Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Das Kabinett des Wallensteins

Das Kabinett des Wallensteins

4. März um 17:51

Hier wird diskutiert, debattiert, disputiert und expliziert.

Mit Anstand und standesgemäß.

Qui tacet, consentire videtur - Wer schweigt, scheint zuzustimmen. 

Mehr lesen

Top 3 Antworten

8. März um 5:33
In Antwort auf euerliebden.

Genau so ist es! Ich inhaftierte lieber 500 "unschuldige" IS-Terroristen lebenslang als dass ich nur ein einziges Leben eines mir Schutzbefohlenen riskiere - das macht den Unterschied zwischen uns aus. Wer sich für den Terror entscheidet, bekommt die Konsequenz zu spüren! 

Diese elende Diskutiererei um diese Terroristen. Leute wie Blade bevorzugen wohl, dass lebende Bomben umherlaufen.

Auf die Aussagen dieser Leute wie harmlos sie waren, kann man nicht zaehlen. Da erzaehlen selbst von Gefolgsleuten identifizierte Kopfabschneider wie martin S aus Zwickau , dass sie nur Handys und Laptops repariert haetten.


Alle Staaten zieren sich bei der Ruecknahme GB  FR Bel Dk auch die UsA und die haben die Mgl sie nach der Ankunft sofort zu inhaftierendauerhaft dh wirklich dauerhaft einfahren zu lassen. bei uns waeren sie dann bald wieder draussen wenn sie ueberhaupt verknackt werden

18 LikesGefällt mir

17. März um 20:46
In Antwort auf codex-omega.

@Blade: Ich sehe gerade, dein Kommentar wurde gelöscht? 

Klar...

...das war ein Akt objektiver Moderationsgewalt, mein Bester!  
 

15 LikesGefällt mir

9. März um 8:21
In Antwort auf euerliebden.

Ich hab noch ein halbes Dutzend Themen in petto; wir fahren aber gleich zum Küchenaussuchen, das hat heute zumindest Priorität.

Das werden alles solche 'Reisser' sein, wie das angebliche Indianerverbot...

Der Säugling der 'Is-Braut', Shamima Begum (19), ist jetzt in einem Flüchtlingslager in Nordsyrien an einer Lungenentzündung gestorben.

Sie musste kurz vorher mit ihrem Baby verlegt werden, weil sie nach ihrem Interview (das einige hier als zu wenig reumütig empfanden) von Hardlinern im Lager mit dem Tode bedroht wurde.

Ich denke, die hat das verdient und ich bin mir sicher, das wird ein gutes Beispiel zur 'Erziehung' der anderen Gefangenen sein. Nicht wahr Kenny? Und erst die Gewaltbereiten hierzulande!

Ein potenzieller Bombenleger weniger!

Sprüche am Stammtisch sind billig und schmerzfrei, am anderen Ende wird es für irgendjemanden immer persönlich.

13 LikesGefällt mir

4. März um 18:14
In Antwort auf euerliebden.

Hier wird diskutiert, debattiert, disputiert und expliziert.

Mit Anstand und standesgemäß.

Qui tacet, consentire videtur - Wer schweigt, scheint zuzustimmen. 

Rückholung der deutschen IS-Terroristen sei "außerordentlich schwierig zu realisieren"

Am Rande eines EU-Außenministertreffens in Brüssel räumte Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) zwar ein, "dass deutsche Staatsbürger grundsätzlich das Anrecht auf Wiedereinreise haben". Es müsse aber sichergestellt sein, dass die Betroffenen in Deutschland "unmittelbar in Gewahrsam genommen werden können".
Solange dies nicht gewährleistet sei und es keine Informationen und Ermittlungsverfahren zu den Betroffenen gebe, halte er eine Rückholung "für schwer realisierbar".

Ich denke da unwillkürlich an die Mythologie vom "Trojanischen Pferd" - eine grobe Sorglosigkeit führte zum Fiasko!

2 LikesGefällt mir

6. März um 22:02

Seyd ohne Sorge und Kummer - Pappenheim naht mitt allem volck undt stücken, euren Thread aus dem Nebel der Vergessenheit zu führen. 

Gefällt mir

6. März um 23:05
In Antwort auf codex-omega.

Seyd ohne Sorge und Kummer - Pappenheim naht mitt allem volck undt stücken, euren Thread aus dem Nebel der Vergessenheit zu führen. 

Es gibt tatsächlich einen Ort namens Pappenheim.

Gefällt mir

6. März um 23:19
In Antwort auf daphne0105

Es gibt tatsächlich einen Ort namens Pappenheim.

Ich meinte den General aus dem 30jährigen Krieg.

Gefällt mir

6. März um 23:21
In Antwort auf codex-omega.

Ich meinte den General aus dem 30jährigen Krieg.

Ja, das weiß ich 
Es gibt auch die Rabe von Pappenheim. Auch viele Militärangehörige darunter. Die haben aber mit von Pappenheim nix zu tun.

1 LikesGefällt mir

6. März um 23:26
In Antwort auf daphne0105

Ja, das weiß ich 
Es gibt auch die Rabe von Pappenheim. Auch viele Militärangehörige darunter. Die haben aber mit von Pappenheim nix zu tun.

Die "Rabe" ?
Meinst du "die Raben"? Wer sind die? 

Gefällt mir

6. März um 23:43
In Antwort auf euerliebden.

Rückholung der deutschen IS-Terroristen sei "außerordentlich schwierig zu realisieren"

Am Rande eines EU-Außenministertreffens in Brüssel räumte Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) zwar ein, "dass deutsche Staatsbürger grundsätzlich das Anrecht auf Wiedereinreise haben". Es müsse aber sichergestellt sein, dass die Betroffenen in Deutschland "unmittelbar in Gewahrsam genommen werden können".
Solange dies nicht gewährleistet sei und es keine Informationen und Ermittlungsverfahren zu den Betroffenen gebe, halte er eine Rückholung "für schwer realisierbar".

Ich denke da unwillkürlich an die Mythologie vom "Trojanischen Pferd" - eine grobe Sorglosigkeit führte zum Fiasko!

Man flöße ihnen den Schwedentrunk ein und geize anbei nicht mit der Jauche! 

Gefällt mir

6. März um 23:49
In Antwort auf codex-omega.

Die "Rabe" ?
Meinst du "die Raben"? Wer sind die? 

Na ein altes Adelsgeschlecht. Nie gehört 

Gefällt mir

6. März um 23:53
In Antwort auf daphne0105

Na ein altes Adelsgeschlecht. Nie gehört 

Gerade gegoogelt.... Doch, jetzt weiß ich, wen du meinst. 

1 LikesGefällt mir

7. März um 1:47
In Antwort auf euerliebden.

Rückholung der deutschen IS-Terroristen sei "außerordentlich schwierig zu realisieren"

Am Rande eines EU-Außenministertreffens in Brüssel räumte Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) zwar ein, "dass deutsche Staatsbürger grundsätzlich das Anrecht auf Wiedereinreise haben". Es müsse aber sichergestellt sein, dass die Betroffenen in Deutschland "unmittelbar in Gewahrsam genommen werden können".
Solange dies nicht gewährleistet sei und es keine Informationen und Ermittlungsverfahren zu den Betroffenen gebe, halte er eine Rückholung "für schwer realisierbar".

Ich denke da unwillkürlich an die Mythologie vom "Trojanischen Pferd" - eine grobe Sorglosigkeit führte zum Fiasko!

Wenn es deutsche Staatsbürger sind wird D sie wohl zuruecknehmen muessen. 

Gefällt mir

7. März um 6:03
In Antwort auf evaeden

Wenn es deutsche Staatsbürger sind wird D sie wohl zuruecknehmen muessen. 

Wird wohl leider so sein. Man zeige mir aber den Verfassungsartikel oder die Rechtsnorm woraus hervorgeht, dass

1. dies "umgehend" zu erfolgen hat;

2. eine Überprüfung, ob eine Sicherheitsgefährdung für die Allgemeinheit vorliegt, in einer bestimmten Zeit abgeschlossen sein muss;

3. eine Sicherheitsverwahrung aus eben jenen Gründen nicht sogar unbefristet sein kann?

4. solche Leute nicht auf dem Boden irgendeiner deutschen Botschaft festgehalten werden, bis die deutsche Sicherheit gewährleistet ist. Denn: De jure ist jede deutsche Botschaft ein Stück Deutschland!

5. Wir kaufen eine Insel und machen diese zu einem Stück Deutschland!

2 LikesGefällt mir

7. März um 15:39
In Antwort auf euerliebden.

Wird wohl leider so sein. Man zeige mir aber den Verfassungsartikel oder die Rechtsnorm woraus hervorgeht, dass

1. dies "umgehend" zu erfolgen hat;

2. eine Überprüfung, ob eine Sicherheitsgefährdung für die Allgemeinheit vorliegt, in einer bestimmten Zeit abgeschlossen sein muss;

3. eine Sicherheitsverwahrung aus eben jenen Gründen nicht sogar unbefristet sein kann?

4. solche Leute nicht auf dem Boden irgendeiner deutschen Botschaft festgehalten werden, bis die deutsche Sicherheit gewährleistet ist. Denn: De jure ist jede deutsche Botschaft ein Stück Deutschland!

5. Wir kaufen eine Insel und machen diese zu einem Stück Deutschland!

Ich bin es müde, diesen Kram zu kommentieren...

Außerdem gibt es viel wichtigere Themen, die uns - im Gegensatz zu dieser Terrorangst - tatsächlich konkret bedrohen könnten:

- Eine Zinswende ist nicht in Sicht. Die EZB hat den Euro-Wirtschaftsraum "austherapiert" und jetzt werden ernsthaft sehr unkonventionelle Themen und Maßnahmen diskutiert.

So soll es Arbeitsgruppen innerhalb der EZB und der Regierungen geben, die über eine speziellen Bargeld-Euro (also eine Nebenwährung des Euro) oder gar die Abschaffung des Bargeldes diskutieren.

Dabei geht es nicht um Geldwäsche oder Ähnliches, sondern es geht darum, die Schallmauer des 0%-Zinses ggü. Bargeldbesitzern nach unten durchbrechen zu können.

-Die Neuverschuldungquote der USA hat sich - wie ich das schon mal vorhergesagt habe - durch die Steuereform Trumps nochmals drastisch erhöht. Sinkende Steuereinnahmen trotz boomender Wirtschaft haben das verursacht.
Nicht auszudenken, was den Amis blüht, wenn sich jetzt noch die Konjunktur abkühlen sollte...

...dann droht eine neue, heftige Banken- und Finanzkrise in den USA!

5 LikesGefällt mir

7. März um 18:40
In Antwort auf bladerunnerisbackagain

Ich bin es müde, diesen Kram zu kommentieren...

Außerdem gibt es viel wichtigere Themen, die uns - im Gegensatz zu dieser Terrorangst - tatsächlich konkret bedrohen könnten:

- Eine Zinswende ist nicht in Sicht. Die EZB hat den Euro-Wirtschaftsraum "austherapiert" und jetzt werden ernsthaft sehr unkonventionelle Themen und Maßnahmen diskutiert.

So soll es Arbeitsgruppen innerhalb der EZB und der Regierungen geben, die über eine speziellen Bargeld-Euro (also eine Nebenwährung des Euro) oder gar die Abschaffung des Bargeldes diskutieren.

Dabei geht es nicht um Geldwäsche oder Ähnliches, sondern es geht darum, die Schallmauer des 0%-Zinses ggü. Bargeldbesitzern nach unten durchbrechen zu können.

-Die Neuverschuldungquote der USA hat sich - wie ich das schon mal vorhergesagt habe - durch die Steuereform Trumps nochmals drastisch erhöht. Sinkende Steuereinnahmen trotz boomender Wirtschaft haben das verursacht.
Nicht auszudenken, was den Amis blüht, wenn sich jetzt noch die Konjunktur abkühlen sollte...

...dann droht eine neue, heftige Banken- und Finanzkrise in den USA!

Bei den Rückkehrern des IS geht es mit Sicherheit für Einige um Leben und Tod...  

9 LikesGefällt mir

7. März um 21:00

Du denkst nur genauso weit wie zehn Meter Waldweg - das ist dein Problem.  

11 LikesGefällt mir

7. März um 21:16
In Antwort auf euerliebden.

Du denkst nur genauso weit wie zehn Meter Waldweg - das ist dein Problem.  

Über eine Million Muslime sind aus der Krisenregion zu uns gekommen und du denkst, du könntest irgendwen beschützen, in dem du ein paar Hände voll gescheiterter Existenzen an der Rückkehr hinderst?

Na dann! 

6 LikesGefällt mir

7. März um 22:27

Genau so ist es! Ich inhaftierte lieber 500 "unschuldige" IS-Terroristen lebenslang als dass ich nur ein einziges Leben eines mir Schutzbefohlenen riskiere - das macht den Unterschied zwischen uns aus. Wer sich für den Terror entscheidet, bekommt die Konsequenz zu spüren! 

6 LikesGefällt mir

7. März um 23:02

Der Vergleich
ist sehr geschmacklos. 

7 LikesGefällt mir

7. März um 23:07
In Antwort auf umminti

Der Vergleich
ist sehr geschmacklos. 

Du schätzt ihn aber doch so... 

11 LikesGefällt mir

8. März um 5:25

was fuer ein widerlicher Vergleich. Du scheinst  gar keine moralischen Grenzen zu kennen, wenn es um Deine Rechhaberei geht. Und dann noch fuenf likes dafuer - die hast Du Dir wohl selbst verpasst.

11 LikesGefällt mir

8. März um 5:33
In Antwort auf euerliebden.

Genau so ist es! Ich inhaftierte lieber 500 "unschuldige" IS-Terroristen lebenslang als dass ich nur ein einziges Leben eines mir Schutzbefohlenen riskiere - das macht den Unterschied zwischen uns aus. Wer sich für den Terror entscheidet, bekommt die Konsequenz zu spüren! 

Diese elende Diskutiererei um diese Terroristen. Leute wie Blade bevorzugen wohl, dass lebende Bomben umherlaufen.

Auf die Aussagen dieser Leute wie harmlos sie waren, kann man nicht zaehlen. Da erzaehlen selbst von Gefolgsleuten identifizierte Kopfabschneider wie martin S aus Zwickau , dass sie nur Handys und Laptops repariert haetten.


Alle Staaten zieren sich bei der Ruecknahme GB  FR Bel Dk auch die UsA und die haben die Mgl sie nach der Ankunft sofort zu inhaftierendauerhaft dh wirklich dauerhaft einfahren zu lassen. bei uns waeren sie dann bald wieder draussen wenn sie ueberhaupt verknackt werden

18 LikesGefällt mir

8. März um 8:35
In Antwort auf apolline1.22211

Diese elende Diskutiererei um diese Terroristen. Leute wie Blade bevorzugen wohl, dass lebende Bomben umherlaufen.

Auf die Aussagen dieser Leute wie harmlos sie waren, kann man nicht zaehlen. Da erzaehlen selbst von Gefolgsleuten identifizierte Kopfabschneider wie martin S aus Zwickau , dass sie nur Handys und Laptops repariert haetten.


Alle Staaten zieren sich bei der Ruecknahme GB  FR Bel Dk auch die UsA und die haben die Mgl sie nach der Ankunft sofort zu inhaftierendauerhaft dh wirklich dauerhaft einfahren zu lassen. bei uns waeren sie dann bald wieder draussen wenn sie ueberhaupt verknackt werden

Leute wie ich sind nicht so naiv, zu denken, es würde irgendetwas an unserer Sicherheit siginifikant verändern...

o rund 120 Deutsche und frühere IS-Unterstützer

...die derzeit in kurdischen Lagern festsitzen, an der (kontrollierten) Einreise zu hindern, wenn gleichzeitig in den letzten...

o drei Jahren über eine Millioen Menschen (größtenteils unkontrolliert) aus den Krisengebieten bereits eingerist sind

und

o fast alle größeren bisherigen Terroranschläge von längst hier Heimischen begangen wurden.

und vor allem

o Über 300 ehemalige IS-Kämpfer und -Unterstützer längst zurückgekehrt sind.


Das ist doch absurd!


Gleichzeitig bin ich mir sicher, dass wir einige extremst Radikalisierte erst erschaffen werden, wenn die Menschen dort einfach verrotten lassen wollen (die dann garantiert erst recht irgendwann einsickern werden!).

Was ist denn die Alternative?

o Denkt irgendjemand, die Kurden werden diese Figuren bis an ihr natürliches Lebensende durchfüttern? Inklusive des Nachwuchses?

o Hofft jemand insgeheim, die Kurden werden die irgendwann zusammentreieb, an die Wand stellen und abknallen?

Es ist doch absolut klar was geschehen wird, wenn wir nichts unternehmen:

Eines schönen Morgens werden die in ihrem Lager aufwachen und die Wächter werden fort sein, spätestens dann, wenn den Kurden das Geld ausgeht oder wenn die selbst keine Gefahr mehr in den Spinnern sehen.

Mal abgesehen von der ohnehin glasklaren  Rechtslage (die Mia ganz kurz auf den Punkt gebracht hat), haben wir nur die folgende Wahl:

Wollen wir das Geschehen selbst moderieren und so weit wie möglich kontrollieren oder wollen wir herumlavieren, bis uns das Geschehen irgendwann überrollen wird?

By the way:

Es sind nach den besten Schätzungen knapp über 1000 Deutsche in die IS-Gebiete gereist, davon sind mindestens 200 umgekommen, rund 120 befinden sich in kurdischer Gefangenschaft und...

o rund 350 sind bereits zurückgekehrt

o nochmal ungefähr genau so viele sind offenbar derzeit keinem Standort zuzuordnen.

Das alles zeigt, dass es sich aktuell um eine Phantomdiskussion handelt.

Ich würde lieber diese 120 gestaffelt, kontrolliert und in Absprache mit den Kurden zurücknehmen, um damit auch den rund 350 mit unklarem Verbleib eine Perspektive zu eröffnen.

...aber wir können auch über "zu kaufende Inseln", "Lager nach Guantanamo-Art" oder ähnlichen Blödsinn reden und die zeit vertun.

Und dieses ganze Bohei um diese paar Figuren, die nichtmal eine Turnhalle füllen würden, vor dem Hintergrund, was im Augenblick wirklich unseren Wohlstand und unsere Sicherheit bedroht...

...macht einen provokanten Vergleich eben erforderlich, denke ich!  

8 LikesGefällt mir

8. März um 9:03
In Antwort auf bladerunnerisbackagain

Leute wie ich sind nicht so naiv, zu denken, es würde irgendetwas an unserer Sicherheit siginifikant verändern...

o rund 120 Deutsche und frühere IS-Unterstützer

...die derzeit in kurdischen Lagern festsitzen, an der (kontrollierten) Einreise zu hindern, wenn gleichzeitig in den letzten...

o drei Jahren über eine Millioen Menschen (größtenteils unkontrolliert) aus den Krisengebieten bereits eingerist sind

und

o fast alle größeren bisherigen Terroranschläge von längst hier Heimischen begangen wurden.

und vor allem

o Über 300 ehemalige IS-Kämpfer und -Unterstützer längst zurückgekehrt sind.


Das ist doch absurd!


Gleichzeitig bin ich mir sicher, dass wir einige extremst Radikalisierte erst erschaffen werden, wenn die Menschen dort einfach verrotten lassen wollen (die dann garantiert erst recht irgendwann einsickern werden!).

Was ist denn die Alternative?

o Denkt irgendjemand, die Kurden werden diese Figuren bis an ihr natürliches Lebensende durchfüttern? Inklusive des Nachwuchses?

o Hofft jemand insgeheim, die Kurden werden die irgendwann zusammentreieb, an die Wand stellen und abknallen?

Es ist doch absolut klar was geschehen wird, wenn wir nichts unternehmen:

Eines schönen Morgens werden die in ihrem Lager aufwachen und die Wächter werden fort sein, spätestens dann, wenn den Kurden das Geld ausgeht oder wenn die selbst keine Gefahr mehr in den Spinnern sehen.

Mal abgesehen von der ohnehin glasklaren  Rechtslage (die Mia ganz kurz auf den Punkt gebracht hat), haben wir nur die folgende Wahl:

Wollen wir das Geschehen selbst moderieren und so weit wie möglich kontrollieren oder wollen wir herumlavieren, bis uns das Geschehen irgendwann überrollen wird?

By the way:

Es sind nach den besten Schätzungen knapp über 1000 Deutsche in die IS-Gebiete gereist, davon sind mindestens 200 umgekommen, rund 120 befinden sich in kurdischer Gefangenschaft und...

o rund 350 sind bereits zurückgekehrt

o nochmal ungefähr genau so viele sind offenbar derzeit keinem Standort zuzuordnen.

Das alles zeigt, dass es sich aktuell um eine Phantomdiskussion handelt.

Ich würde lieber diese 120 gestaffelt, kontrolliert und in Absprache mit den Kurden zurücknehmen, um damit auch den rund 350 mit unklarem Verbleib eine Perspektive zu eröffnen.

...aber wir können auch über "zu kaufende Inseln", "Lager nach Guantanamo-Art" oder ähnlichen Blödsinn reden und die zeit vertun.

Und dieses ganze Bohei um diese paar Figuren, die nichtmal eine Turnhalle füllen würden, vor dem Hintergrund, was im Augenblick wirklich unseren Wohlstand und unsere Sicherheit bedroht...

...macht einen provokanten Vergleich eben erforderlich, denke ich!  

wenn Du so argumentierst kannst Du auch Gefaengnisse  aufgeben.
Oder die Sicherungsverwahrung.

Denn dann kann man immer damit kommen dass Wirtschaftskrise xyz mehr Einfluss auf das Leben des Einzelnen hat als ein notorischer Taeter.

Wenn Du Leben so wenig schaetzt....

12 LikesGefällt mir

8. März um 12:02
In Antwort auf bladerunnerisbackagain

Leute wie ich sind nicht so naiv, zu denken, es würde irgendetwas an unserer Sicherheit siginifikant verändern...

o rund 120 Deutsche und frühere IS-Unterstützer

...die derzeit in kurdischen Lagern festsitzen, an der (kontrollierten) Einreise zu hindern, wenn gleichzeitig in den letzten...

o drei Jahren über eine Millioen Menschen (größtenteils unkontrolliert) aus den Krisengebieten bereits eingerist sind

und

o fast alle größeren bisherigen Terroranschläge von längst hier Heimischen begangen wurden.

und vor allem

o Über 300 ehemalige IS-Kämpfer und -Unterstützer längst zurückgekehrt sind.


Das ist doch absurd!


Gleichzeitig bin ich mir sicher, dass wir einige extremst Radikalisierte erst erschaffen werden, wenn die Menschen dort einfach verrotten lassen wollen (die dann garantiert erst recht irgendwann einsickern werden!).

Was ist denn die Alternative?

o Denkt irgendjemand, die Kurden werden diese Figuren bis an ihr natürliches Lebensende durchfüttern? Inklusive des Nachwuchses?

o Hofft jemand insgeheim, die Kurden werden die irgendwann zusammentreieb, an die Wand stellen und abknallen?

Es ist doch absolut klar was geschehen wird, wenn wir nichts unternehmen:

Eines schönen Morgens werden die in ihrem Lager aufwachen und die Wächter werden fort sein, spätestens dann, wenn den Kurden das Geld ausgeht oder wenn die selbst keine Gefahr mehr in den Spinnern sehen.

Mal abgesehen von der ohnehin glasklaren  Rechtslage (die Mia ganz kurz auf den Punkt gebracht hat), haben wir nur die folgende Wahl:

Wollen wir das Geschehen selbst moderieren und so weit wie möglich kontrollieren oder wollen wir herumlavieren, bis uns das Geschehen irgendwann überrollen wird?

By the way:

Es sind nach den besten Schätzungen knapp über 1000 Deutsche in die IS-Gebiete gereist, davon sind mindestens 200 umgekommen, rund 120 befinden sich in kurdischer Gefangenschaft und...

o rund 350 sind bereits zurückgekehrt

o nochmal ungefähr genau so viele sind offenbar derzeit keinem Standort zuzuordnen.

Das alles zeigt, dass es sich aktuell um eine Phantomdiskussion handelt.

Ich würde lieber diese 120 gestaffelt, kontrolliert und in Absprache mit den Kurden zurücknehmen, um damit auch den rund 350 mit unklarem Verbleib eine Perspektive zu eröffnen.

...aber wir können auch über "zu kaufende Inseln", "Lager nach Guantanamo-Art" oder ähnlichen Blödsinn reden und die zeit vertun.

Und dieses ganze Bohei um diese paar Figuren, die nichtmal eine Turnhalle füllen würden, vor dem Hintergrund, was im Augenblick wirklich unseren Wohlstand und unsere Sicherheit bedroht...

...macht einen provokanten Vergleich eben erforderlich, denke ich!  

Die 9/11-"Terrortruppe" bestand nur aus 11 Leutchen; die passen alle in ein Wohnzimmer, es braucht noch nicht einmal eine Turnhalle!

Ich stehe lieber auf meinen "Blödsinn" als auf dein lebensgefährliches "Gutmenschengewäsch"

An die Moderation: Wenn Blade meine Aussagen als Blödsinn bezeichnet und das stehenbleibt, bleibt bitte auch der  Begriff Gutmenschengewäsch!

9 LikesGefällt mir

8. März um 12:56
In Antwort auf euerliebden.

Die 9/11-"Terrortruppe" bestand nur aus 11 Leutchen; die passen alle in ein Wohnzimmer, es braucht noch nicht einmal eine Turnhalle!

Ich stehe lieber auf meinen "Blödsinn" als auf dein lebensgefährliches "Gutmenschengewäsch"

An die Moderation: Wenn Blade meine Aussagen als Blödsinn bezeichnet und das stehenbleibt, bleibt bitte auch der  Begriff Gutmenschengewäsch!

Welche deiner Maßnahmen genau hätte bitte den angesprochenen Terroranschlag verhindert?

Das ist doch alles Augenwischerei und es sind markige Sprüche für den Stammtisch.

4 LikesGefällt mir

8. März um 12:58
In Antwort auf apolline1.22211

wenn Du so argumentierst kannst Du auch Gefaengnisse  aufgeben.
Oder die Sicherungsverwahrung.

Denn dann kann man immer damit kommen dass Wirtschaftskrise xyz mehr Einfluss auf das Leben des Einzelnen hat als ein notorischer Taeter.

Wenn Du Leben so wenig schaetzt....

Der Zusammenhang erschließt sich mir nicht...

Niemand hat behauptet, dass zukünftig verurteile Verbrecher nicht mehr eingeknastet werden sollen.

Ich habe im speziellen nie  behauptet, dass die IS-Heimkehrer alle sofort in Freiheit kommen sollen.

Aber:

Jährlich kommt hierzulande ein Vielfaches der Menschen, die in Jahrzehnten durch Terrorakte zu Tode gekommen sind, z.B. im Straßenverkehr um...

Diese Liste habe ich zu 2017 gefunden:

- 0 Tote durch Terroranschläge
- ca. 3 Tote durch Blitzeinschläge
- ca. 100 Tote durch Asbest
- ca. 340 Tote durch Brände
- ca. 2418 Tote durch Mord/Totschlag/Tötung auf Verlangen
- ca. 3215 Tote durch Verkehrsunfälle
- ca. 9815 Tote durch Haushaltsunfälle
- ca. 10.000 Suizide
- ca. 19.000 Tote durch ärztliche Behandlungsfehler
- ca. 58.000 Tote durch Probleme und Missbrauch mit Medikamenten
- ca. 74.000 Tote durch Alkohol
- ca. 110.000 Tote durch Rauchen

...und wovor hatten die Deutschen in 2017 die größte Angst?

Ganz oben: 71% der Deutschen hatten Angst vor Terroranschlägen.

DAS nenne ich mal irrational!

Bitte einfach nochmal meinen Vorschlag zur Rückführung der deutschen IS-ler in kurdischen Lagern weiter oben nachlesen!

-----

Es gibt tatsächliche, wahrscheinliche und eher theoretische Gefahrenquellen und die dann nochmal in unterschiedlicher Gefährdungshöhe / Auswirkung...

...und ja, danach würde ich die Art und die Intensität meiner Gegenmaßnahmen ausrichten.

5 LikesGefällt mir

8. März um 13:08
In Antwort auf bladerunnerisbackagain

Welche deiner Maßnahmen genau hätte bitte den angesprochenen Terroranschlag verhindert?

Das ist doch alles Augenwischerei und es sind markige Sprüche für den Stammtisch.

Du schnallst es nicht: Es geht um das Gefahrenpotential, die Wahrscheinlichkeit, ob Leben gefährdet sein könnten.

Wunder, o wunder: Hierbei ist die Amok laufende Oma aus Wanne-Eickel ausdrücklich nicht gelistet!

6 LikesGefällt mir

8. März um 13:40
In Antwort auf bladerunnerisbackagain

Der Zusammenhang erschließt sich mir nicht...

Niemand hat behauptet, dass zukünftig verurteile Verbrecher nicht mehr eingeknastet werden sollen.

Ich habe im speziellen nie  behauptet, dass die IS-Heimkehrer alle sofort in Freiheit kommen sollen.

Aber:

Jährlich kommt hierzulande ein Vielfaches der Menschen, die in Jahrzehnten durch Terrorakte zu Tode gekommen sind, z.B. im Straßenverkehr um...

Diese Liste habe ich zu 2017 gefunden:

- 0 Tote durch Terroranschläge
- ca. 3 Tote durch Blitzeinschläge
- ca. 100 Tote durch Asbest
- ca. 340 Tote durch Brände
- ca. 2418 Tote durch Mord/Totschlag/Tötung auf Verlangen
- ca. 3215 Tote durch Verkehrsunfälle
- ca. 9815 Tote durch Haushaltsunfälle
- ca. 10.000 Suizide
- ca. 19.000 Tote durch ärztliche Behandlungsfehler
- ca. 58.000 Tote durch Probleme und Missbrauch mit Medikamenten
- ca. 74.000 Tote durch Alkohol
- ca. 110.000 Tote durch Rauchen

...und wovor hatten die Deutschen in 2017 die größte Angst?

Ganz oben: 71% der Deutschen hatten Angst vor Terroranschlägen.

DAS nenne ich mal irrational!

Bitte einfach nochmal meinen Vorschlag zur Rückführung der deutschen IS-ler in kurdischen Lagern weiter oben nachlesen!

-----

Es gibt tatsächliche, wahrscheinliche und eher theoretische Gefahrenquellen und die dann nochmal in unterschiedlicher Gefährdungshöhe / Auswirkung...

...und ja, danach würde ich die Art und die Intensität meiner Gegenmaßnahmen ausrichten.

wie ich sagte Du argumentierst damit dass sie statistisch nicht ins Gewicht fallen.  Deswegen wieder die verschleiernde  Angabe von Verkehrstoten etc

Statistisch fällt auch ein Serienmoerder nicht ins Gewicht.  

Es wird so ablaufen was sm besten ist— Dtl und die anderen warten ab  dass diese   Leute in den Kurdengebieten dafuer empfindlicher als hier bestraft werden.. evt einige Jahrzehnte hinter Gitter gehen

Und dann lassen sich die Kurden für die Gefaengnisse mit denen  von den Europaern bezahlen

6 LikesGefällt mir

8. März um 15:20

@Ken

Das "Bömbchen" kann jeden Tag hochgehen...

...und wird auch sicher irgendwann wieder irgendwo hochgehen.

In jeder Großstadt wird es schon jetzt einige Dutzend Irrgläubiger geben, die du gar nicht erst auf deinem Radar hast, die sich längst genug haben aufstacheln lassen, um ein Attentat zu verüben.
Und es ist auch jederzeit möglich, jeden Attentäter einzuschleusen.

Man sollte ehrlich zu den Mitbürgern sein und ihnen das eingestehen...
... und nicht Placebos verteilen, in dem man 120 mehr oder weniger Verstrahlte, inkl. Frauen und Kinder,  rechtswidrig und mit markigen Sprüchen irgendwo in der Wallachei verdörren lassen möchte.

Wir haben etwas Wertvolles, nämlich unseren Rechtsstaat, der aber nur genau so viel wert ist, wie er auch wirklich rechtsstaatlich und für alle Bürger gleichartig und unter Berücksichtigung der individuellen Schuld agiert.

Deine Reaktion ist genau die, die sich die Terroristen erhoffen. Der Bürger und auch der Staatsapparat, sollen erst vor Angst erstarren und dann am besten in radikale, überzogene Maßnahmen verfallen...

...damit die Märtyrer geschaffen werden, die die nächste Generation Gotteskrieger ausbrüten helfen.

"Seht hin, sie reden immer von ihrem moralischen Werten und Gerechtigkeit und so behandeln sie ihre eigenen Leute, sogar Frauen und unschuldige Kinder!"

Nochmal: Ich habe weiter oben realisierbare Vorschläge gemacht.

Wir haben die Möglichkeit, die Betroffenen ggfs. an eine ganz kurze Leine zu legen, schon wegen ihrer Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung...

...wir sollten aber auch zeigen, dass wir Frauen und vor allem Kindern wieder die Hand reichen können! DAS könnte wirklich etwas bewirken!

Der Rest sollte dann Zug um Zug, in Abpsrache mit den kurdischen Behörden und bei gleichzeitigen Ermittlungen zurückgeführt werden. I.d.R. in U-Haft.

NB Ehemalige Angehörige des IS sind KEINE Gefährder mehr! Es SIND schon Straftäter!

5 LikesGefällt mir

8. März um 16:00
In Antwort auf bladerunnerisbackagain

@Ken

Das "Bömbchen" kann jeden Tag hochgehen...

...und wird auch sicher irgendwann wieder irgendwo hochgehen.

In jeder Großstadt wird es schon jetzt einige Dutzend Irrgläubiger geben, die du gar nicht erst auf deinem Radar hast, die sich längst genug haben aufstacheln lassen, um ein Attentat zu verüben.
Und es ist auch jederzeit möglich, jeden Attentäter einzuschleusen.

Man sollte ehrlich zu den Mitbürgern sein und ihnen das eingestehen...
... und nicht Placebos verteilen, in dem man 120 mehr oder weniger Verstrahlte, inkl. Frauen und Kinder,  rechtswidrig und mit markigen Sprüchen irgendwo in der Wallachei verdörren lassen möchte.

Wir haben etwas Wertvolles, nämlich unseren Rechtsstaat, der aber nur genau so viel wert ist, wie er auch wirklich rechtsstaatlich und für alle Bürger gleichartig und unter Berücksichtigung der individuellen Schuld agiert.

Deine Reaktion ist genau die, die sich die Terroristen erhoffen. Der Bürger und auch der Staatsapparat, sollen erst vor Angst erstarren und dann am besten in radikale, überzogene Maßnahmen verfallen...

...damit die Märtyrer geschaffen werden, die die nächste Generation Gotteskrieger ausbrüten helfen.

"Seht hin, sie reden immer von ihrem moralischen Werten und Gerechtigkeit und so behandeln sie ihre eigenen Leute, sogar Frauen und unschuldige Kinder!"

Nochmal: Ich habe weiter oben realisierbare Vorschläge gemacht.

Wir haben die Möglichkeit, die Betroffenen ggfs. an eine ganz kurze Leine zu legen, schon wegen ihrer Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung...

...wir sollten aber auch zeigen, dass wir Frauen und vor allem Kindern wieder die Hand reichen können! DAS könnte wirklich etwas bewirken!

Der Rest sollte dann Zug um Zug, in Abpsrache mit den kurdischen Behörden und bei gleichzeitigen Ermittlungen zurückgeführt werden. I.d.R. in U-Haft.

NB Ehemalige Angehörige des IS sind KEINE Gefährder mehr! Es SIND schon Straftäter!

Du schreibst:

"...120 mehr oder weniger Verstrahlte, inkl. Frauen und Kinderrechtswidrig und mit markigen Sprüchen irgendwo in der Wallachei verdörren lassen möchte...."

Man bemerke: Es geht vorgeblich um Frauen und Kinder - die natürlich kein Gefährdungspotential darstellen. Wie in den guten alten Zeiten: "Frauen und Kinder galant zuerst retten...."

Und die gefetteten Schlagworte unterstreichen, dass du mit dem Moralfinger kommst, anstatt diese Angelegenkeit nüchtern und mit klarem Kopf zu betrachten.

Weiterhin schreibst du: "...Wir haben die Möglichkeit, die Betroffenen ggfs. an eine ganz kurze Leine zu legen."

Nein, haben wir nicht!!

Genau Leute wie du sind es, die - sobald die IS-Rückkehrer hierzulande  z. B. in Lagern zur Sicherungsverwahrung untergebracht werden (huch: Hab ich da gerade Lager gesagt?) als Erste von Sippenhaft, unmenschlichen Bedigungen, Freiheitsberaubung ohne hinreichenden Tatverdacht und auch von Nazi-Methoden oder gar KZ-ähnlichen Zuständen in Deutschland sprechen werden.

Was ist daran Blödsinn, solche Leute ex territorial vom Mutterland, aber dennoch de jure auf deutschem Boden zu internieren, wo sie sich von geschulten Psychologen und anderen Fachkräften einer Umerziehung zu unterziehen hätten? Beispiel: Sie verblieben direkt im Irak oder in Syrien oder in einem anderen muslimischen Land nach Absprache mit den dortigen Behörden, die uns erlauben, das Botschaftsgelände entsprechend zu erweitern, so dass keinerlei Verfassungsbruch stattfände?

Du sagst ja selbst: Mehr als eine Turnhalle bedarf es dafür nicht. Warum sollte diese aber in Deutschland stehen? 
 

6 LikesGefällt mir

8. März um 16:02
In Antwort auf bladerunnerisbackagain

@Ken

Das "Bömbchen" kann jeden Tag hochgehen...

...und wird auch sicher irgendwann wieder irgendwo hochgehen.

In jeder Großstadt wird es schon jetzt einige Dutzend Irrgläubiger geben, die du gar nicht erst auf deinem Radar hast, die sich längst genug haben aufstacheln lassen, um ein Attentat zu verüben.
Und es ist auch jederzeit möglich, jeden Attentäter einzuschleusen.

Man sollte ehrlich zu den Mitbürgern sein und ihnen das eingestehen...
... und nicht Placebos verteilen, in dem man 120 mehr oder weniger Verstrahlte, inkl. Frauen und Kinder,  rechtswidrig und mit markigen Sprüchen irgendwo in der Wallachei verdörren lassen möchte.

Wir haben etwas Wertvolles, nämlich unseren Rechtsstaat, der aber nur genau so viel wert ist, wie er auch wirklich rechtsstaatlich und für alle Bürger gleichartig und unter Berücksichtigung der individuellen Schuld agiert.

Deine Reaktion ist genau die, die sich die Terroristen erhoffen. Der Bürger und auch der Staatsapparat, sollen erst vor Angst erstarren und dann am besten in radikale, überzogene Maßnahmen verfallen...

...damit die Märtyrer geschaffen werden, die die nächste Generation Gotteskrieger ausbrüten helfen.

"Seht hin, sie reden immer von ihrem moralischen Werten und Gerechtigkeit und so behandeln sie ihre eigenen Leute, sogar Frauen und unschuldige Kinder!"

Nochmal: Ich habe weiter oben realisierbare Vorschläge gemacht.

Wir haben die Möglichkeit, die Betroffenen ggfs. an eine ganz kurze Leine zu legen, schon wegen ihrer Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung...

...wir sollten aber auch zeigen, dass wir Frauen und vor allem Kindern wieder die Hand reichen können! DAS könnte wirklich etwas bewirken!

Der Rest sollte dann Zug um Zug, in Abpsrache mit den kurdischen Behörden und bei gleichzeitigen Ermittlungen zurückgeführt werden. I.d.R. in U-Haft.

NB Ehemalige Angehörige des IS sind KEINE Gefährder mehr! Es SIND schon Straftäter!

Deine unpopulistischen und unaufgeregten Beiträge hierzu kann ich nur unterstützen...
 

5 LikesGefällt mir

8. März um 16:06
In Antwort auf dacapo555

Deine unpopulistischen und unaufgeregten Beiträge hierzu kann ich nur unterstützen...
 

Wie bin ich froh, dass unsere Entscheider nicht aus Leuten wie dir und Blade bestehen - und dass unsere Juristen keine Ströbeles sind ... 

8 LikesGefällt mir

8. März um 16:12

Was meint ihr?

Steht Deutschland am Abgrund, wenn sich Kinder als Indianer, Scheich oder vielleicht sogar als Priester verkleiden?

2 LikesGefällt mir

8. März um 16:12
In Antwort auf euerliebden.

Wie bin ich froh, dass unsere Entscheider nicht aus Leuten wie dir und Blade bestehen - und dass unsere Juristen keine Ströbeles sind ... 

Ich präferiere Entscheider, die differenzieren können und bin froh darüber, dass unserer Juristen keine Riegers sind...

3 LikesGefällt mir

8. März um 16:13
In Antwort auf dacapo555

Ich präferiere Entscheider, die differenzieren können und bin froh darüber, dass unserer Juristen keine Riegers sind...

Es gibt zum Glück nur wenige Riegers, aber viel zu viele Ströbeles... 

2 LikesGefällt mir

8. März um 16:14
In Antwort auf euerliebden.

Was meint ihr?

Steht Deutschland am Abgrund, wenn sich Kinder als Indianer, Scheich oder vielleicht sogar als Priester verkleiden?

Wen regt das überhaupt auf?

6 LikesGefällt mir

8. März um 16:40
In Antwort auf bladerunnerisbackagain

Welche deiner Maßnahmen genau hätte bitte den angesprochenen Terroranschlag verhindert?

Das ist doch alles Augenwischerei und es sind markige Sprüche für den Stammtisch.

Oh, schon wieder der Stammtisch... immer, wenn dir keine Argumente mehr einfallen, verfällst du in letzter Zeit in die Stammtischparole...

Ist schon irgendwie auffällig.

Warst du eigentlich je auf einem Stammtisch?

Oder ist auch das reine Theorie bei dir?

 

7 LikesGefällt mir

8. März um 16:57
In Antwort auf dacapo555

Wen regt das überhaupt auf?

Dich wahrscheinlich nicht; ist doch eh eine gesellschaftlich überfällige Maßnahme. Oder irre ich mich da?

2 LikesGefällt mir

8. März um 17:00
In Antwort auf euerliebden.

Dich wahrscheinlich nicht; ist doch eh eine gesellschaftlich überfällige Maßnahme. Oder irre ich mich da?

Was ist die überfällige Maßnahme?

Das Kinder sich verkleiden?  

4 LikesGefällt mir

8. März um 17:16
In Antwort auf euerliebden.

Dich wahrscheinlich nicht; ist doch eh eine gesellschaftlich überfällige Maßnahme. Oder irre ich mich da?

Ich kann dir gerade nicht folgen, Kinder haben das doch immer schon getan..

2 LikesGefällt mir

8. März um 17:16
In Antwort auf bladerunnerisbackagain

Was ist die überfällige Maßnahme?

Das Kinder sich verkleiden?  

Das political correcte Verbieten! Bist du etwa nicht dafür? 

4 LikesGefällt mir

8. März um 17:22
In Antwort auf dacapo555

Ich kann dir gerade nicht folgen, Kinder haben das doch immer schon getan..

Eine Kita hatte das kürzlich verboten wegen der political correctness.

1 LikesGefällt mir

8. März um 18:01
In Antwort auf euerliebden.

Eine Kita hatte das kürzlich verboten wegen der political correctness.

Ah ok, habe gerade darüber gelesen. Finde ich persönlich überzogen. Die beteiligten Erzieher sollten die Kinde lieber machen lassen und könnten den Kindern dann immer noch etwas über die Indianer-Problematik erzählen, aber so, dass die Kinder nicht überfordert werden, spielerisch vielleicht, wie auch immer.

3 LikesGefällt mir

8. März um 18:08
In Antwort auf dacapo555

Ah ok, habe gerade darüber gelesen. Finde ich persönlich überzogen. Die beteiligten Erzieher sollten die Kinde lieber machen lassen und könnten den Kindern dann immer noch etwas über die Indianer-Problematik erzählen, aber so, dass die Kinder nicht überfordert werden, spielerisch vielleicht, wie auch immer.

trifft ja für Priester auch irgendwie zu...

2 LikesGefällt mir

8. März um 18:14

^^

soso...


 

7 LikesGefällt mir

8. März um 18:17
In Antwort auf michaelmoore2

trifft ja für Priester auch irgendwie zu...

Was wilst du damit andeuten.. ?

Gefällt mir

8. März um 18:19

Für Bladerunne and "to whom it may concern":


Zwischen 2014 und 2019 haben die Sicherheitsbehörden mehr als 5.000 Hinweise auf Kriegsverbrecher unter Asylsuchenden bekommen. Ermittelt wurde aber nur in 129 Fällen!

In den Jahren 2015/16, also auf dem Höhepunkt des Flüchtlingszuzugs, gab es dem Bericht zufolge 3.800 Hinweise, es kam jedoch nur zu 28 Ermittlungen.

Seehofer kündigt nun neue Untersuchung an. "Die große Zahl der Hinweise hat es nicht zugelassen, allen zum Beispiel durch polizeiliche Vernehmungen unmittelbar nachzugehen", sagte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums. FDP-Innenexpertin Linda Teuteberg mahnte: "Kriegsverbrecher dürfen in Deutschland keinen Schutz bekommen. Ich habe Zweifel, ob die Bundesregierung das in den letzten Jahren immer mit der gebotenen Ernsthaftigkeit verfolgt hat."
 

4 LikesGefällt mir

8. März um 18:20
In Antwort auf dacapo555

Was wilst du damit andeuten.. ?

Dass man die weltbekannte Toleranz und Offenherzigkeit der Bayern auch überstrapazieren könnte... 

3 LikesGefällt mir

8. März um 18:31
In Antwort auf dacapo555

Was wilst du damit andeuten.. ?

es gibt doch auch Priester, die sich verfolgt fühlen...

die einen wollten ihr Land behalten, die anderen ihre Ministranten.

4 LikesGefällt mir

8. März um 18:40
In Antwort auf michaelmoore2

es gibt doch auch Priester, die sich verfolgt fühlen...

die einen wollten ihr Land behalten, die anderen ihre Ministranten.

Ja.. übles und schlimmes Thema. Trotzdem kann ein Kind sich als Priester verkleiden, denke ich.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen