Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Christentum vs Islam

Christentum vs Islam

17. Juli 2007 um 23:23

hier ein beispiel: man meint immer dass moslems total verklemmt sind was sexualität etc angeht. aber das gegenteil ist der fall! ich habe gelesen, dass weder mann noch frau den sex verweigern darf (es sei denn man ist krank oder so) und alles ist erlaubt bis auf analverkehr und sex während der menstruation. geschlechtsverkehr ist also erwünscht! das dient auch dazu, dass die ehe hält und dass keiner der beiden (mann und frau) auf die idee kommt, sich die befriedigung wo anders zu holen. denn eine ehe soll ja halten und sex gehört dazu. das haben die moslems erkannt!

bei uns (christentum) ist sex ein übel, das bitte möglichst NICHT durchgeführt werden soll, es sei denn man will kleine babies machen. und am besten noch angezogen, und licht aus, damits nicht ganz so unanständig ist!


aber letzteres interessiert sowieso keinen, da der größte teil der christen ihre religion eh nicht ernst nimmt. der islam ist eine religion, die von ihren anhängern geliebt wird, wahrgenommen wird, größtenteils auch richtig praktiziert wird... das ist das was mir im christentum manchmal fehlt. oooo wir sind papst! wochenlang gibts einen hype um ihn und jetzt interessiert er plötzlich keinen mehr.

naja... meine meinung

Mehr lesen

17. Juli 2007 um 23:27

Falls ich...
oben was falsches geschrieben habe, dann hoffe ich dass ihr (muslimische mitglieder) mich verbessert. wie gesagt, hab ich nur gelesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2007 um 23:30

Hallo Sabi,
ein merkwürdiges Beispiel, dass Du da für vermeintlich "freien Sex im Islam" gibst ! Du schreibst "dass weder mann noch frau den sex verweigern darf (es sei denn man ist krank oder so" !

Das finde ich ganz fürchterlich, denn das heisst der Mann hat das RECHT drauf mit seiner Frau Sex zu haben, auch wenn diese überhaupt nicht will ! Vergewaltigung kann es demnach innerhalb der Ehe nicht geben, da der Mann ja das RECHT darauf hat. FÜRCHTERLICH, das auch noch als revolutionär darzustellen. (umgekehrt wirds wohl kaum islamische Frauen geben, die ihren Mann vergewaltigen, wenn er keine Lust hat, also sag nicht, dass das Frau das ja auch dürfte).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2007 um 23:37
In Antwort auf ahri_12843573

Hallo Sabi,
ein merkwürdiges Beispiel, dass Du da für vermeintlich "freien Sex im Islam" gibst ! Du schreibst "dass weder mann noch frau den sex verweigern darf (es sei denn man ist krank oder so" !

Das finde ich ganz fürchterlich, denn das heisst der Mann hat das RECHT drauf mit seiner Frau Sex zu haben, auch wenn diese überhaupt nicht will ! Vergewaltigung kann es demnach innerhalb der Ehe nicht geben, da der Mann ja das RECHT darauf hat. FÜRCHTERLICH, das auch noch als revolutionär darzustellen. (umgekehrt wirds wohl kaum islamische Frauen geben, die ihren Mann vergewaltigen, wenn er keine Lust hat, also sag nicht, dass das Frau das ja auch dürfte).

...
es redet doch hier keiner von zwang und schon gar nicht von vergewaltigung. wenn man will kann man alles immer so hindrehen wie's einem gerade passt.

beide SOLLEN den sex nicht verweigern, keiner sagt dass sie nicht DÜRFEN. ich sag mal in einer "normalen" ehe hat z.b. die frau nach 10 jahren abend für abend "migräne". dann kann es ganz leicht passieren, dass fremdgegangen wird. das will man eben damit vermeiden in dem mann es von beiden ehepartnern fordert. ich finde es ist eine gute forderung. ist ja auch nur meine meinung. du kannst ja deine eigene vertreten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2007 um 23:38
In Antwort auf amy_11977978

...
es redet doch hier keiner von zwang und schon gar nicht von vergewaltigung. wenn man will kann man alles immer so hindrehen wie's einem gerade passt.

beide SOLLEN den sex nicht verweigern, keiner sagt dass sie nicht DÜRFEN. ich sag mal in einer "normalen" ehe hat z.b. die frau nach 10 jahren abend für abend "migräne". dann kann es ganz leicht passieren, dass fremdgegangen wird. das will man eben damit vermeiden in dem mann es von beiden ehepartnern fordert. ich finde es ist eine gute forderung. ist ja auch nur meine meinung. du kannst ja deine eigene vertreten

Sorry
ich sehe gerade, dass ich DARF geschrieben habe

mein fehler

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2007 um 23:48
In Antwort auf amy_11977978

...
es redet doch hier keiner von zwang und schon gar nicht von vergewaltigung. wenn man will kann man alles immer so hindrehen wie's einem gerade passt.

beide SOLLEN den sex nicht verweigern, keiner sagt dass sie nicht DÜRFEN. ich sag mal in einer "normalen" ehe hat z.b. die frau nach 10 jahren abend für abend "migräne". dann kann es ganz leicht passieren, dass fremdgegangen wird. das will man eben damit vermeiden in dem mann es von beiden ehepartnern fordert. ich finde es ist eine gute forderung. ist ja auch nur meine meinung. du kannst ja deine eigene vertreten

Du
hast aber geschrieben, dass "keiner den Sex verweigern >>DARF<<, und nicht das keiner den Sex verweigern "soll". Dann solltest du schona ufpassen was Du schreibst .. denn in der Konsequenz würde es demnach genau das heißen was ich schrieb !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2007 um 23:52
In Antwort auf ahri_12843573

Du
hast aber geschrieben, dass "keiner den Sex verweigern >>DARF<<, und nicht das keiner den Sex verweigern "soll". Dann solltest du schona ufpassen was Du schreibst .. denn in der Konsequenz würde es demnach genau das heißen was ich schrieb !

Ja
hab mich schon längst verbessert. siehe unten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2007 um 1:11

Ohje
was hast du denn für'n problem? dreh mal nicht gleich durch. man kann sich auch normal unterhalten.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2007 um 13:04

Nicht nur im islam
steht auch so in der bibel
wahrscheinlich aus hygienischen gründen wegen erhöhter gefahr von irgendwelchen infektionskrankheiten
und weil -da sind sich koran und bibel eins- die tage (also der blutfluss) ein zeichen der unreinheit der frau sind. Quelle: 3. Mose 15:19-24

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2007 um 13:13

Lustig hahaha
neues testament zum thema sex:
römerbrief 1:24-27
kolosserbrief 3:5
den ersten korintherbrief 5 <da müssten viele ihre freunde aufgeben>
desgleichen kapitel 5:9,10 und der erste brief an die thessalonicher 4:3-8
bruachst du noch mehr? gibt noch mehr, aber der wälzer ist echt zu dick...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2007 um 13:53
In Antwort auf sumati_12257627

Nicht nur im islam
steht auch so in der bibel
wahrscheinlich aus hygienischen gründen wegen erhöhter gefahr von irgendwelchen infektionskrankheiten
und weil -da sind sich koran und bibel eins- die tage (also der blutfluss) ein zeichen der unreinheit der frau sind. Quelle: 3. Mose 15:19-24

Ja, das hat hygenische Gründe.
Und das ist glaub ich auch normal. Also ich kann mir vorstellen, dass wenn man Geschlechtsverkehr hat und die Frau ihre Periode hat, dass das Bett und gewisse Körperteile voller Blut sind. Muss ja nicht sein, 5 Tage ohne Sex sind ja in der Regel auszuhalten, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2007 um 10:34

@ Sabi852 Ch. vs Is.
Auszug:
>>hier ein beispiel: man meint immer dass moslems total verklemmt sind was sexualität etc angeht. aber das gegenteil ist der fall! ich habe gelesen, dass weder mann noch frau den sex verweigern darf (es sei denn man ist krank oder so) und alles ist erlaubt bis auf analverkehr und sex während der menstruation. geschlechtsverkehr ist also erwünscht! das dient auch dazu, dass die ehe hält und dass keiner der beiden (mann und frau) auf die idee kommt, sich die befriedigung wo anders zu holen. denn eine ehe soll ja halten und sex gehört dazu. das haben die moslems erkannt!<<

_____________________________________

Hallo Sabi,

würde es Dir etwas ausmachen, das von Dir geschriebene nochmal zu überdenken und auch andere Möglichkeiten in Betracht zu ziehen?

______________________________________
Auszug:
>> bei uns (christentum) ist sex ein übel, das bitte möglichst NICHT durchgeführt werden soll, es sei denn man will kleine babies machen. und am besten noch angezogen, und licht aus, damits nicht ganz so unanständig ist! >>

** Aber passt das nicht in dieses so moralisch geforderte Verhalten, daß hier (in diesem Forum) so sehr gefordert wird?**Oder ist dieses Anprangern dann nur für die Augen der anderen gedacht und im Verborgenen darf man?**

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2007 um 13:58

@SmilyMaus
---Analverkehr bei muslimen verboten?? warum habe ich immer das gefühl, dass ich muslime bei vielen sachen aufklären muss??---

Willst du mir erzählen, was im Koran steht??? ES IST DEFINITIV VERBOTEN! Der Po ist ein Ausgang und kein Eingang! Sowas von eklig! Und wenn dein ("muslimischer") Freund das mit dir angestellt hat, heisst es noch lange nicht, dass es Halal (erlaubt) ist.

Ich denke, dass du durch deinen "muslimischen" Freund ein sehr falsches Bild vom Islam hast. Wieso sind wir denn alle hier verheiratet mit unseren "muslimschen" Männern und haben keine Probleme.
Dein "muslimischer" Ex-Freund praktiziert doch bestimmt nicht! Hast du ihn einmal beten gesehen? Hast du ihn fasten gesehen? Hast du ihn mit Stolz von Mohammed und Allah sprechen gehört? Nein, na ja dann ist er höchst wahrscheinlich auf seinem Papier/Pass Moslem. Aber in der Ummah wäre er unten durch.

Und UNSERE Männer halten uns, weil sie lieb und fürsorglich und uns so behandeln, wie es der Koran vorgeschrieben hat.

Keine von Mohammeds (saws) Ehefrauen hätte versucht abzuhauen oder sich scheiden zu lassen. WARUM? Weil er sie gut behandelt hat. Er hatte viel Gedult. Und so genau hat Er es uns überliefert. Und wenn dein Ex danach nicht gelebt hat, dann hast du den falschen gehabt.

Wa salam Heloua

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2007 um 19:34
In Antwort auf charis_12772788

@SmilyMaus
---Analverkehr bei muslimen verboten?? warum habe ich immer das gefühl, dass ich muslime bei vielen sachen aufklären muss??---

Willst du mir erzählen, was im Koran steht??? ES IST DEFINITIV VERBOTEN! Der Po ist ein Ausgang und kein Eingang! Sowas von eklig! Und wenn dein ("muslimischer") Freund das mit dir angestellt hat, heisst es noch lange nicht, dass es Halal (erlaubt) ist.

Ich denke, dass du durch deinen "muslimischen" Freund ein sehr falsches Bild vom Islam hast. Wieso sind wir denn alle hier verheiratet mit unseren "muslimschen" Männern und haben keine Probleme.
Dein "muslimischer" Ex-Freund praktiziert doch bestimmt nicht! Hast du ihn einmal beten gesehen? Hast du ihn fasten gesehen? Hast du ihn mit Stolz von Mohammed und Allah sprechen gehört? Nein, na ja dann ist er höchst wahrscheinlich auf seinem Papier/Pass Moslem. Aber in der Ummah wäre er unten durch.

Und UNSERE Männer halten uns, weil sie lieb und fürsorglich und uns so behandeln, wie es der Koran vorgeschrieben hat.

Keine von Mohammeds (saws) Ehefrauen hätte versucht abzuhauen oder sich scheiden zu lassen. WARUM? Weil er sie gut behandelt hat. Er hatte viel Gedult. Und so genau hat Er es uns überliefert. Und wenn dein Ex danach nicht gelebt hat, dann hast du den falschen gehabt.

Wa salam Heloua

Mein ex-freund:
nur mal so am rande. Mein muslimischer Freund BETET täglich und fastet auch! ER hat in Türkei viele geschäftspartner/ freunde, die gleiche lebenstil haben: viele Frauen, porno, puff-- und das sage ich nicht aus einbildung, sondern weil ich es WEISS und gesehen habe. Die machen mit familie ein auf dicke moslems -alle ganz brav und lieb- aber wenn die abends als freunde unterwegs sind oder im internet, dann sind das alles andere als moslems.

Wie lieb muslimische männer ihre frauen halten habe ich selber mitbekommen, im bekanntenkreis auch.

Aber ich muss gleich sagen, dass ich nur ständig solche sachen von türken höre oder mit türken erlebe. ich rede nur von meiner erfahrung. und gegen die muslimischen frauen habe ich gar nix. nur die männer sind irgendwie so falsch und oft gewalttätig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2007 um 23:00

@smilymaus
nein, bin keine muslimin. aber um ehrlich zu sein, fühle ich mich auch etwas angegriffen, wenn ich manche threads lese, in denen sich manche leute rassistisch (gegenüber moslems o. türken) äußern.

ich bin von klein auf mit türkischen freundinnen aufgewachsen. meine beste freundin ist türkin und ich liebe ihre familie wie meine eigene und sie sehen mich auch als ihre "zweite tochter". sie sind so herzliche, gastfreundliche, warme, aufgeschlossene, INTEGRIERTE menschen und ich kann es einfach nicht verstehen wieso man gleich alle "türken" oder andere moslemische menschen in eine schublade steckt.

meine freundin darf seit sie 18/19 ist ihren freund mit nach hause nehmen, keiner sagt was. sie darf in die disco, keiner sagt was. ich kann noch tausend andere vorurteile aufheben!

meine familie ist katholisch, aber in die kirche gehen wir nur an ostern und weihnachten (wie viele andere auch) sooo gläubig sind wir nicht und ich finds schade. ich wäre auch gern "gläubiger" aber mir fällt es schwer, da ich dazu den rückhalt meiner familie nicht wirklich hab (kling blöd, ist aber so). mich würde es eben freuen wenn es in deutschland mehr christen gäbe, die das auch richtig zeigen. polen zum beispiel sind übelst gläubig, aber wir deutschen?? eher weniger...


nein, smilymaus... bin keine moslemin! aber werde sie jederzeit verteidigen, weil moslems keinesfalls so hängengeblieben sind, wie ihr sie hier immer darstellt! ich hab genügend gegenbeweise!!

und wenn du dir so einen idioten anlachst, dann wirst du auch zur gattung der idioten gehören... gegensätze ziehen sich an.


und zu.... "islam so was schreckliches"
> je intelligenter der Mensch, desto toleranter ist er

und über deine intelligenz brauchen wir ja hier nicht zu diskutieren, liegt ja auf der hand



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2007 um 23:10
In Antwort auf caren_12834891

Mein ex-freund:
nur mal so am rande. Mein muslimischer Freund BETET täglich und fastet auch! ER hat in Türkei viele geschäftspartner/ freunde, die gleiche lebenstil haben: viele Frauen, porno, puff-- und das sage ich nicht aus einbildung, sondern weil ich es WEISS und gesehen habe. Die machen mit familie ein auf dicke moslems -alle ganz brav und lieb- aber wenn die abends als freunde unterwegs sind oder im internet, dann sind das alles andere als moslems.

Wie lieb muslimische männer ihre frauen halten habe ich selber mitbekommen, im bekanntenkreis auch.

Aber ich muss gleich sagen, dass ich nur ständig solche sachen von türken höre oder mit türken erlebe. ich rede nur von meiner erfahrung. und gegen die muslimischen frauen habe ich gar nix. nur die männer sind irgendwie so falsch und oft gewalttätig.

Was männer angeht...
ich hab mal gehört (von einer älteren dame)


"in der öffentlichkeit hat der mann die hosen an, das darf er auch.... aber zuhause hat die frau das sagen!"


das ist jetzt TOTAL unabhängig von der religion oder von der nationalität... aber ich glaube das ist in vielen ehen so. ich glaube, dass viele frauen ihre männer im griff haben... sieht nach außen hin nur immer anders aus....


bin zwar noch jung, hab auch keine ehe hinter mir... aber ich kann mir vorstellen, dass es so ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2007 um 23:20
In Antwort auf 666eva1

@ Sabi852 Ch. vs Is.
Auszug:
>>hier ein beispiel: man meint immer dass moslems total verklemmt sind was sexualität etc angeht. aber das gegenteil ist der fall! ich habe gelesen, dass weder mann noch frau den sex verweigern darf (es sei denn man ist krank oder so) und alles ist erlaubt bis auf analverkehr und sex während der menstruation. geschlechtsverkehr ist also erwünscht! das dient auch dazu, dass die ehe hält und dass keiner der beiden (mann und frau) auf die idee kommt, sich die befriedigung wo anders zu holen. denn eine ehe soll ja halten und sex gehört dazu. das haben die moslems erkannt!<<

_____________________________________

Hallo Sabi,

würde es Dir etwas ausmachen, das von Dir geschriebene nochmal zu überdenken und auch andere Möglichkeiten in Betracht zu ziehen?

______________________________________
Auszug:
>> bei uns (christentum) ist sex ein übel, das bitte möglichst NICHT durchgeführt werden soll, es sei denn man will kleine babies machen. und am besten noch angezogen, und licht aus, damits nicht ganz so unanständig ist! >>

** Aber passt das nicht in dieses so moralisch geforderte Verhalten, daß hier (in diesem Forum) so sehr gefordert wird?**Oder ist dieses Anprangern dann nur für die Augen der anderen gedacht und im Verborgenen darf man?**

LG

@ 666eva1
ich weiß nicht wirklich worauf du hinaus willst. vielleicht könntest du dein anliegen anders formulieren.

um es aber nochmal zu wiederholen: ich will hier KEINE religion schlecht machen! auch wenn es mit diesem thread so rüber kommt! erstens wollte ich den islam verteidigen, zweitens war es ein aufruf für UNS CHRISTEN (nein, smilymaus... bin keine moslemin) euphorischer an unsere religion heranzugehen. ich sag ja nicht, dass alle christen so sind. ich weiß dass polen sehr gläubig sind, viell. auch die amis... aber bei uns deutschen ist die religion etwas eingeschlafen hab ich das gefühl.

mein thread ist sehr "oxymoronisch" (gibts das als adjektiv?) und daher vielleicht falsch zu verstehen. ok, es war dumm von mir... aber hier habt ihr meine erklärung. wollte keinen beleidigen.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2007 um 23:23
In Antwort auf amy_11977978

@smilymaus
nein, bin keine muslimin. aber um ehrlich zu sein, fühle ich mich auch etwas angegriffen, wenn ich manche threads lese, in denen sich manche leute rassistisch (gegenüber moslems o. türken) äußern.

ich bin von klein auf mit türkischen freundinnen aufgewachsen. meine beste freundin ist türkin und ich liebe ihre familie wie meine eigene und sie sehen mich auch als ihre "zweite tochter". sie sind so herzliche, gastfreundliche, warme, aufgeschlossene, INTEGRIERTE menschen und ich kann es einfach nicht verstehen wieso man gleich alle "türken" oder andere moslemische menschen in eine schublade steckt.

meine freundin darf seit sie 18/19 ist ihren freund mit nach hause nehmen, keiner sagt was. sie darf in die disco, keiner sagt was. ich kann noch tausend andere vorurteile aufheben!

meine familie ist katholisch, aber in die kirche gehen wir nur an ostern und weihnachten (wie viele andere auch) sooo gläubig sind wir nicht und ich finds schade. ich wäre auch gern "gläubiger" aber mir fällt es schwer, da ich dazu den rückhalt meiner familie nicht wirklich hab (kling blöd, ist aber so). mich würde es eben freuen wenn es in deutschland mehr christen gäbe, die das auch richtig zeigen. polen zum beispiel sind übelst gläubig, aber wir deutschen?? eher weniger...


nein, smilymaus... bin keine moslemin! aber werde sie jederzeit verteidigen, weil moslems keinesfalls so hängengeblieben sind, wie ihr sie hier immer darstellt! ich hab genügend gegenbeweise!!

und wenn du dir so einen idioten anlachst, dann wirst du auch zur gattung der idioten gehören... gegensätze ziehen sich an.


und zu.... "islam so was schreckliches"
> je intelligenter der Mensch, desto toleranter ist er

und über deine intelligenz brauchen wir ja hier nicht zu diskutieren, liegt ja auf der hand



@smilymaus
ups...

ich wollte sagen "gleich und gleich gesellt sich gern" und nicht "gegensätze ziehen sich an"

so, jetzt hab ich meine beleidigung verbessert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2007 um 11:28
In Antwort auf amy_11977978

@ 666eva1
ich weiß nicht wirklich worauf du hinaus willst. vielleicht könntest du dein anliegen anders formulieren.

um es aber nochmal zu wiederholen: ich will hier KEINE religion schlecht machen! auch wenn es mit diesem thread so rüber kommt! erstens wollte ich den islam verteidigen, zweitens war es ein aufruf für UNS CHRISTEN (nein, smilymaus... bin keine moslemin) euphorischer an unsere religion heranzugehen. ich sag ja nicht, dass alle christen so sind. ich weiß dass polen sehr gläubig sind, viell. auch die amis... aber bei uns deutschen ist die religion etwas eingeschlafen hab ich das gefühl.

mein thread ist sehr "oxymoronisch" (gibts das als adjektiv?) und daher vielleicht falsch zu verstehen. ok, es war dumm von mir... aber hier habt ihr meine erklärung. wollte keinen beleidigen.

lg

@ Sabi582
Hallo Sabi,

sorry, vielleicht habe ich mich etwas undeutlich ausgedrückt, ich wollte, daß Du Dir selbst einige Möglichkeiten aufzählst. Bzw. andere Schlußfolgerungen daraus ziehst.

Auszug:
>>aber letzteres interessiert sowieso keinen, da der größte teil der christen ihre religion eh nicht ernst nimmt. der islam ist eine religion, die von ihren anhängern geliebt wird, wahrgenommen wird, größtenteils auch richtig praktiziert wird... das ist das was mir im christentum manchmal fehlt.Auszug:<<

Also gut, ich versuch es anders:

Das Christentum interessiert keinen? Warum glaubst Du das?
Wie ernst sollten sie den die Religion nehmen?
Vielleicht wieder bis zur Inquisition u. der Gleichen?

Und ja der Islam wird praktiziert, genau darin liegt die Problematik. Denk über Deinen Satz und so maches das hier geschrieben wurde nach,
was sollte denn nun anderst sein als in anderen Beziehungen?
Nur weil Sex (in der Ehe) vorgeschrieben ist? Oder ist er es doch nicht? (siehe darf nicht und soll nicht)
Oder ist das Ganze eher in Richtung Zwang aufgebaut?

Nimm Dich doch mal als Beispiel und verheirate Dich mit jemanden, der so gar nicht nach Deinem Geschmack ist möglicherweise noch viel älter als Du. Oder stell Dir eine Ehe vor, in der Du Dich mit Deinem Partner auseinander gelebt hast. ect. ect.

Welchen Sinn soll eine Vorschrift von Sex überhaupt machen?
Liebe kann man nicht erzwingen, Sex schon.

LG

P.S. Hast Du dabei nicht eher an die Unsicherheit/Angst im Leben gedacht (als Frau).
Sprich: *Wie sicher ich mich doch fühlen kann, denn mein Partner kann nicht fremdgehen, so stehts geschrieben.*


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2007 um 13:08
In Antwort auf charis_12772788

@SmilyMaus
---Analverkehr bei muslimen verboten?? warum habe ich immer das gefühl, dass ich muslime bei vielen sachen aufklären muss??---

Willst du mir erzählen, was im Koran steht??? ES IST DEFINITIV VERBOTEN! Der Po ist ein Ausgang und kein Eingang! Sowas von eklig! Und wenn dein ("muslimischer") Freund das mit dir angestellt hat, heisst es noch lange nicht, dass es Halal (erlaubt) ist.

Ich denke, dass du durch deinen "muslimischen" Freund ein sehr falsches Bild vom Islam hast. Wieso sind wir denn alle hier verheiratet mit unseren "muslimschen" Männern und haben keine Probleme.
Dein "muslimischer" Ex-Freund praktiziert doch bestimmt nicht! Hast du ihn einmal beten gesehen? Hast du ihn fasten gesehen? Hast du ihn mit Stolz von Mohammed und Allah sprechen gehört? Nein, na ja dann ist er höchst wahrscheinlich auf seinem Papier/Pass Moslem. Aber in der Ummah wäre er unten durch.

Und UNSERE Männer halten uns, weil sie lieb und fürsorglich und uns so behandeln, wie es der Koran vorgeschrieben hat.

Keine von Mohammeds (saws) Ehefrauen hätte versucht abzuhauen oder sich scheiden zu lassen. WARUM? Weil er sie gut behandelt hat. Er hatte viel Gedult. Und so genau hat Er es uns überliefert. Und wenn dein Ex danach nicht gelebt hat, dann hast du den falschen gehabt.

Wa salam Heloua

Mannomann....
Ich muss smilymaus total recht gebe...habe bis vor kurzem schon in etwa diese Meinung vertreten, da man ja viel hört und sieht, aber seit kurzem hab ich das selbst miterlebt, als Aussenstehende, aber ich habe es eben irgendwo verfolgt...und ich finde es schrecklich!!!
Um mal realistisch zu bleiben, manche Sachen sind echt krank, die Sachen sind echt krank...und da man das nicht nur einmal sieht und hört denk ich kann man in dem Fall nur smilymaus zustimmen!
Jeder der das anders sieht macht die Augen nicht auf, schaut weg und hört nicht hin...oder gehört selbst dazu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2007 um 13:19

Also zu dir fällt mir gar nichts mehr ein
wie definierst du toleranz??? würdest du jemanden, der bei einer schlägerei zuschaut, als tolerant bezeichnen??? ich glaube nicht! ich bezeichne ihn als schaulustigen, feigling, jemand ohne zivilcourage.

ein toleranter mensch ist jemand der versteht, und dennoch nicht übereinstimmt, aber akzeptiert.

Beispiel: Das heißt wenn du anhänger der religion A bist und niemals an eine religion B glauben würdest, aber die B-Anhänger akzeptierst.

wenn der tag lang ist kann man toleranz auf viele sachen übertragen, wie du in deinem dummen beispiel.

aber die menschen hier im forum, die ein bisschen ahnung von moral und tugend haben, wissen was ich meine!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2007 um 13:24

Und zu deiner beziehung...
"es war eine zweckverbindung"

"weil ich vor und nachteile abgewägt habe"

"ich hatte vorteile, für die ich sein verhalten in kauf genommen habe"


tschuldigung... das sagt ja schon einiges über deinen charakter aus. schlechte menschen ziehen schlechte sachen an. und alles schlechte was du tust, wird irgendwann auf dich zurückfallen. karma, baby

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2007 um 13:35
In Antwort auf amy_11977978

@smilymaus
nein, bin keine muslimin. aber um ehrlich zu sein, fühle ich mich auch etwas angegriffen, wenn ich manche threads lese, in denen sich manche leute rassistisch (gegenüber moslems o. türken) äußern.

ich bin von klein auf mit türkischen freundinnen aufgewachsen. meine beste freundin ist türkin und ich liebe ihre familie wie meine eigene und sie sehen mich auch als ihre "zweite tochter". sie sind so herzliche, gastfreundliche, warme, aufgeschlossene, INTEGRIERTE menschen und ich kann es einfach nicht verstehen wieso man gleich alle "türken" oder andere moslemische menschen in eine schublade steckt.

meine freundin darf seit sie 18/19 ist ihren freund mit nach hause nehmen, keiner sagt was. sie darf in die disco, keiner sagt was. ich kann noch tausend andere vorurteile aufheben!

meine familie ist katholisch, aber in die kirche gehen wir nur an ostern und weihnachten (wie viele andere auch) sooo gläubig sind wir nicht und ich finds schade. ich wäre auch gern "gläubiger" aber mir fällt es schwer, da ich dazu den rückhalt meiner familie nicht wirklich hab (kling blöd, ist aber so). mich würde es eben freuen wenn es in deutschland mehr christen gäbe, die das auch richtig zeigen. polen zum beispiel sind übelst gläubig, aber wir deutschen?? eher weniger...


nein, smilymaus... bin keine moslemin! aber werde sie jederzeit verteidigen, weil moslems keinesfalls so hängengeblieben sind, wie ihr sie hier immer darstellt! ich hab genügend gegenbeweise!!

und wenn du dir so einen idioten anlachst, dann wirst du auch zur gattung der idioten gehören... gegensätze ziehen sich an.


und zu.... "islam so was schreckliches"
> je intelligenter der Mensch, desto toleranter ist er

und über deine intelligenz brauchen wir ja hier nicht zu diskutieren, liegt ja auf der hand



Kein
Mensch kann ernsthaft was gegen Leute wie deine Freundin und deren Familie haben, so liberal wie du sie beschrieben hast, aber nur weil Du ein paar liberale kennst, kannst Du doch nicht verneinen, dass es massenhaft auch das Gegenteil im Islam gibt !
Ich finds immer infantil, wenn eine den Islam verteidigen will und sagt Dinge wie "ich kenn aber eine, die is ok, oder ich kenne einige, die sind okay", weil das doch nichts darüber aussagt wie die Tendenz im Islam ist ! Und die ist Frauen-feindlich und unterdrückend. Und auch, w enn jetzt 10 muslimische Frauen ankommen mit : ich werde nicht underdrückt, so kann man denen doch 1000de gegenüberstellen, die es werden.

Außerdem : wenn man von Kleinkind an suggeriert bekommt das müsse so sein, dann geht man natürlich davon aus, dass das normal ist und empfindet das irgendwann, wenn überhaupt, nur noch vage als unterdrückend. Könnt ihr auch alle halten wie ihr wollt, nur in Deutschland will ich keine islamischen Zustände haben!! Ich will nicht, dass sich hier frauenfeindliche, underrückende, unsere Kultur-verachtende Tendenzen weiter ausbreiten.

Kommt ruhig mit Euerm Standard-Spruch : Ausländerfeindlich.
Ich heiße jeden Afrikaner, jeden Italinier, jeden Thai, jeden Franzose, jeden Chinesen USW. herzlich in Deutschland willkommen, ... und auch Türken, usw. wenn sie mir nicht ihren Islam aufdrängen und sich hier ausbreiten wollen, weil ich eine "Ausbreitung" der eh schon vielen Türken bzw. Muslime hier, mit einer Ausbreitung des Islams assoziiere. Und wenn es hier anfängt, dass komplett vermummte Frauen rumlaufen, dann empfinde ich es das Ausbreitung des Islams, weil das ein Sinnbild des Islams ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2007 um 13:35

@ scarysacred
nein, ich habe auch nicht gesagt, dass es ihr zu recht geschieht. ich habe gesagt, dass idioten sich nun mal gegenseitig anziehen.

ist ja nett, dass du moralapostel spielen willst, aber findest du in ordnung, wie SIE sich über gewisse themen äußert? man kann ja von mir aus gegen ALLES sein, da hab ich auch gaaar nichts dagegen, aber kann das auch sachlich tun, beziehungsweise ohne gleich eine GANZE kultur oder religion zu beleidigen.

ich verteidige bestimmt auch keine "ehrenmörder"... jungs, die noch vor 10 jahren mit der schwester im sandkasten gespielt haben, und plötzlich...WEIL SIE ZU WESTLICH IST... wird er zum mörder seiner eigenen schwester. schrecklich. wenn ich richterin wäre, würden die lebenslänglich kriegen. aber haltet euch vor augen, dass das nichts mit religion zu tun. ich habe schon viele solcher gespräche geführt. so sachen wie ehrenmord, das sind kranke erziehungsmethoden der eltern, die den kinder beibringen, dass ehre und stolz das wichtigste überhaupt ist... blablabla... mir wird schlecht. richtige, anständige, religiöse menschen (egal welcher relgion) würden keine kriege führen, keine menschen töten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2007 um 13:51
In Antwort auf sage_11854410

Kein
Mensch kann ernsthaft was gegen Leute wie deine Freundin und deren Familie haben, so liberal wie du sie beschrieben hast, aber nur weil Du ein paar liberale kennst, kannst Du doch nicht verneinen, dass es massenhaft auch das Gegenteil im Islam gibt !
Ich finds immer infantil, wenn eine den Islam verteidigen will und sagt Dinge wie "ich kenn aber eine, die is ok, oder ich kenne einige, die sind okay", weil das doch nichts darüber aussagt wie die Tendenz im Islam ist ! Und die ist Frauen-feindlich und unterdrückend. Und auch, w enn jetzt 10 muslimische Frauen ankommen mit : ich werde nicht underdrückt, so kann man denen doch 1000de gegenüberstellen, die es werden.

Außerdem : wenn man von Kleinkind an suggeriert bekommt das müsse so sein, dann geht man natürlich davon aus, dass das normal ist und empfindet das irgendwann, wenn überhaupt, nur noch vage als unterdrückend. Könnt ihr auch alle halten wie ihr wollt, nur in Deutschland will ich keine islamischen Zustände haben!! Ich will nicht, dass sich hier frauenfeindliche, underrückende, unsere Kultur-verachtende Tendenzen weiter ausbreiten.

Kommt ruhig mit Euerm Standard-Spruch : Ausländerfeindlich.
Ich heiße jeden Afrikaner, jeden Italinier, jeden Thai, jeden Franzose, jeden Chinesen USW. herzlich in Deutschland willkommen, ... und auch Türken, usw. wenn sie mir nicht ihren Islam aufdrängen und sich hier ausbreiten wollen, weil ich eine "Ausbreitung" der eh schon vielen Türken bzw. Muslime hier, mit einer Ausbreitung des Islams assoziiere. Und wenn es hier anfängt, dass komplett vermummte Frauen rumlaufen, dann empfinde ich es das Ausbreitung des Islams, weil das ein Sinnbild des Islams ist.

@ nanny261
wenn man den fernseher einschaltet, wird sehr viel über islamisten gezeigt, moslemische männer, die jmd umgebracht haben etc. ist ja auch alles die wahrheit... aber medien haben eine gewisse macht und manipulieren menschen in ihrer meinung. die menschen werden quasi aufgefordet angst zu haben (letzte woche diskussion um schäuble)
dann fährt man zur tankstelle und sieht 10 türken dort rumgammeln, die einem dann auch noch ein: "ey chiiiccaaa" hinterher rufen.
vielleicht hat die beste freundin einen tunesier als freund, der sie schlägt


... dann kommt das alles zusammen und man entwickelt einen hass auf diese menschen. auch deutsche tun viele schlimme sachen, nur bei uns ist es nie so schlimm.

>peter a. hat seine ehefrau und 3kinder erstochen.< was denkt ihr? NIX

>mehmet t. hat seine ehefrau und 3kinder erstochen.< was denkt ihr? ehrenmord, religion, islamist...


und mir braucht auch keiner zu antworten: "aber in islamischen ländern kommt so etwas viiieeel öfter vor"

SCHWACHSINN, ihr seht nur das, was ihr sehen wollt




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2007 um 13:52
In Antwort auf amy_11977978

Und zu deiner beziehung...
"es war eine zweckverbindung"

"weil ich vor und nachteile abgewägt habe"

"ich hatte vorteile, für die ich sein verhalten in kauf genommen habe"


tschuldigung... das sagt ja schon einiges über deinen charakter aus. schlechte menschen ziehen schlechte sachen an. und alles schlechte was du tust, wird irgendwann auf dich zurückfallen. karma, baby

Hammer...
Unterscheide Meinung, Erfahrung und Charakter.....man hat ja hier auch nichts gegen Frauen gesagt, es geht um die Männer dort und die sind, wie ich es bis jetzt erfahren und gesehen habe alle gleich daneben! Hoffe du erlebst mal sowas wie manch andere, dann denkst du auch realistischer....und wir debatieren hier, du musst nicht immer gleich persönlich werden... Smilymaus berichtet ihre Erfahrungen und ihre Meinung...ich zum Beispiel seh es genauso, du anders...wo ist dein Problem, dass wir realisten mit Erfahrungen auf dem Gebiet sind?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2007 um 13:58
In Antwort auf amy_11977978

@ nanny261
wenn man den fernseher einschaltet, wird sehr viel über islamisten gezeigt, moslemische männer, die jmd umgebracht haben etc. ist ja auch alles die wahrheit... aber medien haben eine gewisse macht und manipulieren menschen in ihrer meinung. die menschen werden quasi aufgefordet angst zu haben (letzte woche diskussion um schäuble)
dann fährt man zur tankstelle und sieht 10 türken dort rumgammeln, die einem dann auch noch ein: "ey chiiiccaaa" hinterher rufen.
vielleicht hat die beste freundin einen tunesier als freund, der sie schlägt


... dann kommt das alles zusammen und man entwickelt einen hass auf diese menschen. auch deutsche tun viele schlimme sachen, nur bei uns ist es nie so schlimm.

>peter a. hat seine ehefrau und 3kinder erstochen.< was denkt ihr? NIX

>mehmet t. hat seine ehefrau und 3kinder erstochen.< was denkt ihr? ehrenmord, religion, islamist...


und mir braucht auch keiner zu antworten: "aber in islamischen ländern kommt so etwas viiieeel öfter vor"

SCHWACHSINN, ihr seht nur das, was ihr sehen wollt




......
Dito.....du tritts anscheinend hier für etwas ein, wovon du selbst überzeugt geblendet bist! Tatsache ist es gibt einen ganz großen Unterschied zwischen Deutschland und dem Muslimen....die Ansichten die total krank sind, die Sachen die sie tun sind oft überhaupt nicht human, dort passieren makarbere sahcen, morde usw....wie die sich benehmen(Männer)...was die von sich geben, gegenüber Frauen....kotz....wer hier in Deutschland ist muss sich erstmal genauso anpassen....auf jeden Fall der der hier bleiben will! 2010 wird alles besser....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2007 um 14:05
In Antwort auf 666eva1

@ Sabi582
Hallo Sabi,

sorry, vielleicht habe ich mich etwas undeutlich ausgedrückt, ich wollte, daß Du Dir selbst einige Möglichkeiten aufzählst. Bzw. andere Schlußfolgerungen daraus ziehst.

Auszug:
>>aber letzteres interessiert sowieso keinen, da der größte teil der christen ihre religion eh nicht ernst nimmt. der islam ist eine religion, die von ihren anhängern geliebt wird, wahrgenommen wird, größtenteils auch richtig praktiziert wird... das ist das was mir im christentum manchmal fehlt.Auszug:<<

Also gut, ich versuch es anders:

Das Christentum interessiert keinen? Warum glaubst Du das?
Wie ernst sollten sie den die Religion nehmen?
Vielleicht wieder bis zur Inquisition u. der Gleichen?

Und ja der Islam wird praktiziert, genau darin liegt die Problematik. Denk über Deinen Satz und so maches das hier geschrieben wurde nach,
was sollte denn nun anderst sein als in anderen Beziehungen?
Nur weil Sex (in der Ehe) vorgeschrieben ist? Oder ist er es doch nicht? (siehe darf nicht und soll nicht)
Oder ist das Ganze eher in Richtung Zwang aufgebaut?

Nimm Dich doch mal als Beispiel und verheirate Dich mit jemanden, der so gar nicht nach Deinem Geschmack ist möglicherweise noch viel älter als Du. Oder stell Dir eine Ehe vor, in der Du Dich mit Deinem Partner auseinander gelebt hast. ect. ect.

Welchen Sinn soll eine Vorschrift von Sex überhaupt machen?
Liebe kann man nicht erzwingen, Sex schon.

LG

P.S. Hast Du dabei nicht eher an die Unsicherheit/Angst im Leben gedacht (als Frau).
Sprich: *Wie sicher ich mich doch fühlen kann, denn mein Partner kann nicht fremdgehen, so stehts geschrieben.*


Hallo 666eva1
ich habe auf jeden fall daraus gelernt, und werde über nichts schreiben von dem ich keine ahnung habe. jetzt wo du's schreibst, geht mir auch ein kleines licht auf... ich habe eben noch keine ehe geführt (bin 20). mit fiel es in dem moment als ich es gelesen habe, sehr positiv auf. bin auch immer noch der meinung, dass es eine positive forderung ist, wenn dies ohne zwang und gewalt abläuft.

warum ich denke, dass das christentum keinen interessiert? ich meine nicht das komplette christentum, sondern speziell hier in deutschland. 90% gehen 2 mal im jahr in die kirche "weils sich so gehört" und nicht aus eigener überzeugung. ich sehe eben andere christliche "landsleute", die ganz anders abgehen.

naja, egal

LG
sabi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2007 um 14:07
In Antwort auf vanna_11944266

......
Dito.....du tritts anscheinend hier für etwas ein, wovon du selbst überzeugt geblendet bist! Tatsache ist es gibt einen ganz großen Unterschied zwischen Deutschland und dem Muslimen....die Ansichten die total krank sind, die Sachen die sie tun sind oft überhaupt nicht human, dort passieren makarbere sahcen, morde usw....wie die sich benehmen(Männer)...was die von sich geben, gegenüber Frauen....kotz....wer hier in Deutschland ist muss sich erstmal genauso anpassen....auf jeden Fall der der hier bleiben will! 2010 wird alles besser....

@ blondpoison
was ist den 2010? klärst du mich auf?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2007 um 14:11

Du sprichst mir aus der seele
Zustimm zustimm zustimm.....ganz deiner Meinung!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2007 um 14:13
In Antwort auf amy_11977978

@ blondpoison
was ist den 2010? klärst du mich auf?

Guck Nachrichten
Erkundige dich selber....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2007 um 14:17
In Antwort auf vanna_11944266

Hammer...
Unterscheide Meinung, Erfahrung und Charakter.....man hat ja hier auch nichts gegen Frauen gesagt, es geht um die Männer dort und die sind, wie ich es bis jetzt erfahren und gesehen habe alle gleich daneben! Hoffe du erlebst mal sowas wie manch andere, dann denkst du auch realistischer....und wir debatieren hier, du musst nicht immer gleich persönlich werden... Smilymaus berichtet ihre Erfahrungen und ihre Meinung...ich zum Beispiel seh es genauso, du anders...wo ist dein Problem, dass wir realisten mit Erfahrungen auf dem Gebiet sind?

Fällt schwer
diese drei dinge zu unterscheiden, findest du nicht? sie gehören ja zusammen, denn was ist das eine ohne das andere?

würdest du alle hunde dieser welt hassen, wenn dich einer beißen würde?

ich habe kein problem, ich diskutiere. dafür sind wir doch hier?! oder? um diskutieren zu können braucht man mindestens zwei meinungen, ich bin eure gegenmeinung. ist doch alles palletti! ich sehe kein problem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2007 um 14:20
In Antwort auf amy_11977978

Fällt schwer
diese drei dinge zu unterscheiden, findest du nicht? sie gehören ja zusammen, denn was ist das eine ohne das andere?

würdest du alle hunde dieser welt hassen, wenn dich einer beißen würde?

ich habe kein problem, ich diskutiere. dafür sind wir doch hier?! oder? um diskutieren zu können braucht man mindestens zwei meinungen, ich bin eure gegenmeinung. ist doch alles palletti! ich sehe kein problem

Ansichtssache Sabi
Naja, du kannst durch Erfahrungen und Meinungen nicht den Charakter bestimmen!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2007 um 14:32
In Antwort auf vanna_11944266

Ansichtssache Sabi
Naja, du kannst durch Erfahrungen und Meinungen nicht den Charakter bestimmen!!!!

Aha
woher weißt du denn was ich kann und was nicht ;P

ich konnte gerade in deinem profil sehen, dass du ebenfalls 20 bist (falls die angabe stimmt). du sagtest vorhin ich sollte erstmal auch diese erfahrungen machen wie ihr, dann wäre ich vielleicht realistischer...

ich habe sehr wohl meine erfahrungen gesammelt. gute wie auch schlechte mit ausländern. aber ich denke nicht, dass ich das recht habe, gleich ein ganzes volk zu verurteilen. ich bilde mir meine meinung über jeden einzelnen selbst. und welche die ich nicht kenne, beurteile ich erst gar nicht. aber tut das.

jaaa... ich bin auch kein engel, ich hab auch meine vorurteile. aber hört euch doch mal reden. ich will gar nicht wissen wie die deutschen gelitten haben nach dem ersten und zweiten weltkrieg (beides mal deutschland schuld!) alle länder haben deutschland damals gehasst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2007 um 14:38
In Antwort auf amy_11977978

Aha
woher weißt du denn was ich kann und was nicht ;P

ich konnte gerade in deinem profil sehen, dass du ebenfalls 20 bist (falls die angabe stimmt). du sagtest vorhin ich sollte erstmal auch diese erfahrungen machen wie ihr, dann wäre ich vielleicht realistischer...

ich habe sehr wohl meine erfahrungen gesammelt. gute wie auch schlechte mit ausländern. aber ich denke nicht, dass ich das recht habe, gleich ein ganzes volk zu verurteilen. ich bilde mir meine meinung über jeden einzelnen selbst. und welche die ich nicht kenne, beurteile ich erst gar nicht. aber tut das.

jaaa... ich bin auch kein engel, ich hab auch meine vorurteile. aber hört euch doch mal reden. ich will gar nicht wissen wie die deutschen gelitten haben nach dem ersten und zweiten weltkrieg (beides mal deutschland schuld!) alle länder haben deutschland damals gehasst...

Sabi...Bildung
Wenn du richtig informiert wärst, wüsstest du, dass die USA Deutschland damals geholfen hat nach dem 2. Weltkrieg...und nu!? Komisch nur das man aber von den Muslimen so gut wie immer nur das eine erfährt hört und sieht....dementsprechend haben wir das Recht diese Meinung zu haben! Und mit meinem Alter tut das nu wirklich nichts zur Sache....
Wir haben eine gut begründete feststehende Meinung...und können diese auch vertreten und argumentieren. Man kennt mittlerweile aber das muslimische...dementsprechend kann man drüber urteilen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2007 um 14:39

SMILYMAUSSSSSSS
ja, aber DU wirst ja nicht von 1000 hunden gebissen. du hörst, dass hunde auch öfter mal andere beißen... in deinem leben beißen dich vielleicht 2-3 hunde. aber du hast angst, weil du MITGEKRIEGT hast, dass diese hunde viele menschen beißen, deshalb hast du angst. aber streichel die hunde doch erstmal bevor du sie verurteilst, vielleicht werden sie ja deine besten freunde und deine angst ist unbegründet. kommt auch drauf an wie das herrchen den hund erzogen hat. jeder hat ne andere erziehung. aber hab nicht gleich angst. nicht alle hunde beißen. bild dir deine eigene meinung.


So, schluss mit der hunde-philosophie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2007 um 14:42
In Antwort auf amy_11977978

SMILYMAUSSSSSSS
ja, aber DU wirst ja nicht von 1000 hunden gebissen. du hörst, dass hunde auch öfter mal andere beißen... in deinem leben beißen dich vielleicht 2-3 hunde. aber du hast angst, weil du MITGEKRIEGT hast, dass diese hunde viele menschen beißen, deshalb hast du angst. aber streichel die hunde doch erstmal bevor du sie verurteilst, vielleicht werden sie ja deine besten freunde und deine angst ist unbegründet. kommt auch drauf an wie das herrchen den hund erzogen hat. jeder hat ne andere erziehung. aber hab nicht gleich angst. nicht alle hunde beißen. bild dir deine eigene meinung.


So, schluss mit der hunde-philosophie

Sabi...falsch verstanden...
Da haste sie falsch verstanden...lese dir das nochmal genau durch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2007 um 14:46
In Antwort auf vanna_11944266

Sabi...Bildung
Wenn du richtig informiert wärst, wüsstest du, dass die USA Deutschland damals geholfen hat nach dem 2. Weltkrieg...und nu!? Komisch nur das man aber von den Muslimen so gut wie immer nur das eine erfährt hört und sieht....dementsprechend haben wir das Recht diese Meinung zu haben! Und mit meinem Alter tut das nu wirklich nichts zur Sache....
Wir haben eine gut begründete feststehende Meinung...und können diese auch vertreten und argumentieren. Man kennt mittlerweile aber das muslimische...dementsprechend kann man drüber urteilen!!!

HAHAHAHA
du willst mich über geschichte aufklären???? HAHAHA...

1. weltkrieg: KRIEGSSCHULDFRAGE! wer war schuld? alle waren sich einig: deutschland! (obwohl ich persönlich finde, dass noch einige andere schuld waren)aber alle länder sagten DEUTSCHLAND!

2. weltkrieg: ist ja wohl klar... ! ach ja, und du denkst usa hat deutschland geholfen, weil sie die deutschen so gemocht haben ja? ALLES KLAR. bevor du versuchst, mich aufzuklären, schlage lieber ein paar bücher nach ...

ich war vor 2 jahren in den usa (austausch), die amis bezeichnen uns HEUTE noch als nazis... nur so nebenbei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2007 um 14:49
In Antwort auf amy_11977978

HAHAHAHA
du willst mich über geschichte aufklären???? HAHAHA...

1. weltkrieg: KRIEGSSCHULDFRAGE! wer war schuld? alle waren sich einig: deutschland! (obwohl ich persönlich finde, dass noch einige andere schuld waren)aber alle länder sagten DEUTSCHLAND!

2. weltkrieg: ist ja wohl klar... ! ach ja, und du denkst usa hat deutschland geholfen, weil sie die deutschen so gemocht haben ja? ALLES KLAR. bevor du versuchst, mich aufzuklären, schlage lieber ein paar bücher nach ...

ich war vor 2 jahren in den usa (austausch), die amis bezeichnen uns HEUTE noch als nazis... nur so nebenbei

Dito HAHAHA
Friedensvertrag...nach dem 2.Weltkrieg hat die USA Deutschland unterstützt.....wieder aufgebaut.....nu denk mal nach....!!!Ich kenn mich da echt aus, da mich das so interessiert hat habe ich das als wahlfach damals gehabt, Geschichte Weltkriege.....nu hör mal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2007 um 14:52
In Antwort auf vanna_11944266

Sabi...falsch verstanden...
Da haste sie falsch verstanden...lese dir das nochmal genau durch

Ich habe sie schon richtig verstanden
ich glaube eher dass du mich nicht verstanden hast

meine aussage: menschen erst kennenlernen und dann urteilen. wenn persönliche erfahrung da ist ok. aber ich schließe aus, dass sie jeden moslem auf diesen planeten kennt.

Schei*t doch einfach mal auf die religionen der menschen und seht den menschen SÉLBST

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2007 um 14:53
In Antwort auf amy_11977978

Ich habe sie schon richtig verstanden
ich glaube eher dass du mich nicht verstanden hast

meine aussage: menschen erst kennenlernen und dann urteilen. wenn persönliche erfahrung da ist ok. aber ich schließe aus, dass sie jeden moslem auf diesen planeten kennt.

Schei*t doch einfach mal auf die religionen der menschen und seht den menschen SÉLBST

Sabi
Hat man ja getan, versucht....und das ist dabei rausgekommen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2007 um 14:55
In Antwort auf vanna_11944266

Dito HAHAHA
Friedensvertrag...nach dem 2.Weltkrieg hat die USA Deutschland unterstützt.....wieder aufgebaut.....nu denk mal nach....!!!Ich kenn mich da echt aus, da mich das so interessiert hat habe ich das als wahlfach damals gehabt, Geschichte Weltkriege.....nu hör mal

Ooooooooo
ich weiß auch, dass usa deutschland sehr geholfen hat. aber das haben sie nicht getan weil sie die deutschen sooo lieb hatten, glaub mir, das hat andere hintergründe. ich kenne mich aus in politik und geschichte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2007 um 14:56
In Antwort auf amy_11977978

Ooooooooo
ich weiß auch, dass usa deutschland sehr geholfen hat. aber das haben sie nicht getan weil sie die deutschen sooo lieb hatten, glaub mir, das hat andere hintergründe. ich kenne mich aus in politik und geschichte.

OOOOOOOOO JAHA
Ich kenn mich auch aus...hab ja auch nicht behauptet das sie sie lieben.....gott...wenn deutschland so schlimm ist wie du es hier darstellst, wander doch aus...Islam oder so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2007 um 15:03

Ähm...
ich bin keine moslemin. falls du den ganzen text mir gewidmet haben solltest...

aber ich bin deiner meinung: ich mag auch den friedlichen islam! und wenns "richtige" moslems sind werden sie dir das gleiche sagen. wenn sie nicht dieser meinung sind, dann sind sie einfach nur HEUCHLER


make peace not war

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2007 um 15:04
In Antwort auf vanna_11944266

OOOOOOOOO JAHA
Ich kenn mich auch aus...hab ja auch nicht behauptet das sie sie lieben.....gott...wenn deutschland so schlimm ist wie du es hier darstellst, wander doch aus...Islam oder so

Ok
ich werde nach islam auswandern, du gebildete

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2007 um 15:06
In Antwort auf amy_11977978

Ok
ich werde nach islam auswandern, du gebildete

Mein fehler
Falsch ausgedrückt...ich meinte wechsel dorthin....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2007 um 15:09
In Antwort auf amy_11977978

@ nanny261
wenn man den fernseher einschaltet, wird sehr viel über islamisten gezeigt, moslemische männer, die jmd umgebracht haben etc. ist ja auch alles die wahrheit... aber medien haben eine gewisse macht und manipulieren menschen in ihrer meinung. die menschen werden quasi aufgefordet angst zu haben (letzte woche diskussion um schäuble)
dann fährt man zur tankstelle und sieht 10 türken dort rumgammeln, die einem dann auch noch ein: "ey chiiiccaaa" hinterher rufen.
vielleicht hat die beste freundin einen tunesier als freund, der sie schlägt


... dann kommt das alles zusammen und man entwickelt einen hass auf diese menschen. auch deutsche tun viele schlimme sachen, nur bei uns ist es nie so schlimm.

>peter a. hat seine ehefrau und 3kinder erstochen.< was denkt ihr? NIX

>mehmet t. hat seine ehefrau und 3kinder erstochen.< was denkt ihr? ehrenmord, religion, islamist...


und mir braucht auch keiner zu antworten: "aber in islamischen ländern kommt so etwas viiieeel öfter vor"

SCHWACHSINN, ihr seht nur das, was ihr sehen wollt




Sabi852
In den letzten 5 Jahren wurden weltweit allein 5000 gesicherte Ehrenmorde gezählt. Wieviel Ehemänner sind in Deutschland durchgeknallt und haben ihre Familie ermordet ???? Wenn das in Deutschland einer macht, dann kommt das groß in der Zeitung (was auch richtig ist). Wenn im Iran oder sonst wo in einem islamischen Land mal wieder eine Frau durch Ehrenmorde ums Leben kam, oder halb zutode gesteinigt wurde, erfährst Du in den dortigen Zeitungen davon nichts !
Sieh dir mal die Statistiken an, dann kannst Du überhaupt erst erneut solche Vergleiche ziehen.

Aber selbst wenn das Zahlenverhältnis ein anderes WÄRE, was NICHT der Fall ist, so müsste ich doch nicht noch zusätzlich irgendwelche Spinner in Deutschland haben, die ihre Frauen umbringen und das auch noch legitim finden, weil sie ihre Ehre angekratzt glauben!

Aber Ehrenmord war auch gar nicht mein Argument, sondern dass ich hier in Deutschland keine islamische Gesellschaft haben will, die sich hier immer weiter ausbreitet. Deutschland ist ein liberales Land, und genau SO soll es auch bleiben !!!! In Deutschland ist das Gesetzt das auführende Organ und nicht eine Religion, dessen Prophet einer ist, der Menschen umgerebracht hat (is mir egal wie schön man das redet) und mit einem Kind ins Bett ging.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2007 um 15:13

Smilymaus
ist ja auch in ordnung. du hast deine erfahrungen gemacht, diese erfahrungen haben dich geprägt, nun hast du eben diese einstellung. tut mir im übrigen (wirklich) leid, dass du überhaupt so schlechte erfahrungen machen musstest mit ausländern.

ich bin eben jemand, der trotz schlechter erfahrung, versucht, nicht alle in eine schublade zu stecken. wenn du das nicht mehr kannst, weil dein vertrauen oft missbraucht wurde, ist das in ordnung. ich finds nur schlimm, dass für die fehler der ausländer gleich die religion oder die herkunft herhalten müssen... dem ist (meiner meinung nach)nicht so. erziehung, bildung und freundeskreis << das sind die wichtigeren faktoren.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2007 um 15:18

Türken bitte nicht mit arabern verwechseln...
denn wie wir wissen, kommen ja alle Traditionen die Moslems praktizieren von den arabern. Dieser Satz; Wir sind allah's Krieger, ist auch von arabern. Türken entführen und schlachten keine Menschen ab. Und mein Gott, um Kühe zu essen muß man sie schlachten. Geh doch mal hier in Deutschland in einen Schlachthof, da kannst du sehen wie auch Pferde oder Lämmer geschlachtet werden. Oder wie Hühner eng im Kerker brüten. Im Islam steht auch nichts über Putzsklavin. Schau doch moslemische Männer an, die meisten arbeiten und ihre Frauen geben das Geld aus. Ist doch auch Cool.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2007 um 16:00

@sabi
In den meisten Punkten teile ich Deine Meinung.
Habe mir vor längerer Zeit tatsächlich einmal die Arbeit gemacht Koran und Bibel Thema für Thema zu vergleichen. Ich war sehr überrascht und teilweise richtig schockiert welche Aussagen teilweise in der Bibel zu finden sind! Theoretisch gesehen ist bei manchen Themen (z. B. Sexualität) tatsählich die islam. Meinung wesentlich freier bzw. freizügiger. Wenn es dann aber um Gebet und Gebetswaschungen und Essensvorschriften geht ist wiederum der Islam strenger. Aber allem in allem hält es sich ungefähr im Gleichgewicht.

In der Praxis gibt es natürlich schon offensichtlichere Unterschiede. Meiner Meinung hat dies aber mehrere Gründe, die zu einer solchen sichtbaren Gleichgewichts- bzw. Tatsachenverschiebung kommen:
1. Die christliche Religionsausübung ist in der Praxis nicht so weit verbreitet bzw. tritt auch nicht so bei den Medien in den Vordergrund...
Das bei einen Großteil der "westlichen" Bevölkerung die Religion in den Hintergrund tritt oder aber Religion für viele einfach etwas sehr Privates ist, dass nur in den eigenen vier Wänden stattfindet ist wohl nicht abzustreiten. Dennoch gibt es auch in der westlichen Welt zahlreiche Gläubige, die ihren Glauben (streng) praktizieren. Du hast das Beispiel Papst genannt. Wohl jeder hat die Bilder von tausenden Menschen gesehen. Natürlich gab es darunter wohl zahlreiche "Schaulustige", aber es gab mit Sicherheit auch "Strenggläubige". Und abgesehen von der kuzen Zeit der Papsteuphorie - was bekommen wir von diesen Gläubigen in den Medien zu sehen?! Nichts! In unseren Köpfen geraten diese Menschen stetig in Vergessenheit bzw. die Tatsache dass es sie gibt wird einfach stillschweigend unter den Teppich gekehrt. Und unter christl. streng praktizierenden Menschen gibt es mit Sicherheit auch Fanatiker. Es gibt auch Familien, die ihre Kinder nicht im Badeanzug rumlaufen lassen, die darauf achten dass Sexualität nur in der Ehe stattfindet usw. - das sollte man sich doch ab und an mal wieder ins Bewusstsein rufen.
2. Medien putschen das Thema Islam viel zu hoch...
Früher hieß es immer "Sex sales" - ist zwar heutzutage auch noch so, aber hinzugekommen sind noch "Gewalt sales", "Panikmache sales" und und und. Es gibt komplett unseriöse Medien oder auch etwas seriösere Medien, aber im Grunde kämpft jeder Verlag und jeder Sender stetig um die Leser/Zuschauer. Und mit puren Fakten ist wohl kaum jemand zu ködern. Es macht schon einen Unterschied ob man schreibt "bei einem Attentat gab es zwei Tote und zehn Verletzte" oder ob man schreibt "bei einem erneuten blutigen Attentat gab es bisher zwei Tote und mehrere Verletzte". Die Fakten sind zwar die gleichen, aber durch diese Ausschmückung wird einem dies wesentlich schlimmer vorkommen. Nicht zuletzt durch möglichst immer schockierendere Bilder kann man noch einiges in diese Richtung hinzutun. - Wie sehr lassen wir uns beeinflussen? Sind wir immer im Stande die puren Fakten aus solchen Berichten herauszufiltern? Oder bleibt nicht doch ein wenig mehr hängen?

Es mag sein, dass die Gefahr aus der islam. Welt etwas höher ist. Es mag auch sein, dass uns manche religiöse Praktiken Angst machenm da sie fremd für uns sind (ob ALLE deshalb gleich schlecht sein müssen ist eine andere Frage). Aber... schätzen wir das wiklich richtig ein?! Oder spielen nicht auch Beeinflussung und Ängste eine Rolle? Nehmen wir wirklich beide Seiten mit dem gleichen Maßstab wahr?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen