Home / Forum / Gesellschaft & Leben / DAS wird aus einem freien land, wenn der Islam einfällt :

DAS wird aus einem freien land, wenn der Islam einfällt :

16. März 2008 um 2:09

http://www.youtube.com/watch?v=jTmLkzqmMoo&feature-=email

Ich war so schockiert als ich diesen Film sah und verglich wie es im Iran heute abgeht und wie die Menschen heute wirken !
Damals schaute man in freie, wache Gesichter, gerade auf in das von Frauen, und heute sieht man Vollvermummung und Tristesse. Damals hat die Wirtschaft floriert, heute liegt sie brach:15 % Arbeitslosigkeit, nur mangelhaft ausgebildete Leute, Korruption.(Trotz enorm hoher Arbeitslosigkeit ist die Wirtschaft 2007 noch auf Kinderarbeit und Billiglohnarbeiterinnen und -arbeiter vor allem aus Afghanistan angewiesen).

Damals konnten auch Frauen lernen was sie wollten.


DAS also passiert mit einem vormals freien Land, wenn der Islam zum gesetz wird !

Na danke.

HIER ist ein Beispiel wie es heute im vom Islam beherrschten Iran aussieht: ein Unterschied wie er größer nicht sein könnte :

(ACHTUNG, sehr schockierende Bilder teilweise!)

http://www.youtube.com/watch?v=XSHwvN1v7nU&feature-=related


Mehr lesen

16. März 2008 um 9:31

Das ist eine seite irans
arbeitslosigkeit, drogen und überwachung. doch es gibt auch andere seiten des irans. menschen, die iran nicht kennen und diese bilder sehen, denken dann, es gibt nur böses im iran, ist aber gar nicht so. konnte mich selbst davon mal überzeugen. konnte überall freundliche und lachende gesichter sehen. war aufm teheraner basar. habe natürlich auch das berühmte kebab in den restaurants gegessen, wo man aufm teppich sitzt und konnte mich auch mit fremden menschen ganz normal unterhalten. das einzige, was mich störte war vielleicht der feinstaub, aber ansonsten war das eine tolle erfahrung gewesen.

liebe justine, vergiss nicht zu erwähnen, dass unter dem schah (also vor der islamischen revolution), die menschen unzufrieden waren, der schah selbst ließ viele menschen töten. trotzdem gibt es natürlich einige kritikpunkt an dieser regirung heute im iran.

kannst du vielleicht das näher erläutern, mit frauen konnten damals lernen was sie wollten?

Gefällt mir

16. März 2008 um 12:07

Genau
da (im wunderschönen Iran) bekommst du bestimmt auch ein Job als HNO Ärztin, denn hier in Deutschland haben wir ja auch genug arbeitslose Akademiker

Gefällt mir

16. März 2008 um 13:41

Wie und wo ich mein leben gestalte,
ist immer noch mir überlassen. außerdem gehört die burka nicht zu meinen utensilien, der koran allerdings schon, er begleitet mich auf schritt und tritt im alltag.

wenn ich möchte reise ich auch noch ein zweites mal in den iran. aber meine nächste reise ist schon organsiert, vielleicht nächstes jahr.
falls du die zeilen überlesen haben solltest, habe ich auch geschrieben, dass es auch heute noch kritikpunkte an der iranischen regierung gibt, trotzdem ist es ein sehr schönes land und dort leben nette menschen, die wenn du so willst ja unter der regierung leiden, wie du sagst und trotzdem haben sie ihre lebensfreude nicht verolren. dagegen sieht man hier in deutschland allzuoft, dass viele menschen alles anscheinend haben und trotzdem nur meckern und andere kritiseren. das nervt echt.
das ist nicht nur im iran der fall, schau mal in andere länder (v.a. in entwicklungsländer), egal islamisch geprägt oder nicht, die menschen sind mit viel weniger um das zehnfache glücklicher als manchen menschen, die echt zu viel wohlstand genießen.


Gefällt mir

16. März 2008 um 13:49

@ terbor
ich habe nie gesagt, dass die lebensweisen in diesen ländern die optimalsten sind, im gegenteil ich habe immer wieder gesagt, dass die islamisch geprägten länder ihre macht mit vorwand auf die religion ausnutzen und das ist oftmals mit unterdrückung und angstmacherei verbunden. trotzdem sage ich, weil ich selbst teil dieser gesellschaften war, es sind alle wunderschöne länder mit anderen kulturen und sitten. alle von mir bereisten islamischen länder sind wirklich wunderschöne länder.
ich bn so frei wie nur ein mensch frei sein kann. ich verstehe nicht, wieso ihr alles einem umdrehen wollt, wann habe ich gesagt ich fühle mich hier nicht wohl oder ich fühle mich hier oder überhaupt unterdrückt. mein leben kann kaum besser sein.

Gefällt mir

16. März 2008 um 14:35

Das ist die andere seite des irans
das sind repressalien wie in china, russland oder in den usa. man tötet menschen, wenn sie eine gefahr für das gesamte system darstellen.
diese menschen sterben, weil sie sich gegen die regierung aufgelehnt haben, also politische gegner werden oftmals so ausgeschaltet. unter diesen opfern sind zumal auch ehefremdgänger, homosexuelle und mörder, um das gesamte volk davor zu warnen bzw. sie damit zu erschrecken, dass jeglicher versuch die regirung zu stürzten auch für sie so enden könnte.
unterdrückung und gewalt sind leider oft mittel um ein volk in zaum zu halten.

Gefällt mir

16. März 2008 um 14:59

Der westen hatte einfluss
auf das leben im iran. sie entschied z.b. mohammad mossadeq (premierminister irans, 1950) zu putschen, der eigentlich durch die öleinnahmen das iranische volk zum "reichtum" bringen wollte. doch dieser gedanke passte den vereinigten staaten nicht, so entschlossen sie sich ihn zu putschen, damit man die ölquellen für sich beanspruchen konnte.

khomeini kam z.b. auch durch die westlichen ländern zur macht im iran. wenn doch alles so offentsichtlich war, wieso hatte man ihm erlaubt zu unterstützen bei seinem vorhaben?

man darf nicht dem islam die schuld für alles geben (wie es heute viele exil-iraner machen), denn im iran gibt es diese religion seit fast der gründung des islams, d.h. seit ungefähr 1400 jahren. die mehrheit des iranischen volkes bekennt sich zum islam während der schahzeit genauso wie in der khomeinizeit oder jetzigen zeit.


Gefällt mir

16. März 2008 um 15:09

Weil ich rund um mit meinem leben zufrieden bin zurzeit
nur aus diesem grund, sollte es irgendwann mal so sein, dass ich mich hier nicht mehr wohlfühle oder aus anderen gründen es mich von deutschland wegziehen würde, würde ich dann vielleicht in einem islamischen land leben.

terbor du unterstellst mir schon wieder etwas.
diese islamische länder handeln nicht immer 100% mit dem islam. das habe ich merhmals geschrieben. und ja mir gefallen diese länder. ihre orientalischen bauwerke, die menschen, das essen usw.
ich habe nie behauptet ich fühle mich hier unterdrückt.
ich fühle mich so frei wie nur ein mensch frei sein kann.
falls du diese angeblichen zitate finden solltest, zeige sie mir einfach.

Gefällt mir

16. März 2008 um 20:22

...
die in Saudi-Arabien sind Sunniten.Und wie siehts da aus ? Genauso wie im Iran.
Allah bewahre uns!!!!!!

Gefällt mir

18. März 2008 um 0:41

Ich lehne es zB ab
...

Gefällt mir

18. März 2008 um 19:55

@sara
Du tust so als wüssten wir nicht was in Moscheen gepredigt wird. Dabei habe ich vor ca. 2 Monaten ein Video von BBC gepostet, in dem deutlich gezeigt wird was genau in europäischen Moscheen los ist. 4 Monate lang wurde mit verstecker Kamera in den größten englischen Moscheen gefilmt, und was dabei herausgekommen ist, kannst du dir hier anschauen:

http://www.youtube.com/watch?v=peFQWuk4nuo

Es gibt insgesamt 6 Teile.

Also hör endlich auf uns für dumm zu verkaufen, wir gehen zwar nicht selbst in die Moschee, aber es gibt mehr als genug Aufnahmen, die wir sehen können.

Gefällt mir

19. März 2008 um 1:51

Es stimmt schon,
dass vor allem Araber die Wahrheit "verschleiern". Direktes Lügen würde ich nicht sagen, aber ich habe das schon oft gemerkt, dass vor allem bei schlechten Nachrichten gerne um den heissen Brei herumgeredet wird. ZB bei Tod könnte der Dialog etwa so ablaufen :" Wie geht es meinen Mann?" - "Na ja, er ist etwas krank..." - "Was heisst etwas krank?" - "Eigentlich ist er sehr krank..." - "Was meinst du damit?" - (...) "Er ist tot."

Gefällt mir

19. März 2008 um 2:57

Silbertanne3
Auch hier gebe ich Dir völlig Recht ! Moslems machen um jeden Konvertiten ein riesen Geschrei und so erscheint das zahlenmäßig viele zu sein. Aber in Afrika konvertieren jährlich 6 MILLIONEN MOslems zum Christentum, was ja zahlenmäßig alles topt und die paar mosl. Konvertiten eine Witzplatte dagegen sind! Im arabischen TV diskutieren sie offen wie sie diesem RIESEN Problem entgegen arbeiten könnten !

Und zum anderen ist ein rein faktisch so, dass sich kaum ein vom Islam zum Christentum konvertierte öffentlich outen will, aus Sorge um die Sicherheit seines LEBENS. Das sind natürlich schon mal gaaaanz andere Voraussetzungen sich offen dazu zu bekennen, wenn man Sorge haben muss, dass an jeder Ecke ein Islam-Fascho stehen könnte, der einen, in Allahs Auftrag, killen will !

Gefällt mir

19. März 2008 um 17:38

In den Moscheen
und nicht nur dort werden Veranstaltungen mit Vertretern aller Religionen angeboten.
Hast Du P. Vogel noch nicht im Fernsehen gesehen? Ich schon. Wäre auch schön wenn man die Muslime denn auch immer noch mehr zu Wort kommen lassen würde.
Auf der Seite www.diewahrereligion.de findest Du auch Gespräche mit christlichen Vetretern.
Die Moscheen sind da sehr offen, einfach auch die Einladungen annehmen.

http://www.einladungzumparadies.de/

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen