Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Christin verweigert islamischen Schleier und verliert Arbeitsplatz

Christin verweigert islamischen Schleier und verliert Arbeitsplatz

31. Mai 2012 um 18:35

(Amman/Jordanien) Es handelt sich um den ersten eklatanten Fall von religiöser Diskriminierung. In Jordanien herrscht offiziell Religionsfreiheit. Die Jordan Dubai Islamic Bank (JDIB) in Amman entließ die Christin Vivian Salameh, weil sie sich weigerte, einen Schleier zu tragen.

Die Frau begründete die Ablehnung mit religiösen Gründen, da der Schleier mit dem Islam verbunden sei, der nicht ihre Religion ist. Die Bank gab sich 2011 eine neue Hausordnung, die sich an der Scharia ausrichtet und von allen weiblichen Angestellten das Tragen eines Schleiers verlangt.

2010 übernahm die Jordan Dubai Islamic Bank die Industrial Development Bank, für die die Christin Vivian Salameh bereits seit 25 Jahren gearbeitet hatte. Anfangs hätten die neuen islamischen Vorgesetzten den Anschein erweckt, als würden sie sich an die vertraglichen Verpflichtungen halten und die Rechte des übernommenen nicht-islamischen Personals anerkennen.

Doch schon 2011 führten sie ohne Rückfrage neue verpflichtende Verhaltensregeln auf der Grundlage der Scharia ein. Dazu gehört eine einheitliche Betriebskleidung. Salameh akzeptierte die neue Betriebskleidung, nicht aber den islamischen Schleier, da er ihre durch die Verfassung garantierte Religionsfreiheit verletze.

Nach mehreren Aussprachen mit den Vorgesetzten, die sich jedoch weigerten, die Beweggründe der Frau zu akzeptieren, und zwei Abmahnungen durch die Direktion, wurde der Christin am 21. Mai 2012 ohne Angabe von Gründen gekündigt.

Mehr lesen

4. Juni 2012 um 15:42

...
ich würde es nicht gut finden, wenn eine lehrerin im kopftuch unterrichtet. außerhalb des unterrichts kann sie es von mir aus gern tragen.

in der schule sollten grundsätzlich religiöse symbole untersagt sein. es sollte auch kein religion unterrichtet werden, sondern ethik.

thalia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2012 um 17:11

...
"Was wäre denn daran so schlimm wenn eine Frau mit Kopftuch unterrichtet?"

so ungern du das scheinbar hörst, das kopftuch ist ein religiöses symbol. denn es wird ja immer damit begründet, dass frau ihre reize bedecken soll. und sonst würde keine welle entstehen und frau könnte es abnehmen.

es sollten keinerlei religiöse symbole in der schule getragen werden.

"Unterrichtet eine Frau mit Kopftuch schlechter als eine Frau ohne?

Ist sie ein schlechterer Mensch wegen dem Tuch?"

mir war gar nicht bewußt, dass ich über die verbindung kopftuch/qualität des unterrichts geschrieben habe. wo denn?

außerdem, wo habe ich geschrieben, dass eine kopftuchtragende frau ein schlechter mensch wäre?

es wäre schön, wenn du diese haarsträubenden unterstellungen einfach mal lassen würdest.

"Das Kopftuch ist zudem noch nicht mal ein religiöses Symbol, sondern einfach eine Kleidungsart."

schwachsinn. wenn es nur eine kleidungsart ist, dann ist es ja kein problem es abzunehmen, da man in geschlossenen räumen in deutschland (europa???) eigentlich seine kopfbedeckung rein der höflichkeit halber abnimmt. in der schule wird es wenigstens verlangt, außer von musliminen natürlich.

ich will grundsätzlich in der schule keine symbole die irgendwas mit religion zu tun haben, sehen, das schließt das kreuz an der wand ein, ebenso wie das kopftuch. meine kinder wurden von muslimen unterrichtet. damit habe ich kein problem, aber bitte ohne die religion wie das märtyrerkreuz in form eines tuchs vor sich herzutragen (innerhalb des unterrichts versteht sich. danach ist es mir egal!)

thalia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2012 um 19:16

...
"Du schreibst es nicht, aber es kommt so rüber in meinen Augen."

wenn deine augen ein problem haben, ist es definitiv nicht meines. ich schreibe das, was ich dazu denke, wenn du mir nicht glaubst, ist mir das ehrlich gesagt egal.

"Man kann doch tragen was man möchte, andere gehen in Minirock zur Arbeit und da juckt es auch niemanden"

minirock, kommt darauf an, wo man arbeitet. auf dem strich vielleicht, wenn es ein verlängerter gürtel ist. ein normaler minirock geht an manchen arbeitsplätzen. in einer bank oder schule hat es auch da nichts zu suchen und das wird auch dementsprechend kundgetan.

und mal einfach davon ab, ein minirock ist kein religiöses symbol.

immer noch nicht verstanden! vielleicht solltest du doch noch mal nachlesen!

"Würdest du deine Schuhe ausziehen wenn es jemand von dir verlangt??"

wenn ich ein haus betrete, oder auch in manchen räumen in der schule ist es gang und gebe die schuhe auszuziehen. hausrecht nennt man sowas!

"Genau so ist es mit dem Kopftuch. Lasst die Leute tragen was sie wollen und fertig. "

außerhalb gewisser einrichtungen in ordnung. ansonsten gilt für mich: religion ist privatsache!

thalia



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2012 um 22:01


Aufstiegsmöglichkeiten hat man mit Kopf,
du willst Aufstiegsmöglichkeiten für das Kopftuch.

Ich denke, da verwechselst du was ganz stark..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2012 um 23:00

Und die nichtmuslimen Lehrerinnen tragen ein riesiges Kreuz
auf der Brust oder ein Swastika, dass so gross wie das Kopftuch ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2012 um 23:01


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2012 um 23:06
In Antwort auf thalia1908

...
"Du schreibst es nicht, aber es kommt so rüber in meinen Augen."

wenn deine augen ein problem haben, ist es definitiv nicht meines. ich schreibe das, was ich dazu denke, wenn du mir nicht glaubst, ist mir das ehrlich gesagt egal.

"Man kann doch tragen was man möchte, andere gehen in Minirock zur Arbeit und da juckt es auch niemanden"

minirock, kommt darauf an, wo man arbeitet. auf dem strich vielleicht, wenn es ein verlängerter gürtel ist. ein normaler minirock geht an manchen arbeitsplätzen. in einer bank oder schule hat es auch da nichts zu suchen und das wird auch dementsprechend kundgetan.

und mal einfach davon ab, ein minirock ist kein religiöses symbol.

immer noch nicht verstanden! vielleicht solltest du doch noch mal nachlesen!

"Würdest du deine Schuhe ausziehen wenn es jemand von dir verlangt??"

wenn ich ein haus betrete, oder auch in manchen räumen in der schule ist es gang und gebe die schuhe auszuziehen. hausrecht nennt man sowas!

"Genau so ist es mit dem Kopftuch. Lasst die Leute tragen was sie wollen und fertig. "

außerhalb gewisser einrichtungen in ordnung. ansonsten gilt für mich: religion ist privatsache!

thalia




Ich weiss auch nicht, in welchen mysteriösen Kreisen sich diese Damen bewegen, die überall Miniröcke sehen.

Das kann ich von Deutschlands Strassen nicht behaupten, zumindest dort, wo ich mich bewege.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2012 um 23:37

Dass du niocht denken kannst, ist bekannt, evolet25;
Wie dumm muss man sein, sein Beileid an eine geköpfte Frau zu richten, deren 2 Teile im Leichenschauhaus oder in der Obduktion liegen.

Sie wird dein Beileid sicher dort ganz persönlich in Empfang nehmen können und dir danken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2012 um 18:32

Du scheint den Unterschied wohl wirklich
nicht zu sehen?!?!

Jemanden zum tragen von etwas zu zwingen ist etwas anderes, als wenn man jemanden etwas untersagt zu tragen.

Bsp.: Stell dir vor, du MÜSSTEST in deinem Job ein "Kreuz" tragen, ansonsten wirst du gekündigt.
Na? Verstehst Du nun den Unterschied?????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2012 um 22:48
In Antwort auf haze_12823855

Du scheint den Unterschied wohl wirklich
nicht zu sehen?!?!

Jemanden zum tragen von etwas zu zwingen ist etwas anderes, als wenn man jemanden etwas untersagt zu tragen.

Bsp.: Stell dir vor, du MÜSSTEST in deinem Job ein "Kreuz" tragen, ansonsten wirst du gekündigt.
Na? Verstehst Du nun den Unterschied?????

...und warum

interessiert dich dieses thema denn so brennend.....geht es vielleicht wieder mal darum, schau mal wir sind besser?
gibt es denn im eigenen LAND nicht genug zu tun, statt immer nur von sich selbst abzulenken?

dieses forum hat etwas von der propaganda der kriegsführer in egal welchem krieg.....

im übrigen....du siehst mir zuviele unterschiede, und wenn ich darauf aufmerksam machen darf, die hetz-threads die hier reingestellt werden kommen leider immer nur von nicht-muslimischer seite............soviel mal zu, etwas besseres sein wollen.................na, dann fang(t) mal an damit, wünsche gute besserung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2012 um 19:35

Das ist krank
Hallo,
Warum wollen die Muslime immer, daß ihre Weiber rumlaufen wie in Tücher eingehüllte Leprakranke?

Nicht, daß wir später alle so rumlaufen müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2012 um 20:38

Also ich lebe in
Deutschland und Du?

Achtung, Du hast noch viele Rechtschreibfehler!
Also üben!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2012 um 21:47

Wieso????
An was due so alles so glaubest.

Siehest due Rechtschreibefehler???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2012 um 16:23

Toleranz?
Hast Du Toleranz?
Wenn ja, würdest Du dich nicht so aufregen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2012 um 16:35

Hmm...
Christinnen-so der Bibel nach, müssen (!!!) auch ein Kopftuch tragen. Es gibt sogar beweisbilder. Schaut euch doch eure Mutter Theresa an. Trägt sie auf den Gemälden denn keinen Schleier? Wozu tragen Nonnen ein Kopftuch? Sie befolgen die Bibel und dürfen sich so (meiner Meinung nach) Christinnen nennen. Diese Frau will in dem Land kein Kopftuch tragen und wird so gekündigt. Finde ich gut!
So hat sie mal die Chance ihre Religion besser auszuüben und einen Schleier Zutragen. Sie wird dort nicht diskriminiert, weil Sie das Kopftuch wegen Religiosen Gründen trägt.
Im Deutschland zb kann man auch keine Lehrerin mit Kopftuch werden-trotz dt Religionsfreiheit.
So ist das alles quitt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2012 um 16:55

Ehrlich gesagt....
Ehrlich gesagt, ist es eine Unverschämheit, daß diese Frau gekündigt wurde.

In Banken und sonstigen Berufen mit Kundenkontakt sollte man kein Kopftuch tragen. Es ist einfach unangenehm sich mit einer verschleierten Frau zu unterhalten.

Wann man privat ein Kopftuch trägt, ist es in Ordnung, schließlich ist es dann Freizeit.

Es ist auch komisch, daß sich die Kopftuchträgerinnen gerne mit Nonnen oder alten Frauen, die Kopftuch tragen vergleichen. Die Nonnen sind halt Nonnen und wollen in keinem anderem Beruf arbeiten außer im Kloster.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2012 um 18:37
In Antwort auf angie_12332255

Hmm...
Christinnen-so der Bibel nach, müssen (!!!) auch ein Kopftuch tragen. Es gibt sogar beweisbilder. Schaut euch doch eure Mutter Theresa an. Trägt sie auf den Gemälden denn keinen Schleier? Wozu tragen Nonnen ein Kopftuch? Sie befolgen die Bibel und dürfen sich so (meiner Meinung nach) Christinnen nennen. Diese Frau will in dem Land kein Kopftuch tragen und wird so gekündigt. Finde ich gut!
So hat sie mal die Chance ihre Religion besser auszuüben und einen Schleier Zutragen. Sie wird dort nicht diskriminiert, weil Sie das Kopftuch wegen Religiosen Gründen trägt.
Im Deutschland zb kann man auch keine Lehrerin mit Kopftuch werden-trotz dt Religionsfreiheit.
So ist das alles quitt.

Das stimmt nicht was Du sagst!!
Leider haben sehr viele Muslime dieses falsche Wissen über Christen - was vielleicht daran liegt, dass gerne irgendjemand (gezielt oder ungezielt) die Unwahrheiten verbreitet und es genügend Muslime gibt, die diese weiterverbreiten.

Fakt ist:
NUR im Gebet und bei der Predigt soll eine Frau ihr Haupt bedecken.
Deshalb tragen sehr religiöse Katholikinnen in der Kirche einen Hut, Kopttuch oder Mütze.

Wenn Du Fragen hast, dann einfach Fragen...

Bzgl. Kopttuch tragen MÜSSEN, da ansonsten kündigung
Stell dir mal vor, Du müsstest dir ein Kreuz umhängen, da du ansonsten gekündigt wirst.
Das ist ein richtiger Vergleich...!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2012 um 20:23

Kein Kopftuch in Schule, Banken
also ich bin dagegen, daß Kopftücher in Schulen, Banken und in Berufen getragen werden, außer es gehört zur Arbeitskleidung dazu.

Wenn man z. B. in der Bank als Kunde vor einer mit Kopftuch steht, ist es schon beleidigend, da man das ganze Gesicht nicht sieht.

Möchte auch nicht, daß Lehrerinnen in öffentlichen Schulen Kopftücher tragen, es ist schließlich keine Koranschule.

Wer Kopftuch tragen möchte, kann es gerne in seiner Freizeit oder Moschee tragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2012 um 20:44

Dann geh ins Kloster bzw. bei dir in die Moschee
siehe oben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2012 um 21:05

Und außerdem es ist keine Diskriminierung
weil es ein christlich geprägtes Land ist. Wir feiern in Deutschland Weihnachten und Ostern schon seit Jahrzehnten und das soll so bleiben.

weil es dir frei steht in dein Heimatland zurückzukehren, wenn es dir hier nicht gefällt, dafür mußt du uns deine Kultur nicht aufzwängen.

Stell dir vor, ich fahre in dein Heimatland und verlange vom Staat Kopftuchverbot, weil ich mich diskriminiert fühle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2012 um 21:37

Du hast Recht ich auch
ich habe nunmal eine Heimat und möchte keine Islamisierung.

Es ist keine Diskriminierung.
Die Religion gehört zur Freizeit und sollte nicht in den Beruf getragen werden, das führt immer zu religiösen Konflikten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2012 um 12:07

Diskriminierend finde ich,
Ist, dass Nonnen mit ihrer Tracht auch in öffentlichem Schulen arbeiten dürfen. Muslimas mit Kopftuch nicht. Das ist Deutschland.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2012 um 17:29

Kein Vorbild
Für wen ist eine Lehrerin mit Kopftuch ein Vorbild?

Die Kinder denken noch, sie habe die ganze Zeit Läuse!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2012 um 17:31

Genau
Deutschland ist ein Demokratisches Land und soll auch kein muslimisches Land werden!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2012 um 17:55

Dann fang schon mal an Kinder zu bekommen,
mich stört es nicht, was du in deiner Freizeit machst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2012 um 20:28

Ebenso kann man sagen
es gibt genug nur "Passdeutsche!
der Vorteile wegen, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2012 um 20:53

Blubber, Jammermimose
deutsch ist nicht gleich deutsch

an Falsch- und Frechheit seid ihr Musls nicht zu toppen.
Nur gut, dass es wenigstens noch zu Hauf bessere integrierte
Migrantendeutsche gibt, mit denen es sich sehr gut leben und arbeiten lässt.
Du bist z.B. ein sehr schlechtes Beispiel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2012 um 20:56
In Antwort auf maude_11843038

Dann fang schon mal an Kinder zu bekommen,
mich stört es nicht, was du in deiner Freizeit machst!


die ist ja keine hiesige und sucht noch ihren Beglücker aus den Muslimischen Viertel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2012 um 21:01

Nee
nicht mit mir, aber mit und unter euch geht Deutschland unter.
Sarazzin hat schon Recht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2012 um 18:53

Dir hat man echt in den Kopf gesch**** oder?
In Deutshcland will man nunmal ds Religion am Arbeitsplatz ncihts verloren hat. Man will genauso wenig jemand im Burka wie im Nonnenoutfit da sitzen haben wo man sein Arbeitgeber repräsentiert. Das gilt auch für kleine offenschtliche religiöse Details, es sürfen auch keine Jesuskreuze in Schulklassen mehr hängen.

Das ist Fortschritt Staat von Religion zu trennen. Bis auf die Türkei fällt mir kein Islam dominiertes Land ein dass das kann.
Aber solche Frauen wie dir, die frei von jeglicher geistigen Reife ist versteht das nicht, vielleicht solltest du mal nach Saudi Arabien, da kommst du innen Knast wenn du als Frau auto selsbt fahren willst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2012 um 18:59

Ich kenne auch Türken
dies geschafft haben zu studieren. Sie selebr sind dann in der Regel selebr nicht mehr so streng gläubig (ungefähr wie der durchshcnittsdeutsche noch christlich ist, geht nur einmal zu wiehnachten nur noch in die Kirche und betet selten oder garnicht) oder ist so tolerant dass er kein Unterschied macht zwischen eine Frau im Burka, im Hindugewand oder im Bikini und gleichfiel Respekt vor ihr hat.

Leider hab ich mehr Muslime kenen gelernt die nicht zu dieser Sorte gehören, liegt aber in den alelrmeisten Fällen am Bildungslevel. Wenn man mehr Bibel/Koran statt Sachbücher über Naturwissenschaften oder Geisteswissenschaften (nein nicht Theologie!) liest, kann einfach nicht viel herraus kommen ausser ein Sklave seiner Religion.
Ihr Streng gläubigen Christen und Muslime müsstest euch selbst mal aus anderer Perspektive hören, vielleicht solltet ihr mal aus so ScienTology Seiten gehn, eure Argumentationen und Kritikumgang ist echt identisch. Das sollte einen Menschen der vielleicht noch ebenfalls glaubt einen freien Willen und Selbstständigkeit zu besitzen, zu denken geben .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2012 um 19:01
In Antwort auf schnurpzel

Nee
nicht mit mir, aber mit und unter euch geht Deutschland unter.
Sarazzin hat schon Recht!

Sarazzin ist genau son Opfer wien Salafist :P
Schreibt sich sogar beides ähnlich yay

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2012 um 14:11

Dort
gehörst du auch hin! Da kannst du deine Religion besser lernen und ohne Diskriminierung besatens leben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2012 um 14:16

Mein Gott
wie im Kindergarten.

Rachegedanken sind bei dir ganz schön ausgeprägt.
Verschwindet doch endlich in ein islamisches Land.
Dort geht es doch für euch viel gerechter zu.

Hast wohl noch nicht den passenden Lover gefunden.
Achso manche suchen sich eher NUR eine wegen der AG um das sie hier bleiben können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2012 um 14:21

Ach herrjeh
was du alles weißt du Plappertante!
Je mehr wir Leute aus der 3.Welt aufnehmen, desto schneller versinkt D immer mehr hin zur 3.Welt.
Sieht man doch schon mancher Stadtteile. Furchtbar.

Da hab ich nicht mal mit geholfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2012 um 16:49


Du weißt doch mittlerweile
Religion benebelt das Gehirn.
Und wer seine Freiheit für eine Steinzeitreligion aufgibt, hat nicht mehr alle Tassen im Schrank

Ich habe festgestellt deutsche Konvertierte sind immer die schlimmsten Fanatiker.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2012 um 16:54

Na
dann lies nochmal meinen Beitrag RICHIG durch.

Da steht eindeutig "manche"
So wie ich dich einschätze, wirst du mit "vögeln" auch kein Kostverächter sein, stimmt's?

Gib es zu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2012 um 16:59

Ach
Das hat er scheinbar von Oberguru @misterleft übernommen.

Der hatte auch eine/en User so Gossenhaft angemacht.
Da kam leider kein Widerhall von euch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2012 um 21:59


Da wird sich aber deinen Führer Erdowahn über deinen Entschluss freuen, Islamist zu werden! Bravo!

In der Türkei gibt es nur noch 1% Christen. Alle anderen hat man genötigt, ermordet oder sind ausgewandert.

Man sieht auf unseren Straßen, wie gut ihr eure Machos erzieht. Hahaha, kein Anstand, kein Respekt, aber in der Gruppe die goße Klappe. Hört doch auf zu lügen.

Das ist schon eine Schande!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2012 um 18:33

....
Ja ist richtig, die böse Freiheit ist schuld!

Wenn du mit deiner Freiheit nicht klargekommen bist, dich besoffen hast ohne Ende und Drogen in dich reingepumpt hast, dass bist du selber dafür verantwortlich gewesen. Dich hat die Freiheit wohl kaum dazu gezwungen. Also echt! Wenn du deine eigenen Grenzen nicht kennst, bist du selber schuld! Jetzt brauchst du Religion und ein Buch, die dir den Weg zeigen und dich "rechtleiten", weil du ohne total verloren bist. Religion ist etwas für Labile. Du bist das beste Beispiel dafür.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2012 um 18:53
In Antwort auf marine_11911303

....
Ja ist richtig, die böse Freiheit ist schuld!

Wenn du mit deiner Freiheit nicht klargekommen bist, dich besoffen hast ohne Ende und Drogen in dich reingepumpt hast, dass bist du selber dafür verantwortlich gewesen. Dich hat die Freiheit wohl kaum dazu gezwungen. Also echt! Wenn du deine eigenen Grenzen nicht kennst, bist du selber schuld! Jetzt brauchst du Religion und ein Buch, die dir den Weg zeigen und dich "rechtleiten", weil du ohne total verloren bist. Religion ist etwas für Labile. Du bist das beste Beispiel dafür.

....
...ups...nicht ,dass....sondern ",dann bist du.."

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2012 um 18:59

....
Wieso glaubt ihr eigentlich immer, dass irgendein muslimischer Mann schuld gewesen sein muss!?! So toll sind eure Kerle nun wirklich nichts. Die gibts an jeder Bahnhofsecke...Massenware eben.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2012 um 19:02

Wer
von diesem rassistischen und rückständig gebliebenen Koran
sein Leben bestimmen lässt, ist doch nicht von dieser Freiheitlichen, fortschrittlichen Welt.

Hahaha

Ich brauche keinen Türken, bin schon ewig glücklich verheiratet
Spekuliert nur mal schön weiter,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2012 um 19:06
In Antwort auf marine_11911303

....
Wieso glaubt ihr eigentlich immer, dass irgendein muslimischer Mann schuld gewesen sein muss!?! So toll sind eure Kerle nun wirklich nichts. Die gibts an jeder Bahnhofsecke...Massenware eben.....


so kann man es auch sehen.

Manche sind doch "falsch" und verlogen wie die Sünde.
Deswegen kann man nur in der eigenen Familie die Mädchen aufklären.

Aber leider tappsen zuviele Mädchen in ihr Unglück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2012 um 22:30

...
Ach komm, das ist doch Quatsch! Meine Freunde haben sich nicht besoffen bis sie nicht mehr stehen konnten und haben keine Drogen in sich reingefressen obwohl sie alle Freiheiten der Welt als Jugendliche hatten und jetzt als Erwachsene immer noch haben. Wie kommts, dass ihnen das nicht passiert ist und mir auch nicht!? Eben weil wir unsere Freiheiten zu schätzen wissen und unsere Grenzen kennen. Du konntest das nicht, deine Schuld und nicht die der Freiheit! Es war deine Entscheidung! So viel Grips muss man in der Birne haben um zu wissen, wann das Limit erreicht ist.

Ja klaro, Menschen, die religiös sind leben länger. Nenne mir den Titel des Buches. Ach ist wahrscheinlich eh ein islamisches, nicht wahr!?!

Menschen, die glücklich sind Leben länger, Menschen, die viel Sex haben leben länger, Menschen, die auf dem Dorf leben leben länger usw.....Jeder bastelt sich seine eigene "Wahrheit". Wunschdenken....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2012 um 20:53

Undankbar
Von wegen Islam in Deutschland nicht uneingeschränkt ausleben dürfen??

Als Gäste dieses Landes habt ihr meiner Meinung nach viel zu viele Freiheiten für euren Islam. Es gibt haufenweise Moschen. Kopftücher tragen ist auch nicht verboten? Was meinst du mit Schulen? Schließlich wurden wegen Islamisten die Kreuze in den Schulen abgehängt.

Muss ehrlich sagen, daß die Gäste hier im Lande wirklich sehr undankbar sind!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2012 um 3:42

Carmelinacarmelina

Wieso sollen Muslime Deutsche sein??? Wenn ihr selber sagt, daß man als Muslim geboren wird und auch als Muslim sterben wird?

Eine Geburt in Deutschland rechtfertigt nicht ein Deutscher zu sein. Man gehört weiterhin seiner Nationalität an. Wenn ihr wirklich die deutsche Nationalität angenommen hättet, würdet ihr Weihnachten und Ostern feiern. Denn Islam gehört nicht zur deutschen Nationalität.

Meine Vorfahren waren 200 Jahre lang in Russland und blieben auch 200 Jahre lang dort Deutsche. Sie durften ihre Nationalität auch nicht ändern, warum also hier?

Ausserdem sollte man zu seiner Nationalität stehen, woher man stammt und so. Da heißt nicht, daß man andere Kulturen und Nationalitäten nicht respektieren soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2012 um 3:48

Carmelinacarmelina
Warum wollt ihr als Gäste in diesem Lande, die deutschen Gesetze zu euren Gunsten ändern?

Warum nennt ihr euch Deutsche?

Lässt sich euer Nachnahme aus der altdeutschen Sprache herleiten oder hatte ihr eure Vorfahren hier schon seit dem Mittelalter?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2012 um 16:26

Deutsch ist nicht gleich Deutsch
Zunächst einmal darf man in Deutschland nicht Leben wie man will, es gibt Gesetze und Vorschriften an die man sich halten muss.

Sicherlich hat die Herkunft auch mit der Glaubensrichtung zu tun, das beste Beispiel sind du und ich!
Du kannst deine Herkunft nicht verleugnen und ich auch nicht. Du bist halt nicht Deutsch und ich auch keine Türkin. Aber es ist wie es ist, dazu muss man stehen. Es ist auch gut wie es ist. Es gibt eine Vielfalt von Menschen. Ein deutscher Paß gibt dir zwar die deutsche Staatsangehörigkeit aber du bist das vorher du stammst und das ist auch gut so.

Deutschland ist ein christlich geprägtes Land. Es ist wie es ist. Es hat für Muslime keinerlei Nachteile in christlichen Ländern zu leben. Denn im Gegensatz zu Islam hat das Christentum Werte wie Nächstenliebe, Liebe deine Feinde, Vergebung. Töten aus jeglichen Beweggründe ist Sünde.

Warum das ausnutzen und Deutschland für islamisches Land erklären. Denn dann gibt es für euch auch Nachteile!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club