Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Der Westen Frauen-freundlich?

Der Westen Frauen-freundlich?

30. Oktober 2007 um 8:57

Alle reden von feindlichen Islam, Steinigungen und Polygamie.
Aber ist der Westen da besser? Generell Menschenfreundlicher?

Ich war zu Hause zu besuch bei meinen Eltern. Meine Schwestern schauten MTV. Ich setzte mich dazu. Da gab es doch wirklich eine Sendung wo 20 Frauen um einen Mann kämpfen! Der Kerl ist ehemaliger Rapper von Public Enemy und hatte natürlich jede Menge Kohle. Es gab Streitereinen mit den Phrasen:"Ich liebe ihn mehr als du, du Schlam*e!" - "Du bist aus den falschen Gründen hier, nur wegen deiner Gesangskarriere/ wegen seinem Geld!" Und nebenbei schlagen sich diese Frauen. Ist das nicht erniedrigend? Ich will nicht sagen, dass die Frauen nicht selbst Schuld sind, aber trotzdem finde ich Sendungen wie "Partnerpuzzel" bei SAM auf Pro7 oder Bachelor total Frauenerniedrigend. Wo man seine Liebe "wählen" kann.
Ich könnte noch 1000 Beispiele nennen. Zum Beispiel dass Frauen hier in Deutschland weniger Geld verdienen als Männer in der selben Position. Und wieso das ganze?

Wenn jemand mal an einem Montag auf RTL II "Willkommen in der Nachbarschaft" angesehen hat, weiss er was ich meine.
Gestern zogen dort Palästinenser in das Haus ein. Die Mutter und ihre Töchter trugen Kopftuch. Sie luden die gesamte (deutsche) Nachbarschaft zu einem Grillabend ein, verteilten Geschenke. Trotzdem weigerten sich immer noch einige Nachbarn mit diesen Leuten zu reden. Wieso? WEIL DAS TERRORISTEN SIND! Einfach nur erbärmlich solche Menschen...

Mehr lesen

30. Oktober 2007 um 9:20

Heloua
es gibt überall Gutes wie auch Schlechtes. Nicht alle westlichen Männer betrachten Frauen als Objekt und nicht alle muslimischen Männer betrachten Frauen als Subjekt.

Den schlechten Ruf, wie Terrorismus und "muslime-unterhalten-sich-nicht-mit-andersgläubige-n" den haben wir auch unseren Gleichgläubigen zu bedanken.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2007 um 9:24
In Antwort auf eeva_12348457

Heloua
es gibt überall Gutes wie auch Schlechtes. Nicht alle westlichen Männer betrachten Frauen als Objekt und nicht alle muslimischen Männer betrachten Frauen als Subjekt.

Den schlechten Ruf, wie Terrorismus und "muslime-unterhalten-sich-nicht-mit-andersgläubige-n" den haben wir auch unseren Gleichgläubigen zu bedanken.



Ich würde nie sagen, dass hier alles schlecht ist
ABER hier wird unsere Religion schon sehr in den Dreck gezogen von Leuten die keine Ahnung haben und anscheinend noch weniger Ahnung was in ihrem eigenen Land vorgeht. Ich wollte den Leuten solche Sachen auch mal vor Augen führen.

Klar weiss ich, dass in unserer Gesellschaft auch so einiges schief läuft und ich halte viele Dinge für falsch! Gerade die falsche Interpretationen von einigen Aussagen unseres Propheten (saws). Und natürlich weiss ich auch, dass wir dank einiger Glaubensbrüder, auch einen schlechten Ruf haben, was ich auch in keinster Weise okay finde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2007 um 11:12

Mei süüüß...
... Heli versucht Gewalt und Missbrauch mit der FREIWILLIGEN Prügelei westlicher Frauen gleichzusetzen.

Geh bitteeee... gestern bei "Phoenix". DEUTSCHE Ärzte (Militärärzte) in Afghanistan, die eine Frau behandelten... glatter Durchschuss im Brustbein, nach ihren Angaben hat das ihr Mann gemacht... das Dreckschwein fühlte sich betrogen weil Frau keine Kinder bekommen konnte. Ein bisschen später, Frau kommt mit einem zertrümmerten Becken... ihr Dreckschwein an Mann hat auch gedacht, dass er sie wegen Kinderlosigkeit bestrafen muss. 90% Analphabeten, aber was sie gut können... ihrem Allah in den Hintern kriechen.
Mit welcher Angst sich die Frauen hinter ihrer Burka verstecken, und da kommst du mit "Milchmädchenrechnungen" daher?

Die westlichen Frauen müssen KEINE ANGST vor Männern haben!

Und eines gleich hinten nach! Wenn mich kopftuchtragende Frauen einladen wollen, muss ich sie fragen, ob sie keinen Respekt vor mir haben!
Gleich wenig wie ich ihnen das Recht nehme, so ein Ding vorm Hirn zu tragen, hab ich das Recht es abzulehnen!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2007 um 11:19

SmilyMaus
""Ich weiss welche Sendung du meinst.
Da geht es um einen schwarzen Rapper und die meisten Frauen da sind dunkle Hauttypen ( aus Amerika, die sowiso einen an der klatsche hatten- naja, war auchfürs fernsehen!!!!! ""

Ja mir war schon klar, dass du solche Sendungen kennst. Und klar, dass die Leute schwarz waren (was ich finde im übrigen keine Rolle spielt). Hast du nicht selbst mal gesagt, dass hellhäutige Menschen besser sind als dunklere Hauttypen?


""ICH WEISS, sie kamen aus dem Libanon, aber die Söhne und der Vater waren doch 100% Türkisch oder nicht????????????? Weil sie kamen wie Türken rüber, ihre Namen waren Türkisch und sie sahen aus wie Türken""

Also ich muss mich echt über einige Aussagen von dir wundern. Liest du eigentlich dein Geschriebenes nochmal? Weil klingt für mich nicht logisch: Türken sind Libanesen? Sind Italiener gleich Armenier? Nur weil sie dunkle Haare haben? Sind Deutsche gleich Polen? Erklär mir das mal bitte Und das waren PALÄSTINENSER die über den LIBANON nach Deutschland geflüchtet sind.

Übrigens waren das keine türkischen Namen. Die Familie hieß Saleh. Aber davon musst du keine Ahnung haben Stupidmaus...äh...entschuldige Smilymaus.

""Die Brüder und der Vater müssen für sämtliches, was jungs und hochzeit angeht um erlaubnis fragen- aber kopftuch ist natürlich GAAAANZ freiwillig""

Also müssen die Brüder und der Vater die Mutter nach Erlaubnis fragen oder wie meinst du das jetzt? Dein Deutsch ist ja schlechter zu verstehen als das eines "Ausländers".

""ER fand es lächerlich. Er wird sich nicht daran halten, schließlich kann sie eh nicht sehen, was die da drin machen. Und wenn er drin wohnt, kann er machen was er will.

Cool. Wollen ein ganzen Haus im Wert von 250.000 gewinnen, aber Regeln sind egal.""

Dazu muss man aber sagen, dass erstens diese Familie sehr viel im Garten gearbeitet hat wie Hecken geschnitten, Unkraut gejähtet hat. Und Sheesha-Rauch haftet nicht an Wänden und Textilien wie Zigaretten raus. Außerdem ist der Gerauch 10 mal angenehmer.

""Bleibe trotzdem dabei, dass die Libanesische Familie eine typisch türkische Obermacho-Familie war.""

Haha, du bist einfach...ich weiss nicht....über solche Sätze könnt ich mich 100 Jahre amüsieren! Ich glaub das druck ich aus und zeig es meinen Freundinnen



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2007 um 11:22
In Antwort auf dixie_12329643

Mei süüüß...
... Heli versucht Gewalt und Missbrauch mit der FREIWILLIGEN Prügelei westlicher Frauen gleichzusetzen.

Geh bitteeee... gestern bei "Phoenix". DEUTSCHE Ärzte (Militärärzte) in Afghanistan, die eine Frau behandelten... glatter Durchschuss im Brustbein, nach ihren Angaben hat das ihr Mann gemacht... das Dreckschwein fühlte sich betrogen weil Frau keine Kinder bekommen konnte. Ein bisschen später, Frau kommt mit einem zertrümmerten Becken... ihr Dreckschwein an Mann hat auch gedacht, dass er sie wegen Kinderlosigkeit bestrafen muss. 90% Analphabeten, aber was sie gut können... ihrem Allah in den Hintern kriechen.
Mit welcher Angst sich die Frauen hinter ihrer Burka verstecken, und da kommst du mit "Milchmädchenrechnungen" daher?

Die westlichen Frauen müssen KEINE ANGST vor Männern haben!

Und eines gleich hinten nach! Wenn mich kopftuchtragende Frauen einladen wollen, muss ich sie fragen, ob sie keinen Respekt vor mir haben!
Gleich wenig wie ich ihnen das Recht nehme, so ein Ding vorm Hirn zu tragen, hab ich das Recht es abzulehnen!


Solche Aussagen
sind wirklich bedenkenswert ""Wenn mich kopftuchtragende Frauen einladen wollen, muss ich sie fragen, ob sie keinen Respekt vor mir haben!
Gleich wenig wie ich ihnen das Recht nehme, so ein Ding vorm Hirn zu tragen, hab ich das Recht es abzulehnen!""

Ich frage mich, ob du in deinem Leben mal erfahren hast, dass alle Menschen gleich (wert) sind und dass wir alle (ja, auch Kopftuchfrauen) rotes Blut und ein schlagendes Herz haben? Wo bist du denn bitte ausgewachsen? So etwas unverschämtes, und tut mir leid, solche Aussagen kommen nur wirklich von DUMMEN Leuten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2007 um 11:45
In Antwort auf charis_12772788

Solche Aussagen
sind wirklich bedenkenswert ""Wenn mich kopftuchtragende Frauen einladen wollen, muss ich sie fragen, ob sie keinen Respekt vor mir haben!
Gleich wenig wie ich ihnen das Recht nehme, so ein Ding vorm Hirn zu tragen, hab ich das Recht es abzulehnen!""

Ich frage mich, ob du in deinem Leben mal erfahren hast, dass alle Menschen gleich (wert) sind und dass wir alle (ja, auch Kopftuchfrauen) rotes Blut und ein schlagendes Herz haben? Wo bist du denn bitte ausgewachsen? So etwas unverschämtes, und tut mir leid, solche Aussagen kommen nur wirklich von DUMMEN Leuten.

Geh komm...
... noch einmal für die EXTRA-DUMMEN... ich hab das Recht Kopftuchträgerinnen abzulehnen! Egal, ob deren Blut rot, grau oder grün ist! Egal woher sie kommen und was sie ausmacht!
Sie haben sich entschieden ein religiös-politisches Symbol zu tragen, dessen Bedeutung ich zutiefst ablehne und ich MUSS mich keineswegs damit konfrontieren.

Hast du ein Problem damit? Bist du rassistisch? Bist du nicht tolerant genug das zu akzeptieren?

Tja, so wie ich aufgewachsen bin, wärst du wahrscheinlich gerne aufgewachsen. Sorry, für sein Karma ist jeder selbst zuständig.

Und? Heute ist wohl der Chef außer Haus, gel!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2007 um 11:52
In Antwort auf dixie_12329643

Geh komm...
... noch einmal für die EXTRA-DUMMEN... ich hab das Recht Kopftuchträgerinnen abzulehnen! Egal, ob deren Blut rot, grau oder grün ist! Egal woher sie kommen und was sie ausmacht!
Sie haben sich entschieden ein religiös-politisches Symbol zu tragen, dessen Bedeutung ich zutiefst ablehne und ich MUSS mich keineswegs damit konfrontieren.

Hast du ein Problem damit? Bist du rassistisch? Bist du nicht tolerant genug das zu akzeptieren?

Tja, so wie ich aufgewachsen bin, wärst du wahrscheinlich gerne aufgewachsen. Sorry, für sein Karma ist jeder selbst zuständig.

Und? Heute ist wohl der Chef außer Haus, gel!

Klar
jeder hat das Recht Behinderte, Homosexuelle, Ausländer, Juden, Kopftuchträger und sonst noch alles, was Hitler auch abgelehnt hat auch abzulehnen. Ob das auf der anderen Seite OKAY ist, ist dann wieder eine ganz andere Frage. Ich finds einfach nur peinlich, dass Leute, die sich für schlau halten, solche Aussagen machen.

Also wenn hier jemand NICHT rassistisch ist, dann ja wohl ich!

Ne danke, so wie du denkst so denkst sicher auch der Rest deiner Familie, so will ich gar nicht aufwachsen. Meine Kindheit war in Ordnung und mein Leben ist bis jetzt spitze.

Und der Chef ist da, danke der Nachfrage. Es geht ihm auch gut. Ich denke mal, ich brauch mich für nichts zu rechtfertigen, weil ich nicht die einzige bin, der während der Arbeit online ist. Außerdem arbeite ich genügend und unbezahlte Überstunden. Tja, ich bin halt fleißig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2007 um 11:57

Was ihr immer...
...für Sendungen guckt? Und vor allem das "Trash-TV" als Vorlage für das reale Leben gesehen wird.

Ich hab gestern auch was gesehen und zwar "Das perfekte Dinner" bei VOX und wenn ich jetzt das Verhalten der dortigen Menschen als Vorlage für alle nehmen würde, dann müsste ich jetzt sagen,

Was reiten Muslime eigentlich immer auf dem Alkoholverbot rum, dabei trinken die Alkohol, also trinken alle Alkohol und sollen sich nicht so anstellen.

weil ein Teilnehmer aus Marokko eben in der Sendung zum Essen Wein trinkt und auch ein Gläsle Champagner zum Aperitif nicht abgelehnt hat.

Achja, hab dort auch schon schweinefleischessend Muslime gesehen und nach der Art der Schlachtung hat dort auch noch kein muslimischer Kanditat gefragt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2007 um 12:09

@heloua
Das ist der typische Versuch muslimischer Frauen, ihre Position ein Bisschen schön zu reden, weil sie genau wissen, dass sie nicht frei sind.

Wenn ich als Frau mit 19 anderen Frauen um einen Mann kämpfen will, und sei es noch so dumm, so ist es mein gutes Recht. Und wenn ich das nicht will, tue ich eben was anderes. Ich kann als deutsche Frau ALLES machen was ich will. Mein Vater, meine Brüder und mein Mann haben mir nichts zu sagen. Ich gehöre nur MIR!

Dagegen gehörst du liebe Heloua deinem Vater, oder deinem Mann falls du einen hast. Wenn du auf die Idee kommst einen Christen zu heiraten, werden sich deine Eltern als richtige Muslime von dir abwenden. Meine Eltern stehen immer zu mir egal wen ich mir aussuche, weil sie an meinem Glück interessiert sind und nicht an einem 1400 Jahre alten Buch.

Natürlich ist der Westen besser für Frauen und das weißt du genauso gut wie ich. Aber süß dein Versuch alles umzudrehen, vielleicht könnte man sogar sagen, dein verzweifelter Versuch. Damit machst du deine Stellung in der Welt auch nicht besser, tut mir leid für dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2007 um 12:23
In Antwort auf emmyn

@heloua
Das ist der typische Versuch muslimischer Frauen, ihre Position ein Bisschen schön zu reden, weil sie genau wissen, dass sie nicht frei sind.

Wenn ich als Frau mit 19 anderen Frauen um einen Mann kämpfen will, und sei es noch so dumm, so ist es mein gutes Recht. Und wenn ich das nicht will, tue ich eben was anderes. Ich kann als deutsche Frau ALLES machen was ich will. Mein Vater, meine Brüder und mein Mann haben mir nichts zu sagen. Ich gehöre nur MIR!

Dagegen gehörst du liebe Heloua deinem Vater, oder deinem Mann falls du einen hast. Wenn du auf die Idee kommst einen Christen zu heiraten, werden sich deine Eltern als richtige Muslime von dir abwenden. Meine Eltern stehen immer zu mir egal wen ich mir aussuche, weil sie an meinem Glück interessiert sind und nicht an einem 1400 Jahre alten Buch.

Natürlich ist der Westen besser für Frauen und das weißt du genauso gut wie ich. Aber süß dein Versuch alles umzudrehen, vielleicht könnte man sogar sagen, dein verzweifelter Versuch. Damit machst du deine Stellung in der Welt auch nicht besser, tut mir leid für dich.

Also ich finde dass ich frei bin
weil ich mich nicht nach einem Schönheitswahn richten muss oder mit anderen Frauen konkurieren muss, wer jetzt die meisten Männer hat.
Ja ich gehöre meinem Mann. Jeder ist so frei, wie er sich fühlt. Mein Mann weiss immer so ich bin, wo ich hingehe. Ob das eine Einschränkung ist, dass würde ich nicht meinen. Was soll ich denn machen? Ich bin so frei, um selbst zu entscheiden ob ich ein KT tragen will oder nicht. Suprise, meine jüngeren Schwestern tragen kein Kopftuch! Weil UNS das total freigestellt wird, auch von meinem Mann. Ich bin so frei um Arbeiten zu gehen und wenn ich will geh ich nach der Arbeit zu meiner besten Freundin die zufällig Christin ist.
Und wenn ich will kann ich Samstags alleine in die Stadt shoppen gehen.
Und ist mein Leben unglücklich? Weil es so läuft wie dein Leben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2007 um 12:23
In Antwort auf charis_12772788

Klar
jeder hat das Recht Behinderte, Homosexuelle, Ausländer, Juden, Kopftuchträger und sonst noch alles, was Hitler auch abgelehnt hat auch abzulehnen. Ob das auf der anderen Seite OKAY ist, ist dann wieder eine ganz andere Frage. Ich finds einfach nur peinlich, dass Leute, die sich für schlau halten, solche Aussagen machen.

Also wenn hier jemand NICHT rassistisch ist, dann ja wohl ich!

Ne danke, so wie du denkst so denkst sicher auch der Rest deiner Familie, so will ich gar nicht aufwachsen. Meine Kindheit war in Ordnung und mein Leben ist bis jetzt spitze.

Und der Chef ist da, danke der Nachfrage. Es geht ihm auch gut. Ich denke mal, ich brauch mich für nichts zu rechtfertigen, weil ich nicht die einzige bin, der während der Arbeit online ist. Außerdem arbeite ich genügend und unbezahlte Überstunden. Tja, ich bin halt fleißig.

Ach die kleine Heli...
... packt aus lauter Hilflosigkeit die Hitler-Keule aus.

Damit kannst du schwingen wie du willst, leider wirst du mich damit nie treffen... ach ja, außergewöhnlich wenig Behinderte und Schwule bei den Islamisten, dafür umso mehr Steine gel.

Hihihi... Heli, die immer behauptet, dass in ihrem Bergdorf Bürgerkrieg herrschen würde und deshalb sind sie geflohen. Hat dir das deine Familie erzählt? Tja, Kindchen, bei uns in der Familie denkt jeder wie er will, wir wurden ja nicht -so wie du - von unserer Mutter grün und blau geschlagen, damit wir auch anständige Islamisten werden.

Naja, du bist aber sicher nicht die Einzige im Unternehmen, die behauptet eine gute Islamistin zu sein... und ihr bescheißt alle eure Arbeitgeber? Wann leistest du eigentlich Überstunden?
Mit ist aufgefallen, dass du pünktlich um 17.00 Uhr zum kochen nachhause gehst.

Tja, verlogen... wie sicher auch der Rest deiner Familie...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2007 um 12:25

Ach smily...
... die Kleine soll reden was sie will.

Ich nehm sie grundsätzlich so ernst wie den Islam.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2007 um 12:30

Hier nochmal für dich:
Soviel dazu dass wir Andersgläubige hassen, was natürlich nicht stimmt.

Ich hab das aus einem Islamischen Frauen Forum. Das ist die Antwort auf die Frage, ob wir Moslems Andersgläubige hassen sollen:

Salam,wie kommst du denn darauf, dass man Kafirun hassen soll? Der Prophet sas hat doch auch bekanntermaßen seinen Onkel Abu Talib geliebt, auch wenn er ihn nicht auf den Weg des Islam bringen konnte. Darüber war er traurig.
Zudem dürfen muslimische Männer Frauen, die Christinnen oder Jüdinnen sind heiraten. Und Ehepartner sollen zärtlich zueinander sein und sich nicht hassen.
Auch müssen wir Muslime unsere Verträge mit Kafirun einhalten und dürfen sie nicht brechen, außer der Kafir bricht ihn zuerst.

Außerdem sind Kontake zu Kafirun ausgezeichnete Möglichkeiten, um Dawa zu machen und zu zeigen, dass wir Muslime "normal" und friedlich leben.

Du kannst ihnen auch zu ihren Festen (Weihnachten, etc.) gratulieren und darfst ihnen -nach einigen Meinungen- was schenken.

Im Quran (Übersetzung seiner Bedeutungen) steht in Sure 25, Vers 63:
"Die Diener des Allerbarmers sind diejenigen, die maßvoll auf der Erde umhergehen und die, wenn die Toren (auch: Unwissenden) sie ansprechen, sagen "Frieden"."


Eine andere Antwort:

ich kann mich Fadeela nur anschließen, es gibt keine Aussagen im Quran darüber, dass alle Nichtmuslime automatisch Feinde sind und so behandelt werden müssen.

Der Quran gibt Richtlinien zum Umgang zwischen den Menschen:

O ihr Menschen! Wir haben euch aus Mann und Frau (Adam und Eva) erschaffen und haben euch zu Völkern und Stämmen werden lassen, damit ihr euch kennenlernt. Der Edelste vor Gott ist der Frommste unter euch. Gottes Wissen und Kenntnis sind unermeßlich. (49,13)

Dir haben Wir das Buch (den Koran) mit der Wahrheit geschickt. Es bestätigt die davor offenbarten Schriften und bewahrt sie. Richte unter den Schriftbesitzern nach der dir von Gott herabgesandten Offenbarung und folge nicht ihren Launen, die dich von der offenbarten Wahrheit abbringen würden! Jedem Volk haben Wir einen Rechtsweg und eine Glaubensrichtung gewiesen. Wenn Gott gewollt hätte, hätte Er euch zu einem einzigen Volk gemacht. Er hat euch aber verschieden geschaffen, um euch zu prüfen und zu erkennen, was ihr aus den euch offenbarten verschiedenen Rechtswegen und Glaubensrichtungen macht. Wetteifert miteinander, gute Werke zu vollbringen! Ihr werdet alle am Jüngsten Tag zu Gott zurückkehren, und Er wird euch die Wahrheit über eure Streitereien sagen. (5,48 )



Nennst du das rassistisch? Ich hab nie gesagt, irgendjemanden zu verurteilen oder zu verabscheuen! ICH NEIN NIEMALS! Und ihr tut das dauernd!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2007 um 12:49

???
""aber es ist doch nunmal so, dass chinesen gelb sind""

Das ist mir echt neu! Hast du das aus einem Bilderbuch entnommen oder der Realität? Ich meine zu sehen, dass Chinesen normale Hautfarbe haben manche sind sogar leicht gebräunt, aber GELD???

""Wenn man findet, ich sehe russisch aus""

Ich weiss warum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2007 um 12:56
In Antwort auf charis_12772788

Also ich finde dass ich frei bin
weil ich mich nicht nach einem Schönheitswahn richten muss oder mit anderen Frauen konkurieren muss, wer jetzt die meisten Männer hat.
Ja ich gehöre meinem Mann. Jeder ist so frei, wie er sich fühlt. Mein Mann weiss immer so ich bin, wo ich hingehe. Ob das eine Einschränkung ist, dass würde ich nicht meinen. Was soll ich denn machen? Ich bin so frei, um selbst zu entscheiden ob ich ein KT tragen will oder nicht. Suprise, meine jüngeren Schwestern tragen kein Kopftuch! Weil UNS das total freigestellt wird, auch von meinem Mann. Ich bin so frei um Arbeiten zu gehen und wenn ich will geh ich nach der Arbeit zu meiner besten Freundin die zufällig Christin ist.
Und wenn ich will kann ich Samstags alleine in die Stadt shoppen gehen.
Und ist mein Leben unglücklich? Weil es so läuft wie dein Leben?

@heloua
Du bist frei weil du entscheiden darfst ob du ein KT tragen willst? Verstehst du was Freiheit ist?

Darfst du männliche Freunde haben und mit ihnen ausgehen? Darfst du einen Minirock anziehen (ich weiß, das willst du gar nicht, aber es gibt genug muslimische Mädchen die das wollen).

Ich gehöre auch meinem Freund, genau wie er mir gehört, aber nicht in dem Sinne dass ich sein Besitz bin. Nur ICH entscheide, wo ich hingehe. ICH entscheide, ob und mit wem ich ausgehe, mit Männern oder mit Frauen, im Minirock oder einer langen Hose. Die Entscheidungsgewalt über meine Person habe nur ich. Das ist der Unterschied.

Hast du nicht den Koran gelesen? Da steht in Sure 5,51:

"O ihr, die ihr glaubt, nehmt euch nicht die Juden und die Christen zu Freunden. Sie sind untereinander Freunde. Wer von euch sie zu Freunden nimmt, gehört zu ihnen. Gott leitet ungerechte Leute gewiss nicht recht."

Deine christliche Freundin ist wohl eine Sünde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2007 um 14:50

Bitte Smily
zwing mich bitte nicht, deine Beiträge mit meinen zu vergleichen. Glaub mir, das würde dich nur depremieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2007 um 14:56
In Antwort auf emmyn

@heloua
Du bist frei weil du entscheiden darfst ob du ein KT tragen willst? Verstehst du was Freiheit ist?

Darfst du männliche Freunde haben und mit ihnen ausgehen? Darfst du einen Minirock anziehen (ich weiß, das willst du gar nicht, aber es gibt genug muslimische Mädchen die das wollen).

Ich gehöre auch meinem Freund, genau wie er mir gehört, aber nicht in dem Sinne dass ich sein Besitz bin. Nur ICH entscheide, wo ich hingehe. ICH entscheide, ob und mit wem ich ausgehe, mit Männern oder mit Frauen, im Minirock oder einer langen Hose. Die Entscheidungsgewalt über meine Person habe nur ich. Das ist der Unterschied.

Hast du nicht den Koran gelesen? Da steht in Sure 5,51:

"O ihr, die ihr glaubt, nehmt euch nicht die Juden und die Christen zu Freunden. Sie sind untereinander Freunde. Wer von euch sie zu Freunden nimmt, gehört zu ihnen. Gott leitet ungerechte Leute gewiss nicht recht."

Deine christliche Freundin ist wohl eine Sünde.

Hm wieder jemand der meint
MEIN Leben zu kennen, zu wissen, WIE frei ich bin. Leute, bitte hört auch dauernd über Menschen zu reden, die hunderte von KM von euch wegwohnen und sicher gut über ihr eigenes Leben bescheid wissen.

Ob ich männliche Freund haben darf? Hm, ganz ehrlich, das stand bis jetzt noch nicht zur Debatte, dass es zwischen meinem Mann und mir Diskussionswert hätte. Ich denk mal, es ist selbstverständlich, dass wenn man einen Partner hat, dass man nicht wirklich dringend Freunde vom anderen Geschlecht braucht. Weil Fremdgeh-Gefahr besteht einfach. Auch wenn jeder jetzt sagt "Ich kann mich aber beherrschen!" Also ich könnte mich natürlich auch beherrschen, bzw nicht mal auf die Idee kommen, aber trotzdem brauch ich das gar nicht.

Minirock, ne brauch ich nicht. Ich zieh lieber mit anderen Leistungen zum Beispiel in der Arbeits- oder Sozialwelt Aufmerksamkeit auf mich, als mit einem Minirock rumzuhopsen. Ich kenne genug muslimische Mädchen die Miniröcke tragen, also warum nicht? Wo ist das Problem?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2007 um 15:19
In Antwort auf charis_12772788

Hm wieder jemand der meint
MEIN Leben zu kennen, zu wissen, WIE frei ich bin. Leute, bitte hört auch dauernd über Menschen zu reden, die hunderte von KM von euch wegwohnen und sicher gut über ihr eigenes Leben bescheid wissen.

Ob ich männliche Freund haben darf? Hm, ganz ehrlich, das stand bis jetzt noch nicht zur Debatte, dass es zwischen meinem Mann und mir Diskussionswert hätte. Ich denk mal, es ist selbstverständlich, dass wenn man einen Partner hat, dass man nicht wirklich dringend Freunde vom anderen Geschlecht braucht. Weil Fremdgeh-Gefahr besteht einfach. Auch wenn jeder jetzt sagt "Ich kann mich aber beherrschen!" Also ich könnte mich natürlich auch beherrschen, bzw nicht mal auf die Idee kommen, aber trotzdem brauch ich das gar nicht.

Minirock, ne brauch ich nicht. Ich zieh lieber mit anderen Leistungen zum Beispiel in der Arbeits- oder Sozialwelt Aufmerksamkeit auf mich, als mit einem Minirock rumzuhopsen. Ich kenne genug muslimische Mädchen die Miniröcke tragen, also warum nicht? Wo ist das Problem?

@heloua
"Ich denk mal, es ist selbstverständlich, dass wenn man einen Partner hat, dass man nicht wirklich dringend Freunde vom anderen Geschlecht braucht. Weil Fremdgeh-Gefahr besteht einfach."

Mir kommt es vor, als wären wenn Muslime vom Sex besessen, und würden sofort zur Sache kommen sobald jemand vom anderen Geschlecht in der Nähe ist. Wie kann man denn sonst diese panische Angst vor dem Fremdgehen verstehen? Mein Gott, das ist ja fast pervers.

Ich habe fast nur männliche Freunde und habe sie noch nie mit anderen Augen gesehen. Wir gehen zusammen in die Disco, tanzen, gehen Kaffee trinken und diskutieren über alles Mögliche. Diese Freunde brauche ich auf jeden Fall und würde für keinen Mann auf sie verzichten.

Also hatte ich doch Recht. Du hast keine männlichen Freunde und dein Mann würde dich zu belehren wissen, wenn du doch mit dem Vorschlag ankommen würdest. Natürlich fällt es dir leichter zu sagen: "nein, ich will nicht" als "ich darf nicht". Aber wir wissen doch alle was Sache ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2007 um 15:48
In Antwort auf emmyn

@heloua
"Ich denk mal, es ist selbstverständlich, dass wenn man einen Partner hat, dass man nicht wirklich dringend Freunde vom anderen Geschlecht braucht. Weil Fremdgeh-Gefahr besteht einfach."

Mir kommt es vor, als wären wenn Muslime vom Sex besessen, und würden sofort zur Sache kommen sobald jemand vom anderen Geschlecht in der Nähe ist. Wie kann man denn sonst diese panische Angst vor dem Fremdgehen verstehen? Mein Gott, das ist ja fast pervers.

Ich habe fast nur männliche Freunde und habe sie noch nie mit anderen Augen gesehen. Wir gehen zusammen in die Disco, tanzen, gehen Kaffee trinken und diskutieren über alles Mögliche. Diese Freunde brauche ich auf jeden Fall und würde für keinen Mann auf sie verzichten.

Also hatte ich doch Recht. Du hast keine männlichen Freunde und dein Mann würde dich zu belehren wissen, wenn du doch mit dem Vorschlag ankommen würdest. Natürlich fällt es dir leichter zu sagen: "nein, ich will nicht" als "ich darf nicht". Aber wir wissen doch alle was Sache ist.

Ja okay
wahrscheinlich hätte mein Mann auch was gegen männliche Freunde, geb ich ja zu. Trotzdem würde ich auch einige seiner Kumpels "gemeinsame Freunde" nennen. Ich würde nichts mit ihnen alleine unternehmen, aber ich versteh mich gut mit denen.

Hm, Araber oder generell die südlicheren Männer und auch die Frauen sind sehr sinnliche Menschen. Deswegen sind ja auch viele Fremdgänger. Angst vor fremdgehen hab ich nicht, ich selber bin sehr eifersüchtig und deswegen hat mein Mann auch KEINE weiblichen Freunde. Er hat auch nicht das Bedürfnis danach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2007 um 20:05

"Ich kann einfach nixen anders!!!!"
GAEAEAEAEAEAEAEAEHHHHHHHHHHNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNN-NNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzz-zzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzz............-.




mimimi!?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2007 um 0:03

Hallo,
also das Thema finde ich sehr interessant
hab die ganzen anderen Beiträge nicht gelesen, aber ich teile die Meinung von heloua.
Finde es auch total erniedrigend in diesen Partner-Sendungen. Aber die Frauen wissen ja, worauf sie sich einlassen.
ZU der Sendung "Willkommen in der Nachbarschaft". Ich bete zu Gott, dass die letzte Familie gewinnt. Aber ich denke eher nicht, leider. Wäre am liebsten manchmal durch den fernseher gesprungen, und hätte manchen gerne die Meinung gesagt.
Und eines möchte ich auch noch gerne loswerden. Ich finde nirgends empfängt man mehr gastfreundlichkeit, als in arabischen Ländern. Als ich zu Besuch in Algerien war, war ich wirklich überwältigt. Und habe mich zum Teil wirklich geschämt, dass ich deutsche bin.
So das wollte ich nur mal los werden

LG Taliyah&Zinedine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2007 um 14:26
In Antwort auf roda_12735885

Hallo,
also das Thema finde ich sehr interessant
hab die ganzen anderen Beiträge nicht gelesen, aber ich teile die Meinung von heloua.
Finde es auch total erniedrigend in diesen Partner-Sendungen. Aber die Frauen wissen ja, worauf sie sich einlassen.
ZU der Sendung "Willkommen in der Nachbarschaft". Ich bete zu Gott, dass die letzte Familie gewinnt. Aber ich denke eher nicht, leider. Wäre am liebsten manchmal durch den fernseher gesprungen, und hätte manchen gerne die Meinung gesagt.
Und eines möchte ich auch noch gerne loswerden. Ich finde nirgends empfängt man mehr gastfreundlichkeit, als in arabischen Ländern. Als ich zu Besuch in Algerien war, war ich wirklich überwältigt. Und habe mich zum Teil wirklich geschämt, dass ich deutsche bin.
So das wollte ich nur mal los werden

LG Taliyah&Zinedine

@ taliyah86 "Nicht zu fassen"
Zitatauszug: >>ZU der Sendung "Willkommen in der Nachbarschaft". Ich bete zu Gott, dass die letzte Familie gewinnt<<

Du betest zu Gott für so eine Schundsendung. Ich kann es nicht glauben. Das ist ja nicht zu fassen.

>> Und habe mich zum Teil wirklich geschämt, dass ich deutsche bin.<<

Du hast dort ja hoffentlich nicht erzählt, daß Du für Blödel-Fernsehsendungen betest.
Das wäre beschämend für alle Deutsche.

Das mußte ich einfach los werden.

Gruß
Eva

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2007 um 14:50
In Antwort auf charis_12772788

Hm wieder jemand der meint
MEIN Leben zu kennen, zu wissen, WIE frei ich bin. Leute, bitte hört auch dauernd über Menschen zu reden, die hunderte von KM von euch wegwohnen und sicher gut über ihr eigenes Leben bescheid wissen.

Ob ich männliche Freund haben darf? Hm, ganz ehrlich, das stand bis jetzt noch nicht zur Debatte, dass es zwischen meinem Mann und mir Diskussionswert hätte. Ich denk mal, es ist selbstverständlich, dass wenn man einen Partner hat, dass man nicht wirklich dringend Freunde vom anderen Geschlecht braucht. Weil Fremdgeh-Gefahr besteht einfach. Auch wenn jeder jetzt sagt "Ich kann mich aber beherrschen!" Also ich könnte mich natürlich auch beherrschen, bzw nicht mal auf die Idee kommen, aber trotzdem brauch ich das gar nicht.

Minirock, ne brauch ich nicht. Ich zieh lieber mit anderen Leistungen zum Beispiel in der Arbeits- oder Sozialwelt Aufmerksamkeit auf mich, als mit einem Minirock rumzuhopsen. Ich kenne genug muslimische Mädchen die Miniröcke tragen, also warum nicht? Wo ist das Problem?

"Uns woher willst Du das wissen heloua"
>>...über Menschen zu reden, die hunderte von KM von euch wegwohnen... <<

Manche sind einem vielleicht ganz nahe, die Welt des Internets ist zwar groß, kann aber auch klein sein.

LG
Eva

>>Ich denk mal, es ist selbstverständlich, dass wenn man einen Partner hat, dass man nicht wirklich dringend Freunde vom anderen Geschlecht braucht. Weil Fremdgeh-Gefahr besteht einfach.<<

Gilt das eigentlich für beide Seiten oder nur für die Frau?
Ist das Wort Freunde hier bindend oder könnten es auch Bekannte sein, oder Fremde mit denen man nicht reden darf?

Was übrigens auch als unhöflich ausgelegt werden könnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2007 um 16:04

Ins paradies kämen wir wahrscheinlich nicht,
wenn wir menschen töten würde. letzendlich ist es in GOTTES macht, ob ein mensch ins paradies kommt oder nicht. das kann ein mensch nicht einfach so mal festelegen.

jeder mensch kann natürlich auch ohne religion ein guter mensch sein oder ein schlechter, sprich ein mensch kann gut, nett, freundlich, hilfsbereit sein und keine schlechten taten begehen
. doch die menschen werden geboren um gute gläubige zu werden - in unserem fall - gute musilme zu werden, bei den christen, halt gute christen usw.

@assault: wir sind keine islamisten, sondern muslime, auch wenn du noch hundertmal islamist schreiben würdest sind wir muslime!
damit musst du dich leider auseindersetzen. und sogar akzeptieren, was bleibt dir anderes übrig? uns töten?

eine gute muslimin denkt alleine und handelt alleine. denn sie weiß, was richtig und falsch ist. eine muslimische frau braucht kein minirock bzw. muss ihre haut nicht zeigen, darf es einfach nicht. ist es zu schwer für dich das zu verstehen?

du sprichst vom vergnügen usw. da siehst du es doch selber. hat sie ein vergnügen, wenn sie ein minirock trägt beim einkaufen? oder eher die passanten? die antwort muss ich dir als mann doch nicht geben.
aber würden wir mal sagen, es hat mit reinem vergnügen zu tun, da siehst du doch, dass die muslmische frau dieses vergnügen in kaufnimmt für ihre religion, für ihre überzegung.

egal muslime, christ oder jude. - sich konservativ zu kleiden oder sich konservativ zu benehmen, hat was mit anstand zu tun, meiner meinung nach. und es schadet einem nicht, sondern wird im gegensatz belohnt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2007 um 20:41

Wir sind islamisten?
wir sind muslime, die ihre religion ausleben.

sind christen, die ihre religion ausleben (sprich sagen wir mal ein pfarrer oder eine nonne) gleich radikal?

NEIN!

du verwechselst etwas. es gibt muslime, die ihren glauben ausleben und vereinzelt fanatische leute.

der freie wille bleibt der, dass ein mensch sich entscheiden kann, tut er das richtige oder tut er das nicht. daraus entstehen die sünden oder auch nicht.
unsere religion besagt, dass die frau sich gewissermaßen bedecken soll. ob sie es macht oder nicht, bleibt letztendlich ihre entscheidung. wenn sie gläubig ist, dann geht sie natürlich nach ihrer religion.

genau wie ein jude, kein nicht religiöses geschlachtetes tier isst. weil es verboten ist. ganz einfach. sind das jetzt auch fanatische leute?

du hast ein problem mit muslimen, da sie in deutschland leben und in frankreich und in gb und in spanien usw. in ganz europa leben und ihre religion nicht abgelegt haben. das macht dir angst! angst vor "terroristen", angst vor verschleierten frauen, angst davor, das deutsche auch interesse an dieser religion haben. ich glaube nicht, dass der islam aus europa zu vertreiben ist, denn er ist und bleibt das, was ihn so interssant macht. umso mehr menschen sich darüber aufregen und z.b. schreiben islam = lüge wie deine wenigkeit, regt das nur aufmerksamkeit darauf und man will wissen was dahinter steckt.

also mach ruhig weiter, das bringt den islam weiter.

und das konservative anziehen und benehmen ist nicht nur bei den muslimischen menschen an erster stelle, sondern war auch in deutschland so vor paar jahren. kannst deine mutter bzw. großmutter fragen.

ein mensch kann sich modisch kleiden, aber sollte sich konservativ kleiden, meiner meinung nach, das heißt im klartext, er sollte darauf bedacht sein, nicht ein auffallender punkt in der menge zu sein und sich nicht durch nackte haut präsentieren um die blicke der ganzen nation auf sich zu leiten.
und ein gutes benehmen jedes menschen ist nicht nur im islam erwünscht, sondern in allen religionen und sollte auch in der gesellschaft auf zustimmung treffen.

du sagst selbst also, damit du mich als angepasst sehen würdest, müsste ich also ein minirock tragen und mich auf keinen fall konservativ benehmen? diese art von angepasstheit hat nicht die deutsche verfassung von mir verlang, nicht die bundesregierung, aber du, der sich assault nennt, sieht das als einreiseerlaubnis oder bleiberecht für menschen, anderer glaubensrichtungen.

hier stöße ich öfters auf kommentare, passt euch an usw. oder geht zurück in euer land, ich frage auch dich, wie müsste ich mich denn hier anpassen um hier leben zu dürfen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2007 um 20:54
In Antwort auf dahlia_12520821

Wir sind islamisten?
wir sind muslime, die ihre religion ausleben.

sind christen, die ihre religion ausleben (sprich sagen wir mal ein pfarrer oder eine nonne) gleich radikal?

NEIN!

du verwechselst etwas. es gibt muslime, die ihren glauben ausleben und vereinzelt fanatische leute.

der freie wille bleibt der, dass ein mensch sich entscheiden kann, tut er das richtige oder tut er das nicht. daraus entstehen die sünden oder auch nicht.
unsere religion besagt, dass die frau sich gewissermaßen bedecken soll. ob sie es macht oder nicht, bleibt letztendlich ihre entscheidung. wenn sie gläubig ist, dann geht sie natürlich nach ihrer religion.

genau wie ein jude, kein nicht religiöses geschlachtetes tier isst. weil es verboten ist. ganz einfach. sind das jetzt auch fanatische leute?

du hast ein problem mit muslimen, da sie in deutschland leben und in frankreich und in gb und in spanien usw. in ganz europa leben und ihre religion nicht abgelegt haben. das macht dir angst! angst vor "terroristen", angst vor verschleierten frauen, angst davor, das deutsche auch interesse an dieser religion haben. ich glaube nicht, dass der islam aus europa zu vertreiben ist, denn er ist und bleibt das, was ihn so interssant macht. umso mehr menschen sich darüber aufregen und z.b. schreiben islam = lüge wie deine wenigkeit, regt das nur aufmerksamkeit darauf und man will wissen was dahinter steckt.

also mach ruhig weiter, das bringt den islam weiter.

und das konservative anziehen und benehmen ist nicht nur bei den muslimischen menschen an erster stelle, sondern war auch in deutschland so vor paar jahren. kannst deine mutter bzw. großmutter fragen.

ein mensch kann sich modisch kleiden, aber sollte sich konservativ kleiden, meiner meinung nach, das heißt im klartext, er sollte darauf bedacht sein, nicht ein auffallender punkt in der menge zu sein und sich nicht durch nackte haut präsentieren um die blicke der ganzen nation auf sich zu leiten.
und ein gutes benehmen jedes menschen ist nicht nur im islam erwünscht, sondern in allen religionen und sollte auch in der gesellschaft auf zustimmung treffen.

du sagst selbst also, damit du mich als angepasst sehen würdest, müsste ich also ein minirock tragen und mich auf keinen fall konservativ benehmen? diese art von angepasstheit hat nicht die deutsche verfassung von mir verlang, nicht die bundesregierung, aber du, der sich assault nennt, sieht das als einreiseerlaubnis oder bleiberecht für menschen, anderer glaubensrichtungen.

hier stöße ich öfters auf kommentare, passt euch an usw. oder geht zurück in euer land, ich frage auch dich, wie müsste ich mich denn hier anpassen um hier leben zu dürfen?

Radikal
Bei Christen kann man von radikalen Gläubigen sprechen, das sind Christen, die die Bibel noch wörtlich nehmen. Die große Mehrheit tut das aber nicht, und deswegen sprechen wir dann vom modernen oder moderaten Christentum.

Im Islam gibt es so etwas nicht. ALLE Muslime nehmen de Koran wörtlich. Alle glauben dass wir von Adam und Eva abstammen und dass Gott die Welt in 6 Tagen erschaffen hat. Einen radikalen Moslem gibt es nicht, und einen moderaten auch nicht. Das ist der große Unterschied.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2007 um 20:59
In Antwort auf emmyn

Radikal
Bei Christen kann man von radikalen Gläubigen sprechen, das sind Christen, die die Bibel noch wörtlich nehmen. Die große Mehrheit tut das aber nicht, und deswegen sprechen wir dann vom modernen oder moderaten Christentum.

Im Islam gibt es so etwas nicht. ALLE Muslime nehmen de Koran wörtlich. Alle glauben dass wir von Adam und Eva abstammen und dass Gott die Welt in 6 Tagen erschaffen hat. Einen radikalen Moslem gibt es nicht, und einen moderaten auch nicht. Das ist der große Unterschied.

Also sind alle muslime deiner meinung nach
zwischen radikal und moderat einzustufen?

sprich dann wiederum neutral?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2007 um 21:12
In Antwort auf dahlia_12520821

Also sind alle muslime deiner meinung nach
zwischen radikal und moderat einzustufen?

sprich dann wiederum neutral?

@lesenlesen
Ich meinte damit dass es weder radikale noch moderate Muslime gibt, sondern eben nur Muslime. Christen interpretieren die Bibel wie sie wollen, aber alle Muslime nehmen den Koran wörtlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2007 um 21:22
In Antwort auf dahlia_12520821

Wir sind islamisten?
wir sind muslime, die ihre religion ausleben.

sind christen, die ihre religion ausleben (sprich sagen wir mal ein pfarrer oder eine nonne) gleich radikal?

NEIN!

du verwechselst etwas. es gibt muslime, die ihren glauben ausleben und vereinzelt fanatische leute.

der freie wille bleibt der, dass ein mensch sich entscheiden kann, tut er das richtige oder tut er das nicht. daraus entstehen die sünden oder auch nicht.
unsere religion besagt, dass die frau sich gewissermaßen bedecken soll. ob sie es macht oder nicht, bleibt letztendlich ihre entscheidung. wenn sie gläubig ist, dann geht sie natürlich nach ihrer religion.

genau wie ein jude, kein nicht religiöses geschlachtetes tier isst. weil es verboten ist. ganz einfach. sind das jetzt auch fanatische leute?

du hast ein problem mit muslimen, da sie in deutschland leben und in frankreich und in gb und in spanien usw. in ganz europa leben und ihre religion nicht abgelegt haben. das macht dir angst! angst vor "terroristen", angst vor verschleierten frauen, angst davor, das deutsche auch interesse an dieser religion haben. ich glaube nicht, dass der islam aus europa zu vertreiben ist, denn er ist und bleibt das, was ihn so interssant macht. umso mehr menschen sich darüber aufregen und z.b. schreiben islam = lüge wie deine wenigkeit, regt das nur aufmerksamkeit darauf und man will wissen was dahinter steckt.

also mach ruhig weiter, das bringt den islam weiter.

und das konservative anziehen und benehmen ist nicht nur bei den muslimischen menschen an erster stelle, sondern war auch in deutschland so vor paar jahren. kannst deine mutter bzw. großmutter fragen.

ein mensch kann sich modisch kleiden, aber sollte sich konservativ kleiden, meiner meinung nach, das heißt im klartext, er sollte darauf bedacht sein, nicht ein auffallender punkt in der menge zu sein und sich nicht durch nackte haut präsentieren um die blicke der ganzen nation auf sich zu leiten.
und ein gutes benehmen jedes menschen ist nicht nur im islam erwünscht, sondern in allen religionen und sollte auch in der gesellschaft auf zustimmung treffen.

du sagst selbst also, damit du mich als angepasst sehen würdest, müsste ich also ein minirock tragen und mich auf keinen fall konservativ benehmen? diese art von angepasstheit hat nicht die deutsche verfassung von mir verlang, nicht die bundesregierung, aber du, der sich assault nennt, sieht das als einreiseerlaubnis oder bleiberecht für menschen, anderer glaubensrichtungen.

hier stöße ich öfters auf kommentare, passt euch an usw. oder geht zurück in euer land, ich frage auch dich, wie müsste ich mich denn hier anpassen um hier leben zu dürfen?

Ja, das stimmt
also mach ruhig weiter,

das bringt den islam weiter, Ja sicher
Seht euch eine unsere Grünen Politikerin in der Türkei an!


http://www.youtube.com/watch?v=dFhhOPA0qHY
vor allem die Kommentare dazu!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2007 um 21:40
In Antwort auf emmyn

@lesenlesen
Ich meinte damit dass es weder radikale noch moderate Muslime gibt, sondern eben nur Muslime. Christen interpretieren die Bibel wie sie wollen, aber alle Muslime nehmen den Koran wörtlich.

Ich kenne selber muslime die
den koran wort für wort nehmen und andere, die ihre ganz eigene interpretation haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2007 um 21:43
In Antwort auf agueda_12473261

Ja, das stimmt
also mach ruhig weiter,

das bringt den islam weiter, Ja sicher
Seht euch eine unsere Grünen Politikerin in der Türkei an!


http://www.youtube.com/watch?v=dFhhOPA0qHY
vor allem die Kommentare dazu!

Und was hat das mit
islam zu tun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2007 um 21:47

Ihr solltet
mal eher Arte Phönix CNN MDR sehen, als Euer Casting gesteuertes Blödel TV

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2007 um 22:01
In Antwort auf dahlia_12520821

Und was hat das mit
islam zu tun?

Mein Gott Du Nerventot
Außer Eueren Glauben in Deutschland interessiert euch nur einen Dreck

UNSERE
Abendländliche Kultur

Religion ist Privatsache und keine Politik der Zugewanderten Moslems

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2007 um 23:25
In Antwort auf agueda_12473261

Mein Gott Du Nerventot
Außer Eueren Glauben in Deutschland interessiert euch nur einen Dreck

UNSERE
Abendländliche Kultur

Religion ist Privatsache und keine Politik der Zugewanderten Moslems

Nachtrag
Der fette Assie "Gotteskrieger und seine Frau in Berlin wohnt friedlich dort auf Kosten der (????) Scheinheiligen Moslems

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2007 um 9:54
In Antwort auf agueda_12473261

Mein Gott Du Nerventot
Außer Eueren Glauben in Deutschland interessiert euch nur einen Dreck

UNSERE
Abendländliche Kultur

Religion ist Privatsache und keine Politik der Zugewanderten Moslems

"Mirlein1 ja"
Eh, wer hätte das gedacht, Du überrascht mit sehr.

Kurz und bündig ausgedrückt und richtig.

>>Religion ist Privatsache und keine Politik der Zugewanderten Moslems<<

Ich finde der Satz sagt viel mehr als viele lange lange Seiten.

LG
Eva

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2007 um 10:06
In Antwort auf charis_12772788

Ja okay
wahrscheinlich hätte mein Mann auch was gegen männliche Freunde, geb ich ja zu. Trotzdem würde ich auch einige seiner Kumpels "gemeinsame Freunde" nennen. Ich würde nichts mit ihnen alleine unternehmen, aber ich versteh mich gut mit denen.

Hm, Araber oder generell die südlicheren Männer und auch die Frauen sind sehr sinnliche Menschen. Deswegen sind ja auch viele Fremdgänger. Angst vor fremdgehen hab ich nicht, ich selber bin sehr eifersüchtig und deswegen hat mein Mann auch KEINE weiblichen Freunde. Er hat auch nicht das Bedürfnis danach.

"Männliche Freunde"
Hallo heloua,

>>wahrscheinlich hätte mein Mann auch was gegen männliche Freunde<<

finde ich gut, daß Du es so einfach und deutlich schreibst. Wahrscheinlich hättest Du aber sicher weg lassen können.

Nehmen wir mal ein Beispiel: Sagen wir, wir beide sind gute Bekannte. Zu mir gehört dann aber auch mein Mann und vielleicht männliche Bekannte von mir.
So, nun triffst Du meinen Mann zufällig beim Einkaufen. Was tust Du dann, weg sehen?

Das wäre mehr als unhöflich ihm und mir gegenüber.

So, nun anders herum, ich treffe Deinen Mann beim einkaufen, muß ich nun auch wegsehen, weil ich sonst in euren Augen eine Schlampe bin?

Deine Meinung bitte.

LG
Eva

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2007 um 10:10
In Antwort auf 666eva1

"Männliche Freunde"
Hallo heloua,

>>wahrscheinlich hätte mein Mann auch was gegen männliche Freunde<<

finde ich gut, daß Du es so einfach und deutlich schreibst. Wahrscheinlich hättest Du aber sicher weg lassen können.

Nehmen wir mal ein Beispiel: Sagen wir, wir beide sind gute Bekannte. Zu mir gehört dann aber auch mein Mann und vielleicht männliche Bekannte von mir.
So, nun triffst Du meinen Mann zufällig beim Einkaufen. Was tust Du dann, weg sehen?

Das wäre mehr als unhöflich ihm und mir gegenüber.

So, nun anders herum, ich treffe Deinen Mann beim einkaufen, muß ich nun auch wegsehen, weil ich sonst in euren Augen eine Schlampe bin?

Deine Meinung bitte.

LG
Eva

"Das eine sollte nicht das andere beinhalten"

>>Hm, Araber oder generell die südlicheren Männer und auch die Frauen sind sehr sinnliche Menschen. Deswegen sind ja auch viele Fremdgänger. <<

Also es wäre ja schlimm, wenn man Sinnlichkeit gleich Fremdgehen setzten würde. Oder gar als Entschuldigung.

Das ist für mich keine Entschuldigung. Sondern es liegt am Charakter.

LG
Eva

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2007 um 13:47

Ich habe mich mit euren werten auseinandergesetzt
und akzeptiere das auch natürlich. doch hier wird dauernd von anpassung hier und da geredet. habe ihn gefragt, was soll ich seiner meinung nach machen um hier als angepasst gesehen zu werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2007 um 19:17
In Antwort auf charis_12772788

Also ich finde dass ich frei bin
weil ich mich nicht nach einem Schönheitswahn richten muss oder mit anderen Frauen konkurieren muss, wer jetzt die meisten Männer hat.
Ja ich gehöre meinem Mann. Jeder ist so frei, wie er sich fühlt. Mein Mann weiss immer so ich bin, wo ich hingehe. Ob das eine Einschränkung ist, dass würde ich nicht meinen. Was soll ich denn machen? Ich bin so frei, um selbst zu entscheiden ob ich ein KT tragen will oder nicht. Suprise, meine jüngeren Schwestern tragen kein Kopftuch! Weil UNS das total freigestellt wird, auch von meinem Mann. Ich bin so frei um Arbeiten zu gehen und wenn ich will geh ich nach der Arbeit zu meiner besten Freundin die zufällig Christin ist.
Und wenn ich will kann ich Samstags alleine in die Stadt shoppen gehen.
Und ist mein Leben unglücklich? Weil es so läuft wie dein Leben?

"Was fuer ein Glueck....."
Dein Mann hat, dass Du das alles nicht tust was Du willst.

Ein Ehrenmord weniger!!!!!!!!


mimimi!?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2007 um 9:10
In Antwort auf 666eva1

"Männliche Freunde"
Hallo heloua,

>>wahrscheinlich hätte mein Mann auch was gegen männliche Freunde<<

finde ich gut, daß Du es so einfach und deutlich schreibst. Wahrscheinlich hättest Du aber sicher weg lassen können.

Nehmen wir mal ein Beispiel: Sagen wir, wir beide sind gute Bekannte. Zu mir gehört dann aber auch mein Mann und vielleicht männliche Bekannte von mir.
So, nun triffst Du meinen Mann zufällig beim Einkaufen. Was tust Du dann, weg sehen?

Das wäre mehr als unhöflich ihm und mir gegenüber.

So, nun anders herum, ich treffe Deinen Mann beim einkaufen, muß ich nun auch wegsehen, weil ich sonst in euren Augen eine Schlampe bin?

Deine Meinung bitte.

LG
Eva

@ 666Eva1
Also ja, mein Mann hätte sicher was gegen männliche Freunde. Aber er selber hat auch keine weiblichen Freundinnen.

Zu dienem Beispiel:

<<Nehmen wir mal ein Beispiel: Sagen wir, wir beide sind gute Bekannte. Zu mir gehört dann aber auch mein Mann und vielleicht männliche Bekannte von mir.
So, nun triffst Du meinen Mann zufällig beim Einkaufen. Was tust Du dann, weg sehen?>>

Nein, ich würde nicht wegsehen, das wäre unhöflich. Ich würde höflich hallo sagen, ein bisschen Konversation und dann meine Einkäufe weiter verrichten. Mir ist das schon öfter passiert, dass ich Freunde von meinen Mann beim Einkaufen getroffen habe. Ich habe aber auch schon in einem früheren Beitrag geschrieben, dass die Freunde von meinem Mann und deren Frauen/ Freundinnen für mich auch Freunde sind. Also ÜBERHAUPT keinen Kontakt zu Männern hab ich nicht. Ich geh ja auch arbeiten unter Tags und hab ja auch da mit Männern zu tun. Wir sind ja keine unhöflichen Leute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2007 um 9:12
In Antwort auf agueda_12473261

Ihr solltet
mal eher Arte Phönix CNN MDR sehen, als Euer Casting gesteuertes Blödel TV

Hm
ich glaube ich schaue genug ARTE, Phoenix und andere Sendungen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2007 um 9:19

@Dermann
ich glaube, dass in keinem Land etwas 100 % richtig läuft. Aber deswegen sind die muslimischen Länder nicht von Grund auf schlecht! Denn dann würden nicht jedes Jahr Millionen Touristen in die Türkei, Marokko, Tunesien, Ägypten usw reisen.
Natürlich leugne ich nicht, dass es bei uns im Land viele Männer gibt, die frauenfeindlich, zurückgeblieben und primitiv sind. Ich bin solchen Männern natürlich schon öfter begegnet. Und sicher gibt es auch welche, die sagen, dass Frauen ohne Kopftuch Schlampen sind. Aber nie hat das eine von uns hier geäußert! Ich persönlich möchte mit solchen Männern auch wirklich nichts zu tun haben, weil ich hab natürlich auch Verwandte, die kein KT tragen (meine zwei jüngeren Schwestern zum Beispiel).
Ich will einfach nur, dass man Muslime vor allem hier im Forum auch als Menschen sieht. Wir sind auch nur Frauen, die für eine bessere Welt kämpfen. Damit die Frauen es aber irgendwann mal besser haben, nützt es nichts, sich gegenseitig wegen religiösen Differenzen zu bekriegen. Lieber sollten Frauen zusammenhalten.

Aber ich merke schon: Gerade die Frauen, die hier in Deutschland als Deutsche überhaupt nichts zu meckern haben eigentlich, weil sie anscheinend alles haben, wie sie selber meinen, die regen sich am meisten über einen Islam auf, mit dem sie nur im Internet in Kontakt kommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2007 um 11:35

Was laberst du eigentlich rum?
Sorry, aber ich brauch mich von dir nicht Doof nennen lassen, weil ich denke, dass ich im Gegensatz zu dir was im Kopf habe. Und im Gegensatz zu dir wirklich viel.
Denkst du (wenn du das kannst) dass ich aus einem kleinem arabischen Bergdorf komme und zu blöd wär, zu merken, was mein Mann treibt?
Wir sind keine Teenanger die eine bedeutungslose Beziehung führen. Ist mir ja klar, dass du sowas nicht kennst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2007 um 11:36
In Antwort auf 666eva1

"Das eine sollte nicht das andere beinhalten"

>>Hm, Araber oder generell die südlicheren Männer und auch die Frauen sind sehr sinnliche Menschen. Deswegen sind ja auch viele Fremdgänger. <<

Also es wäre ja schlimm, wenn man Sinnlichkeit gleich Fremdgehen setzten würde. Oder gar als Entschuldigung.

Das ist für mich keine Entschuldigung. Sondern es liegt am Charakter.

LG
Eva

Natürlich
würde ich fremdgehen nicht entschuldigen, das mit den sinnlichen ist auch keine Entschuldigung. Das wär für mich wie für jede andere Frau ein SCHEIDUNGSGRUND.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2007 um 12:17
In Antwort auf charis_12772788

@Dermann
ich glaube, dass in keinem Land etwas 100 % richtig läuft. Aber deswegen sind die muslimischen Länder nicht von Grund auf schlecht! Denn dann würden nicht jedes Jahr Millionen Touristen in die Türkei, Marokko, Tunesien, Ägypten usw reisen.
Natürlich leugne ich nicht, dass es bei uns im Land viele Männer gibt, die frauenfeindlich, zurückgeblieben und primitiv sind. Ich bin solchen Männern natürlich schon öfter begegnet. Und sicher gibt es auch welche, die sagen, dass Frauen ohne Kopftuch Schlampen sind. Aber nie hat das eine von uns hier geäußert! Ich persönlich möchte mit solchen Männern auch wirklich nichts zu tun haben, weil ich hab natürlich auch Verwandte, die kein KT tragen (meine zwei jüngeren Schwestern zum Beispiel).
Ich will einfach nur, dass man Muslime vor allem hier im Forum auch als Menschen sieht. Wir sind auch nur Frauen, die für eine bessere Welt kämpfen. Damit die Frauen es aber irgendwann mal besser haben, nützt es nichts, sich gegenseitig wegen religiösen Differenzen zu bekriegen. Lieber sollten Frauen zusammenhalten.

Aber ich merke schon: Gerade die Frauen, die hier in Deutschland als Deutsche überhaupt nichts zu meckern haben eigentlich, weil sie anscheinend alles haben, wie sie selber meinen, die regen sich am meisten über einen Islam auf, mit dem sie nur im Internet in Kontakt kommen.

@heloua
Touristen reisen in muslimische Länder wegen der Sonne, und nicht weil ihnen die Gesellschaftsordnung dieser Länder gefällt. Ich war auch bei meinem Freund zu Hause in Tunesien und würde um keinen Preis da leben wollen.

Solche frauenfeindlichen Männer die du beschrieben hast sind bei euch eher Regel, und nicht Ausnahme. Deswegen sind muslimische Länder nicht besonders angenehm für ihre Frauen.

Vielleicht möchtest du für eine bessere Welt kämpen, aber es gibt in diesem Forum genug andere "Schwestern" (lesenlesen z.B.), die für eine Welt kämpfen in der Homosexuelle gesteinigt und Dieben die Hände abgehackt werden. Das sind keine religiösen Differenzen, sondern Menschen- und Demokratiefeindliche Äußerungen, die wir bekämpfen müssen. Mit solchen Frauen möchte ich nichts zu tun haben, und schon gar nicht mit ihnen zusammenhalten.

Ich rege mich bestimmt nicht über Muslime auf, weil sie nicht das Gleiche glauben wie ich. Was mich stört, ist, dass fast alle die menschen- und besonders frauenfeindliche Scharia toll finden und dass Frauen wie lesenlesen, die es eigentlich besser wissen müssten, diese noch verteidigen. Mit unserer Demokratie sind diese rückständigen Gesetze nicht vereinbar und deswegen wehren wir uns dagegen. Ansonsten kann von mir aus jeder glauben was er will, solange es niemandem schadet. Und Scharia tut genau das.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2007 um 12:35

Zitat von Assault
"ich halte euch eher für "pervers", dass eure männer anscheinend so "geil" sein müssen, dass sie nicht mal im öffentlichen leben draussen herumlaufen können, ohne immer nur an sex zu denken. da scheint ja dann wohl eher etwas in den köpfen der islamisten-kerle nicht zu stimmen. und ihr weiber unterstützt das auch noch! bravo!..."

Das stimmt wirklich. Wenn ich mich mal "geil" anziehe, sind es immer die Araber oder Türken, die mich mit großen Augen anschauen und dumm hinterher pfeifen. Dann kommen sie an als wären meine Klamotten eine Einladung zur Paarung.

Mein Freund schämt sich auch dafür, wie seine Landsleute hier mit Frauen umgehen. Das wirft ein schlechtes Licht auf normale Männer wie ihn, die sowieso Mangelware sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2007 um 13:10
In Antwort auf emmyn

@heloua
Touristen reisen in muslimische Länder wegen der Sonne, und nicht weil ihnen die Gesellschaftsordnung dieser Länder gefällt. Ich war auch bei meinem Freund zu Hause in Tunesien und würde um keinen Preis da leben wollen.

Solche frauenfeindlichen Männer die du beschrieben hast sind bei euch eher Regel, und nicht Ausnahme. Deswegen sind muslimische Länder nicht besonders angenehm für ihre Frauen.

Vielleicht möchtest du für eine bessere Welt kämpen, aber es gibt in diesem Forum genug andere "Schwestern" (lesenlesen z.B.), die für eine Welt kämpfen in der Homosexuelle gesteinigt und Dieben die Hände abgehackt werden. Das sind keine religiösen Differenzen, sondern Menschen- und Demokratiefeindliche Äußerungen, die wir bekämpfen müssen. Mit solchen Frauen möchte ich nichts zu tun haben, und schon gar nicht mit ihnen zusammenhalten.

Ich rege mich bestimmt nicht über Muslime auf, weil sie nicht das Gleiche glauben wie ich. Was mich stört, ist, dass fast alle die menschen- und besonders frauenfeindliche Scharia toll finden und dass Frauen wie lesenlesen, die es eigentlich besser wissen müssten, diese noch verteidigen. Mit unserer Demokratie sind diese rückständigen Gesetze nicht vereinbar und deswegen wehren wir uns dagegen. Ansonsten kann von mir aus jeder glauben was er will, solange es niemandem schadet. Und Scharia tut genau das.

Ähm..
ich bin nicht für steinigungen und hände abhacken.
doch im islam ist es erlaubt einen menschen zu "bestrafen", wenn er eines dieser sünden begeht, die mit sanktion verknüpft sind.
es müssen zeugen vorhanden sein und über die strafe kann auch diskutiert werden.

da ich genau weiß, das diese art von verfahren in dieser welt nicht möglich ist, also mit missbrauch dieser verfahren, sehe ich dies für nicht machbar.

also wir fassen zusammen:

ich leugne es nicht, dass es im islam gewisse strafen gibt für bestimmte taten. denn wenn ich estun würde, würde ich meine religion verleugnen und das tue ich mit sicherheit nicht.
doch ich sehe es in dieser zeit für nicht realisierbar. denn die religion geht mit der zeit im gewissermaßen.
somit befürworte ich auch nicht die regierungen solcher "islamischen" länder, denn sie missbrauchen öfters ihre machtstellung und rechtfertigen dies mit dem islam und das ist falsch!

ich lebe in deutschland und habe auch nie gesgat, dass ich hier eine scharia mir wünschen würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2007 um 14:00

Ich weiß, dass
man es deutschland machen darf, habe auch nciht gesagt, das ganz deutschland sich verschleiern soll. im islam ist es oberstes gebot, das eine frau sich bedeckt, genauso wie ein mann sich an diesen bedeckungsvorschriften halten muss.

es hat auch nichts damit zu tun, dass sich leute aufregen usw., sondern wir unetrwerfen uns GOTTES gebote, wenn du es so haben willst. es ist egal, ob ein mensch sagt, du sollst nackt oder verschleiert rumlaufen, für uns zählt das, was GOTT von uns erwartet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2007 um 14:00

"Eine kleine Denkaufgabe zu diesem Thema"
Der Papst (ist wohl im Westen oder) hat Apotheker aufgefordert gewisse Medikament nicht mehr auszugeben.

Z.B. die Pille

Na wie findet ihr diese Aktion.

LG
Eva

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook