Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Die geschichte

Die geschichte

24. Juli 2003 um 17:37

ich dachte ich stell sie jetz ma zusammenhängend rein, damit man sie auch mal so lesen kann....

Ich ging neulich, ohne einen bösen Gedanken im Kopf durch die Stadt,als plötzlich mein Ex (immer noch meine große Liebe) mit seiner neuen Flamme mir fröhlich entgegen kam.Ich könnte ihr denn Hals umdrehen,dass er mich noch liebt weiß ich ganz genau.Ich ignoriere sie, begrüße ihn mit Bussi, grinse nett und verschwinde fröhlich! Ob er wohl weiß, dass ich noch ein paar Socken von ihm rumliegen habe? Die könnte ich ihm doch mal bringen, wenn ich gaaaaanz zufällig in der Nähe seiner Wohnung bin.Und dann wird gefickt, dass sich die Balken biegen. Oder aber auch nicht. Nur so ein Gedanke. Gott, er hat doch eine Freundin.Schäm dich. Nein dir Socken bekommt er nicht zurück. Die brauch ich noch als Andenken, damit ich weiß, wie gut er riecht. Seine neue Alte wird ihn eh bald abschießen. Würg, wenn ich nur an die dreckigen Unterhosen und an die Stinkesocken denke... Glaub nicht, dass diese Tusse die wäscht. Wenn ich ihn mir jetzt schon ansehe! Als er noch mit mir zusammen war, hat er nicht so 'ne Unkraut-Frisus gehabt und die Klamotten erst! Wie hält die das aus? *kopfschüttel*
Am besten ich werde ihn einfach vergessen, denn wer sich selbst so schlecht versorgt, ist meine Liebes nicht wert! Die Socken wandern in den Müll und Schluss is!
Doch plötzlich hörte ich ein Geräusch an der Tür! Ich rannte hin und starrte durchs Schlüsselloch. Ich sag eine große Handtasche, dir direkt vor dem Schlüsselloch baumelte. Und ich erkannte die Tasche sofort. Sie gehörte seiner Tussi. Oh nein! Was macht die denn hier??? Bestimmt möchte sie mit mir reden. Er hatte neulich schon mal sowas angedeutet. Anscheinend war sie der Ansicht,dass ich immer noch ein Auge auf ihn habe, womit sie völlig falsch liegt. Den typen kann sie behalten. Aber das werde ich ihr natürlich nicht so sagen, ich lasse sie in ihrer Eifersucht schmoren. Irgendwann wird auch sie merken, dass der Typ viel zu faul ist, sich ne andere zu suchen. Hätte ich ihn damals nicht (zugegebenermaßen schweren Herzens) rausgeschmissen, der würde immer noch auf meinem Sofa rumhängen und seine Chipskrümel gleichmäßig verteilen. Ich frage mich wieso gibt es auch Gottes weiter Welt eine Frau die so bescheuert ist sich diesen Typen zu angeln. Er hat seinen faulen Arsch nie bewegt ( egal für was), er lügt, dass sich die Balken biegen und hat seine Pfoten nie von anderen Weibern lassen können. ich frag mich, ob auch sie schon bemerkt hat, dass er während dem Sex immer so blinzelt *kischer* , das war immer so irreführend. Gott sei Dank bin ich diesen Typ los. Ich fragte, die Tür noch verschlossen: " Wer da?" Ich hörte sich mit ihrer erotischen Whiskeystimme sagen: " Hier ist Nadine, die Freundin deines Ex!" Ich dachte mir nur die traut sich. Jetz wollte ich sie erst noch ein bisschen zappeln lassen, macht ihr doch sicher Spaß, mit mir erst mal durch die Tür zu reden. Ich bohrte also weiter, bis sie mit weinerlicher Stimmt sagte: "Du kannst ihn zurückhaben! Ich will diesen hinterhältigen Dreckskerl nich mehr. Dieses Elendige... der Vater deiner..." Meiner was? " Tochter , wolltest du Tochter sagen, nein,nein, gute Frau, wir haben niemals ein Kind gezeugt. Hat er die etwa sowas erzählt?" " Nein er hat es mir nicht erzählt, sondern ich habe es von seinem besten Freund erfahren! Ich habe ihn wirklich geliebt, aber ich wusste nicht, dass er verheiratet ist. Es tut mir so Leid! Ich wollte nir eine Familie zerstören!" Ja spinnt der denn?, frage ich mich.Welche Familie? "Also noch mal ganz langsam", fange ich an und entferne mich langsam von der Tür, da die Alte und mein Ex wohl einen (Stinke-) Sockenschuss haben. Als ich ganz leise zwei Schritte nach hinten gehen, höre ich auf einmal ein leises Knacken. Ich drehe mich um und hinter mir steht auf einmal die Handtasche, welche vor einer Sekunde noch vor der Türe hing. Während ich mich auf die Tasche zu bewege und mich frage, wie sie hier her kommt, höre ich das Knacken erneut, obwohl es eher ein Rascheln ist. Dann plötzlich steht er vor mir! Er hält etwas in der Hand, nur leider kann ich nicht genau erkennen, was es ist. Im Halbdunkeln wirkt es wie ein Turnschuh. Aber was will er mit einem Turnschuh? Und vor allem: Wie kommt er hier überhaupt rein? Dann sehe ich schockiert, dass der Turnschuh ziemlich klein ist. Es ist ein Kinderturnschuh! Und zwar einer der Marke Adidas! So langsam habe ich das Gefühl, mich im falschen Film zu befinden. Was passiert hier? Und wieso hat er ausgerechnet einen Adidas-Turnschuh in der Hand? Er schwört doch sonst auf Puma. Herausfordernt sieht er mich an, dreht den Turnschuh in seiner Hand und sagt im Flüsterton: " Na? Nimmst du die Herausforderung an?" Jetzt bin ich endgültig verwirrt. Ich schaue mich um und hoffe, rgendwo eine versteckte Kamera zu finden. Aber ich entdecke nur, dass meine Wohnung - wie immer - in einem chaotischen Zustand ist. Ich beschloss, so ich heil aus der Sache rauskomme, als erstes die Putzfrau zu feuern. Aber jetzt sind andere Dinge wichtiger. Ich starre ihn an und sage möglichst cool: " Was willst du?" Er zieht eine Augenbraue hoch und sagt: " Wir haben noch eine Rechnung offen, Püppchen! Und jetz mach' mal hübsch die Tür auf, damit meine Freundin an unserem Tête a tête teilhaben kann." Ich schlucke. Er kommt auf mich zu und wollte nach mir greifen, aber ich wich aus. Ich fing an zu schreien in der Annahme, dass mich jemand hören konnte und Gott sei Dank öffnet sich die Tür der Nachbarswohnung: Mein neuer Nachbar sah direkt was los war! Er schnappte sich meinen Ex, verpasst ihm ein blaues Auge, warf ihn zu Boden und gab seiner schmierigen Tussi eine Ohrfeige. Ich sprang zu meinem Küchenfenster und drohte gleich runterzuspringen, wenn das Theater so weiter geht. Plötzlich musste ich niesen. Jemand sprach "Gesundheit!" Und noch ehe ich danke sagen konnte, realisierte ich, dass die Stimme aus dem Kleiderschrank kam. Sofort drehte ich mich rum, riss den Kleiderschrank auf und verpasste dem elenden Gesundheits-Sager eins auf die Nase. Danach ging ich zufrieden aus meiner Wohnung zur Freundin meines Ex und sagte zu ihr, dass ich weder ein Kind habe, noch mit ihrem Freund verheiratet bin. Auf einnmal sehe ich das Bild noch einmal vor mir: Der Mann aus dem Kleiderschrank war sein bester Freund! Dieser Lügner, der ihr diesen Undsinn erzählt hat! Ich ging zum Telefon und wählte die Nummer der Wellness Farm, denn mein Chef hatte mir zwei Wochen Urlaub gegeben, der Tank meines Cabrios war voll und die Sonne kitzelte in meiner Nase. Und dann nichts wie weg ins südliche Hessen. Da ist die Landschaft so schön, der äpplwoi fließt und gescheite Männer wird es da wohl eher geben, wenn nicht werde ich einfach lesbisch! Ich vergaß bei meinen Gedanken mich bei meinem Nachbar zu bedanken, also ging ich rüber zu ihm, klopfte an und die Tür öffnete sich. Da stand mein "Held" und lächelte mich an wie Heino! Erschrocken dachte ich mir, warum ich erst jetzt merke, was für ein ekelhafter Schmalztyp das ist.Tja da war mein Ex...

Mehr lesen

25. Juli 2003 um 8:24

Klasse
dafür bekommen wir zwar keine preis - hat aber spaß gemacht.

lg

lily

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Gitarre
Von: ellen_11840541
neu
18. August 2003 um 18:43
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen