Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Der Islam als kriminelle Weltanschauung

Der Islam als kriminelle Weltanschauung

30. September 2008 um 18:00

Gestern in der Mittagspause entwickelte sich zwischen mir und einer Muslimin ein interessantes Gespräch...

Ich: Der Islam rechtfertigt es, Heiden zu töten. Was meinst du dazu?

Özge: Ja, stimmt. Es ist Allahs Wille...

Ich: Du...hältst das also für richtig?

Özge: Ja, das ist mein Glaube. Es ist gerecht, die Ungläubigen zu töten...

Ich: Einfach nur krank! Merkst du denn gar nicht, wie dich der Islam gegen andere Kulturen aufhetzt?
Angenommen du würdest konvertieren...müsstest du für diesen "Verrat" nicht umgebracht werden?

Özge: Ja, das haben mir meine Eltern auch gesagt. Für so einen schlimmen Verrat muss man büßen. Es ist die gerechte Strafe für diesen Bruch...


So denken viele harmlos wirkende Moslems.
Der Islam IST eine kriminelle Weltanschauung.

Ich bedaure all diese armen Kinderseelen, die dieses Gift eingeflößt bekommen...








Mehr lesen

30. September 2008 um 20:31

Liebe Zuckerfee
es stimmt nicht, dass man Ungläubige töten muss.
Wer gibt dann uns Algeriern, Marokkanern und Tunesiern noch die Möglichkeit, eine Auftenthaltserlaubnis in Deutschland zu bekommen?

Gefällt mir

30. September 2008 um 21:24
In Antwort auf heloua

Liebe Zuckerfee
es stimmt nicht, dass man Ungläubige töten muss.
Wer gibt dann uns Algeriern, Marokkanern und Tunesiern noch die Möglichkeit, eine Auftenthaltserlaubnis in Deutschland zu bekommen?


der war gut. Schön dass Du wieder da bist.
Als ich den Beitrag oben las hatte ich doch so meine Zweifel ob jemand so eine Kollegin haben kann. Na ja nichts ist unmöglich. Aber da hätte ich der Zuckerpuppe doch dringend geraten diese Kollegin mal in eine Moschee zu schicken. Und sie selber sollte am besten gleich mitgehen, damit hier nicht wieder solche Geschichten auftauchen die ganz danach aussehen als würde man sich etwas ausdenken was man meint, so könnten Muslime denken. Man sollte sich doch wenigstens ein bisschen Mühe geben zu denken und mal nachfragen was Islam ist.
Ne wir sollen keine Ungläubigen töten. Sollen die Christen das? Oder warum haben sie im größten Völkermord aller Zeiten Hundert Millionen Indianer in Amerika umgebracht oder erst vor kurzem im Irak.
Ein muslimischer Staat darf eines: Selbstverteidigung wenn er im Kriegsfall angegriffen wird.

Gefällt mir

1. Oktober 2008 um 10:02

Wow
also das nenn ich mal den Beitrag des Monats justice

Gefällt mir

1. Oktober 2008 um 12:59
In Antwort auf abidah1


der war gut. Schön dass Du wieder da bist.
Als ich den Beitrag oben las hatte ich doch so meine Zweifel ob jemand so eine Kollegin haben kann. Na ja nichts ist unmöglich. Aber da hätte ich der Zuckerpuppe doch dringend geraten diese Kollegin mal in eine Moschee zu schicken. Und sie selber sollte am besten gleich mitgehen, damit hier nicht wieder solche Geschichten auftauchen die ganz danach aussehen als würde man sich etwas ausdenken was man meint, so könnten Muslime denken. Man sollte sich doch wenigstens ein bisschen Mühe geben zu denken und mal nachfragen was Islam ist.
Ne wir sollen keine Ungläubigen töten. Sollen die Christen das? Oder warum haben sie im größten Völkermord aller Zeiten Hundert Millionen Indianer in Amerika umgebracht oder erst vor kurzem im Irak.
Ein muslimischer Staat darf eines: Selbstverteidigung wenn er im Kriegsfall angegriffen wird.


>>>Als ich den Beitrag oben las hatte ich doch so meine Zweifel ob jemand so eine Kollegin haben kann. <<<

ach, sowas bezweifelst du, kennst aber nichtmoslems, die sowas (siehe unten) sagen sollen?

zitat abidah:
>Ein Nichtmuslim sagte mal warum solltet Ihr auch weggehen, Europa ist gerade dabei islamisch zu werden.<

Gefällt mir

1. Oktober 2008 um 19:42

Und was ist mit den anderen Versen?
aus dem Quran. Man gibt sich so viel Mühe um den Islam schlecht zu reden. Schon in den Anfängen des Islam war es so, damals um seine wirtschaftliche Macht nicht zu verlieren. Man wußte sehr wohl, dass der Islam nicht schlecht war, im Gegenteil. Und sie merken so auch heute wie viele zum Islam kamen. Es wurde und wird so viel genau das Gegenteil von dem behauptet was Islam wirklich ist. Welche Interessen heute dahinter stehen Lügen zu verbreiten weiß am besten Allah. Ein Beispiel die Beschneidung der Frau, man dreht es so, zeigt sogar eine afrikanische Frau die nicht lesen kann mit einer angeblichen Seite aus dem Quran. Man muß es doch sehr nötig haben die Leute so hinters Licht zu führen im wahrsten Sinne des Wortes.

Kriege werden und wurden von vielen Ländern geführt, gerade wir Deutschen sollten da mal ruhiger treten mit unseren Worten. Oder wo, von wem und gegen wen wurden alleine im letzten Jahrhundert Kriege geführt. War es nicht ein Christ der das angeordnet hat,

auch wieder mit einer Lüge über angebliche Massenvernichtungswaffen im Irak,

diese Lüge hat tausenden unschuldigen Menschen die zufällig Muslime sind, das Leben gekostet.

Und was war in Srebrenice wo Muslime regelrecht abgeschlachtet wurden.

Ich verstehe was Du meinst und auch was Du Dir wünscht und Du schreibst auch ordentlich und machst Dir Sorgen.

Es wird immer Machthaber geben die Anhänger finden um sie für ihre Zwecke zu mißbrauchen.
Bloß dann greift die an die es betrifft, nicht den Islam oder die Muslime die danach leben.
Wenn es Muslime gibt die den Quran nicht richtig gelehrt bekommen haben so finden sie inschaAllah eine Möglichkeit. Bloß genausowenig wissen diejenigen etwas über Islam die gegen ihn reden. Und so wird es immer Streit geben ob wohl es keinen Grund gäbe.

Quran oder Bibel?

Bei www.diewahrheitimherzen.de und dann links auf Quran oder Bibel klicken. Dann öffnet sich eine Seite auf der die Sendung Welt der Wunder darüber berichtet. Hier gibt es die Videos auch
http://www.derletzteprophet.co.cc/BibleUndKoran.html und noch dazu den Film über Mohammed sas.

Wer die Wahrheit sucht greift nicht mit Mitteln an die er irgendwo aufgeschnappt hat sondern überprüft dies auch.


"Wenn du mal nur einige Kommentare auf youtube liest,"

Allah weiß wer Muslim ist oder sich so nennt. Wer weiß ob sich da nicht auch welche reinschmuggeln die sich nur als Muslime ausgeben.
Jeder kann da schreiben und tut es auch, auch Nichtmuslime, guck
mal was sie gegen Muslime schreiben, nimmt sich nichts.


" Und es gibt nicht DEN besten WEG !"

Jeder denkt sein Weg ist der beste sonst würde er ihn doch auch nicht gehen. Oder meinst Du jemand geht absichtlich den falschen Weg. Wenn dann tut man es aus Unwissenheit. Natürlich bin ich überzeugt, dass der Islam das beste ist und Allah das beste für uns möchte.


"Du als Muslimin Kinder siehst, die solche "toetet die Ungläubigen-Sprüche" drauf haben, kannst du deinen Teil dazu beitragen. "

Sag mal glaubst Du das was Du da schreibst. Also das muß doch beängstigend sein oder? Ich kenne defiinitiv niemanden der so denkt.

Aber guck mal nach Irak oder Palästina, ach es gibt so viele Beispiele, da wurde für Muslime wahr wovor Du nur Angst hast. Ja sie wurden brutal umgebracht, allerdings von wem denn?!


Überprüfe was ist Islam. Du hast ein Bild und eine bestimmte Wahrnehmung.

Woher kommt das?
Lies mal hier:

Das Gewalt- und Konfliktbild des Islams

http://www2.kommunikationswissenschaf t-erfurt.de/uploads/bericht_islam_in_ard_und_zdf_2 005_2006.pdf

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen