Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Blackwater

Blackwater

23. September 2007 um 10:35

eine private US-Firma bzw. private Militärfirma, die im Auftrag der Regierung Ziele im Irak und in der ganzen Welt "ausspioniert" und strategische Ziele verfolgt.

Was mich stutzig macht ist der Begriff bzw. die Tatsache das es private Militärfirmen gibt. Also kann jeder der Interesse daran hat, sich eine eigene Militärfirma gründen? Und in der ganzen Welt Missionen starten?

Ich habe mir einige Seiten im Netz angegeuckt und mir fällt auf, dass sie dort in so genannte Trainingscamps Menschen ausbilden um jeden Befehl den sie von "oben" bekommen ausführen; im Gegenzug bekommen sie Geld dafür.
Wie hört sich das für euch an? Terrorcamp? Oder ist für euch ein Terrorcamp nur im Zusammenhang mit Wüste, Bergen und Tailiban bekannt? Oder passt der Begriff Mafia vielleicht besser hier rein?

Also das die Blackwater zurzeit im Irak sämtliche Zivilisten grundlosniedermetzeln ist euch nicht bekannnt?
Das sie Waffen in den Irak schmuggeln auch nicht?
Naja, das sind die Nachrichten die sich um den Irak handeln, doch diese Blackwater-Leute haben noch in vielen anderen Ländern ihre Finger im Spiel.


Was sagt ihr dazu? Ist das für euch in Ordnung?
Sind solche Organisationen, weil sie von der amerikanischen Regierung stammen gerechtfertigt?

Mehr lesen

23. September 2007 um 12:50

Also...
ich weiß, dass diese Blackwater-Leute hochausgebildete Logisten und Kampfspezialisten sind und keinesfall dumm sind.
genau wie die meisten Terrorverdächtigen, die superintelligent sind.

verfolge nachrichten und stöber im netz dann wirst du schnell viele Berichte über Blackwater finden können.

und dann sag mir einer, ich soll was empfinden, wenn Blackwater-Leute erhangen wedren bei der Tatsache, dass sie nur Chaos im Irak verursachen und Waffengeschäfte im Irak abschließen und Menschen töten.

http://www.youtube.com/watch?v=nqM4tKPDlR8

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2007 um 12:55
In Antwort auf dahlia_12520821

Also...
ich weiß, dass diese Blackwater-Leute hochausgebildete Logisten und Kampfspezialisten sind und keinesfall dumm sind.
genau wie die meisten Terrorverdächtigen, die superintelligent sind.

verfolge nachrichten und stöber im netz dann wirst du schnell viele Berichte über Blackwater finden können.

und dann sag mir einer, ich soll was empfinden, wenn Blackwater-Leute erhangen wedren bei der Tatsache, dass sie nur Chaos im Irak verursachen und Waffengeschäfte im Irak abschließen und Menschen töten.

http://www.youtube.com/watch?v=nqM4tKPDlR8

Gib einfach blackwater bei...
google ein und youtube dann wirst du vieles sehen können und nachlesen können und mri dann deine meinung nochmal sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2007 um 13:06
In Antwort auf dahlia_12520821

Gib einfach blackwater bei...
google ein und youtube dann wirst du vieles sehen können und nachlesen können und mri dann deine meinung nochmal sagen.

Auch interessant...
http://www.youtube.com/watch?v=SC1nTSxuLgM&mode=re-lated&search=

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2007 um 13:14

Naja...
wenn du meinst.

du bist nicht die einzige die fließend englischsprechen kann

eigentlich ist das nicht meine art aber ich spreche fließend englisch, französisch, arabisch, türkisch und deutsch natürlich, you know?

und das mit deinen quellen aus erster hand, ich habe verwandte in palästina und irak und das sind erste quellen hoch zehn für mich.

guten tag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2007 um 13:24

@lesenlesen
(strange nick, by the way!)

Du musst nicht erst auf die blackwater verweisen, um aufzuzeigen wie schändlich Amerikaner im Irak vorgehen. Ganz "normale" amerik. Soldaten nehmen sich das Recht raus auf jeden Iraker zu schießen, der ihnen einen (völlig subjektiv bestimmten)Anlass gibt, und sei dieser Anlass auch noch so lächerlich und fadenscheinig. Die amerik. Soldaten dort (je nach Stationierungspunkt) sind zum Teil so gelangweilt, weil sie tagelang nichts zu tun bekommen außer zu "beobachten", dass sie einen vermeintlich zutreffenden Anlass gerne nehmen um Zivilisten zu erschießen und Terror zu verbreiten.

Dass die amerikanische Regierung außerdem unglaublich viel "Dreck am Stecken" (und tatsächlich selbst TERROR verbreitet) hat, wird auch jedem ersichtlich, der sich näher damit beschäftigt.

Um das zu erklären, müsste ich eigentlich jetzt ausholen, was aber jetzt zu weit führt, da das Feld so ungemein groß ist, aber nur mal so viel :

Amerika hat Bin Laden und die Taliban überhaupt erst zu dem gemacht was sie heute sind. Amerika hat Bin Laden und die Taliban jahrelang mit amerikanischem Steuergeld versorgt, weil Bin Laden und die Taliban für die Amerikaner die Drecksarbeit gemacht haben, indem sie gegen die Sowjets gekämpft hatten.

Des weiteren bestanden Geschäftsbeziehungen zwischen Bin Ladens Familie und Amerika.

Und : Amerika hätte Bin Laden und die Taliban merhmals festnehmen können, sie haben es aber nicht gemacht. Vielmehr hat Amerika zugelassen, dass in den Bergen Afghanistans ca. 4000 Taliban (und Familiemitglieder von Bin Laden) in einer Nacht und Nebelaktion, ausgelflogen wurden.

http://www.nuoviso.de/filmeDetail_pressfortruth.ht-m

sieh es Dir ab ca. 52 :35 an !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2007 um 13:39

Was heißt hier nötig oder nicht...
ich wollte dieses thema ansprechen, weil ich mir vorstellen kann, das mancheiner diesen namen bzw. diese organisation zum ersten mal hört.

mein anliegen bestand darin, die leute neugierig auf deises thema zu machen, damit sie selber einige viedeos sich anschauen und berichte zu blackwater durchlesen um eine meinung zu bilden.

das es meinen verwandten und bekannten in irak und palästina schlecht geht, ist ja nur verständlich, ich meine jeder mensch weiß, egal in welchem land gerade krieg herrscht, die menschen leiden.

einen verwandten habe ich verloren und zwei weitere sitzen im israel. gefängnis seit mehr als 20 jahren ohne jemals einen gerichtssaal betreten zu haben.

naja, wenn du der meinung bist, die blackwater ist was gutes und tolles, bitteschön. sehe ich nicht so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2007 um 13:39
In Antwort auf karel_12831345

@lesenlesen
(strange nick, by the way!)

Du musst nicht erst auf die blackwater verweisen, um aufzuzeigen wie schändlich Amerikaner im Irak vorgehen. Ganz "normale" amerik. Soldaten nehmen sich das Recht raus auf jeden Iraker zu schießen, der ihnen einen (völlig subjektiv bestimmten)Anlass gibt, und sei dieser Anlass auch noch so lächerlich und fadenscheinig. Die amerik. Soldaten dort (je nach Stationierungspunkt) sind zum Teil so gelangweilt, weil sie tagelang nichts zu tun bekommen außer zu "beobachten", dass sie einen vermeintlich zutreffenden Anlass gerne nehmen um Zivilisten zu erschießen und Terror zu verbreiten.

Dass die amerikanische Regierung außerdem unglaublich viel "Dreck am Stecken" (und tatsächlich selbst TERROR verbreitet) hat, wird auch jedem ersichtlich, der sich näher damit beschäftigt.

Um das zu erklären, müsste ich eigentlich jetzt ausholen, was aber jetzt zu weit führt, da das Feld so ungemein groß ist, aber nur mal so viel :

Amerika hat Bin Laden und die Taliban überhaupt erst zu dem gemacht was sie heute sind. Amerika hat Bin Laden und die Taliban jahrelang mit amerikanischem Steuergeld versorgt, weil Bin Laden und die Taliban für die Amerikaner die Drecksarbeit gemacht haben, indem sie gegen die Sowjets gekämpft hatten.

Des weiteren bestanden Geschäftsbeziehungen zwischen Bin Ladens Familie und Amerika.

Und : Amerika hätte Bin Laden und die Taliban merhmals festnehmen können, sie haben es aber nicht gemacht. Vielmehr hat Amerika zugelassen, dass in den Bergen Afghanistans ca. 4000 Taliban (und Familiemitglieder von Bin Laden) in einer Nacht und Nebelaktion, ausgelflogen wurden.

http://www.nuoviso.de/filmeDetail_pressfortruth.ht-m

sieh es Dir ab ca. 52 :35 an !

...
Lass den Bindestrich zwischen "htm" (am Schluss des links) weg, sonst gehts nicht.

Falls ich noch daran erinnern dürfte : bis heute steht auf der offiziellen FBI-Internet-Seite unter "most wanted terrorists" bei Osama Bin Laden nicht, dass man ihm den 11. Sept. anlastet. Warum steht das dort nicht, wenn er doch gerade deshalb der meistgesuchte Terrorist sein soll?

Übrigens : dem Terroist, der die Maschine in dem Turm geflogen sein soll, Mohamed Atta, wurde kurz zuvor von der pakistanischen Regierung 100 000 USD überwiesen. Warum ?

Präsident Bush hat kurz nach dem 11. Sept. dem pakistanischen Staatsoberhaupt die Hand geschüttelt, und ihn der Öffentlichkeit so vorgestellt, dass er im Kampf gegen den Terror ein Verbündenter wäre.
Warum ? Wo doch dem bestfunktionierendsten Geheimdienst der Welt (also dem amerikanischen) klar gewesen sein dürfte woher der WTC Terrorist, MOhamed Atta, seine Bezahlung her bekam ?


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2007 um 13:44
In Antwort auf karel_12831345

@lesenlesen
(strange nick, by the way!)

Du musst nicht erst auf die blackwater verweisen, um aufzuzeigen wie schändlich Amerikaner im Irak vorgehen. Ganz "normale" amerik. Soldaten nehmen sich das Recht raus auf jeden Iraker zu schießen, der ihnen einen (völlig subjektiv bestimmten)Anlass gibt, und sei dieser Anlass auch noch so lächerlich und fadenscheinig. Die amerik. Soldaten dort (je nach Stationierungspunkt) sind zum Teil so gelangweilt, weil sie tagelang nichts zu tun bekommen außer zu "beobachten", dass sie einen vermeintlich zutreffenden Anlass gerne nehmen um Zivilisten zu erschießen und Terror zu verbreiten.

Dass die amerikanische Regierung außerdem unglaublich viel "Dreck am Stecken" (und tatsächlich selbst TERROR verbreitet) hat, wird auch jedem ersichtlich, der sich näher damit beschäftigt.

Um das zu erklären, müsste ich eigentlich jetzt ausholen, was aber jetzt zu weit führt, da das Feld so ungemein groß ist, aber nur mal so viel :

Amerika hat Bin Laden und die Taliban überhaupt erst zu dem gemacht was sie heute sind. Amerika hat Bin Laden und die Taliban jahrelang mit amerikanischem Steuergeld versorgt, weil Bin Laden und die Taliban für die Amerikaner die Drecksarbeit gemacht haben, indem sie gegen die Sowjets gekämpft hatten.

Des weiteren bestanden Geschäftsbeziehungen zwischen Bin Ladens Familie und Amerika.

Und : Amerika hätte Bin Laden und die Taliban merhmals festnehmen können, sie haben es aber nicht gemacht. Vielmehr hat Amerika zugelassen, dass in den Bergen Afghanistans ca. 4000 Taliban (und Familiemitglieder von Bin Laden) in einer Nacht und Nebelaktion, ausgelflogen wurden.

http://www.nuoviso.de/filmeDetail_pressfortruth.ht-m

sieh es Dir ab ca. 52 :35 an !

Ich weiß...

ich teile deine ansicht.

ich kenne die beziehung zu den talibans gegen die sowjets und die waffenliefrung für saddam gegen den irak-iran-krieg.

danke fürs video, ich schaue mir das video später an.

wollte nur aufmerksamkeit über amerikan. organisationen machen, die nicht direkt in verbindung mit dem amerikan. militär stehen, aber sich alles erlauben können, indem sie das land auseinandernehmen.

wer weiß, vielleicht sind diese organisation verantwortlich für die bombenanschläge in schiitischen vierteln und wiederum in sunnitischen vierteln, um die lage weiteraufzuheizen, damit sie nochmehr aufträge bekommen und geld verdienen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2007 um 13:48
In Antwort auf karel_12831345

...
Lass den Bindestrich zwischen "htm" (am Schluss des links) weg, sonst gehts nicht.

Falls ich noch daran erinnern dürfte : bis heute steht auf der offiziellen FBI-Internet-Seite unter "most wanted terrorists" bei Osama Bin Laden nicht, dass man ihm den 11. Sept. anlastet. Warum steht das dort nicht, wenn er doch gerade deshalb der meistgesuchte Terrorist sein soll?

Übrigens : dem Terroist, der die Maschine in dem Turm geflogen sein soll, Mohamed Atta, wurde kurz zuvor von der pakistanischen Regierung 100 000 USD überwiesen. Warum ?

Präsident Bush hat kurz nach dem 11. Sept. dem pakistanischen Staatsoberhaupt die Hand geschüttelt, und ihn der Öffentlichkeit so vorgestellt, dass er im Kampf gegen den Terror ein Verbündenter wäre.
Warum ? Wo doch dem bestfunktionierendsten Geheimdienst der Welt (also dem amerikanischen) klar gewesen sein dürfte woher der WTC Terrorist, MOhamed Atta, seine Bezahlung her bekam ?


Die pakistanische...
sowie ägyptische, als auch die türkische regierung, natürlich die saudische nicht vergessen, sind verbündete amerikas, die nur geld und machtinteresse teilen und nicht, was mit den menschen im irak und afghanistan und palästina passiert.

kannst du alle in die tonne hauen, leider.

manche aus dieser terrorliste waren bereits tot oder hatten wirklich nichts damit zu tun, das hat im nachhinein fetsgestellt.

naja kurnaz und gunatanamo lassen auch grüssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2007 um 13:52
In Antwort auf karel_12831345

@lesenlesen
(strange nick, by the way!)

Du musst nicht erst auf die blackwater verweisen, um aufzuzeigen wie schändlich Amerikaner im Irak vorgehen. Ganz "normale" amerik. Soldaten nehmen sich das Recht raus auf jeden Iraker zu schießen, der ihnen einen (völlig subjektiv bestimmten)Anlass gibt, und sei dieser Anlass auch noch so lächerlich und fadenscheinig. Die amerik. Soldaten dort (je nach Stationierungspunkt) sind zum Teil so gelangweilt, weil sie tagelang nichts zu tun bekommen außer zu "beobachten", dass sie einen vermeintlich zutreffenden Anlass gerne nehmen um Zivilisten zu erschießen und Terror zu verbreiten.

Dass die amerikanische Regierung außerdem unglaublich viel "Dreck am Stecken" (und tatsächlich selbst TERROR verbreitet) hat, wird auch jedem ersichtlich, der sich näher damit beschäftigt.

Um das zu erklären, müsste ich eigentlich jetzt ausholen, was aber jetzt zu weit führt, da das Feld so ungemein groß ist, aber nur mal so viel :

Amerika hat Bin Laden und die Taliban überhaupt erst zu dem gemacht was sie heute sind. Amerika hat Bin Laden und die Taliban jahrelang mit amerikanischem Steuergeld versorgt, weil Bin Laden und die Taliban für die Amerikaner die Drecksarbeit gemacht haben, indem sie gegen die Sowjets gekämpft hatten.

Des weiteren bestanden Geschäftsbeziehungen zwischen Bin Ladens Familie und Amerika.

Und : Amerika hätte Bin Laden und die Taliban merhmals festnehmen können, sie haben es aber nicht gemacht. Vielmehr hat Amerika zugelassen, dass in den Bergen Afghanistans ca. 4000 Taliban (und Familiemitglieder von Bin Laden) in einer Nacht und Nebelaktion, ausgelflogen wurden.

http://www.nuoviso.de/filmeDetail_pressfortruth.ht-m

sieh es Dir ab ca. 52 :35 an !

Dreckiges Talibanschwein!!!
HURRAAAAAAAAAAAAAAA, 'ussama bin aldi' isse endlich TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOD!!
Ich bezweifle, dass dieser Bettnaesser, bei seinem Vermoegen die USA gebraucht haette.

Es gibt wenige Nationen, die kein 'Dreck am Stecken' haben.
Nixen Neues isse's, dass CIA dort agiert, wo Drogen und Waffen und Schamuetzel sind.

Alle spielen Weltmonopoli, China, Japan, Russland und ganz Europa. Wer isse denn noch ueberrascht, doch nur der, wer bis heute wunderbar geschnarcht hat.
Es wird gerade um die Ostkueste Afrikas gespielt.

Naiv isse, wer Gutes denkt!!!




mimimi!?!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2007 um 13:56

Du sgast es...
versetz dich in die lage eines angegriffenen. mehr sage ich nicht dazu.

nochmal: für mich sind das keine beweise, wenn ich in den deutschen nachrichten höre, heute hat sich ein fahrer mit einem lastwagen im basar in die luftgesprengt. weil ich weit daraüber hinausgucke. die meisten dieser anschläge sagen die "usmilitaries" seien von der oder jener oraganisation, ich meine die könnten irgendeinen namen erfinden um es islamisch und gefährlich sich anhören zu lassen, und die medien und die menschen glauben diesen berichten.

wer kann mir die hundertprozentige sicherheit geben, dass z.b. dieser lastwagenfahrer nicht vielleicht einen auftrag von bestimmten leuten (sagen wir mal us oder blackwater leuten) bekommen hat um z.b. für ein bisschen geld diesen lastwagen mit einer bestimmten ladung, von der er nichts weiß, zum basar zu führen, denn da erwartet ihm der, der die ware bestellt hat und dann wird dieser lastwagen im herzen des basars durch fernzünder in die luftgesprengt.

möglich wäre das. denn es ist ein vorteil der amerikaner, wenn sie z.b. das irak. volk zersplittern und wenn sich ein hass der versch. gruppen sich gegenseitig aufstaut als der hass der versch. gruppen gemeinsam gegen amerika bzw. das amerikan militär. und bestimmt nicht ein vorteil der menschen im irak.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2007 um 14:00
In Antwort auf vesa_11982132

Dreckiges Talibanschwein!!!
HURRAAAAAAAAAAAAAAA, 'ussama bin aldi' isse endlich TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOD!!
Ich bezweifle, dass dieser Bettnaesser, bei seinem Vermoegen die USA gebraucht haette.

Es gibt wenige Nationen, die kein 'Dreck am Stecken' haben.
Nixen Neues isse's, dass CIA dort agiert, wo Drogen und Waffen und Schamuetzel sind.

Alle spielen Weltmonopoli, China, Japan, Russland und ganz Europa. Wer isse denn noch ueberrascht, doch nur der, wer bis heute wunderbar geschnarcht hat.
Es wird gerade um die Ostkueste Afrikas gespielt.

Naiv isse, wer Gutes denkt!!!




mimimi!?!


@ mimimi!?!
was Du bezweifelst, sei selbstverständlich Dir überlassen, Fakt ist, und das streitet auch die amerik. Regierung nicht ab, dass sie Bin laden und die Taliban finanziell massiv untersützt haben.
Bin Laden hat zwar viel Geld, aber wenn du mal anschaust was Amerika jeden einzelnen Tag für Waffen an Kohle raus haut, dass ist selbst Bin laden`s Vermögen Kleinmist.

401,7 Milliarden waren es 2005 bei den Amerikanern, und bis 2009 sollen die Ausgaben um weiteres gesteigert werden und sollen dann auf 487,7 Milliarden kommen !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2007 um 14:02

Glaub mir...
amerikan. soldaten werden dafür bezahlt, nichts anderes.

sie heuern junge v.a. arme migrannten kinder in ghettos an um im irak zu kämpfen, wobei es keinen grund gibt im irak zu kämpfen.

hast du recht dieses verhalten der amerikaner macht echt keinen sinn. (ironisch gemeint natürlich)

vielleicht werden nicht die amerikan. soldaten dafür bezahlt, aber vielleicht solche oragnisationen wie blackwater. möglich wäre es. um wie gesagt die hass der leute auf die eigenen zu richten und um mehr aufträge im land zu bekommen.

ich meine bis zu den bildern on abu ghraib dachte man nicht an solche bilder, hätte ich dir gesgt amerikan. soldaten quälen die irakis im gefängnis und lassen sie nackt stellungen machen um diese zu fotografieren, was hättest du zu mir gesagt?

das macht doch ke9inen sinn und diese aussage von mir wäre peinlich.

naja für mich würde es sinn machen. wir leben in einer zeit, in dem man nicht alles glauben sollte was wir im fernsehen sehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2007 um 14:15

Zu dem ersten absatz...
ich kann es nicht nachvollziehen. Da diese Soldaten im Irak nix verloren haben. es gab keinen grund den irak anzugreifen. Das irak. volk wurde so gesehn angegegriffen, verstehst du das nicht?

wenn polen deutschland erobert und deutschland sich wehren würde, wäre es verkehrt? du sagst doch selber man solle sich in die alge eines angegriffenen versetzen und das mache ich beim punkto palästina, irak und afghanistan.

kinder sollte man nicht für kriege missbrauchen. gebe ich dir recht.

die kinder werden manipuliert genau so wie die amerikan. soldaten, beide gruppen wird beigebracht für das eigene land zu kämpfen und zu sterben. ich ahbe so viele soldaten gesehen, die meinte es wäre eine ehre für das eigene land zu sterben, genau das sagen die palästinenser auch.

so lange die palästinenser wie tiere leben müssen, die um ihr eigens land beraubt wurden sind, werden sie verständlicherweise dagegen ankämpfen, weil kein einziges land intersse an diesn konflikt zeigt. die die interesse zeigen sind verbündete der usa und haben geld und macht. die palästinenser haben keine andere wahl als leider sich auf eine unvorstellbare weise zu verteidigen.

ich weiß mich wirst du nie verstehen genauso wie ich dich nicht, doch wenn du selbst betroffen bist wirst du schnell anders urteilen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2007 um 14:28

Aylflo...
"General Mahmoud Ahmed, the then head of Pakistan's Inter-Services Intelligence (ISI)(=pakistanische Geheimdienst ISI), wired $100,000 before the 9/11 attacks to Mohammed Atta, the lead hijacker. It is extraordinary that neither Ahmed nor Sheikh have been charged and brought to trial on this count. Why not? Ahmed, the paymaster for the hijackers, was actually in Washington on 9/11, and had a series of pre-9/11 top-level meetings in the White House, the Pentagon, the national security council, and with George Tenet, then head of the CIA, and Marc Grossman, the under-secretary of state for political affairs."

Guardian, 22 July 2004 (http://www.guardian.co.uk/)

Natürlich war der Guardian nicht die einzigen, die das meldeten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2007 um 14:31

Was hat mein Privates....
damit zu tun, dass ich keine Zeit habe meine Ansicht hier in diesem Forum hinzuschreiben???

warum sollte ich mich freuen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2007 um 14:34

Noch was...
du hast doch hier was dazugeschrieben. anscheinend freust du dich das ich ein neues thema aufgemacht habe und möchterst dich bei mir bedanken, doch weißt nicht wie.

ich habs verstanden BITTESCHÖN.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2007 um 14:45

Pleaseee Blumenfee
ausgerechnet DU, liebe Blumenfee, wirfst anderen vor "Reizthemen" einzustellen ?
Bist Du nicht die Königin der Reizthemen ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2007 um 14:56

Das mit den anschlägen mitten aufm markt...
hab ich auch gesgat ist nicht richtig, es ist falsch. doch es muss nicht immer ein iraki sein, der als ziel hat sich aufm markt in die luft zu sprengen. habe es in anderen beiträgen auch erwähnt.

das irak. volk leidet mehr denn je. das saddam in meinen augen ein diktator war bestreite ich nicht. doch die interessen der amer. regierung war das nicht. die kümmern die irakis nichts. das weißt du auch.

das mit den waffn, stimmt, schlimm, doch wer hat sie ihm gegeben? die leute die jetzt im irak rummetzeln??? ja die amis waren das.

zu palästina, das mit dem abgekauftem land sind vielleicht einige km aber bestimmt nicht ganz palästina. und klar die israelis haben diese gebiete fruchtbar gemacht, weil die palästinenser keine möglichkeit haben was aus ihrem zu machen. isarel hat küste usw., und glaub mir israel gestattet das palästinensische volk bestimmt nciht etwas zu machen, das sie einen firtschritt verzeichnen könnten.

und in afghanistan haben die soldaten auich ncihts verloren. wegend er taliban meinst du sind sie dort? oder eher wegen den rohstoffen und drogenhandel? oder um langsam aber sicher sich an die vorräte im kaspischem meer zu machen.

die besatzer müssen alle samt raus aus diesen ländern, die haben nichts dort verloren und die eigenen soldaten zweifeln an ihre mission.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2007 um 15:01

Aha
aber DU glaubst generell den anderen, deine Ansichten unterstützenden Zeitungsberichten ? soll ICH jetzt auch "lach" schreiben ?

Wie gesagt, diese Meldung kam in vielen renomierten Zeitungen.
Du kannst aber gerne alles anzweifeln was Dir mißfällt, und alles als authentisch deklarieren worauf du Dich berufen willst.
Hättest du Dich aber mit dem Thema (Bush-Regierung und alles was damit zusammenhängt) auseinadergesetzt wüßtest du, dass das von mir genannte schon längst bekannt ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2007 um 15:09

Aylflo
Eingesendet von aylflo am 23 September 2007 um 14:41
>"Das irakische Volk" wurde von einem brutalen Diktator befreit"<<

Aha ! Dieser Saddam Hussein, so ein Schwein* er auch mit Sicherheit gewesen sein mag, hat es in seiner gesamten Amtszeit weitaus weniger Leute ungebracht, als jetzt im Irak durch die USA gestorben sind.


Man sieht woher du deine Quellen hast. Du plapperst blos nach was du in den gängigen Medien zu lesen bekommst, und scheinst selbst nicht kritisch zu reflektieren. Wenn ich Dir aber einen Bericht aus eben diesen Medien zitiere, die dir nicht genehm sind, dann passt es dir nicht. Wow !

Warum glaubst du ist die USA in den Irak einmaschiert ? Um das arme Volk von Hussein zu befreien, damit die USA es dann selbst um ein vielfaches töten kann ?
Um die schlimmen Massenvernichtungswaffen zu finden, die dann doch nicht gefunden wurden ?

oder was denkst du ist der Grund da einmaschiert zu sein =?

Bin gespannt ... !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2007 um 15:24

Blumefee
hm .. und die ganzen gestarteten Islam Threads (sowie Kommentare) , das sind keine Reizthemen ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2007 um 16:08
In Antwort auf vesa_11982132

Dreckiges Talibanschwein!!!
HURRAAAAAAAAAAAAAAA, 'ussama bin aldi' isse endlich TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOD!!
Ich bezweifle, dass dieser Bettnaesser, bei seinem Vermoegen die USA gebraucht haette.

Es gibt wenige Nationen, die kein 'Dreck am Stecken' haben.
Nixen Neues isse's, dass CIA dort agiert, wo Drogen und Waffen und Schamuetzel sind.

Alle spielen Weltmonopoli, China, Japan, Russland und ganz Europa. Wer isse denn noch ueberrascht, doch nur der, wer bis heute wunderbar geschnarcht hat.
Es wird gerade um die Ostkueste Afrikas gespielt.

Naiv isse, wer Gutes denkt!!!




mimimi!?!


Ich nix dreckig!!!!
Du kucken kommen, soufflez..., meine hals gans sauber isse.

Ich auch nix haben dollar, aba dafur 4 ehefrauen, 11 lieblingsfrauen, 36 unterhaltsfrauen und 365 kinder an backe kleben.

Ich keine terroristenschwein binte. :

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2007 um 17:46
In Antwort auf karel_12831345

@lesenlesen
(strange nick, by the way!)

Du musst nicht erst auf die blackwater verweisen, um aufzuzeigen wie schändlich Amerikaner im Irak vorgehen. Ganz "normale" amerik. Soldaten nehmen sich das Recht raus auf jeden Iraker zu schießen, der ihnen einen (völlig subjektiv bestimmten)Anlass gibt, und sei dieser Anlass auch noch so lächerlich und fadenscheinig. Die amerik. Soldaten dort (je nach Stationierungspunkt) sind zum Teil so gelangweilt, weil sie tagelang nichts zu tun bekommen außer zu "beobachten", dass sie einen vermeintlich zutreffenden Anlass gerne nehmen um Zivilisten zu erschießen und Terror zu verbreiten.

Dass die amerikanische Regierung außerdem unglaublich viel "Dreck am Stecken" (und tatsächlich selbst TERROR verbreitet) hat, wird auch jedem ersichtlich, der sich näher damit beschäftigt.

Um das zu erklären, müsste ich eigentlich jetzt ausholen, was aber jetzt zu weit führt, da das Feld so ungemein groß ist, aber nur mal so viel :

Amerika hat Bin Laden und die Taliban überhaupt erst zu dem gemacht was sie heute sind. Amerika hat Bin Laden und die Taliban jahrelang mit amerikanischem Steuergeld versorgt, weil Bin Laden und die Taliban für die Amerikaner die Drecksarbeit gemacht haben, indem sie gegen die Sowjets gekämpft hatten.

Des weiteren bestanden Geschäftsbeziehungen zwischen Bin Ladens Familie und Amerika.

Und : Amerika hätte Bin Laden und die Taliban merhmals festnehmen können, sie haben es aber nicht gemacht. Vielmehr hat Amerika zugelassen, dass in den Bergen Afghanistans ca. 4000 Taliban (und Familiemitglieder von Bin Laden) in einer Nacht und Nebelaktion, ausgelflogen wurden.

http://www.nuoviso.de/filmeDetail_pressfortruth.ht-m

sieh es Dir ab ca. 52 :35 an !

Danke für deinen...
link.

habs mir gerade angeschaut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2007 um 10:31

@ blumenfee3
Zitatauszug: >>Amerikanische Soldaten werden NICHT dafür bezahlt, dass sie sich selber absichtlich in Gefahr bringen, indem sie in zivilen Stadtvierteln die Stimmung anheizen.

Das macht einfach keinen Sinn!<<


Bist Du da so sicher?

LG
Eva

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2007 um 13:02

Ich tue nichts, was du von mir willst...
ich halte mich ans fasten, was hat das mit meinem beitrag hier zu tun? wenns dich stört, dass hier auch muslime ihre meinung sagen, dan verabschiede du dich dann doch.

zur sache:
ich heiße es genauso wenig gut, wenn menschen im namen des islams töten.
doch eines soll dir gesagt sein, die amerikanischen soldaten haben nichts in afghanistan, nichts im irak und nichts im libanon zu suchen. das einizige was die wollen ist unruhe in diese länder zu bringen um die region zu destabilisieren.

und zu deinem "zweierlei recht haben wir gar ncht gern" es ist mir egal, was "ihr" gern habt oder nicht, genauso wie es dir egal ist oder "euch" egal ist, was wir gern haben.

guten tag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen