Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Der Magerwahn- ... auch bei gofeminin im U20

Der Magerwahn- ... auch bei gofeminin im U20

3. Januar 2009 um 13:41

Ich kenne das zwar schon lange, aber ich denke so lange es so etwas gibt, muss man es auch ansprechen!

Sowas ist auf ihren Seiten zu lesen:

von XxTaBixX @ Montag, 07. Apr, 2008 - 14:02:02
ja jezz kommen wieder die kommentare " du bis doch voll verrückt" "du bringst dich noch um" und blablabla.....is mir egal was ihr sagt...ich mach ne radikal diät und ich nehm ab um jeden preis....und diese pro ana regeln findi eig recht ansprechen. Ich probiers und ich fang jezz an richtig sport zu machen mindestens 1 stunde pro tag das wird sich dann die nästen tag verdoppeln. wenni nich abnehemee versuch ich was andres... aber erst ma das....
ich bin jezz 162 cm groß und wiege ca. 60 kg ( viel zu fett ) ich versuche dann erst ma auf 45 kg zu kommen.

(hinzugefügt am 13.10.08 : ihr brauch keine "Kommis" mehr hier lassen ich werde sie eh nicht mehr beantworten da es zu viele sind ^^ und wenn ihr mein ihr müsst euch nen "inet twin" suchen ...bitte aber nicht hier und wenn ihr es doch machen müsst lasst eure email addy, icq oder ähnliches hier -___- ....FERTIG [PUNKT] )

http://wonderlandathome.blog.de/2008/04/07 ... 4010051


Sie haben sich ihre eigenen zehn Gebote gemacht:

1. Wenn ich nicht dünn bin, bin ich nicht attraktiv!
2. Dünn sein ist wichtiger als gesund sein.
3. Ich muss alles tun um dünner auszusehen!
4. Ich darf nicht essen ohne mich schuldig zu fühlen!
5. Ich darf nichts essen ohne danach Gegenmaßnahmen zu ergreifen!
6. Ich muss Kalorien zählen und meine Nahrungszufuhr dementsprechend gestalten!
7. Die Anzeige der Waage ist am Wichtigsten!
8. Gewichtsverlust ist gut, Zunahme ist schlecht!
9. Du bist niemals zu dünn!
10. Dünn sein und Nahrungsverweigerung sind Zeichen wahrer Willenstärke und Erfolgs!


http:/ ... love4-ever.piczo.com/?g=34590162&cr=1&n=slh

Ich empfehle sich mal die "Thinspos", die "Thinsoirations anzusehen.



LG Elisa

Mehr lesen

4. Januar 2009 um 14:14

Die kann ja nicht mal richtig Deutsch
Also am Gehirn scheint sie schon abgenommen zu haben

Ich finde diesen Magerwahn total übertrieben. Die wenigsten Männer stehen doch auf extrem dünne Mädchen, oder?

Ich persönlich find es schöner, wenn mehr dran ist. Ich hab eine sehr weibliche Figur. Bei 165cm wieg ich ca 59 kg.
Hab im Urlaub inherhalb von 1 Woche 2 Kilo zugenommen Es war sehr lecker. Und dann zu Hause nochmal 2 Kilo. Mir ist es aber egal, weil ich gerne esse! Vor allem Libanesisch Mein Mann und ich gehen ca mal pro Woche zum Essen und in unseren Restaurantführer finden wir immer tolle Lokale.

Ja ich esse gerne! Ich könnte so nicht leben. Die schneiden sich ins eigene Fleisch...der Genuß ist wichiger als Kalorienzählen!

*gleich mal was zum essen such*

Gefällt mir

4. Januar 2009 um 14:34

Du wiegst weniger als ich und
bist 10cm größer als ich Okay kommt auf die Figur drauf an.

Mein absoluter Tiefpunkt waren 49kg letztes Jahr. Da war ich aber krank.

Ich ernähr mich auch gesund, das ist extrem wichtig. Ich achte auf Bio. Aber bei Süßigkeiten kann ich auch nicht nein sagen. Bananensplit, Baklawa, Schoki,...

Gefällt mir

4. Januar 2009 um 14:41

Ich hab voll Hunger grade!
Ich schau mir nämlich grade Jamie Oliver an. Der kann so gut kochen

Gefällt mir

4. Januar 2009 um 23:55

So ein Quatsch!
Wenn du Bulimi hast, dann wirst du daran schneller sterben, als an Übergewicht.
Die Folgen von Übergewicht sind eher langwiriger.

Gefällt mir

6. Januar 2009 um 11:39


Ich sehe es genauso wie "insecret" und völlig andersherum wie du.

Die Deutschen sind in Europa das fetteste Volk - 75% der Männer und 60% der Frauen haben Übergewicht - das ist schon seit Jahren so.
Die "Nahrungs"mittelindustrie verdient sich ein goldenes Näschen daran, den Leuten ihren synthetischen Tütenfraß zu verkaufen. Wer täglich nur überzuckerte Cornflakes, Fleisch in allen Variationen und Marmelade oder Nutella auf Weißmehlbrötchen frisst, KANN auf Dauer gar nicht schlank bleiben. Und wer davon nicht fett wird, der bekommt andere Krankheiten (für die die Pharma- & Kosmetikindustrie natürlich umgehend mit "herausragenden" Produkten antwortet).

Mittlerweile hat auch die Modeindustrie den Markt der Molligen entdeckt - dadurch entfällt für viele dicke Leute auch noch der Anreiz zum Abehmen, wenn man jetzt auch noch hübsche Zelte zum Umwickeln kaufen kann.

Sorry, Übergewicht hängt IMMER mit der Nahrung zusammen!

Fakt ist, dass die Magersüchtigen gegenüber den Fetten in einer verschwindend geringen Minderheit sind. Beides ist nicht empfehlenwert. Doch Magersucht lenkt prima von der Fettleibigkeit ab, an denen die Industrie Milliarden verdient.

Gefällt mir

6. Januar 2009 um 15:39

Hatlosigkeit und Disziplinlosigkeit
Sorry, aber das ist doch genau das, was du nicht sagen wolltest, oder?

"nicht aber mit der von Euch Magerfreunden immer postulierten und unterstellten Hatlosigkeit und Diszipkinlosigkeit beim ESSEN"
&
"...und der Körper auf "Notreseven einlagern" umgeschaltet hat. Dies wird uns heute in unser Überflussgesellschaft regelmäßig zum Problem."

Warum wird es wohl zum Problem? Weil eben übertieben viel und falsch gegessen wird!

Es ist ja gar nicht schlimm, ab und an mal nen Hamburger zu essen oder sich ein Stück Sahnetorte rein zu schieben. Doch die Leute, die von falscher Nahung fett werden, fressen dieses Zeug täglich. Und es sind nicht nur Fast-Food oder Süßkram an der Fettleibigkeit Schuld.
Es sind generell Zucker, tierische Fette (damit ist auch das "gesunde" Glas Milch gemeint) und industriell vermurkste Kohlenhydrate wie Weißmehl (in Nudeln, Brot, Brötchen), die für eine Vielzahl von Krankheiten verantwortlich sind. Zusammen mit den ganzen Abfällen wie Zitronensäure, Glutamat, Hefeextrakt, Aromen, Emulgatoren, Konservierungs- & Verdickungsmitteln etc. ein gefährliches Gemisch.
Ich behaupte, dass die wenigsten Menschen wissen, welche Nahrung wirklich "gesund" ist.

Nunja, lieber T4Y, ich glaube, dass die Diätmittel-, die Food-Industrie sowie die Kosmetikindustrie alle zusammen hängen. Die Firmen, die fettmachenden Plastikfraß verkaufen, verdienen doch letztendlich doppelt, wenn sie den Fetten noch Schlankheitspillen verkaufen können
Übrigens würde ich medizinischen Studien auch nicht trauen, da auch die Pharma-Industrie sehr mächtig ist und in den Food- & Kosmetik-Bereichen mitspielt.
Am besten, man verlässt sich auf den Verstand, sofern er noch gesund ist...

Es gibt da auch noch den psychologischen Aspekt. Der Mensch will immer haben, haben, haben. Mal daran zu denken, dass sich etwas bessern würde, wenn er einfach etwas weglassen würde, kommt ihm nicht in den Sinn.
Vom Sonntagsbraten hat man Verstopfung? Ziehen wir uns ein Abführmittel rein. Milch macht Pickel? Kaufen wir halt das neueste Make-Up. Diabetes und dennoch Eis essen wollen? Klar, man kann sich ja anschließend was spritzen. Zuviel Hüftgold? Kaufen wir eben bei Ulla ein Wallawalla Kleidchen.
Das könnte man endlos fortsetzen.

Der Verbraucher möge bekommen, wonach er schreit, solange er Geld dafür ausgibt.
Der "Magerwahn" ist für mich nur ein Ablenkungsmanöver.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen