Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Der Weg zum Islam

Der Weg zum Islam

14. August 2007 um 11:55

Immer mehr Menschen konvertieren zum Islam
Der Islam ist die einzige Religion, die klare, rationale und wissenschaftliche Argumente für ihre Wahrhaftigkeit liefert. Das erklärt auch warum der Islam die schnellst wachsende Religion weltweit ist und laut Statistik bei gleichbleibender Wachstumsrate von 2,9 % (Angabe vom CIA World Factbook) im Jahre 2020 die größte Weltreligion (!) sein wird. Derzeit gibt es etwa 1,5 Mrd. Muslime weltweit, was bedeutet, dass jeder 5 Mensch auf dieser Erde ein Muslim ist. Die folgende Graphik zeigt, dass der Islam keine Religion der Araber ist. Nur 18% der Muslime sind Araber, der Rest der Muslime (82%) sind Nicht-Araber (wie z.B. Asiaten, Afrikaner, Europäer, Amerikaner, Russen etc.)


Johann Wolfgang von Goethe schrieb:

"Ob der Quran von Ewigkeit sei?
Danach frag' ich nicht!

Dass er das Buch der Bücher sei
Glaub ich aus Mosleminen-Pflicht.

Närrisch, dass jeder in seinem Falle
Seine besondere Meinung preist!

Wenn Islam Gottergeben heißt,
Im Islam leben und sterben wir alle.

Jesus fühlte rein und dachte
Nur den Einen Gott im Stillen;

Wer ihn selbst zum Gotte machte
Kränkte seinen heiligen Willen.

Und so muss das Rechte scheinen
Was auch Mahomet (Muhammad) gelungen;

Nur durch den Begriff des Einen
Hat er alle Welt bezwungen."

Lg
Lejla

PS: Warum bloss konvertieren so viele Menschen zum Islam, wo es doch alles eine Lüge und eine Hass Religion ist. Auch die schlechten Medien können es nicht beinflussen, dass immer mehr Menschen zum Islam konvertieren, dies ist ein FAKT....



Mehr lesen

14. August 2007 um 12:34

Wenn du schon Goethe zitierst, dann richtig
Für Johann Wolfgang von Goethe war der Koran ein Buch, : das uns, so oft wir auch daran gehen, immer von neuem ANWIDERT, dann aber anzieht, und in Erstaunen setzt.
Was ihm nach eigenen Angaben u.a. nicht gefiel: Die untergeordnete Stellung der Frau, das Weinverbot und die Anfeindung der Poesie.

Voltaire schrieb übrigens :


"Doch dass ein Kamelhändler in seinem Nest Aufruhr entfacht, dass er seine Mitbürger glauben machen will, dass er sich mit dem Erzengel Gabriel unterhielte, dass er sich damit brüstet, in den Himmel entrückt worden zu sein und dort einen Teil jenes unverdaulichen Buches empfangen zu haben, das bei jeder Seite den gesunden Menschenverstand erbeben lässt, dass er, um diesem Werk Respekt zu verschaffen, sein Vaterland mit Feuer und Eisen überzieht, dass er Väter erwürgt, Töchter fortschleift, dass er den Geschlagenen die freie Wahl zwischen Tod und seinem Glauben lässt: Das ist nun mit Sicherheit etwas, dass kein Mensch entschuldigen kann, es sei denn, er ist als Türke auf die Welt gekommen, es sei denn, der Aberglaube hat bei jedes natürliche Licht erstickt."


Und wie ich schon an anderer Stelle schrieb, sind viele Menschen immer noch Herdentiere, wollen sich bewusst unterordnen und wollen an etwas glauben.


Andere, die sich selbst Gedanken machen, und sich, da ebenso auf der Suche, mit dem Islam beschäftigt haben, lehnen diese Nazi-Strukturen in islamischen Ländern sowie den Inhalt des Koran mit größtem Widerwillen ab.

Und dass du Goethe zitierst, scheint gerade unter Moslems en vogue zu sein. Ist das einer der "Argumente", die ihr verwenden sollt um den Islam in den Foren zu verteidigen ? Scheint so, weil ich es aktuell in vielen Foren von Moslems gepostet sehe.

Gefällt mir

14. August 2007 um 12:42

Das
stimmt!

Das Christentum ist am "aussterben" und das verdankt es mitunter der Kirche.
Dieses starre, verstaubte Ding welches vorgibt was richtig und falsch ist.
Wenn die Christen es so halten täten wie die Moslems mit den Koran, das sie die Bibel aufschlagen würden und selbst darin lesen würden, wäre auch der zustrom zum Christentum groß.

Aber dadurch das die Kirche alle Christen "einsammelt" erfolgt eine verstumpfung und ein blindes Veralssen auf die lehren die die Kirch vorgekaut serviert! Und keine stellt sie in frage!

Die Moslems sind aufrichtige Leute die ernsthaft in ihrem Koran lesen, sich selbst ein Bild vom Glauben machen.
Zeigt mir ein paar Christen die sich die mühe machen und auch die Bibel lesen - man wird sie kaum finden!

"Denn so wie die Menschen vor den Tagen Noahs waren werden sie auch in den letzten Tagen sein..." "...Denn die Menschen werden viel von sich halten, geldgierig sein, prahlerisch, hochmütig, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, gottlos, 3lieblos, unversöhnlich, verleumderisch, zuchtlos, wild, dem Guten feind, 4Verräter, unbedacht, aufgeblasen. Sie lieben die Wollust mehr als Gott; 5sie haben den bSchein der Frömmigkeit, aber deren Kraft verleugnen sie; solche Menschen meide! "

Gefällt mir

14. August 2007 um 12:45
In Antwort auf nastassja12

Wenn du schon Goethe zitierst, dann richtig
Für Johann Wolfgang von Goethe war der Koran ein Buch, : das uns, so oft wir auch daran gehen, immer von neuem ANWIDERT, dann aber anzieht, und in Erstaunen setzt.
Was ihm nach eigenen Angaben u.a. nicht gefiel: Die untergeordnete Stellung der Frau, das Weinverbot und die Anfeindung der Poesie.

Voltaire schrieb übrigens :


"Doch dass ein Kamelhändler in seinem Nest Aufruhr entfacht, dass er seine Mitbürger glauben machen will, dass er sich mit dem Erzengel Gabriel unterhielte, dass er sich damit brüstet, in den Himmel entrückt worden zu sein und dort einen Teil jenes unverdaulichen Buches empfangen zu haben, das bei jeder Seite den gesunden Menschenverstand erbeben lässt, dass er, um diesem Werk Respekt zu verschaffen, sein Vaterland mit Feuer und Eisen überzieht, dass er Väter erwürgt, Töchter fortschleift, dass er den Geschlagenen die freie Wahl zwischen Tod und seinem Glauben lässt: Das ist nun mit Sicherheit etwas, dass kein Mensch entschuldigen kann, es sei denn, er ist als Türke auf die Welt gekommen, es sei denn, der Aberglaube hat bei jedes natürliche Licht erstickt."


Und wie ich schon an anderer Stelle schrieb, sind viele Menschen immer noch Herdentiere, wollen sich bewusst unterordnen und wollen an etwas glauben.


Andere, die sich selbst Gedanken machen, und sich, da ebenso auf der Suche, mit dem Islam beschäftigt haben, lehnen diese Nazi-Strukturen in islamischen Ländern sowie den Inhalt des Koran mit größtem Widerwillen ab.

Und dass du Goethe zitierst, scheint gerade unter Moslems en vogue zu sein. Ist das einer der "Argumente", die ihr verwenden sollt um den Islam in den Foren zu verteidigen ? Scheint so, weil ich es aktuell in vielen Foren von Moslems gepostet sehe.

Ach
ist dir auch aufgefallen, dass alle moslems, egal in welchem forum, immer das gleiche sagen? dann kann ich ja sicher sein, mir das nicht nur einzubilden egal wo du liest, von moslemischer seite erfährt man nix neues. gleiche sprüche, gleiche sätze, sogar sehr ähnliches verhalten. da kann man doch kaum noch von individuen ausgehen.

Gefällt mir

14. August 2007 um 12:50
In Antwort auf scarysacred

Ach
ist dir auch aufgefallen, dass alle moslems, egal in welchem forum, immer das gleiche sagen? dann kann ich ja sicher sein, mir das nicht nur einzubilden egal wo du liest, von moslemischer seite erfährt man nix neues. gleiche sprüche, gleiche sätze, sogar sehr ähnliches verhalten. da kann man doch kaum noch von individuen ausgehen.

Scary
Ohne Sche... jetzt, die haben ne Zeitschrift (oder eher ne Broschüre)in der solche Fragen behandelt werden. Vermutlich war das mit dem Goethe Zitat vorletzten Monat dran .. denn seit dem liest man das vermehrt in den Foren.

Bin mal gespannt was nächsten Monat für nen "Argument" kommt. Übrigens werden viele dieser "nicht entschärften Broschüren in Arabisch oder Türkisch abgefasst, und in Deutsch gibts dann die "light" Version ..

Gefällt mir

14. August 2007 um 13:05
In Antwort auf nastassja12

Scary
Ohne Sche... jetzt, die haben ne Zeitschrift (oder eher ne Broschüre)in der solche Fragen behandelt werden. Vermutlich war das mit dem Goethe Zitat vorletzten Monat dran .. denn seit dem liest man das vermehrt in den Foren.

Bin mal gespannt was nächsten Monat für nen "Argument" kommt. Übrigens werden viele dieser "nicht entschärften Broschüren in Arabisch oder Türkisch abgefasst, und in Deutsch gibts dann die "light" Version ..

Na dann

Gefällt mir

14. August 2007 um 13:08
In Antwort auf bibelforscher

Das
stimmt!

Das Christentum ist am "aussterben" und das verdankt es mitunter der Kirche.
Dieses starre, verstaubte Ding welches vorgibt was richtig und falsch ist.
Wenn die Christen es so halten täten wie die Moslems mit den Koran, das sie die Bibel aufschlagen würden und selbst darin lesen würden, wäre auch der zustrom zum Christentum groß.

Aber dadurch das die Kirche alle Christen "einsammelt" erfolgt eine verstumpfung und ein blindes Veralssen auf die lehren die die Kirch vorgekaut serviert! Und keine stellt sie in frage!

Die Moslems sind aufrichtige Leute die ernsthaft in ihrem Koran lesen, sich selbst ein Bild vom Glauben machen.
Zeigt mir ein paar Christen die sich die mühe machen und auch die Bibel lesen - man wird sie kaum finden!

"Denn so wie die Menschen vor den Tagen Noahs waren werden sie auch in den letzten Tagen sein..." "...Denn die Menschen werden viel von sich halten, geldgierig sein, prahlerisch, hochmütig, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, gottlos, 3lieblos, unversöhnlich, verleumderisch, zuchtlos, wild, dem Guten feind, 4Verräter, unbedacht, aufgeblasen. Sie lieben die Wollust mehr als Gott; 5sie haben den bSchein der Frömmigkeit, aber deren Kraft verleugnen sie; solche Menschen meide! "

Bibelforscher
>>Dieses starre, verstaubte Ding welches vorgibt was richtig und falsch ist.<<

Also langsam sollte man sich schon entscheiden was man dem Christentum vorwirft. Du wirfst oben das Gegenteil vor als in nem anderen Post wo steht, dass sich die Kirche der Gesellschaft angepasst hätte und somit die eigentliche Lehre verleugnet hätte.
Na was denn nun .. hat sie nach wie vor "starre, verstaubte Regeln, oder hat sie sich der "Gesellschaft angepasst" ???

Man muss nicht "gottlos" und vermessen, egoistisch und aufgeblasen sein, wenn man sich keiner Religionsgemeinschat zugehörig fühlt !... man muss nur in sich rein hören, ... da gibts sowas wie ein Gewissen.

Aber du hast recht, dass diese Gefahr eher besteht, wenn die einzigen Ziele Geld, Konsum, Sex, und ein neues Auto und dergleichen sind.
Aber Du signalisierst als ob der Islam DIE Antwort darauf wäre .., und das ist doch Quatsch.
Man sollte den Kindern unsere chrsitlichen Werte wieder beibringen (das hat nichts mit Religionzwang zu tun ), unsere Kinder nicht zu kleinen Konsumidioten erziehen usw. ... es gibt viele Dinge, die man verbessern kann in unserer Gesellschaft, aber doch auf KEINEN FALL das Abschaffen der freien Meinungsäußerung oder das freie Wählen einer Religion. Wenn Deutschland islamisch WÄRE, gäbe es diese Dinge nicht mehr, dessen sei Dir gewiss...., dafür gäbe es Verfolgung, Unterdrückung, Folter usw ... all die "netten" Dinge, die es in JEDEM islamischen Land gibt wo der Islam das Gesetz darstellt.

>>Die Moslems sind aufrichtige Leute die ernsthaft in ihrem Koran lesen, sich selbst ein Bild vom Glauben machen.<<<

????????????
Ein Hauptargument vieler Moslems, weshalb in moslemischen Ländern so viel falsch läuft (Gewalt, Unterdrückung usw), ist ja gerade, dass sie sagen, dass die ihre Verse in arabisch auswenidg lernen würden und gar nicht wissen würden was im Koran steht !

Und Du kannst doch den in Deutschland weichgespült dargestellten Islam nicht dafür halten wie er in den meisten islam. Ländern existiert !

Aber mal ne Frage an Dich : welche Religion, welchen Glauben hast DU denn ?


Gefällt mir

14. August 2007 um 13:10
In Antwort auf nastassja12

Wenn du schon Goethe zitierst, dann richtig
Für Johann Wolfgang von Goethe war der Koran ein Buch, : das uns, so oft wir auch daran gehen, immer von neuem ANWIDERT, dann aber anzieht, und in Erstaunen setzt.
Was ihm nach eigenen Angaben u.a. nicht gefiel: Die untergeordnete Stellung der Frau, das Weinverbot und die Anfeindung der Poesie.

Voltaire schrieb übrigens :


"Doch dass ein Kamelhändler in seinem Nest Aufruhr entfacht, dass er seine Mitbürger glauben machen will, dass er sich mit dem Erzengel Gabriel unterhielte, dass er sich damit brüstet, in den Himmel entrückt worden zu sein und dort einen Teil jenes unverdaulichen Buches empfangen zu haben, das bei jeder Seite den gesunden Menschenverstand erbeben lässt, dass er, um diesem Werk Respekt zu verschaffen, sein Vaterland mit Feuer und Eisen überzieht, dass er Väter erwürgt, Töchter fortschleift, dass er den Geschlagenen die freie Wahl zwischen Tod und seinem Glauben lässt: Das ist nun mit Sicherheit etwas, dass kein Mensch entschuldigen kann, es sei denn, er ist als Türke auf die Welt gekommen, es sei denn, der Aberglaube hat bei jedes natürliche Licht erstickt."


Und wie ich schon an anderer Stelle schrieb, sind viele Menschen immer noch Herdentiere, wollen sich bewusst unterordnen und wollen an etwas glauben.


Andere, die sich selbst Gedanken machen, und sich, da ebenso auf der Suche, mit dem Islam beschäftigt haben, lehnen diese Nazi-Strukturen in islamischen Ländern sowie den Inhalt des Koran mit größtem Widerwillen ab.

Und dass du Goethe zitierst, scheint gerade unter Moslems en vogue zu sein. Ist das einer der "Argumente", die ihr verwenden sollt um den Islam in den Foren zu verteidigen ? Scheint so, weil ich es aktuell in vielen Foren von Moslems gepostet sehe.

@ nastassja12
Hallo thx für deinen Beitrag,

jedoch glaube ich kaum, dass jemand dem der Koran und diese Religion so zuwider war wie du es behauptest, hätte solche Poesie über denselben verfasst.

Ich finde es erstaunlich, dass der Islam zur Zeit so schlecht dargestellt wird in den Medien und gerade zu dieser Zeit die Konvertiertenzahl anschteigt.

Menschen sind für mich keine Herdentiere! Vielleicht in deinen Augen, für mich sind Menschen Individuen die selbst bestimmen können an was sie glauben und vor allem wie sie Ihren Glauben ausleben möchten.

Als ich den Koran zum Ersten mal las, wusste ich sofort dies kann nur von Allah kommen, kein Mensch währe je in der Lage so etwas niederzuschreiben und ja der Koran ist für mich ein wunder Gottes. Die meisten Deutschen Leute die zum Islam konvertieren sind sehr gebildete Menschen zb. Ärzte, Priester, Anwälte keinesfalls für mich dumme Herdentiere....

Und glaube mir es ist nicht nur Goethe den ich zitieren kann, es gibt hunderte mehr berühmte Wissenschaftler, Bürgerrechtler, Philosphen, Theologen usw. die ich an Stelle Goehes zitieren könnte........

Dr. Murad Wilfried Hofmann, geboren 1931 in Aschaffenburg, 1980 zum Islam übergetreten. Studium des deutschen Rechts in München, Studium des amerikanischen Rechts am Union College und an der Harvard Law School. 1983 - 1987 Informationsdirektor der NATO in Brüssel, 1987 - 1990 Botschafter in Algier und 1990-1994 Botschafter in Marokko.

Alles, was ich sagen kann, ist, was man bereits kennt, bestätigt, was man bereits kennt, die Botschaft des Propheten (Sallallahu alaihi wa sallam) wie von Gott gegeben - die Religion der Wahrheit. (Yusuf Islam)

Franck Ribéry spielt sich in die Herzen der Fans
Der Islam gibt ihm Kraft und Halt

Hamza Yusuf begann sein Leben als Mark Hanson in Walla Walla, Washington, USA. Als Sohn zweier US Akademiker eines katholischen und griechisch-orthodoxen Hintergrunds schien er nicht für einen islamischen Weg vorbestimmt, sondern für die griechisch-orthodoxe Priesterschaft, bis er ein Nahtoderlebnis bei einem Autounfall erlebte und das Lesen des Korans seine Aufmerksamkeit auf den Islam lenkte.

Muhammad Asad ist im Jahre 1900 in Lemberg als Leopold Weiss geboren. Er entstammt einer angesehenen jüdischen Familie. Er bereiste den Orient als Korrespondent der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Im Jahre 1926 nahm er den Islam an. Er gilt als einer der bedeutendsten islamischen Denker des 20 Jh. Er hat mehrere Bücher verfasst, u.a. Der Islam am Scheideweg" und Der Weg nach Mekka". Muhammad Asad starb 1992 in Spanien.


Dr. Jeffrey Lang ist außerordentlicher Professor für Mathematik an der Universität von Kansas, eine der größten Universitäten der Vereinigten Staaten konvertierte zum Islam. Lang über den Koran: Maler schaffen es, dass die Augen eines Portraits dir überall hin zu folgen scheinen, aber welcher Autor kann ein Schriftstück verfassen, das die alltäglichen Wechselfälle vorweg nimmt... Jede Nacht formulierte ich Fragen und Themen und irgendwie entdeckte ich die Antwort am nächsten Tag. Es schien, dass der Autor meine Ideen las und schrieb, was dem angemessen war rechtzeitig vor meinem nächsten Lesen. Ich habe mich selbst auf den Seiten getroffen

Alles nur Herdentiere für dich, falls dir dies nicht reicht, berichte ich gerne noch ausführlicher.....

Lg
Leyla

Gefällt mir

14. August 2007 um 13:12

Entschuldige
die Formulierung die jetzt folgt,
aber der Islam wächst nicht deshalb so schnell weil in deutschland 4000 Hansis (wenn die Zahl überhaupt stimmt, wird ja auch in Frage gestellt) zum Islam konvertieren, sondern weil islamische Frauen wie die Kanickel ein Kind nach dem anderen gebären ...

Gefällt mir

14. August 2007 um 13:30
In Antwort auf leyla2111

@ nastassja12
Hallo thx für deinen Beitrag,

jedoch glaube ich kaum, dass jemand dem der Koran und diese Religion so zuwider war wie du es behauptest, hätte solche Poesie über denselben verfasst.

Ich finde es erstaunlich, dass der Islam zur Zeit so schlecht dargestellt wird in den Medien und gerade zu dieser Zeit die Konvertiertenzahl anschteigt.

Menschen sind für mich keine Herdentiere! Vielleicht in deinen Augen, für mich sind Menschen Individuen die selbst bestimmen können an was sie glauben und vor allem wie sie Ihren Glauben ausleben möchten.

Als ich den Koran zum Ersten mal las, wusste ich sofort dies kann nur von Allah kommen, kein Mensch währe je in der Lage so etwas niederzuschreiben und ja der Koran ist für mich ein wunder Gottes. Die meisten Deutschen Leute die zum Islam konvertieren sind sehr gebildete Menschen zb. Ärzte, Priester, Anwälte keinesfalls für mich dumme Herdentiere....

Und glaube mir es ist nicht nur Goethe den ich zitieren kann, es gibt hunderte mehr berühmte Wissenschaftler, Bürgerrechtler, Philosphen, Theologen usw. die ich an Stelle Goehes zitieren könnte........

Dr. Murad Wilfried Hofmann, geboren 1931 in Aschaffenburg, 1980 zum Islam übergetreten. Studium des deutschen Rechts in München, Studium des amerikanischen Rechts am Union College und an der Harvard Law School. 1983 - 1987 Informationsdirektor der NATO in Brüssel, 1987 - 1990 Botschafter in Algier und 1990-1994 Botschafter in Marokko.

Alles, was ich sagen kann, ist, was man bereits kennt, bestätigt, was man bereits kennt, die Botschaft des Propheten (Sallallahu alaihi wa sallam) wie von Gott gegeben - die Religion der Wahrheit. (Yusuf Islam)

Franck Ribéry spielt sich in die Herzen der Fans
Der Islam gibt ihm Kraft und Halt

Hamza Yusuf begann sein Leben als Mark Hanson in Walla Walla, Washington, USA. Als Sohn zweier US Akademiker eines katholischen und griechisch-orthodoxen Hintergrunds schien er nicht für einen islamischen Weg vorbestimmt, sondern für die griechisch-orthodoxe Priesterschaft, bis er ein Nahtoderlebnis bei einem Autounfall erlebte und das Lesen des Korans seine Aufmerksamkeit auf den Islam lenkte.

Muhammad Asad ist im Jahre 1900 in Lemberg als Leopold Weiss geboren. Er entstammt einer angesehenen jüdischen Familie. Er bereiste den Orient als Korrespondent der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Im Jahre 1926 nahm er den Islam an. Er gilt als einer der bedeutendsten islamischen Denker des 20 Jh. Er hat mehrere Bücher verfasst, u.a. Der Islam am Scheideweg" und Der Weg nach Mekka". Muhammad Asad starb 1992 in Spanien.


Dr. Jeffrey Lang ist außerordentlicher Professor für Mathematik an der Universität von Kansas, eine der größten Universitäten der Vereinigten Staaten konvertierte zum Islam. Lang über den Koran: Maler schaffen es, dass die Augen eines Portraits dir überall hin zu folgen scheinen, aber welcher Autor kann ein Schriftstück verfassen, das die alltäglichen Wechselfälle vorweg nimmt... Jede Nacht formulierte ich Fragen und Themen und irgendwie entdeckte ich die Antwort am nächsten Tag. Es schien, dass der Autor meine Ideen las und schrieb, was dem angemessen war rechtzeitig vor meinem nächsten Lesen. Ich habe mich selbst auf den Seiten getroffen

Alles nur Herdentiere für dich, falls dir dies nicht reicht, berichte ich gerne noch ausführlicher.....

Lg
Leyla

Leyla
>>jedoch glaube ich kaum, dass jemand dem der Koran und diese Religion so zuwider war wie du es behauptest,<<

Das Goethe genau das geschrieben hat, kannst du in seinem Nachlass nachlesen !

>>Ich finde es erstaunlich, dass der Islam zur Zeit so schlecht dargestellt wird in den Medien<<

Siehst Du, das sehe ich schon ganz anders .., ich habe eher den Eindruck, dass sich kein einziger Politiker traut auszusprechen wie er den Islam mit all seinen negativen Erscheinungen findet, wiel er sonst Angst hat als Rechter diffamiert zu werden.

Und bezügl. der Medien : wenn die x-te Bombe hochging, der x-te Selbstmordattentäter sich und andere in die Luft gesprengt hat, der x-te Christ getötet wurde ... was soll man da anders darstellen als wie es ist ? Fakt bleibt Fakt.
Schau doch mal den Papst an ! Selbst der hatte soo Schiss zu seinen Aussagen zu stehen ... Man drückt sich sooo vorsichtig und verblümt aus, dass ja keine Fatwa über einen losgelassen wird, und man nicht sagen kann er wäre ausländerfeindlich.

Du siehst, wir haben da verschiedene Meinungen.

Die meisten Leute die in Deutschland zum Islam konvertieren, sind nach wie vor Frauen, die einen muslime geheiratet haben.

Und ich bleibe dabei : die meisten Menschen sind nach wie vor Herdentiere .. sie fühlen sich in Gruppen wohler als wenn sie allein wäre. Viele würden sich alleine nicht getrauen, aber sobald einige den Anfang machen, stiefeln viele nach. Schaut man sich mal bei einer Demo die fanatischen Moslems (oder Neo-Nazis) an, dann sieht man wie die sich in Herden sicher fühlen loszuproleten. Fängt mal einer an, ziehen viele mit. Das ist einfach nun mal Fakt.


>>Als ich den Koran zum Ersten mal las, wusste ich sofort dies kann nur von Allah kommen, kein Mensch währe je in der Lage so etwas niederzuschreiben<<

DAS wprde mich jetzt aber mal interessieren: was genau findest du darin wo du denkst das könnte sich kein mensch ausgedacht haben ??? Abgesehen davon, dass vieles schon im ersten Testament steht und Mohamed sich darin nur bedienen musste.

Aber was genau findest du an dem was er darüber hinaus (also über das erste Testament hinaus) so göttlich ?



Gefällt mir

14. August 2007 um 15:01
In Antwort auf nastassja12

Leyla
>>jedoch glaube ich kaum, dass jemand dem der Koran und diese Religion so zuwider war wie du es behauptest,<<

Das Goethe genau das geschrieben hat, kannst du in seinem Nachlass nachlesen !

>>Ich finde es erstaunlich, dass der Islam zur Zeit so schlecht dargestellt wird in den Medien<<

Siehst Du, das sehe ich schon ganz anders .., ich habe eher den Eindruck, dass sich kein einziger Politiker traut auszusprechen wie er den Islam mit all seinen negativen Erscheinungen findet, wiel er sonst Angst hat als Rechter diffamiert zu werden.

Und bezügl. der Medien : wenn die x-te Bombe hochging, der x-te Selbstmordattentäter sich und andere in die Luft gesprengt hat, der x-te Christ getötet wurde ... was soll man da anders darstellen als wie es ist ? Fakt bleibt Fakt.
Schau doch mal den Papst an ! Selbst der hatte soo Schiss zu seinen Aussagen zu stehen ... Man drückt sich sooo vorsichtig und verblümt aus, dass ja keine Fatwa über einen losgelassen wird, und man nicht sagen kann er wäre ausländerfeindlich.

Du siehst, wir haben da verschiedene Meinungen.

Die meisten Leute die in Deutschland zum Islam konvertieren, sind nach wie vor Frauen, die einen muslime geheiratet haben.

Und ich bleibe dabei : die meisten Menschen sind nach wie vor Herdentiere .. sie fühlen sich in Gruppen wohler als wenn sie allein wäre. Viele würden sich alleine nicht getrauen, aber sobald einige den Anfang machen, stiefeln viele nach. Schaut man sich mal bei einer Demo die fanatischen Moslems (oder Neo-Nazis) an, dann sieht man wie die sich in Herden sicher fühlen loszuproleten. Fängt mal einer an, ziehen viele mit. Das ist einfach nun mal Fakt.


>>Als ich den Koran zum Ersten mal las, wusste ich sofort dies kann nur von Allah kommen, kein Mensch währe je in der Lage so etwas niederzuschreiben<<

DAS wprde mich jetzt aber mal interessieren: was genau findest du darin wo du denkst das könnte sich kein mensch ausgedacht haben ??? Abgesehen davon, dass vieles schon im ersten Testament steht und Mohamed sich darin nur bedienen musste.

Aber was genau findest du an dem was er darüber hinaus (also über das erste Testament hinaus) so göttlich ?



@nastassja12
Da du nun gerne über Fakten redest! ja wahrscheinlich wechseln viele Frauen wegen Ihrem Mann zum Islam, was ich total falsch finde, denn man sollte erst nach langen Überlegungen und wenn mann sich 100% sicher ist eine Religion wechseln, da bin auch deiner Meinung.

Aber mann sieht auch (Weltweite Studien), dass es vermehrt(eine rapide ansteigende Zahl) Menschen gibt (meist sehr gebildtete Menschen) die zum Islam wechseln. Da das auch ein Fakt ist, bitte ich dich bevor du was gegenwirkendes schreibst, erst nachzuforschen, denn ich habe hier noch nie etwas gelogenes oder von mir selbst erfundenes notiert.

Es ist eine einfache Statistik die hervorbringt, dass wenn der Islam sich gleichstark weitervermehrt, er in knapp 15 Jahren die größte Weltreligion sein wird FAKT

"Aber was genau findest du an dem was er darüber hinaus (also über das erste Testament hinaus) so göttlich ?"

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob du überhaupt die Bibel je gelesen hast? Nachdem du aber anscheinend genau weißt was im alten Testament geschrieben steht sogar weißt, dass sogar für dich das gleiche im Koran steht, gehe ich davon aus das du sowohl die Bibel als auch den Kuran gelesen hast, finde ich sehr lobenswert !!!!

Das Wunder des Koran:

Es ist einfach mein Herz, das mir während des lesens so klopfte und ein Gefühl, welches ich nicht in Worte beschreiben kann....ein Gefühl, welches dir sagt, dass das die einzige wahre Wahrheit ist. Alle Fragen die man sich im Verlauf des lesens stellt werden beantwortet es bleibt nichts offen! Mann kann nicht einfach aufhören zu lesen, mann vergisst alles um sich und im inneren hat man seinen Frieden gefunden und vor lauter Glück endlich dort angekommen zu sein fängt man einfach zu weinen an.

Der Koran ist auch aus wissenschaftlicher Sicht gesehen ein Wunder, es gibt Wissenschaftler die nach langem forschen der Meinung sind kein Mensch hätte dies schreiben können. (wohlbemerkt keine Islamischen Wissenschaftler)

Beweise gibt es auch denn im Koran stehen Dinge die Mohammed nicht wissen konnte, die erst seit kurzem wissenschaftlich erklärt wurden, ach ja noch eins, du brauchst gar nicht auf das alte oder neue Testament zu verweisen, den ich glaube genau so an die Heilige Bibel, welche auch von Gott kam, (kein Wunder also das in vieler Hinsicht das gleiche steht)ich glaube nur nicht an eure Auslegung, und auch Jesus ist mein Prohet und ich schätze ihn sehr und schließe ihn in meine Gebet ein....

Doch Mohammed (sas) ist der lezte von Allah gesandte Prophet und der Koran das letzte heilige Buch, dass die reine Wahrheit ist und alles beinhaltet. Nachdem mann den Koran gelesen hat bleibt keine Frage offen alle Zweifel sind verflogen und mann weiß man spürt mit jeder Faser deines Körpers es ist das richtige das wahre das einzige.....,...

LG
Leyla





Gefällt mir

14. August 2007 um 15:10
In Antwort auf nastassja12

Bibelforscher
>>Dieses starre, verstaubte Ding welches vorgibt was richtig und falsch ist.<<

Also langsam sollte man sich schon entscheiden was man dem Christentum vorwirft. Du wirfst oben das Gegenteil vor als in nem anderen Post wo steht, dass sich die Kirche der Gesellschaft angepasst hätte und somit die eigentliche Lehre verleugnet hätte.
Na was denn nun .. hat sie nach wie vor "starre, verstaubte Regeln, oder hat sie sich der "Gesellschaft angepasst" ???

Man muss nicht "gottlos" und vermessen, egoistisch und aufgeblasen sein, wenn man sich keiner Religionsgemeinschat zugehörig fühlt !... man muss nur in sich rein hören, ... da gibts sowas wie ein Gewissen.

Aber du hast recht, dass diese Gefahr eher besteht, wenn die einzigen Ziele Geld, Konsum, Sex, und ein neues Auto und dergleichen sind.
Aber Du signalisierst als ob der Islam DIE Antwort darauf wäre .., und das ist doch Quatsch.
Man sollte den Kindern unsere chrsitlichen Werte wieder beibringen (das hat nichts mit Religionzwang zu tun ), unsere Kinder nicht zu kleinen Konsumidioten erziehen usw. ... es gibt viele Dinge, die man verbessern kann in unserer Gesellschaft, aber doch auf KEINEN FALL das Abschaffen der freien Meinungsäußerung oder das freie Wählen einer Religion. Wenn Deutschland islamisch WÄRE, gäbe es diese Dinge nicht mehr, dessen sei Dir gewiss...., dafür gäbe es Verfolgung, Unterdrückung, Folter usw ... all die "netten" Dinge, die es in JEDEM islamischen Land gibt wo der Islam das Gesetz darstellt.

>>Die Moslems sind aufrichtige Leute die ernsthaft in ihrem Koran lesen, sich selbst ein Bild vom Glauben machen.<<<

????????????
Ein Hauptargument vieler Moslems, weshalb in moslemischen Ländern so viel falsch läuft (Gewalt, Unterdrückung usw), ist ja gerade, dass sie sagen, dass die ihre Verse in arabisch auswenidg lernen würden und gar nicht wissen würden was im Koran steht !

Und Du kannst doch den in Deutschland weichgespült dargestellten Islam nicht dafür halten wie er in den meisten islam. Ländern existiert !

Aber mal ne Frage an Dich : welche Religion, welchen Glauben hast DU denn ?


Ich
glaube an die Botschaft der Bibel.

Gefällt mir

14. August 2007 um 15:26

Besser so,
dann müsstest du zu trinken aufhören und könntest dich dann selber nicht mehr ertragen.

Gefällt mir

14. August 2007 um 15:50

Hahahahaha
---bevor du hier irgendwelche Behauptungen aufstellst, die absolut nicht stimmen.---

Entweder Alkohol oder Drogen, Blumenfee. Ich hab gedacht du wärst Profi darin, Behauptungen aufzustellen, die nicht stimmen!

Gefällt mir

14. August 2007 um 15:59
In Antwort auf leyla2111

@nastassja12
Da du nun gerne über Fakten redest! ja wahrscheinlich wechseln viele Frauen wegen Ihrem Mann zum Islam, was ich total falsch finde, denn man sollte erst nach langen Überlegungen und wenn mann sich 100% sicher ist eine Religion wechseln, da bin auch deiner Meinung.

Aber mann sieht auch (Weltweite Studien), dass es vermehrt(eine rapide ansteigende Zahl) Menschen gibt (meist sehr gebildtete Menschen) die zum Islam wechseln. Da das auch ein Fakt ist, bitte ich dich bevor du was gegenwirkendes schreibst, erst nachzuforschen, denn ich habe hier noch nie etwas gelogenes oder von mir selbst erfundenes notiert.

Es ist eine einfache Statistik die hervorbringt, dass wenn der Islam sich gleichstark weitervermehrt, er in knapp 15 Jahren die größte Weltreligion sein wird FAKT

"Aber was genau findest du an dem was er darüber hinaus (also über das erste Testament hinaus) so göttlich ?"

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob du überhaupt die Bibel je gelesen hast? Nachdem du aber anscheinend genau weißt was im alten Testament geschrieben steht sogar weißt, dass sogar für dich das gleiche im Koran steht, gehe ich davon aus das du sowohl die Bibel als auch den Kuran gelesen hast, finde ich sehr lobenswert !!!!

Das Wunder des Koran:

Es ist einfach mein Herz, das mir während des lesens so klopfte und ein Gefühl, welches ich nicht in Worte beschreiben kann....ein Gefühl, welches dir sagt, dass das die einzige wahre Wahrheit ist. Alle Fragen die man sich im Verlauf des lesens stellt werden beantwortet es bleibt nichts offen! Mann kann nicht einfach aufhören zu lesen, mann vergisst alles um sich und im inneren hat man seinen Frieden gefunden und vor lauter Glück endlich dort angekommen zu sein fängt man einfach zu weinen an.

Der Koran ist auch aus wissenschaftlicher Sicht gesehen ein Wunder, es gibt Wissenschaftler die nach langem forschen der Meinung sind kein Mensch hätte dies schreiben können. (wohlbemerkt keine Islamischen Wissenschaftler)

Beweise gibt es auch denn im Koran stehen Dinge die Mohammed nicht wissen konnte, die erst seit kurzem wissenschaftlich erklärt wurden, ach ja noch eins, du brauchst gar nicht auf das alte oder neue Testament zu verweisen, den ich glaube genau so an die Heilige Bibel, welche auch von Gott kam, (kein Wunder also das in vieler Hinsicht das gleiche steht)ich glaube nur nicht an eure Auslegung, und auch Jesus ist mein Prohet und ich schätze ihn sehr und schließe ihn in meine Gebet ein....

Doch Mohammed (sas) ist der lezte von Allah gesandte Prophet und der Koran das letzte heilige Buch, dass die reine Wahrheit ist und alles beinhaltet. Nachdem mann den Koran gelesen hat bleibt keine Frage offen alle Zweifel sind verflogen und mann weiß man spürt mit jeder Faser deines Körpers es ist das richtige das wahre das einzige.....,...

LG
Leyla





@Layla
>>Aber mann sieht auch (Weltweite Studien),<<<

Könntest Du mir da ein Link geben, damit ich mal die Verhältnismäßigkeiten nachsehen kann ?


>>Das Wunder des Koran:

Es ist einfach mein Herz, das mir während des lesens so klopfte und ein Gefühl<<<

Es ist schön wie du das beschreibst, ich will das auch gar nicht abschwächend kommentieren, möchte nur anmerken, dass das gleiche Empfinden von JEDEM so geschildert wird, wenn er wirklich an etwas glaubt ! Auch von Sektenmitgliedern, aber natürlich auch Religionzugehörige (egal welcher Art) wird eben genau das SO geschildert.


>>Alle Fragen die man sich im Verlauf des lesens stellt werden beantwortet es bleibt nichts offen! <<

DAS allerdings verstehe ich nun nicht, denn im Koran steht doch soviel gegensätzliches (z.B. vom Freundlich sein zu den Christen bis hin zum schlagen und verfolgen dieser), wie kann Dir dann jede Frage beantwortet sein ?
Aber wenn Dir, wie Du sagst, jede der Fragen beantwortet wurden, kannst Du MIR sie dann beantworten, weshalb so viel entgegensätzliches im Koran steht ?

>>Beweise gibt es auch denn im Koran stehen Dinge die Mohammed nicht wissen konnte, die erst seit kurzem wissenschaftlich erklärt wurden<<

Aber als informierter Mensch wirst du doch auch wissen, dass diese "Beweise" widerlegt sind ?


Wenn Du möchtest, kopiere ich die Widerlegung dieser "Beweise" hier ein ... es wird nur ein bißchen lang werden, da plausible Erklärung zu den einzelenen "Wundern des Islam" etwas ausgedehnter sind.

Wenn Du das möchtest, mach ich das gerne heute abend (oder morgen, falls es mir zeitlich heute abend nicht reicht), weil ich jetzt weg muss ...


Gefällt mir

16. August 2007 um 13:08

...
"KINDER PRO FRAU IN YEMEN: 6.2
KINDER PRO FRAU IN PALESTINA: 5,6
KINDER PRO FRAU IN IRAK: 4.8
KINDER PRO FRAU IN SUDAN: 4.4
KINDER PRO FRAU IN TUNESIEN: 2"

Jo, Kinder pro Frau...das besagt aber noch nicht, wieviele von diesen Kindern jemals selbst das fortpflanzungsfähige Alter erreichen.

Es ist ja noch gar nicht so lange her, daß auch in Deutschland geworfen wurde bis zur Erschöpfung der Frau, wovon aber nur ein Bruchteil "durchkam".

Wenn sie meinen in Palästina (wo die Ressourcen des Landes sehr knapp sind und wo jetzt schon zu viele Menschen leben) Kinder zum sterben werfen zu müssen, sollen sie das tun.

Im Endeffekt werden die 2 Kinder pro Frau in Tunesien "geworfenen 4" im Irak entsprechen, zumal im Irak sie sich ja schneller gegenseitig dezimieren, wie Frau "werfen" kann.

Gefällt mir

16. August 2007 um 13:14
In Antwort auf bibelforscher

Das
stimmt!

Das Christentum ist am "aussterben" und das verdankt es mitunter der Kirche.
Dieses starre, verstaubte Ding welches vorgibt was richtig und falsch ist.
Wenn die Christen es so halten täten wie die Moslems mit den Koran, das sie die Bibel aufschlagen würden und selbst darin lesen würden, wäre auch der zustrom zum Christentum groß.

Aber dadurch das die Kirche alle Christen "einsammelt" erfolgt eine verstumpfung und ein blindes Veralssen auf die lehren die die Kirch vorgekaut serviert! Und keine stellt sie in frage!

Die Moslems sind aufrichtige Leute die ernsthaft in ihrem Koran lesen, sich selbst ein Bild vom Glauben machen.
Zeigt mir ein paar Christen die sich die mühe machen und auch die Bibel lesen - man wird sie kaum finden!

"Denn so wie die Menschen vor den Tagen Noahs waren werden sie auch in den letzten Tagen sein..." "...Denn die Menschen werden viel von sich halten, geldgierig sein, prahlerisch, hochmütig, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, gottlos, 3lieblos, unversöhnlich, verleumderisch, zuchtlos, wild, dem Guten feind, 4Verräter, unbedacht, aufgeblasen. Sie lieben die Wollust mehr als Gott; 5sie haben den bSchein der Frömmigkeit, aber deren Kraft verleugnen sie; solche Menschen meide! "

...
"Das Christentum ist am "aussterben" und das verdankt es mitunter der Kirche.
Dieses starre, verstaubte Ding welches vorgibt was richtig und falsch ist.
Wenn die Christen es so halten täten wie die Moslems mit den Koran, das sie die Bibel aufschlagen würden und selbst darin lesen würden, wäre auch der zustrom zum Christentum groß."

Vielleicht "stirbt" das Christentum ja auch aus, weil seine Zeit gekommen ist? Vielleicht durchschauen immer mehr Menschen die wahren Absichten von Religionen und sind nicht länger bereit, sich zum willigen Handlanger einiger weniger zu machen, die diese Religion definieren?

Die Menschheit ist im stetigen Wandel, genau so sind Religionen im Wandel, da eine Religion/Glaube für den Menschen lebt und nicht der Mensch für eine Religion/Glaube.

Gefällt mir

16. August 2007 um 13:14
In Antwort auf amylaia

...
"KINDER PRO FRAU IN YEMEN: 6.2
KINDER PRO FRAU IN PALESTINA: 5,6
KINDER PRO FRAU IN IRAK: 4.8
KINDER PRO FRAU IN SUDAN: 4.4
KINDER PRO FRAU IN TUNESIEN: 2"

Jo, Kinder pro Frau...das besagt aber noch nicht, wieviele von diesen Kindern jemals selbst das fortpflanzungsfähige Alter erreichen.

Es ist ja noch gar nicht so lange her, daß auch in Deutschland geworfen wurde bis zur Erschöpfung der Frau, wovon aber nur ein Bruchteil "durchkam".

Wenn sie meinen in Palästina (wo die Ressourcen des Landes sehr knapp sind und wo jetzt schon zu viele Menschen leben) Kinder zum sterben werfen zu müssen, sollen sie das tun.

Im Endeffekt werden die 2 Kinder pro Frau in Tunesien "geworfenen 4" im Irak entsprechen, zumal im Irak sie sich ja schneller gegenseitig dezimieren, wie Frau "werfen" kann.

...
kannst du dir vielleicht mal nen anderen ausdruck angewöhnen? ist ja abartig...

Gefällt mir

16. August 2007 um 14:15
In Antwort auf scarysacred

...
kannst du dir vielleicht mal nen anderen ausdruck angewöhnen? ist ja abartig...

Genau dasselbe
wollte ich auch gerade schreiben! Wir sind Frauen und keine Tiere!

Gefällt mir

21. August 2007 um 15:51
In Antwort auf nastassja12

Entschuldige
die Formulierung die jetzt folgt,
aber der Islam wächst nicht deshalb so schnell weil in deutschland 4000 Hansis (wenn die Zahl überhaupt stimmt, wird ja auch in Frage gestellt) zum Islam konvertieren, sondern weil islamische Frauen wie die Kanickel ein Kind nach dem anderen gebären ...

DENK AN KINDERARMUT IN DEUTSCHLAND
Immer kam es das in der Zukunft werde Deutschland nur mit Ältere Mensch weil die Deutschen kein Kind zur Welt bringen möchte und wenn die es tut kamm endlich ein Unehelliches Kind, oder Vater- oder Mutterloses Kind.

Ein Frau die Verheiratet ist und ein Kind zur Welt brint ist wie ein Fruchbares Frucht aber in gegenteil, eine Frau die nur Spaß haben wollen wird ihre zukunftige Kinder Abtreiben und sie ist wie ein Berg der kein Wasser durch läßt und auch eine Unfruchtbare Baum.

Denkt an Deutschland, Rette Deutschland weil Karriere und Maschinen alleine konnte das nicht tun aber nur DICH !!!

LG,
Jackson

Gefällt mir

22. August 2007 um 11:29

Naja, meiner...
... Meinung nach konvertieren deshalb so viele zum Islam, weil ihnen da das Denken abgenommen wird.

Für ein bisschen Beterei und Kinder in die Welt setzen gibt's das Paradies...

Ach ja, und endlich "Mann" sein können, denn die Frau ist "Ware" mit der gehandelt wird, außerdem hat sie nix zu sagen (oder wieviele politische Aktivistinnen kennst du, die nicht bedroht werden?)und es wird für sie entschieden.

Da wären wir dann wieder beim Abnehmen des Denkens, aber macht nix... das sich der Islam in der Geschwindigkeit eines Eitergeschwürs ausbreitet ist klar (Islamisten zur Welt bringen ist auch die einzige Aufgabe der Frau)und ob es die Christen, Moslems oder sonst wer ist... die Geschichte wiederholt sich...

Gefällt mir

22. August 2007 um 13:50
In Antwort auf elbenengel2

Naja, meiner...
... Meinung nach konvertieren deshalb so viele zum Islam, weil ihnen da das Denken abgenommen wird.

Für ein bisschen Beterei und Kinder in die Welt setzen gibt's das Paradies...

Ach ja, und endlich "Mann" sein können, denn die Frau ist "Ware" mit der gehandelt wird, außerdem hat sie nix zu sagen (oder wieviele politische Aktivistinnen kennst du, die nicht bedroht werden?)und es wird für sie entschieden.

Da wären wir dann wieder beim Abnehmen des Denkens, aber macht nix... das sich der Islam in der Geschwindigkeit eines Eitergeschwürs ausbreitet ist klar (Islamisten zur Welt bringen ist auch die einzige Aufgabe der Frau)und ob es die Christen, Moslems oder sonst wer ist... die Geschichte wiederholt sich...

@elbenengel
Hi,

danke für deinen Beitrag.

Also ich weiß nicht, bis jetzt hat mir noch keiner das Denken abgenommen, weiß nicht wie es bei anderen Muslimen ist, die die ich kenne (in meinem Umfeld), sind sehr gebildete Menschen, die Ihr Gehirn sehr gut einsetzen können. Viel mehr waage ich es zu bechaupten, dass Moslems im Bezug auf Religion mehr ihr Gehirn zum Einsatz bringen als Christen.

Die meisten Moslems, die ich kenne, beschäftigen sich sehr ausführlich mit ihrer Religion und nehmen ganz bestimmt nicht ohne Kenntnisse und ohne Wissen alles so hin, hingegen Christen (die ich kenne) wissen meistens gar nichts über Ihre Religion, nehmen alles so hin wie es ihnen der Papst bzw. der Vatikan vorgaukelt. Hmmm wer benutz also sein Gehirn eher

"Für ein bisschen Beterei und Kinder in die Welt setzen gibt's das Paradies..."

Nur wenn ich diesen Satz lese, weiß ich das du eigentlich total unqualifiziert bist, deine Meinung hier kundzugeben, um über etwas zu diskutieren bzw. irgendwelche Bechauptungen und Mutmaßungen zu äußern sollte man wenigstens ein Grundwissen der Thematik haben.

Gerade du die (nach meiner Annahme) wahrscheinlich hier geboren wurde und die Stellenung der Frau eigentlich in den westlichen Ländern kennen solltest, behauptest im Islam sei die Frau als WARE zu sehen, ich wittere Ironie in deinem Beitrag.

Lg
Leyla

Gefällt mir

22. August 2007 um 13:56
In Antwort auf leyla2111

@elbenengel
Hi,

danke für deinen Beitrag.

Also ich weiß nicht, bis jetzt hat mir noch keiner das Denken abgenommen, weiß nicht wie es bei anderen Muslimen ist, die die ich kenne (in meinem Umfeld), sind sehr gebildete Menschen, die Ihr Gehirn sehr gut einsetzen können. Viel mehr waage ich es zu bechaupten, dass Moslems im Bezug auf Religion mehr ihr Gehirn zum Einsatz bringen als Christen.

Die meisten Moslems, die ich kenne, beschäftigen sich sehr ausführlich mit ihrer Religion und nehmen ganz bestimmt nicht ohne Kenntnisse und ohne Wissen alles so hin, hingegen Christen (die ich kenne) wissen meistens gar nichts über Ihre Religion, nehmen alles so hin wie es ihnen der Papst bzw. der Vatikan vorgaukelt. Hmmm wer benutz also sein Gehirn eher

"Für ein bisschen Beterei und Kinder in die Welt setzen gibt's das Paradies..."

Nur wenn ich diesen Satz lese, weiß ich das du eigentlich total unqualifiziert bist, deine Meinung hier kundzugeben, um über etwas zu diskutieren bzw. irgendwelche Bechauptungen und Mutmaßungen zu äußern sollte man wenigstens ein Grundwissen der Thematik haben.

Gerade du die (nach meiner Annahme) wahrscheinlich hier geboren wurde und die Stellenung der Frau eigentlich in den westlichen Ländern kennen solltest, behauptest im Islam sei die Frau als WARE zu sehen, ich wittere Ironie in deinem Beitrag.

Lg
Leyla

@Leyla und Nadia
Elbenengel wurde schon glaub ich mehr als 5 mal gesperrt, weil sie echt nur blöde Sachen von sich gelassen hat. Einfach ignorieren, weil da kommt echt nichts intelligentes bei raus. Solche Leute plappern nach, was im Fernsehen gebracht wird oder was in der Bild-Zeitung steht.

Gefällt mir

22. August 2007 um 15:01
In Antwort auf heloua

@Leyla und Nadia
Elbenengel wurde schon glaub ich mehr als 5 mal gesperrt, weil sie echt nur blöde Sachen von sich gelassen hat. Einfach ignorieren, weil da kommt echt nichts intelligentes bei raus. Solche Leute plappern nach, was im Fernsehen gebracht wird oder was in der Bild-Zeitung steht.

Ach schau...
... meine "studierte" Lieblingsmuslima... 5x gesperrt? Hä, träumst a bissl od. möchtest dich gerne wichtiger machen als du bist?

Aber eines vorweg, ich bin lieber Medien- als Korangebildet und die Bild-Zeitung gibt's nur in Deutschland... außerdem... wer fragt dich denn nach deiner Meinung... husch, husch hintern Herd mit dir.

Gefällt mir

22. August 2007 um 15:06
In Antwort auf leyla2111

@elbenengel
Hi,

danke für deinen Beitrag.

Also ich weiß nicht, bis jetzt hat mir noch keiner das Denken abgenommen, weiß nicht wie es bei anderen Muslimen ist, die die ich kenne (in meinem Umfeld), sind sehr gebildete Menschen, die Ihr Gehirn sehr gut einsetzen können. Viel mehr waage ich es zu bechaupten, dass Moslems im Bezug auf Religion mehr ihr Gehirn zum Einsatz bringen als Christen.

Die meisten Moslems, die ich kenne, beschäftigen sich sehr ausführlich mit ihrer Religion und nehmen ganz bestimmt nicht ohne Kenntnisse und ohne Wissen alles so hin, hingegen Christen (die ich kenne) wissen meistens gar nichts über Ihre Religion, nehmen alles so hin wie es ihnen der Papst bzw. der Vatikan vorgaukelt. Hmmm wer benutz also sein Gehirn eher

"Für ein bisschen Beterei und Kinder in die Welt setzen gibt's das Paradies..."

Nur wenn ich diesen Satz lese, weiß ich das du eigentlich total unqualifiziert bist, deine Meinung hier kundzugeben, um über etwas zu diskutieren bzw. irgendwelche Bechauptungen und Mutmaßungen zu äußern sollte man wenigstens ein Grundwissen der Thematik haben.

Gerade du die (nach meiner Annahme) wahrscheinlich hier geboren wurde und die Stellenung der Frau eigentlich in den westlichen Ländern kennen solltest, behauptest im Islam sei die Frau als WARE zu sehen, ich wittere Ironie in deinem Beitrag.

Lg
Leyla

Leider falsch...
... ich bin nicht "hier" geboren... äh, und bitte, deine typisch islamistische Mentalität, wo und wann ich meine Meinung kundtun darf oder sollte bzw. könnte, lass bitte bei dir.

Für was sollte ich ein Grundwissen über den Islam haben? Der ist frei interpretierbar wie das Christentum auch. Das du dieses aber herabsetzt zeigt mir nur, dass du dich in die Reihe der Betschwestern stellen darfst.

Und diskutieren will ich mit dir sowieso nicht.

Gefällt mir

22. August 2007 um 15:15

Ja, ich hab damals
Elbengel schon angeboten mich mit meinen echten Vornamen anzusprechen, aber leider hat sie das Angebot nicht angenommen. UND ich hab sie sogar zum Tee n3an3a und Tajine eingeladen, damit sie sieht, dass mein Mann mich nicht schlägt, aber leider war sie wohl verhindert

Gefällt mir

22. August 2007 um 15:55
In Antwort auf elbenengel2

Leider falsch...
... ich bin nicht "hier" geboren... äh, und bitte, deine typisch islamistische Mentalität, wo und wann ich meine Meinung kundtun darf oder sollte bzw. könnte, lass bitte bei dir.

Für was sollte ich ein Grundwissen über den Islam haben? Der ist frei interpretierbar wie das Christentum auch. Das du dieses aber herabsetzt zeigt mir nur, dass du dich in die Reihe der Betschwestern stellen darfst.

Und diskutieren will ich mit dir sowieso nicht.

@elbenengel
Ich habe nicht gesagt, dass du deine Meinung nicht kundtun darfst um Gottes willen, ich kann dir sicher nicht verbieten dich frei zu äußern, liegt auch gar nicht in meinem Interesse.

Ich hätte nur viel mehr Verständniss für jemanden der sich mit dem Thema Islam auskennen würde und dann erst seine Meinung egal ob positiv oder negativ erläutert. Das würde ich in jedem Sinne verstehen, jeder hat das Recht auf eine Meinung, nur sollte man in der lage sein sich auch selbst eine zu bilden, was bei dir ja anscheinend nicht funktioniert.

Ja mann sollte schon ein Grundwissen haben über das Thema über welches man diskutieren will, das finde ich normal. Wenn du nicht mit mir diskutieren willst, warum antwortest du dann auf einen von mir verfassten Beitrag? Verstehe ich jetzt nicht ganz!

Meine typisch islamistische Mentalität? Die da wäre bitte? Kultiviert und normal zu reden, vielleicht? Da könntest du Recht haben! Ach ja für mich ist auch das Christentum nicht frei interpretierbar, glaube nicht es ist Sinn und Zweck egal welcher Religion diese selbst zu interpretieren.

Egal trotzdem lg
Leyla

Gefällt mir

22. August 2007 um 15:58

Äh, ich diskutier mit dir nicht...
... ich widerleg dich nur.

Jede Religion ist frei interpretierbar, wenn man genug Köpfchen hat.

Gefällt mir

22. August 2007 um 16:05
In Antwort auf leyla2111

@elbenengel
Ich habe nicht gesagt, dass du deine Meinung nicht kundtun darfst um Gottes willen, ich kann dir sicher nicht verbieten dich frei zu äußern, liegt auch gar nicht in meinem Interesse.

Ich hätte nur viel mehr Verständniss für jemanden der sich mit dem Thema Islam auskennen würde und dann erst seine Meinung egal ob positiv oder negativ erläutert. Das würde ich in jedem Sinne verstehen, jeder hat das Recht auf eine Meinung, nur sollte man in der lage sein sich auch selbst eine zu bilden, was bei dir ja anscheinend nicht funktioniert.

Ja mann sollte schon ein Grundwissen haben über das Thema über welches man diskutieren will, das finde ich normal. Wenn du nicht mit mir diskutieren willst, warum antwortest du dann auf einen von mir verfassten Beitrag? Verstehe ich jetzt nicht ganz!

Meine typisch islamistische Mentalität? Die da wäre bitte? Kultiviert und normal zu reden, vielleicht? Da könntest du Recht haben! Ach ja für mich ist auch das Christentum nicht frei interpretierbar, glaube nicht es ist Sinn und Zweck egal welcher Religion diese selbst zu interpretieren.

Egal trotzdem lg
Leyla

Ach komm...
... bin ich in einem Islamisten-Forum oder was?
Und wenn ich mich mit dem Islam auskenne, dann darf ich darüber diskutieren?

Hallo? Vertreterinnen des Islams in diesem Forum hier wirken meinungsbildend genug, wie auch diverse erlebte Dinge, also komm mir nicht blöd damit, ob ich mir eine Meinung bilden kann.

Deine typisch islamistische Mentalität ist weder kultiviert noch normal, sondern gegründet auf einen Mann, über den ein Märchenbuch geschrieben wurde.

Natürlich ist für jemand, der nix in Frage stellt Religion nicht interpretierbar. Der Lachse fragen auch nicht warum sie ins Maul des Bären hüpfen um endlich in ihr Paradies zu kommen.

Egal trotzdem lg
E.

Gefällt mir

22. August 2007 um 16:08
In Antwort auf heloua

Ja, ich hab damals
Elbengel schon angeboten mich mit meinen echten Vornamen anzusprechen, aber leider hat sie das Angebot nicht angenommen. UND ich hab sie sogar zum Tee n3an3a und Tajine eingeladen, damit sie sieht, dass mein Mann mich nicht schlägt, aber leider war sie wohl verhindert

Geh bitte...
... so lange du nix Gscheites zu trinken zuhause hast, interessiert mich dein Haushalt samt nicht-kochenden Mann äußerst wenig.

Außerdem lass ich mich während eines Gesprächs ungern zum schweigen verurteilen wenn's wieder mal darum geht die Heiligkeit anzurufen.

Gefällt mir

22. August 2007 um 16:24
In Antwort auf elbenengel2

Ach komm...
... bin ich in einem Islamisten-Forum oder was?
Und wenn ich mich mit dem Islam auskenne, dann darf ich darüber diskutieren?

Hallo? Vertreterinnen des Islams in diesem Forum hier wirken meinungsbildend genug, wie auch diverse erlebte Dinge, also komm mir nicht blöd damit, ob ich mir eine Meinung bilden kann.

Deine typisch islamistische Mentalität ist weder kultiviert noch normal, sondern gegründet auf einen Mann, über den ein Märchenbuch geschrieben wurde.

Natürlich ist für jemand, der nix in Frage stellt Religion nicht interpretierbar. Der Lachse fragen auch nicht warum sie ins Maul des Bären hüpfen um endlich in ihr Paradies zu kommen.

Egal trotzdem lg
E.

@elbenengel
Islamistenforum? =nein bist du nicht, habe auch keine Beiträge von Islamisten gesehen, oder genauer gesagt, weiß ich nicht was für dich ein Islamist ist, wie definierst du diesen Begriff?

Ich kann nur von mir ausgehen, zb. würde ich nie mit jemanden über zb. Budhismuss diskutieren, da ich mich absolut nicht auskenne mit dieser Religion, würde mir also auch keine Meinung anmassen.

Ach, auf Grund meiner (oder anderer Moslems hier) Beiträge hast du dir eine Meinung über eine Religion gebildet, auf Grund genau dieser Bechauptung bilde ich mir auch jetzt eine Meinung über dich, kannst dir ja denken wie die ausfällt.

Bedarf es denn nicht mehrer Seiten, mehrer Meinungen, mehrere Qullen um dir ein Bild über etwas zu machen.
Anscheinend bin ich doch sehr weltfremd in diesem Sinne, denn ich bilde mir meine Meinung erst nach gründlicher recherche, wahrscheinlich schließe ich da einfach von mir auf andere. Sorry.

Wer behauptet ich stelle nichts in Frage? Nachdem du meine Beiträge gelesen hast, musst du doch erkennen, dass ich vieles in Frage stelle und erst wie ich schon zum x-ten mal wiederhole es schon einiges bedarf um mir erstens über etwas sicher zu sein od. mir meine Meinung zu bilden.

lg
Leyla

Gefällt mir

23. August 2007 um 13:27
In Antwort auf leyla2111

@elbenengel
Islamistenforum? =nein bist du nicht, habe auch keine Beiträge von Islamisten gesehen, oder genauer gesagt, weiß ich nicht was für dich ein Islamist ist, wie definierst du diesen Begriff?

Ich kann nur von mir ausgehen, zb. würde ich nie mit jemanden über zb. Budhismuss diskutieren, da ich mich absolut nicht auskenne mit dieser Religion, würde mir also auch keine Meinung anmassen.

Ach, auf Grund meiner (oder anderer Moslems hier) Beiträge hast du dir eine Meinung über eine Religion gebildet, auf Grund genau dieser Bechauptung bilde ich mir auch jetzt eine Meinung über dich, kannst dir ja denken wie die ausfällt.

Bedarf es denn nicht mehrer Seiten, mehrer Meinungen, mehrere Qullen um dir ein Bild über etwas zu machen.
Anscheinend bin ich doch sehr weltfremd in diesem Sinne, denn ich bilde mir meine Meinung erst nach gründlicher recherche, wahrscheinlich schließe ich da einfach von mir auf andere. Sorry.

Wer behauptet ich stelle nichts in Frage? Nachdem du meine Beiträge gelesen hast, musst du doch erkennen, dass ich vieles in Frage stelle und erst wie ich schon zum x-ten mal wiederhole es schon einiges bedarf um mir erstens über etwas sicher zu sein od. mir meine Meinung zu bilden.

lg
Leyla

Ach...
... da hast du keine Beiträge von deinen Schwestern gesehen... tja komisch, vorhanden sind genug.

Das Merkmal -meiner Meinung nach- von typischen Islamisten ist ihre Koranziterei (wenn die Argumente ausgehen), das absolute Hinnehmen der Glaubensregeln auch wenn sie noch so blöd und tyrannisch sind wie Schächten, Unreinheit diverser Individuen, die Verschleierung der Frau etc.

Ich will hier gar nicht über den Islam diskutieren! Ich mag diese Glaubensrichtung ganz im Gegensatz zum Buddhismus nicht.

Aha, da bildest du dir deine Meinung erst nach gründlicher Recherche??? Der FAKT, den du in deinem Ausgangsposting angibst ist reine Islampropaganda und sonst gar nichts.
Du zitierst Goethe, der in seiner Zeit eine enge Verbindung zum Islam hegte (Gerücht ist ja, dass er das eher seiner Geliebten zuliebe tat)... denkst du wirklich, dass er heute auch noch derselben Meinung wäre???
Gründliche Recherche mag sein, aber was ist mit deinem eigenen Gedankengut?

Ach ja, du bist Muslima (eine äußerst Freizügige, wenn man deine verhüllten Schwestern betrachtet muss ich sagen)und lebst nach dem Koran. Also über was willst du dir eine Meinung bilden, wenn es die Pflicht der guten Muslimin ist ohne wenn und aber nach dem Koran zu leben?

Gefällt mir

23. August 2007 um 13:59
In Antwort auf elbenengel2

Ach...
... da hast du keine Beiträge von deinen Schwestern gesehen... tja komisch, vorhanden sind genug.

Das Merkmal -meiner Meinung nach- von typischen Islamisten ist ihre Koranziterei (wenn die Argumente ausgehen), das absolute Hinnehmen der Glaubensregeln auch wenn sie noch so blöd und tyrannisch sind wie Schächten, Unreinheit diverser Individuen, die Verschleierung der Frau etc.

Ich will hier gar nicht über den Islam diskutieren! Ich mag diese Glaubensrichtung ganz im Gegensatz zum Buddhismus nicht.

Aha, da bildest du dir deine Meinung erst nach gründlicher Recherche??? Der FAKT, den du in deinem Ausgangsposting angibst ist reine Islampropaganda und sonst gar nichts.
Du zitierst Goethe, der in seiner Zeit eine enge Verbindung zum Islam hegte (Gerücht ist ja, dass er das eher seiner Geliebten zuliebe tat)... denkst du wirklich, dass er heute auch noch derselben Meinung wäre???
Gründliche Recherche mag sein, aber was ist mit deinem eigenen Gedankengut?

Ach ja, du bist Muslima (eine äußerst Freizügige, wenn man deine verhüllten Schwestern betrachtet muss ich sagen)und lebst nach dem Koran. Also über was willst du dir eine Meinung bilden, wenn es die Pflicht der guten Muslimin ist ohne wenn und aber nach dem Koran zu leben?

Was ist
am Schächten blöd und tyrannisch? Das Tier stirbt doch gleich!!! Wenn ich mir einige Tierhalter hier in Deutschland ansehe, wo die Tiere sich gegenseitig und Kadaver auffressen, DANN vergeht mir der Appetit! Bismillah-irahman-irrahim!

Gefällt mir

23. August 2007 um 14:23
In Antwort auf heloua

Was ist
am Schächten blöd und tyrannisch? Das Tier stirbt doch gleich!!! Wenn ich mir einige Tierhalter hier in Deutschland ansehe, wo die Tiere sich gegenseitig und Kadaver auffressen, DANN vergeht mir der Appetit! Bismillah-irahman-irrahim!

Und wieder liefert Halleluja..
... einen Beweis für ihre Dummheit.

Das Tier stirbt doch gleich??? Sag mal, warst du schon dabei wenn ein Rind mit einer derartigen Masse aufgehängt wird (dann geht's ein bisserl schneller...)- das Becken bricht natürlich unter dem Gewicht- die Kehle wird durchgeschnitten und es blutet langsam aus.

Was schätzt du wielange braucht es, bis aus der Masse das Blut heraußen ist. GottseiDank ist diese Tierquälerei bei uns verboten!

Und was quasselst du schon wieder für einen Stuss von... Tiere sich gegenseitig blablabla...
Simsalabimsaladusaladim

"Mann erkennt den Fortschritt einer Kultur daran, wie sie ihre Tiere behandelt" - Mahatma Ghandi

Gefällt mir

23. August 2007 um 14:27
In Antwort auf elbenengel2

Und wieder liefert Halleluja..
... einen Beweis für ihre Dummheit.

Das Tier stirbt doch gleich??? Sag mal, warst du schon dabei wenn ein Rind mit einer derartigen Masse aufgehängt wird (dann geht's ein bisserl schneller...)- das Becken bricht natürlich unter dem Gewicht- die Kehle wird durchgeschnitten und es blutet langsam aus.

Was schätzt du wielange braucht es, bis aus der Masse das Blut heraußen ist. GottseiDank ist diese Tierquälerei bei uns verboten!

Und was quasselst du schon wieder für einen Stuss von... Tiere sich gegenseitig blablabla...
Simsalabimsaladusaladim

"Mann erkennt den Fortschritt einer Kultur daran, wie sie ihre Tiere behandelt" - Mahatma Ghandi

Hahaha.
wir hängen doch ein Tier nicht auf! Wie kommst du denn darauf??? Übrigends machen das nicht nur Moslems sondern auch Juden. Ich hab mal was für Leute, die über Dinge labern, über die sie keine Ahnung haben, etwas rausgesucht:
Quelle: Wikipedia

Das Schächten oder Schechita (hebr. aa = schlachten) ist das rituelle Schlachten von Tieren, insbesondere im Judentum und im Islam. Bezweckt wird das möglichst rückstandslose Ausbluten des Tieres, da der Genuss von Blut sowohl im Judentum als auch im Islam verboten ist. Die Tötung erfolgt im Judentum unbetäubt; im Islam ist eine elektrische Betäubung nach bestimmten Rechtsschulen zulässig [1]. Mittels eines speziellen Messers mit einem einzigen großen Schnitt quer durch die Halsunterseite, in dessen Folge die großen Blutgefäße sowie Luft- und Speiseröhre durchtrennt werden, wird das Tier getötet.



Das heisst, wenn die Luftröhre durchgeschnitten wird, stirbt das Tier sofort! Das ist eine der Vorraussetzungen des Schächtens, dass das Tier SOFORT stirbt und dann ausblutet. Nichts mit aufhängen, hahaha, wie kommt man nur drauf!

Gefällt mir

23. August 2007 um 14:32
In Antwort auf heloua

Hahaha.
wir hängen doch ein Tier nicht auf! Wie kommst du denn darauf??? Übrigends machen das nicht nur Moslems sondern auch Juden. Ich hab mal was für Leute, die über Dinge labern, über die sie keine Ahnung haben, etwas rausgesucht:
Quelle: Wikipedia

Das Schächten oder Schechita (hebr. aa = schlachten) ist das rituelle Schlachten von Tieren, insbesondere im Judentum und im Islam. Bezweckt wird das möglichst rückstandslose Ausbluten des Tieres, da der Genuss von Blut sowohl im Judentum als auch im Islam verboten ist. Die Tötung erfolgt im Judentum unbetäubt; im Islam ist eine elektrische Betäubung nach bestimmten Rechtsschulen zulässig [1]. Mittels eines speziellen Messers mit einem einzigen großen Schnitt quer durch die Halsunterseite, in dessen Folge die großen Blutgefäße sowie Luft- und Speiseröhre durchtrennt werden, wird das Tier getötet.



Das heisst, wenn die Luftröhre durchgeschnitten wird, stirbt das Tier sofort! Das ist eine der Vorraussetzungen des Schächtens, dass das Tier SOFORT stirbt und dann ausblutet. Nichts mit aufhängen, hahaha, wie kommt man nur drauf!

Nochmals:
Die Befürworter dieser Methode argumentieren, dass nur durch den Schächtschnitt ein komplettes Ausbluten des Tieres sichergestellt sei, und da es zu einem schlagartigen Abfall des Blutdrucks und damit der Sauerstoffversorgung des Gehirns komme, sofortige Bewusstlosigkeit ohne nennenswerte Schmerzen eintrete. Ein korrekt geschächtetes Tier werde keine äußeren Anzeichen eines Todeskampfes zeigen.

Gefällt mir

23. August 2007 um 14:35
In Antwort auf heloua

Hahaha.
wir hängen doch ein Tier nicht auf! Wie kommst du denn darauf??? Übrigends machen das nicht nur Moslems sondern auch Juden. Ich hab mal was für Leute, die über Dinge labern, über die sie keine Ahnung haben, etwas rausgesucht:
Quelle: Wikipedia

Das Schächten oder Schechita (hebr. aa = schlachten) ist das rituelle Schlachten von Tieren, insbesondere im Judentum und im Islam. Bezweckt wird das möglichst rückstandslose Ausbluten des Tieres, da der Genuss von Blut sowohl im Judentum als auch im Islam verboten ist. Die Tötung erfolgt im Judentum unbetäubt; im Islam ist eine elektrische Betäubung nach bestimmten Rechtsschulen zulässig [1]. Mittels eines speziellen Messers mit einem einzigen großen Schnitt quer durch die Halsunterseite, in dessen Folge die großen Blutgefäße sowie Luft- und Speiseröhre durchtrennt werden, wird das Tier getötet.



Das heisst, wenn die Luftröhre durchgeschnitten wird, stirbt das Tier sofort! Das ist eine der Vorraussetzungen des Schächtens, dass das Tier SOFORT stirbt und dann ausblutet. Nichts mit aufhängen, hahaha, wie kommt man nur drauf!

Die kleine Heloua..
... als Tierquälerin, das hab ich mir gedacht.

Kommentar von Erwin Kessler, Präsident VgT Schweiz:

Nach dem Durchsäbeln des Halses schiesst ein Blutschwall hervor, der bald zu stocken beginnt. Hierauf greift der Schächter mit der Hand in die klaffende Wunde der Kuh, die bei vollem Bewusstsein ist, um das Blut wieder zum Fliessen zu bringen. Am Ende der ganzen Videosequenz macht die Kuh nach der ganzen Prozedur - Schächtschnitte und Bolzenschuss - sogar noch einen Schritt zurück, gerade noch sichtbar, bevor der Film abbricht. Für den Bolzenschuss werden zu schwache Ladungen verwendet, damit das Tier nicht getötet wird, weil die Tiere angeblich gemäss Religionsvorschrift lebend geschächtet werden müssen. Diese Praxis - Verwendung von Kleinviehmunition für Grossvieh - habe ich persönlich bei moslemischem Schächten in einer türkischen Metzgerei in Lengnau/BE beobachtet"

Gibts im Übrigen auch als Video. Liebe Tierfreunde, nach 1 min hat es die Kuh geschafft einen Schritt rüchwärts zu gehen und den Kopf zu heben.

Aber macht nix Heli, in Frankreich werden die Kühe aufgehängt, Kopfüber geht's a bisserl schneller.

Gefällt mir

23. August 2007 um 14:36
In Antwort auf heloua

Nochmals:
Die Befürworter dieser Methode argumentieren, dass nur durch den Schächtschnitt ein komplettes Ausbluten des Tieres sichergestellt sei, und da es zu einem schlagartigen Abfall des Blutdrucks und damit der Sauerstoffversorgung des Gehirns komme, sofortige Bewusstlosigkeit ohne nennenswerte Schmerzen eintrete. Ein korrekt geschächtetes Tier werde keine äußeren Anzeichen eines Todeskampfes zeigen.

Steht das so...
... in deinem Koran Heli? Blöd nur, dass es Videomaterial gibt, das ganz anders aussieht.

Gefällt mir

23. August 2007 um 14:37

So ist, und nicht...
... die Behauptung, dass er den Islam so super fand... leider, gell.

Gefällt mir

23. August 2007 um 14:43
In Antwort auf elbenengel2

Die kleine Heloua..
... als Tierquälerin, das hab ich mir gedacht.

Kommentar von Erwin Kessler, Präsident VgT Schweiz:

Nach dem Durchsäbeln des Halses schiesst ein Blutschwall hervor, der bald zu stocken beginnt. Hierauf greift der Schächter mit der Hand in die klaffende Wunde der Kuh, die bei vollem Bewusstsein ist, um das Blut wieder zum Fliessen zu bringen. Am Ende der ganzen Videosequenz macht die Kuh nach der ganzen Prozedur - Schächtschnitte und Bolzenschuss - sogar noch einen Schritt zurück, gerade noch sichtbar, bevor der Film abbricht. Für den Bolzenschuss werden zu schwache Ladungen verwendet, damit das Tier nicht getötet wird, weil die Tiere angeblich gemäss Religionsvorschrift lebend geschächtet werden müssen. Diese Praxis - Verwendung von Kleinviehmunition für Grossvieh - habe ich persönlich bei moslemischem Schächten in einer türkischen Metzgerei in Lengnau/BE beobachtet"

Gibts im Übrigen auch als Video. Liebe Tierfreunde, nach 1 min hat es die Kuh geschafft einen Schritt rüchwärts zu gehen und den Kopf zu heben.

Aber macht nix Heli, in Frankreich werden die Kühe aufgehängt, Kopfüber geht's a bisserl schneller.

Es wird immer Menschen
geben die das falsch machen! Vielleicht ist der Metzger um die Ecke, vielleicht bringt er seine Tiere auch nicht sofort um! Aber gibt es dafür irgendwelche Beweise, dass es JEDER falsch amcht??

Gefällt mir

23. August 2007 um 14:49
In Antwort auf heloua

Es wird immer Menschen
geben die das falsch machen! Vielleicht ist der Metzger um die Ecke, vielleicht bringt er seine Tiere auch nicht sofort um! Aber gibt es dafür irgendwelche Beweise, dass es JEDER falsch amcht??

Die Frage stellt sich nicht...
... es geht darum, dass Religionsgruppen dämlich genug sind zu glauben, dass gequälte Tiere (und es gibt kein richtig od. falsch, denn das Blut stockt bei jedem Tier und auch bei jedem Mensch!!!)einen Gott näher bringen, den (angeblichen) Schöpfer allen Lebens.

Es reicht ein gläubiger Attentäter aus, um eine Religion in Verruf zu bringen. Da lob ich mir den Buddhismus.

Gefällt mir

23. August 2007 um 14:52
In Antwort auf elbenengel2

Die Frage stellt sich nicht...
... es geht darum, dass Religionsgruppen dämlich genug sind zu glauben, dass gequälte Tiere (und es gibt kein richtig od. falsch, denn das Blut stockt bei jedem Tier und auch bei jedem Mensch!!!)einen Gott näher bringen, den (angeblichen) Schöpfer allen Lebens.

Es reicht ein gläubiger Attentäter aus, um eine Religion in Verruf zu bringen. Da lob ich mir den Buddhismus.

Ja und ich Lob
mir den Papst in Zeiten von HIV Kondome zu verbieten! Denn ihr seit ja sooooo fortschrittlich!

Gefällt mir

23. August 2007 um 15:00
In Antwort auf heloua

Ja und ich Lob
mir den Papst in Zeiten von HIV Kondome zu verbieten! Denn ihr seit ja sooooo fortschrittlich!

Was plapperst du ...
... den wieder Heli? Der Unterschied ist, ich kann es mir aussuchen, ob ich ein Kondom nehme od. nicht, da kann der Papst wettern was er will.

Die Tiere, die ihr quält können es sich nicht aussuchen und du dir auch nicht, denn dein Mohamed will eine Gebärmaschine.

Gefällt mir

23. August 2007 um 15:07
In Antwort auf elbenengel2

Was plapperst du ...
... den wieder Heli? Der Unterschied ist, ich kann es mir aussuchen, ob ich ein Kondom nehme od. nicht, da kann der Papst wettern was er will.

Die Tiere, die ihr quält können es sich nicht aussuchen und du dir auch nicht, denn dein Mohamed will eine Gebärmaschine.

Komisch nur, dass
es im Koran Verhütung erlaubt ist. Gebärmaschine und Verhütung passt für mich irgendwie nicht zusammen.
Und ganz ehrlich: Tiere sind zum essen da und ich werde mal ein gequältes Tier und mal ein nicht gequältes Tier essen. Und das wird hier in Deutschland oder in deinem Fall Österreich nicht anders sein! Ein Schlachter macht es so, der andere so!

Gefällt mir

23. August 2007 um 15:40
In Antwort auf heloua

Komisch nur, dass
es im Koran Verhütung erlaubt ist. Gebärmaschine und Verhütung passt für mich irgendwie nicht zusammen.
Und ganz ehrlich: Tiere sind zum essen da und ich werde mal ein gequältes Tier und mal ein nicht gequältes Tier essen. Und das wird hier in Deutschland oder in deinem Fall Österreich nicht anders sein! Ein Schlachter macht es so, der andere so!

Und warum...
... überschwemmt ihr Muslimas dann mit euren Kindern den Erdball?

Sorry Heli, ich esse vegetarisch, ich esse keine ehemaligen Lebewesen und schon gar nicht wenn sie so gequält werden wie bei denen, die Leben nicht schätzen können.

Gefällt mir

23. August 2007 um 15:51
In Antwort auf elbenengel2

Und warum...
... überschwemmt ihr Muslimas dann mit euren Kindern den Erdball?

Sorry Heli, ich esse vegetarisch, ich esse keine ehemaligen Lebewesen und schon gar nicht wenn sie so gequält werden wie bei denen, die Leben nicht schätzen können.

Weil wir gerne
Kinder haben! Im Gegensatz zu den Deutschen und Resteuropa lieben wir Kinder und sie sind uns nicht "zu teuer".
Gott hat uns Tiere zum essen gegeben, Vegeatrier leben nicht lange, alhamdoulillah!

Gefällt mir

23. August 2007 um 16:28
In Antwort auf heloua

Weil wir gerne
Kinder haben! Im Gegensatz zu den Deutschen und Resteuropa lieben wir Kinder und sie sind uns nicht "zu teuer".
Gott hat uns Tiere zum essen gegeben, Vegeatrier leben nicht lange, alhamdoulillah!

Mein Gott...
... du disqulifizierst dich in einer Tour selbst.

Vegetarier leben nicht lange... oh je, Heli.
Steht das auch in deinem Koran od. hast du wieder einen Link dazu?

Tiere sind Lebewesen wie wir auch und besitzen Charakter, eine Seele, Verstand (mehr als mancher Mensch), sie empfinden Schmerzen und können leiden... also, äußerst menschenähnlich oder, aber plapper weiter...

Weil wir Kinder gerne haben? Ach so, ihr seid die einzige Kultur, die Kinder gerne hat... ihr seid mit Sicherheit die einzige Kultur die äußerst hinterlistig ist.

Gefällt mir

23. August 2007 um 17:07

"Schlechte Medien????"

Nenne mir doch mal einige Beispiele!


mimimi!?!

Gefällt mir

23. August 2007 um 17:32
In Antwort auf elbenengel2

Naja, meiner...
... Meinung nach konvertieren deshalb so viele zum Islam, weil ihnen da das Denken abgenommen wird.

Für ein bisschen Beterei und Kinder in die Welt setzen gibt's das Paradies...

Ach ja, und endlich "Mann" sein können, denn die Frau ist "Ware" mit der gehandelt wird, außerdem hat sie nix zu sagen (oder wieviele politische Aktivistinnen kennst du, die nicht bedroht werden?)und es wird für sie entschieden.

Da wären wir dann wieder beim Abnehmen des Denkens, aber macht nix... das sich der Islam in der Geschwindigkeit eines Eitergeschwürs ausbreitet ist klar (Islamisten zur Welt bringen ist auch die einzige Aufgabe der Frau)und ob es die Christen, Moslems oder sonst wer ist... die Geschichte wiederholt sich...

Richtig isse!!!
Das nicht viele zu diesem islam konvertieren.

Die fehlende Individualitaet des Einzelnen in ihren Gesellschaften und die taeglichen Schreie von den moscheetuermen macht sie einfach kirre!

"Waaaaaaaaaaaaaaaaaaallaaeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee-eeeeeewallaaaaaaaaaaaawullwawuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu-uuuuuuuuuuuuuullaaaallillluluwuuuuuuuu!" Hamduallah!

Ich kann es mir ueberhaupt nicht vorstellen, dass es islamisten in Zukunft gut gehen wird!!!! Inschaallaschallalaaaaaaaaalalaaaaa!


Da sind einpaar Toeffels, die auf unserer Erde rumstaenkern. Wenn's den anderen, die ja auch nicht ganz normal sind, zuviel wird, gibt's halt ein auf die Zwoelf!

Noch brauchen wir ihr Erdoel. Aber sie sind schon ganz arm dran, weil keiner sie mag und sie einfach "nixen" haben, was interessiert.



mimimi!?!




Gefällt mir

23. August 2007 um 22:38

Lalalal...go islam go
fakten sind so schwer zu widerlegen,...deshalb hat auf diesen eintrag auch noch kein rassistischer idiot geantwortet;D

aber das mit goethe war nicht so geschickt,die meisten der ungebildeten personen wissen nicht mal was goethe,geschweige denn der west-östliche divan ist...


liebe grüße
allahu akbar(mann,ich bin so ne islamistin)

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen