Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Die einstellung machts aus

Die einstellung machts aus

25. März 2002 um 23:06

Lies diesen Text und lass ihn ganz einfach auf Dich einwirken
Danach wähle selbst, wie Du den morgigen Tag beginnen willst.

Michael war so eine Art Typ, der Dich wirklich wahnsinnig machen konnte.

Er war immer guter Laune und hatte immer etwas Positives zu sagen. Wenn ihn jemand fragte, wie's ihm ginge, antwortete er:


"Wenn's mir besser gehen würde, wäre ich zwei Mal vorhanden."


Er war der geborene Optimist. Hatte einer seiner Angestellten mal einen schlechten Tag, meinte Michael zu ihm, er solle die positive Seite der Situation sehen. Seine Art machte mich wirklich derart neugierig, dass ich eines Tages auf ihn zuging und zu ihm sagte: "Das kann ich einfach nicht verstehen. Du kannst doch nicht ständig ein positiv denkender Mensch sein, wie machst Du denn das?"

Michael entgegnete: "Wenn ich am Morgen aufwache, sage ich mir: "Du hast zwei Möglichkeiten. Du kannst wählen, ob Du guter oder schlechter Laune sein willst. Und ich will eben guter Laune sein. Jedes Mal, wenn etwas passiert, kann ich selbst wählen, ob ich der Leidtragende einer Situation sein oder ob ich etwas daraus lernen will.

Jedes Mal, wenn jemand zu mir kommt, um sich zu beklagen, kann ich entweder sein Klagen akzeptieren oder ich kann auf die positive Seite des Lebens hinweisen. Ich habe die positive Seite gewählt."

"Ja, gut, aber das ist nicht immer so einfach!“, war dazu mein Einwand.

"Doch, es ist einfach", meinte Michael, "das Leben besteht aus lauter Auswahlmöglichkeiten. Du entscheidest, wie Du auf gewisse Situationen reagieren willst. Du kannst wählen, wie die Leute Deine Laune beeinflussen. Dein Motto ist:


„Du kannst darüber entscheiden, wie Du Dein leben führen willst."


Ich dachte darüber nach, was Michael gesagt hatte. Kurze Zeit später verließ ich diese Firma, um mich selbstständig zu machen. Wir verloren uns aus den Augen, aber ich dachte oft an ihn, wenn ich mich für das Leben entschied, statt darauf zu reagieren.

Einige Jahre später erfuhr ich, dass Michael in einen schweren Unfall verwickelt war. Er stürzte bei Arbeiten von einem Fernmeldeturm. Nach einigen Stunden im Operationssaal und Wochen intensiver Pflege, wurde Michael mit Metallstützen in seinem Rücken aus dem Krankenhaus entlassen.

Als ich ihn fragte, wie es ihm ginge, erwiderte er: "Wenn es mir besser ginge, wäre ich zwei Mal vorhanden. Möchtest Du vielleicht meine Operationsnarben sehen?"

Ich verzichtete darauf, fragte ihn aber, was in ihm vorgegangen sei im Augenblick seines Unfalls.

"Nun das erste, was mir durch den Kopf ging war, ob es meiner Tochter, die bald darauf zur Welt kommen sollte, gut ginge. Als ich dann da lag, erinnerte ich mich, dass ich zwei Möglichkeiten hatte: Ich konnte wählen, ob ich leben oder sterben wollte."

"Hattest Du Angst? Hast Du das Bewusstsein verloren?" wollte ich wissen.

Michael fuhr fort: "Die Sanitäter haben wirklich gute Arbeit geleistet. Sie hörten nicht auf, mir zu sagen, dass es mir gut ginge. Aber als sie mich in die Notaufnahme rollten, sah ich den Gesichtsausdruck der Ärzte und Schwestern, der sagte: 'Er ist ein toter Mann.' Und ich wusste, dass ich die Initiative ergreifen musste."







"Was hast Du denn getan?" fragte ich ihn.

"Nun, als mich so ein Ungetüm von Aufnahmeschwester mit lauter Stimme befragte und wissen wollte, ob ich auf irgendetwas allergisch sei, bejahte ich. Die Ärzte und Schwestern hielten inne und warteten auf meine Antwort. Ich atmete tief durch and brüllte zurück: 'Auf Schwerkraft!'

Während das ganze Team lachte, erklärte ich ihm: „Ich entscheide mich zu leben. Also operieren Sie mich, als wäre ich lebendig und nicht tot."

Michael überlebte dank der Fähigkeit seiner Ärzte, aber auch wegen seiner bewundernswerten und positiven Einstellung. Von ihm lernte ich, dass wir jeden Tag die Wahl haben, in vollen Zügen zu leben. Die Einstellung ist schließlich alles. Deshalb sorge Dich nicht um das, was morgen sein wird. Jeden Tag gibt es genug, um das man sich sorgen muss. Und das Heute ist das Morgen, über das Du Dir gestern Sorgen gemacht hast.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

GENIESSE DAS LEBEN UND BEGINN JEDEN TAG MIT EINEM POSITIVEN GEDANKEN.
DU WIRST SEHEN, WIE GUT DAS TUT.

Mehr lesen

26. März 2002 um 9:12

Hmmm...
....werde es versuchen...
positive Gedanken brauch ich grade eh mehr als genug...
Stimmt mich irgnedwie nachdenklich...
Ist es wirklich eine wahre Geschichte oder nur Fiktion ?

Liebe Grüße v. *grasblättle*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2002 um 9:29
In Antwort auf Grasblaettle

Hmmm...
....werde es versuchen...
positive Gedanken brauch ich grade eh mehr als genug...
Stimmt mich irgnedwie nachdenklich...
Ist es wirklich eine wahre Geschichte oder nur Fiktion ?

Liebe Grüße v. *grasblättle*

Nicht grübeln
erst mal guten morgen allerseits.
ich denke es ist nicht wichtig ob die geschichte wahr oder fiktion ist. es ist machbar, ganz bestimmt und mit ein wenig übung klapt es auch, wenn auch nicht auf anhib.
machts gut
gabriel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2002 um 11:59

Würden alle, die hilfe suchen.....
diese geschichte lesen und danach handeln, dann....ja dann wären die foren leer !!!

und manch (dumme?) frage würde sich erübrigen !

klasse paini, in deiner geschichte steckt alles an lebenserfahrung und weisheit drin.

mann/frau muss bloss die richtige entscheidung treffen. und das dürfte das allerschwerste sein !

ganz liebe grüsse
maya

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2002 um 13:13
In Antwort auf velma_12528538

Würden alle, die hilfe suchen.....
diese geschichte lesen und danach handeln, dann....ja dann wären die foren leer !!!

und manch (dumme?) frage würde sich erübrigen !

klasse paini, in deiner geschichte steckt alles an lebenserfahrung und weisheit drin.

mann/frau muss bloss die richtige entscheidung treffen. und das dürfte das allerschwerste sein !

ganz liebe grüsse
maya

Stimmt
Hallo Maya, hallo Pain :-x


Negative Gedanken sind der Anfang allen Übels.

Eine alte Weisheit sagt, daß nicht der Stein die Wellen im Wasser verursacht, sondern derjenige der den Stein wirft...

Vielleicht kann der eine oder andere etwas mit dieser Weisheit anfangen.


Viele Liebe Grüße aus dem Krankenbett. Ester

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2002 um 15:20
In Antwort auf afia_12116270

Stimmt
Hallo Maya, hallo Pain :-x


Negative Gedanken sind der Anfang allen Übels.

Eine alte Weisheit sagt, daß nicht der Stein die Wellen im Wasser verursacht, sondern derjenige der den Stein wirft...

Vielleicht kann der eine oder andere etwas mit dieser Weisheit anfangen.


Viele Liebe Grüße aus dem Krankenbett. Ester

Aber ester....
was machst denn für sachen ? krank ? hoffentlich nix ernstes ?

schick dir viel positive energie und die besten wünsche der welt !!!!

schnell gesund werden, les deine witze so gerne !

ganz liebe grüsse
maya

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2002 um 15:46

Dann mal los...
Hallo pain4me,
das werde ich doch gleich mal ausprobieren, klingt eigentlich gar nicht so schwer. Auf die positiven Gedanken werde ich vorallem zurückgreifen, wenn mich Nico mal wieder auf die Palme bringt *gg*.

Mit der Geschichte hast du schon recht, man macht sich viele Probleme selber obwohl es nicht sein müßte.

Liebe Grüße
Heike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2002 um 16:04
In Antwort auf velma_12528538

Aber ester....
was machst denn für sachen ? krank ? hoffentlich nix ernstes ?

schick dir viel positive energie und die besten wünsche der welt !!!!

schnell gesund werden, les deine witze so gerne !

ganz liebe grüsse
maya

Is nix schlimmes
nur eine Darmgrippe, aber nicht mehr so schlimm, sitz ja schon wieder vor der Kiste... aber jetzt sollte ich mal wieder in mein warmes Bettchen gehen, sonst liege ich an Ostern wieder flach.

Witze Texte kommen demnächst wieder.

Humorlosigkeit ist das Rheuma der Seele, und meiner Seele geht es wieder prächtig

...also lass Dich überraschen.

Viele Liebe Grüße Ester :-x

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2002 um 16:43
In Antwort auf afia_12116270

Is nix schlimmes
nur eine Darmgrippe, aber nicht mehr so schlimm, sitz ja schon wieder vor der Kiste... aber jetzt sollte ich mal wieder in mein warmes Bettchen gehen, sonst liege ich an Ostern wieder flach.

Witze Texte kommen demnächst wieder.

Humorlosigkeit ist das Rheuma der Seele, und meiner Seele geht es wieder prächtig

...also lass Dich überraschen.

Viele Liebe Grüße Ester :-x


Hey Süsse

Freu mich zu lesen, dass es deiner Seele wieder gut geht! Gegen Darmgrippen gibt's ja zur Not Pülverchen... gegen Herz-Schmerz leider nicht!

(Ich war lange nicht mehr hier *schäm*... - habe aber feste Daumen gedrückt... und wir Schweizer arbeiten bekanntlich zuverlässig...)

Gute Besserung
und viele liebe Grüsse
Daria

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2002 um 17:32
In Antwort auf kiera_12243190

Dann mal los...
Hallo pain4me,
das werde ich doch gleich mal ausprobieren, klingt eigentlich gar nicht so schwer. Auf die positiven Gedanken werde ich vorallem zurückgreifen, wenn mich Nico mal wieder auf die Palme bringt *gg*.

Mit der Geschichte hast du schon recht, man macht sich viele Probleme selber obwohl es nicht sein müßte.

Liebe Grüße
Heike

Yep... so ist es...
aber es ist auch garnet leicht immer alles positiv zu sehen... aber frau (und auch mann ) kann sich ja bemühen...

hoff herr prinz nico treibt dich nicht zu hoch auf die palme

liebe grüße, pain

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2002 um 17:42
In Antwort auf velma_12528538

Würden alle, die hilfe suchen.....
diese geschichte lesen und danach handeln, dann....ja dann wären die foren leer !!!

und manch (dumme?) frage würde sich erübrigen !

klasse paini, in deiner geschichte steckt alles an lebenserfahrung und weisheit drin.

mann/frau muss bloss die richtige entscheidung treffen. und das dürfte das allerschwerste sein !

ganz liebe grüsse
maya

Mhm... mhm...
rat suchen und sich in einem thema verstricken und nicht mehr rauskommen und alles schwarz und negativ sehen sind zwei paar schuh... ich denk die foren wären trotzdem voll... aber den leuten würds besser gehen... es ist meines erachtens unrealistisch immer alles positiv zu sehen und immer mit einem lächeln auf dem gesicht durchs leben zu wandern... es würde schon reichen, wenn man großteils der zeit das leben von der positiven und humorvollen seite sehen und leben würde...

die geschichte ist nicht von mir... ich hab sie nur so gut gefunden, dass ich sie euch net vorenthalten wollt

och entscheidungen... manchmal kann ich nit amal die einfachsten fragen mir beantworten... das sind dann phasen in denen ich mich nichtmal entscheiden kann, was ich essen mag und hunger einen, zwei, drei.... tage vor mich hin...

manchmal es ist verdammt hart entscheidungen zu treffen... und heut ist wieder so ein tag... mein magen knurrt... ich hab hunger... weiß net was ich essen soll... kann mi an der fülle des angebots net entscheiden und hunger weiter vor mi hin... aber selbst das magenknurren hat etwas positives... meinereiner verbrennt ein bisserl fett

das verflixte ist, dass man dann noch den anspruch an sich hat, dass man die richtigen entscheidungen trifft... aber zum glück bin ich keine perfektionistin... auch mit fehlentscheidungen meinerseits kann ich mittlerweilen gut leben... auch wenns im ersten augenblick weh tut... irgend einen positiven aspekt findet frau pain dann schon

liebe grüße, pain, der der magen echt ganz furchterbar knurrt *gg*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2002 um 17:47
In Antwort auf afia_12116270

Stimmt
Hallo Maya, hallo Pain :-x


Negative Gedanken sind der Anfang allen Übels.

Eine alte Weisheit sagt, daß nicht der Stein die Wellen im Wasser verursacht, sondern derjenige der den Stein wirft...

Vielleicht kann der eine oder andere etwas mit dieser Weisheit anfangen.


Viele Liebe Grüße aus dem Krankenbett. Ester

*millentee ans betterl bring*
und ein packerl soletti (salzstangen *glaubt frau pain halt, dass die so bei euch tituliert werden*gg*)... und dann noch ein buch... eines, wo frau pains gefühl sagt "das ist was für frau ester!"... von paulo coelho "handbuch des kriegers des lichts"

gute besserung, liebe grüße, pain *

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2002 um 17:54
In Antwort auf Grasblaettle

Hmmm...
....werde es versuchen...
positive Gedanken brauch ich grade eh mehr als genug...
Stimmt mich irgnedwie nachdenklich...
Ist es wirklich eine wahre Geschichte oder nur Fiktion ?

Liebe Grüße v. *grasblättle*

Ich denk es ist eine
fiktive geschichte... aber das schmälert ihre botschaft um nichts...

ein freund von mir hatte einen motorradunfall... ein pkw fuhr ihm frontal rein... er überflog das auto und prallte mit dem kopf auf einen baum... der genickbruch war die schlimmste verletzung... lange intensivstation und koma war die folge... die ärzte prophezeiten ihm, dass er vom hals abwärts gelähmt bleiben wird... tja... sie hatten die rechnung ohne wirt gemacht... er hat für seine mobilität gekämpft... er hat zwar lange gebraucht, aber er hat es geschafft... seine hände sind sogar feinmotorisch einwandfrei funktionsfähig und gehen kann er auch ohne hilfe... man merkt kaum, dass er einen so schweren unfall hatte... zwar hat er zeitweise irre schmerzen, kann nicht schnell aufstehen, muß sofort auf die toilette, wenn er spürt dass er muß, da er es nicht mehr zurückhalten kann... aber was sind das für beschwerden, wenn man die diagnose "querschnittslähmung ab dem gebrochenen halswirbel" bekam...

gerade bei positiv denken zählt der spruch "hilfts nix, dann schadets nix"

liebe grüße, pain4me

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2002 um 22:11
In Antwort auf lynne_12661553

Mhm... mhm...
rat suchen und sich in einem thema verstricken und nicht mehr rauskommen und alles schwarz und negativ sehen sind zwei paar schuh... ich denk die foren wären trotzdem voll... aber den leuten würds besser gehen... es ist meines erachtens unrealistisch immer alles positiv zu sehen und immer mit einem lächeln auf dem gesicht durchs leben zu wandern... es würde schon reichen, wenn man großteils der zeit das leben von der positiven und humorvollen seite sehen und leben würde...

die geschichte ist nicht von mir... ich hab sie nur so gut gefunden, dass ich sie euch net vorenthalten wollt

och entscheidungen... manchmal kann ich nit amal die einfachsten fragen mir beantworten... das sind dann phasen in denen ich mich nichtmal entscheiden kann, was ich essen mag und hunger einen, zwei, drei.... tage vor mich hin...

manchmal es ist verdammt hart entscheidungen zu treffen... und heut ist wieder so ein tag... mein magen knurrt... ich hab hunger... weiß net was ich essen soll... kann mi an der fülle des angebots net entscheiden und hunger weiter vor mi hin... aber selbst das magenknurren hat etwas positives... meinereiner verbrennt ein bisserl fett

das verflixte ist, dass man dann noch den anspruch an sich hat, dass man die richtigen entscheidungen trifft... aber zum glück bin ich keine perfektionistin... auch mit fehlentscheidungen meinerseits kann ich mittlerweilen gut leben... auch wenns im ersten augenblick weh tut... irgend einen positiven aspekt findet frau pain dann schon

liebe grüße, pain, der der magen echt ganz furchterbar knurrt *gg*

Mir scheint....
heut weisst net so ganz was du willst gell ?

vor ein paar hundert jahren noch musste man, wenn man hunger hatte, sich sein essen erst erjagen oder erlegen. heute wo der griff in den kühlschrank das leichteste ist, lässt man den magen knurren..... da werd einer aus den menschen schlau....*fg*

ich denk - und das hab ich auch dem stromi geschrieben - alles im leben hat seinen sinn. auch wenn man im moment nix positives dran findet, im nachhinein stellt sich doch meistens heraus, dass es gut für einen war.

so und jetzt reich i dir mal ein stück vom faschierten braten rüber, hab ich heute frisch gemacht. willst kartoffeln auch dazu ?

alles in die mitte stell für paini
guten apettit
maya

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2002 um 10:02

Dazu gibt es fast nichts mehr zu sagen
Hi Pain

kann mich dir nur anschließen


"Jeder Tag, an dem du nicht lächselst ist ein verlorener Tag" (Charlie Chaplin)

einer meiner Lieblingssprüche

Liebe Grüße
Buffy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2002 um 16:36
In Antwort auf velma_12528538

Mir scheint....
heut weisst net so ganz was du willst gell ?

vor ein paar hundert jahren noch musste man, wenn man hunger hatte, sich sein essen erst erjagen oder erlegen. heute wo der griff in den kühlschrank das leichteste ist, lässt man den magen knurren..... da werd einer aus den menschen schlau....*fg*

ich denk - und das hab ich auch dem stromi geschrieben - alles im leben hat seinen sinn. auch wenn man im moment nix positives dran findet, im nachhinein stellt sich doch meistens heraus, dass es gut für einen war.

so und jetzt reich i dir mal ein stück vom faschierten braten rüber, hab ich heute frisch gemacht. willst kartoffeln auch dazu ?

alles in die mitte stell für paini
guten apettit
maya

Erdäpfel *schmakofatz*gg*
also i mag nur erdäpfel... mit ohne was *gg* weißt maya... es gibt net viel was i net eß... aber faschierter braten gehört eindeutig dazu... ich brauch ihn nur riechen und renn schon aufs klo *würg* als kind hab ich mal nach einem faschbratl kotzt wie ein großer... seit dem mach ich einen weiten bogen drum *gg* mit faschierten laberln kannst mich dagegen locken

liebe grüße, pain

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook