Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Die Dinge, die wir lesen

Die Dinge, die wir lesen

28. April 2016 um 11:58

oder
"Wenn unser Hirn uns Witze erzählt"

Ihr kennt das, man sieht etwas und wir lesen etwas auf einen (ersten) Blick und einen Augenblick später kommt die Erkenntnis, dass das totaler Blödsinn ist.

Ich komme gerade vom Einkaufen und bei Zombie holte ich mir "Höllenbiskuits" und bei OPI stand draußen eine große Palette "Speisesand".
Ich bin immer noch fassungslos, wie mein Hirn tickt.

Wenn Euch Euer Gehirn auch ab und zu veräppelt, dann bitte Beispiele!

Mehr lesen

28. April 2016 um 16:53

Das ist ja sogar fast richtig
Obwohl die Überraschung daheim wohl groß gewesen wäre

Gefällt mir

28. April 2016 um 18:09

Noch sind wir nicht so weit
dass wir auf Ökumenische Küchen angewiesen sind.

Bin aber sicher, das kommt bald.

Gefällt mir

28. April 2016 um 19:26

Ehrlich gesagt
mir ist nie so richtig klar geworden, was internationale Küche eigentlich sein soll.

Ich kann ein traditionelles chinesisches Essen kochen, ein mexikanisches oder ein finnisches.
Aber ein Internationales?
Nehme ich dann griechische Joghurt, Kräuter aus der Provence und peruanische Meerschweinchen?

(Mal ganz abgesehen davon, dass man hier "echte" Gerichte anderer Nationen so gut wie nie bekommt.)

Gefällt mir

29. April 2016 um 14:32

Ich bin eher regional veranlagt
Ich mag die Sachen, die hier "schon immer" gegessen wurden.

Ich mag sogar Steckrüben, aber nicht weitersagen!

Gefällt mir

29. April 2016 um 15:04

Da gibts einiges
bei mir,
Dinge, die ich einfach nicht mag,
Dinge, die ich nicht vertrage,
Dinge, die ich aus Prinzip nicht esse

Gefällt mir

29. April 2016 um 15:41

Was ist man denn aus Überzeugung?
Ich esse zB Froschschenkel, Schildkröten und Haifischflossen aus Überzeugun NICHT

Aber ob ich irgendwas aus Überzeugung esse?

Gefällt mir

29. April 2016 um 18:13

Stimmt
da habe ich nicht dran gedacht.
Lebertran wäre da so ein Beispiel

Bei Froschschenkeln habe ich ein Problem mit der "Erntemethode", die könnte ich nicht essen.

Gefällt mir

29. April 2016 um 18:47

Und genau das ist das Problem
Speisesand

Gefällt mir

29. April 2016 um 18:49

Nichts im Vergleich
zu Fröschen oder Schildkröten oder Haien.

Da ist bei mir der Punkt, wo ich sage, egal wie lecker (Haifischflossensuppe ist wirklich lecker) da ziehe ich für mich die Grenze.

Gefällt mir

29. April 2016 um 21:08

@cattleya
Da muss ich dir recht geben. Ich habe um mir mein Studium zu finanzieren, in einem Schlachthof gearbeitet. Zwar nur in der Verarbeitung und nicht in der Schlachterei, aber ich bin sicher, dass ziemlich viele Menschen kein Fleisch mehr essen würden, wenn sie auch nur eine Stunde lang zusehen müssten !

Gefällt mir

29. April 2016 um 21:27

@cattleya
Ich habe 2 Monate kein Fleisch gegessen . Aber auch wenn es jetzt irgendwie traurig klingt, der Mensch gewöhnt sich an alles. Ich esse nach wie vor Fleisch, aber viel bewusster und ich geniesse es auch viel mehr.

Gefällt mir

30. April 2016 um 20:54
In Antwort auf dummschnack5

Noch sind wir nicht so weit
dass wir auf Ökumenische Küchen angewiesen sind.

Bin aber sicher, das kommt bald.

@dummschnack
Wie erkennt man einen gläubigen Christen?

Das geht nur im Kernspinthomographen. Das Gehirn sieht aus wie zwei große Scheiben Christstollen mit vielen Rosinen drin.

Gefällt mir

30. April 2016 um 21:29
In Antwort auf krummernagel

@dummschnack
Wie erkennt man einen gläubigen Christen?

Das geht nur im Kernspinthomographen. Das Gehirn sieht aus wie zwei große Scheiben Christstollen mit vielen Rosinen drin.

Mit Marzipan
ist es ein Christ und ohne Marzipan keiner?

Irgendwie sehen Kernspins immer wie Christstollen aus.

Gefällt mir

30. April 2016 um 21:33
In Antwort auf cassandra1778

@cattleya
Da muss ich dir recht geben. Ich habe um mir mein Studium zu finanzieren, in einem Schlachthof gearbeitet. Zwar nur in der Verarbeitung und nicht in der Schlachterei, aber ich bin sicher, dass ziemlich viele Menschen kein Fleisch mehr essen würden, wenn sie auch nur eine Stunde lang zusehen müssten !

@cassandra1778

Dann sollen sie mal in einen Moslemschlachthof gehen.

Gefällt mir

30. April 2016 um 21:36

@cattleya091
Auch für Christen ist es nicht angenehm, wenn sie halal geschlachtet werden.

Gefällt mir

1. Mai 2016 um 11:29
In Antwort auf krummernagel

@cassandra1778

Dann sollen sie mal in einen Moslemschlachthof gehen.

@kummernagel
Das schächten ist in meinen Augen das Letzte

Gefällt mir

1. Mai 2016 um 21:05

Ups
Das kann schief gehen.

Das sollte einem nicht in Amerika passieren oder generell an einem Flughafen.

Gefällt mir

1. Mai 2016 um 21:13
In Antwort auf dummschnack5

Mit Marzipan
ist es ein Christ und ohne Marzipan keiner?

Irgendwie sehen Kernspins immer wie Christstollen aus.

@dummschnack
Aber bitte nicht mit den Latschen vom Jesulein verwechseln. Vielleicht sollte man die lieber von Christ- auf Käsestollen umbenennen?

Fällt mir noch ein Christstollen ein. Wie heißt die Mus*hi einer Nonne? Klar doch. Christstollen.

In diesem Sinne: Auf dem Dorfe ist gut predigen....

Gefällt mir

1. Mai 2016 um 21:23
In Antwort auf cassandra1778

@kummernagel
Das schächten ist in meinen Augen das Letzte

@cassandra1778
Schächten ist einfach nur barbarisch.
Ein Bekannter (Seemann) hat öfter die Entladung von Viehtransportern in nordafrikanischen Häfen gesehen. Rinder werden mit einem Bein am Kran aufgehängt und so auf dem Schiff gehievt. Oft reißt das Bein ab. Interessiert diese Moslems nicht. Wenn sie in Todesangst austreten, werden ihnen mit Eisenstangen die Beine zertrümmert. Dann werden die armen Tiere, die vor Schmerzen und Todesangst brüllen, eben kurzerhand an den gebrochenen Beinen in die LKWs gezogen. In Todesangst entleeren sie nicht nur Blase und Darm - sie kot*en sogar.
Moslems halt.

Gefällt mir

1. Mai 2016 um 21:39

Freut mich! Das war dann meine gute Tat für heute
Genieß es und vergiss nie, Dein Hirn ist Dein Freund!

Gefällt mir

4. Mai 2016 um 21:51


Ich habe wohl doch ein wenig zu viel getrunken, jetzt habe ich bei Krysams Thread, Vorstellungsrunde im Klo gelesen Sorry Krysam

Gefällt mir

5. Mai 2016 um 6:58

Das ist aber auch ein komischer Name
Weiß doch wieder keiner, wie er ausgesprochen wird.

Das war früher besser, "Ford Fiasko" konnte man sich merken und ausprechen.

Gefällt mir

5. Mai 2016 um 8:48

Das sind die ersten Auswirkungen
eines beginnenden Foren-Schadens.

Gefällt mir

5. Mai 2016 um 9:09

Ist mir gar nicht aufgefallen
Bloß den Kommentar dazu, den habe ich gesehen und mich gewundert.

Gefällt mir

6. Mai 2016 um 9:19

Ich bin sicher
dass einstens die Höfe einer Burg auch eine gewisse Vorhölle dargestellt haben.

Gefällt mir

13. Mai 2016 um 12:58

Autsch! Das ist böse!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen