Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Das hat mich heute per Mail erreicht!

Das hat mich heute per Mail erreicht!

26. November 2002 um 19:38

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Aufruf zum längst fälligen Protest!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Sehr geehrte Damen und Herren,

daß wir zur Zeit arge Probleme im Bezug mit unserer momentanen Wirtschaftslage haben wird ja jeden sicherlich aufgefallen sein.

Mit meinem Schreiben will ich zu einer Demonstration aufrufen.

Meine Bitte an Euch wäre die, daß WIR ALLE am 11.01.03 vor dem Regierungsgebäude in Berlin (Willy-Brandt-Straße 1 / Berlin Tiergarten) demonstrieren, so daß unsere Regierung sieht, daß wir es uns nicht alles gefallen lassen und das wir nicht damit einverstanden sind, wie unsere Steuergelder zum Fenster herausgeworfen werden. Wir sind nicht länger bereit zuzusehen, wie sich die Politiker an uns bereichern bzw. das Geld unnütz verwenden.

Es gibt meiner Meinung nach viele Möglichkeiten, unsere momentane Lage zu verbessern und auch Arbeitsplätze zu schaffen. Es müssen grundlegende Veränderungen geschehen. Wenn es mit unserer Wirtschaft weiterhin so „den Bach runtergeht“, wie es bisher der Fall ist, dann werden wir und unsere nachfolgenden Generationen keine gesicherte Zukunft in Deutschland mehr haben. Die Regierung sollte die Auswertungen über unnütze Ausgaben, welche durch den Bund der Steuerzahler ausgearbeitet wurden, wirklich ernst nehmen.

Die Schulden sind eine Sache, aber noch viel schlimmer sind die Lügen, die durch die SPD vor der Wahl gemacht wurden.

Ich fordere Euch mit meinem Schreiben auf:

à ... gegen die hohen Arbeitslosenzahlen zu demonstrieren. Die Rente sollte auch ab 55 Jahren möglich sein, so daß die Rentner auch noch die Möglichkeit haben, Ihre Rente zu erleben und zu leben. Besetzt werden müssen diese Stellen mit den arbeitslosen Jugendlichen, welche gerne ihren Beitrag leisten würden, womit auch die Einzahlungen in die Rentenkassen gesichert wären.

à ... für ein besseres Schulsystem zu demonstrieren. Der gesamte Lehrplan muß noch einmal geprüft werden. Die Lehrer müssen besser ausgebildet werden und die Vertretungen der Lehrer müssen gesichert sein, so daß es zu möglichst wenig Ausfallstunden kommt. Die Einschulung der Schulanfänger muß weiterhin frühestens ab 6 Jahren möglich, da wir unseren Kinder die Möglichkeit des „kindseins“ geben sollten. Ein Kind muß auch noch etwas von der Kindheit haben.
Da die Schulen in den kleineren Städten und Dörfern abgeschafft wurden, müssen die Eltern der Kinder jetzt auch noch horrende Preise zahlen, daß die Kinder die Schulbusse nutzen dürfen. Hinzu kommt das die Schulbusse überfüllt sind und die Schüler zum Teil über weite Strecken stehen müssen. Stellen Sie sich vor, daß Ihr Kind wegen den Sparmaßnahmen der Regierung bei einem Unfall ums Leben kommt, weil ein zweiter Bus sich nicht finanzieren läßt. Das sind Probleme, die unsere Politiker nicht haben, da ihre Kinder Privatschulen besuchen und von zu Hause nicht durch einen überfülltem Bus abgeholt werden.
Das Abitur muß härter werden, so daß dort nur wirklich gute Schüler hinkommen. Es kann nicht sein, daß man auf einem Gymnasium auch eine 5 in Mathematik oder einem anderen wichtigen Fach haben darf oder aber das ich auch das Jahr wiederholen kann. Mit einer Straffung soll erreicht werden, daß unser Abitur wieder mehr wert ist und das die Leute nach dem Abitur den „10 Klässlern“ nicht die Ausbildungsberufe wegnehmen. Es ist für die viele Berufe nicht nötig, daß ein Abitur die Voraussetzung für die Einstellung ist. Es muß gefiltert und unterschieden werden.

à ... für mehr Unterstützung unserer Studenten zu demonstrieren. Es kann nicht sein, daß die Studiengebühren für einen Studenten, der von seinen Eltern unterstützt wird den finanziellen Rahmen der Eltern sprengen. BAB oder Bafög (Beihilfen des Staates) wird nur gezahlt, wenn die Eltern ein absolutes Mindesteinkommen haben. Dadurch entwickelt sich unsere Gesellschaft zu einer 2 Klassengesellschaft, in der die Bildung käuflich ist. Auch diese Probleme können unsere Politiker nicht verstehen, da sie die finanziellen Sorgen nicht kennen.

à ... dafür, daß das Angebot für Jugendlich erweitert wird. Was will ein Jugendlicher denn in einer Kleinstadt machen- da gibt es keine Möglichkeiten. Mit Hilfe von Freizeitangeboten in den Städten würden die Jugendlichen auch nicht unnütz auf den Straßen abhängen und eventuell noch auf dumme Gedanken kommen. Es gibt zu viele Jugendliche ohne Perspektive, da es keine Beschäftigungsmöglichkeiten gibt. Jugendclubs, Bibliotheken und weitere Freizeitmöglichkeiten müssen in jeder Kleinstadt sein.

à ... dafür zu demonstrieren, daß die Steuern für Selbständige gesenkt werden. Bei den momentan angesetzten Steuern kann ein selbständiger nicht lange bestehen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, daß die kleinen Unternehmer dazu gezwungen werden (so traurig wie es ist), die Steuern an Vater Staat vorbei zuführen, da sie sonst nicht überleben können. Es wird bei vielen Kleinunternehmern daher viel ohne Rechnung gemacht. Immer mehr Kleinbetriebe sind gezwungen Insolvenz anzumelden.

à ... dafür zu demonstrieren, daß das gesamte Gesundheitswesen neu reformiert und überdacht wird. Es kann doch nicht sein, daß die Kosten für jeden Bürger immer höher werden und die Leistungen der Krankenkasse immer weniger werden. Weiterhin bin ich dagegen, daß Privatpatienten besser behandelt werden als wir. Sind wir den etwa Menschen 2. Klasse?!? Meiner Meinung nach sollte jeder die gleichen Behandlungen der Ärzte bekommen!

à ... dafür zu demonstrieren, daß die Gehälter, Zulagen, Diäten etc. unserer Politiker neu festgelegt werden und der Öffentlichkeit offenbart werden. Ich will damit nicht erreichen, daß die Einkommen jedes einzelnen Abgeordneten offenbart werden, aber es muß ähnlich wie in einem Tarifvertrag klar geregelt sein. Es kann nicht sein, daß die Abgeordneten sich bei den Tagungen und Versammlungen eintragen und anschließend die Versammlungen verlassen, wie es ja auch schon in einigen Berichterstattungen im Fern zu sehen war, nur um die Diäten (Aufwandsentschädigungen) zu kassieren. Das ist eine bodenlose Frechheit und Betrug!!!

à ... dafür zu demonstrieren, daß unser Rechtssystem neu reformiert wird. Die Bestrafungen von gewalttätigen Straftätern muß drastisch verschärft werden, so daß diese in einem Schnellverfahren verurteilt werden können, wenn die Straftat bewiesen ist. Weiterhin sollte es nicht die Möglichkeit geben, daß beispielsweise ein Sexualstraftäter, der schon zuvor auffällig war noch einmal auf freien Fuß gesetzt wird. Die Politiker sollten sich mal in die Lage eines Opfers oder dessen Angehörigen versetzen. Jede solche Straftat muß um jeden Preis vermieden werden.

!!!Die Bestrafungen für Steuerhinterziehungen sollten auch bei den Politikern greifen. Warum soll nicht auch ein Politiker für eine gewisse Zeit ins Gefängnis, wenn er Steuern hinterzogen hat ...?!? Diese Maßnahme würde sicher auch manch einen Politiker abschrecken!!!


Ich hoffe, Sie mit meiner meinem Schreiben überzeugt zu haben, bei der Demonstration mitzumachen! Es soll sich dabei nicht um die letzte Demo handeln. Wir müssen in allen großen Städten demonstrieren, um auch Gehör zu finden.


WICHCHTIG!!! Dieses Schreiben bitte an alle Bekannten und Verwandten weiterleiten (mailen, verschicken ...), so daß es auch ein großer Erfolg wird!

Ich werde dieses Schreiben auch an viele große Zeitungen & Fernsehsender weiterleiten, in der Hoffnung, daß auch dort Publik gemacht wird. Macht Euch die Arbeit und schickt es auch an Zeitungen, die in Eurer Nähe sind!!! Wir müssen zusammenhalten und alle was tun!!!


Ich bedanke mich für das Lesen des Schreibens und verbleibe



Mit freundlichen Grüßen



Azet

Mehr lesen

26. November 2002 um 20:19

SUPER!!!
Hallo Jessi!
Habs gleich kopiert und an meine ganze Adressenliste geschickt.
Liebe Grüße
Ruth

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2002 um 20:21
In Antwort auf yoko_12720846

SUPER!!!
Hallo Jessi!
Habs gleich kopiert und an meine ganze Adressenliste geschickt.
Liebe Grüße
Ruth

Cool ...
Das ist schön. Es würde mich freuen, wenn das alle machen!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2002 um 20:58

Steinigt mich...
aber ich werde das garantiert nicht weiterleiten.

Nicht, dass ich alles was derzeit politisch passiert toll finden und unterstützen würde. Aber dieses Schreiben enthält Stammtischgeschwätz und polemisiert einfach so drauf los.

Wenn man in diesem Land etwas verändern bzw. verbessern will, dann sollte man doch ein wenig sachlicher argumentieren und nicht einfach Parolen rausschreien und hoffen, dass möglichst viele folgen.

Meine Meinung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen