Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Das ist mir heute passiert *unglaublich manche Menschen*

Das ist mir heute passiert *unglaublich manche Menschen*

27. September 2005 um 22:51

Ich fahr locker flockig durch Kölle. Ampel rot, lange Autoschlange...Autos rcken troz roter Ampel immer weiter auf...beim ca. 10. Mal Kupllung kommen lassen, wegen nem halben Meter, hat ich keine Lust mehr...Auto vor mir also so ca 3 Meter vor mir (eigentlich nichts besonderes).

Hinter mir Hupte es, dachte nicht, dass ich gemeint war, wegen den 3 m...

Naja...an der nächsten Ampel sah ich, wie der LKW Fahrer hinter mir ausstieg...dachte an nichts und schaute wieder nach vorne...da riss der meine Tür auf und schrie mich an "Wenn du kein Auto fahren willst, dann lass es" und schmiss die Tür wieder zu...ich wusste nicht wie mir geschah

Unglaublich...naja...danach führ ich 30...in ner 50er Zone...habe mir überlegt, ob ich überhaupt AUto fahren will

Mehr lesen

28. September 2005 um 9:49

Kenne ich
...ich stand neulich auf einer Tankstelle, wie immer mordsvoll, da günstigste Tanke in der Gegend...
Naja, habe mich hinter ein anderes Auto plaziert, in Warteposition, dabei stand ich, vermutlich, etwas ungünstig, jedenfalls konnten hinter mir die Autos nur schwer vorbei kommen. (Was eigentlich nicht so tragisch war, weil nirgendwo mehr Platz war).
Jedenfalls klopft es an meine Scheibe, ich kurbel runter, und dann bölkt mich so ein kleines, dickes, bärtiges Männlein an, in einem Tonfall, und Lautstärke: Was ich mir dabei denke,hier alles (!) zu blockieren, ob ich das denn nicht sehe, und, verdammt noch mal, 1 m vorfahren könnte, und ob ich nicht nächstes Mal den Buas nehmen kann.. blablabla.

Öhm. Ja. Kein Problem. Aber muß es denn so unfreunlich sein? Und so laut und aggressiv??(gesamte Tanke schaut zu uns hin, alles kommt zum Stillstand)

Und die Autos konnten ja noch vorbei! Nur war jeder Tankplatz komplett schon mit Warteschlangen belegt...hätte also gar keinen Sinn gemacht, noch weiter durch zu fahren...



lg Kankra *seitdem nicht mehr bei dieser Tankstelle getankt hat*



Gefällt mir

28. September 2005 um 10:05

..die nehmen ihre Probleme mit nach draußen
ich frag mich da immer, was solche Leute eigentlich für ein Problem haben. Muß schlimm sein, wenn man ständig auf 180 ist wegen jedem Scheiß und wildfremde Leute anschreit...wahrscheinlich macht der zuhause keinen Mucks, wenn die häßliche Frau da mit dem Nudelholz steht!

Gefällt mir

28. September 2005 um 10:37

Typisch
frau kann man da nur sagen.
ich hasse auch diese affen die langsam an die ampel ranfahren und nicht darauf achten was hinten passiert, zum beispiel das ganz hinten autos auf der kreuzung stehen die gerne weiter wollen.
oder meter weit vor dem vorigen auto stehen bleiben, da würde ich am liebsten rumfahren und mich davor hinstellen. und ich wage es zu beszweifeln dass es wirklich nur 3 meter waren.

frauen und rentner sind echt das schlimmste im strassenverkehr (ausnahmen bestätigen die regel).

Gefällt mir

28. September 2005 um 10:38
In Antwort auf kankra78

Kenne ich
...ich stand neulich auf einer Tankstelle, wie immer mordsvoll, da günstigste Tanke in der Gegend...
Naja, habe mich hinter ein anderes Auto plaziert, in Warteposition, dabei stand ich, vermutlich, etwas ungünstig, jedenfalls konnten hinter mir die Autos nur schwer vorbei kommen. (Was eigentlich nicht so tragisch war, weil nirgendwo mehr Platz war).
Jedenfalls klopft es an meine Scheibe, ich kurbel runter, und dann bölkt mich so ein kleines, dickes, bärtiges Männlein an, in einem Tonfall, und Lautstärke: Was ich mir dabei denke,hier alles (!) zu blockieren, ob ich das denn nicht sehe, und, verdammt noch mal, 1 m vorfahren könnte, und ob ich nicht nächstes Mal den Buas nehmen kann.. blablabla.

Öhm. Ja. Kein Problem. Aber muß es denn so unfreunlich sein? Und so laut und aggressiv??(gesamte Tanke schaut zu uns hin, alles kommt zum Stillstand)

Und die Autos konnten ja noch vorbei! Nur war jeder Tankplatz komplett schon mit Warteschlangen belegt...hätte also gar keinen Sinn gemacht, noch weiter durch zu fahren...



lg Kankra *seitdem nicht mehr bei dieser Tankstelle getankt hat*



Ist es so schwer
mal einen meter vor zu fahren damit andere an deine karre vorbei fahren können.
lass doch einfach deinen mann tanken !

Gefällt mir

28. September 2005 um 10:44

(eigentlich nichts besonderes).
Hallo Sarisafari,

im morgendlichen Verkehr ist das etwas besonderes, denn es sind 3 m ! Wenn man überlegt, dass es so zu unnötigen Staus kommt, ist es ziemlich ärgerlich und stellt auch noch eine Verkehrsbehinderung dar.

So wie es auf der Autobahn als Nötigung erachtet wird, wenn jemand auf der linken Spur strikt 120 fährt und den Verkehrsfluss behindert, ist es auch in der Stadt als Nötigung zu werten, wenn du a. eine riesen Lücke lässt und b. in einer 50 Zone 30 fährst.

So solltest du nicht mehr lange überlegen ob du noch Autofahren willst, sondern einfach ein Monatsticket für die Öffentliche lösen und die anderen Verkehrsteilnehmer in Ruhe lassen.

Die Sichtweise *Vielfahrerin*

Gefällt mir

28. September 2005 um 10:44
In Antwort auf brotspinne

Ist es so schwer
mal einen meter vor zu fahren damit andere an deine karre vorbei fahren können.
lass doch einfach deinen mann tanken !

Liebe Brotspinne
es geht hier nicht darum, wer nun im Recht war, oder nicht, ich sagte ja bereits, dass es gut möglich ist, dass ich im Weg stand. Es geht einzig um den Umgangston, man kann Kritik auch freundlich oder zumindest höflich anbringen. Oder Lichthupe hätte ja auch schon gereicht...

Aber Danke für den Tipp, meinen Mann tanken zu lassen!



Gefällt mir

28. September 2005 um 10:49
In Antwort auf brotspinne

Typisch
frau kann man da nur sagen.
ich hasse auch diese affen die langsam an die ampel ranfahren und nicht darauf achten was hinten passiert, zum beispiel das ganz hinten autos auf der kreuzung stehen die gerne weiter wollen.
oder meter weit vor dem vorigen auto stehen bleiben, da würde ich am liebsten rumfahren und mich davor hinstellen. und ich wage es zu beszweifeln dass es wirklich nur 3 meter waren.

frauen und rentner sind echt das schlimmste im strassenverkehr (ausnahmen bestätigen die regel).

Auf ein Neues!
Wenn die anderen lustigen Threads gelöscht werden, sucht man sich halt neue Themen, bei denen man Krawall machen kann, was?!?

Das der Abstand nicht zu groß werden sollte, stimmt schon. Aber die Autofahrer, die hinter einem mitten auf der Kreuzung stehen, sind selbst Schuld.
Man darf nicht auf eine Kreuzung fahren, wenn der Weg dahinter nicht frei ist. Wegen solchen Typen kommt dann der Querverkehr nämlich auch nicht weiter.


Zum eigentlichen Thema:

Ich hab mal beobachtet, wie jemand aus einer kleinen, engen Seitenstraße links auf eine stärker befahrene Straße abbiegen wollte. Eigentlich kommt ja immer mal eine Lücke, in die man fahren kann. Doch dem Typen hinter diesem Linksabbieger ging es nicht schnell genug. Er ist auch ausgestiegen und hat dem anderen die Tür geöffnet und ihn angebrüllt.

Gefällt mir

28. September 2005 um 10:50
In Antwort auf diesichtweise

(eigentlich nichts besonderes).
Hallo Sarisafari,

im morgendlichen Verkehr ist das etwas besonderes, denn es sind 3 m ! Wenn man überlegt, dass es so zu unnötigen Staus kommt, ist es ziemlich ärgerlich und stellt auch noch eine Verkehrsbehinderung dar.

So wie es auf der Autobahn als Nötigung erachtet wird, wenn jemand auf der linken Spur strikt 120 fährt und den Verkehrsfluss behindert, ist es auch in der Stadt als Nötigung zu werten, wenn du a. eine riesen Lücke lässt und b. in einer 50 Zone 30 fährst.

So solltest du nicht mehr lange überlegen ob du noch Autofahren willst, sondern einfach ein Monatsticket für die Öffentliche lösen und die anderen Verkehrsteilnehmer in Ruhe lassen.

Die Sichtweise *Vielfahrerin*

Ich bin
ebenfalls "Vielfahrerin", und du hast sicher Recht, dass man den Verkehrsfluss nicht unnötig aufhalten sollte, aber tut es denn not, dermaßen aggressiv zu reagieren (ich meine jetzt den LKW-Fahrer)?
Ich rege mich auch fast jeden Tag über irgendwelche seltsamen Dinge im Strassenverkehr auf, aber deshalb pöbel ich die Leute noch lange nicht an...
Jeder macht mal Fehler, oder?

Kankra

Gefällt mir

28. September 2005 um 10:51

Mach dir nichts draus...
... das ist typisch Mann.
Die meinen auch sie wären die Helden,und in wahrheit haben die nur ein minimales ding in der Hoase,nd meinen sie könnten alles klären.
Haaaaaaaaaaaaa
ich lache.
Lass es gut sein,ist schon okay so,mach dir echt nichts draus.

LG sandra

Gefällt mir

28. September 2005 um 10:51
In Antwort auf brotspinne

Typisch
frau kann man da nur sagen.
ich hasse auch diese affen die langsam an die ampel ranfahren und nicht darauf achten was hinten passiert, zum beispiel das ganz hinten autos auf der kreuzung stehen die gerne weiter wollen.
oder meter weit vor dem vorigen auto stehen bleiben, da würde ich am liebsten rumfahren und mich davor hinstellen. und ich wage es zu beszweifeln dass es wirklich nur 3 meter waren.

frauen und rentner sind echt das schlimmste im strassenverkehr (ausnahmen bestätigen die regel).


Oje...gefrustet?

Ich kann dich beruhigen...hinter mir war keine Kreuzung...

Aber danke, dass es so Leute, wie dich gibt, denn ohne hätte ich halb so viel zu lachen im Leben

Lieben Gruß
Die Verkehrbehinderung

Gefällt mir

28. September 2005 um 10:53
In Antwort auf kankra78

Ich bin
ebenfalls "Vielfahrerin", und du hast sicher Recht, dass man den Verkehrsfluss nicht unnötig aufhalten sollte, aber tut es denn not, dermaßen aggressiv zu reagieren (ich meine jetzt den LKW-Fahrer)?
Ich rege mich auch fast jeden Tag über irgendwelche seltsamen Dinge im Strassenverkehr auf, aber deshalb pöbel ich die Leute noch lange nicht an...
Jeder macht mal Fehler, oder?

Kankra

Es ist nur dann ein Fehler...
wenn man es als Fehler ansieht und davon ist Sarisafari weit entfernt.

Sie will durch ihr Posting ihr *Fehlverhalten* von uns legitimiert bekommen und somit ist es, in meinen Augen, ein Versuch von Rechtfertigung, indem man anderen *Fehlverhalten* vorwirft.

Die Sichtweise

Gefällt mir

28. September 2005 um 11:04
In Antwort auf diesichtweise

Es ist nur dann ein Fehler...
wenn man es als Fehler ansieht und davon ist Sarisafari weit entfernt.

Sie will durch ihr Posting ihr *Fehlverhalten* von uns legitimiert bekommen und somit ist es, in meinen Augen, ein Versuch von Rechtfertigung, indem man anderen *Fehlverhalten* vorwirft.

Die Sichtweise

Es ist nur ein Fehler, wenn man es als solchen ansieht?
Cool...meine Profs wissen das noch nicht...werd ich denen gleich mal auf die Nase binden

Gefällt mir

28. September 2005 um 11:30

Ach Leute...
...ist doch eigentlich egal, wer im Recht ist, wer nicht. Auf die Art, wie man seinen Unmut äußert ist doch, was zählt, oder?
Hier regen sich Frauen über Männer auf, Männer werfen Frauen vor, sie könnten nicht Autofahren, Vielfahrer wettern gegen "Sonntagsfahrer", Wenigfahrer über die Raser, Alte gegen Junge und umgekehrt, hab ich was vergessen?
Wie wärs mit ein bißchen mehr Ruhe+Gelassenheit?
12,7 sec früher an die Zapfsäule zu fahren, ist echt extrem wichtig, sehe ich ein, "time is money"...
Phyllis, die nur sehr sehr selten das HB-Männchen macht im Auto! OMMMMMMMMMMMMMMMMMMM

Gefällt mir

28. September 2005 um 11:45

Lieber Robse,
Sarisafari, hat ihren Beitrag auf eine emotionale Stufe gestellt und ich habe ihr dementsprechend auch emotional geantwortet.

Ja, ich bin Vielfahrerin und habe binnen einem Jahr 50.000 Km hinter mich gebracht und in diesem Zeitraum sehr viel erlebt.

Interessant an dieser Geschichte ist, dass man gerade an den Wochenende sehen kann, wer zu den sogenannten *Viel- und Wenigfahrern* gehört.

Eine Untersuchung, deren Beleg ich dir jetzt grad nicht aufzeigen kann- werde es aber nachholen, zeigt, dass viele Staus auf den Straßen daherrühren, dass der Abstand zum Vordermann ZU hoch ist und dass die Richtgeschwindigkeit unterschritten wird.

Nicht nur die sogenannten Raser verursachen Unfälle, sondern auch die die der Auffassung sind, dass andere Verkehrsteilnehmer sich nach ihnen zu richten haben.

Sicherlich ist das Verhalten des LKW Fahrers nicht einwandfrei, aber aus meiner Sicht nachvollziehbar.

Ich gehöre nicht zu der Kategorie *Raser* da mein Auto nur über 75 PS verfügt, aber ich bevorzuge eine zügige Fahrweise und ärgere mich maßlos über Autofahrer die andere *nötigen*.

Grüße

Die Sichtweise

Gefällt mir

28. September 2005 um 11:49

Fragt sich nur von was
Aber Einbildung ist auch eine Bildung

Gefällt mir

28. September 2005 um 11:50
In Antwort auf sarisafari

Es ist nur ein Fehler, wenn man es als solchen ansieht?
Cool...meine Profs wissen das noch nicht...werd ich denen gleich mal auf die Nase binden

Tja siehst Du...
hast schon wieder was gelernt

Gefällt mir

28. September 2005 um 11:52
In Antwort auf diesichtweise

Lieber Robse,
Sarisafari, hat ihren Beitrag auf eine emotionale Stufe gestellt und ich habe ihr dementsprechend auch emotional geantwortet.

Ja, ich bin Vielfahrerin und habe binnen einem Jahr 50.000 Km hinter mich gebracht und in diesem Zeitraum sehr viel erlebt.

Interessant an dieser Geschichte ist, dass man gerade an den Wochenende sehen kann, wer zu den sogenannten *Viel- und Wenigfahrern* gehört.

Eine Untersuchung, deren Beleg ich dir jetzt grad nicht aufzeigen kann- werde es aber nachholen, zeigt, dass viele Staus auf den Straßen daherrühren, dass der Abstand zum Vordermann ZU hoch ist und dass die Richtgeschwindigkeit unterschritten wird.

Nicht nur die sogenannten Raser verursachen Unfälle, sondern auch die die der Auffassung sind, dass andere Verkehrsteilnehmer sich nach ihnen zu richten haben.

Sicherlich ist das Verhalten des LKW Fahrers nicht einwandfrei, aber aus meiner Sicht nachvollziehbar.

Ich gehöre nicht zu der Kategorie *Raser* da mein Auto nur über 75 PS verfügt, aber ich bevorzuge eine zügige Fahrweise und ärgere mich maßlos über Autofahrer die andere *nötigen*.

Grüße

Die Sichtweise

Gibt es eigentlich noch kein Gesetz,
welches es verbietet, Autos mit weniger als 120 PS auf die Autobahn zu lassen?


Dschoo, Heizer und notorischer Linksfahrer

Gefällt mir

28. September 2005 um 11:58

Grrr
seit meinem umzug muss ich auch längere strecken über landstrassen fahren. und ich bekomme regelmässig zu viel wenn so ein olm vorne weg fährt. mit 50 km/h bei 70 und mit 70 km/h wenn man 100 fahren darf. aber das geht ja noch, den kann man ja dann irgendwann überholen. aber dann gibt es noch die schnarchsäcke die dahinter fahren und nicht überholen *uhhhhhhaaaaa* ... und meine gurke ist nicht das PS monster was mal eben drei autos auf einmal überholen kann *grummel

_--_

Gefällt mir

28. September 2005 um 12:01
In Antwort auf johanneskaplan

Gibt es eigentlich noch kein Gesetz,
welches es verbietet, Autos mit weniger als 120 PS auf die Autobahn zu lassen?


Dschoo, Heizer und notorischer Linksfahrer


Spotte nicht !

Als ich noch mein geliebtes Auto mit 115 PS hatte, gehörte mir auch die linke Spur und meine Richtgeschwindigkeit belief sich auf 180 ...

Ich mein, 160 kann ich mit meiner Kutsche immer noch fahren, aber es wird mir, auf Dauer, einfach zu Teuer !

Liebste Grüße

Die Sichtweise

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen