Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Der Lebensstil meiner Tochter gefällt mir nicht!

Der Lebensstil meiner Tochter gefällt mir nicht!

3. Juli 2005 um 19:04

Ich (50) habe mich nie mit dem Lebensstil meiner erwachsenen Tochter abgefunden. Stefanie ist mittlerweile fast 29 Jahre alt und lebt in einer eigenen Wohnung in Leipzig. Ich und mein Mann (ihr leiblicher Vater) wohnen über 200km weit weg und besuchen sie nur etwa alle 8 Wochen. Stefanie ist unser einzigstes Kind. Sie hatte eine schöne und behütete Kindheit, war eine gute Schülerin und ist nach dem Fachabitur (mit 20 Jahren) ausgezogen. Sie hat eine Lehre als Bürokauffrau gemacht und lebt nun immer noch in Leipzig, sie mag die Stadt und hat eine feste Einstellung gefunden. Ihre 2-Zimmer-Wohnung ist aber ziemlich chaotisch, sie legt keinen Wert auf Ordnung und Haushaltssachen waren auch noch nie ihr Thema. Seit 2 Jahren hat sie einen Labradormischling aus dem Tierheim (sie liebt Tiere, bes. Hunde) und verbringt fast jede freie Minute mit ihm draußen. Beide lieben lange Spaziergänge. Zu ihrem kleinen Freundeskreis gehören nur einige Singlefrauen. An Männern hat sie noch nie Interesse gehabt, auch als Jugendliche hatte sie nie einen Freund o.ä. Aber lesbisch ist sie auch nicht. Sie scheint allein (mit ihrem Hund) superglücklich zu sein und denkt nicht daran, irgendetwas in ihrem Leben zu ändern. Zwar ist sie intelligent, aber leider schrecklich faul. Aus ihr hätte doch einmal so viel werden können! Mir gefällt das alles nicht. Was könnte man da nur machen? Gibt es hier Mütter, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben?

Mehr lesen

3. Juli 2005 um 19:23

Nein....
...aber bestimmt viele Töchter,die sich von ihren Müttern lossagen,so wie deine Tochter.

Es ist ihr LEBEN und als MUTTER hast du nicht das Recht sich in IHR LEBEN einzumischen.
Sie fühlt sich in ihrem Chaotenheim,wohl sehr wohl,warum sollte Sie daß ändern.Sie liebt ihren Hund,warum muss da ein Mann her.Und wenn sie Lesbe wäre,wäre dies auch ihre Sache.
Und wenn sie beruflich nicht mehr machen will aus sich,dann ist es auch IHRE Entscheidung,da hat man als Mutter nicht daß Recht sich einzumischen.

Meine Mütter drüfte da nichts sagen,sonst würde ich ihr nämliche meine Meinung geigen.Es ist mein Leben und mein Lebenstil.Möglich,daß sich dies in ein-zwei Jahren wieder ändert,aber jetzt lebe ich und jetzt fühle ich mich wohl.

Und was man machen kann.....Gar nichts.

Gruss DB

Gefällt mir

3. Juli 2005 um 19:34

Ich weiss garnicht
was Dich am Lebensstil Deiner Tochter stört! Es klingt doch sehr danach, dass sie zufrieden mit ihrem Leben ist. Es gibt viele Menschen, die es nicht sind, OBWOHL sie möglicherweise nen Mann haben und einen tolleren Job.

Im Gegenteil, Du solltest Dich lieber für Deine Tochter freuen und stolz auf sie sein! Sie hat ne Wohnung, einen festen Job, Freundinnen, mag ihre Stadt und verbringt ihre Freizeit lieber in der Natur als z.B. vor der Glotze. Was will Mutter da mehr?

Und ihre Haushaltsangelegenheiten können Dir doch wirklich total egal sein! Denn es ist ja schließlich ihre Wohnung.

Sorry, ich will Dich nicht angreifen. Ich wunder mich halt nur, warum Du Dich aufregst.

Gefällt mir

3. Juli 2005 um 23:18

*kopfschüttel*
Freu Dich lieber, daß Deine Tochter gesund und glücklich ist! Sie hat keine Geldprobleme, Freundinnen, eine Wohnung...was willst Du eigentlich?
Ich bin auch eine "gebrannte Tochter", deren Eltern ihr bis ich 27 war ihre favorisierte Lebensführung aufdrücken wollten. "Kind, Du bist so talentiert, das verkommt alles" etc. etc., solche Sprüche kenne ich auch zur Genüge. Es ist schrecklich, denn man fühlt sich, auch wenn man mit seinem Leben ansonsten sehr zufrieden ist, den Eltern gegenüber immer als Versager. Ändern tut das nichts, es entzweit nur Eltern und Kinder.

Glaub mir, Du tust Deiner Tochter einen viel größeren Gefallen, wenn Du sie so akzeptierst, wie sie ist. Seitdem meine Mutter akzeptiert hat, wie ich lebe und was mich glücklich macht, haben wir auch wieder ein viel besseres Verhältnis zueinander.

Gefällt mir

4. Juli 2005 um 12:56

Du bist das Problem....
Deine Tochter lebt nicht so WIE DU es Dir für sie wünscht.
Aber wenn sie glücklich und zufrieden bist, warum gönnst Du es ihr dann nicht? ISt es nciht die Hauptsache, dass man glücklich ist? Lieber studiert und reich und unglücklich????
Warum kannst Du nicht einfach stolz auf sie sein, dass sie so ist wie sie ist?

Würdest Du Dir von Deiner Tochter sagen lassen, dass ihr Dein Leben nicht gefällt? Du lebst wie es Dir gefällt... dann lasse ihr das Recht auch!

Gefällt mir

5. Juli 2005 um 21:19

...
hi

aber solange es deiner tochter gut geht, ist doch alles in ordnung!?!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen