Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Brrr...ich hasse dieses Wort!

Brrr...ich hasse dieses Wort!

13. Oktober 2004 um 13:14

Kennt ihr das? Bei bestimmten Worten läuft einem der kalte Schauer über den Rücken...

Bei mir ist's das Wort "schnacken". BAH. Find ich ganz ganz schlimm.
Habt ihr auch so was? Ein Wort, bei dem es Euch wirklich hochkommt, warum auch immer?

Würd mich mal interessieren...

Anjuna

Mehr lesen

13. Oktober 2004 um 13:48

Ja ich hab da auch eins
und zwar "lecker"! Besonders wenn man es auf besonders schickem Hochdeutsch sagt. Also so hochgestochen! Nicht das Hochdeutsch hochgestochen ist. Ich mein so übertrieben. Is bisschen blöd zu erklären. Ah ja und noch eins"eben". Als Bestätigung zu einer Aussage. Das erinnert mich an ganz unangenehme Zeitgenossen!

Gefällt mir

13. Oktober 2004 um 14:57

Hochachtungsvoll
nehme ich immer, wenn ich die Person
gerade nicht leiden kann! Ich finde, dieses
Wort ist so höflich, dass es schon fast beleidigend ist...

Floskeln: Ohne wäre unser Umgang aber auch nicht zu ertragen, oder?
Stell dir mal vor, immer ehrlich zu sein, und keine Floskeln zu benutzen...das wäre
unglaublich anstrengend.

Grüßle Kankra

Gefällt mir

13. Oktober 2004 um 15:45
In Antwort auf peppermint2petty

Ja ich hab da auch eins
und zwar "lecker"! Besonders wenn man es auf besonders schickem Hochdeutsch sagt. Also so hochgestochen! Nicht das Hochdeutsch hochgestochen ist. Ich mein so übertrieben. Is bisschen blöd zu erklären. Ah ja und noch eins"eben". Als Bestätigung zu einer Aussage. Das erinnert mich an ganz unangenehme Zeitgenossen!

Eben
als solches geht ja noch. schlimm find ichs nur, wenn leute da nochn t dranhängen. wieso macht man das eigentlich? gibts da nen grund?

Gefällt mir

13. Oktober 2004 um 16:06

Titten
Ich kann es nicht leiden, wenn ich Menschen (Männer und Frauen!) "Titten" sagen höre...
finde es irgendwie zu abwertend, auch wenn es im positiven Zusammenhang erwähnt wird.

Grüßle
Kankra

1 LikesGefällt mir

13. Oktober 2004 um 22:50

Also
Ich könnte davonlaufen, wenn ich das Wort "Busbahnhof" höre. Entweder Bus oder Bahn, basta.

Oder wenn jemand zu mir sagt, er hat z. B. in der 13. "Kalenderwoche" Urlaub. Brrrrr... Ich brauch das Datum, keine Kalenderwochen

Auch das Wort "alsbald". Schriftverkehr bei der Arbeit: Bitte senden Sie uns die Akten ALSBALD zurück. Nee, zum abgewöhnen.

Was mir auch jedesmal den Hut hochgehen lässt, ist das Wort "Dezimalminuten". Damit wird bei uns in manchen Zweigstellen in der Zeiterfassung gerechnet. Ich könnte jedes Mal davonlaufen, wenn ich 7,70 anstatt 7 Std. 42 Minuten höre
So einen Müll redet man doch im Privatleben auch nicht, weil es keiner verstehen würde.

Es gibt noch mehrere, aber die fallen mir gerade nicht ein

LG Lady







Gefällt mir

14. Oktober 2004 um 10:36
In Antwort auf kankra78

Titten
Ich kann es nicht leiden, wenn ich Menschen (Männer und Frauen!) "Titten" sagen höre...
finde es irgendwie zu abwertend, auch wenn es im positiven Zusammenhang erwähnt wird.

Grüßle
Kankra

Stimmt
das wort find ich auch total billig.

Gefällt mir

14. Oktober 2004 um 11:50

Hab auch eins...
eine meiner kundenberaterinnen hier sagt immer zu mir "erledige das ZEITNAH"... das ist so ein blöder spruch und so ein dämliches wort, besser wäre doch "ich brauch das bis 12 uhr..." hab ich ihr auch schon gesagt, aber das ist ihr wohl zu banal und hört sich nicht so wichtig an *grummel*

lg sephrenia

Gefällt mir

14. Oktober 2004 um 12:31
In Antwort auf kankra78

Titten
Ich kann es nicht leiden, wenn ich Menschen (Männer und Frauen!) "Titten" sagen höre...
finde es irgendwie zu abwertend, auch wenn es im positiven Zusammenhang erwähnt wird.

Grüßle
Kankra

Zustimmung
Applaus

Gefällt mir

14. Oktober 2004 um 12:38

Prima Beitrag!
Also ich hasse auch alle Floskeln, diese vorgespielte 5cheiß (danke, das mit der 5 ist gut) Höflichkeit ist sowas von unehrlich. Lieber sagt jemand was er denkt, schimpft und lässt die S raus, bevor einer immer besonders nett tut und es faustdick hinter den Ohren hat, hinterm Rücken lästert und man nie sicher sien kann dass er die Wahrheit sagt.

Dagegen kann man bei jemandem der alles sagt was er denkt, sicher sein, dass WENN er mal was Gutes sagt, es auch so gemeint ist.

Ach was soll die ganze 5cheiß Höflichkeit.

Freundlichkeit ist wichtiger als Höflichkeit, denn dann weiß man ob jemand gut drauf ist oder nicht.

Und nicht nach jedem satz bitte.
Gibst du mir mal bitte das Glas?
Vielen Dank.

Vielen Dank?
Ist man denn dem anderen aufs Leben dankbar, dass er einem das Glas gegeben hat?

Muss man ihn wirklich so sehr darum bitten, dass er einem diese schwere Aufgabe erfüllt das Glas zu geben?

Also meine Freundin damals und ich wir haben die 5cheiße sein lassen.

Gib mir mal schnell das Glas

Da brauchts kein Danke, was soll das?

Ok bei Fremden seh ichs ja noch ein aber wenn man in der Familie drauf besteht dann hört da bei mir der Spaß auf.

Immer diese aufgezwungene Höflichkeit.

ICH WILL DAS NICHT!

Die Tiere sagen auch nicht bitte und danke.

Und den ganzen anderen Mist.

Guten Morgen hier, guten Morgen da. Kann man nicht einfach in einem nettenTonsagen: Hi!

Ich hasse auch immer dieses 5cheiß "mahlzeit".
Man, kann man nicht einfach sagen, bis später!? Oder: Tschüß ich mach jetzt Pause?

Und das Mahlzeit fängt früh um 9 an und hört Nachmittag um 14 Uhr auf.

Mahlzeit, Mahlzet, Mahlzeit.

Dann sollen sie doch irgendwas mahlen, dass endlich ruh ist.

*sich an die heiße Birne langt*

Gefällt mir

14. Oktober 2004 um 12:40

Fuchtbar ja
oder noch schlimmer, das gleiche Wort für "zusammen schlagen" zu verwenden.

Gefällt mir

14. Oktober 2004 um 12:43
In Antwort auf Lady13

Also
Ich könnte davonlaufen, wenn ich das Wort "Busbahnhof" höre. Entweder Bus oder Bahn, basta.

Oder wenn jemand zu mir sagt, er hat z. B. in der 13. "Kalenderwoche" Urlaub. Brrrrr... Ich brauch das Datum, keine Kalenderwochen

Auch das Wort "alsbald". Schriftverkehr bei der Arbeit: Bitte senden Sie uns die Akten ALSBALD zurück. Nee, zum abgewöhnen.

Was mir auch jedesmal den Hut hochgehen lässt, ist das Wort "Dezimalminuten". Damit wird bei uns in manchen Zweigstellen in der Zeiterfassung gerechnet. Ich könnte jedes Mal davonlaufen, wenn ich 7,70 anstatt 7 Std. 42 Minuten höre
So einen Müll redet man doch im Privatleben auch nicht, weil es keiner verstehen würde.

Es gibt noch mehrere, aber die fallen mir gerade nicht ein

LG Lady







Da musste ich mich mal so ärgern
Es gibt eine Stadt mit zwei Bahnhöfen. Einer ist nur eine kleine Minihaltestelle und der andere ein richtiger Bahnhof.

Ich hab mal angerufen und gefragt. Wann fährt da und da hin ein Zug von Hauptbahnhof xxx.

Dann kam: Hier gibt es keinen Hauptbahnhof.
ich sagte ja ist ja gut, ich meine den großen Bahnhof und nicht die kleine Haltestelle.

- Ja, aber das ist kein Hauptbahnhof bla bla

Die hat sich ernsthaft total darüber aufgeregt...

Kalenderwoche find ich auch ätzend, ich bin kein wandelnder Kalender, ich brauche einen MONAT und einen TAG.

ist das so schwierig, das geht mi auch immer toal auf den Sack.

Gefällt mir

14. Oktober 2004 um 12:45

Das heißt doch nicht
nö oder nä, sondern nü!!!

Gefällt mir

14. Oktober 2004 um 12:46
In Antwort auf peppermint2petty

Ja ich hab da auch eins
und zwar "lecker"! Besonders wenn man es auf besonders schickem Hochdeutsch sagt. Also so hochgestochen! Nicht das Hochdeutsch hochgestochen ist. Ich mein so übertrieben. Is bisschen blöd zu erklären. Ah ja und noch eins"eben". Als Bestätigung zu einer Aussage. Das erinnert mich an ganz unangenehme Zeitgenossen!

Ja, gelld!?
Meine Lehrerin hat ans Gell immer noch ein d gehängt.

Aus Gell Geld machen, nicht schlecht.
Ich sag auch immer geld jetzt. Find ich lustiger. Aber auch nur ich.

Gefällt mir

14. Oktober 2004 um 13:31
In Antwort auf schmuggler

Das heißt doch nicht
nö oder nä, sondern nü!!!

Nix da
..das heißt ne!
nichts mit nö, nä, oder nü...

Weißte, ne?!

Gefällt mir

14. Oktober 2004 um 13:39
In Antwort auf schmuggler

Prima Beitrag!
Also ich hasse auch alle Floskeln, diese vorgespielte 5cheiß (danke, das mit der 5 ist gut) Höflichkeit ist sowas von unehrlich. Lieber sagt jemand was er denkt, schimpft und lässt die S raus, bevor einer immer besonders nett tut und es faustdick hinter den Ohren hat, hinterm Rücken lästert und man nie sicher sien kann dass er die Wahrheit sagt.

Dagegen kann man bei jemandem der alles sagt was er denkt, sicher sein, dass WENN er mal was Gutes sagt, es auch so gemeint ist.

Ach was soll die ganze 5cheiß Höflichkeit.

Freundlichkeit ist wichtiger als Höflichkeit, denn dann weiß man ob jemand gut drauf ist oder nicht.

Und nicht nach jedem satz bitte.
Gibst du mir mal bitte das Glas?
Vielen Dank.

Vielen Dank?
Ist man denn dem anderen aufs Leben dankbar, dass er einem das Glas gegeben hat?

Muss man ihn wirklich so sehr darum bitten, dass er einem diese schwere Aufgabe erfüllt das Glas zu geben?

Also meine Freundin damals und ich wir haben die 5cheiße sein lassen.

Gib mir mal schnell das Glas

Da brauchts kein Danke, was soll das?

Ok bei Fremden seh ichs ja noch ein aber wenn man in der Familie drauf besteht dann hört da bei mir der Spaß auf.

Immer diese aufgezwungene Höflichkeit.

ICH WILL DAS NICHT!

Die Tiere sagen auch nicht bitte und danke.

Und den ganzen anderen Mist.

Guten Morgen hier, guten Morgen da. Kann man nicht einfach in einem nettenTonsagen: Hi!

Ich hasse auch immer dieses 5cheiß "mahlzeit".
Man, kann man nicht einfach sagen, bis später!? Oder: Tschüß ich mach jetzt Pause?

Und das Mahlzeit fängt früh um 9 an und hört Nachmittag um 14 Uhr auf.

Mahlzeit, Mahlzet, Mahlzeit.

Dann sollen sie doch irgendwas mahlen, dass endlich ruh ist.

*sich an die heiße Birne langt*

Öhm
Vielen Dank? In der Familie nicht ok?

Meinst du wirklich, das Miteinander wäre schöner, wenn jeder "die ... rauslassen" würde?

Ich denke nicht, dass man Höflichkeit und Freundlichkeit so strikt trennen kann, denn ist es nicht freundlich, wenn ich höflich zu meiner Kollegin sage: Vielen Dank, dass du mir einen Kaffee mitgebracht hast?


Gefällt mir

14. Oktober 2004 um 13:53
In Antwort auf schmuggler

Das heißt doch nicht
nö oder nä, sondern nü!!!

In Sachsen

in Schsen heest das "nu" nu nu.

Gefällt mir

14. Oktober 2004 um 14:31

Jajajja
...der ist "zu Tisch"!!!! oder "gerade nicht am Platz"....- wie - nicht am Platz - ist das ein Hund?????
Floskeln find ich auch oberätzend: "Herzliches Beileid"...Würg
Einen fröhlichen Donnerstag noch

Gefällt mir

14. Oktober 2004 um 14:37

Genau
Was ich gar nicht mag ist wenn einer zu mir sagt ich solle mich "fertig" machen.
So ein UNWORT !
Ich mache mich nicht fertig !
Ich mach mich schön, oder ich richte mich oder ich zieh mich an. - Aber niemalsnie mache ich mich selber "fertig". pöhh !

LG v. Blättle

Gefällt mir

14. Oktober 2004 um 14:40
In Antwort auf kankra78

Titten
Ich kann es nicht leiden, wenn ich Menschen (Männer und Frauen!) "Titten" sagen höre...
finde es irgendwie zu abwertend, auch wenn es im positiven Zusammenhang erwähnt wird.

Grüßle
Kankra

Echt ?
öhm... "Titten" find ich eigentlich voll okay.
Was mich mehr nervt sind solche verniedlichungen wie Tittchen, oder Brüstchen
*kotz*

LG BLättle

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen