Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Dachdecker-Arbeit bei schlechtem Wetter

Dachdecker-Arbeit bei schlechtem Wetter

16. Februar 2005 um 18:44

Hallo zusammen ,

mein Sohn macht seid einigen Tagen ein Praktikum beim Dachdecker , kleiner drei-Mann-Betrieb. Einmal wurde angerufen als es sehr stark schneite und Glatteis war, daß er zu Hause bleiben könne.Da das Wetter so schlecht ist , geht er hin, dann wird eben das Lager aufgeräumt oder es werden Rechnungen fertig gemacht ect. Das dauert natürlich keinen ganzen Arbeitstag und somit darf er dann früher gehen
Nun muß ja ein Praktikumsbericht geschrieben werden, soll das alles so da rein, ist das in Ordnung?

Wer hat Erfahrung?

Gruß

equinox68

Mehr lesen

18. Februar 2005 um 11:36

Kann dem Beitrag von Ebba nur beipflichten,
er will diesen Job erlernen, dann muß er in seinem Bericht, auch diese negativen Erlebnisse mit reinsetzen. Da kann er ja nichts für, wenn der Wettergott verrückt spielt. Und es ist allgemein bekannt, das die Bauarbeiten, gerade bei Frost usw. eine Zeit eingestellt werden muß, wegen der Gefahr von Glatteis.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook