Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Das sind keine Menschen

Das sind keine Menschen

4. Dezember 2012 um 16:37

das sind Tiere

http://www.bz-berlin.de/sport/fussball/totgepruegelt-nach-dem-spiel-seines-sohnes-article1593813.html

Und der Sohn musste alles mit ansehen

Mehr lesen

4. Dezember 2012 um 17:50

Tiere
tun so etwas nicht.

Gefällt mir

4. Dezember 2012 um 18:25

Oh,
sorry, ich war von dem Bericht schockiert,wollte niemanden beleidigen,werde aber das nächste mal bevor ich was poste googeln, ob ich irgend jemanden damit beleidige
Auf was man hier alles achten muss

Gefällt mir

6. Dezember 2012 um 14:53

Und wer sind die Täter?
Preisfrage

a) Niederländer
b) Viatnamesen
c) Brasilianer
d) Marokkaner

na, zu schwer?

Gefällt mir

6. Dezember 2012 um 15:45

..deswegen heisst es ja auch

werde mensch

Gefällt mir

6. Dezember 2012 um 23:08
In Antwort auf oldmcdonald

Tiere
tun so etwas nicht.

Nee, Tiere spielen auch kein Fußball und haben
keinen Schiedsrichter.

Nur ein paar Beispiele
von einigen mehr...

Wenn Tiere nur zum Überleben (Hunger, Nachkomme, Revier bzw. Bedrohung) töten...dann frage ich mich wie ein Mädchen, und ein Junge...von einem Hund tot gebissen werden konnten?
Hunds Revier ist die Stadt?

Katzen, bringen Tiere mit nach Hause, tot...als Dank? Töten für die Opferung?
Aber wen kümmert es, wenn eine Maus oder ein Vogel drauf gehen?

Marder gerät in Blutrausch und tötet alle Hühner...
Außer der Viehhalter...weint keiner.

Delphinvater bringt die Delphinmutter dazu ihr Ungeborenes zu verlieren...
Das juckt wirklich keinen, das liegt weit unter der Erde.


Tiere haben auch etwas, was wir Menschen haben...Instinkt.


Gefällt mir

7. Dezember 2012 um 11:18


Mit Fußball oder Sport hat dieser Mord absolut nichts zu tun gehabt.

Gefällt mir

7. Dezember 2012 um 11:30

@sunnafuerkinder
Auch ein gutes Beispiel, mit der schwarzen Witwe. Die Gottesanbeterin macht das auch.

Ein Elefant im Zoo hat einen Pfleger getötet, der den Elefanten seit Jahren gepflegt hat.

Es gibt eigentlich viele Beispiele, das Tiere auch töten, wenn es sich nicht um Revier, Hunger, oder Sicherung der Nachkommenschaft handelt.

Gefällt mir

7. Dezember 2012 um 11:39

Ein Hund ist domistiziert,
sie wurden erzogen nicht zu beißen. Und ein zweijähriges Kind kann doch nicht schuld sein, weil es vom Hund zerfleischt wird.

Sinnloses töten scheint es nicht zu sein, aber ein instinktives.
Was anderes habe ich nicht geschrieben.

Was dir hier fehlt, ist die Begründung für das Töten eines Schiedsrichters.
Ein Impuls?

Gefällt mir

7. Dezember 2012 um 18:11


Da ich zugestoßen bin, und längst über tierische Triebe geschrieben wurde, bin ich die falsche die du ansprichst.

Aber ich ahne, im Eröffnungstext steht "das sind keine Menschen das sind Tiere". Wäre das ein Hinweis auf deine Frage?

Gefällt mir

7. Dezember 2012 um 18:17

Ich weiß das Hunde
Raubtiere sind. Das reicht mir um zu wissen, dass sie, wenn sie beißen, jemanden töten können...und warum sie beißen, wenn sie domestiziert sind...war hier entscheidend, in deiner und meiner Unterhaltung.
Über Hunde weiß ich genug, aber nicht alles, stimmt.
Wie eben auf allen Ebenen...ich kann nicht alles wissen...

Wenn ich denke, das Menschen Tiere sind, dann erkläre mir wie ein Tier die Fehler eines Menschen ausbaden soll.
Leider verleugnen die Krone der Schöpfung ihr tierischen Anteil in sich...

Vielleicht reden wir auch einander vorbei...

Gefällt mir

7. Dezember 2012 um 19:58

Eine gute Frage
aber in der Presse stand davon nichts, dass der Pfleger das Tier misshandelt hat.

Wenn ein Tier abgerichtet von einem Menschen wird, dann kann es dafür nichts.
Wenn ein Mensch von einem Menschen abgerichtet wird, dann kann er was dafür.
Das ist wohl der Unterschied.

Der Mensch ist das einzige Tier was Erziehung benötigt.
Ein Mensch kann nur zum Menschen werden durch Erziehung. Also ist Disziplin bloß eine Bezehmung der Wildheit, das Tier in uns?
Eine Generation erzieht die andere...


Gefällt mir

7. Dezember 2012 um 23:48

Freier Wille
Wenn der freie Wille existiert, ist er naturgemäß nicht ganz frei.
Auch Tiere, so wie Menschen, reagieren individuell...viele andere Elefanten töten den jeweiligen Pfleger nicht.

Gefällt mir

8. Dezember 2012 um 0:24

Du hast wohl gänzlich
recht, auch in den vorherigen Postings.
Tiere sind halb so gefährlich wie Menschen...da stimme ich dir auch zu.
Und ich fühle mich missverstanden, wenn ich behaupte, dass das an dem "größerem Tier" im Menschen liegt.

Mal abgesehen vom freien Willen, der nicht gleich Handlungsfreiheit heißt. Mal abgesehen von dem instinktiven Handeln...sprich ohne Reflexion.
An sich sind das alles Themen, die nicht erklären können, wie es zu so einer Tat kam...ich bleib bei meiner Idee; in jedem Fall eine Störung im Gehirn.

Dito...schönes Wochenende!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Attentat auf 72-jährige christliche Laienmissionarin im Punjab (Pakistan)
Von: johanna042
neu
5. Dezember 2012 um 21:59

Diskussionen dieses Nutzers

  • Ist das noch Gesund????

    18. Februar 2013 um 23:51

  • Mevlüde Genç -

    7. Juni 2013 um 3:27

  • Bin fassungslos

    13. November 2012 um 10:40

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen