Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Die Fahrschule^^

Die Fahrschule^^

11. August 2005 um 11:06

Hallo, ihr Lieben!

Bald beginne ich mit der Fahrschule. Heute Abend will ich dort mal vorbei schauen, um mich anzumelden.

Nun bin ich mir aber nicht so ganz sicher, ob ich schon zu lange gewartet habe, um bis zu meinem 18. Geburtstag (im November) den Führerschein zu bestehen. -_- Mir hat nämlich mal jemand gesagt, dass er ganze 4 Monate gebraucht hat. o_O

Da wollt ich euch mal fragen, wie viel Zeit ihr von der Anmeldung bis zum Bestehen der Prüfung benötigt habt! Wie viele Theorie- und Fahrstunden habt ihr besucht?

Mir ist schon klar, dass das bei jedem verschieden ist, aber ich möchte mir einen groben Überblick verschaffen!

Wie fandet ihr die Fahrschule - schwer? Hat's euch Spaß gemacht? Würde mich freuen, wenn ihr ein wenig darüber erzählt!^^

Danke schonmal für eure Antworten!

LG
Yura

Mehr lesen

11. August 2005 um 11:45


Hallo Yura!

Ich bin jetzt in neun Tagen mit meinem Geburtstag aus der Probezeit raus. Versuche mal, mich zu erinnern

Ich hab im April '03 mit den Theoriestunden angefangen und war im Juni / Juli damit fertig. Meine praktischen Fahrstunden habe ich innerhalb von zwei Wochen gemacht, am 01.08. die erste Fahrstunde, am 14.08. die Prüfung. War sehr stressig, aber immerhin hatte man es dann hinter sich.

Die Theorie war nicht das Problem, nur manchmal etwas langweilig.
Die Praxis fand ich schlimmer, die Fahrstunden waren mal so, mal so. Aber die Prüfung war schlimm, weil ich so aufgeregt war.

Aber es ist zu schaffen

LG und viel Spaß,
sunseeker

Gefällt mir

11. August 2005 um 12:02

Höhö...
wenn ich das kann, dann du schon lange

ich habe mich ende märz angemeldet, man braucht unbedingt einen sehtest, vorher geht nix mit fahren.
erste-hilfe wird oft von den fahrschulen angeboten, das ist bei mir ein samstag vormittag gewesen. der kurs läuft bei uns mindestens ein mal im monat.

anmeldung und "überprüfung" bei den behörden ca. 1 woche.

mitte april bin ich dann in die theorie, kurz danach auch losgebraust. zwischendurch habe ich eine dreiwöchige fahrpause eingelegt, und seit ende juni bin ich offiziell ein selbst fahrendes mitglied der gesellschaft.

also, die knapp drei monate, theorie hab ich gleich am anfang abgesessen, zwei mal die woche (ich glaube 12 oder 14 pflichtstunden, also ca. 7 wochen braucht man allein dafür), gefahren bin ich 16 stunden (oder was man da so fahren nennt *ggg*), und dann - schwupps - zur prüfung angemeldet.
fahrstunden habe ich nicht nur einzeln genommen, also ruhig mal nach doppelstunden fragen. ich habe dabei mehr gelernt als in den einzelstunden.

ich kann nur von meiner fahrschule berichten, das liegt ganz bei der anzahl der schüler, aber theoretische prüfung war jeden monat - und die musst du als erstes bestehen, sonst wirst du nicht für die praxis angemeldet. weil es zum sommer hin immer reichlich schüler gibt waren die paktischen prüfungen dann alle zwei wochen. (habe also zum schluss etwas zeit mit warten auf den nächsten termin verbracht.)

schwer ?
die theorie habe ich mir mit dem pc beigebracht, das ist m.m. nach einfacher. war ganz lustig zu sehen, das man immer besser wird. und auch nicht so schwer wie mir immer gesagt wurde.
die praxis - tja, das ist nix, was du zuhause mal eben üben kannst. da hängt glaube ich viel vom fahrlehrer ab. und die werden (sollten) dich erst dann anmelden wenn sie sicher sind, das du bestehst. meist wird vorher schon mal eine "probeprüfung" gefahren, und dann weisst du selbst was noch so fehlt, und ob du noch stunden brauchst.
ist ja nicht so preiswert, die praxis, um sich da gleich mehrfach anmelden zu müssen

so, das bedeutet also, das du mit mindestens 2,5 monaten rechnen solltest. wegen den theorie-pflichtstunden, und den wartezeiten zu den prüfungsterminen.

aber ich denke drei wochen nach deinem 18ten ist ja auch nicht verboten *ggg*


viel schlimmer ist der morgendliche berufsverkehr, wenn du anfänger-like mit deiner knautschkugel von allen seiten von bmw, audi und kleintransportern attakkiert wirst. hülfe *lol*
die erste woche hätte ich gerne so manches mal mein auti in den rucksack gepackt, und wäre zu fuss weiter gegangen. aber da muss man durch. *seufz*

ach ja, spass hat's gemacht - dank meiner fahrlehrer. nix streng und zwang und drill, alles locker, und viel zu lachen. sehr viel - kein wunder, ich bin ja auch gefahren.

liebe grüsse,
andrea

Gefällt mir

11. August 2005 um 12:04

Fahrschule
Also ich hab 2003 Führerschein gemacht und am 8. Mai hatte ich meine erste Fahrstunde, eine Woche davor erstes Mal Theorie. Ich war 15 Mal in der Theoriestunde (14 mal musste man damals hin) und ham im Juli meine Theorie gemacht. Am 29. August dann Praxis und im September wurde ich dann 18. Hätte die Praxis allerdings schon eher machen können (vom "Können" her), aber man darf die erst einen Monat vor seinem Geburtstag machen. Also etwa 3 Monate für den Führerschein und das alles ohne Streß... Also wenn du dich jetzt anmeldest, dann schaffst du ihn bis zum 18. bestimmt!

LG

Gefällt mir

11. August 2005 um 12:17

Jaaa, die vollbremsung...
eins der vielen rätsel des fahren-lernens.
ich habe mich gefragt, was da so ein trara drum gemacht wird. dann kam die stunde, ich fuhr, er sagte "brems", und ich bremste. hm, alles ok. bis mir dann erzählt wurde, das ca. die hälfte sich nicht traut voll durchzutreten. hä ? ist doch nicht mein auto, meine reifen, mein alles *ggg*

und der gang ums auto, der war auch gut. "schauen wir mal in den motorraum". ich kam mir vor, als wollte ich das auto kaufen.

hihi, ich bin auch in der ersten selbstgefahrenen stunde auf die autobahn gejagt worden. meine feststellung: " hey, das ist eine autobahnauffahrt!*zitter* " und der kommentar meines nebenans: "hups *grins* "
aber ich bin nur bis 150 hoch. ich habe danach mal gefragt bis wann sie sich zutrauen einzugreifen. also bis 140 hätten sie alles im griff, alles drüber wäre schon etwas unrealistisch. *schluck*

aber lustig war's schon.

liebe grüsse,
andrea

Gefällt mir

11. August 2005 um 21:27

Alles ging drunter und drüber - HILFE!!!
Heut war ich ja bei der Fahrschule zur Anmeldung. Als ich reinkam, sah ich mehr Leute, als ich erwartet hatte ... in dem kleinen Raum saßen ca. 15 Fahrschüler, die alle Fragebögen ausfüllten ... es war ein wenig laut und ich war irgendwie eingeschüchtert durch die Atmosphäre. Alles war so unbekannt und neu!

Eigentlich erwartete ich ein RUHIGES, ausführliches Gespräch (mit 1 oder 2 Leuten), wo mir alles genau erklärt wird: Wie alles bei der Fahrschule so abläuft und dies und das.

Stattdessen konnte ich die zwei Leute, die mir in dem "Towuwabohu" abwechselnd ein paar Dinge erklärten (die sie schnell runter ratterten), durch die Unruhe kaum verstehen. Ich war mit der Situation total überfordert, denn ich habe ja keine Ahnung von nix ... bin ja "blutige" Anfängerin. Habe kaum was verstanden ... brachte aber keinen Ton heraus!! Ich war so aufgeregt, dass ich nur starr da saß und mir das anhörte, was mir die Zwei erklärten. Sie sagten auch, dass es eng werden könnte, alles bis zu meinem Geburtstag zu schaffen.

Dann bekam ich einen Fragebogen in die Hand gedrückt, den ich ausfüllen sollte ... mit den üblichen Fragen zu Situationen im Verkehr. Ich setzte mich also zu den Anderen, die auch alle einen Fragebogen ausfüllten und gab ihn dann ab, als ich fertig war. Nach einer wartezeit von ca. 20 Minuten ging dann der Unterricht los ... es ging um die Autobahn. Eigentlich hatte ich sowas wie eine Einführung erwartet ... hmm ... ich saß also da, guckte mir die PowerPointPräsentation über die Autobahn an und konnte kaum klar denken. Ich war sehr unsicher. Zudem frohr ich total, da zwei Klimaanlagen liefen ... dabei ist es zur Zeit doch schon so kalt! *brrrr* Mein Fuß schlief ein und irgendwann spürte ich ihn nicht mehr ... ich fühlte mich dort total unwohl!!!

So hatte ich mir das alles nicht vorgestellt!! Ich bekam kaum ein Wort heraus und meine Stimme verschwand vor Aufregung!

Montag gehe ich wieder hin, weil dort wieder ein Erste Hilfe Kurs statt findet ... da werde ich nochmal genauer nachfragen!

Aber vielleicht könnt ihr mir ein wenig Überblick verschaffen und mir ein paar Dinge erklären?? Ich bin ganz verwirrt!!


Also, als ich den Raum betrat und nach einer kurzen Begrüßung auf dem Stuhl saß, füllte eine Frau den "Antrag auf Erteilung der Fahrerlaubnis Klasse B" aus. Für was steht dieses "B" überhaupt? Für Autos mit Anhänger, ohne Anhänger, mit Automatik, ohne Automatik??? Kann mir das jemand sagen? Mit diesem Antrag muss ich dann wohl zu unserem Einwohnermeldeamt, hab ich das richtig verstanden?

Dann wurde mir aufgeschrieben, dass ich eine Grundgebühr von 290 Eur zahlen muss und 50 Eur für das Lehrmaterial ... dann nochmal 44 Eur für die Verwaltung. Kommen sonst noch Kosten hinzu? Das ganze Geld muss ich wohl das nächste Mal, wenn ich wieder hin gehe, alles bezahlen!?!?

Das Lernmaterial besteht aus einem Lehrbuch und einem Dreifragebogen. Muss ich das Lehrbuch allein durcharbeiten, oder wird das normalerweise in der Fahrschule gemacht? Was ist mit dem Dreifragebogen - selbstständig damit üben???

Den Ausbildungspass, den ich auch bekam, lass ich mir dort nochmal erklären.

So, jetzt, wo ich alles nieder geschrieben habe, geht es mir schon etwas besser ... ich würde mich ganz doll freuen, wenn ihr mir ein paar Antworten auf meine Fragen geben würdet!

Vielen Dank schonmal!^^

LG
Yura

Gefällt mir

12. August 2005 um 1:41
In Antwort auf yura87

Alles ging drunter und drüber - HILFE!!!
Heut war ich ja bei der Fahrschule zur Anmeldung. Als ich reinkam, sah ich mehr Leute, als ich erwartet hatte ... in dem kleinen Raum saßen ca. 15 Fahrschüler, die alle Fragebögen ausfüllten ... es war ein wenig laut und ich war irgendwie eingeschüchtert durch die Atmosphäre. Alles war so unbekannt und neu!

Eigentlich erwartete ich ein RUHIGES, ausführliches Gespräch (mit 1 oder 2 Leuten), wo mir alles genau erklärt wird: Wie alles bei der Fahrschule so abläuft und dies und das.

Stattdessen konnte ich die zwei Leute, die mir in dem "Towuwabohu" abwechselnd ein paar Dinge erklärten (die sie schnell runter ratterten), durch die Unruhe kaum verstehen. Ich war mit der Situation total überfordert, denn ich habe ja keine Ahnung von nix ... bin ja "blutige" Anfängerin. Habe kaum was verstanden ... brachte aber keinen Ton heraus!! Ich war so aufgeregt, dass ich nur starr da saß und mir das anhörte, was mir die Zwei erklärten. Sie sagten auch, dass es eng werden könnte, alles bis zu meinem Geburtstag zu schaffen.

Dann bekam ich einen Fragebogen in die Hand gedrückt, den ich ausfüllen sollte ... mit den üblichen Fragen zu Situationen im Verkehr. Ich setzte mich also zu den Anderen, die auch alle einen Fragebogen ausfüllten und gab ihn dann ab, als ich fertig war. Nach einer wartezeit von ca. 20 Minuten ging dann der Unterricht los ... es ging um die Autobahn. Eigentlich hatte ich sowas wie eine Einführung erwartet ... hmm ... ich saß also da, guckte mir die PowerPointPräsentation über die Autobahn an und konnte kaum klar denken. Ich war sehr unsicher. Zudem frohr ich total, da zwei Klimaanlagen liefen ... dabei ist es zur Zeit doch schon so kalt! *brrrr* Mein Fuß schlief ein und irgendwann spürte ich ihn nicht mehr ... ich fühlte mich dort total unwohl!!!

So hatte ich mir das alles nicht vorgestellt!! Ich bekam kaum ein Wort heraus und meine Stimme verschwand vor Aufregung!

Montag gehe ich wieder hin, weil dort wieder ein Erste Hilfe Kurs statt findet ... da werde ich nochmal genauer nachfragen!

Aber vielleicht könnt ihr mir ein wenig Überblick verschaffen und mir ein paar Dinge erklären?? Ich bin ganz verwirrt!!


Also, als ich den Raum betrat und nach einer kurzen Begrüßung auf dem Stuhl saß, füllte eine Frau den "Antrag auf Erteilung der Fahrerlaubnis Klasse B" aus. Für was steht dieses "B" überhaupt? Für Autos mit Anhänger, ohne Anhänger, mit Automatik, ohne Automatik??? Kann mir das jemand sagen? Mit diesem Antrag muss ich dann wohl zu unserem Einwohnermeldeamt, hab ich das richtig verstanden?

Dann wurde mir aufgeschrieben, dass ich eine Grundgebühr von 290 Eur zahlen muss und 50 Eur für das Lehrmaterial ... dann nochmal 44 Eur für die Verwaltung. Kommen sonst noch Kosten hinzu? Das ganze Geld muss ich wohl das nächste Mal, wenn ich wieder hin gehe, alles bezahlen!?!?

Das Lernmaterial besteht aus einem Lehrbuch und einem Dreifragebogen. Muss ich das Lehrbuch allein durcharbeiten, oder wird das normalerweise in der Fahrschule gemacht? Was ist mit dem Dreifragebogen - selbstständig damit üben???

Den Ausbildungspass, den ich auch bekam, lass ich mir dort nochmal erklären.

So, jetzt, wo ich alles nieder geschrieben habe, geht es mir schon etwas besser ... ich würde mich ganz doll freuen, wenn ihr mir ein paar Antworten auf meine Fragen geben würdet!

Vielen Dank schonmal!^^

LG
Yura

Hey,
nur mal mit der ruhe.

also "b" is die führerscheinklasse - der "normale" autoführerschein. damit darfst du dann auch kleine(!!) anhänger mitnehmen. "be" wäre dann b + erweiterung und damit dürftest dun dann auch größere anhänger mitnehmen.

aber eigentlich haben alle, die ich kenne, nur "b" gemacht.
man kann damit halt weniger machen als mit dem alten autoführerschein wie es ihn vor der einführung der neuen euroführerschein gab.

das mit dem theorie-unterricht und auch mit der einführung hört sich ja alles nich so toll an. kann nur aus eigener erfahrung sagen, dass bei mir das damals alles in ruhe erklärt wurde, war sonst keiner da. und auch beim theorieunterricht wars jetzt nich soo krass.

ich würd mir vielleicht einfach mal das buch zuhause in ruhe durchlesen. dann kannste auch wenn dir was nich so klar war noch mal gezielt fragen.

ich hab um ehrlich zu sein nieee gelernt und die fragebögen einfach mit gesundem menschenverstand ausgefüllt. das meiste kann man so und die besonderheiten hat man auch relativ schnell drauf. hatte viel mehr das problem, dass ich bein den multiple-choice-fragen immer zu weit gedacht hab.
hab für die prüfung auch kein bisschen gelernt. hatte eigentlich voll das schlechte gewissen. aber naja, bin ohne zu lernen mit 7 fehlerpunkten durchgekommen (9 darf man glaub ich haben...).

also mach dir da mal wegen der theorie keinen stress!

und bei den fahrstunden (die kosten natürlich immer noch extra) is es halt sehr unterschiedlich. ich selbst hab ziemlich lange (so 6 monate) gebraucht.
hab meinen führerschein aber erst mit 20 gemacht, weil ich ihn zum krankenwagenfahren im zivildienst brauchte...

von daher, is doch kein weltuntergang, wenn du nich gleich mit 18 auch deinen führerschein hast. bisher gings doch auch irgendwie so.

Gefällt mir

12. August 2005 um 3:01
In Antwort auf yura87

Alles ging drunter und drüber - HILFE!!!
Heut war ich ja bei der Fahrschule zur Anmeldung. Als ich reinkam, sah ich mehr Leute, als ich erwartet hatte ... in dem kleinen Raum saßen ca. 15 Fahrschüler, die alle Fragebögen ausfüllten ... es war ein wenig laut und ich war irgendwie eingeschüchtert durch die Atmosphäre. Alles war so unbekannt und neu!

Eigentlich erwartete ich ein RUHIGES, ausführliches Gespräch (mit 1 oder 2 Leuten), wo mir alles genau erklärt wird: Wie alles bei der Fahrschule so abläuft und dies und das.

Stattdessen konnte ich die zwei Leute, die mir in dem "Towuwabohu" abwechselnd ein paar Dinge erklärten (die sie schnell runter ratterten), durch die Unruhe kaum verstehen. Ich war mit der Situation total überfordert, denn ich habe ja keine Ahnung von nix ... bin ja "blutige" Anfängerin. Habe kaum was verstanden ... brachte aber keinen Ton heraus!! Ich war so aufgeregt, dass ich nur starr da saß und mir das anhörte, was mir die Zwei erklärten. Sie sagten auch, dass es eng werden könnte, alles bis zu meinem Geburtstag zu schaffen.

Dann bekam ich einen Fragebogen in die Hand gedrückt, den ich ausfüllen sollte ... mit den üblichen Fragen zu Situationen im Verkehr. Ich setzte mich also zu den Anderen, die auch alle einen Fragebogen ausfüllten und gab ihn dann ab, als ich fertig war. Nach einer wartezeit von ca. 20 Minuten ging dann der Unterricht los ... es ging um die Autobahn. Eigentlich hatte ich sowas wie eine Einführung erwartet ... hmm ... ich saß also da, guckte mir die PowerPointPräsentation über die Autobahn an und konnte kaum klar denken. Ich war sehr unsicher. Zudem frohr ich total, da zwei Klimaanlagen liefen ... dabei ist es zur Zeit doch schon so kalt! *brrrr* Mein Fuß schlief ein und irgendwann spürte ich ihn nicht mehr ... ich fühlte mich dort total unwohl!!!

So hatte ich mir das alles nicht vorgestellt!! Ich bekam kaum ein Wort heraus und meine Stimme verschwand vor Aufregung!

Montag gehe ich wieder hin, weil dort wieder ein Erste Hilfe Kurs statt findet ... da werde ich nochmal genauer nachfragen!

Aber vielleicht könnt ihr mir ein wenig Überblick verschaffen und mir ein paar Dinge erklären?? Ich bin ganz verwirrt!!


Also, als ich den Raum betrat und nach einer kurzen Begrüßung auf dem Stuhl saß, füllte eine Frau den "Antrag auf Erteilung der Fahrerlaubnis Klasse B" aus. Für was steht dieses "B" überhaupt? Für Autos mit Anhänger, ohne Anhänger, mit Automatik, ohne Automatik??? Kann mir das jemand sagen? Mit diesem Antrag muss ich dann wohl zu unserem Einwohnermeldeamt, hab ich das richtig verstanden?

Dann wurde mir aufgeschrieben, dass ich eine Grundgebühr von 290 Eur zahlen muss und 50 Eur für das Lehrmaterial ... dann nochmal 44 Eur für die Verwaltung. Kommen sonst noch Kosten hinzu? Das ganze Geld muss ich wohl das nächste Mal, wenn ich wieder hin gehe, alles bezahlen!?!?

Das Lernmaterial besteht aus einem Lehrbuch und einem Dreifragebogen. Muss ich das Lehrbuch allein durcharbeiten, oder wird das normalerweise in der Fahrschule gemacht? Was ist mit dem Dreifragebogen - selbstständig damit üben???

Den Ausbildungspass, den ich auch bekam, lass ich mir dort nochmal erklären.

So, jetzt, wo ich alles nieder geschrieben habe, geht es mir schon etwas besser ... ich würde mich ganz doll freuen, wenn ihr mir ein paar Antworten auf meine Fragen geben würdet!

Vielen Dank schonmal!^^

LG
Yura

Huhu *wink*
das du anfängerin bist wissen die
deshalb erwarten die auch nicht von dir, das du alles weisst und kannst.


"b" erlaubt das fahren von anhängern, gebremst wie ungebremst, aber nicht über 3 tonnen zulässigem gesamtgewicht (anhänger plus pkw). also ein pferdeanhänger geht mit "b" ohne zusatz nicht, wohl aber ein kleiner anhänger - gewicht hängt vom gewicht des pkw ab. (ganz komische rechnungen, aber das lernst du noch, bzw. steht auch im dem buch.)
ausserdem darfst du keine busse fahren, die über 9 sitzplätze haben (incl. fahrer). das mit führerschein auf automatik wird fast gar nicht mehr gemacht, du lernst schaltwagen, und darfst alle fahren. kannst aber bei der fahrschule nachfragen, ob du auch auf automatik lernen darfst, wenn du das möchtest - aber schaltwagen musst du trotzdem auch fahren (ich glaube, mind. 6 stunden). bringt also nix, ums schalten kommst du nicht drumherum. und die haben alle sechs gänge plus *knirsch* rückwärts. *hihi*

hm, kann das sein, das du dir die fahrschule nicht erst mal angeschaut hast ? das macht man aber doch schon deshalb, um die preise zu vergleichen. das schwankt bis zu 500 euroniken.

ja, die grundgebühren bezahlt man auf einmal, ich so um die 370 (280 grundgebühr mit anmeldung und 90 lehrmaterial) euroniken. aber ich musste zu keinem amt, das einreichen bei dem kraftfahrzeugdings hat der fahrlehrer gemacht. alles, was ich brauchte, war persoausweis und eben der "brillenschein" vom optiker. *ggg*

dazu kommen 20 für den erste-hilfe-lehrgang, 50 für die theorie, ca. 120 plus 100 ( ??? weis nicht mehr genau) für die praktische prüfung. der rest für fahrstunden.

ein fragebogen ? kann nicht sein. du musst 60 oder 65 vierseitige fragenbögen bekommen, in einer faltmappe. die fragebögen, die in der theoriestunde ausgefüllt werden, werden von der fahrschule gestellt. die du mitbekommst sind für zuhause. wir haben geschätzt, das es alles in allem so um die 900 undzig fragen sind, das passt nicht in der theorie. deshalb der tipp mit der cd am pc . da erkennst du selbst schnell deine schwächen.
wenn der unterricht gut abgehalten wird kann man da aber viel lernen. wir haben immer eine halbe stunde fragebögen gekreuzt und dann ausgewertet, und dann per video gelernt, was so auf uns zukommt - motor, strassenverhältnisse, ausfahrten, beleuchtung, den ganzen wust eben. war sehr gut, sehr locker, und sehr modern. und 15 schüler war auch der schnitt.
ach ja, um so fehlerfreier die bögen werden, um so eher kommst du zur anmeldung.

so, was machst du ? bleib erst mal locker, du wirst dich schon zurecht finden. du gehst zur theorie, popelst dich durch die bögen, lässt die korrigieren (und schaust, was da falsch war *ggg*), nimmst dir einen block mit, auf dem du notierst, was dir wichtig erscheint. bleibst, bis die stunde zu ende ist, und fragst erst dann, was dich interessiert, oder machst fahrstunden aus. meist ist dann mehr zeit, da die neuanmeldungen in den ersten 20 minuten "abgehandelt" werden.

auf jeden fall musst du immer an eins denken - du lässt da einen haufen geld, also kannst du dafür auch was verlangen. hast du eine frage, dann frag. hast du die antwort nicht verstanden, dann frag noch mal. nicht du sollst für die was tun, sondern die für dich. und dafür bezahlst du, und nicht wenig.
aber schau, wenn zu viel stress ist, dann kann der lehrer nicht so richtig auf alle eingehen. also beobachte ein bisschen und such dir den passenden moment, und wenn es nach der stunde ist.

ich habe bei meiner schule gefragt, ob ich das nicht schnellstmöglich abreissen kann, und der fahrlehrer hat gesagt, das es an mir liegt, wie gut ich lerne. ich hab ich etwas frech angeschaut, und "nein" gesagt. und, das es an ihm liegt, wie gut er mir das beibringen kann. da hat er angefangen zu lachen. aber ist doch richtig, so herum. schliesslich haben die wenigsten babys das in den genen (nein, auch die männlichen nicht ), und jeder fängt bei null an.
keiner erwartet, das du alles kannst, du wirst es lernen. nur theorie, die musst du so gut wie allein schaffen. ist aber echt kein problem. meist reicht es, die frage einmal richtig zu beantworten, dann ist sie drin.

also selbstständig für die theorie arbeiten, und verlangen, das man dir hilft, wenn du nicht weiter kommst. aber nicht alles auf einmal wollen.

mein ablauf war, das ich reinkam, "hallo" sagte, mir fragebögen und kuli nahm, und alles andere erst mal aussen vor gelassen hab. (ausser ab und zu die "neuankömmlinge" bewundern *ggg* )
dann kam die videorunde, danach hab ich gewartet, bis alle, oder fast alle weg waren, und dann wurden meine fragen beantwortet.
das ist theorie.

in der praxis hast du dann den fahrlehrer dafür für dich ganz allein . ok, bis auf die paar male, in den er telefoniert, oder hinter hübschen blondinen herschaut (achtung, iss spass !), und du mit schwitz in den händen fast von lkw überrollt wirst, oder unverhofft ein baum oder einen bürgersteigkante auf die fahrspur springt. *lol*

vielleicht war es ein bisschen hektisch, hört sich aber eigentlich ganz normal an. mehr ist theorie nicht, und was sollen sie sonst mit dir besprechen ? du musst sowieso deine 14 stunden machen, ihr seht euch also noch öfter.
es kommt darauf an, wie dir die ersten paar stunden fahren liegen. danach kann man prüfungstermine ins auge fassen. und du wirst dann auch selbst merken, ob du dir deine grenze nicht zu knapp gesezt hast. es zwingt dich ja niemand, also nur die ruhe. besser etwas länger lernen, dafür aber nicht alle prüfungsgebühren doppelt bezahlen. denn wer durchfällt muss nochmal zahlen. bei der theorie mit 50 euro noch zu verschmerzen, ist aber nicht nötig *denk*
(10 fehler sind mittlerweile in der theorie erlaubt, aber dafür gibt es auch 2 oder 3 fragen mehr als damals mit 8 punkten)

das sollte schon funzen. du bist schliesslich im besten fahrschulalter. *grins*

lg, andrea

ach ja, und für die nächste stunde, ganz wichtig ! - wollsocken

Gefällt mir

12. August 2005 um 15:45

Ach ja, die Fahrschule....
das waren noch Zeiten...! Nein, Quatsch mal Scherz bei Seite.

Die Fahrschulezeit bei mir war total genial, hab echt immer ne Menge Spaß gehabt, seis bei der Theorie oder bei den Fahrstunden. Ich hab nen super Fahrlehrer gehabt mit dem man echt ne Menge Spöks machen konnte, der total "durchgeknallt" war, aber bei dem man auch ne ganze Menge (auch über die Fahrschule hinaus) gelehrnt hat.

Ich hab mit Sonderfahrstunden 30 Stunden gebraucht. Das Ist gutes Mittelfeld. Mein Fahrlehrer meinte das es sich meistens in nem Rahmen von 25 -35 Stunden abspielt.

Alles in allem hab ich auch ca. 3 Monate gebraucht, aber selbst wenn du ne woche oder zwei länger brauchst wird davon die Welt nicht untergehen, oder?!
Hauptsache man hat das Ding in de Tesch!

Das coolste war meine Theoretische, da hat mein Fahrlehrer wieder ne kleine "szene" beim TÜV abgeliefert und ich hab mich innerlich total kaputtgelacht darüber, weil alle anderen uns nur mit großen Augen angeguckt haben, weil sie dachten der ist echt so hart und lässt mich nach Hause laufen wenn ich durch fall.

Hab aber mit 0 Fehlerpunkten bestanden, als Einzige von 30 Prüflingen und 12 sind durchgerasselt.

Wichtig ist, dass du nene FL hast mit dem du gut zurecht kommst. Es bringt dir nichts wenn du mit bauchschmerzen dahin gehst oder heulend aus dem auto aussteigst (alles schon bei Freunden erlebt).

VG
die Allwissende

Gefällt mir

12. August 2005 um 15:55
In Antwort auf andreazimtziege

Huhu *wink*
das du anfängerin bist wissen die
deshalb erwarten die auch nicht von dir, das du alles weisst und kannst.


"b" erlaubt das fahren von anhängern, gebremst wie ungebremst, aber nicht über 3 tonnen zulässigem gesamtgewicht (anhänger plus pkw). also ein pferdeanhänger geht mit "b" ohne zusatz nicht, wohl aber ein kleiner anhänger - gewicht hängt vom gewicht des pkw ab. (ganz komische rechnungen, aber das lernst du noch, bzw. steht auch im dem buch.)
ausserdem darfst du keine busse fahren, die über 9 sitzplätze haben (incl. fahrer). das mit führerschein auf automatik wird fast gar nicht mehr gemacht, du lernst schaltwagen, und darfst alle fahren. kannst aber bei der fahrschule nachfragen, ob du auch auf automatik lernen darfst, wenn du das möchtest - aber schaltwagen musst du trotzdem auch fahren (ich glaube, mind. 6 stunden). bringt also nix, ums schalten kommst du nicht drumherum. und die haben alle sechs gänge plus *knirsch* rückwärts. *hihi*

hm, kann das sein, das du dir die fahrschule nicht erst mal angeschaut hast ? das macht man aber doch schon deshalb, um die preise zu vergleichen. das schwankt bis zu 500 euroniken.

ja, die grundgebühren bezahlt man auf einmal, ich so um die 370 (280 grundgebühr mit anmeldung und 90 lehrmaterial) euroniken. aber ich musste zu keinem amt, das einreichen bei dem kraftfahrzeugdings hat der fahrlehrer gemacht. alles, was ich brauchte, war persoausweis und eben der "brillenschein" vom optiker. *ggg*

dazu kommen 20 für den erste-hilfe-lehrgang, 50 für die theorie, ca. 120 plus 100 ( ??? weis nicht mehr genau) für die praktische prüfung. der rest für fahrstunden.

ein fragebogen ? kann nicht sein. du musst 60 oder 65 vierseitige fragenbögen bekommen, in einer faltmappe. die fragebögen, die in der theoriestunde ausgefüllt werden, werden von der fahrschule gestellt. die du mitbekommst sind für zuhause. wir haben geschätzt, das es alles in allem so um die 900 undzig fragen sind, das passt nicht in der theorie. deshalb der tipp mit der cd am pc . da erkennst du selbst schnell deine schwächen.
wenn der unterricht gut abgehalten wird kann man da aber viel lernen. wir haben immer eine halbe stunde fragebögen gekreuzt und dann ausgewertet, und dann per video gelernt, was so auf uns zukommt - motor, strassenverhältnisse, ausfahrten, beleuchtung, den ganzen wust eben. war sehr gut, sehr locker, und sehr modern. und 15 schüler war auch der schnitt.
ach ja, um so fehlerfreier die bögen werden, um so eher kommst du zur anmeldung.

so, was machst du ? bleib erst mal locker, du wirst dich schon zurecht finden. du gehst zur theorie, popelst dich durch die bögen, lässt die korrigieren (und schaust, was da falsch war *ggg*), nimmst dir einen block mit, auf dem du notierst, was dir wichtig erscheint. bleibst, bis die stunde zu ende ist, und fragst erst dann, was dich interessiert, oder machst fahrstunden aus. meist ist dann mehr zeit, da die neuanmeldungen in den ersten 20 minuten "abgehandelt" werden.

auf jeden fall musst du immer an eins denken - du lässt da einen haufen geld, also kannst du dafür auch was verlangen. hast du eine frage, dann frag. hast du die antwort nicht verstanden, dann frag noch mal. nicht du sollst für die was tun, sondern die für dich. und dafür bezahlst du, und nicht wenig.
aber schau, wenn zu viel stress ist, dann kann der lehrer nicht so richtig auf alle eingehen. also beobachte ein bisschen und such dir den passenden moment, und wenn es nach der stunde ist.

ich habe bei meiner schule gefragt, ob ich das nicht schnellstmöglich abreissen kann, und der fahrlehrer hat gesagt, das es an mir liegt, wie gut ich lerne. ich hab ich etwas frech angeschaut, und "nein" gesagt. und, das es an ihm liegt, wie gut er mir das beibringen kann. da hat er angefangen zu lachen. aber ist doch richtig, so herum. schliesslich haben die wenigsten babys das in den genen (nein, auch die männlichen nicht ), und jeder fängt bei null an.
keiner erwartet, das du alles kannst, du wirst es lernen. nur theorie, die musst du so gut wie allein schaffen. ist aber echt kein problem. meist reicht es, die frage einmal richtig zu beantworten, dann ist sie drin.

also selbstständig für die theorie arbeiten, und verlangen, das man dir hilft, wenn du nicht weiter kommst. aber nicht alles auf einmal wollen.

mein ablauf war, das ich reinkam, "hallo" sagte, mir fragebögen und kuli nahm, und alles andere erst mal aussen vor gelassen hab. (ausser ab und zu die "neuankömmlinge" bewundern *ggg* )
dann kam die videorunde, danach hab ich gewartet, bis alle, oder fast alle weg waren, und dann wurden meine fragen beantwortet.
das ist theorie.

in der praxis hast du dann den fahrlehrer dafür für dich ganz allein . ok, bis auf die paar male, in den er telefoniert, oder hinter hübschen blondinen herschaut (achtung, iss spass !), und du mit schwitz in den händen fast von lkw überrollt wirst, oder unverhofft ein baum oder einen bürgersteigkante auf die fahrspur springt. *lol*

vielleicht war es ein bisschen hektisch, hört sich aber eigentlich ganz normal an. mehr ist theorie nicht, und was sollen sie sonst mit dir besprechen ? du musst sowieso deine 14 stunden machen, ihr seht euch also noch öfter.
es kommt darauf an, wie dir die ersten paar stunden fahren liegen. danach kann man prüfungstermine ins auge fassen. und du wirst dann auch selbst merken, ob du dir deine grenze nicht zu knapp gesezt hast. es zwingt dich ja niemand, also nur die ruhe. besser etwas länger lernen, dafür aber nicht alle prüfungsgebühren doppelt bezahlen. denn wer durchfällt muss nochmal zahlen. bei der theorie mit 50 euro noch zu verschmerzen, ist aber nicht nötig *denk*
(10 fehler sind mittlerweile in der theorie erlaubt, aber dafür gibt es auch 2 oder 3 fragen mehr als damals mit 8 punkten)

das sollte schon funzen. du bist schliesslich im besten fahrschulalter. *grins*

lg, andrea

ach ja, und für die nächste stunde, ganz wichtig ! - wollsocken

Wow, wow, wow!!!!!
290Euro Anmeldung??????????????????

Uupps, wo kommt ihr denn her????

Ich hab 103 Euro bezahlt, mein Bruder hat vor 2 Monaten 140 Anmeldung bezahlt. Gut da kommt Lehrmaterial(ca.40) dazu und die Gebühr vom Amt (ca. 45)
Das Buch brauchst du eigentlich nicht! Wichtig sind die Bögen, ich hab mir ein PC Prog. besorgt, das ist am besten, da wird dir alles auch mit videos erklärt.

Ich hab mit Anmeldung und Bögen 133 Euro bezahlt. Und was für eine Verwaltungsgebühr nehmen die denn noch?!?!
Das hört sich super nach Abzocke an! Was kosten denn die Fahrstunden!?! Normale 29 Euro und SOnder 32 Euro?

Ich bin gerade mal total schockiert über die Preise. Bin durch meinen Bruder ja gerade mal wieder infortmiert, aber das ist so heftig.

Ist das ne Fahrschule auffen Land oder in ner Stadt? Ich hab meinen in der Stadt gemacht... *tztztz* Ich hoffe du kommst wenigsten mit dem Fahrlehrer klar,... .

VG

Gefällt mir

12. August 2005 um 17:47
In Antwort auf allwissende

Wow, wow, wow!!!!!
290Euro Anmeldung??????????????????

Uupps, wo kommt ihr denn her????

Ich hab 103 Euro bezahlt, mein Bruder hat vor 2 Monaten 140 Anmeldung bezahlt. Gut da kommt Lehrmaterial(ca.40) dazu und die Gebühr vom Amt (ca. 45)
Das Buch brauchst du eigentlich nicht! Wichtig sind die Bögen, ich hab mir ein PC Prog. besorgt, das ist am besten, da wird dir alles auch mit videos erklärt.

Ich hab mit Anmeldung und Bögen 133 Euro bezahlt. Und was für eine Verwaltungsgebühr nehmen die denn noch?!?!
Das hört sich super nach Abzocke an! Was kosten denn die Fahrstunden!?! Normale 29 Euro und SOnder 32 Euro?

Ich bin gerade mal total schockiert über die Preise. Bin durch meinen Bruder ja gerade mal wieder infortmiert, aber das ist so heftig.

Ist das ne Fahrschule auffen Land oder in ner Stadt? Ich hab meinen in der Stadt gemacht... *tztztz* Ich hoffe du kommst wenigsten mit dem Fahrlehrer klar,... .

VG

*räusper*
33 euroniken normal, und 42 euro überland, autobahn und nacht
*heul*
waren die standardpreise *nochmehrheul*

Gefällt mir

12. August 2005 um 19:29
In Antwort auf andreazimtziege

*räusper*
33 euroniken normal, und 42 euro überland, autobahn und nacht
*heul*
waren die standardpreise *nochmehrheul*

WAS???
Mein Gott, das sind ja Preise. Aus welcher Region des Landes kommst du denn?????

Gefällt mir

12. August 2005 um 21:11

Meld dich schnell an!
Hallo Yura!

Ich bin gerade dabei meinen Führerschein zu machen!
Ich mache einen Intensivkurs über 14 Tage.
Die Theoriestunden belaufen sich auf 14 Stück. Fahrstunden sind ausser den Pflichtstunden nicht vorgeschrieben. Ich habe bis jetzt 9 normale Fahrstunden gehabt und 12 Pflichtstunden (Überlandfahrten, Autobahn und Nachtfahrt).
Wenn Du den Führerschein normal machst, weiss ich von meiner Fahrschule, dass Du mindestens 3 Monate brauchst, weil Du höchstens 1-2 mal die Woche fahren kannst.
Deshalb habe ich mich für den Intensivkurs entschieden, und bin nächste Woche Donnerstag fertig, wenn alles klappt.
Die Kosten belaufen sich auf ca. 1400. Das hab ich bis jetzt gezahlt.
Also, wenn Du die Pappe bis Nov. haben willst meld Dich schnellstmöglich an!

DRÜCKT MIR DIE DAUMEN FÜR DONNERSTAG!

LG Lilly

Gefällt mir

12. August 2005 um 21:36
In Antwort auf allwissende

WAS???
Mein Gott, das sind ja Preise. Aus welcher Region des Landes kommst du denn?????


nrw *flüster*

*ggg*

Gefällt mir

12. August 2005 um 21:37
In Antwort auf lillyann2382

Meld dich schnell an!
Hallo Yura!

Ich bin gerade dabei meinen Führerschein zu machen!
Ich mache einen Intensivkurs über 14 Tage.
Die Theoriestunden belaufen sich auf 14 Stück. Fahrstunden sind ausser den Pflichtstunden nicht vorgeschrieben. Ich habe bis jetzt 9 normale Fahrstunden gehabt und 12 Pflichtstunden (Überlandfahrten, Autobahn und Nachtfahrt).
Wenn Du den Führerschein normal machst, weiss ich von meiner Fahrschule, dass Du mindestens 3 Monate brauchst, weil Du höchstens 1-2 mal die Woche fahren kannst.
Deshalb habe ich mich für den Intensivkurs entschieden, und bin nächste Woche Donnerstag fertig, wenn alles klappt.
Die Kosten belaufen sich auf ca. 1400. Das hab ich bis jetzt gezahlt.
Also, wenn Du die Pappe bis Nov. haben willst meld Dich schnellstmöglich an!

DRÜCKT MIR DIE DAUMEN FÜR DONNERSTAG!

LG Lilly

Du "musst" nie mehr als
die Pflichtstunden machen. Egal ob intensiv oder nicht.
Wenn der Fahrlehrer meint du fährst soweit ganz gut, dann kann der mit dir die Pflichtstunden abreissen und dich in die Prüfung schicken!

Ich bin bis zu dreimal die WOche gefahren, das kommt nicht drauf an ob intensiv oder nicht, sondern darafu wie schnell man ist um sich termine zu bunkern Wer zuerstkommt malt halt zuerst.

1400 Euro ist stramm.
Ich hab mit 30 Fahrstunden und allem zip und zap 1150 Euro bezahlt.

Gefällt mir

12. August 2005 um 21:39
In Antwort auf lillyann2382

Meld dich schnell an!
Hallo Yura!

Ich bin gerade dabei meinen Führerschein zu machen!
Ich mache einen Intensivkurs über 14 Tage.
Die Theoriestunden belaufen sich auf 14 Stück. Fahrstunden sind ausser den Pflichtstunden nicht vorgeschrieben. Ich habe bis jetzt 9 normale Fahrstunden gehabt und 12 Pflichtstunden (Überlandfahrten, Autobahn und Nachtfahrt).
Wenn Du den Führerschein normal machst, weiss ich von meiner Fahrschule, dass Du mindestens 3 Monate brauchst, weil Du höchstens 1-2 mal die Woche fahren kannst.
Deshalb habe ich mich für den Intensivkurs entschieden, und bin nächste Woche Donnerstag fertig, wenn alles klappt.
Die Kosten belaufen sich auf ca. 1400. Das hab ich bis jetzt gezahlt.
Also, wenn Du die Pappe bis Nov. haben willst meld Dich schnellstmöglich an!

DRÜCKT MIR DIE DAUMEN FÜR DONNERSTAG!

LG Lilly

Öööh...
ich hab so viele fahrstunden gemacht, wie ich und der lehrer zeit hatte, also zwischen keiner und sechs pro woche war alles dabei.

andrea *drück*

Gefällt mir

12. August 2005 um 21:53
In Antwort auf andreazimtziege

Jaaa, die vollbremsung...
eins der vielen rätsel des fahren-lernens.
ich habe mich gefragt, was da so ein trara drum gemacht wird. dann kam die stunde, ich fuhr, er sagte "brems", und ich bremste. hm, alles ok. bis mir dann erzählt wurde, das ca. die hälfte sich nicht traut voll durchzutreten. hä ? ist doch nicht mein auto, meine reifen, mein alles *ggg*

und der gang ums auto, der war auch gut. "schauen wir mal in den motorraum". ich kam mir vor, als wollte ich das auto kaufen.

hihi, ich bin auch in der ersten selbstgefahrenen stunde auf die autobahn gejagt worden. meine feststellung: " hey, das ist eine autobahnauffahrt!*zitter* " und der kommentar meines nebenans: "hups *grins* "
aber ich bin nur bis 150 hoch. ich habe danach mal gefragt bis wann sie sich zutrauen einzugreifen. also bis 140 hätten sie alles im griff, alles drüber wäre schon etwas unrealistisch. *schluck*

aber lustig war's schon.

liebe grüsse,
andrea

Vielen Dank für die lieben Beiträge!
Hab mich ganz doll über eure Beiträge mit den Berichten eurer Erfahrungen gefreut ... sie waren sehr informativ, aber vor allem hab ich auch mal was zum Lachen gehabt!^^ Diese Beiträge hab ich echt gern gelesen! Die Fahrschule scheint ja allgemein ganz cool und lustig zu sein, wenn man die richtigen Fahrlehrer hat! Und den hab ich, denk ich ma.

Nein, natürlich geht die Welt nicht unter, wenn ich es nicht rechtzeitig schaffe, aber schön wär's auf alle Fälle, denn ich kann's kaum erwarten, endlich Auto fahren zu können ... einfach mal weg zu fahren, wenn mir zu Hause die Decke auf den Kopf fällt. *träum*

Darf man eigentlich mehr als die 14 Pflichtstunden machen, oder muss man da nochmal drauf zahlen??


@ andreazimtziege

Ree: (^_^)/ *wink*

Danke für die Erklärungen! Supi, jetzt hab ich endlich mal nen bischen mehr Durchblick!
Na, dann lern ich mit "B" ja alles, was nötig ist ... ich hatte nämlich nicht vor, nen Pferdeanhänger oder so herumzufahren. XD
Na ja, ich glaube, dass es besser ist, mit Schaltung zu lernen, damit man auch soche Autos fahren kann, die ne Schaltung haben ... denn manchmal muss man ja freme Autos fahren ... wie z.B. (in meinem Fall) in meiner Ausbildungsstätte. Das würde ja viel nutzen, wenn ich ohne Schaltung lerne und im Dienstwagen eine drin is.

Äh, nein, ich hab mir die Fahrschule nicht angeschaut ... mein Dad meinte, dass alle aus unserer Familie dort gelernt hätten und dass der voll gut sei und so. Wegen den Preis brauch ich mir keine Sorgen zu machen, denn mein Dad wollte mir den Führerschein bezahlen ... und wenn er mir diese Fahrschule empfiehlt ... "warum nicht?", dachte ich mir. Auch von anderen habe ich überwiegend Positives gehört und es ist bei mir in der Nähe ... also hab ich mich für diese Fahrschule entschieden.^^"

Ja, richtig, ich habe nicht nur einen Fragebogen, sondern
- 25 4-Seitige Fragebögen mit Prüfungsfragen (Grund- und Zusatzwissen)
- 1 4-Seitigen Fragebogen mit Prüfungsfragen zu Verkehrszeichen
- 26 einseitige Bögen mit Zusatzfragen
- einen 2-Seitigen Bogen mit Ziffernfragen
bekommen. Da hab ich mich in meinem "Verzweiflungsbeitrag" leicht vertan!^^" *sry*
Diese Bögen kann man jeweils 3mal verwenden. Mit diesen Bögen muss ich also zu Hause selbstständig lernen ... OK!!
Hmm ... nach der CD für den PC werde ich mal fragen ... und nach der nächsten Fahrstunde auch natürlich alle anderen Fragen los werden ... und die Wollsocken werd ich sicher auch nicht vergessen! *lol*

Du BEWUNDERST Neuankömmlinge?? Wie kommt das denn? *g*

Hmm ... wegen der Vollbremsung, die ja auch von BlackLayla angesprochen wurde: Da werde ich sicher auch keine Probleme mit haben, denke ich ... du hast nämlich Recht: Is ja net mein Auto, meine Reifen uws. Am Mut wird's bei mir sicher nicht scheitern! XD



@ allwissende
So? Du hast also bei deinem Fahrlehrer auch Dinge gelernt, die über die Fahrschule hinaus gingen? Was war das denn zum Beispiel?? *mal neugierig bin*

Aber mein Fahrlehrer scheint schon ganz cool zu sein! Der ist auf alle Fälle ganz locker drauf!

Ob das ne Fahrschule auf'm Land, oder in ner Stadt ist, willst du wissen? Nu ja, es is eine in ner Stadt (hat aber nur ca. 1800 Einwohner). Ich weiß nicht, warum die Preise so teuer sind und was die Fahrstunden im Einzelnen kosten ... aber bei dieser Fahrschule machen viele ihren Führerschein!


@ betonmischer
Ja, ich bin mittlerweile ruhiger geworden! Der Anfangsschock ist zum Glück vorbei! *lol*

Nu ja, ich denk mal, dass "B" schon ganz in Ordnung für mich ist ... den machen sicher fast alle, wie du ja schon geschrieben hast! Also wird der schon in Ordnung sein.

Da hast du's aber gut, dass bei dir keiner da war, als dir alles erklärt wurde ... es ist in deinem Fall anscheinend alles so abgelaufen, wie ich es mir für mich vorgestellt hab! *lach*

Auch deinen Tipp nehm ich mir zu Herzen: Werde mal das Buch ... zu mindest durchblättern! *ggg*

Was sind eigentlich Multiple-Choice-Fragen?


@ Headbangingcat
Wow, hört sich gut an ... so ganz ohne Stress ... nu ja, ich hab leider zu lange gewartet. -_- Da bin ich jetzt selbst Schuld!


@ BlackLayla
Ja, regelmäßig wollt ich auf jeden Fall zur Fahrschule gehen ... auch wenn's langweilig sein wird ... aber ich will es ja noch rechtzeitig schaffen!


Liebe Grüße an euch alle, die fleißig gepostet haben!^^

Yura

Gefällt mir

13. August 2005 um 0:48
In Antwort auf yura87

Vielen Dank für die lieben Beiträge!
Hab mich ganz doll über eure Beiträge mit den Berichten eurer Erfahrungen gefreut ... sie waren sehr informativ, aber vor allem hab ich auch mal was zum Lachen gehabt!^^ Diese Beiträge hab ich echt gern gelesen! Die Fahrschule scheint ja allgemein ganz cool und lustig zu sein, wenn man die richtigen Fahrlehrer hat! Und den hab ich, denk ich ma.

Nein, natürlich geht die Welt nicht unter, wenn ich es nicht rechtzeitig schaffe, aber schön wär's auf alle Fälle, denn ich kann's kaum erwarten, endlich Auto fahren zu können ... einfach mal weg zu fahren, wenn mir zu Hause die Decke auf den Kopf fällt. *träum*

Darf man eigentlich mehr als die 14 Pflichtstunden machen, oder muss man da nochmal drauf zahlen??


@ andreazimtziege

Ree: (^_^)/ *wink*

Danke für die Erklärungen! Supi, jetzt hab ich endlich mal nen bischen mehr Durchblick!
Na, dann lern ich mit "B" ja alles, was nötig ist ... ich hatte nämlich nicht vor, nen Pferdeanhänger oder so herumzufahren. XD
Na ja, ich glaube, dass es besser ist, mit Schaltung zu lernen, damit man auch soche Autos fahren kann, die ne Schaltung haben ... denn manchmal muss man ja freme Autos fahren ... wie z.B. (in meinem Fall) in meiner Ausbildungsstätte. Das würde ja viel nutzen, wenn ich ohne Schaltung lerne und im Dienstwagen eine drin is.

Äh, nein, ich hab mir die Fahrschule nicht angeschaut ... mein Dad meinte, dass alle aus unserer Familie dort gelernt hätten und dass der voll gut sei und so. Wegen den Preis brauch ich mir keine Sorgen zu machen, denn mein Dad wollte mir den Führerschein bezahlen ... und wenn er mir diese Fahrschule empfiehlt ... "warum nicht?", dachte ich mir. Auch von anderen habe ich überwiegend Positives gehört und es ist bei mir in der Nähe ... also hab ich mich für diese Fahrschule entschieden.^^"

Ja, richtig, ich habe nicht nur einen Fragebogen, sondern
- 25 4-Seitige Fragebögen mit Prüfungsfragen (Grund- und Zusatzwissen)
- 1 4-Seitigen Fragebogen mit Prüfungsfragen zu Verkehrszeichen
- 26 einseitige Bögen mit Zusatzfragen
- einen 2-Seitigen Bogen mit Ziffernfragen
bekommen. Da hab ich mich in meinem "Verzweiflungsbeitrag" leicht vertan!^^" *sry*
Diese Bögen kann man jeweils 3mal verwenden. Mit diesen Bögen muss ich also zu Hause selbstständig lernen ... OK!!
Hmm ... nach der CD für den PC werde ich mal fragen ... und nach der nächsten Fahrstunde auch natürlich alle anderen Fragen los werden ... und die Wollsocken werd ich sicher auch nicht vergessen! *lol*

Du BEWUNDERST Neuankömmlinge?? Wie kommt das denn? *g*

Hmm ... wegen der Vollbremsung, die ja auch von BlackLayla angesprochen wurde: Da werde ich sicher auch keine Probleme mit haben, denke ich ... du hast nämlich Recht: Is ja net mein Auto, meine Reifen uws. Am Mut wird's bei mir sicher nicht scheitern! XD



@ allwissende
So? Du hast also bei deinem Fahrlehrer auch Dinge gelernt, die über die Fahrschule hinaus gingen? Was war das denn zum Beispiel?? *mal neugierig bin*

Aber mein Fahrlehrer scheint schon ganz cool zu sein! Der ist auf alle Fälle ganz locker drauf!

Ob das ne Fahrschule auf'm Land, oder in ner Stadt ist, willst du wissen? Nu ja, es is eine in ner Stadt (hat aber nur ca. 1800 Einwohner). Ich weiß nicht, warum die Preise so teuer sind und was die Fahrstunden im Einzelnen kosten ... aber bei dieser Fahrschule machen viele ihren Führerschein!


@ betonmischer
Ja, ich bin mittlerweile ruhiger geworden! Der Anfangsschock ist zum Glück vorbei! *lol*

Nu ja, ich denk mal, dass "B" schon ganz in Ordnung für mich ist ... den machen sicher fast alle, wie du ja schon geschrieben hast! Also wird der schon in Ordnung sein.

Da hast du's aber gut, dass bei dir keiner da war, als dir alles erklärt wurde ... es ist in deinem Fall anscheinend alles so abgelaufen, wie ich es mir für mich vorgestellt hab! *lach*

Auch deinen Tipp nehm ich mir zu Herzen: Werde mal das Buch ... zu mindest durchblättern! *ggg*

Was sind eigentlich Multiple-Choice-Fragen?


@ Headbangingcat
Wow, hört sich gut an ... so ganz ohne Stress ... nu ja, ich hab leider zu lange gewartet. -_- Da bin ich jetzt selbst Schuld!


@ BlackLayla
Ja, regelmäßig wollt ich auf jeden Fall zur Fahrschule gehen ... auch wenn's langweilig sein wird ... aber ich will es ja noch rechtzeitig schaffen!


Liebe Grüße an euch alle, die fleißig gepostet haben!^^

Yura

*ggg*
zur theorie ? ich glaube, bis zu einem jahr nach anmeldedatum. dann müsstest du dich neu anmelden, und die gebühr noch mal zahlen. ob du da alle zwei wochen, jede vierte woche, oder zwei mal die woche hingehst bleibt dir überlassen. und wenn du 12 wochen je zwei stunden machst schmeisst dich auch keiner raus. aber ich denke, das wirst du nicht machen. das macht keiner

Gefällt mir

13. August 2005 um 1:02
In Antwort auf andreazimtziege


nrw *flüster*

*ggg*

Na ich doch auch
mitten im "wunderschönen Ruhrgebiet"

Gefällt mir

17. August 2005 um 0:24
In Antwort auf andreazimtziege

*ggg*
zur theorie ? ich glaube, bis zu einem jahr nach anmeldedatum. dann müsstest du dich neu anmelden, und die gebühr noch mal zahlen. ob du da alle zwei wochen, jede vierte woche, oder zwei mal die woche hingehst bleibt dir überlassen. und wenn du 12 wochen je zwei stunden machst schmeisst dich auch keiner raus. aber ich denke, das wirst du nicht machen. das macht keiner

Ich muss noch viel lernen!
Na ja, mal schauen, ob ich evtl. 15 statt 14 Theoriestunden mache, denn bei'm ersten Theoriebesuch hab ich irgendwie anderes im Kopf gehabt und war sowieso viel zu aufgeregt!!


Ich habe mir mal überlegt, schnellstmöglichst das ganze Lehrbuch durchzulesen, um von allem schonma was gehört zu haben. Dann nochmal vor jeder Fahrstunde das Kapitel erneut lesen, was dran kommt. Wenn ich dann irgendwas aus dem Buch nicht verstanden hab, kann ich ja dann gleich (passend zum Thema) nachfragen! Dann nochmal nach der Fahrstunde dieses Kapitel durchlesen ... dann müsste es selbst in meinen Kopf hinein gehen! *lol* Hoffe mal, mein Lernprinzip ist wirkungsvoll, was ich mir ausgedacht hab! Habt ihr noch Lerntipps für mich?

Heute war ich dann das zweite Mal bei der Theorie. Hab erstmal den Papierkram abgegeben (Anmeldebogen, womit ich beim Einwohnermeldeamt war, Sehtest, Foto) ... und ich hab den 4-Seitigen Fragebogen zurück bekommen, den ich ausgefüllt hatte. Wow, ich hatte von 30 Fragen ganze 15 Stück falsch!!! War das bei euch auch so, dass ihr nur die Hälfte richtig hattet? Der Lehrer hatte zwar gesagt, dass das im Laufe der Zeit noch besser wird, aber mich würd schon interessieren, ob's bei euch auch so war!

Manchmal konnte ich mit irgendwelchen Bauteilen von Autos nix anfangen, die ja in manchen Antwortmöglichkeiten in den Fragebögen vorkamen ... das ist voll doof, wenn man nix damit anfangen kann, wenn da z.B. steht "die Räder haben unwucht". Oder wenn man nix mit "Druckluftschläuchen" anfangen kann!^^" Wusst ich z.B. nicht! Na ja, mit der Zeit kommt das hoffentlich auch noch!

LG & vielen, vielen Dank für alles!!!
Yura

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen