweigern wollen? Bitte nicht falsch verstehen. Ich hätte aber gern mal euere Meinung dazu gehört.
Bleibt gesund, LG Frank.

Sehe ich auch so...ich bin da nicht kleinlich und haue selber auch genug Fehler rein, keine Frage...aber wenn man Mühe hat zu verstehen, was jemand überhaupt meint...

Gefällt mir

29. Oktober um 21:08
In Antwort auf

Aber auch ein Komma kann wichtig sein

"Komm, wir essen, Opa!" oder "Komm, wir essen Opa!" macht eine Unterschied!

Ich schreibe 

lasst es euch schmecken! 

Gefällt mir

29. Oktober um 22:16

Das Forum hier ist sowieso einzigartig- da stehen die Sexthemen direkt neben der Frage nach einer geeigneten Tischlampe- ein solches Niveau ist sowieso kaum zu überbieten!

Gefällt mir

29. Oktober um 22:33
In Antwort auf

Liebe gefemini- Gemeinde, 
was mir seit geraumer Zeit, nicht nur hier im Forum, auffällt, ist die immer schlechtere Rechtschreibung vieler Beteiligter. Ich bin weit davon entfernt hier als Oberlehrer auftreten zu wollen, aber bilde ich mir das ein, oder habt ihr auch solche Feststellungen? Gerade die jüngere Generation, so ab 18Jahren, ist nicht nur mit Tippfehlern unterwegs, wie ich auch, sondern mit einer Schreibweise, bei der mir meine Augen schon leicht ihren Dienst verweigern wollen? Bitte nicht falsch verstehen. Ich hätte aber gern mal euere Meinung dazu gehört.
Bleibt gesund, LG Frank.

Sehe ich genauso.
Die Fähigkeit, ein einigermaßen normales, korrektes Deutsch zu Papier zu bringen, hat in der Gesellschaft in den vergangenen Jahren enorm abgenommen.

Allerdings hat das ja auch Ursachen.

Zum einen war da die Rechtschreibreform, ein einziges Hin und Her. Zuerst - in den 90ern - "rin in de Kartoffeln", dann - in den 2000ern - hieß es bei vielen erst neu "verordneten" Regeln - "raus aus de Kartoffeln".
Irgendwann bin ich "ausgestiegen" und hatte keinen Bock mehr, da die x-te neue Regel zu lernen und ständig umzudenken.

Dann hatte die Politik diesen unsinnigen Einfall, von der Fibelmethode abzuschwenken und als neue verpflichtende Methode das "Schreiben nach Gehör" (nach diesem Typ namens Reichen) einzuführen.
Ich denke, das hat bei vielen Schülern wirklich enorme Probleme verursacht und deren Schreibkompetenz nachhaltig negativ geprägt. Warum das "Hunt", das man in den ersten Klassen so schreiben durfte und für Begeisterung bei den Lehrern sorgte, ab Klasse 3/4 nun plötzlich mit Rotstift und einem "falsch" bestraft wurde, werden nicht alle Kinder (und Eltern) verstanden haben.

Nun ja, die sozialen Medien, die Digitalisierung tun das ihrige auch dazu, die ganzen Änderungen in der Art und Weise, wie heute vielfach kommuniziert wird.
 

Gefällt mir

29. Oktober um 23:24

"Dann hatte die Politik diesen unsinnigen Einfall, von der Fibelmethode abzuschwenken und als neue verpflichtende Methode das "Schreiben nach Gehör" (nach diesem Typ namens Reichen) einzuführen.
Ich denke, das hat bei vielen Schülern wirklich enorme Probleme verursacht und deren Schreibkompetenz nachhaltig negativ geprägt."

Dort, wo links regiert, wird eben oftmals Kulturgut zerstört.

Gefällt mir

30. Oktober um 18:10

Im Netz gibt es viele Datingseiten, selbst dort sind erstaunliche Fehler zu finden und da spreche ich nicht von Groß- und Kleinschreibung. 
Da wird zwischen Zeitformen hin- und her gewechselt, Endungen von Wörtern werden weggeĺassen usw.
Schreibfehler machen viele, mich eingeschlossen, aber was da so unterwegs ist, da nützt auch 90/60/90 nichts...

Gefällt mir

30. Oktober um 18:26
In Antwort auf

Liebe gefemini- Gemeinde, 
was mir seit geraumer Zeit, nicht nur hier im Forum, auffällt, ist die immer schlechtere Rechtschreibung vieler Beteiligter. Ich bin weit davon entfernt hier als Oberlehrer auftreten zu wollen, aber bilde ich mir das ein, oder habt ihr auch solche Feststellungen? Gerade die jüngere Generation, so ab 18Jahren, ist nicht nur mit Tippfehlern unterwegs, wie ich auch, sondern mit einer Schreibweise, bei der mir meine Augen schon leicht ihren Dienst verweigern wollen? Bitte nicht falsch verstehen. Ich hätte aber gern mal euere Meinung dazu gehört.
Bleibt gesund, LG Frank.

ist mir überwiegend egal, muss ich sagen.

Gefällt mir

31. Oktober um 17:03
In Antwort auf

ist mir überwiegend egal, muss ich sagen.

"ist mir überwiegend egal, muss ich sagen."

Dann wäre wahrscheinlich auch egal, ob der Kölner Dom von Extremisten in die Luft gejagt werden würde. Der Kölner Dom und die deutsche Sprache sind ja schließlich keine schützenswürdigen Kulturgüter.

Gefällt mir