Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Der Leistungsdruck auf der FOS macht mich noch krank!

Der Leistungsdruck auf der FOS macht mich noch krank!

14. Juli 2015 um 19:43

Guten Abend. Ich bin 19 Jahre alt und besuche momentan die 11. Klasse einer Fachoberschule in Bayern. Vorher war ich Schülerin auf der Mittelschule, dort hatte ich die mittlere Reife mit einem Schnitt von 2,2 abgeschlossen. Mein großes Problem ist nun, dass ich dem Leistungsdruck an der FOS nicht gewachsen bin. Die FOS ist schwer und verdammt anspruchsvoll und von den Schülern wird viel gefordert, das wusste ich natürlich schon vorher, bevor ich mich dazu entschlossen habe auf die FOS zu gehen. Mein Hauptziel ist es auf die 13. Klasse zu kommen und das Allgemeine Abitur zu machen. Und dafür braucht man einen Schnitt von mindestens 2,9 oder besser. Aber inzwischen glaube ich nicht, dass ich überhaupt fähig bin so einen Notenschnitt (oder auch einen besseren Schnitt) erreichen zu können. Ich würde nicht sagen, dass ich die FOS nicht schaffen kann. Ich habe nur Angst, dass ich mich nicht verbessern kann. (Der Schnitt meines Halbjahrszeugnisses auf der FOS steht auf 3,5). In jedem Fach habe ich mich verschlechtert bis auf Mathe da habe ich eine 2. Außerdem wird der Druck immer größer, sodass sich bei mir im Kopf Blockaden gebildet haben. Dadurch fällt es mir schwer mich zu konzentrieren. Der Schulstoff wird immer schwieriger, mühsam versuche ich mir die Informationen einzuprägen. Vor allem in dem Fach Chemie, da sitze ich im Unterricht und verstehe immer nur teilweise von dem was die Lehrerin sagt. Ich denke das liegt daran, dass mir die Grundlagen fehlen. Daher komme im Unterricht oft nicht mit den anderen mit und traue mich fast gar nicht mehr im Unterricht was zu sagen. Dieser Druck macht mich psychisch noch kaputt, heute konnte ich nicht mal in den Unterricht gehen, weil ich die ganze Zeit heulen musste, meine Deutschlehrerin musste mich dann trösten.
Das einzige Fach in dem mich wirklich verbessern konnte war Pädagogik/Psychologie, da hatte ich in der allerersten Stegreifaufgabe eine 5 geschrieben und in der Schulaufgabe konnte ich eine 2 erzielen. Aber das lag auch nur daran, dass ich damals wirklich JEDEN Tag dafür gelernt habe. Ich habe einen riesigen Ehrgeiz, (das sagte mir auch meine Nachhilfelehrerin) und langsam denke ich, dass mein Ehrgeiz mich irgendwann noch umbringen wird. Ich lerne und versuche wirklich alles um bessere Noten zu ergattern. Ich übe jeden Tag stundenlang, weil ich Angst habe mein Ziel nicht erreichen zu können, in den letzten Tagen hab ich oft schlecht geschlafen, bekame oft Kopfschmerzen, ich komme mit diesem Druck in der Schule nicht klar. Ich fühle mich einfach erschöpft. Der Gedanke die FOS zu verlassen hatte ich auch schon aber ich weiß, wenn ich das tue, werde ich meine Entscheidung früher oder später ganz bestimmt bereuen. Und außerdem möchte ich das Abitur machen.
Ich hoffe mir kann hier jemand ein paar Ratschläge geben, denn ich fühle mich wirklich hilflos und weiß einfach nicht mehr was ich machen soll. Ich entschuldige mich im Voraus für den langen Text.

Mehr lesen

Frühere Diskussionen
Asylwerber in Österreich
Von: eldon_12359331
neu
7. Juli 2015 um 8:36
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen